Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Diabetesverbände verlangen "Zucker- u. Fettsteuer"


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.07.2014, 16:04   #26
utafu->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.07.2013
Beiträge: 372
utafu utafu
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Diabetesverbände verlangen "Zucker- u. Fettsteuer"

Zitat von Texter50 Beitrag anzeigen
Die Werbung für bestimmte Artikel, besonders in / Zwischen den Sendungen für Kinder ergänzend einschränken. Was die da so gezeigt bekommen, müssen Mama und Papa dann kaufen.
Die Firmen keine Schulunterlagen mit dem Werbemüll zu zuckerhaltigenm Zeuchs in die Schulklassen liefern lassen.
Mama und Papa müssen nix....haben wir auch nicht.
Ja man macht sich dann nicht beliebt beim Nachwuchs und ja es werden kleine Kämpfe ausgetragen...aber das ist nun mal unser Job
utafu ist offline  
Alt 19.07.2014, 19:39   #27
Hexe45
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Rhein-Neckar
Beiträge: 1.769
Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Diabetesverbände verlangen "Zucker- u. Fettsteuer"

Zitat von Dark Vampire Beitrag anzeigen
Von mir aus kann so eine Steuer eingeführt werden.

Wenn ich nämlich sehe wie schon viele Grundschulkinder mit über 10 Kilo zuviel rumlaufen müssen wird mir schlecht.
Da besteht das Frühstück schon aus Keksen und Kinderschokolade, ist ja Milch drinnen und sooooo gesund......und dann nur zuckerhaltige Getränke ...bähh.

,.
Hm irgendwie sehe ich aber nicht ein, warum ich dafür in Haftung genommen werden soll, daß einige Eltern versagen.

Am besten gleich Süßigkeiten verbieten.
So nach dem bewährten Muster.

Erst das Süßigkeitenessen in Restaur. und Kneipen verbieten.

Wer süßes essen will muß nach draußen, wegen Karies durch passives Süßigkeiten essen.Wass soll als nächstes kommen?

High Heels Steuer?

Dickensteuer? So ala, wer 180 cn groß ist darf 76 kg wiegen.

Und für jedes kg gibts dann ne Volumensteuer.

Und wer Diabetis bekommt zahlt dann die doppelte Steuer pro kg.

Diabetis Typ 1?-- ok die können nichts dafür--na ja die haben Pech gehabt.

was soll denn noch alles reguliert werden?
Hexe45 ist offline  
Alt 19.07.2014, 20:52   #28
Dark Vampire
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Dark Vampire
 
Registriert seit: 07.04.2014
Beiträge: 1.855
Dark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire EnagagiertDark Vampire Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Diabetesverbände verlangen "Zucker- u. Fettsteuer"

Zitat von Hexe45 Beitrag anzeigen
Hm irgendwie sehe ich aber nicht ein, warum ich dafür in Haftung genommen werden soll, daß einige Eltern versagen.

Ist doch bei vielen Dingen so wo man mitzahlt wo man nicht einsieht.......
Dark Vampire ist offline  
Alt 19.07.2014, 23:00   #29
jackfruit->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.07.2011
Ort: Halle Saale
Beiträge: 286
jackfruit
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Diabetesverbände verlangen "Zucker- u. Fettsteuer"

Man könnte natürlich auch erstmal Lebensmittel entsprechend kennzeichen bspw. die schon immer mal wieder vorgeschlagene Lebensmittelampel einführen aber das bringt ja keine Steuern ein ^^
jackfruit ist offline  
Alt 20.07.2014, 00:01   #30
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.484
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Diabetesverbände verlangen "Zucker- u. Fettsteuer"

Zitat von jackfruit Beitrag anzeigen
Man könnte natürlich auch erstmal Lebensmittel entsprechend kennzeichen bspw. die schon immer mal wieder vorgeschlagene Lebensmittelampel einführen aber das bringt ja keine Steuern ein ^^
Daran hat aber die Industrie so gar kein Interesse. Da könnte der Verbraucher ja auf einen Blick feststellen, was nicht in so großen Mengen in den Einkaufskorb gehört.
Die heute übliche Deklaration von Inhaltsstoffen ist da doch weitaus günstiger, denn ohne Chemiestudium is man da als Verbraucher in weiten Teilen echt aufgeschmissen - wenn man allein die unterschiedlichen Bezeichnungen für Zucker bedenkt.
__

Unterbrich niemals Deinen Gegner im JC, wenn er gerade einen Fehler begeht.
Frei nach Sunzi


Texter50 ist offline  
Alt 20.07.2014, 17:52   #31
nightangel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von nightangel
 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 1.733
nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Diabetesverbände verlangen "Zucker- u. Fettsteuer"

Statt die Steuern zu erhöhen sollten die der Industrie mal auf die Finger schauen.
Es gibt doch kaum noch Lebensmittel wo kein Zucker drin ist (ausser natürlich Obst und Gemüse). Wobei in Obst auch Fruchtzucker enthalten ist, der ist aber weitaus weniger schädlich als der Kristallzucker.
Im Grunde genommen hat man kaum eine Wahl denn Zucker ist mittlerweile sogar in vielen Dingen enthalten wo man ihn nie vermuten würde und wo er auch garnicht rein gehört.

Aber ist wie bei den Drogendealern, erst günstig verkaufen und süchtig machen und dann die Preise rapide erhöhen, denn dann kann der Konsument nicht mehr anders und muss kaufen. So kommt man auch zu seinem Geld.

Und was soll die ganze dumme Werbung die schon auf die Kinder abzielt von wegen Milchschnitte, gesund weil mit viel Milch (ja und kiloweise Zucker) blabla.
Fruchtzwerge, gesunder, leckerer Joghurt (mit kiloweise Zucker).
Cornflakes mit gesunden Zerealien (klar und kiloweise Zucker).
Müsli mit vielen gesunden Sachen und Ballaststoffen (und kiloweise Zucker) usw. usf.
Das in den Sachen aber bedeutend mehr Fett und/oder Zucker enthalten ist als z.B. in normalem Joghurt wird verschwiegen. Kinder mögen halt süss und so lockt man die schon zum kauf. Vor allem wenn man ihnen suggeriert, das ist extra für dich hergestellt, gesund und lecker. So ein Schwachsinn.

An solchen Stellen sollte mal eingegriffen werden.

Wer vermutet schon das in herzhafter Bratwurst, Brot, versch. Käsesorten usw. reichlich Zucker drin ist. Schmeckt doch garnicht süss sondern herzhaft. Also was soll der Zucker da drin?
__



Was bedeuten schon Worte, wenn Taten eine andere Sprache sprechen!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Ein schöner Mensch kann dir die Augen öffnen.
Ein kluger den Verstand.
Aber nur ein Engel dein Herz.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!!!
nightangel ist offline  
Alt 21.07.2014, 15:12   #32
USERIN
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von USERIN
 
Registriert seit: 11.03.2014
Beiträge: 2.141
USERIN Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Diabetesverbände verlangen "Zucker- u. Fettsteuer"

Zitat von Cerberus Beitrag anzeigen
Ich mag keine Chips, Süßes in Maßen, Gewicht ist okay......... mit dem "Überfluß" ist auch nich so dolle... mangels Bimbes...

Und ich bin ein Typ 1 - Diabetiker! (Eine Autoimmunerkrankung) Du verstehst?
Das ist natürlich ein herber Schlag des Schicksals..... oder ein suboptimaler Gen-Mix....was auch immer.


aber die Menge ist wohl Typ II:


Rund 95 Prozent der betroffenen Personen leiden an Typ 2 Diabetes, die verbleibenden fünf Prozent entfallen auf Typ 1 Diabetes.

www.diabetes-heute.de

__

"HARTZ-IV" ist kurz erklärt: Politisch gewollte Armut im politisch gewollten Reichtum.
USERIN ist offline  
Alt 21.07.2014, 15:16   #33
USERIN
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von USERIN
 
Registriert seit: 11.03.2014
Beiträge: 2.141
USERIN Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Diabetesverbände verlangen "Zucker- u. Fettsteuer"

Zitat von nightangel Beitrag anzeigen
Also was soll der Zucker da drin?
Gibt dem Ganzen auf billige Weise Gewicht und "Geschmack"....

Ich hoffe ich zitiere jetzt sinngemäß irgendeinen Lebensmittel-Konzernboss richtig:

"Lebensmittel herzustellen, ist die Kunst Wasser, Fett und Zucker eine verkaufbare Form zugeben."


Bewusst einkaufen bedeutet auch: Sich nicht blind auf den buntverpackten Dreck zu verlassen, sondern auch mal nachzudenken.

Keiner wird gezwungen z.B. Ketchup zu kaufen (wo i.d.R. meist ein relativ hoher Anteil an Zucker enthalten ist)
__

"HARTZ-IV" ist kurz erklärt: Politisch gewollte Armut im politisch gewollten Reichtum.
USERIN ist offline  
Alt 21.07.2014, 15:18   #34
USERIN
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von USERIN
 
Registriert seit: 11.03.2014
Beiträge: 2.141
USERIN Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Diabetesverbände verlangen "Zucker- u. Fettsteuer"

Zitat von Defiance Beitrag anzeigen
Nicht alles soll reguliert werden, nur wenn Ich 30-35 jährige Menschen sehe die sich auf ihren Einkaufswagen stützen müssen und dann noch die billig Cola Cola Mix Getränke und die 5 Pack TK Pizza kaufen und es dann noch gerade so die 200 Meter von der Kasse bis ins Auto schaffen und erst 5 Minuten warten müssen bis der Puls sich halbwegs beruhigt hat OB das wirklich sein muß ?
Alles hat eben seinen Preis..... wer der Meinung ist sich hochkalorisch - bei bewussten Bewegungsmangel - ernähren zu müssen.... bitte! Solange noch die verschwitzen Wurstfinger die Programmtaste für RTL finden ist doch alles i.O.
__

"HARTZ-IV" ist kurz erklärt: Politisch gewollte Armut im politisch gewollten Reichtum.
USERIN ist offline  
Alt 21.07.2014, 15:20   #35
USERIN
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von USERIN
 
Registriert seit: 11.03.2014
Beiträge: 2.141
USERIN Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Diabetesverbände verlangen "Zucker- u. Fettsteuer"

Zitat von Hexe45 Beitrag anzeigen

was soll denn noch alles reguliert werden?
Ich denke, dass da nicht viel reguliert wird.... schließlich leben zwei große Branchen sehr gut davon (Lebensmittel/Pharma)!

Man wäre doch bekloppt, wenn man sich diesen dicken Ast absägt, auf dem man so bequem sitzt!
__

"HARTZ-IV" ist kurz erklärt: Politisch gewollte Armut im politisch gewollten Reichtum.
USERIN ist offline  
Alt 21.07.2014, 15:46   #36
Marion63
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Diabetesverbände verlangen "Zucker- u. Fettsteuer"

Zitat von Dark Vampire Beitrag anzeigen
Von mir aus kann so eine Steuer eingeführt werden.

Wenn ich nämlich sehe wie schon viele Grundschulkinder mit über 10 Kilo zuviel rumlaufen müssen wird mir schlecht.
Da besteht das Frühstück schon aus Keksen und Kinderschokolade, ist ja Milch drinnen und sooooo gesund......und dann nur zuckerhaltige Getränke ...bähh.
10 Kilo ist ja fast noch wenig. auf der MutterKindkur (nein meine Kinder waren nicht übergewichtig) war ein 6 jähriger mit fast 50 Kilo. der kam mit zwei Koffern an, im einen Klamotten und Co. im andern Süßkram in fester und flüssiger Form bis obenhin gefüllt.
eine der andern Mütter: sie wisse nicht, was sie ihrer Tochter sonst ausser Schokolade geben soll. das Mädel war 2 Jahre alt und bereits fettleibig.
 
Alt 21.07.2014, 15:52   #37
Marion63
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Diabetesverbände verlangen "Zucker- u. Fettsteuer"

Zitat von utafu Beitrag anzeigen
Für mich wäre es eine Katastrophe, ich rauche nicht ich trinke kein Alkohol oder habe sonst teuere Hobbys.
Ich backe und koche für mein Leben gerne und ja ich liebe es süß und nein ich fühle mich nicht schuldig...wieso auch?
Wir gehen gerne in die Beeren und ich koche ein....für all das brauche ich Zucker und will ich auch Zucker.
Ich liebe meinen Grießbrei mit Zimt und Zucker...auch sind wir alle nicht Dick.
Es ist schlimm wie alles verteufelt wird.

davon wird man sicher auch nicht fettleibig, wenn man sich morgens seine selbstgemachte Marmelade aufs Brötchen schmiert oder ab und zu seinen Grießbrei mit Zimt und Zucker isst
und ansonsten sich einigermaßen ausgewogen ernährt und sich bewegt.

wirklich schlimm ist der ganze Fertigfrass, egal ob nun in süßer oder herzhafter Form.
 
 

Stichwortsuche
diabetesverbände, verlangen, zucker u fettsteuer

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wer weiß mehr? "edition.cnn.com" , "german.ruvr.ru" oder "ard.de" qwertz31 Allgemeine Fragen 2 08.07.2014 07:18
darf ein Jobcenter eine "Zwangsabmeldung" des getrennt lebendem Ehegatten verlangen? Krypteia KDU - Miete / Untermiete 10 23.12.2012 19:37
JC gibt "Hausarrest" obwohl kein Leistungsanspruch - Wann beginnt die "Stallpflicht"? Genius23 ALG II 21 07.07.2012 22:45
"Krach schlagen"-Block in der "Wir haben es satt"-Demo am 22. Januar in Berlin Martin Behrsing AGENTURSCHLUSS/Aktionen 121 06.06.2011 08:22
Wir verlangen keinen Luxus" Arania Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 08.02.2010 19:13


Es ist jetzt 01:29 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland