Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Bundesagentur für Arbeit steht Umbau bevor



 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.12.2012, 17:51   #26
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur für Arbeit steht Umbau bevor

@Paolo Pinkel
Ist das Zynismus oder denkst du wirklich so?

Ich kann nicht verstehen, wie man dem Abbau der öffentlichen Verwaltung Beifall klatschen kann. Öffentliche Leistungen werden abgebaut, bis sie am Ende als private Dienstleistung in den Händen 'fürsorglicher' Konzerne landen. Es wird schon lange angestrebt, auch die öffentliche Verwaltung zu privatisieren.
Erolena ist offline  
Alt 11.12.2012, 17:58   #27
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur für Arbeit steht Umbau bevor

Zitat von Erolena Beitrag anzeigen
@Paolo Pinkel
Ist das Zynismus oder denkst du wirklich so?
Das meine ich durchaus ernst. Diese Leute haben von mir kein Mitleid zu erwarten.
Zitat:
Ich kann nicht verstehen, wie man dem Abbau der öffentlichen Verwaltung Beifall klatschen kann.
Das tut denen mal ganz gut. Sind m.E. sowieso zu Privilegiert und arbeiten auch dementsprechend schlecht. Vielleicht bewirkt der Druck an dieser Stelle auch mal, dass dort über offenen Protest nachgedacht wird, anstatt seinen Frust an HE abzulassen. Spätestens aber dann, wenn die BA mal auf die Idee kommen sollte, die Stammbelegschaft (auch die mit Zeitverträgen) gegen Leiharbeiter austuschen
Zitat:
Öffentliche Leistungen werden abgebaut, bis sie am Ende als private Dienstleistung in den Händen 'fürsorglicher' Konzerne landen.
Das ist doch heute schon so. Zumindest bei denen, für die die Leistung mal ursprünglich gedacht war. Oder meinst du mit öffentliche Leistung die Bestandschutzsicherung des Status Quo einzelner Mitarbeiter?
Zitat:
Es wird schon lange angestrebt, auch die öffentliche Verwaltung zu privatisieren.
Das wird auch kurz oder lang auch so kommen. Wenn ich schon lese, dass bei der BA alleine über 100.000 Menschen arbeitenDie Technisierung macht nun mal vor Behörden nicht halt und das ist auch gut so.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
Alt 11.12.2012, 18:01   #28
Donna Quichote->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.08.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 43
Donna Quichote
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur für Arbeit steht Umbau bevor

Ach Du meine Güte, mir schwant Übles

Den Fachkräftemangel wollen sie bekämpfen? Da sollten sie vielleicht mal die ganzen Gehirnerweichungs-, Verblödungs- und Demotivationsmaßnahmen abschaffen, und entsprechende Ausbildungsmöglichkeiten auch für ältere Arbeitslose einführen...
Aber nee, es müssen ja ausländische Fachkräfte her, während Deutsche ja teilweise schon fast rausgeschmissen werden. Mir kam mein SB auch mal mit "Wie wäre es mit einer Stelle im Ausland, suchen sie doch mal..." - und an der Stelle hat er meinen Blick gesehen , da hat's ihm die Sprache verschlagen...

Zitat:
Unter anderem soll die Präsenz in digitalen Medien ausgebaut werden, um junge Leute besser zu erreichen. "Durch moderne Informationstechnologie brauchen wir weniger klassische Verwaltungsarbeit, dafür mehr Fachleute", sagte Weise dem Blatt.
Dazu hab ich was gefunden:
Zitat:
[...] Jobsuchende, die in der JOBBÖRSE der BA eine interessante Stellenanzeige gefunden haben, die von XING eingestellt wurde, werden automatisch zu der Plattform weitergeleitet. Auf XING können Jobinteressenten sich dann über die Ansprechpartner in den Unternehmen informieren und direkt bewerben. Darüber hinaus erprobt die BA im Zuge der Kooperation, XING zur Arbeitsvermittlung zu verwenden. An ausgewählten Standorten setzen Vermittler der BA spezielle XING-Werkzeuge zur aktiven Personalsuche ein. Ziel ist, passende Bewerber für Stellenangebote zu finden, wenn im eigenen Bewerberpool keine geeigneten Kandidaten vorhanden sind.
XING: Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit 11.12.2012 | Nachricht | finanzen.net
Ich denke mal, das läuft dann auf sowas wie einen zentralen Datenpool raus, in dem wir uns alle bald wiederfinden werden. Da hilft dann auch kein Datenschützer mehr. Mann, soviel Essen kann ich mir gar nicht leisten, wie ich k...en möchte!!!!!!

Ein kleines OT kann ich mir aber nu @arbeitslos in holland nicht verkneifen
Zitat:
die bundeswehr war dann lange zeit die müllhalde, wo man die überflüssigen entsorgte. während man vor der vorwende-zeit noch nacht-graden aussortierte, war vortan keiner mehr zu doof oder krank, um nicht doch noch bei der spaßgesellschaft lustig angemalt, im schlamm herum zu robben.
War irgendwann in den 80ern, ein alter Freund von mir, von Geburt an 100% körperlich schwerstbehindert (u.A. verkrüppeltes Bein, Gehen nur mit Krücken) bekam den Musterungsbescheid, schickte seine medizinischen Unterlagen hin, dachte das war's und entsorgte alle weiteren Liebesbriefe vom Bund in der Rundablage. Daraufhin wurde er von den Feldjägern aus der Berufsschule abgeholt, inkl. Handschellen (weswegen die ihn dann tragen mussten, weil Laufen war so nicht). Sowohl Lehrer als auch Mitschüler lachten sich schlapp, er auch noch. Dann beim Arzt: vorläufig zurückgestellt! Da platzte ihm der Kragen "Ja, glauben sie denn, das Bein wächst nach??" Der Arzt darauf "Aber sie könnten doch vielleicht Funker werden..."
Erinnert mich ein bißchen an den Witz mit der Marine und den Nichtschwimmern, weil die das Schiff länger verteidigen...
Nach stundenlangem Hin und Her wurde er dann doch ausgemustert...
Donna Quichote ist offline  
Alt 11.12.2012, 18:10   #29
galadriel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von galadriel
 
Registriert seit: 03.02.2007
Ort: Wolkenstein
Beiträge: 1.520
galadriel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur für Arbeit steht Umbau bevor

Zitat:
Arbeitgeber, die bei XING eine Stellenanzeige veröffentlichen, haben ab sofort die Möglichkeit, diese zusätzlich in der JOBBÖRSE der BA kostenlos einzustellen und damit ihre Reichweite zu erhöhen. Des Weiteren startet die BA eine Erprobungsphase zum Einsatz von XING bei der Personalsuche.
Reichweite erhöhen???
Die wollen wohl endlich mal was vernünftiges in ihrer "Jobbörse" stehen haben.

Mal sehen wer da bald noch alles mitmacht.
__

Scheitert der Euro, endet die Knechtschaft.
galadriel ist offline  
Alt 11.12.2012, 18:13   #30
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur für Arbeit steht Umbau bevor

Mit anderen Worten gibt die BA damit zu, dass ihre Vermittlung - trotz des aufgeblähten Verwaltungsapparates - für den Popo ist. Gleiches gibt dann übrigens für die Jobbörse der BA, die ohnehin nur noch ein Sammelbecken für Leiharbeit und andere dubiosen AG ist.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
Alt 11.12.2012, 18:36   #31
Roter Bock
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 02.06.2011
Ort: Uelzen
Beiträge: 3.290
Roter Bock Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur für Arbeit steht Umbau bevor

So sagt man das doch nicht...also sowas. Die BA gibt nie zu das etwas nicht gewuppt wurde. Nein, sie passt sich neoliberalen Zeiten und gibt jede Vermittlung ins Outsourcing. Inkl. Neusprech.

Der Rest der Mitarbeiter stürzt sich auf die als "Arbeitsmerkfernen" von Herrn Roland Berger so titulierten Arbeitslosen. Die dürfen dann entweder ihre "Vermittlungshemnisse" überwinden - oder sich selbst, weil Sie von den Schergen des JC in den Wahnnnsinnn getrieben werden.

Roter Bock
__

Wir führen Sie jetzt auf ein Amt, und zwar ein Amt für Arbeitsvermittlung. Früher wurde dort Arbeit gesucht, jetzt sucht man Arbeiter, aber sonst hat sich nichts geändert. Kriegen tut man beide nicht. Helmut Qualtinger
Roter Bock ist offline  
Alt 12.12.2012, 22:18   #32
überflüssig44
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur für Arbeit steht Umbau bevor

Xing ist gar nicht die Megajobbörse, aber sicher haben deren Vertreter, das als das Karriereportal gepriesen und teuer an die BA verkauft. Mal wieder diverse Seilschaften, anders kann man sich nicht diese Dummheit der BA erklären. Bin mal gespannt, wieviel sie dafür bezahlt haben. Sicher hat Xing ein "schönes nutzloses Konzept" gestrickt für die Deppen vom BA, die mal wieder keine Ahnung vom Social Web haben. Xing: Die große Zeitvernichtungsmaschine - Computer & Internet - FAZ
 
Alt 13.12.2012, 01:56   #33
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur für Arbeit steht Umbau bevor

... langsam nervt der Schwachfug von allerlei SBs-'Könnern' in diesem für Erwerbslose gemachten Forum .
Dieses Forum ist doch kein Tummelplatz für euch SBs!
Es reicht den meisten Erwerbslosen vollkommen , euch bei den zahllosen Vorladungen in eurem Monster-Amt sich Eure Pseudoweisheiten anzuhören.

Schafft euch endlich eure eigenen Online-Kanäle!
Tut euch untereinander zusammen und wehrt euch am richtigen Politikende, oben bei der Regierung und den Parteien!
Statt euch hier über diejenigen Mitbürger wichtigtuersich aufzublasen,die euch erst eure miese Existenzgrundlage sichern. ^^^
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline  
Alt 13.12.2012, 02:09   #34
AlterKämpe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.04.2011
Beiträge: 195
AlterKämpe
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur für Arbeit steht Umbau bevor

Zitat von ethos07 Beitrag anzeigen
... langsam nervt der Schwachfug von allerlei SBs-'Könnern' in diesem für Erwerbslose gemachten Forum .
Dieses Forum ist doch kein Tummelplatz für euch SBs!
Es reicht den meisten Erwerbslosen vollkommen , euch bei den zahllosen Vorladungen in eurem Monster-Amt sich Eure Pseudoweisheiten anzuhören.

Schafft euch endlich eure eigenen Online-Kanäle!
Tut euch untereinander zusammen und wehrt euch am richtigen Politikende, oben bei der Regierung und den Parteien!
Statt euch hier über diejenigen Mitbürger wichtigtuersich aufzublasen,die euch erst eure miese Existenzgrundlage sichern. ^^^
AlterKämpe ist offline  
Alt 13.12.2012, 04:49   #35
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur für Arbeit steht Umbau bevor

@Paolo_Pinkel
Zitat:
Das tut denen mal ganz gut. Sind m.E. sowieso zu Privilegiert und arbeiten auch dementsprechend schlecht.
Entschuldigung, aber das klingt in meinen Ohren nach Stammtischparole. Meinst du etwa, die Zeitarbeiter (also die nicht privilegierten) in der Arbeitsverwaltung arbeiten besser? Dann frag ich mich, warum wir uns nicht alle um bei Zeitarbeitsfirmen, also als "nicht privilegierte" Arbeitnehmer bewerben.

Ansonsten sind wir doch immer gegen eine Verschlechterung der Arbeitsverhältnisse. Dann kann man doch nicht klaglos einen Bereich nach dem anderen abschlachten lassen. Die Post, Bahn, Telekom, jetzt die Verwaltung usw. usf. Die Medien geben den Takt vor und alle singen mit.

Und wenn die Unternehmen dann privatisiert sind, dann kräht kein Hahn mehr danach, wie die Leute dort schuften müssen, um den Betrieb trotz schlechter werdender Bedingungen noch am Laufen zu halten. Ich hab das speziell die Bahn im Auge. Bei einem Abbau in der Arbeitsverwaltung wird es doch nicht anders laufen.

Zitat:
Vielleicht bewirkt der Druck an dieser Stelle auch mal, dass dort über offenen Protest nachgedacht wird, anstatt seinen Frust an HE abzulassen. Spätestens aber dann, wenn die BA mal auf die Idee kommen sollte, die Stammbelegschaft (auch die mit Zeitverträgen) gegen Leiharbeiter austuschen Das ist doch heute schon so. Zumindest bei denen, für die die Leistung mal ursprünglich gedacht war. Oder meinst du mit öffentliche Leistung die Bestandschutzsicherung des Status Quo einzelner Mitarbeiter? Das wird auch kurz oder lang auch so kommen. Wenn ich schon lese, dass bei der BA alleine über 100.000 Menschen arbeitenDie Technisierung macht nun mal vor Behörden nicht halt und das ist auch gut so.
Technisiert sind sie, aber Zeit für die Betroffenen haben sie ja trotzdem nicht. Es fehlt nich an Technik, sondern an Zeit. (vorausgesetzt, man hätte als Behörde das Ziel, den Arbeitslosen ordentlich zu beraten. Aber am Behördenziel ändert sich ja nichts, wenn du Mitarbeiter entlässt. Sondern dafür muss man die politische Zielstellung ändern und die Leitung der Behörde auswechseln.

Und der politische Protest wird nicht steigen, wenn die entlassen werden. Die 'Verelendungstheorie' funktioniert nicht in der Praxis.

Mir geht die ganze Zeit noch durch den Kopf, vielleicht hältst du sowieso alle Angestellten für unnützte Mitesser der Gesellschaft(?) Ich wunder mich wirklich, wie du so unkritisch den Mist akzeptierst, den sie anführen, um eine öffentliche Behörde zu zerschlagen.

Aber o.k, umgekehrt muss ich dann auch keine halbe Träne zerquetschen, wenn demnächst einige tausend "Arbeiterdenkmale" und Techniker arbeitslos werden. Die sind ja sowieso überprivilegiert und hauen nur auf den Putz statt zu arbeiten.
Erolena ist offline  
Alt 13.12.2012, 13:01   #36
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur für Arbeit steht Umbau bevor

Zitat von ethos07 Beitrag anzeigen
... langsam nervt der Schwachfug von allerlei SBs-'Könnern' in diesem für Erwerbslose gemachten Forum .
Dieses Forum ist doch kein Tummelplatz für euch SBs!
Es reicht den meisten Erwerbslosen vollkommen , euch bei den zahllosen Vorladungen in eurem Monster-Amt sich Eure Pseudoweisheiten anzuhören.

Schafft euch endlich eure eigenen Online-Kanäle!
Tut euch untereinander zusammen und wehrt euch am richtigen Politikende, oben bei der Regierung und den Parteien!
Statt euch hier über diejenigen Mitbürger wichtigtuersich aufzublasen,die euch erst eure miese Existenzgrundlage sichern. ^^^
Mangels Danke-Button
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
Alt 13.12.2012, 13:22   #37
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur für Arbeit steht Umbau bevor

Zitat von Erolena Beitrag anzeigen
@Paolo_Pinkel

Entschuldigung, aber das klingt in meinen Ohren nach Stammtischparole. Meinst du etwa, die Zeitarbeiter (also die nicht privilegierten) in der Arbeitsverwaltung arbeiten besser?
Es geht nicht um die Effektivität. Davon wissen wir ja, dass das darauf keinen Einfluss hat, wenn man sich die jährlichen Klage-Zahlen ansieht und dazu die Erfolgsaussichten
Zitat:
Dann frag ich mich, warum wir uns nicht alle um bei Zeitarbeitsfirmen, also als "nicht privilegierte" Arbeitnehmer bewerben.
Hier haben wir uns missverstanden. Die bist schon einen Schritt weiter. Ich sprach von den Beschäftigten - neben den verbeamteten - die einen ZEITVERTRAG haben aber regulär nach TvöD bezahlt werden. Aber auf kurz oder lang bin ich davon überzeugt, dass sich auch die Verwaltung nicht davor schützen kann, dass Stammpersonal durch billiges Lieharbeitspersonal ersetzt wird. Die würden dann auch entsprechend motiviert arbeiten. Also quasi kein Unterschied zu jetzt.

Zitat:
Ansonsten sind wir doch immer gegen eine Verschlechterung der Arbeitsverhältnisse. Dann kann man doch nicht klaglos einen Bereich nach dem anderen abschlachten lassen. Die Post, Bahn, Telekom, jetzt die Verwaltung usw. usf. Die Medien geben den Takt vor und alle singen mit.
Doch, kann man. Besonders in diese alten Staatbetrieben hat sich eine Mentalität eingeschlichen, die dazu führt, dass man entsprechend "kreativ" arbeitet. Wird schon nichts passieren. Mein SB z.B. hat so viel Murks verzapft, dass er in der freien Wirtschaft schon mehrfach und achtkantig raus geflogen wäre. Wie man aber sieht haben solche Dinge in einer Behörde keine Konsequenz. Allein deshalb hält sich mein Mitleid mit denen stark in Grenzen.

Zitat:
Und wenn die Unternehmen dann privatisiert sind, dann kräht kein Hahn mehr danach, wie die Leute dort schuften müssen, um den Betrieb trotz schlechter werdender Bedingungen noch am Laufen zu halten. Ich hab das speziell die Bahn im Auge. Bei einem Abbau in der Arbeitsverwaltung wird es doch nicht anders laufen.
Das ist nicht mein Problem. Wenn die Leute unzufrieden sind, dann haben sie die Möglichkeit zu protestieren. Ein Recht, wofür früher viele Arbeiter ihr Leben lassen mussten, als die Eigentümer noch auf sie feuern lassen durfte. Aber hier spielt die Feigheit und Angst vor dem Arbeitsplatzverlust jedem AG in die Hand. Und weil das so ist wird auch alles hingenommen. Auch hier. Kein Mitleid. Mitleid könnt ihr ers erwarten, wenn man sich öffentlich mit den Betroffenen solidarisiert. Solange das nicht passiert gehe ich davon aus, dass euch das Schicksal eurer Kunden am ***** vorbei geht.

Zitat:
Technisiert sind sie, aber Zeit für die Betroffenen haben sie ja trotzdem nicht. Es fehlt nich an Technik, sondern an Zeit. (vorausgesetzt, man hätte als Behörde das Ziel, den Arbeitslosen ordentlich zu beraten. Aber am Behördenziel ändert sich ja nichts, wenn du Mitarbeiter entlässt. Sondern dafür muss man die politische Zielstellung ändern und die Leitung der Behörde auswechseln.
Seien wir doch mal erlich. Beraten wird doch so gut wie garnicht mehr. Es wird nur noch verwaltet. Außerdem traut man dem Kunden immer weniger zu, als er tatsächlich kann. WOzu brauche ich einen SB, wenn ich weiß, welche Aus- oder Weiterbildung ich machen will? Die Infos sind alle im KURSNET. SB muss nur abnicken. Oder welche Beratung braucht ein HE, der keine Arbeit findet, weil keine da ist?

Zitat:
Und der politische Protest wird nicht steigen, wenn die entlassen werden. Die 'Verelendungstheorie' funktioniert nicht in der Praxis.
Doch, davon bin ich überzeugt. Wie ich schon oben erwähnte wähnen sich die Mitarbeiter in einer (Arbeitsplatz)Sicherheit. Zunächst ist sich jeder selbst der nächste. Sobald aber die Daumenschrauben angelegt werden, die man dem Rest der Bevölkerung zumutet wird sich war regen.

Zitat:
Mir geht die ganze Zeit noch durch den Kopf, vielleicht hältst du sowieso alle Angestellten für unnützte Mitesser der Gesellschaft(?) Ich wunder mich wirklich, wie du so unkritisch den Mist akzeptierst, den sie anführen, um eine öffentliche Behörde zu zerschlagen.
Ich halte sie für Menschen, die den falschen Weg eingeschlagen haben und beinah alles dafür tun würden, um ja ihren Job zu behalten. Und sei es, dass man arbeitslose verwaltet, gängelt und schikaniert, solange der LebensStandard gehalten werden kann. Moralisch für mich absolut verwerflich. Besonders, wenn man im JC arbeitet. Mir zeigt das aber, um was es sich für eine Spezies Mensch handelt und genau so wird ihr auch entgegnet.

Zitat:
Aber o.k, umgekehrt muss ich dann auch keine halbe Träne zerquetschen, wenn demnächst einige tausend "Arbeiterdenkmale" und Techniker arbeitslos werden. Die sind ja sowieso überprivilegiert und hauen nur auf den Putz statt zu arbeiten.
Mir wäre neu, dass insb. aus dieser Ecke jemals eine Träne für irgendwas vergossen wurde, solange man selber noch seine Arbeit behalten durfte.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
Alt 13.12.2012, 13:47   #38
Bambi_69
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.12.2007
Beiträge: 683
Bambi_69
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur für Arbeit steht Umbau bevor

Zitat von Paolo_Pinkel Beitrag anzeigen

Seien wir doch mal erlich. Beraten wird doch so gut wie garnicht mehr. Es wird nur noch verwaltet.
Das kann man wirklich so sagen. Ein Blick auf das Impressum der Arbeitsagentur-Seite sagt ja auch:

Bundesagentur für Arbeit
Rechtsform: Bundesunmittelbare Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Selbstverwaltung

vertreten durch den Vorstand
Herrn Frank-J. Weise, Vorsitzender des Vorstandes
Herrn Heinrich Alt, Vorstand Grundsicherung
Herrn Raimund Becker, Vorstand Arbeitslosenversicherung




Langsam fragt man sich echt, hat man es hier noch mit einem normalen" Amt wie z.B. das Einwohnermeldeamt, Finanzamt, Zollamt zu tun, oder doch eher mit einer Art staatlichen "Firma", deren Aufgabe tatsächlich nur die Verwaltung ist? Neben der Einsparmöglichkeit des Auszahlens von Geldern (Sanktionen) oder passablen Dienstleistungen (Beratung, adäquate Fortbildung) an ihre "Kunden" (hieß es nicht mal so, dass man als Elo oder Arbeitssuchender so zu nennen ist?), spart sich diese Agentur noch gleich die Lohnnebenkosten der eigenen Mitarbeiter, in dem man ihre Arbeitsplätze abbaut.
Na wenigstens der Vorstand dürfte sich darüber bisher noch keine Sorgen machen, das eigene Schäfchen im Trockenen zu haben. Das kennen wir ja schon von den "normalen" Firmen aus der freien Wirtschaft. Die bauen ihre Häuser auch nie vom Dach her ab, sondern fangen immer in den untersten Etagen an.

Fazit: Egal ob man Autobauer, Selbständiger, Koch, Gärtner oder SBchen im Jobcenter (auch so ein toller Begriff) ist, der Rauswurf winkt u. U. allen schneller als gedacht. Man sitzt eben doch irgendwo im selben Boot, nach spätestens 2 Jahren dann sogar mit denen, die man vorher vielleicht als faul oder "selbst schuld" bezeichnet hat.
__

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen stellen keinerlei Rechtsberatung dar sondern entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung.
Bambi_69 ist offline  
Alt 15.12.2012, 20:05   #39
XxMikexX
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von XxMikexX
 
Registriert seit: 11.02.2012
Beiträge: 2.849
XxMikexX
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur für Arbeit steht Umbau bevor

Zitat:
Bundesagentur für Arbeit sucht verzweifelt Arbeit

Weil sie in Zukunft mit immer weniger Arbeitslosen rechnen, suchen Arbeitsämter neue Geschäftsfelder. Etwa im Kampf gegen den Fachkräftemangel. Auf den Gedanken, sich abzuspecken, kommen sie nicht.
Abspecken abgelehnt : Bundesagentur für Arbeit sucht verzweifelt Arbeit - Nachrichten Wirtschaft - DIE WELT


XxMikexX ist offline  
Alt 15.12.2012, 23:19   #40
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.692
ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07 ethos07
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur für Arbeit steht Umbau bevor

Tja - wer ein so gefräßiges Monstrum groß werden läßt ...

Aber allemal sinnvoller die vielen SB-Wichtel beschäfitgen sich hingebungsvoll mit den vielen netten frischen ausländischen Facharbeiter/innen , die uns die Krise wundersam hinwegblasen sollen , als dass sie die perversen BA-Drangsalierungen weiterhin an uns Überflüssigen ausprobieren .
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline  
Alt 15.12.2012, 23:32   #41
XxMikexX
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von XxMikexX
 
Registriert seit: 11.02.2012
Beiträge: 2.849
XxMikexX
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur für Arbeit steht Umbau bevor

Zitat von Bambi_69 Beitrag anzeigen
Langsam fragt man sich echt, hat man es hier noch mit einem normalen" Amt wie z.B. das Einwohnermeldeamt, Finanzamt, Zollamt zu tun, oder doch eher mit einer Art staatlichen "Firma", deren Aufgabe tatsächlich nur die Verwaltung ist?
Das Ganze war ja verfassungswidrig, aber man hat das sehr schnell geändert. (CDU+SPD)

Das reichte für die Verfassung zu korregieren, offiziel hat man ja so schnell reagiert, um den Arbeitslosen zu helfen, wer soll das glauben?

Was das genau jetzt ist, ja das ist eine Frage.

ARGE, Jobcenter, jetzt ist ein Umbau geplant mit bestimmt noch anderer Bezeichnung für dieses Kack-Amts-Ähnlichseinwollendes Würg.
XxMikexX ist offline  
Alt 16.12.2012, 00:01   #42
Henrik55
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.04.2006
Beiträge: 980
Henrik55 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur für Arbeit steht Umbau bevor

Zitat von ethos07 Beitrag anzeigen
Tja - wer ein so gefräßiges Monstrum groß werden läßt ...

Aber allemal sinnvoller die vielen SB-Wichtel beschäfitgen sich hingebungsvoll mit den vielen netten frischen ausländischen Facharbeiter/innen , die uns die Krise wundersam hinwegblasen sollen , als dass sie die perversen BA-Drangsalierungen weiterhin an uns Überflüssigen ausprobieren .
Das hört sich aber leider nicht so an.

Zitat:
Zugleich will sich die Agentur intensiver um die schwer vermittelbaren Arbeitslosen kümmern, die vom Fachkräftemangel nicht profitieren werden. Alle anderen sollen zunehmend mit "digitalen Angeboten" betreut werden – um so finanzielle Mittel für die Unternehmensberatung frei zu machen. Dabei geht es auch darum, kleine und mittlere Unternehmen dabei zu unterstützen, Fachkräfte aus dem Ausland zu rekrutieren.
Noch intensivere Verfolgungsbetreuung einiger die gezielt zersetzt werden indem Personal dafür bei anderen welche an eine digitale Hundeleine gelegt werden z.B. tägliches kontrolliertes Nutzen der Jobbörse unter Drohung von Sanktionen, eingespart wird.
Noch intensivere Zusammenarbeit mit den Sklavenbuden. Fachkräftemangel haben wir auch dann nicht. D.h. Ausländer werden primär eingestellt. Die älteren deutschen Fachkräfte werden als schwer vermittelbar ja intensiv betreuut und dürfen Spring- und Hüpfkurse oder einen 1 € Job machen.
Henrik55 ist offline  
Alt 18.12.2012, 13:39   #43
ThisIsTheEnd
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.05.2008
Ort: NRW
Beiträge: 6.027
ThisIsTheEnd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur für Arbeit steht Umbau bevor

Zitat:
„Wir spielen Unternehmen"

Vor ein paar Tagen machte eine Meldung die Runde: Die Agentur für Arbeit stehe vor einem „tiefgreifenden Umbau", hieß es zum Beispiel hier. Die klassische Vermittlung von Erwerbslosen werde weniger wichtig, der Stellenabbau in den Jobcentern gehe weiter, Eckpunkte seien in einem Positionspapier „BA 2020" festgehalten. Und in der „Frankfurter Allgemeinen" kündigte Vorstandschef Frank-Jürgen Weise an, man werde „die Strukturen permanent an die Aufgaben anpassen": mehr Kundendienst, mehr Internet und entsprechend auch Investitionen in die Behörde. Diese freilich, so Weise, müssten sich lohnen. Das könne man "nur mit betriebswirtschaftlichen Berechnungen" sichern. "So erfülle ich den sozialen Auftrag am besten."
18.12.2012: „Wir spielen Unternehmen" (neues-deutschland.de)
ThisIsTheEnd ist offline  
Alt 18.12.2012, 13:58   #44
saida25->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.09.2006
Beiträge: 438
saida25
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Bundesagentur für Arbeit steht Umbau bevor

Sehr interessant, danke: "Wir spielen Unternehmen"!
saida25 ist offline  
 

Stichwortsuche
arbeit, bundesagentur, umbau

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Finanzkrise 2012 steht unmittelbar bevor FrankyBoy Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1683 14.10.2013 10:25
Neue Eingliederungsvereinbarung steht bevor am 25.01. kaiserqualle Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 21 16.02.2012 18:31
Verlängerung der Erwerbsminderungsrente steht bevor - ANGST Flitzi Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 34 08.10.2010 18:55
Rausschmiss durch die Mutter steht bevor ... Homeros Allgemeine Fragen 2 04.10.2010 21:47
Job verlust steht unmittelbar bevor :-((( Robo03 ALG II 47 06.11.2007 10:55


Es ist jetzt 13:50 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland