Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Brot und Brötchen werden teurer



 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.08.2012, 18:39   #26
Rosarot->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.06.2012
Beiträge: 645
Rosarot Rosarot Rosarot Rosarot
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Brot und Brötchen werden teurer

Zitat von hartaber4 Beitrag anzeigen
Die Umstellung auf das Backen ohne synthetische Zusatzstoffe hatte nicht nur handwerkliche, sondern auch handfeste, finanzielle Gründe: „Mir wurde das Fertigmehl einfach zu teuer im Gegensatz zum einfachen Roggenmehl. Ein Kilo Roggenmehl kostet ungefähr vierzig Cent im Gegensatz zur Fertigmischung, da sind wir bei ein Euro bis 1,20 Euro.“
Seitdem der Familienbetrieb auf industrielle Fertigmischungen verzichtet, verdient er auch mehr. Der Preis dafür: viel Arbeit und ein deutlich verkleinertes Sortiment. Aber seine Kunden, unter ihnen auch viele Allergiker, schätzen die Qualität.
Ich backe mit normalem Mehl und nicht mit Fertigmischungen. *beleidigtguck*
Hab dafür noch das Backbuch von meiner Uroma in altdeutscher Schrift. Da gabs garantiert noch keine Fertigmischungen, als das Buch veröffentlich wurde...
Aber auch wenns Mehl nur ein paar Cent pro Kilo teurer wird... Alles wird teurer! Und der Monat ist viel zu lang fürs Geld... ;)
Rosarot ist offline  
Alt 20.08.2012, 19:08   #27
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Brot und Brötchen werden teurer

Mir ging es in dem Beispiel ja darum, dass das Backen mit Fertigmischungen eben nicht billiger sein muss.

Dir natürlich viel Spaß in der (demnächst Weihnachts-) Bäckerei....
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline  
Alt 20.08.2012, 19:16   #28
Rosarot->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.06.2012
Beiträge: 645
Rosarot Rosarot Rosarot Rosarot
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Brot und Brötchen werden teurer

Zitat von hartaber4 Beitrag anzeigen
Dir natürlich viel Spaß in der (demnächst Weihnachts-) Bäckerei....
Fürs Backen warte ich aber nicht bis Weihnachten...
Rosarot ist offline  
Alt 20.08.2012, 19:32   #29
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Brot und Brötchen werden teurer

Zitat von Rosarot Beitrag anzeigen
Fürs Backen warte ich aber nicht bis Weihnachten...
Das hatte ich auch nicht eingeschränkt, sondern nur subtil erweitert.

Backen macht ja auch der Ofen..... also dann eben viel Spaß beim Wiegen, Kneten und Saubermachen
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline  
Alt 20.08.2012, 19:52   #30
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Brot und Brötchen werden teurer

Vor etwa 2 Jahren, hat "Haushaltsmehl" Typ 405 noch flächendeckend 29 Cent je Kg bei den Discountern gekostet und Angebote von 19 Cent je Kg waren keine Seltenheit.

Gerade war ich bei 2 Discountern einkaufen und Mehl kostete bei beiden 45 Cent das Kg also beträgt die Preissteigerung hier, über 50% in 2 Jahren.

Wenn man jetzt bedenkt, dass alleine 40% der Verkaufspreise Zinsen der Bankenwelt sind und bei der Produktion weitere Kosten für Personal, Energie, Transport, Händlermargen, Versicherungen etc. etc. anfallen, dann sind die preise eigentlich noch human - was nicht mehr human ist, ist die Entlohnung deutscher Arbeitnehmer und der Gewinnwahn einiger Marktakteure.

Ich habe auch mal im Bäckerberuf meine Brötchen verdient, dass war Mitte der 80iger Jahre, heute bin ich froh darüber, dass ich gegen Roggenmehl allergisch bin (Kontaktallergie, ständiges Nießen).

1985 haben bei uns Spitzbrötchen 24 Pfennige gekostet und Bauernbrötchen 26 Pfennige (wir hatten etwa 6.000 Brötchen am Tag produziert - also ne etwas größere Kleinbäckerei mit insgesamt 6 Leuten in der Backstube).
FrankyBoy ist offline  
Alt 20.08.2012, 20:31   #31
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.821
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Brot und Brötchen werden teurer

Zitat:
der Preis richtet sich allerdings nach den Weltmarktvorgaben.
Diese Aussage ist im Grunde grober Unfug, wenn die Bäcker dazu übergehen würden, (wie es früher ja mal üblich war), ihr Mehl direkt beim einheimischen Müller zu holen, der das dafür nötige Getreide ebenfalls direkt beim einheimischen Landwirt bezieht. Der "Weltmarkt" selbst gibt nämlich rein gar nix vor.

Kurze Wege sparen Energie, sind ökologisch und schaffen bzw. erhalten einheimische Arbeitsplätze.

Übern den "Weltmarkt" sollte man, bitteschön, doch nur jenes beziehen, was in einheimischen Gefilden weder wächst noch gedeiht; und dieses ist sehr wenig.

Und das evtl. Preise für Backwaren steigen, ist nur folgerichtig, wenn man sieht, was noch immer alles so weggeworfen wird.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline  
Alt 21.08.2012, 04:37   #32
Laribum
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Brot und Brötchen werden teurer

Zitat von jimmy Beitrag anzeigen
Irgend wo sollte man aber einen Strich ziehen. Wenn du natürlich keine Schwierigkeiten hast die auf den Weizenkonsum zurück zu führen sind, dann ist das ok. Ich bekomme z.b. nach dem Konsum von Weizenbrötchen Schwierigkeiten mit meiner Haut.
Hast du diesbezüglich einen Allergologen aufgesucht?
 
Alt 21.08.2012, 12:30   #33
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Brot und Brötchen werden teurer

Zitat von pinguin Beitrag anzeigen
Diese Aussage ist im Grunde grober Unfug, wenn die Bäcker dazu übergehen würden, (wie es früher ja mal üblich war), ihr Mehl direkt beim einheimischen Müller zu holen, der das dafür nötige Getreide ebenfalls direkt beim einheimischen Landwirt bezieht. Der "Weltmarkt" selbst gibt nämlich rein gar nix vor.

Kurze Wege sparen Energie, sind ökologisch und schaffen bzw. erhalten einheimische Arbeitsplätze.

Übern den "Weltmarkt" sollte man, bitteschön, doch nur jenes beziehen, was in einheimischen Gefilden weder wächst noch gedeiht; und dieses ist sehr wenig.

Und das evtl. Preise für Backwaren steigen, ist nur folgerichtig, wenn man sieht, was noch immer alles so weggeworfen wird.
"Früher" gab es noch keine hungrigen 7 Milliarden Erdbewohner....
(um 1900 bummelig 1,5 Mrd.)

"Früher" gab es eine anderen Zoll- und auch Agrarpolitik.....

"Früher" gab es auch keine Börsenzockereien... man beschränkte sich auf Angebot und Nachfrage ohne "Hebelchen"

Ganz, ganz "früher" gab es die meisten Getreidesorten hier noch gar nicht in Mitteleuropa (schei*s-Globalisierung!!)

"Früher" war eh alles besser......

Richtig wäre der Grundsatz:

Think global, act local.
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline  
Alt 21.08.2012, 15:20   #34
turbodrive->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.03.2012
Beiträge: 691
turbodrive turbodrive turbodrive
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Brot und Brötchen werden teurer

Zitat von tarantel Beitrag anzeigen
Wird nun der Regelsatz erhöht?
Nächstes Jahr um 10 Euro im Monat gibt es dann mehr
turbodrive ist offline  
Alt 21.08.2012, 16:28   #35
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.821
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Brot und Brötchen werden teurer

Zitat von hartaber4 Beitrag anzeigen
"Früher" gab es noch keine hungrigen 7 Milliarden Erdbewohner....
(um 1900 bummelig 1,5 Mrd.)
Schon klar; deshalb also wird's lieber weggeworfen und die Preise werden so erhöht, daß auch garantiert keiner was kaufen wird oder kann. Könnte ja sein, daß man alle Brötchen bspw. für 10 Cent weniger an mehr Leute verkauft.

Fiktives Beispiel.
100 Brötchen werden eh gebacken, weil sich das Anwerfen des Backofens sonst nicht lohnt.

Verkaufe ich alle 100 Brötchen zu 5 Cent das Stück, sind alle verkauft und es kommen garantiert 500 Cent rein.

Verkaufe ich nur 50 Brötchen zu 10 Cent das Stück, sind nur 50% verkauft, die anderen 50% sind nicht mehr verkaufbar; es kommen aber auch bloß 500 Cent rein.

Da Kleinvieh auch Mist macht, verkaufe ich doch lieber alle für 5 Cent und hab' hinterher nicht das Problem der Entsorgung und den Aufpreis, den der Kunde ja eh bezahlt, als Plus.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline  
Alt 21.08.2012, 17:59   #36
espps
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Brot und Brötchen werden teurer

Zitat von pinguin Beitrag anzeigen
Schon klar; deshalb also wird's lieber weggeworfen und die Preise werden so erhöht, daß auch garantiert keiner was kaufen wird oder kann. Könnte ja sein, daß man alle Brötchen bspw. für 10 Cent weniger an mehr Leute verkauft.

Fiktives Beispiel.
100 Brötchen werden eh gebacken, weil sich das Anwerfen des Backofens sonst nicht lohnt.

Verkaufe ich alle 100 Brötchen zu 5 Cent das Stück, sind alle verkauft und es kommen garantiert 500 Cent rein.

Verkaufe ich nur 50 Brötchen zu 10 Cent das Stück, sind nur 50% verkauft, die anderen 50% sind nicht mehr verkaufbar; es kommen aber auch bloß 500 Cent rein.

Da Kleinvieh auch Mist macht, verkaufe ich doch lieber alle für 5 Cent und hab' hinterher nicht das Problem der Entsorgung und den Aufpreis, den der Kunde ja eh bezahlt, als Plus.
Der Überschuß wird seit Jahren an die Tafeln geliefert. Somit fallen die Kosten der Entsorgung flach!
 
Alt 21.08.2012, 18:56   #37
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.821
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Brot und Brötchen werden teurer

Zitat von espps Beitrag anzeigen
Der Überschuß wird seit Jahren an die Tafeln geliefert.
100%? Bezweifle ich mal, auch gehe ich nicht davon aus, daß jeder Händler oder Hersteller von Lebensmitteln so handelt.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline  
Alt 21.08.2012, 19:02   #38
Regelsatzkämpfer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 3.473
Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Brot und Brötchen werden teurer

Zitat von pinguin Beitrag anzeigen
100%? Bezweifle ich mal, auch gehe ich nicht davon aus, daß jeder Händler oder Hersteller von Lebensmitteln so handelt.
Etliche übrig gebliebene Brötchen werden auch zu Semmelwürfeln bzw. Semmelbröseln. Manche auch zu belegten Brötchen. Da gehen dann auch die vom Vortag.
Regelsatzkämpfer ist offline  
Alt 21.08.2012, 19:25   #39
Wausch->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.06.2012
Beiträge: 55
Wausch
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Brot und Brötchen werden teurer

Es gibt doch genügend Läden, in denen Brot und Brötchen vom Vortag billiger abgegeben wird. Das wirft doch niemand weg!
Wausch ist offline  
Alt 21.08.2012, 21:18   #40
espps
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Brot und Brötchen werden teurer

Zitat von pinguin Beitrag anzeigen
100%? Bezweifle ich mal, auch gehe ich nicht davon aus, daß jeder Händler oder Hersteller von Lebensmitteln so handelt.

Fragt doch bitte selbst eure Bäcker, was sie mit den altbackenen Broten machen. Ich weiß es von meinem Bäcker, dessen Brot ich einen Tag später in der Tafel abholen kann.

Was darüber hinaus geht, wird zu Brötchenmehl verarbeitet, welches auch vor Ort gekauft werden kann.
 
Alt 21.08.2012, 21:31   #41
Verschwörung
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Verschwörung
 
Registriert seit: 16.08.2012
Beiträge: 44
Verschwörung
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Brot und Brötchen werden teurer

Ich gehe auch nicht mehr zum Bäcker, habe eigentlich immer gerne Käsebrötchen gegessen
(ohne Schinke) mitlerweile kostet eins schon 70 Cent
__

Zitat:

John F. Kennedy:

Es stellt sich auf der ganzen Welt eine monolithische und rücksichtslose Verschwörung uns gegenüber,
welche hauptsächich auf verdeckte Mittel setzt, um Ihre Einflussphäre zu erweitern:
mit Infiltration statt Invasion, mit Umsturz statt Wahlen, mit Einschüchterung statt Selbstbestimmung...
Verschwörung ist offline  
Alt 24.08.2012, 20:11   #42
Hartzeola
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.019
Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Brot und Brötchen werden teurer

Zitat:
127 Euro im Jahr für Brotwaren

Die Hamburger lieben Brötchen



Die Hamburger essen gern Brot, Brötchen und Kuchen und lassen sich dabei auch nicht lumpen. Laut einer aktuellen Konsumstudie von GfK Geomarketing wird in keinem anderen Bundesland so viel Geld für Backwaren ausgegeben.





Während ein Hamburger 127 Euro im Jahr für knusprige Brötchen und leckere Kuchen hinblättert, sind es im Bundesschnitt nur 121 Euro. Als besonders geizig bei ihren Schrippen erweisen sich die Berliner. Sie liegen auf dem letzten Platz mit nur 105 Euro je Einwohner.
127 Euro im Jahr für Brotwaren: Die Hamburger lieben Brötchen | Nachrichten*- Hamburger Morgenpost
Hartzeola ist offline  
Alt 28.08.2012, 00:02   #43
Hartzeola
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.019
Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Brot und Brötchen werden teurer

Zitat:
Nützliche Nahrungsspekulanten

Finanzhändler treiben kurzfristig die Preise für Getreide – und warnen vor langfristiger Knappheit.


So sehen Krisengewinne aus: Im April begann Galtere, ein New Yorker Hedgefonds, mithilfe von Finanzderivaten auf steigende Getreidepreise zu wetten. Die Experten des Fonds hatten die Wetterkapriolen der vergangenen zwölf Monate in den USA genau beobachtet und waren zu dem Schluss gekommen, dass das Klima auch die Ernte gefährden werde – die Konkurrenz setzte damals noch wegen des warmen Frühjahrs auf gute Erträge.

Die Händler von Galtere haben recht behalten. Nach Angaben des US-Landwirtschaftsministeriums wird die Maisernte wegen der extremen Dürre um 17 Prozent unter derjenigen des Jahres 2011 liegen. Zugleich sind die Fonds von Galtere seit Jahresbeginn um rund neun Prozent im Wert gestiegen – und das Unternehmen steht in der Kritik, weil es an den steigenden Lebensmittelpreisen verdient. Zocken auf Kosten der Armen – das ist der Vorwurf, der in diesen Tagen im Raum steht, in denen die Lebensmittelpreise nach oben schießen.
Lebensmittelpreise: Nützliche Nahrungsspekulanten | Wirtschaft | ZEIT ONLINE
Hartzeola ist offline  
Alt 28.08.2012, 05:39   #44
Regelsatzkämpfer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 3.473
Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Brot und Brötchen werden teurer

Wie viel macht eigentlich das Getreide an den Kosten eines Brötchens tatsächlich aus? Ich finde leider im Moment den Artikel nicht in dem nachgewiesen wurde, dass es deutlich weniger als 10% sind. Ein stärkerer Preisanstieg ist demnach nicht gerechtfertigt.

Kostentreiber sind allerdings Fertigbackmischungen, wie sie viele Bäcker aus Faulheit verwenden. Diese Chemiebomben sind so beliebt, dass die meisten Bäcker selbst nicht einmal mehr Sauerteig herstellen können.

Wer z.B. Dreikornbrot kauft, der kauft immer ein Brot aus Fertigmischung, denn der Hersteller eben dieser hat sich den Begriff schützen lassen. Und egal bei welchem Bäcker man ein solches kauft: Es ist immer die selbe Mischung.
Regelsatzkämpfer ist offline  
Alt 30.08.2012, 07:22   #45
Tanfi
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Brot und Brötchen werden teurer

Zitat von jimmy Beitrag anzeigen
Irgend wo sollte man aber einen Strich ziehen. Wenn du natürlich keine Schwierigkeiten hast die auf den Weizenkonsum zurück zu führen sind, dann ist das ok. Ich bekomme z.b. nach dem Konsum von Weizenbrötchen Schwierigkeiten mit meiner Haut.
Dann lass Dich mal auf Zöliakie austesten, diese macht sich auch über die Haut bemerkbar
 
Alt 26.09.2012, 21:35   #46
Hartzeola
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.019
Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Brot und Brötchen werden teurer

Zitat:
Backshop-Urteil

Brötchen anfassen ist kein Hygiene-Fiasko

In Backshops greifen Kunden selbst zum Brot – und legen es auch gerne mal zurück. Trotzdem müssen die Betreiber ihre Hygienestandards nicht verschärfen, hat nun ein Gericht in München geurteilt.

Im Streit um Hygiene-Standards haben zwei Backshops in München einen Erfolg verbucht. Das Verwaltungsgericht wies am Mittwoch Bescheide des Kreisverwaltungsreferats (KVR) zurück, wonach die Backshops sogenannte Rücklegesperren einzubauen hätten. Diese sollten verhindern, dass Kunden Brezn oder Semmeln erst anfassen und dann wieder zurücklegen.

Die beiden Backshops hatten gegen die Bescheide geklagt. Sie kritisierten, eine solche Sperre bedeute einen hohen Aufwand und enorme Kosten – und widerspreche dem Prinzip der Selbstbedienung. Im Fall der "Rücklegesperren" wären Stäbe heruntergekommen, nachdem die Ware herausgenommen wurde.

Eine schriftliche Urteilsbegründung lag zunächst noch nicht vor. Die Stadt kann Berufung zum Bayerischen Verwaltungsgerichtshof einlegen.
Backshop-Urteil: Brötchen anfassen ist kein Hygiene-Fiasko - Nachrichten Regionales - München - DIE WELT
Hartzeola ist offline  
 

Stichwortsuche
brot, brötchen, teurer

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Brot- und Backwaren sollen teurer werden Mario Nette Archiv - News Diskussionen Tagespresse 15 23.10.2008 02:32
Anwalt für Hartz-IV-Empfänger soll teurer werden Cuchulainn Archiv - News Diskussionen Tagespresse 52 16.10.2008 16:27
Gas soll noch teurer werden Woodruff Archiv - News Diskussionen Tagespresse 5 27.12.2007 19:28
2008: haushaltsgeräte werden teurer ofra Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 09.12.2007 14:21
Lebensmittel könnten noch teurer werden Woodruff Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 30.11.2007 16:22


Es ist jetzt 23:16 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland