QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Arzt und Patient = Betrüger ? Neue HEGA für die JobCenter

Arzt und Patient = Betrüger ? Neue HEGA für die JobCenter

Archiv - News Diskussionen Tagespresse

 
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.03.2013, 20:22   #51
Magie57
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Magie57
 
Registriert seit: 06.08.2011
Ort: Im Kerker
Beiträge: 757
Magie57 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arzt und Patient = Betrüger ? Neue HEGA für die JobCenter

So hat leider etwas gedauert hier...lest selbst...macht selbst Euer ein Bild...

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
polduwe-.jpg   polduwe-.jpg  
__

"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen."
(Johann Christoph Friedrich von Schiller)

Die größte Verwundbarkeit ist die Unwissenheit
( Sunzi um 500 v. Chr.)


Meine Beiträge, sind ausschließlich meine persönliche Meinung - Keine Rechtsberatung!



Magie57 ist offline  
Alt 22.03.2013, 20:22   #52
Kaffeesäufer
 
Benutzerbild von Kaffeesäufer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 1.899
Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arzt und Patient = Betrüger ? Neue HEGA für die JobCenter

Aber auf diese Art und Weise wirds in Zukunft immer schlimmer und auchnur aufgeschoben im Endeffekt.Ich finde sowas nicht in Ordnung.
Und deswegen kommt sowas wie die WUB und nun auch noch das hier.
Kaffeesäufer ist offline  
Alt 22.03.2013, 20:29   #53
sumse
Gast
 
Benutzerbild von sumse
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arzt und Patient = Betrüger ? Neue HEGA für die JobCenter

ich finde das schlimme daran ist das es massen weise zwangsuntersuchungen geben wird durch den MDK
es kann nicht sein das für jede AU die angezweifelt wird
man vorgeführt werden soll
das JC hat schon die möglichkeit die AU anzuzweifeln aber das kostet denen ca 500 euros wenn die den medi einschalten
der MDK kostet vll 260 euros

mal sehen ob die kks und MDK das mitmachen ^^
 
Alt 22.03.2013, 20:31   #54
Harte Sau
 
Benutzerbild von Harte Sau
 
Registriert seit: 06.10.2012
Ort: Franken
Beiträge: 2.079
Harte Sau Harte Sau Harte Sau Harte Sau Harte Sau Harte Sau
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arzt und Patient = Betrüger ? Neue HEGA für die JobCenter

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
stehst wohl kurz vor der rente oder ?

Nöö ist noch was hin.

dich will ich mal sehen wenn SBchen dich so richtig in die mangel nimmt was z.b massnahme bei einen arbeitgeber auf den ersten arbeitsmarkt angeht
Macht meiner zur Zeit nicht

du dann per VA verdonnerst wirst dran teilzunehmen und du nix mehr hast um dir luft und zeit zu verschaffen das du gegen den dreck gerichtlich vorgehen kannst da dieser VA keine aufschiebene wirkung hat und prozesse lange dauern im EA wenn man pech hat

Ich las es besser bei meiner EGV
plus meinen 400 € Job

statt dumme sprüche zu klopfen soltest mal auf die strasse gehn und gegen den dreck SGB2 angehn
dann brauch man auch keine AU wenn SBs wieder am rad drehen um statistiken zu schönen oder wenn es wieder heist gelder müssen eingespart werden na dann viel spass
Hatte auch noch keine AU beim JC
Harte Sau ist offline  
Alt 22.03.2013, 20:33   #55
Magie57
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Magie57
 
Registriert seit: 06.08.2011
Ort: Im Kerker
Beiträge: 757
Magie57 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arzt und Patient = Betrüger ? Neue HEGA für die JobCenter

Hallo geht's noch?

AU ist AU...nach den Neuen Richtlinien bestimmt ein Vertragsarzt wer Au ist. Eine von einem Vertragsarzt ausgestellte Au besagt das der LB unter 3 Std. Arbeitsfähig ist. Der Vertragsarzt ist meist der HA des LB. Der muss eine Anamnese erstellen bevor er eine AU erstellt.
Demnach gibt es keine Zweifel mehr...für den SB des JC...*PUNKT.

Hätte der Gesetzgeber nach den neuen Richtlinien des gemeinsamen Bundesausschusses für die Arbeitsunfähigkeit eine WUB oder eine zusätzliche Bescheinigung miteingebracht, so wäre dies im SGB I-XII miteingeflossen...Sprich es hätte eine Gesetzänderung gegeben...
hat es aber nicht

BA kocht mit den FH-HEGA ihr eigenes Süppchen...und die Bundesärztekammer bekommt nix mit... und der GA auch nich...

Alles andere ist Mainstream...jesses ne...Halleluja!

Nochmal... an FH-HEGA's können sich die SB orientieren...sie müssen es nicht...
LB sind an die FH nicht gebunden...nur an das Gesetz SGB I-XII...
__

"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen."
(Johann Christoph Friedrich von Schiller)

Die größte Verwundbarkeit ist die Unwissenheit
( Sunzi um 500 v. Chr.)


Meine Beiträge, sind ausschließlich meine persönliche Meinung - Keine Rechtsberatung!



Magie57 ist offline  
Alt 22.03.2013, 20:36   #56
Kaffeesäufer
 
Benutzerbild von Kaffeesäufer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 1.899
Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arzt und Patient = Betrüger ? Neue HEGA für die JobCenter

Die WUB kommt noch und wenns noch 5 Jahre dauert, dann kannst es auch noch im SGB nachlesen ;)
Kaffeesäufer ist offline  
Alt 22.03.2013, 20:40   #57
sumse
Gast
 
Benutzerbild von sumse
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arzt und Patient = Betrüger ? Neue HEGA für die JobCenter

Zitat von Magie57 Beitrag anzeigen
Hallo geht's noch?

AU ist AU...nach den Neuen Richtlinien bestimmt ein Vertragsarzt wer Au ist. Eine von einem Vertragsarzt ausgestellte Au besagt das der LB unter 3 Std. Arbeitsfähig ist. Der Vertragsarzt ist meist der HA des LB. Der muss eine Anamnese erstellen bevor er eine AU erstellt.
Demnach gibt es keine Zweifel mehr...für den SB des JC...*PUNKT.

Hätte der Gesetzgeber nach den neuen Richtlinien des gemeinsamen Bundesausschusses für die Arbeitsunfähigkeit eine WUB oder eine zusätzliche Bescheinigung miteingebracht, so äre dies im SGB I-XII miteingefloßen.
Ist es nicht-gibt es nicht.

Alles andere ist Mainstream...jesses ne...Halleluja!

Nochmal... an FH-HEGA's können sich die SB orientieren...sie müssen es nicht...
LB sind an die FH nicht gebunden...nur an das Gesetz SGB I-XII...

erzähl das mal den SGs
die urteilen jetzt schon für die JCs was diese fantasiebescheinigung angeht und greifen auch gerne auf die HEGA drauf zurück
obwohl wir alle wissen das die HEGA keine rechtliche relevanz hat
schon allein der umstand das du eingeladen wirst zum MDK unter androhung von sanktion schlägt den fass den boden aus

das die SBs viel macht bekommen haben wissen wir
aber das noch mehr dazu kommt um wilkür walten zu lassen
naja das kann schon lustig werden dann
wenn jede AU angezweifelt wird

warum wohl werden zurzeit wenige zum MEDI geschickt ?
genau die kosten sind zu hoch
ab 500 euro die untersuchung beim MEDI
beim MDK schau die die preiss liste an
ab 130euo bis max 260euro naa klingels
 
Alt 22.03.2013, 20:40   #58
Magie57
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Magie57
 
Registriert seit: 06.08.2011
Ort: Im Kerker
Beiträge: 757
Magie57 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arzt und Patient = Betrüger ? Neue HEGA für die JobCenter

Zitat von Kaffeesäufer Beitrag anzeigen
Die WUB kommt noch und wenns noch 5 Jahre dauert, dann kannst es auch noch im SGB nachlesen ;)
Es geht nicht darum was in 5 oder 100 Jahren ist, es geht darum was JETZT ist. Und Jetzt iss nich...
__

"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen."
(Johann Christoph Friedrich von Schiller)

Die größte Verwundbarkeit ist die Unwissenheit
( Sunzi um 500 v. Chr.)


Meine Beiträge, sind ausschließlich meine persönliche Meinung - Keine Rechtsberatung!



Magie57 ist offline  
Alt 22.03.2013, 20:52   #59
Magie57
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Magie57
 
Registriert seit: 06.08.2011
Ort: Im Kerker
Beiträge: 757
Magie57 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arzt und Patient = Betrüger ? Neue HEGA für die JobCenter

Zitat von Teelicht Beitrag anzeigen
Ich denke da kommt "Ursache und Wirkung "zusammen .
Hätten die Menschen nicht so eine Große Angst vor einem Termin im JC würden auch viele diesen Schritt nicht machen.
Für mich ist es "Notwehr" man weiß sich nicht mehr anders zu helfen .
Nein, es gibt Menschen, die können nicht mehr, die sind im laufenden EM-Rentenverfahren der DRV und werden trotzdem drangsaliert...zu EGV's gedrängt in Maßnahmen gedrängt zum ÄD des JC beordert und der ÄD stellt sich als "Wunderheiler" da...sind dann unheilbare chronisch Kranke plötzlich, spontan Wundergeheilt...
Das stinkt zum Himmel...

Das kann und darf nicht sein...
__

"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen."
(Johann Christoph Friedrich von Schiller)

Die größte Verwundbarkeit ist die Unwissenheit
( Sunzi um 500 v. Chr.)


Meine Beiträge, sind ausschließlich meine persönliche Meinung - Keine Rechtsberatung!



Magie57 ist offline  
Alt 22.03.2013, 20:59   #60
Sinuhe
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sinuhe
 
Registriert seit: 13.03.2012
Beiträge: 1.743
Sinuhe Sinuhe Sinuhe Sinuhe
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arzt und Patient = Betrüger ? Neue HEGA für die JobCenter

Zitat von sumse Beitrag anzeigen


ab 500 euro die untersuchung beim MEDI
beim MDK schau die die preiss liste an
ab 130euo bis max 260euro naa klingels

Wo kann man das nachlesen?
Sinuhe ist offline  
Alt 22.03.2013, 21:04   #61
sumse
Gast
 
Benutzerbild von sumse
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arzt und Patient = Betrüger ? Neue HEGA für die JobCenter

Zitat von Sinuhe Beitrag anzeigen
Wo kann man das nachlesen?

in der HEGA stehn die kosten drin
die wollen die begutachtung pauschal abgelten
entweder nach aktenlage oder man muss zum MDK und man wird untersucht

alles schön gestaffelt
 
Alt 22.03.2013, 21:05   #62
sumse
Gast
 
Benutzerbild von sumse
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arzt und Patient = Betrüger ? Neue HEGA für die JobCenter

Zitat von Magie57 Beitrag anzeigen
Nein, es gibt Menschen, die können nicht mehr, die sind im laufenden EM-Rentenverfahren der DRV und werden trotzdem drangsaliert...zu EGV's gedrängt in Maßnahmen gedrängt zum ÄD des JC beordert und der ÄD stellt sich als "Wunderheiler" da...sind dann unheilbare chronisch Kranke plötzlich, spontan Wundergeheilt...
Das stinkt zum Himmel...

Das kann und darf nicht sein...

das selbe macht der MDK auch nur in einer verschärften form
 
Alt 22.03.2013, 21:14   #63
Sinuhe
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sinuhe
 
Registriert seit: 13.03.2012
Beiträge: 1.743
Sinuhe Sinuhe Sinuhe Sinuhe
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arzt und Patient = Betrüger ? Neue HEGA für die JobCenter

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
in der HEGA stehn die kosten drin
die wollen die begutachtung pauschal abgelten
entweder nach aktenlage oder man muss zum MDK und man wird untersucht

alles schön gestaffelt
Danke.
Sinuhe ist offline  
Alt 23.03.2013, 11:16   #64
2010
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 2010
 
Registriert seit: 20.03.2010
Beiträge: 1.407
2010 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arzt und Patient = Betrüger ? Neue HEGA für die JobCenter

Ein neuer riesen Verwaltungsaufwand wird entstehen. Verwaltet wie in allem v. inkompetenten SB`s. Ergebnis weitere Klagen.
Aber auch diese wird man bald versuchen entgültig auszumerzen.
Die Macher versuchen mit allen Mitteln jegliche Gegenwehr zu verhindern. Könnte ja billiger gehen, enorme Steuergelder einsparen, aber der Plan lautet Hartz IV weiter zu entwickeln. Nur so kann der Schweine Kapitalismus seine Gewinne ins unermessliche steigern u. sich die nimmersatten eine Scheibe abschneiden davon.
Alliierte werden dieses Mal keine Rettung bringen.
2010 ist offline  
Alt 23.03.2013, 13:51   #65
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.597
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arzt und Patient = Betrüger ? Neue HEGA für die JobCenter

Zitat:
Grundlage der Einleitung eines Überprüfungsverfahrens bei den Krankenkassen ist immer das Vorliegen einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung. Durch organisatorische Maßnahmen ist sicherzustellen, dass ein Auftrag an die zuständige Krankenkasse zur Überprüfung einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung nur bei begründbaren Zweifeln erteilt wird. Die Begründung ist zu dokumentieren. Es wird empfohlen, die Freigabe des Auftrags durch eine Führungskraft vorzusehen
http://www.arbeitsagentur.de/zentral...-56-SGB-II.pdf
Es wird empfohlen. Wir wissen aber, dass sich jedes JC noch, zusätzlich zu der Hega, Vorschriften bastelt und die sich an Empfehlungen nicht immer halten. Bzw. viele SBs ignorieren die Hegas sowieso.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 23.03.2013, 14:33   #66
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Anna B.
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.805
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arzt und Patient = Betrüger ? Neue HEGA für die JobCenter

schade, das hier kein Danke-Button ist...

ich sehe es genau, wie Gelibeh..die basteln sich alle ihre eigenen Bestimmungen und in der wöchentlichen Gesprächsrunde wird der TL dann davon überzeugt, dass die SB ihre "Pappenheimer schon kennen"...und dann kann jeder SB selber entscheiden, wann er "berechtigte Zweifel" an der Arbeitsunfähigkeit hat..

und glaubt mir, das wird ausufern und es wird eine Klagewelle kommen...

und dazu passte doch, dass im Gespräch war, den Beratungsschein nicht mehr "einfach so" herauszugeben...

da wird dann auch noch der einzige Zugangsweg zum Recht für finanzielle Schwache verwehrt...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist gerade online  
Alt 23.03.2013, 14:53   #67
pilates
Elo-User/in
 
Benutzerbild von pilates
 
Registriert seit: 02.10.2005
Beiträge: 84
pilates Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Link G-BA AU-ehunfähig-bewerbunfähig-massnahmeunfähig .....

AU-ehunfähig-bewerbunfähig-massnahmeunfähig .....

Klar wer da „unfähig“ ist ....

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) ist das oberste Beschlussgremium der gemeinsamen Selbstverwaltung der Ärzt_innen, Zahnärzt_innen, Psychotherapeut_innen, Krankenhäuser und Krankenkassen in Deutschland.

Dokumentation Positionen Beratungsverfahren G-BA

http://www.g-ba.de/downloads/40-268-...I-Bezug_ZD.pdf (pdf, 1,8 MB)

Darin am Ende: B-3 Anhang

B-3.1 Schreiben des G-BA an das BMAS vom 29. April 2010 mit Vorschlag für ein alternatives Verfahren

und

B-3.2 Antwort des BMAS an den G-BA vom 26. Oktober 2010 mit Ablehnung des Vorschlags für ein alternatives Verfahren
pilates ist offline  
Alt 23.03.2013, 15:18   #68
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.414
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arzt und Patient = Betrüger ? Neue HEGA für die JobCenter

Zitat von Harte Sau Beitrag anzeigen
Richtig,es wird sogar hier im Forum dazu aufgerufen.

Ob Meldetermin oder Maßnahme wenn du nicht hin willst einfach Gelber Schein,da muß man sich nicht wundern wen der Schuß eines Tages nach hinten los geht.
Zitat von sumse Beitrag anzeigen
stehst wohl kurz vor der rente oder ?
dich will ich mal sehen wenn SBchen dich so richtig in die mangel nimmt was z.b massnahme bei einen arbeitgeber auf den ersten arbeitsmarkt angeht
du dann per VA verdonnerst wirst dran teilzunehmen und du nix mehr hast um dir luft und zeit zu verschaffen das du gegen den dreck gerichtlich vorgehen kannst da dieser VA keine aufschiebene wirkung hat und prozesse lange dauern im EA wenn man pech hat

statt dumme sprüche zu klopfen soltest mal auf die strasse gehn und gegen den dreck SGB2 angehn
dann brauch man auch keine AU wenn SBs wieder am rad drehen um statistiken zu schönen oder wenn es wieder heist gelder müssen eingespart werden na dann viel spass

Also sumse,ich seh das nicht als "dummen Spruch", sondern als eine nüchterne Feststellung von ihm - da es wirklich ab und an so einige Leute gibt, die das leichtfertig und als "Allheilmittel" so posten.
Das kann es nicht sein. Wenn einem nichts anderes mehr BLEIBT, weil die Sachlage einer Klärung bedarf oder man mit nen Nerven runter ist dadurch, ist das sicher berechtigt.
Nicht aber als "Dauerratschlag". Nichts anderes hat er wohl gemeint.

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
ich finde das schlimme daran ist das es massen weise zwangsuntersuchungen geben wird durch den MDK
es kann nicht sein das für jede AU die angezweifelt wird
man vorgeführt werden soll

das JC hat schon die möglichkeit die AU anzuzweifeln aber das kostet denen ca 500 euros wenn die den medi einschalten
der MDK kostet vll 260 euros

mal sehen ob die kks und MDK das mitmachen ^^
DAS halte ich nun für ein reichlich überzogenes Szenario.

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
erzähl das mal den SGs
die urteilen jetzt schon für die JCs was diese fantasiebescheinigung angeht und greifen auch gerne auf die HEGA drauf zurück
obwohl wir alle wissen das die HEGA keine rechtliche relevanz hat
schon allein der umstand das du eingeladen wirst zum MDK unter androhung von sanktion schlägt den fass den boden aus
Hast du da mal konkrete Beispiele für diese Urteile?
Wäre ja für alle wichtig ...

Zitat von Magie57 Beitrag anzeigen
Es geht nicht darum was in 5 oder 100 Jahren ist, es geht darum was JETZT ist. Und Jetzt iss nich...
Danke - Einer der wenigen sinnvollen Sätze ...
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline  
Alt 23.03.2013, 15:29   #69
K. Lauer
Gast
 
Benutzerbild von K. Lauer
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arzt und Patient = Betrüger ? Neue HEGA für die JobCenter

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
http://www.arbeitsagentur.de/zentral...-56-SGB-II.pdf
Es wird empfohlen. Wir wissen aber, dass sich jedes JC noch, zusätzlich zu der Hega, Vorschriften bastelt und die sich an Empfehlungen nicht immer halten. Bzw. viele SBs ignorieren die Hegas sowieso.
Kein Betroffener wird überhaupt davon erfahren, wenn nicht gerade im Zuge eines laufenden Verfahrens Akteneinsicht genommen wird.
 
Alt 23.03.2013, 15:32   #70
Snickers
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Snickers
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arzt und Patient = Betrüger ? Neue HEGA für die JobCenter

Und EU Rente gibt es auch nur noch, wenn man seine eigene Sterbeurkunde vorlegen kann.
Snickers ist offline  
Alt 23.03.2013, 16:04   #71
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.414
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arzt und Patient = Betrüger ? Neue HEGA für die JobCenter

Zitat von Snickers Beitrag anzeigen
Und EU Rente gibt es auch nur noch, wenn man seine eigene Sterbeurkunde vorlegen kann.
der is jut!
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline  
Alt 23.03.2013, 18:34   #72
BibiBlocksberg2009
Elo-User/in
 
Benutzerbild von BibiBlocksberg2009
 
Registriert seit: 08.09.2009
Beiträge: 728
BibiBlocksberg2009 BibiBlocksberg2009 BibiBlocksberg2009 BibiBlocksberg2009
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arzt und Patient = Betrüger ? Neue HEGA für die JobCenter

Zitat von K. Lauer Beitrag anzeigen
Kein Betroffener wird überhaupt davon erfahren, wenn nicht gerade im Zuge eines laufenden Verfahrens Akteneinsicht genommen wird.
Hhm, das vermute ich irgendwie auch.
Wenn man diesen Antragsbogen für die Krankenkasse anschaut, fällt mir auf, dass es ja durchaus auch die Möglichkeit gibt, dass die Kunden überhaupt gar nichts von diesem Misstrauensantrag und dieser Überprüfung durch den MDK mitbekommen werden.
Sprich: Jobcenter fordert Überprüfung.
Die Krankenkasse kontaktiert daraufhin den Arzt, bittet um ein kurzes Statement bzw. die Bestätigung der Diagnose und entscheidet dann nach Aktenlage (der erste Punkt)
Die Meldung geht zurück ans Jobcenter.
Und fertig.
__


BibiBlocksberg2009 ist offline  
Alt 23.03.2013, 19:10   #73
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Anna B.
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.805
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arzt und Patient = Betrüger ? Neue HEGA für die JobCenter

die KK kontaktiert den beh. Arzt...evtl...wenn nicht schon anhand des bisherigen Krankheitsverlaufes...über die gesamte Mitgliedschaft gesehen...genug Info vorliegt...
wenn der SB der KK dann genug Info hat, dann wird er dem JC mitteilen: keine MDK-Überprüfung erforderlich...

oder der SB der KK wird den Arzt des Patienten anschreiben..der wird entsprechend antworten..dann bleiben 2 Wege: entweder leiert der SB der KK ein MDK-Gutachten an oder er antwortet wie oben: MDK-Überprüfung nicht erforderlich..

durchaus besteht auch die Möglichkeit, dass der Versicherte von dem ganzen Ablauf nichts mitbekommt...und das ist die Sauerei bei der Veranstaltung..

man kommt sich vor, wie ein Kind im Kindergarten, und über dieses Kind, über den Kopf des Kindes hinweg, unterhalten sich die Erziehungsberechtigten und die Erzieherinnen im Kindergarten...

wir werden immer mehr zu Marionetten ...

man sollte dann, sobald einem mitgeteilt wird, dass eine Arbeitsunfähigkeit ab dem...XX nicht mehr besteht..sofort den beh. Arzt einschalten und den "verhören"...damit der ggf. einen A..sch in der Hose hat und gegen die Aufhebung seiner Entshceidung Widerspruch einlegt...

wir müssen die Ärzte zu unseren freunden machen....ganz viel Vertrauen aufbauen...damit wir dann in solchen Fällen mit unseren Ärzten als Unterstützer rechnen können...

leichter gesagt, als umgesetzt...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist gerade online  
Alt 23.03.2013, 19:16   #74
2010
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 2010
 
Registriert seit: 20.03.2010
Beiträge: 1.407
2010 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arzt und Patient = Betrüger ? Neue HEGA für die JobCenter

Dann hätten wir dieses:

Zitat von BibiBlocksberg2009 Beitrag anzeigen
Hhm, das vermute ich irgendwie auch.
Wenn man diesen Antragsbogen für die Krankenkasse anschaut, fällt mir auf, dass es ja durchaus auch die Möglichkeit gibt, dass die Kunden überhaupt gar nichts von diesem Misstrauensantrag und dieser Überprüfung durch den MDK mitbekommen werden.
Sprich: Jobcenter fordert Überprüfung.
Die Krankenkasse kontaktiert daraufhin den Arzt, bittet um ein kurzes Statement bzw. die Bestätigung der Diagnose und entscheidet dann nach Aktenlage (der erste Punkt)
Die Meldung geht zurück ans Jobcenter.
Und fertig.
Und dieses:

Zitat:
Der Informant hat Anspruch auf Geheimhaltung seiner personenbezogenen Daten. Die Rechtsprechung lässt diesen Schutz nur im Falle wissentlich falscher Verdächtigungen entfallen. Daher sollten im Regelfall entsprechende (anonyme) Anzeigen in einem verschlossenen Umschlag in der Leistungsakte aufbewahrt werden. Bei Gewährung von Akteneinsicht ist dieser zuvor herauszunehmen;"
http://www.katja-kipping.de/serveDoc...le=0/5/9e3.pdf
Und dieses:

Antwort_VV_Arbeitgeber0001.pdf



Ob dies erst mal alles ist ?
Als Letztes wird dann der "Beratungsschein" entzogen. Keine Klagen vor Gericht mehr möglich.
Wehren können wird sich nur noch ein cleverer Bruchteil von Hartzern.
Der große Rest wird sich beugen (wie bisher schon viele) .
Entweder ein Heulen mit den Wölfen, oder ein Zugrundegehen.
2010 ist offline  
Alt 23.03.2013, 19:36   #75
Datenschutz
 
Benutzerbild von Datenschutz
 
Registriert seit: 13.01.2013
Beiträge: 144
Datenschutz
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arzt und Patient = Betrüger ? Neue HEGA für die JobCenter

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
ich finde das schlimme daran ist das es massen weise zwangsuntersuchungen geben wird durch den MDK
es kann nicht sein das für jede AU die angezweifelt wird
man vorgeführt werden soll
das JC hat schon die möglichkeit die AU anzuzweifeln aber das kostet denen ca 500 euros wenn die den medi einschalten
der MDK kostet vll 260 euros

mal sehen ob die kks und MDK das mitmachen ^^
Wenn man als JC sachbearbeiter täglich dutzende Sinnloseinaldungen mit Stadardtext versendet, einzig zum Zweck einer möglichen Sanktion bei Nichterscheinen, dann muss man auch mit dem gelben Schein rechnen.

Alle weiteren Schweinereien der JC "anzweifeln der AU - Zwang zum MDK oder Wegeunfähigkeitsbescheinigung" liegen ausserhalb jeglicher Norm, nach der sich ein

JOBCENTER

richten sollte.

Wenn junge Menschen U25 durch aggressivste Drohkulissen getrieben werden, ohne jahrelang auch nur einen richtigen Arbeitsplatz vermittelt zu bekommen, dann ist das wohl kaum die Schuld der Betroffenenen, sondern ein gesellschaftliches Problem gegen das man sich wehren muss.
Datenschutz ist offline  
 

Stichwortsuche
arzt, betrüger, hega, jobcenter, patient

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erster Aids Patient geheilt Minimina Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 29.07.2012 17:24
Patient bei Reha nicht therapiefähig sgrund Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 52 15.05.2011 08:24
Der verstockte Patient Wie die Regierung mit der Krise umgeht Sancho Archiv - News Diskussionen Tagespresse 7 24.03.2009 19:26
Die neue e-Card,der GLÄSERNE PATIENT Die Bürgerin Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 23.08.2008 10:31
GEZ Betrüger Rechtsverdreher Allgemeine Fragen 49 29.07.2008 13:23


Es ist jetzt 18:00 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland