Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Bundesagentur-Chef verlangt Mindestlohn für alle


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.09.2012, 08:48   #26
Der Ratlose
 
Registriert seit: 30.09.2009
Beiträge: 2.070
Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur-Chef verlangt Mindestlohn für alle

Was für ein Patentrezept.

Einfach mehr lohn und schon ist alles gut.

ihr geht natürlich davon aus das ihr mehr Lohn bekommt und alles andere bleibt gleich, richtig?

Warum weigert ihr euch eigentlich nachzudenken.

An erster Stelle ist es der Staat der euch bestiehlt, der die Renten veruntreut, sich selbst mit einem viel vorteilhaftereren Pensionssystem versieht usw.

Aber es ist natürlich viel einfacher von mehr Lohn zu träumen.

meine Frage ist immer wieder folgende:

Warum gündet ihr nicht selbst einfach Firmen , macht euch selbständig und stellt duzende von Leuten für 15 € die Stunde ein?
Der Ratlose ist offline  
Alt 10.09.2012, 09:08   #27
überflüssig44
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur-Chef verlangt Mindestlohn für alle

Was soll denn das für ein +++++ Rat? Nicht jeder kann sich selbstständig machen und eine Firma gründen...Und was soll eigentlich diese Verallgemeinerung in deinem Schreiben??

Du empfindest dich also als ein besonderes Exemplar Mensch, der alles besser weiß, mehr als andere Schreiberlinge hier..

Was ist eigentlich deine Motivation hier zu schreiben??
 
Alt 10.09.2012, 11:54   #28
sixthsense
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.08.2011
Beiträge: 2.026
sixthsense Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur-Chef verlangt Mindestlohn für alle

Zitat von überflüssig44 Beitrag anzeigen
Was soll denn das für ein +++++ Rat? Nicht jeder kann sich selbstständig machen und eine Firma gründen...Und was soll eigentlich diese Verallgemeinerung in deinem Schreiben??

Du empfindest dich also als ein besonderes Exemplar Mensch, der alles besser weiß, mehr als andere Schreiberlinge hier..

Was ist eigentlich deine Motivation hier zu schreiben??
Der User "Der Ratlose" hat aber nun mal nicht ganz Unrecht. Seine Frage ist übrigens weniger als Frage sondern mehr als Denkanstoss zu verstehen.
__

Alle Beiträge spiegeln lediglich meine persönliche Erfahrung oder Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar.

> Gebt der elektronischen Gesundheitskarte keine Chance! <
sixthsense ist offline  
Alt 10.09.2012, 13:15   #29
Der Ratlose
 
Registriert seit: 30.09.2009
Beiträge: 2.070
Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur-Chef verlangt Mindestlohn für alle

Weil da der Staat hintersteckt, bzw. der öffentliche Dienst, der das Geld doch lieber für sich verbrennt.

Wenn der Staat so wie früher beim ALG 1 und der Alhi niemanden in einen Job "vermitteln" (besser wohl treiben) würde, von dem er nicht das realistische Existensminimum bestreiten könnte, hätten wir schon eine menge Probleme weniger und auch wieder Ansatzweise eine soziale Marktwirtschaft.
Sie nannten das früher auch Angebot und Nachfrage an Fachkräften.

Und das mit dem selbständig machen meinte ich völlig Ernst, nur wenn ihr euch selbständig macht (selbstverständlich im EU Ausland), möglichst mit mehreren zusammen, euch gegenseitig beschäftigt hebelt ihr die nationale Gesetzgebung aus.

Da sind dem Staat nämlich Grenzen gesteckt die es für uns wie auch für die Gegenseite nicht gibt.
Aber das muss erstmal erkannt werden.
Der Ratlose ist offline  
Alt 10.09.2012, 13:44   #30
Defence
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur-Chef verlangt Mindestlohn für alle

Arbeitsagentur-Chef Weise für Mindestlohn von 7,50 Euro

Angesichts der teilweise desaströsen Situation auf dem Arbeitsmarkt werden immer wieder Stimmen nach einem branchenübergreifenden Mindestlohn laut. Dieses Mal kommen diese Rufe aus dem Mund des Chefs der Arbeitsagentur. Der Betroffene Frank-Jürgen Weise fordert demnach den Mindestlohn von 7,50 Euro. Seine Aussagen zum Arbeitsmarkt in 2013 scheinen darüber hinaus durchweg positiv auszufallen.


Arbeitsagentur-Chef Weise für Mindestlohn von 7,50 Euro - hartz-iv.info


Soso 7,50€ würde der Herr Weise dem gemeinen Volk gönnen
 
Alt 10.09.2012, 15:15   #31
igelchen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.05.2012
Beiträge: 409
igelchen
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur-Chef verlangt Mindestlohn für alle

mal schaun was da
Einkommen: Jeder Fünfte arbeitet für einen Niedriglohn | Wirtschaft | ZEIT ONLINE
geschrieben wurde :-)
igelchen ist offline  
Alt 10.09.2012, 16:02   #32
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.770
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur-Chef verlangt Mindestlohn für alle

Ein Mindesatlohn von 7.50 oder 10,00 EUR wäre ja schonmal ein erster Schritt in die richtige Richtung.

Wenn ein alleinstehender von Vollzeitarbeit nicht leben kann, dann stimmt etwas grundsätzlich nicht. Der Familienvater mit mehreren Kindern sollte eigentlich auch seine Familie durchbringen können mit Steuererleichterungen, Kindergeld usw.

Da müssen noch andere Dunge hinzukommen. Ich würde z. B. die Minijobs wieder auf 15 Wochenstunden begrenzen, Zeitarbeit liesse sich eindämmen, indem man zu Regelungen von früher zurückkehrt, maximal drei Monate und ähnliches. Wozu brauchen wir keigentlich eine Beitragsbemessungsgrenze? Watrum kiann nicht der, der mehr verdient, entsprechend mehr zahlen? Wozu brauchen wir 140 gesetzliche Krankenkenkassen mit entsprechenden Verwaltungen, wenn die Leistungen und Beitragssätze gleich sind? Wozu private Krankenversicherungen? Und warum können Bemte nicht selber für Ihre Altersversorgung aufkommen?

Eine Mindestrente von 850 Euro ist ja nicht schlecht als Anfang, aber mal ehrlich, auch davon kann doch niemand leben, wenn er davon noch Miete zahlen muß. Das diese Problem auf und zukommt, ist eigentlich schon mindestens 35 Jahre klar, das wurde schlicht verdrängt und verpennt.

Ei n riesen Problem ist auch die Globalisierung. Wen es für die Arbeitgeber in Deutschland teurer wird, werden noch mehr ins Ausland abwandern, viele sogar müssen, um Konkurrenzfäkig zu bleiben. Deshalb bräuchten wir zumindest mal eine Vereinheitlichung der Sozial- und Steuersysteme in Europa. Ich befürchte allerdings, dass das nicht reichen wird, es bleiben nooch zu viele Billiglohnländer übrig.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online  
Alt 10.09.2012, 18:56   #33
Der Ratlose
 
Registriert seit: 30.09.2009
Beiträge: 2.070
Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur-Chef verlangt Mindestlohn für alle

Wie wäre es mit einem "in der EU verkaufte Waren und Dienstleistungen sollten auch in der EU hergestellt oder erbracht sein".

Das die meisten Waren mittlerweile aus china kommen ist der beste Schachzug der den Großunternehmern in den letzten Jahrzehnten gelungen ist.

China, ein völlig undemokratisches Land, in dem es keine Rechte gibt, vor allem nicht für die Arbeitnehmer und kleine Leute, ein Land das eigentlich so boykottiert werden müsste wie früher Südafrika zu seiner besten Zeit macht uns jetzt komplett kaputt weil die linken im Westen immer bestritten haben das es sich um ein verwerfliches system handelt.

Und ich möchte es auch mal ganz ehrlich so sagen, vor allem hier in einem linken forum,

Das die ganzen Arbeitsplatze abgewandert sind, das noch viel mehr abwandern werden hat damit zu tun das ihr diesem roten System in dem Mastdarm gekrochen seit und jegliche Verbrechen der dortigen Kommunisten verleugnet und ignoriert habt.
(allein der "große Sprung" in china hat ungefähr 30 millionen chinesen das Leben gekostet, eines der gigantischten Verbrechen der Menschheit. )

Es ist doch immer wieder seltsam was passiert wenn die eine Seite die Verbrechen der eigenen Seite sich schön redet weil es nicht ins Konzept passt.
Damit seit ihr keinen Deut besser als die Rechten.
Der Ratlose ist offline  
Alt 10.09.2012, 20:16   #34
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.821
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur-Chef verlangt Mindestlohn für alle

Zitat von Kerstin_K Beitrag anzeigen
Ein Mindesatlohn von 7.50 oder 10,00 EUR wäre ja schonmal ein erster Schritt in die richtige Richtung.
Ein Mindestlohn kann nur in einem Rahmen erfolgen, der 100%ig mit dem Grundgesetz kompatibel ist und anderen, bereits gültigen Forderungen entspricht.

1.) Wer arbeitet, muß (!) eindeutig mehr haben dürfen, als jemand, der nix tut, obschon er gesundheitlich könnte;

2.) wer nix tut, unabhängig, ob aus gesundheitlichen oder anderen Gründen, muß (!) auf einem Level abgesichert sein, das mit dem Grundgesetz vollumfänglich kompatibel ist;

3.) ein Mindestlohn kann daher niemals nur bei 7,50 liegen, und selbst diese 10 Euro sind im Grunde als grenzwertig anzusehen;
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline  
Alt 10.09.2012, 20:27   #35
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur-Chef verlangt Mindestlohn für alle

Zitat von pinguin Beitrag anzeigen
1.) Wer arbeitet, muß (!) eindeutig mehr haben dürfen, als jemand, der nix tut, obschon er gesundheitlich könnte;

Lohnabstandsgebot ist doch tot.....

faktisch gibt es ja einen Mindestlohn (SGB II).....

Krass wird deine Ausführung am Beispiel:

Hilfarbeiter mit 5 Kindern und Partnerin.......

(RB "pimaldaumen" €300 mal 7 plus "pimaldaumen" €1000 KDU = 3100 netto)

realistisch wird er netto so gut wie gar nicht das verdienen, was er an SGB II Leistungen bekommen würde.

Solche Einwände führen nur zur gegenseitigen Hetze.....
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline  
Alt 10.09.2012, 20:54   #36
igelchen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.05.2012
Beiträge: 409
igelchen
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur-Chef verlangt Mindestlohn für alle

Zitat von Der Ratlose Beitrag anzeigen

China, ein völlig undemokratisches Land, in dem es keine Rechte gibt, vor allem nicht für die Arbeitnehmer und kleine Leute, ein Land das eigentlich so boykottiert werden müsste wie früher Südafrika zu seiner besten Zeit macht uns jetzt komplett kaputt weil die linken im Westen immer bestritten haben das es sich um ein verwerfliches system handelt.
aaalso
das die chinesen "uns kaputtmachen "weil "linke" da irgendwas bestritten haben passt nicht.
die "wirtschaft "ist dorthin abgewandert um schlicht und einfach
KOSTEN (und vermutlich steuern) zu sparen.
ein mensch in china
hat einen wert von gleich null(abgesehen von seiner familie).so schaut das
aus.ein chinese ist menschenmaterial und scheint zum grösten teil "gleichgeschaltet zu sein.
schon allein die ein kind-regelung schreit zum himmel oder zum kuckuck.
es ist nur eine frage der zeit bis sich familiäre struktureren auflösen.es ist
WIEDERLICH wie hier bis in das privateste bestimmt wird.DIE FAMILIE.
menschenunwürdig das ganze.
aber wie gesagt
wenn die wirtschaft wirtschaftlich wirtschaften will geht sie daHIN WO SIE WIRTSCHAFTLICH WIRTSCHAFTEN KANN:
DAHIN WO EIN MENSCHENLEBEN WIRTSCHAFTLICH VERWIRTSCHAFTET WERDEN KANN
igelchen ist offline  
Alt 10.09.2012, 21:16   #37
götzb
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von götzb
 
Registriert seit: 05.04.2008
Ort: in der Bucht
Beiträge: 1.466
götzb götzb götzb götzb götzb götzb götzb
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur-Chef verlangt Mindestlohn für alle

Wenn es nicht die Regel gäbe, quasi jeden Scheiß Job annehmen zu müssen, bräuchte es keinen gesetzlichen Mindestlohn.

Aber wenn die B-Arge-JC voranschreiten würde, und nur noch in Jobs zu vermitteln, wo ergänzende Leistungen nicht mehr notwendig sind, bzw. die Nichtannahme von Hungerlohnjobs nicht mehr zu sanktionieren, wäre schon mal viel gewonnen.
__

Mit Sabotage gegen Zwangsarbeit und Shicejobs oder sei strunzdoof und besitze 2 linke Hände im Hungerlohn Job

"Sozial ist was Arbeit schafft", oder "Vollbeschäftigung statt Gerechtigkeit" - Wer solche Sprüche klopft, gehört auf den Mond geschossen !
götzb ist gerade online  
Alt 10.09.2012, 22:04   #38
Der Ratlose
 
Registriert seit: 30.09.2009
Beiträge: 2.070
Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose Der Ratlose
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur-Chef verlangt Mindestlohn für alle

Ok, mal nicht durch die Blume.

mal ganz selbstkritisch.

Man braucht uns nicht in diesem Land, die elos sind lediglich Ballast der durchgefüttert werden muß.
Unsere führung und die Großindustrie hat sich schon längst vom nationalen verabschiedet.

Und dann dieser mist von "die industrie ist nach China gegangen" usw.

Nein, wenn ich ein völlig faschistoider gieriger Großindustrieller wäre dann wäre das von den Linken so propagierte China meine erste Wahl.
Nur die Kommunisten können heute noch sicherstellen das die arbeitnehmer völlig rechtlos sind.
Eigentlich war aus Unternehmersicht der kalte Krieg völlig sinnlos, es hätte eher Sinn gemacht sich mit den Kommunisten zu arrangieren, denn nur dort war die rechtlosigkeit der Arbeiter beispiellos.

Was ihr nicht mehr verstehen wollt das dieses rumgedoktore an einzelnen Symptomen überhaupt nichts mehr bringt.

Alle politischen Richtungen haben das Recht gebeugt,gebrochen und verworfen, und jede Klieentel ist am aufschreien wenn es sie selbst betrifft.

Wer heute noch meint das allein ein Mindestlohn noch irgendentwas löst kann weder rechnen noch logisch denken.

Was soll denn der Mindestlohn bei der Rente bewirken?
Ihr wollt doch nur höhere Anwartschaftszeiten erwerben für die dann zukünftige Generationen dann umsomehr knechten müssen, damit ihr höhere Rente bekommt, richtig?
Der Ratlose ist offline  
Alt 10.09.2012, 22:47   #39
Patenbrigade
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur-Chef verlangt Mindestlohn für alle

Zitat von götzb Beitrag anzeigen
Wenn es nicht die Regel gäbe, quasi jeden Scheiß Job annehmen zu müssen, bräuchte es keinen gesetzlichen Mindestlohn.
Da wäre ein Ansatz.

Nennen wir es fiktiver Mindestlohn.

Ein LE muss eine zumutbare Arbeit nur annehmen, wenn die Bezahlung nicht unter dem fiktiven Mindestlohn liegt.
Das Ganze ins SGB II gebracht, den fiktiven Mindestlohn jedes Jahr angepasst, fertig.

SPD und Grüne hätten ihren "Mindestlohn", Union und FDP hätten ihr Ziel, kein flächendeckender Mindestlohn erreicht, die Arbeitgeber müssten handeln, weil keiner verpflichtet ist unter dem fiktiven Mindestlohn zu arbeiten und die die es unbedingt wollen, können sich weiter freiwillig versklaven.
Alle wären zufrieden,
außer die Linken natürlich. Die sind ja immer gegen alles.
 
Alt 11.09.2012, 05:19   #40
igelchen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.05.2012
Beiträge: 409
igelchen
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur-Chef verlangt Mindestlohn für alle

Zitat von Der Ratlose Beitrag anzeigen

Alle politischen Richtungen haben das Recht gebeugt,gebrochen und verworfen,
und werden das auch weiterhin tun solange das geht.
und faschistische tendenzen sind
HIER in unserem lande schon länger regelrecht zu fühlen,wenn auch unterschwellig.(und DAS nicht nur bei Szene-rechten !!!)
um in "chinesische faschistoide" lebensumstände zu kommen ist überhaupt nicht schwehr.anschauunsmaterial gibbet ja reichlich.lebensnah,echt
und grade ein land wie das unsrige geht immer gefahr
(und im moment rest recht) in solche gefilde abzudriften.
(FASCHISTOIDE gefilde.)
mal ganz platt gesacht
DAS gibt zu denken.SEHR zu denken.
das es überhaupt diskusionen im bezug auf entlohnung für arbeit gibt
ist schon selbsredend eine riesenschande.
der bürger so kann und darf man es mit fug und recht sagen
hats nicht versiebt.das waren und
SIND JENE die ihren wiederlichen hals nicht voll bekommen.
igelchen ist offline  
Alt 11.09.2012, 05:37   #41
igelchen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.05.2012
Beiträge: 409
igelchen
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur-Chef verlangt Mindestlohn für alle

Zitat von Der Ratlose Beitrag anzeigen
Man braucht uns nicht in diesem Land, die elos sind lediglich Ballast der durchgefüttert werden muß.
Und wie oben beschrieben sollte und darf ein mensch überhaupt nicht von sich selbst gezwungen sein zu denken!!!
EGAL
was einem durch arbeitsämter oder jobcenter an denke vermittelt wird.
Dort ist man scheinbar angewiesen
rücksichtslos auf kosten der menschen zu wirtschaften.
ZU WIRTSCHAFTEN !!!
Nicht für den menschen
sondern immer die kosten im blick.es kommt nicht von ungefähr
das arbeitslose bürger immer öfter und krasser in die klemme genommen werden.das hat methode.
igelchen ist offline  
Alt 13.09.2012, 23:34   #42
alpha
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: NRW
Beiträge: 1.031
alpha Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur-Chef verlangt Mindestlohn für alle

Zitat von igelchen Beitrag anzeigen
das arbeitslose bürger immer öfter und krasser in die klemme genommen werden.das hat methode.
Nun an den Armen können die Banken nix verdienen sind als uninteresant, man hält sie aber bei Laune mit Almosen und H4 (was aber tlw. nicht rechtmäsßig gewährt wird), da die Leute aber eh nicht rebellieren könnte man es auch kürzen. Die Leute würden noch mehr meckern und jammern, sich aber halt weiter einschränken. Kriminalitätsrate würde steigen. Das wäre den Banken aber egal.........

Der Ratlose hat aber unrecht mit dem kalten Krieg, da wurde jede Menge dran verdient, deshalb musste man nach Ende kalter Krieg ja auch neue Feinde schaffen (hier zB. sog. Terroristen oder "the axis of evil")....
__

- Meine Beiträge im Forum stellen lediglich meine pers. Meinung dar und sind nicht als Rechsberatung oder Fakten ...etc. anzusehen
alpha ist offline  
Alt 15.09.2012, 09:36   #43
Hartzeola
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.035
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur-Chef verlangt Mindestlohn für alle

#32

Zitat:
Arbeitsagentur-Chef Weise für Mindestlohn von 7,50 Euro

Angesichts der teilweise desaströsen Situation auf dem Arbeitsmarkt werden immer wieder Stimmen nach einem branchenübergreifenden Mindestlohn laut. Dieses Mal kommen diese Rufe aus dem Mund des Chefs der Arbeitsagentur. Der Betroffene Frank-Jürgen Weise fordert demnach den Mindestlohn von 7,50 Euro. Seine Aussagen zum Arbeitsmarkt in 2013 scheinen darüber hinaus durchweg positiv auszufallen.
Ein Mindestlohn von 7,50 Euro wird lediglich Ersparnisse bei der AfA ermöglichen, da weniger aufgestockt werden muss.
Hartzeola ist offline  
Alt 15.09.2012, 16:12   #44
igelchen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.05.2012
Beiträge: 409
igelchen
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur-Chef verlangt Mindestlohn für alle

Zitat von wolliohne Beitrag anzeigen
Die Welt: 50 Millionen Bescheide verschicken wir im Jahr.
500-30-12 jetzt.
mal davon abgesehn das vor wenigen wochen noch veröffendlicht wurde das man fast
30 MILLIONEN bescheide pro jahr versenden würde,(nun sollen es 5O Millionen bescheide sein)
WER bezahlt eigentlich das porto oder haben die ämter
"freibriefe" :-) ???
bei 50 millionen bescheiden
fallen 27,5 MILLIONEN portokosten an.
ein ansehnlicher betrag wenn man bedenkt das es nur 2,9Millionen arbeitslose Bürger geben soll.
muß man üüüberhaupt nicht lange nachdenken um auch hier zu sehen
das da ganz gewaltig was nicht stimmen kann.
igelchen ist offline  
Alt 15.09.2012, 16:15   #45
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur-Chef verlangt Mindestlohn für alle

Na ja.... dazu muss man beispielsweise nur an Aufstocker (schwankendes Einkommen) und das Bildungsgutschein-Theater denken.... was für ein Aufwand (bei fraglichem Nutzen).
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline  
Alt 17.09.2012, 20:18   #46
Hartzeola
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.035
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur-Chef verlangt Mindestlohn für alle

Zitat von igelchen Beitrag anzeigen
WER bezahlt eigentlich das porto oder haben die ämter
"freibriefe" :-) ???
bei 50 millionen bescheiden
fallen 27,5 MILLIONEN portokosten an.

Wie hast Du das berechnet? 50.000.00 x 55 Cent = 27.500.000?

Eine Behörde zahlt bestimmt keine 55 Cent Portokosten pro Brief. Sie hat einen Geschäftspartner- und Mengerabatt, es hat deutlich weniger gekostet...
Hartzeola ist offline  
Alt 18.09.2012, 20:10   #47
igelchen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.05.2012
Beiträge: 409
igelchen
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur-Chef verlangt Mindestlohn für alle

Zitat von Hartzeola Beitrag anzeigen
Wie hast Du das berechnet? 50.000.00 x 55 Cent = 27.500.000?
jo :-)
wäre wirklich interessant mal raus zu finden.
mengenrabatt für drohbriefe
igelchen ist offline  
Alt 30.09.2012, 16:05   #48
Hartzeola
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.035
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur-Chef verlangt Mindestlohn für alle

Zitat:
BA-Chef Weise: Chancen für Arbeitslose verschlechtern sich

NÜRNBERG (dpa-AFX) - Die Chancen von Arbeitslosen auf einen neuen Job werden nach Einschätzung der Bundesagentur für Arbeit (BA) geringer. "Ich sehe auch, dass es für Arbeitslose schwieriger geworden ist, eine Beschäftigung zu finden", sagte BA-Vorstandschef Frank-Jürgen Weise am Donnerstag in Nürnberg. "Bisher war der Arbeitsmarkt sehr aufnahmefähig. Das ändert sich jetzt." Zur Begründung verwies Weise auf den abgeschwächten Jobaufschwung.
BA-Chef Weise: Chancen für Arbeitslose verschlechtern sich
Hartzeola ist offline  
Alt 30.09.2012, 16:15   #49
Al Bandy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.10.2011
Beiträge: 1.914
Al Bandy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur-Chef verlangt Mindestlohn für alle

Ha..Ha... abgeschwächter Jobaufschwung.
Ein Job ist zbs. 3 Stunden Shit-House reinigen,cash auf die Kralle.
Oder einer alten Frau schnell mal den Keller aufräumen.
Job ist was kurzfristiges.
Die Schwarzarbeit blüht,380 Millarden Euro am Fiskus vorbei.
Die inserieren sogar ihre Schwarzarbeit öffentlich in der Presse etc.
Viele Handwerker geben freiwillig zu,hin und wieder schwarze Aufträge entgegen nehmen zu müssen,ansonsten müsste man die Fa. gleich dicht machen.

Also seht her,wer arbeiten will bekommt auch Arbeit,halt ohne soziale Leistungen und völlig Steuerfrei.
Al Bandy ist offline  
Alt 30.09.2012, 16:26   #50
Clint->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.10.2005
Ort: Bochum
Beiträge: 803
Clint
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur-Chef verlangt Mindestlohn für alle

Zitat von arbeitslos in holland Beitrag anzeigen
weil man in den NL auch kein zahnloses gesetz machen wollte, hat man dumpinglöhne ins strafgesetzbuch aufgenommen und bewährungsstrafe ausgeschlossen.
Hallo Peter,
zu schön um wahr zu sein. Kennst Du irgendeinen Kaskopp-Sklaventreiber der schon eingefahren ist?
Ansonsten siehe Präampel ( ich weiß das p ist ein b )vom Sozialhilfegesetz. Da steht nix von Existenzminimum sondern nur Leben in Würde blablabla und Teilhabe blablabla.... Wo sind in meinem Regelsatz die 10 Euro fürs UCI oder so einmal im Quartal die 40 zuzüglich zum Kino für den Pispers?
Papier is geduldig.

Liebe Grüße an Dich

Clint
__

Stellt endlich das Dummschwätzen von "Hinterbänklern" unter Strafe.
Eigentlich sollte hier was über die FDP und ihre Wichtigkeit für die BRD stehen.
Lieber was von Armin Rohde: Die Jobs, um die Die sich drücken, gibts garnicht!
Clint ist offline  
 

Stichwortsuche
bundesagenturchef, mindestlohn, verlangt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
FDP-Chef Rösler attackiert CDU wegen Mindestlohn wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 82 23.11.2011 18:16
Neue Kampagne gestartet: Alle Bundestagsabgeordneten zum Mindestlohn angeschrieben Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 17 02.11.2011 17:04
TV-Tip: Alle reich und alle gleich - wie sozial kann Deutschland wirklich sein? Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 29.08.2009 11:22
Auch für Hamburger-Einer für alle, alle für einen. Heiko1961 Hamburg 3 07.07.2009 00:12
Bundesagentur gibt alle persoenlichen Daten an Arbeitgeber weiter! Hawk321 Allgemeine Fragen 47 15.11.2008 09:03


Es ist jetzt 20:39 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland