Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Bundesagentur umwirbt Arbeitslose aus Krisenstaaten


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.07.2011, 18:55   #26
Trixi2011
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Trixi2011
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Berlin-Neukölln, wo Wohnen immer mehr zum Luxus wird
Beiträge: 1.182
Trixi2011 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur umwirbt Arbeitslose aus Krisenstaaten

Also mir kann niemand das Märchen erzählen, dass es unter gut knapp 3.000.000 ELO`s (inoffizell sicher fast doppelt soviel) in Deutschland keine geeigneten Fachkräfte gibt, die von den Firmen händeringend gesucht werde.

Die Firmen sollten sich mal überlegen, wie wiedersinnig dieses Gequatsche von Fachkräfteanwerbung aus dem Ausland ist. Hier können sie deutsche Fachkräfte über Leih / Zeitarbeit zum Dumpinglohn einstellen, zu denen ein Spanier oder Grieche bestimmt nicht arbeiten würden.

Selbst wenn diese Leute über deren Personal und Leihbuden vermittelt werden, glaube ich nur schwerlich, das die zu entrichtenden Löhne unterhalb dessen liegen, was man dem deutschen Arbeiter zumutet.

Was haben José, Alexis, Mario oder Sean, was Michael, Lutz oder Bernhard nicht haben?

Ich weiß es nicht!
__

Meine Biografie ist das beste Beispiel, dass die Karriereleiter nicht immer nur nach oben führt
Realschulabschluss, kaufmännische Ausbildung, Hartz IV, Behindertenwerkstatt, Erwerbsunfähigkeit - ENDE
Trixi2011 ist offline  
Alt 18.07.2011, 19:18   #27
Alter Sack
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Alter Sack
 
Registriert seit: 16.06.2010
Beiträge: 1.130
Alter Sack Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur umwirbt Arbeitslose aus Krisenstaaten

Zitat von Feind=Bild Beitrag anzeigen
Die gibts doch scheinbar gar nicht, sonst müsste man ja nicht um ausländische Fachkräfte buhlen!
Anscheinend nicht, aber vielleicht hat man mich nur übersehen!
Bin ja nur knapp an die 2 Meter...
__

Erst wenn man selber von einer Sache betroffen ist, merkt man, wie der Staat versagt hat.
Alter Sack ist offline  
Alt 18.07.2011, 20:12   #28
Ein Hartzianer
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Ein Hartzianer
 
Registriert seit: 25.07.2009
Ort: Brandenburger Pampa
Beiträge: 1.678
Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur umwirbt Arbeitslose aus Krisenstaaten

Trixi 2011 schrob:
Zitat:
Selbst wenn diese Leute über deren Personal und Leihbuden vermittelt werden, glaube ich nur schwerlich, das die zu entrichtenden Löhne unterhalb dessen liegen, was man dem deutschen Arbeiter zumutet.
Oh doch, das werden sie.
Schau die mal die Durchschnittslöhne in deren Herkunftsländern
mal an. Da liegt unser Leihsklaven-"Tarif" gut drüber.
Und wer den nicht kennt, der wird auch noch mal runtergehandelt.
__

Ihr seid beim Jobcenter Kunde.
Der Kunde ist König.
Der König wünscht eine reguläre, auskömmlich bezahlte Arbeit !

Probearbeit und Praktika sind abzulehnen.
Dafür gibt es die Probezeit (bis 6 Monate) bei voller Bezahlung.

Arbeit hat ihren Wert ! Seht in den Lohnspiegel !
Der Westlohn für Männer ist maßgebend.

Meine Beiträge enthalten Spuren von Ironie und Sarkasmus.
Sie sind mit Vorsicht zu genießen !
Ein Hartzianer ist offline  
Alt 18.07.2011, 20:25   #29
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur umwirbt Arbeitslose aus Krisenstaaten

Zitat von wolliohne Beitrag anzeigen
gerade im Radio bringt Seehofer die 2 Mill. Deutschen Langzeitarbeitslosen wieder ins Spiel ?
Aha, Seehofer will wohl Fußballweltmeisterschaften mit Arbeitslosenmannschaften ausrichten lassen, nachdem sein beklopptes Bayern nicht die Winterolympiaspiele für Garmisch-Partenkirchen kassiert hat. Das kommt eben davon, wenn man das IOC nicht richtig umfassend nach Amigo- und Mafiaart besticht. Das brachte eben Franz-Josef viel besser zustande.

DFB-Frauen attestieren Merkel Fußball-Sachverstand - WM 2011 - DerWesten

‪Angela Merkel empfängt die Frauen-Fußballnationalmannschaft‬‏ - YouTube

‪Merkelzilla‬‏ - YouTube

Hauptsache, der wandelnde Hosenanzug kennt sich im Damenfußball aus statt seinen Amtseid als Kanzlerin zu erfüllen, nämlich den deutschen Bundesbürger vor den Euroschaden zu schützen.

Merkel ist als Politikerin eine glatte Fehlbesetzung. Die befaßt sich nur mit Nebensächlichkeiten. Machts eben wie ihr dickes Vorbild.

BR, Sendung "Münchner Runde" vom 12.07.2011: Regierung ohne Kompass - Wohin will die Kanzlerin?

Eben die richtige Fachkraft!!!
jockel ist offline  
Alt 18.07.2011, 21:02   #30
Kelton
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.05.2011
Beiträge: 115
Kelton Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur umwirbt Arbeitslose aus Krisenstaaten

In Österreich ist die Diskussion durchaus ähnlich wie hier:

Industrie stöhnt unter Facharbeitermangel | Nachrichten.at

Zitat:
„Wir wären froh, würden wir Tischler kriegen. Wir nehmen jeden mit Lehrabschluss, auch Bäcker, und bilden sie selbst aus“, sagt Gerhard Eckhart, in der Geschäftsführung von Jeld-Wen-Dana-Türen in Spital am Pyhrn für die Produktion zuständig.
Kelton ist offline  
Alt 19.07.2011, 08:41   #31
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur umwirbt Arbeitslose aus Krisenstaaten

Zitat von Kelton Beitrag anzeigen
In Österreich ist die Diskussion durchaus ähnlich wie hier:

Industrie stöhnt unter Facharbeitermangel | Nachrichten.at
Na dann nehmt uns mal den provozierenden, rassistischen Sarrazin ab, der in Kreuzberg mit einem ZDF-Drehteam gerade wieder die islamischen Einwohner aufmischen und als genetisch minderwertige Rasse diskriminieren will. Der wechselt gern mal seine Opfer. Sarrazin ist die vollwertige Fachkraft, die weiß, wie vollwertige Armenspeisung sich zusammensetzen muß. Der kann mit seinem großern Maul sehr gut backen, kochen, dünsten etc. - wie Lafer, Mälzer, Poletto, Schubeck - zusammen.

Ich wette, die Össis werden von so einen kochenden Bäcker-Spezialisten begeistert sein.

Integration: Ärger wegen Sarrazins Besuch in Kreuzberg - Nachrichten Print - WELT KOMPAKT - Berlin - WELT ONLINE

Warum suchen die deutschen und österreichischen Unternehmer Fachkräfte?

Weil sie ihren gesellschaftpolitischen Pflichten nicht nachkommen wollen:

Es ist für sie billiger und marktpolitisch zweckmäßiger, wenn man anderen Ländern die Fachkräfte klaut, um sie im eigenen Land auf des deutschen oder österreichischen Steuerzahlers Kosten ohne eingegangenes Betriebsrisiko arbeiten zu lassen. Es geht Ihnen nicht um die Behebung des Aus- und Weiterbildungsproblerms, sondern um das dauerhafte, wirtschaftliche Schädigen der Herkunftsländer als unliebsame Konkurrenten. Wer über keine Fachkräfte mehr verfügt, kann keine Waren und Leistungen produzieren und auf dem Markt anbieten. Ihnen geht es um die Profitmaximierung, um Lohn-, Steuer- und Sozialabgabenbetrug und -hinterziehung.

Diese Unternehmer wollen nicht auf eigenes Betriebsrisiko und mit eigenen Finanzinvestitionen in die einheimische, arbeitslose Bevölkerung Geld stecken, um deren Arbeits- und Lebenssituation zu verbessern. Diese Unternehmer sind Raffkes und Schmarotzer, die die öffentlichen Haushalte zu eigenen Betriebsvorteilen ausplündern. Eben Gewinne und Profite privatisieren und unternehmerische Betriebsrisiken und Lasten sozialisieren. Und dazu bedienen sie sich der sozialen Not der Menschen.

Diese Unternehmer wollen keine politische, wirtschaftliche, soziale Union in Europa. Sie wollen spalten und aus den Länderunterschieden ihren Profit ziehen. Ihre Spießgesellen aus den Banken helfen ihnen dabei, verschiedene Länder in finanzielle Not zu bringen. So schafft man es, diese Länder dauerhaft wirtschaftlich zu ruinieren und ihnen die Arbeitskräfte zu rauben.
  • So hatten sie es vorm 1. Weltkrieg in Kolonien gemacht,
  • so machten sie es in den Entwicklungsländern mit Unterstützung des Internationalen Währungsfonds und der Weltbank,
  • so mit der DDR während der offenen Mauer,
  • mit der DDR mit Hilfe der Breuel-Treuhand nach dem Fall der Mauer und
  • jetzt während und nach der Finanzkrise.
Diese Unternehmer betrieben jahrzehtelang eine familien- und kinderfeindliche Unternehmenspolitik. Also haben sie mindestens vor 20,30 Jahren selbst das heutige Fachkräfteproblem verursacht.

Wer die Familiengründungen und die Entstehung des Nachwuchses als Unternehmer nicht fördert und nur kleinkariert die Entwicklung seiner Firma innerhalb des Betriebszaunes im Blick hat, aber nie volkswirtschaftliche Verantwortung tragen will, ist ein kurzsichtiger, geistiger und gesellschaftlich beschränkter Egoist und das rächt sich eben auf lange Sicht.

Sie säaen nicht, sondern sie ernten nur auf fremden Feldern.


Warum enteignet man solche schmarotzenden, privatwirtschaftlichen Firmeninhaber nicht, die volkswirtschaftliche Schäden in anderen und im eigenen Land in Millionen- und Milliardenhöhe anrichten?

Das ist das einzige Mittel, um ihnen für alle Zeiten das Handwerk zu legen. Ansonsten sollte man endlich Straftatbestände gegen diesen neoliberalen Manchesterkapitalismus schaffen. Es wird höchste Zeit!!!
jockel ist offline  
 

Stichwortsuche
arbeitslose, bundesagentur, krisenstaaten, umwirbt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
BSG v. 24.11.2010: Bundesagentur für Arbeit WillyV Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 25.11.2010 11:33
Bundesagentur hat schwarz gebaut mathias74 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 06.09.2010 11:53
Meuterei in der Bundesagentur wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 11 23.06.2009 10:38
Innenrevision der Bundesagentur für Arbeit Sancho Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 13.03.2008 15:51
1 Mio Arbeitslose erscheinen nicht in der Statistik der Bundesagentur für Arbeit Catweazle Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 13.02.2008 09:25


Es ist jetzt 12:06 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland