Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Die Deutschen müssen sich an Armut gewöhnen


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.08.2013, 18:43   #26
Nowottny
 
Registriert seit: 14.09.2012
Beiträge: 938
Nowottny
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Deutschen müssen sich an Armut gewöhnen

Zitat von FrankyBoy Beitrag anzeigen
Diese selbsternannten Lackaffen die sich Finanzexperten nennen sollen doch einmal die wirklich relevanten Geldströme beim Namen nennen aber das trauen sich diese Vollversager, die längst noch ihren längst widerlegten Schwachsinn da so idiotisch zu Papier bringen - alles gestützt von den Proffessoren mit der Glaskugel Raffelhüsschen, Rürup und Börsch Supan - größere Volksverhetzer sind kaum vorstellbar.
Wenn Du Geld anlegen möchtest, dann kommst Du an Banken nicht vorbei. So ist das. Gilt auch für Versicherungen. Alles eine Frage der Kapitalanlage.
Nowottny ist offline  
Alt 20.08.2013, 18:49   #27
Al Bandy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.10.2011
Beiträge: 1.914
Al Bandy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Deutschen müssen sich an Armut gewöhnen

Zitat von FrankyBoy Beitrag anzeigen

Dr. Angela Merkel = SchuldenQueen³ - das ist die Wahrheit!
Da gibt es noch andere,die ihr zuvor einen Berg hinterließen.
Und ist es noch so schön fett in Rot,so kommt es draußen leider nicht an.
Das liest hartaber herzlich,dessen Lebensinhalt dieses Forum geworden ist,dann mal Bandy dem es am ***** vorbei geht.
Der Rest nimmts halt zur Kenntnis,gelesen markiert ab zur neuen Schlagzeile und weiter motzen.
Al Bandy ist offline  
Alt 20.08.2013, 18:51   #28
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Deutschen müssen sich an Armut gewöhnen

Zitat von Nowottny Beitrag anzeigen
Wenn Du Geld anlegen möchtest, dann kommst Du an Banken nicht vorbei. So ist das. Gilt auch für Versicherungen. Alles eine Frage der Kapitalanlage.
Geht auch ausserhalb von Banken... siehe VC (private equity)...wenn deine Sparschwein fett genug ist.... meld dich mal bei denen....no risk, no fun!
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline  
Alt 20.08.2013, 18:53   #29
Nowottny
 
Registriert seit: 14.09.2012
Beiträge: 938
Nowottny
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Deutschen müssen sich an Armut gewöhnen

Zitat von hartaber4 Beitrag anzeigen
Geht auch ausserhalb von Banken... siehe VC (private equity)...wenn deine Sparschwein fett genug ist.... meld dich mal bei denen....no risk, no fun!
:-)

Nö, danke. Sicherheit FIRST. Und wenn die Bank mal pleite geht... rettet der Michel sie mit seinen Steuergeldern. Lieber so.
Nowottny ist offline  
Alt 20.08.2013, 18:55   #30
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Deutschen müssen sich an Armut gewöhnen

Zitat von Al Bandy Beitrag anzeigen
Da gibt es noch andere,die ihr zuvor einen Berg hinterließen.
Und ist es noch so schön fett in Rot,so kommt es draußen leider nicht an.
Das liest hartaber herzlich,dessen Lebensinhalt dieses Forum geworden ist,dann mal Bandy dem es am ***** vorbei geht.
Der Rest nimmts halt zur Kenntnis,gelesen markiert ab zur neuen Schlagzeile und weiter motzen.
Ein kleiner Geist will nur glauben was er sieht.
Duc de La Rochefoucauld
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline  
Alt 20.08.2013, 18:56   #31
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Deutschen müssen sich an Armut gewöhnen

Zitat von Nowottny Beitrag anzeigen
:-)

Nö, danke. Sicherheit FIRST. Und wenn die Bank mal pleite geht... rettet der Michel sie mit seinen Steuergeldern. Lieber so.
Und das Sozialamt findet es leichter... z.B. im Falle der Pflegebedürftigkeit.... aber da hast du ja fett vorgesorgt....
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline  
Alt 20.08.2013, 18:58   #32
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Deutschen müssen sich an Armut gewöhnen

Zitat von Al Bandy Beitrag anzeigen
Da gibt es noch andere,die ihr zuvor einen Berg hinterließen.
Und ist es noch so schön fett in Rot,so kommt es draußen leider nicht an.
Das liest hartaber herzlich,dessen Lebensinhalt dieses Forum geworden ist,dann mal Bandy dem es am ***** vorbei geht.
Der Rest nimmts halt zur Kenntnis,gelesen markiert ab zur neuen Schlagzeile und weiter motzen.
Dieser Schwachsinn ist Systemimmanent aber die Murksel setzt dem ganzen die Krone auf weil die bisher jeden Bänkster und jeden Spekulaten vor Verlust mit Steuergeldern gerettet hat, die uns nun als Staatsschulden an der Backe kleben - darum geht es - die Bonzen werden gemästet und die kleinen Schlucker werden ebenfalls Systemimmanent, pausenlos ärmer - hier ein guter Beitrag zum Thema: Prof. Bontrup - Wer hat uns verraten? - YouTube
FrankyBoy ist offline  
Alt 20.08.2013, 18:58   #33
Nowottny
 
Registriert seit: 14.09.2012
Beiträge: 938
Nowottny
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Deutschen müssen sich an Armut gewöhnen

Zitat von hartaber4 Beitrag anzeigen
Und das Sozialamt findet es leichter... z.B. im Falle der Pflegebedürftigkeit.... aber da hast du ja fett vorgesorgt....
Genau!
Nowottny ist offline  
Alt 20.08.2013, 18:59   #34
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Deutschen müssen sich an Armut gewöhnen

Zitat von Nowottny Beitrag anzeigen
Die Dinge werden sich bald klären. Wenn noch weniger Menschen als bisher sozialversicherungspflichtig angestellt sind, sinkt auch die Abgabe an die entsprechenden Versicherungen, dann sinkt auch das Steueraufkommen.

Die bisherigen Sozialleistungen werden dem Rechnung tragen müssen.
Die meisten Sozialversicherungen sind eher nicht steuerfinanziert in Deutschland....

aber sonst stimmt die Richtung.... viel Beitrag, wenig Gegenleistung....

aber sonst zum Steueraufkommen:


http://www.elo-forum.org/news-diskus...pluendern.html
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline  
Alt 20.08.2013, 19:02   #35
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Deutschen müssen sich an Armut gewöhnen

Zitat von Nowottny Beitrag anzeigen
Genau!
Gönne ich dir von ganzem Herzen.... auch schön, dass du den Leistungsträgern hier nicht auf der Tasche liegst......
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline  
Alt 20.08.2013, 19:03   #36
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Deutschen müssen sich an Armut gewöhnen

Zitat von FrankyBoy Beitrag anzeigen
Dieser Schwachsinn ist Systemimmanent aber die Murksel setzt dem ganzen die Krone auf weil die bisher jeden Bänkster und jeden Spekulaten vor Verlust mit Steuergeldern gerettet hat, die uns nun als Staatsschulden an der Backe kleben - darum geht es - die Bonzen werden gemästet und die kleinen Schlucker werden ebenfalls Systemimmanent, pausenlos ärmer - hier ein guter Beitrag zum Thema: Prof. Bontrup - Wer hat uns verraten? - YouTube
So ist es doch schon etwas sachlicher.... ist ja kein Forum für Leute mit Sehschwäche....

Ich bin gespannt auf die "Bonbons" nach der Wahl....... die "to-do-Liste" liegt schon fertig in der Schublade......
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline  
Alt 20.08.2013, 19:09   #37
Al Bandy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.10.2011
Beiträge: 1.914
Al Bandy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Deutschen müssen sich an Armut gewöhnen

Zitat von FrankyBoy Beitrag anzeigen
Dieser Schwachsinn ist Systemimmanent aber die Murksel setzt dem ganzen die Krone auf
Bleib in der realen Welt,mach dort deine Sozialarbeiten oder Politik hier schreibst du nur für die Katze.
Aus einem virtuellen Raum heraus finden keine Veränderungen statt.
Al Bandy ist offline  
Alt 20.08.2013, 20:39   #38
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Deutschen müssen sich an Armut gewöhnen

Die Deutschen müssen sich an Armut gewöhnen:


UvdL war ja vor kurzem so herzerfrischend ehrlich:


35 volle Beitragsjahre mit € 2500 Bruttolohn macht € ca. 688 Rente.... noch Fragen ? Gut!
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline  
Alt 21.08.2013, 04:12   #39
Redwing
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.12.2007
Ort: Bremen
Beiträge: 225
Redwing
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Deutschen müssen sich an Armut gewöhnen

Nein, das müssen wir eben nicht - obwohl die reiche Minderheit das natürlich will. Statistisch gesehen wächst das Privatvermögen, weil die expansiv-kumulative Gefällebildung voranschreitet. Doch sagen diese albernen Durchschnittswerte und BiP und all der Nonsense noch lange nicht aus, wie sich das Vermögen intern verteilt. Derselbe Wert - sagen wir 100 Taler aus Entenhausen - kann bedeuten, daß zehn Enten zehn Taler haben oder aber daß Dagobert 91 Taler hat und neun gewöhnliche Entenbürger bloß einen. Und genau dahin geht der Trend weltweit. Systempopulistisch wird dann der Anstieg des Privatvermögens gefeiert und mit "DIE Deutschen", etc. gnadenlos verallgemeinernd in Verbindung gebracht, aber im Grunde öffnet sich die Kluft nur immer schneller und weiter und akkumuliert die reiche Minderheit immer mehr Überfluß, der sonst überall in gleichem Maße fehlt. Alles nichts, was ich nicht schon lange vorhersagen würde - unter adäquat negativem Vorzeichen. Es fehlt bei den immer klammeren, kaum mehr handlungsfähigen Staaten, die dennoch immer noch nicht den ***** in der Hose haben, sich das Geld da zu holen, wo es sich jeden Tag stärker sammelt und dadurch auch aus dem aktiven Geldzyklus gesogen wird, und ebenso bei der breiten Masse des Volkes, die immer miesere Löhne und staatliche (Sozial)leistungen in Kauf nehmen soll. Und der Staat von Nottingham macht es zusätzlich schwer, indem er die fehlende Kohle da ergaunern will, wo sie eh kaum ist. Kurzsichtig und asozial ist das.

Es ist genug für alle da - nur immer falscher verteilt. Gerade in den paar "Gewinnerländern" des Kaputtalismus. Und deshalb müßte man sich einen ******* auf Armut einstellen, wenn man nur endlich die Problemursache - die reiche Minderheit und ihr instabiles Gefällesystem - konsequent angehen und wirksam von oben nach unten rückverteilen würde (als ersten zaghaften Anfang - am besten aber gleich konsequenter, stabilisierender Systemwechsel).
Und dieser demografische Hokuspokus in diesem Land wird sich auch nach wenigen Dekaden wieder eingependelt haben. Dann stirbt die etwas überproportionierte Generation der Alten weg, und anschließend ist es wieder ausgewogen - mit halt ein paar Bürgern weniger (Deutschland ist ohnehin eines der dichtbesiedeltsten Länder der Welt; können ruhig ein paar Spießer weniger werden ;-D). Und dann ist auch das "Jobwunder" im Altenpflegebereich wieder ganz flux vorüber. Die Binnemarktnachfrage verändert sich mit der Zahl der Bürger - und die Anzahl der potentiellen Arbeitskräfte normalerweise parallel dazu. Gerade auch Deutschland torpediert den Binnenmarkt allerdings seit langer Zeit im Rahmen des globalen Wettdumpens, dem nun insbesondere europäische Nachbarländer zum Opfer gefallen sind (die man nun auch zur Selbstdemontage animieren will, damit aber gleichzeitig die Konkurrenz vergrößern würde - sollte sich tatsächlich Wirtschaft in diese Dumpinzonen verlagern), mit seinem Volksenteignungsprogrammen zugunsten der Wirtschaftsmafia und der reichen Minderheit und baut ganz auf den Export. Doch die Welt steckt in der Krise, und somit wird der Export früher oder später rapide einbrechen. Und dann gute Nacht, kurzsichtiger Michelspießer. ;-) Selbst Schuld. 8-)

Redwing 4 Rückverteilung - Geldbeutelunabhängige Freiheit und soziale Gerechtigkeit statt Kapitalismus! 8-D
Redwing ist offline  
Alt 21.08.2013, 04:54   #40
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Deutschen müssen sich an Armut gewöhnen

Zitat von Al Bandy Beitrag anzeigen
Bleib in der realen Welt,mach dort deine Sozialarbeiten oder Politik hier schreibst du nur für die Katze.
Aus einem virtuellen Raum heraus finden keine Veränderungen statt.
Ja, am Sonntag grillen wir und ich produziere gerade 2 DVD`s - hier schreibe ich nur, wenn ich ne schöpferische Pause brauche oder (wie jetzt gerade), auf Equipment warte - mit meinem 100$ Tonstudio, bin ich im Moment zu untermotorisiert aber Abhilfe ist auf dem Weg.

Ne, ich denke es nutzt schon etwas - zumindest du liest das und bist vom Hartz-IV TV abgelenkt - wenn das kein Erfolg ist.

Außerdem, sind immer mehr Menschen, in der selben Richtung unterwegs - z. B. der Beitrag von Redwing, ist durchaus ebenfalls auf der Linie, die-, seit ich sie verstanden habe, das zentrale Element in meinen diesbezüglichen Überlegungen ist - wir werden immer mehr und das ist super.

Das verzinste Schuldgeldsystem ist das zentrale Übel - bitte einmal jedes Wort auf die Goldwaage legen und 3 Minuten zuhören: Dirk Müller versteht das Schuldgeldsystem - Angela Merkel nicht - YouTube

Die Gedanken, die Herr Müller da äußert, kann man bis zum Exitus hochrechnen und wer das verstanden hat, der ist ganz weit vorne.
FrankyBoy ist offline  
Alt 20.10.2013, 13:30   #41
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.585
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die Deutschen müssen sich an Armut gewöhnen

Zitat von hartaber4 Beitrag anzeigen
Die Deutschen müssen sich an Armut gewöhnen:


UvdL war ja vor kurzem so herzerfrischend ehrlich:


35 volle Beitragsjahre mit € 2500 Bruttolohn macht € ca. 688 Rente.... noch Fragen ? Gut!
Und das gilt nicht mal für Ost und West! Peinlich!
Texter50 ist offline  
 

Stichwortsuche
armut, deutschen, gewöhnen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Armut und Reichtum in deutschen Medien Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 22.04.2013 13:43
Armut und Reichtum. Die Unterschicht verfestigt sich ethos07 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 12.02.2013 03:05
Existenzängste breiten sich unter den Deutschen aus Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 23.04.2012 13:28
Fast jedem sechsten Deutschen droht Armut Falke Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 29.01.2011 00:27
Bundesregierung will sich mit 100 Milliarden an deutschen Banken beteiligen Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 10 12.10.2008 10:54


Es ist jetzt 08:32 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland