Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Artikel in der Zeitung "DIE WELT": Warum sich jemand bewußt für Hartz IV entscheidet


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.04.2013, 07:48   #126
Steamhammer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.10.2012
Ort: Im besten Stadtviertel
Beiträge: 1.505
Steamhammer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Artikel in der Zeitung "DIE WELT": Warum sich jemand bewußt für Hartz IV entschei

Zitat von Paolo_Pinkel Beitrag anzeigen
In der Medien-Welt nennt sich sowas "Multiplikation". Würde mich mal interessieren, welche Partei diese Stimmungsmache bei der Springer-Presse in Auftrag gegeben hat.
Eher die Arbeitgeberverbände als deren Lakaien aus den Parteien.Die Arbeitgeber brauchen die dazu nicht.
Steamhammer ist offline  
Alt 14.04.2013, 07:53   #127
MacWombel1957->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.03.2013
Beiträge: 142
MacWombel1957
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Artikel in der Zeitung "DIE WELT": Warum sich jemand bewußt für Hartz IV entschei

Es ist einfach nur traurig dass es genug Menschen gibt, die die Springer-Presse
als "seriös" betrachten und die vorgetragenen Berichte und "Meinungen" ungefiltert übernehmen.

Vom Leben eines ALG II-Beziehers haben die Redakteure der Hetz-Presse soviel Ahnung wie ein Büffel vom Seiltanzen ...
MacWombel1957 ist offline  
Alt 14.04.2013, 09:31   #128
Steamhammer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.10.2012
Ort: Im besten Stadtviertel
Beiträge: 1.505
Steamhammer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Artikel in der Zeitung "DIE WELT": Warum sich jemand bewußt für Hartz IV entschei

Hartz-IV-Debatte : Warum sollen wir eigentlich noch arbeiten? - Nachrichten Politik - Deutschland - DIE WELT

Der nächste Artikel der Reihe:

Zitat:
Autor Volker Kitz findet, dass viele Menschen von der Arbeit besessen sind – und unglücklich. "Heißluft-Produzenten" im Chefsessel raubten allen die Freizeit. Sind Hartz-IV-Empfänger glücklicher?


Der Artikel hat aber wenigstens nivht das niedrige Niveau seiner Vorgänger.

Zitat:
Ich habe es gar nicht nötig, darum einen großen Wirbel zu machen. Das ruft aber den Neid derjenigen hervor, die viele Jahre lang ihr Privatleben geopfert haben, um in einem Unternehmen aufzusteigen. Denen tut es weh, wenn jemand das Gleiche scheinbar mühelos und ohne Opfer erreicht.


Der ist gut. Da hat DIE WELT ausnahmsweise mal etwas sehr richtiges geschrieben, von dessen Richtigkeit man sich manchmal sogar bei gewissem Gegeifere im Forum hier (es ist aber die Ausnahme) oder aber, in quantitativ wesentlich epischerem Ausmasse, in der real world bei den dummfleissigen Arbeitsdeppen überzeugen kann.

Wohltuende Ausnahmen gibt es auch. So kenne ich einen Arbeitnehmer mit wirklich hohem Verdienst, der bestes Verständnis für Menschen hat, die sich nicht in Arbeit nur wegen der Arbeit drücken lassen.

Auch wenn man mir hier gerade am Freitag versucht hat, das Gegenteil einzureden: Aber frei und froh sein geht in der Regel, es mag geschätzt eine Ausnahmequote von 10-20% geben, nur ohne Arbeit auf derm deutschen Sklavenmarkt der Wirtschaft oder Dienstleistung.

Zitat:
Kitz: Ja, da steht manchmal der Vorwurf im Raum, mein Buch sei ein Schlag ins Gesicht für die, die keine Arbeit haben, aber gerne welche hätten. Doch sage ich nicht, dass das Leben am schönsten ist, wenn man nichts arbeitet. Es ist aber auch nicht zwangsläufig besser, weil man" arbeitet. Das Wort "arbeitslos" darf man ja gar nicht benutzen, das ist politisch nicht korrekt, weil ja klar ist, erst die Arbeit macht den Menschen zu Menschen. Und deshalb ist jemand, der nichts arbeitet, automatisch ein Arbeitssuchender.
Die Vorstellung, dass jemand bewusst entscheidet, nicht am normalen Arbeitsleben teilzunehmen – dafür haben wir noch nicht einmal einen Begriff. Das gibt's sprachlich gar nicht. Es sollte doch jeder für sich entscheiden können, wie er sein Leben am liebsten leben will. Es ist gut, dass wir uns darum bemühen, den Menschen, die gerne arbeiten möchten, auch Arbeit zu geben.
Es ist aber genauso wichtig, über Wege nachzudenken, jenen Wahlfreiheit zu geben, die eben nicht jeden Tag zur Arbeit gehen möchten. Das ist auch ein großes und leidendes Heer von Menschen, die wir überhaupt nicht ernst nehmen. Es kann ja durchaus sein, dass am Ende beiden Gruppen geholfen ist. Wenn jemand für sich eine alternative Lebensweise entdeckt hat, dann macht er einen regulären Arbeitsplatz frei für jemanden, der ihn gern hätte.
Steamhammer ist offline  
Alt 14.04.2013, 10:59   #129
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Artikel in der Zeitung "DIE WELT": Warum sich jemand bewußt für Hartz IV entschei

Leute, in dem Artikel von "Die Welt", wurde mit keiner Silbe auf Sanktionen, 1,-- € Jobs, Sinnlosmaßnahmen etc. etc. etc. eingegangen - der Gedanke ist mir gerade gekommen.

Bei der heutigen Sanktionswut ist es direkt ein Wunder, dass ausgerechnet die Betriebswirtin davon noch nicht betroffen gewesen ist - die Behördenwillkür in diesem Bereich, ist doch, wie wir alle wissen, nicht zu unterschätzen.

Es ist auch komisch, dass der Frau nie eine maßnahme etc. angeboten wurde - dass ist angesichts der "Armutsindustrie", die sich durch Zuwendungen der Jobcenter speist, eigentlich kaum vorstellbar.

Wir brauchen seit 2005 also eine eigene "Hartzindustrie", damit die Arbeitslosenzahlen nicht steigen und das, obwohl wir Exportweltmeister sind - wann schalten die Menschen ihren Denkapparat eigentlich wieder an?
FrankyBoy ist offline  
Alt 14.04.2013, 11:05   #130
BiancaBerlin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 14.01.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1.275
BiancaBerlin BiancaBerlin BiancaBerlin BiancaBerlin
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Artikel in der Zeitung "DIE WELT": Warum sich jemand bewußt für Hartz IV entschei

Zitat von FrankyBoy Beitrag anzeigen
Leute, in dem Artikel von "Die Welt", wurde mit keiner Silbe auf Sanktionen, 1,-- € Jobs, Sinnlosmaßnahmen etc. etc. etc. eingegangen - der Gedanke ist mir gerade gekommen. Bei der heutigen Sanktionswut ist es direkt ein Wunder, dass ausgerechnet die Betriebswirtin davon noch nicht betroffen gewesen ist - die Behördenwillkür in diesem Bereich, ist doch, wie wir alle wissen, nicht zu unterschätzen. Es ist auch komisch, dass der Frau nie eine maßnahme etc. angeboten wurde
Doch, darum kam sie nicht herum, aber wohl zumindest um Ein-Euro-Jobs:

[...] Das Jobcenter ist freundlich zu Susanne, aber es foltert auch. Umschulungen. Weiterbildungen. Qualifizierungskurse. Einmal im Jahr macht sie die Maßnahme, die ihr Berater vorschlägt. Englischkurse, Managementkurse, Buchhaltungskurse, Stadtentwicklungskurse, Computerkurse. "Wenn ich 'Nein' sage, kürzt er mein Geld." So blöd sei sie nicht. Für das, was sie "ihre Freiheit" nennt, bringt sie Opfer. [...]
BiancaBerlin ist offline  
Alt 14.04.2013, 11:27   #131
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina EnagagiertPurzelina Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Artikel in der Zeitung "DIE WELT": Warum sich jemand bewußt für Hartz IV entschei

Mit ihrem Profil wäre die Dame mit Sicherheit in der Jobinitiative Berlin gelandet. Vielleicht hat die Autorin nach einem anstrengenden Arbeitstag einfach nur mal vor sich hingeträumt, wie es denn wäre, so ohne Job, ohne Einkommen.


Frauen, erlöst dieses Land! - Nachrichten Print - WELT AM SONNTAG - Lifestyle - DIE WELT
Purzelina ist offline  
Alt 14.04.2013, 12:36   #132
BibiBlocksberg2009
Elo-User/in
 
Registriert seit: 08.09.2009
Beiträge: 728
BibiBlocksberg2009 BibiBlocksberg2009 BibiBlocksberg2009 BibiBlocksberg2009
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Artikel in der Zeitung "DIE WELT": Warum sich jemand bewußt für Hartz IV entschei

"Die Welt" scheint da eine neue Serie draus zu machen (ist das schon das Sommerloch 2013??)

... und weiter gehts:

Sozialleistungen : Das Märchen vom faulen Hartz-IV-Empfänger - Nachrichten Wirtschaft - DIE WELT (14.04.2013)
__


BibiBlocksberg2009 ist offline  
Alt 14.04.2013, 12:53   #133
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Artikel in der Zeitung "DIE WELT": Warum sich jemand bewußt für Hartz IV entschei

Zitat von MacWombel1957 Beitrag anzeigen
Es ist einfach nur traurig dass es genug Menschen gibt, die die Springer-Presse
als "seriös" betrachten und die vorgetragenen Berichte und "Meinungen" ungefiltert übernehmen.

Vom Leben eines ALG II-Beziehers haben die Redakteure der Hetz-Presse soviel Ahnung wie ein Büffel vom Seiltanzen ...
MacWombel - LabourNet Germany. Die Redakteurin heißt Mac Wompel als Real-Life-Person.
jockel ist offline  
Alt 14.04.2013, 13:27   #134
MacWombel1957->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.03.2013
Beiträge: 142
MacWombel1957
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Artikel in der Zeitung "DIE WELT": Warum sich jemand bewußt für Hartz IV entschei

Jockel, das ist mir bekannt ...

In 2006 hat mich "edy" damals schon gefragt ob
"wir" identisch sind, sind wir aber nicht ...

Ich bin ein "Imitat" von den "Wombels",
lief vor Anno Tuck als Zeichentrickserie
im Fernsehen ...

Guckst Du hier:

Die Wombels
MacWombel1957 ist offline  
Alt 14.04.2013, 15:11   #135
Steamhammer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.10.2012
Ort: Im besten Stadtviertel
Beiträge: 1.505
Steamhammer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Artikel in der Zeitung "DIE WELT": Warum sich jemand bewußt für Hartz IV entschei

Zitat:
Danach waren zwei Drittel der Hartz-IV-Empfänger gar nicht untätig. 30 Prozent arbeiteten – die meisten davon als Minijobber. Zehn Prozent machten eine Ausbildung, weitere zehn Prozent absolvierten eine Maßnahme des Jobcenters, weitere zehn Prozent kümmerten sich um ihre kleinen Kinder und fünf Prozent pflegten Familienangehörige. Der überwiegende Teil der Hartz-IV-Bezieher ist daher gar nicht zur Arbeitssuche verpflichtet.
Ach Mann, dann hat sicher für mich der ganze unbequeme Aufwand nicht gelohnt, sich endlich aus der Arbeitsvermittlung katapultieren zu lassen....
Im ERnst: Wieder ein Fehler: Als Minijobber (der ich nach wie vor bin) ist man natürlich "verpflichtet", sich Arbeit zu suchen.Oder hab ich da was verpasst?
Steamhammer ist offline  
Alt 14.04.2013, 16:30   #136
olivera
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.03.2010
Ort: wo ist denn Gott?"-Junge: "Von Nietzsches Trecker überfahren"-mensch: "Wie grauenvoll!
Beiträge: 907
olivera Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Artikel in der Zeitung "DIE WELT": Warum sich jemand bewußt für Hartz IV entschei

Aus den Kommentaren zum heutigen WeltArtikel re "Willige" vs "Müßiggänger":

Stilllebenvor 4 Stunden

"für jemanden der ein normales verhältniss zur gesellschaft hat trifft dies sicherlich zu. leider gibt es auch die kehrseite und diese gilt es zu eliminieren"

Leider hält sich der Kommentierende mit seiner Vorstellung von der 'Endlösung' bedeckt...


---
Zitat von Der Ratlose Beitrag anzeigen
...Zu den 382 € sollten bei jemanden gescheiten noch locker 100€ dazukommen die er als Freibetrag hat.
Ist nun jeder, der die Möglichkeit des Zuverdienstes nicht hat oder dafür zu den hierzulande üblichen Bedingungen sich zu 'verdingen' nicht bereit ist, un-gescheit, ergo dumm?
Zitat von Der Ratlose Beitrag anzeigen
Das "wahre Leben genießen" , ich glaube eher das du wie viele andere hier gar nicht in der Lage sind zu bewerten was das "wahre Leben" sein könnte.
Die ewige Frage: ist mehr mehr, oder doch weniger mehr?
Zitat von Der Ratlose Beitrag anzeigen
Und Leute, es wird nicht aufwärtsgehen, sondern eher in die andere Richtung.
Seh ich auch so. Wozu nur sich dann ans 'Mehr' gewöhnen, wenn's doch eh' unausweichlich weniger werden wird?
Zitat von Der Ratlose Beitrag anzeigen
Wenn sich jemand entscheidet das er mit dem Geld auskommen will, dann ist das eben so. Wo genau ist das Problem.
Dass ihm Dummheit unterstellt wird? Oder gar: (von seiten der Hetze s.o.: zu 'eliminierende' ) Faulheit - Aber ich glaub, das war nicht Deine Absicht, eher die Aussage "Wer mehr Bedürfnisse hat, als mit 382€ zu befriedigen sind, soll, soweit und weil idR er kann, dazuverdienen". Oder seine Bedürfnisse hinterfragen:
Zitat von Der Ratlose Beitrag anzeigen
..ist das Problem das du oder ihr mit dem Geld nicht auskommt.?
'Unwirtschaftliches Verhalten' ist eben auch ein Luxus - den man sich leisten können muss; vertracktes Problem, auch real-sozialstaatlich bedingt: Der Arme lebt teuer - nicht zuletzt weil er ein schlechtes Gewissen hat oder zu großzügig ist oder Beides, das Eine wegen dem Andern.
-
"weil erst dann Fortschritt, Leistungsgesellschaft, Tagesgeschäft, ökonomisches Wachstum und Familie miteinander vereinbar sein werden, wenn in den Konferenzen Frauen und Männer zusammensitzen und die Spielregeln aushandeln..."

Artikel verlinkt, aber nicht gelesen? Oder die (von mir fett markierten) Trommelklänge nicht registriert? Also meinetwegen sollen die Qoutenfrauen ruhig schon mal den Stechschritt üben, wenn sie bei den künftigen Rohstoffkriegen unbedingt mitmachen wollen...
olivera ist offline  
Alt 14.04.2013, 17:38   #137
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Artikel in der Zeitung "DIE WELT": Warum sich jemand bewußt für Hartz IV entschei

Zitat von Steamhammer Beitrag anzeigen
Ach Mann, dann hat sicher für mich der ganze unbequeme Aufwand nicht gelohnt, sich endlich aus der Arbeitsvermittlung katapultieren zu lassen....
Im ERnst: Wieder ein Fehler: Als Minijobber (der ich nach wie vor bin) ist man natürlich "verpflichtet", sich Arbeit zu suchen.Oder hab ich da was verpasst?
Nu, klar - den nächsten Minijob Marke US-Vorbild zu suchen.

Wie wäre es mal als laufende Scheibe für schiießwütige, die Selbstverteidigung übende US-Bürger. Schießen ist in der USA ausgerufenes Menschenrecht. US-Bürger, die dann auch noch treffen, werden Ausbilder in der Army.

Status Quo: In the army now

Es dient der systemischen Rettung des Kapitalismus'. Darauf noch den Segen vom Feldkurat.

Feldukurat hat Durscht aber kein Geld - Schwejk lässt sich was einfallen
jockel ist offline  
Alt 14.04.2013, 17:50   #138
götzb
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von götzb
 
Registriert seit: 05.04.2008
Ort: in der Bucht
Beiträge: 1.465
götzb götzb götzb götzb götzb götzb götzb
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Artikel in der Zeitung "DIE WELT": Warum sich jemand bewußt für Hartz IV entschei

Hier noch ein Artikel, der die Welt widerlegt, aber auch hier Fehler...
WamS, Lügen, Satire

Zitat:
2.) Gäbe es jene Frau Sandra Müller in Berlin, würden dieser spätestens nach diesem Artikel sämtliche ALG II-Leistungen gestrichen. Hierbei handelt es sich um Sozialbetrug, da sie eine Eingliederungsvereinbarung unterschrieben hat, obwohl sie öffentlich erklärt, nie wieder arbeiten zu wollen. Dann stehen ihr auch keine Leistungen zu.
Tja ......
__

Mit Sabotage gegen Zwangsarbeit und Shicejobs oder sei strunzdoof und besitze 2 linke Hände im Hungerlohn Job

"Sozial ist was Arbeit schafft", oder "Vollbeschäftigung statt Gerechtigkeit" - Wer solche Sprüche klopft, gehört auf den Mond geschossen !
götzb ist gerade online  
 

Stichwortsuche
artikel, bewußt, die welt, entscheidet, hartz, zeitung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die SYSTEMFRAGE .. oder warum Widerstand gegen "Hartz IV" oder "S21" nicht ausreicht! Ziviler Ungehorsam Archiv - News Diskussionen Tagespresse 10 18.12.2013 17:33
...dann möge niemand glauben, die "Bild-Zeitung" sei der Anwalt des "kleinen Mannes Regelsatzkämpfer Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 14.07.2011 15:40
Spiegel Artikel "Die Hartz Fabrik" 293949 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 18 13.01.2011 09:27
Esslinger Zeitung: "Trägerlandschaft", "Tag strukturieren" schlaraffenland Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 13.09.2008 13:25
"Warum macht sich Deutschland so abhängig vom Rest der Welt?" Tom_ Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 26.12.2007 19:27


Es ist jetzt 14:28 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland