Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Bundestagswahl 2009:Soziale Rechte zu verteidigen – auch mit sozialen Unruhen


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.09.2009, 12:08   #26
CanisLupusGray
Elo-User/in
 
Benutzerbild von CanisLupusGray
 
Registriert seit: 22.12.2007
Ort: Hinter den Sieben Bergen
Beiträge: 810
CanisLupusGray CanisLupusGray CanisLupusGray CanisLupusGray CanisLupusGray CanisLupusGray CanisLupusGray
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundestagswahl 2009:Soziale Rechte zu verteidigen – auch mit sozialen Unruhen

Ich hab da schon mal was vorbereitet.

__

Wenn ich Politiker wäre, würde ich jetzt für meine Meinungsäußerungen keine Verantwortung übernehmen.
CanisLupusGray ist offline  
Alt 28.09.2009, 12:18   #27
Aragon
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Aragon
 
Registriert seit: 13.10.2008
Beiträge: 247
Aragon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundestagswahl 2009:Soziale Rechte zu verteidigen – auch mit sozialen Unruhen

@MrsNorris


Zitat:
Wir brauchen Demos und Widerstand, jedoch sollten die Demos meiner Meinung nach nicht angekündigt werden. Der Überraschungseffekt muss auf unserer Seite sein. Und Widerstand sollte man nicht ankündigen, weil es dann kontraproduktiv ist.
Ist denn eine unangemeldete Demo erlaubt?

Wird die denn nicht gleich von Polizeimacht "aufgelöst"?
__

"Es ist kein Maßstab für Gesundheit, gut an eine grundlegend kranke Gesellschaft angepaßt zu sein. "
Jiddu Krishnamurti


Aragon ist offline  
Alt 28.09.2009, 12:26   #28
michaelulbricht
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.12.2005
Beiträge: 1.031
michaelulbricht Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundestagswahl 2009:Soziale Rechte zu verteidigen – auch mit sozialen Unruhen

tja,

das wichtigste war aber doch wohl das die FDP mit in der Regierung
sitzt. Damit sind Schäuble und Co nämlich erstmal die Zähne gezogen worden.
Freiheit ist noch wichtiger als der Hartz IV Satz das vergessen nur immer wieder viele.
In einer CDU / SPD Regierung hätte der Schäuble jetzt nämlich seine Superbehörde aufmachen können.

Die FDP hat sich noch nie dafuer ausgesprochen das Buerger in irgendwelchen Lagern in anderen Ländern verschimmeln duerfen.
Das war bisher das Privileg der SPD.

Das wir uns ueberhaupt wehren können in Zukunft werden wir der FDP verdanken.
michaelulbricht ist offline  
Alt 28.09.2009, 12:27   #29
Hamburgeryn
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundestagswahl 2009:Soziale Rechte zu verteidigen – auch mit sozialen Unruhen

Zitat von Aragon Beitrag anzeigen
@MrsNorris




Ist denn eine unangemeldete Demo erlaubt?

Wird die denn nicht gleich von Polizeimacht "aufgelöst"?
Ja, alle Deutsche haben das Recht sich frei und unbewaffnet zu versammeln.
Mit der Anmeldung macht man es bei Großdemos der Polizei leichter, für die Demo die Strassen abzusperren und zu sichern.

LG
 
Alt 28.09.2009, 12:30   #30
Shellist
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.04.2009
Ort: Bonn
Beiträge: 650
Shellist Shellist
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundestagswahl 2009:Soziale Rechte zu verteidigen – auch mit sozialen Unruhen

Anhang 26670

Das steht künftig vor den ARGE`n
Shellist ist offline  
Alt 28.09.2009, 12:31   #31
Die Antwort
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.04.2009
Beiträge: 1.141
Die Antwort Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundestagswahl 2009:Soziale Rechte zu verteidigen – auch mit sozialen Unruhen

Mit diesem Herren hatte ich 'mal eine schriftliche Diskussion und er glänzte mit umfassendem Nichtwissen im Bereich der Themen des Arbeitsmarktes und der Sozialgesetze.
Die Antwort ist offline  
Alt 28.09.2009, 12:31   #32
MrsNorris
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von MrsNorris
 
Registriert seit: 26.06.2007
Beiträge: 1.113
MrsNorris
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundestagswahl 2009:Soziale Rechte zu verteidigen – auch mit sozialen Unruhen

Zitat von Aragon Beitrag anzeigen
@MrsNorris




Ist denn eine unangemeldete Demo erlaubt?

Wird die denn nicht gleich von Polizeimacht "aufgelöst"?
Ist doch shitegal, ob das erlaubt ist oder nicht. Wichtig ist doch erstmal, dass es vom organisatorischen hin haut. Willst du Dir jetzt eine Erlaubnis für nen Widerstand vom Staat holen?
__

VIVA LA REVOLUTION!

Politik need force
politik need cries
politik need ignorance
politik need lies.

Manu Chao "Politik kills"
MrsNorris ist offline  
Alt 28.09.2009, 12:36   #33
Die Antwort
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.04.2009
Beiträge: 1.141
Die Antwort Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundestagswahl 2009:Soziale Rechte zu verteidigen – auch mit sozialen Unruhen

Zitat von Aragon Beitrag anzeigen
@MrsNorris




Ist denn eine unangemeldete Demo erlaubt?

Wird die denn nicht gleich von Polizeimacht "aufgelöst"?
Genau dieses Denken ist es, wieso Widerstand oft nicht funktioniert.

Hätte man darauf anderweitig Rücksichten genommen, dann hätte es die erfolgreichen "Zahltage" nie gegeben.
Die Antwort ist offline  
Alt 28.09.2009, 13:10   #34
Aragon
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Aragon
 
Registriert seit: 13.10.2008
Beiträge: 247
Aragon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundestagswahl 2009:Soziale Rechte zu verteidigen – auch mit sozialen Unruhen

Jaa, ich stehe dazu, das ich nicht alles weiß! ...



Und ch komme immer mehr zu dem Schluß, dass das Zusammenfinden der Leute und das dann automatische Austauschen von Infos das A und O ist, ebenso wie das sich-gegenseitig-Mut-machen-und-be-stärken....nur....wenn es offensichtlich keinen WIRKLICH interessiert?

Weil,..ich bin auch eingeschüchtert und trau mich längst nicht so, wie ich eigentlich wollen würde...

Aber du kannst dir hier ein "Bein ausreißen" ..es interessiert keinen...die allermeisten der Leute und/oder ALGII-Bezieher wollen sich offensichtlich nicht mal INFORMIEREN, (ganz zu schweigen von "sich wehren")......selbst daran sind sie nicht interessiert,...das ist echt zum Ausrasten und absolut frustrierend...was soll man da noch machen....?

Wenn ich den Mut finde verteile ich Flugblätter und/oder häng sie auf..

Aber wenn du keinen hast, der dich bestärkt oder ähnlich drauf ist...tja....oder Feedback bekommst.....auf Dauer verpufft dann oft diese ganze Aktionsfreudigkeit und Energie bei mir....hinterher...bei dieser offensichtlchen Vergeblichkeit....bis zum nächsten Mal.....




Aragon
__

"Es ist kein Maßstab für Gesundheit, gut an eine grundlegend kranke Gesellschaft angepaßt zu sein. "
Jiddu Krishnamurti


Aragon ist offline  
Alt 28.09.2009, 16:12   #35
B. Trueger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.09.2007
Ort: Aus der Ecke meiner Umgebung
Beiträge: 1.354
B. Trueger
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundestagswahl 2009:Soziale Rechte zu verteidigen – auch mit sozialen Unruhen

Weia, wiedermal Unruhen, wiedermal Bürgerkrieg, wiedermal sind wir das Volk und wiedermal soll man aufstehen. Hm, nur irgendwie will das keiner so recht. In Tasten hämmern ist da schon weitaus ungefährlicher, ja und vor allem viiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeel bequemer. Aber das kann man ja nun wieder von Neuem beginnen, nun sind ja wieder 4 Jahre Zeit. Ob wiedermal der heiße Herbst Einzug hält und wiedermal... Dabei ist/war(?) doch die Linkspartei die einzige Alternative. Nun denn, war wohl doch nur ein Luftschloss.

2013 kommen dann wieder die selben Parolen. "Jetzt reichts langsam", "Wir sind das Volk", "Wir müssen anfangen uns jetzt wehren", "Wir müssen nun anfangen aufzustehen"

Hach ja
B. Trueger ist offline  
Alt 28.09.2009, 16:34   #36
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundestagswahl 2009:Soziale Rechte zu verteidigen – auch mit sozialen Unruhen

Es ist alles so gekommen, wie es zu erwarten war, nur noch schlimmer

Schwarz-gelb wird nach der Bundestagswahl sogar ohne Überhangmandate regieren können. Das einzig Überraschende sind die historisch höchsten Abweichungen von den bisherigen Ergebnissen. Wolfgang Lieb

■Mit etwas über 71 Prozent hatten wir die niedrigste Wahlbeteiligung.
■Die SPD erzielte mit 23 Prozent ihr schlechtesten Wahlergebnis (dagegen wäre der bisherige Tiefstwert im Jahre 1953 mit 28,8 Prozent noch ein Erfolg gewesen).
■Noch nie hat eine Partei mit minus 11,2 % bei einer Bundestagswahl einen so hohen Stimmenverlust hinnehmen müssen.
■Die CDU hat mit 33,9% und einem weiteren Minus von 1,3% ihr zweitschlechtestes Ergebnis erzielt. Nur 1949 (wo es allerdings noch eine ganze Reihe konservativer Parteien gab) hatte sie mit 29,2% schlechter abgeschnitten.
■Die CSU hat mit 42,6 Prozent der Zweitstimmen und einem Minus von 6,7% ihr schlechtestes Bundestagswahlergebnis erzielt. (Vor 11 Jahren musste Waigel mit 47,7% als Parteivorsitzender zurücktreten und Beckstein und Huber mussten mit 43,4 Prozent gehen.) Nur zu Guttenberg hat mit 68 Prozent abgeräumt. Obwohl die CSU noch das beste Ergebnis für die Union in allen Ländern erzielt hat, hat die CSU in Bayern mehr verloren als die CDU in allen anderen Ländern. Darüber kann auch nicht hinwegtäuschen, dass die CSU alle Direktmandate gewonnen und der SPD ihr letztverbliebenes Direktmandat in München Nord abgenommen hat. Was angesichts einer marginalisierten SPD nicht erstaunlich ist. Die SPD verlor von ihrem schwachen Ergebnis 2005 (25,5%) noch einmal deutlich um mehr als acht Prozentpunkte und kam nur noch auf 16,8 Prozent. Sie war damit nur noch um knapp 2 Prozent stärker als die FDP mit 14,7 Prozent (2005: 9,5 Prozent). Die Grünen kamen in Bayern auf 10,8 Prozent (2005: 7,9 Prozent) und selbst die Linke schafft mit 6,5 Prozent die 5-Prozentmarke.[...]Quelle NachDenkSeiten: Es ist alles so gekommen, wie es zu.....n war, nur noch schlimmer
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 28.09.2009, 16:35   #37
Merkur
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2006
Beiträge: 1.892
Merkur Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundestagswahl 2009:Soziale Rechte zu verteidigen – auch mit sozialen Unruhen

Ich verstehe die Diskussion nicht ?? Bürgerkrieg ,soziale Unruhen und Demo ,es war doch ein leichtes und für jeden billig und bezahlbar einfach zur Wahlurne zu gehen und sein Kreuz bei den Linken zu machen . Diese Partei wollte H4 abschaffen.
Wozu da Unruhen wenn schon keiner zur Wahl den Hintern hoch bekommt oder das wählt was nun kommt.
Merkur ist offline  
Alt 28.09.2009, 16:49   #38
Michelle H->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.05.2009
Beiträge: 53
Michelle H
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundestagswahl 2009:Soziale Rechte zu verteidigen – auch mit sozialen Unruhen

Zitat von Merkur Beitrag anzeigen
Ich verstehe die Diskussion nicht ?? Bürgerkrieg ,soziale Unruhen und Demo ,es war doch ein leichtes und für jeden billig und bezahlbar einfach zur Wahlurne zu gehen und sein Kreuz bei den Linken zu machen .
Sehe ich auch so. Das ist doch ein wenig lächerlich, hier jetzt von Demo und Aufstand zu faseln, wenn der einfachste und demokratischste Weg gewesen wäre, gestern zur Wahlurne zu gehen.
Michelle H ist offline  
Alt 28.09.2009, 17:01   #39
michel73
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von michel73
 
Registriert seit: 12.02.2006
Ort: Offener Vollzug
Beiträge: 1.287
michel73 michel73
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundestagswahl 2009:Soziale Rechte zu verteidigen – auch mit sozialen Unruhen

@Merkur Michelle

Betrachtet es einfach als ganzjahres Wahlkampf
michel73 ist offline  
Alt 28.09.2009, 18:42   #40
mercator
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 29.03.2006
Beiträge: 1.231
mercator mercator mercator
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundestagswahl 2009:Soziale Rechte zu verteidigen – auch mit sozialen Unruhen

Zitat von Shellist Beitrag anzeigen
Anhang 26670

Das steht künftig vor den ARGE`n
Das ist mal nicht schlecht. Man sollte das ausdrucken und den ARGEn an die Türen pflastern.
__

Prof. Dr.rer.pol. Michael Wolf: "[...] Vor diesem Hintergrund ist es meines Erachtens durchaus statthaft, die für Hartz4 Verantwortlichen in Politik und Verwaltung zwar nicht unbedingt im verfassungsrechtlichen, aber doch im politischen Sinne als "Verfassungsfeinde" zu bezeichnen, gegen die das Leisten von "Widerstand" nicht nur legitim, sondern auch geboten ist."
mercator ist offline  
Alt 28.09.2009, 18:43   #41
dr.byrd->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 2.925
dr.byrd dr.byrd
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundestagswahl 2009:Soziale Rechte zu verteidigen – auch mit sozialen Unruhen

Die werden sich nur organisieren lassen, wenn man die ganze SPD-Bande in der Gewerkschaftsführung (Sommer, Huber etc.) an .....
__


Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung.



dr.byrd ist offline  
Alt 28.09.2009, 20:22   #42
ShankyTMW
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1.699
ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundestagswahl 2009:Soziale Rechte zu verteidigen – auch mit sozialen Unruhen

Zitat von Merkur Beitrag anzeigen
Ich verstehe die Diskussion nicht ?? Bürgerkrieg ,soziale Unruhen und Demo ,es war doch ein leichtes und für jeden billig und bezahlbar einfach zur Wahlurne zu gehen und sein Kreuz bei den Linken zu machen . Diese Partei wollte H4 abschaffen.
Wozu da Unruhen wenn schon keiner zur Wahl den Hintern hoch bekommt oder das wählt was nun kommt.
Zitat von Michelle H Beitrag anzeigen
Sehe ich auch so. Das ist doch ein wenig lächerlich, hier jetzt von Demo und Aufstand zu faseln, wenn der einfachste und demokratischste Weg gewesen wäre, gestern zur Wahlurne zu gehen.
Es wählt auch nicht jeder die Linken und sie hätten weitaus besser dafür abschneiden müssen um alles Rückgängig zu machen. Machen wir uns ncihts vor, allenfalls wären Sie eine stärkere Opposition geworden. Dazu die Wahlbeteiligung, auch die Niochtwähler sind angestiegen - verdruß weil sie keein PArtei finden die sie wählen möchten oder weil sich Lethargie eingeschlichen hat. Mensch, ziehen wir nicht über die her. Sicher wärds schön wenn sie mit gewählt hätten. Aber kann mans ihnen verübeln?

Vieleicht sollte man eher versuchen eben diese Masse der Nichtwähler jetzt mit anzusprechen in Form von - UNS - um sie mit zu reißen.

Zitat von dr.byrd Beitrag anzeigen
Die werden sich nur organisieren lassen, wenn man die ganze SPD-Bande in der Gewerkschaftsführung (Sommer, Huber etc.) an .....
Das gehört mit dazu denk ich.

Ich mein auch das wir mehr auf Demos und Veranstaltungen im großen Stil setzen sollten, die gar nicht mehr angekündigt werden. Friedlich, aber völlig überraschend. Lediglich die Presse dazu laden. Und auch keinen festen Tag mehr von wegen Montagsdemos damit sich die Exekutiven nicht mehr wirklich drauf einstellen können sobald diese los gehen. Was anderes zieht hhier nicht mehr und es wird wie in Frankriech dann mehr auffallen. Wenn dazu noch andere Verbände und Interessengemeinschaften stoßen, umso besser.
ShankyTMW ist offline  
Alt 28.09.2009, 20:33   #43
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundestagswahl 2009:Soziale Rechte zu verteidigen – auch mit sozialen Unruhen

Wieso regen sich hier eigentlich (fast) alle auf?

Ihr habt doch Schwarz-Gelb gewollt und nun wird gejammert!

Lest mal Eure "Hetztiraden" nach, einseitig nur gegen die SPD, kaum gegen CDU/CSU/FDP, erst kurz vor Schluss.

Was hat es gebracht? Die Linken haben kaum davon profitieren können, am meisten aber Schwarz-Gelb (bis auf die CSU ).

Jetzt wird gemotzt.

 
Alt 28.09.2009, 21:14   #44
edy
Redaktion
 
Benutzerbild von edy
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 1.308
edy edy edy edy edy edy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundestagswahl 2009:Soziale Rechte zu verteidigen – auch mit sozialen Unruhen

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
Wieso regen sich hier eigentlich (fast) alle auf?

Ihr habt doch Schwarz-Gelb gewollt und nun wird gejammert!

Lest mal Eure "Hetztiraden" nach, einseitig nur gegen die SPD, kaum gegen CDU/CSU/FDP, erst kurz vor Schluss.

Was hat es gebracht? Die Linken haben kaum davon profitieren können, am meisten aber Schwarz-Gelb (bis auf die CSU ).

Jetzt wird gemotzt.

Kernfrage?
__

Links, unabhängig, aber freilich parteilich!
________________________________________
Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen
entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen
keinerlei Rechtsberatung dar.
edy ist offline  
Alt 28.09.2009, 21:17   #45
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundestagswahl 2009:Soziale Rechte zu verteidigen – auch mit sozialen Unruhen

Zitat von edy Beitrag anzeigen
Kernfrage?
wo steht, das hier nur Fragen erlaubt sind?
 
Alt 28.09.2009, 21:33   #46
Martin Behrsing
Redaktion
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.305
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundestagswahl 2009:Soziale Rechte zu verteidigen – auch mit sozialen Unruhen

äh????
Bitte jetzt keine Anzeichen von Rinderwahn. Da würde ich mir dann doch große Sorgen um dich machen

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
Wieso regen sich hier eigentlich (fast) alle auf?

Ihr habt doch Schwarz-Gelb gewollt und nun wird gejammert!

Lest mal Eure "Hetztiraden" nach, einseitig nur gegen die SPD, kaum gegen CDU/CSU/FDP, erst kurz vor Schluss.

Was hat es gebracht? Die Linken haben kaum davon profitieren können, am meisten aber Schwarz-Gelb (bis auf die CSU ).

Jetzt wird gemotzt.

__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 28.09.2009, 21:36   #47
Bestagers->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.08.2009
Ort: Hessen
Beiträge: 127
Bestagers
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundestagswahl 2009:Soziale Rechte zu verteidigen – auch mit sozialen Unruhen

Zitat von CanisLupusGray Beitrag anzeigen

Gefällt mir!
Bestagers ist offline  
Alt 28.09.2009, 21:43   #48
Bestagers->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.08.2009
Ort: Hessen
Beiträge: 127
Bestagers
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundestagswahl 2009:Soziale Rechte zu verteidigen – auch mit sozialen Unruhen

Damit meine ich nicht "soziale Unruhen mit Gewalt", sondern den Aufruf zur Montagsdemo.

Von unangemeldeten Demo's halte ich pers. nichts.
Wem bringt das was? Nicht genehmigte Demos werden aufgelöst und erreicht hat man damit nichts.

Vielmehr sollte man sich Gedanken machen, wie man Flächendeckend diese Demos organisiert.

Wäre vielleicht ganz hilfreich festzustellen wer wo und ab wann - oder?

Ich wohne im Frankfurter Raum - wer noch?
Welche Organisationen unterstützen hier usw.

Gruß
Bestagers ist offline  
Alt 28.09.2009, 21:50   #49
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundestagswahl 2009:Soziale Rechte zu verteidigen – auch mit sozialen Unruhen

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
äh????
Bitte jetzt keine Anzeichen von Rinderwahn. Da würde ich mir dann doch große Sorgen um dich machen
hat nichts mit Rinderwahn zu tun, denn das Hauptsächlich gegen die SPD gewettert wurde, kann man hier jederzeit nachlesen. Schwarz-Gelb wurde zwar nebenbei mal hier und da als "schlechteste Koalition" besonders im Endspurt genannt, aber dieses dauernde "Rot-Grün hat uns Hartz IV beschert" obwohl auch klar sein sollte, das alle Parteien mit an diesem Gesetz gearbeitet haben würde meistens überlesen.

Jetzt sollen die Nichtwähler an diesem Wahlausgang sein, was auch wieder nicht stimmt, denn die Parteien konnten gerade diese Wähler nicht motivieren bzw. aktivieren.

Jetzt kommt, vielleicht etwas vorschnell, der Aufruf zu sozialen Unruhen, obwohl noch nichts wirklich schwarz auf weis fest steht.

Das es schlechter werden wird, kann sich jeder ausmalen, aber bitte erst über Aufstand und Unruhe schreiben, wenn man konkretes weis.

Ansonsten sollten sich gerade mal die Linken hier etwas zurück nehmen, um auch den Elos aus anderen Parteien eine Möglichkeit zu geben, sich hier auch anmelden zu können und sich einzubringen, denn auch die werden gebraucht.
 
Alt 28.09.2009, 21:59   #50
Martin Behrsing
Redaktion
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.305
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundestagswahl 2009:Soziale Rechte zu verteidigen – auch mit sozialen Unruhen

Also doch BSE. Ich glaube mal, dass wir das sehr gut verteilt haben. Allerdings hattest Du sehr oft Bedenken, wenn wir mal was gegen die FDP gestartet haben. Z.B. Ratten in Berlin fangen.

Allerding solltest du jetzt auch für soziale unruhen mit sorgen. Dazu braucht es nicht Massen. Es gehört nur dazu, dass Sand ins Getriebe geschmissen wird. Und genau dort, wo die Gegner am empfindlichsten sind. Zahltage auch bei Ein-Euro-Job-Trägern stattfinden. Ein Festbanket wird kurzerhand zur Kölner Tafel umgewandelt werden. Sozialschnüffler bekommt selbst unangenehmen Hausbesuch. Dafür braucht man nicht viele.

Ebenso ist die Strategier: Herausholen, was man herausholen kann sehr gut. Wenn dafür jeder rechtliche Winkel genutz wird, warum denn bitte nicht. Und die können nicht geschlossen werden.

Also es gibt viele Ideen. Aber das geht halt nicht am PC. Es sei denn du bist ein begnadeter Hacker, was Du jetzt aber nicht bist.
Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
hat nichts mit Rinderwahn zu tun, denn das Hauptsächlich gegen die SPD gewettert wurde, kann man hier jederzeit nachlesen. Schwarz-Gelb wurde zwar nebenbei mal hier und da als "schlechteste Koalition" besonders im Endspurt genannt, aber dieses dauernde "Rot-Grün hat uns Hartz IV beschert" obwohl auch klar sein sollte, das alle Parteien mit an diesem Gesetz gearbeitet haben würde meistens überlesen.

Jetzt sollen die Nichtwähler an diesem Wahlausgang sein, was auch wieder nicht stimmt, denn die Parteien konnten gerade diese Wähler nicht motivieren bzw. aktivieren.

Jetzt kommt, vielleicht etwas vorschnell, der Aufruf zu sozialen Unruhen, obwohl noch nichts wirklich schwarz auf weis fest steht.

Das es schlechter werden wird, kann sich jeder ausmalen, aber bitte erst über Aufstand und Unruhe schreiben, wenn man konkretes weis.

Ansonsten sollten sich gerade mal die Linken hier etwas zurück nehmen, um auch den Elos aus anderen Parteien eine Möglichkeit zu geben, sich hier auch anmelden zu können und sich einzubringen, denn auch die werden gebraucht.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
 

Stichwortsuche
2009soziale, bundestagswahl, rechte, sozialen, unruhen, verteidigen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bundesregierung rechnet mit sozialen Unruhen wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 5 30.06.2009 18:50
DGB-Chef warnt vor sozialen Unruhen in Deutschland wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 119 29.06.2009 11:04
NRW,Linke ruft zu sozialen Unruhen in Deutschland auf wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 10 28.04.2009 21:14
Britischer Inlandsgeheimdienst warnt vor sozialen Unruhen in Europa wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 22 12.01.2009 13:33
Wie der sozialen Marktwirtschaft in Deutschland das Soziale ausgetrieben wird Richardsch Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 06.02.2008 10:02


Es ist jetzt 10:19 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland