Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Angst vor Altersarmut



 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.04.2013, 19:42   #76
Trixi2011
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Trixi2011
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Berlin-Neukölln, wo Wohnen immer mehr zum Luxus wird
Beiträge: 1.182
Trixi2011 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Zitat von hartaber4 Beitrag anzeigen
In der heutigen Zeit im deutschen Sozialsystem......

Ausnahmen: viele freie Berufe haben eigene Versorgungswerke.... Beamten geht es auch viel besser.... usw.

Das es anders geht beweisen z.B. die skandinavischen Ländern oder die Schweiz.
Ja, Beamte bekommen ja auch PENSIONEN und keine Rente, da läuft es ganz anders ab und Beamte sind auch dem einfachen Arbeiter von der Rangordnung höher gestellt - Nach deutschen Kastensystem.

An Ländern, die ein gerechteres Sozialsystem haben und wo man nach X Jahren Arbeit nicht unbedingt Sozialstütze in Anspruch nehmen muss, wird sich Deutschland leider nicht orientieren.

Meine Meinung bleibt die, dass die Altersarmut in Deutschland schlicht und einfach gewollt ist, um die Menschen und ihr weniges Geld durch Amtsabhängigkeit in Deutschland gefangen zu halten.

Es soll kaum jemand auf den Gedanken kommen können, im Alter vielleicht noch sein Ruhesitz ins Ausland zu verlagern und damit deutsches Geld aus den Wirtschaftskreislauf des Landes zu entführen.
__

Meine Biografie ist das beste Beispiel, dass die Karriereleiter nicht immer nur nach oben führt
Realschulabschluss, kaufmännische Ausbildung, Hartz IV, Behindertenwerkstatt, Erwerbsunfähigkeit - ENDE
Trixi2011 ist offline  
Alt 28.04.2013, 23:06   #77
Malus
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Angst vor Altersarmut... Kann die Angst was ändern? Nein! Ich weiß ja nicht mal, ob ich überhaupt "alt" werde.

Ich bin 45 und im September seit 24 Jahren in Lohn und Brot, mit gutem Verdienst und der Aussicht, bis "zum Ende" in Lohn und Brot zu bleiben - sofern die Gesundheit es zuläßt und sich nichts Gravierendes ändert.

So wie es im Moment aussieht, werde ich eine gute Rente bekommen. Kann sich natürlich noch ins Negative ändern, vielleicht bin ich nur ein oder zwei Gesetzesänderungen von der Altersarmut entfernt, vielleicht auch nur eine Krankheit weit. Soll ich deshalb Angst haben? Nein. Sorgen kann ich mich immer noch, wenn der Fall eingetreten ist. Mal schauen, was aus meinen privaten Altersvorsorgeverträgen dann geworden ist - ich habe das etwas verteilt.

In den nächsten 22 Jahren kann sich noch soviel ändern. Als ich 1989 in die Ausbildung gegangen bin, sah auch noch alles anders aus als jetzt. Damals bin ich davon ausgegangen, mit 63 in Rente gehen zu können - jetzt sind es vier Jahre mehr. Wir hatten noch keine Einheit, die Rentenkasse war noch nicht geplündert, es gab keinen "Soli", keine Pflegeversicherung, schon gar keinen "Strafzuschlag" für Kinderlose. Hartz IV, die Einschnitte beim Arbeitslosengeld usw., gab es auch noch nicht.

Wer weiß, was die Politik sich noch alles einfallen läßt in den nächsten Jahren. Vielleicht wird alles noch schlechter, vielleicht wird doch auch mal was besser. Leider habe ich keine Glaskugel. Hätte ich eine, würde der nächste dicke Lottogewinn nach NRW gehen, und dann wäre Altersarmut weder für meinen Freund (der wirklich nur eine Mini-Rente erwarten darf) noch für mich ein Thema.
 
Alt 29.04.2013, 14:11   #78
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Zitat von Trixi2011 Beitrag anzeigen
Es soll kaum jemand auf den Gedanken kommen können, im Alter vielleicht noch sein Ruhesitz ins Ausland zu verlagern und damit deutsches Geld aus den Wirtschaftskreislauf des Landes zu entführen.
Zur Zeit sind es um und bei 1 Million RenterInnen.... die im Ausland leben.

Für die wurde sogar extra ein gesondertes Finanzamt (Neubrandenburg) eingerichtet.....
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline  
Alt 29.04.2013, 14:40   #79
Kaffeesäufer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 1.899
Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer Kaffeesäufer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

wen wunderts, in manchen Ländern ist man mit der deutschen Minirente "wohlhabend"......
Kaffeesäufer ist offline  
Alt 29.04.2013, 15:06   #80
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Zitat von Kaffeesäufer Beitrag anzeigen
wen wunderts, in manchen Ländern ist man mit der deutschen Minirente "wohlhabend"......
Und manchmal ist man auch nicht auf eine "Minirente" angewiesen, wenn man VOR dem Rentenbezug rechtzeitig auswandert....

Manchmal kann man Deutschland dann auch als Billig-Land betrachten.....( angrenzende Länder; nicht nur Deutsche die im Ausland billiger einkaufen)

z.B.

GRENZHANDEL | 28.04.2013

Dänemark macht Limo und Bier billiger

Die dänische Regierung sagt dem Einkaufstourismus nach Deutschland dem Kampf an - mit einer deutlichen Steuersenkung auf Getränke.

800 Millionen Euro Umsatz


Nach Schätzungen der Industrie- und Handelskammer (IHK) werden im nördlichsten deutschen Bundesland pro Jahr 800 Millionen Euro bei diesem Grenzhandel umgesetzt.

Grenzhandel: Dänemark macht Limo und Bier billiger - Wirtschaftsmagazin derhandel



Das mit den 800 Mio Tacken wird einigen Einzelhändlern doch etwas weh tun...... zumal die nördlichste Ecke nicht gerade "boomtown" ist.....
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline  
Alt 29.04.2013, 15:13   #81
Nowottny
 
Registriert seit: 14.09.2012
Beiträge: 938
Nowottny
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Zitat von hartaber4 Beitrag anzeigen
Und manchmal ist man auch nicht auf eine "Minirente" angewiesen, wenn man VOR dem Rentenbezug rechtzeitig auswandert....
Ach ja? Und dann?

'tschuldigung, aber wer sich über eine "Mini-Rente" in 'schland beschwert, der muß sich auch die Frage gefallen lassen, warum er so eine "Mini-Rente" bekommt. Denn das Geheimnis einer hohen Rente ist, daß man entsprechend viel in die Rentenversicherung einbezahlt hat. Das System des Rentenbezuges ist - typisch deutsch - kompliziert, aber ausgesprochen fair.

Wer nie einen beruflichen Aufstieg geschafft hat, bekommt am Ende halt nur eine kleine Rente. Ist so. Und das ändert sich auch nicht, wenn man vorher ins Ausland auswandert. Mathematik ist unbestechlich. Das ganze Rumgejaule von wegen "aber es müssen alle einbezahlen!" ist völliger Kappes. Weil nämlich dann die, die viel einbezahlen am Ende auch viel rausbekommen.
Nowottny ist offline  
Alt 29.04.2013, 19:53   #82
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Zitat von Nowottny Beitrag anzeigen
Das ganze Rumgejaule von wegen "aber es müssen alle einbezahlen!" ist völliger Kappes. Weil nämlich dann die, die viel einbezahlen am Ende auch viel rausbekommen.
das ist DEINE logik und hat mit der realität REIN GAR NIX zu tun !

wenn nämlich alle gleichviel einzahlen, dann verzichten die "oben" zu gunsten von "unten". das ist ansich auch gerechter, weil nämlich die oben ZUSÄTZLICH geld investieren können, was die "unten" gar nicht können.
ich finde das eine bodenlose frechheit von dir, dass du millionen minirentner diffamierst, die als "trümmerfrauen" den aufbau organisiert haben, damit du großkotz heute abzocken kannst !

für mich bist du ein versicherungsfuzzi, der sich mit dem betrugssystem "riester-rente" gesundgestoßen hat

nein danke, ich verzichte auf die rente aus absurdistan und zahle weiter in NL ein

ich bin doch nicht blöd...........
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline  
Alt 29.04.2013, 20:27   #83
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Zitat von Nowottny Beitrag anzeigen
Ach ja? Und dann?

'tschuldigung, aber wer sich über eine "Mini-Rente" in 'schland beschwert, der muß sich auch die Frage gefallen lassen, warum er so eine "Mini-Rente" bekommt. Denn das Geheimnis einer hohen Rente ist, daß man entsprechend viel in die Rentenversicherung einbezahlt hat. Das System des Rentenbezuges ist - typisch deutsch - kompliziert, aber ausgesprochen fair.

Wer nie einen beruflichen Aufstieg geschafft hat, bekommt am Ende halt nur eine kleine Rente. Ist so. Und das ändert sich auch nicht, wenn man vorher ins Ausland auswandert. Mathematik ist unbestechlich. Das ganze Rumgejaule von wegen "aber es müssen alle einbezahlen!" ist völliger Kappes. Weil nämlich dann die, die viel einbezahlen am Ende auch viel rausbekommen.

Fair und beruflicher Aufstieg..... prust!

Deswegen haben (Berufs-)Politiker, Rechtsanwälte, Ärzte, Apotheker usw. auch eigene Systeme.....


Tja.... soviel "Fairness" halte ich nicht aus.... deswegen demnächst Koffer pack.
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline  
Alt 29.04.2013, 20:31   #84
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Zitat von arbeitslos in holland Beitrag anzeigen
ich finde das eine bodenlose frechheit von dir, dass du millionen minirentner diffamierst, die als "trümmerfrauen" den aufbau organisiert haben
Das fängt schon bei (i.d.R. sind es ja die, die diese Mehrheit bilden) Müttern an....... ein wenig Erziehung und nebenbei der Haushalt.... kaum eine Berücksichtigung wert bei der Rente.....

Kein Wunder, dass die Geburtenrate geschrumpft ist.....
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline  
Alt 29.04.2013, 20:36   #85
hemmi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hemmi
 
Registriert seit: 16.06.2010
Ort: in F südlich D
Beiträge: 2.156
hemmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

@Nowottny
Bin seit meinem ersten Arbeitstag BK Renten- und Krankenversichert.
Habe immer den Untertagesatz bezahlt, waren 10-15% mehr als normal wenn ich heute einen Rentenauszug bekomme wird mir nicht bange nur hab ich auch deutlich mehr einbezahlt.
hemmi ist offline  
Alt 20.10.2013, 13:41   #86
Nowottny
 
Registriert seit: 14.09.2012
Beiträge: 938
Nowottny
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Zitat von julia90 Beitrag anzeigen
die hier geschilderte angst vor armut ist wahrlich nicht unbegründet..aber arm werden wir nicht erst im alter sondern schon im jugendalter, oder Student oder als Arbeitnehmer....wer das nicht will sollte eher da Land verlassen
Das Land verlassen? Es reicht vollkommen, sich in Deutschland einen Beruf zu suchen, der ein gewisses Einkommen garantiert. Solche Berufe gibt es in Hülle und Fülle, aber natürlich kann nicht Jedermann sie ergreifen.

Dann gibt es noch die Möglichkeit, das Einkommen einer wenig einträglichen Arbeit durch eine zusätzliche, selbständige Tätigkeit aufzubessern. Einfach den Maler, Lackierer oder Fliesenleger aus der Nachbarschaft fragen.

Dann gibt es noch schlicht die Möglichkeit, Geld zu erben. Das kommt recht häufig in Deutschland vor.

Es gibt reichlich Möglichkeiten. Wer die gesetzliche Rente als einzige Einkunftsart im Alter ansieht, sollte umdenken. Viele Mitbürger sehen die gesetzliche Rente als Basisversorgung - und tun eine Menge, um sich auch im Alter noch Extras zu gönnen.

Der Link in Deinem Beitrag riecht nach Spam. Sorry.
Nowottny ist offline  
Alt 20.10.2013, 14:24   #87
Magie57
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.08.2011
Ort: Im Kerker
Beiträge: 757
Magie57 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Zitat von Nowottny Beitrag anzeigen
Das Land verlassen? Es reicht vollkommen, sich in Deutschland einen Beruf zu suchen, der ein gewisses Einkommen garantiert. Solche Berufe gibt es in Hülle und Fülle, aber natürlich kann nicht Jedermann sie ergreifen.

Dann gibt es noch die Möglichkeit, das Einkommen einer wenig einträglichen Arbeit durch eine zusätzliche, selbständige Tätigkeit aufzubessern. Einfach den Maler, Lackierer oder Fliesenleger aus der Nachbarschaft fragen.

Dann gibt es noch schlicht die Möglichkeit, Geld zu erben. Das kommt recht häufig in Deutschland vor.

Es gibt reichlich Möglichkeiten. Wer die gesetzliche Rente als einzige Einkunftsart im Alter ansieht, sollte umdenken. Viele Mitbürger sehen die gesetzliche Rente als Basisversorgung - und tun eine Menge, um sich auch im Alter noch Extras zu gönnen.

Der Link in Deinem Beitrag riecht nach Spam. Sorry.
Du lebst wohl auf einem Planeten am Rande des Universums...
__

"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen."
(Johann Christoph Friedrich von Schiller)

Die größte Verwundbarkeit ist die Unwissenheit
( Sunzi um 500 v. Chr.)


Meine Beiträge, sind ausschließlich meine persönliche Meinung - Keine Rechtsberatung!



Magie57 ist offline  
Alt 20.10.2013, 14:29   #88
Nowottny
 
Registriert seit: 14.09.2012
Beiträge: 938
Nowottny
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Zitat von Magie57 Beitrag anzeigen
Du lebst wohl auf einem Planeten am Rande des Universums...
Wenn Du über Deinen Hartz-Tellerrand nicht hinaussehen kannst, ist das Dein ureigenstes Problem. Der Allgemeinheit in Deutschland geht es wirtschaftlich gut. Oder sind Reisebuchungen neuerdings eine Erfindung eines Propagandaministers? Sind Autokäufe, Immobilienkäufe eine exotische Domäne der Superreichen?

Keineswegs.
Nowottny ist offline  
Alt 20.10.2013, 14:44   #89
Tinka
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.11.2007
Beiträge: 1.118
Tinka Tinka Tinka
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Zitat von Nowottny Beitrag anzeigen

Es gibt reichlich Möglichkeiten. Wer die gesetzliche Rente als einzige Einkunftsart im Alter ansieht, sollte umdenken. Viele Mitbürger sehen die gesetzliche Rente als Basisversorgung - und tun eine Menge, um sich auch im Alter noch Extras zu gönnen.

Der Link in Deinem Beitrag riecht nach Spam. Sorry.
Für mich riecht diese Bemerkung wie eine Werbung der Versicherungswirtschaft, mit der wir von allen Seiten überschwemmt werden uind die gerade jetzt von staatlicher Seite mal wieder jede Menge Kunden zugeschoben bekommt.

Umdenken was die gesetzliche Rentenversicherung betrifft und zwar hin zur privaten? Warum das denn?

Es ist keineswegs in Stein gemeißelt, dass diese jetzige Rente immer weniger werden muß und dass der einzige Ausweg aus der Misere eine private Altersversorgung ist.

Diesen Zustand könnte man sofort wieder rückgängig machen und man könnte eben so einfach ein ganz neues gesetzliches Rentensystem einführen, das allen Alten eine angemessene staatliche Grundversorgung bezahlt OHNE das sie sich noch obendrein privat versichern müssen.

DAS IST DURCHAUS MACHBAR und wurde auch gerade erst kürzlich zur Wahl so angeboten.

Wir müssen es nur wollen und nicht obendrein diesen Unfug glauben, dass es an den jetzigen fatalen Verhältnissen nichts zu rütteln gibt.
Tinka ist offline  
Alt 20.10.2013, 14:51   #90
Magie57
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.08.2011
Ort: Im Kerker
Beiträge: 757
Magie57 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Zitat von Nowottny Beitrag anzeigen
Wenn Du über Deinen Hartz-Tellerrand nicht hinaussehen kannst, ist das Dein ureigenstes Problem. Der Allgemeinheit in Deutschland geht es wirtschaftlich gut. Oder sind Reisebuchungen neuerdings eine Erfindung eines Propagandaministers? Sind Autokäufe, Immobilienkäufe eine exotische Domäne der Superreichen?

Keineswegs.
Nach dieser, Deiner neoliberalen Aussage bestätigst DU, dass Du am Rande des Universums lebst...
__

"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen."
(Johann Christoph Friedrich von Schiller)

Die größte Verwundbarkeit ist die Unwissenheit
( Sunzi um 500 v. Chr.)


Meine Beiträge, sind ausschließlich meine persönliche Meinung - Keine Rechtsberatung!



Magie57 ist offline  
Alt 25.10.2013, 12:01   #91
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Zitat:
Sozialer Abstieg: Jedem sechsten Deutschen droht Armut
==> Armut in Deutschland: Fast jeder Sechste gilt als gefährdet - SPIEGEL ONLINE
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
Alt 25.10.2013, 16:42   #92
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Plus diese "Armut":

DER SPIEGEL*47/2012 - Der Pflegefall



Ich kann versichern, dass stationäre Pflege heute schon eine echte Katastrophe ist..... wenn man als Betroffene(r) keinen vertrauenswürdigen und engagierten Angehörigen hat... wird es sehr grenzwertig....


Angesichts steigender Zahlen und sinkender Budgets.... kann sich jeder an 5 Fingern abzählen, was ihn in Zukunft in der Pflege erwartet....


Mir wird da Angst und Bange....

Die Aussage in der BT-Drucksache 12/5262 S. 147 zum SGB XI:

„mit Augenmaß, Sachverstand, menschlicher Wärme und Engagement für eine neue Kultur des Pflegens“

ist ebenso "valide", wie die Aussagen im SGB II zum Fördern...

und kann daher nur als zynischer Treppenwitz des Sozialrechts aufgefasst werden....


Der aktuelle Zustand ist hier ganz realistisch abgebildet:

u.a.

Pudding aus Wasser

Wenn Heime ihr Küchenpersonal an Drittfirmen auslagern, kann das auch noch andere Vorteile haben. Zuweilen untersteht die Küche dann nicht mehr den Weisungen des Heimleiters. Ein ehemaliger Heimleiter einer privaten Heimkette berichtet, er habe der Küchenchefin in seiner Einrichtung keine Anweisungen geben dürfen, mehr zu würzen oder mehr Varianz in den Speiseplan zu bringen. "Ich musste mich jedes Mal an die Geschäftsführung in einer anderen Stadt wenden, wenn ich in unserer Küche etwas ändern wollte."
Es sind aber auch die kleinen Stellschrauben, die einen entscheidenden Beitrag zum Konzerngewinn machen: Zweimal pro Woche, berichtet der ehemalige Qualitätsmanager, gab es in den Einrichtungen Pudding zum Nachtisch. Dieser wurde allerdings nicht mit Milch gekocht, sondern mit Wasser. "Das allein machte pro Tag und Einrichtung eine Ersparnis von sechs Euro aus. Rechnen Sie das auf 50 Häuser hoch, 52 Wochen und zweimal pro Woche: Das macht über 30.000 Euro Reingewinn."


Altenheime : Wo das Wundliegen zur Volkskrankheit wird - Nachrichten Wirtschaft - DIE WELT
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline  
Alt 26.11.2013, 22:14   #93
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Angst vor Altersarmut

Zitat:
OECD prophezeit Geringverdienern Altersarmut

Geringverdiener in Deutschland müssen künftig mit so wenig Rente wie in kaum einem anderen Industrieland rechnen. Das liegt vor allem an fehlenden Umverteilungssystemen.
==> Rente: OECD prophezeit Geringverdienern Altersarmut | ZEIT ONLINE
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
 

Stichwortsuche
altersarmut, angst

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Perspektive Altersarmut Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 20.11.2012 16:44
Altersarmut dr.byrd Ü 50 14 03.08.2009 10:29
Altersarmut als Normalfall? Die Antwort Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 04.06.2009 08:00
WdR-Beitrag: Diskussion zu Altersarmut ethos07 Ü 50 0 04.06.2009 02:15
Willkommen in der Altersarmut! ofra Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 11.01.2008 17:12


Es ist jetzt 14:19 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland