Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Analphabetismus als geheimes Bildungsziel?


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.10.2014, 18:20   #51
hope40
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hope40
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 1.895
hope40 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Analphabetismus als geheimes Bildungsziel?

Post 49

:danke::danke:

Jawoll "demokratiefoerdernd "!!!

Aber, wir sind eben schon soweit, wer nicht der norm entspricht, sie nicht erfuellen kann,ist ne beteiligung (am leben??) nicht wert...wo die "reise "hingeht, , kann sich jeder selbst denken (anfaenge sind schon lange zu bemerken und offenbar selbstverständlich geworden !!)
__

liebe grüsse

hope

wir sind das volk !

"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang."
Albert Camus


"Wenn man kein Geld hat, denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld."
Jean Paul Getty


"Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll.()"
Friedrich Hölderlin
hope40 ist offline  
Alt 06.10.2014, 11:12   #52
Passant
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.03.2010
Beiträge: 556
Passant Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Analphabetismus als geheimes Bildungsziel?

Zitat von BurnsTorn Beitrag anzeigen
Jeda sol schreibn, wiie er/sieh mak, solan man's lesen kan!
Mnan knan sagor die Bcuhtsaben druhceiandnerwrefen und der Staz knan imemr ncoh etnizffert wdreen. Wihcitg ist nur, dsas der etsre und der ltezte Bcushatbe eenis Wroets an der rhcitegin Seltle vrebeliben.
__

Wenn Du das Hartz-IV-System als falsch erkannt hast, dann warte um Gottes Willen nicht nur darauf, dass andere eine Verbesserung bewirken. Tue im Rahmen Deiner individuellen Möglichkeiten selbst etwas dafür! Jeder Einzelne zählt und jeder noch so kleine Schritt ist ein Schritt in die richtige Richtung.
Passant ist offline  
Alt 06.10.2014, 12:21   #53
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.823
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Analphabetismus als geheimes Bildungsziel?

Zitat von Passant Beitrag anzeigen
Mnan knan sagor die Bcuhtsaben druhceiandnerwrefen und der Staz knan imemr ncoh etnizffert wdreen. Wihcitg ist nur, dsas der etsre und der ltezte Bcushatbe eenis Wroets an der rhcitegin Seltle vrebeliben.
Ja, toll, super, leg' das mal einem Bürger vor, der Deutsch nicht als Muttersprache vorweisen kann.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline  
Alt 06.10.2014, 13:26   #54
USERIN
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von USERIN
 
Registriert seit: 11.03.2014
Beiträge: 2.141
USERIN Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Analphabetismus als geheimes Bildungsziel?

Zitat von Lecarior Beitrag anzeigen
Sieht man sich den letzten Bildungsmonitor an, dann stehen auch in Sachen Lesekompetenz wieder die konservativen Bundesländer tendenziell besser dar als die eher linken Bundesländer.
Besonders Fremdsprachen sind bei der Hochschulreife in den konservativen Ländern von allerbester Güte:

Oettinger spricht englisch - YouTube


(Nicht ohne Grund tummelt sich Herr O. jetzt bei einem EU-Organ!!)

__

"HARTZ-IV" ist kurz erklärt: Politisch gewollte Armut im politisch gewollten Reichtum.
USERIN ist offline  
Alt 06.10.2014, 13:29   #55
USERIN
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von USERIN
 
Registriert seit: 11.03.2014
Beiträge: 2.141
USERIN Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Analphabetismus als geheimes Bildungsziel?

Zitat von roterhusar Beitrag anzeigen

Und:


„Lernen, lernen, popernen!“


(Helge Schneider)


auch pädagogisch wertvoll:

Hefte raus - Klassenarbeit!

__

"HARTZ-IV" ist kurz erklärt: Politisch gewollte Armut im politisch gewollten Reichtum.
USERIN ist offline  
Alt 06.10.2014, 14:52   #56
Julchen68
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Julchen68
 
Registriert seit: 13.02.2009
Beiträge: 711
Julchen68 Julchen68 Julchen68 Julchen68 Julchen68
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Analphabetismus als geheimes Bildungsziel?

Zitat von USERIN Beitrag anzeigen
Besonders Fremdsprachen sind bei der Hochschulreife in den konservativen Ländern von allerbester Güte
Oettinger spricht englisch - YouTube
OMG! Ich hab nur irgendwo mittenrein geklickt und die 2 Sekunden von "on sie aser händ ve feind ä weh" haben völlig gereicht. Jesus H. Christ

Das beste Englisch, was ich Deutsche hab sprechen hören war von - man mag's kaum glauben - Harald Schmidt (der stellt sich in seinen Sendungen immer so unglaublich doof, aber der hat mal bei NBC ein Interview vom allerfeinsten abgeliefert) und Anke Engelke (bei der Moderation von Eurovision).

Aber daß Politiker, die uns in nicht gerade unwichtigen Dingen nach außen hin vertreten, nicht einmal soviel Einsatz zeigen wie ein Fünftklässler ist einfach megapeinlich.

Gäb's denn da keine tollen Maßnahmen?
Julchen68 ist offline  
Alt 06.10.2014, 15:31   #57
Nustel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.06.2006
Ort: Köln
Beiträge: 2.134
Nustel Nustel Nustel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Analphabetismus als geheimes Bildungsziel?

Zitat von Smudo Beitrag anzeigen
Schlechte Rechtschreibung: Analphabetismus als Ziel

Ein Beweis für den Fachkräftemangel?
Wenn ich nebenan, z.B., sehe wie eine engagierte? Familie ihr fünfjähriges verhaltengestörtest Kind rum rennen lässt, Papa und MAMA BESCHIMPFT und der vater kein Mann mehr ist,_ und durchgreift, wundert es mich nicht das der Sozialapparat nun auch auf Steuergroschen versuchen soll unfähigen Eltern auch das noch abzu nehmen. KINDER ERZIEHEN!
Nustel ist offline  
Alt 06.10.2014, 15:41   #58
Kleeblatt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2008
Beiträge: 2.454
Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Analphabetismus als geheimes Bildungsziel?

Weder lesen noch schreiben zu können ist in unserer Welt ein Desaster.
Aber wenn man bedenkt was diejenigen Bürger, welche des Lesens und Schreibens mächtig sind, mit diesen "Gaben" anfangen bzw. eben NICHT anfangen, dann ist das wesentlich trauriger.

Analphabetismus im DENKEN ist das allergrößte Problem.
Zudem, - was nutzt es lesen und schreiben zu können wenn derartig Viele nicht verstehen können was geschrieben wird.

Selbst das Lesen UND Verstehen des Geschriebenen ist immer seltener anzutreffen.

Worüber also sollte man sich eigentlich "aufregen" ?
Eher wohl über die Dummheit zu vieler Mitmenschen.
Und diese Dummheit ist allerorten anzutreffen. Selbst unsere Politiker kapieren nach dem Lesen eines zur Diskusion und Abstimmung stehenden Gesetzes auf Nachfrage nicht einmal ansatzweise den Inhalt selbigens.

Ich wundere mich seit Jahren eigentlich - Tendenz steigend - nur noch darüber wie so viele Menschen überhaupt noch im Alltag klarkommen. bzw. das sie noch klarkommen.

Ein Volk welches zu über 70 % mit der Arbeit seiner Regierung unzufrieden ist aber gleichzeitig die Merkel als beliebteste Politikerin immer wieder wählt, - also die Kanzlerin samt ihrer Richtlinienkompetenz (=sagt wo es langgeht und hat stets das letzte Wort in Allem) - bringt sichtlich die Bundeskanzlerin NICHT mit der Arbeit der Bundesregierung in Beziehung.

Also SO VIEL Doofheit ... das hat NIX mit Analphabetismus im Wortsinne zu tun, sondern nur mit Nicht-Denken-Können.

Peinlich !
Kleeblatt ist offline  
Alt 06.10.2014, 15:49   #59
Nustel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.06.2006
Ort: Köln
Beiträge: 2.134
Nustel Nustel Nustel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Analphabetismus als geheimes Bildungsziel?

Zitat von Kleeblatt Beitrag anzeigen
Weder lesen noch schreiben zu können ist in unserer Welt ein Desaster.
Aber wenn man bedenkt was diejenigen Bürger, welche des Lesens und Schreibens mächtig sind, mit diesen "Gaben" anfangen bzw. eben NICHT anfangen, dann ist das wesentlich trauriger.

Analphabetismus im DENKEN ist das allergrößte Problem.
Zudem, - was nutzt es lesen und schreiben zu können wenn derartig Viele nicht verstehen können was geschrieben wird.

Selbst das Lesen UND Verstehen des Geschriebenen ist immer seltener anzutreffen.

Worüber also sollte man sich eigentlich "aufregen" ?
Eher wohl über die Dummheit zu vieler Mitmenschen.
Und diese Dummheit ist allerorten anzutreffen. Selbst unsere Politiker kapieren nach dem Lesen eines zur Diskusion und Abstimmung stehenden Gesetzes auf Nachfrage nicht einmal ansatzweise den Inhalt selbigens.

Ich wundere mich seit Jahren eigentlich - Tendenz steigend - nur noch darüber wie so viele Menschen überhaupt noch im Alltag klarkommen. bzw. das sie noch klarkommen.

Ein Volk welches zu über 70 % mit der Arbeit seiner Regierung unzufrieden ist aber gleichzeitig die Merkel als beliebteste Politikerin immer wieder wählt, - also die Kanzlerin samt ihrer Richtlinienkompetenz (=sagt wo es langgeht und hat stets das letzte Wort in Allem) - bringt sichtlich die Bundeskanzlerin NICHT mit der Arbeit der Bundesregierung in Beziehung.

Also SO VIEL Doofheit ... das hat NIX mit Analphabetismus im Wortsinne zu tun, sondern nur mit Nicht-Denken-Können.

Peinlich !
Zu den sog Umfragen sollte man mal recherchieren wer diese Umfragen erstellt und wer diese dann zurecht "schreibt" und veröffentlicht.

Wenn ich vier Bekannte anrufen sagen alle das sie die Schnauze voll haben von der Demokratie.

Rufe ich die Kirche, finden die es toll.Demokratie. (leben davon)
Rufe ich Parteien finden die sich selber toll.(leben auch davon)

Wozu noch Demokratie?
Nustel ist offline  
Alt 06.10.2014, 15:49   #60
Kleeblatt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2008
Beiträge: 2.454
Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Analphabetismus als geheimes Bildungsziel?

Zusatz:
Es geht nicht um irgendwelche "Bildungsziele" der Regierenden.

Jeder darf durchaus für sich selber entscheiden in welchem Grade und mit welchen Mitteln er sich selber verblödet.
Die Angebote zur entsprechenden "Ablenkung" sind groß und werden immer größer und wer sich ohnediese lieber für Doku-Soaps u.ä. interessiert oder die nächste Technikspielerei, der hat weder Zeit noch Lust am politischen Teil des gesellschaftlichen Lebens teilzuhaben.

Ob Derjenige nun lesen kann oder nicht, - das Ergebnis bleibt stets dasselbe, - die Politiker und die Wirtschaft klüngeln weiter in aller Ruhe und bleiben unbehelligt von wirklichen Massen an denkenden Bürgern.

Ja und genau DAS ist auch so gewollt.
Aber das funktioniert eben nur wenn Alle, also wenigstens die meisten der Bürger, dabei auch mitspielen.

Soweit ich das überblicke klappt das bei ca. 75 % der deutschen Bürger auch ganz prächtig.
Kleeblatt ist offline  
Alt 06.10.2014, 15:54   #61
Kleeblatt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2008
Beiträge: 2.454
Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Analphabetismus als geheimes Bildungsziel?

Zitat:
Nustel
Zu den sog Umfragen sollte man mal recherchieren wer diese Umfragen erstellt und wer diese dann zurecht "schreibt" und veröffentlicht.
ARD / ZDF / Phönix ...
... und die regelmäßigen Wahlergebnisse.

Zitat:
Wenn ich vier Bekannte anrufen sagen alle das sie die Schnauze voll haben von der Demokratie.
Wie kann man die Schnauze von Etwas voll haben was man niemals besaß und nicht besitzt.
Oder WANN genau gab es in D jemals eine Demokratie ? Kläre mich da mal auf.

Zitat:
Rufe ich die Kirche, finden die es toll.Demokratie. (leben davon)
Quatsch.
Zitat:
Rufe ich Parteien finden die sich selber toll.(leben auch davon)
Unsinn.
Zitat:
Wozu noch Demokratie?
Vielleicht einfach um mal zu sehen wie es sich in einer Demokratie lebt ?
s.o.- wir hatten in D noch nie eine Demokratie.
Irgendetwas scheinst du zu verwechseln.
Kleeblatt ist offline  
Alt 06.10.2014, 15:59   #62
Nustel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.06.2006
Ort: Köln
Beiträge: 2.134
Nustel Nustel Nustel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Analphabetismus als geheimes Bildungsziel?

Zitat von Kleeblatt Beitrag anzeigen
ARD / ZDF / Phönix ...
... und die regelmäßigen Wahlergebnisse.


Wie kann man die Schnauze von Etwas voll haben was man niemals besaß und nicht besitzt.
Oder WANN genau gab es in D jemals eine Demokratie ? Kläre mich da mal auf.


Quatsch.

Unsinn.

Vielleicht einfach um mal zu sehen wie es sich in einer Demokratie lebt ?
s.o.- wir hatten in D noch nie eine Demokratie.
Irgendetwas scheinst du zu verwechseln.
Ich habe nie behauptet das es jemals in der BRD eine Demokratie gab und geben könnte.

Sollten Du und ich an die Macht kommen, würden uns Interessenvertreter ganz schnell mit viel Geld ein lullen und das Volk verraten und wir wären genau das was es immer geben würde: VOLKSVERRÄTER!

Aus diesem kühlen Grunde wird es nie eine ehrliche Politik geben.
Nustel ist offline  
Alt 06.10.2014, 16:06   #63
Kleeblatt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2008
Beiträge: 2.454
Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Analphabetismus als geheimes Bildungsziel?

Zitat:
...
Sollten Du und ich an die Macht kommen, würden uns Interessenvertreter ganz schnell mit viel Geld ein lullen und das Volk verraten und wir wären genau das was es immer geben würde: VOLKSVERRÄTER!
Es ist und bleibt deine Sache wie du dich selber einschätzt.So anmaßend das eventuell auch klingen mag, - ich war und bin nicht bestechlich. Das mußte ich in meinem Leben bereits (leider) mehrfach unter Beweis stellen und glaube mir, - es lag NICHT an der HÖHE der Angebote. Ich bin wirklich nicht bestechlich.

Ich bin auch nicht erpreßbar, - und DAS ist das eigentlich Wichtige.
Man sagt allgemein jeder Mensch habe so seine Schatten auf seiner Vita.
Ich habe keine Schatten in meiner Vita. Nicht den allerkleinsten. Weder habe ich gelogen, noch betrogen, noch niemals Schulden gehabt, ... man kann mich NICHT einmal erpressen.
Bei mir findet kein Geheimdienst dieser Erde Irgendetwas, nicht in Jahren.

Ich glaube eher das die meisten Politiker wohl weniger gierig als eher erpressbar sind. DAS dürfte das Problem sein.
Kleeblatt ist offline  
Alt 06.10.2014, 17:41   #64
Nustel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.06.2006
Ort: Köln
Beiträge: 2.134
Nustel Nustel Nustel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Analphabetismus als geheimes Bildungsziel?

Zitat von Kleeblatt Beitrag anzeigen
Es ist und bleibt deine Sache wie du dich selber einschätzt.So anmaßend das eventuell auch klingen mag, - ich war und bin nicht bestechlich. Das mußte ich in meinem Leben bereits (leider) mehrfach unter Beweis stellen und glaube mir, - es lag NICHT an der HÖHE der Angebote. Ich bin wirklich nicht bestechlich.

Ich bin auch nicht erpreßbar, - und DAS ist das eigentlich Wichtige.
Man sagt allgemein jeder Mensch habe so seine Schatten auf seiner Vita.
Ich habe keine Schatten in meiner Vita. Nicht den allerkleinsten. Weder habe ich gelogen, noch betrogen, noch niemals Schulden gehabt, ... man kann mich NICHT einmal erpressen.
Bei mir findet kein Geheimdienst dieser Erde Irgendetwas, nicht in Jahren.

Ich glaube eher das die meisten Politiker wohl weniger gierig als eher erpressbar sind. DAS dürfte das Problem sein.
Die meisten Politiker sind auf Macht aus, dazu gehört Verschlagenheit selbstverständlich dazu.
Auch DU und Ich haben unseren Preis.

Für viel Geld, Einfluss macht jeder das was ihm vorgeschrieben wird.
Sonst würde unsere PseudoWelt so nicht funktionieren. Versager wie Merkel vonderLeyen haben in ihrem echten Leben nicht mehr erreicht als Du und ich.

Aber,- ihre Verschlagenheit und Gier nach Macht hat sie zu dem gemacht was sie heute sind.
Sie würden ihre Omi opfern um nur an die Macht zu kommen oder zu bleiben.


Und genau das würden viele andere ebenfalls machen um aus ihrem Nichts rauszukommen.

Jeder hat seinen preis, seine Summe!!
Nustel ist offline  
Alt 06.10.2014, 20:15   #65
Lecarior
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.05.2011
Ort: Öerkenschwiek
Beiträge: 2.364
Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Analphabetismus als geheimes Bildungsziel?

Zitat von BurnsTorn Beitrag anzeigen
Und das von dir als Beamter!
Wieso darf ich als Staatssklave keine Einschätzung darüber abgeben, ob die Bildungskatastrophe vielleicht politisch gewollt ist?

Zitat von BurnsTorn Beitrag anzeigen
Nein, die wählen gar nicht. Denn sie können den Namen der Partei ja gar nicht lesen!
Daran hab ich in der Tat nicht gedacht.

Zitat von BurnsTorn Beitrag anzeigen
Aber ernsthaft: Es ist ein weitverbreiteter Irrtum, dass die an Bildung gescheiterten eher die Parteien wählen, die ihnen großzügige Sozialleistungen versprechen. Die wählen statistisch gesehen entweder gar nicht, oder sie wählen populistisch, wobei das mitnichten die Partei sein muss, die die meisten Sozialleistungen im Programm hat.
Klar, einfache Antworten für einfache Menschen. Zumal Populismus und ein Mehr als Sozialleistungen sich nicht ausschließen. Das deutsche Parteienspektrum hält ja durchaus Gruppierungen vor, auf die beides zutrifft. Das fängt - nach meiner wenig politikwissenschaftlichen Laieneinschätzung - mit DIE LINKE an überzieht die noch weiter links stehenden Parteien ebenso; wobei natürlich DIE LINKE mehrere Parteiflügel hat und ich den dortigen Realos den Vorwurf des Populismus nicht machen möchte.

Zitat von BurnsTorn Beitrag anzeigen
Auch das ist so nicht per se korrekt. Die meisten Intellektuellen würden sich selbst eher dem linken oder sozialliberalen Lager zurechnen.
Unwidersprochen. Wobei sich die Frage stellt, woran das liegt. Vielleicht daran, dass gewisse politische Fragestellungen nur aus dem Elfenbeinturm betrachtet werden. Als frisch diplomierter Akademiker war ich auch ein Linker und hatte erst im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit die Gelegenheit, meine Ansichten überdenken zu müssen.

Zitat von BurnsTorn Beitrag anzeigen
Einen "Antiintellektualismus" verfolgen allenfalls die Kommunisten und Stalinisten. Beides kann man aber wohl kaum mit links sein gleichsetzen, denn es handelt sich um Extreme.
Seltsamerweise wird dennoch "rechts" gleich mit "rechtsextrem" gleichgesetzt. Ich weiß, du machst das nicht.

Mein Beispiel waren ja auch die Roten Khmer unter Pol Pot - seines Zeichens als Student ohne Abschluss des Intellektuellen ja nicht gänzlich unverdächtig. Dennoch halte ich das hinter dem kambodschanischen Antiintellektualismus stehende Konzept für aus der Lehre ableitbar, die auch von nicht extremen Linken vertreten wird. Etwa jockel, der uns hier immer noch einen vom guten Proletariat und der bösen Bourgeoisie erzählt. Arbeiter und Bauern sind das Ideal.

Zitat von BurnsTorn Beitrag anzeigen
Rein prozentual gesehen war die Fraktion DIE LINKE im Jahr 2011 übrigens (nach Abzug der Plagiate diverser FDP-Politiker) hinter der CDU die Partei mit den meisten Promovierten im Bundestag! Siehe z.B. hier. Die CDU kam auf 22% Doktoren, DIE LINKE brachte es auf eine 17% Doktor-Quote, die SPD auf 14% und die Grünen auf 13%.
Wie viele davon wohl einer Überprüfung durch Plagiatsjäger standhalten würden?

Die Führungsebene einer sozialistischen Partei halte ich da nicht unbedingt für repräsentativ. Wie gesagt, auch Pol Pot war Teil der angehenden intellektuellen Elite. Stalin besuchte das Priesterseminar von Tilflis, das als hohe Bildungsinstitution Georgiens galt. Lenin hat die Rechtswissenschaften studiert. Die Führungspersönlichkeiten der historischen Sozialismen waren regelmäßig selbst Akademiker, das Ideal jedoch - wie gesagt - der Arbeiter und Bauer. Quod licet iovi non licet bovi?

Zitat von BurnsTorn Beitrag anzeigen
Das ist aber kein "linkes" Verbrechen gewesen, sondern ein ideologisches. Die Nazis waren nicht besser. Hitler ließ 1939 nach dem Überfall auf Polen tausende Professoren und Gelehrte in Polen ermorden. Siehe z.B. hier.
Na, das sehe ich etwas anders. Wie oben ausgeführt, sehe ich den Antiintellektualismus als aus der sozialistischen Lehre vom Klassenkampf ableitbar an. Dass nach dem Überfall auf Polen die polnische Intelligenzija ermordet wurde, halte ich nicht für vergleichbar. Damals galt es, die geistige Elite des besiegten Gegners zu eliminieren. Nach dem Motto: Schneidet man den Kopf ab, dann geht der Rest des Körpers automatisch zu Grunde. Die Nazis standen den eigenen Intellektuellen - wenn sie denn brauchbare Disziplinen erlernt hatten - durchaus wohlwollend gegenüber. Auf die wehrtechnischen Errungenschaften wollte man nicht verzichten. In der Sowjetunion hat dieses Umdenken - wenn ich mich recht erinnere - erst spät eingesetzt, nämlich mit dem Wettkampf um die weltweite Vormachtstellung mit den USA.
Lecarior ist offline  
Alt 07.10.2014, 14:28   #66
USERIN
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von USERIN
 
Registriert seit: 11.03.2014
Beiträge: 2.141
USERIN Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Analphabetismus als geheimes Bildungsziel?

Zitat von Julchen68 Beitrag anzeigen
OMG! Ich hab nur irgendwo mittenrein geklickt und die 2 Sekunden von "on sie aser händ ve feind ä weh" haben völlig gereicht. Jesus H. Christ

Das beste Englisch, was ich Deutsche hab sprechen hören war von - man mag's kaum glauben - Harald Schmidt (der stellt sich in seinen Sendungen immer so unglaublich doof, aber der hat mal bei NBC ein Interview vom allerfeinsten abgeliefert) und Anke Engelke (bei der Moderation von Eurovision).

Aber daß Politiker, die uns in nicht gerade unwichtigen Dingen nach außen hin vertreten, nicht einmal soviel Einsatz zeigen wie ein Fünftklässler ist einfach megapeinlich.

Gäb's denn da keine tollen Maßnahmen?
Das Taschengeld für einen VHS-Kurs dürfte wohl über sein...

P.S.

Wenn teilweise Professoren an Uni in Englisch vortragen, klingt das für einen Bruchteil der monatlichen Vergütung wesentlich flüssiger!

Für ein politisches "Schwergewicht" auf internationalem Parkett ist das einfach nur peinlich! Zumindest sollte man sauber ablesen können, was einem "Redenschreiber" so auf das Papier bringen.
__

"HARTZ-IV" ist kurz erklärt: Politisch gewollte Armut im politisch gewollten Reichtum.
USERIN ist offline  
Alt 12.10.2014, 23:01   #67
nightangel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von nightangel
 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 1.733
nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Analphabetismus als geheimes Bildungsziel?

Zitat von Julchen68 Beitrag anzeigen
Sprachliche und schriftliche Konventionen mögen dynamisch gewachsen sein, aber sie stellen einen "Code" dar, dessen gemeinsame Verwendung das zeitgenössische Gegenüber in die Lage veretzen soll, den Sinn mit kleinstmöglichem Aufwand zu erfassen.
Ob man nun Delphin oder Delfin schreibt ... geschenkt. Aber bei wenn es mehrere Worte mit gleichartiger Aussprache gibt, so kann es geradezu sinnentstellend sein, wenn man die falschen Buchstaben erwischt ... wie z.B. "gemoppt". Wurde da einem der Feudel um die Ohren gehauen oder was?
Und dazu bin ich gerade auf ein recht anschauliches Bspl. gestossen.
Ich las gerade, im Internet, eine Bauanleitung für einen Bettkasten und blieb gleich bei der Liste der Werkzeuge hängen und dachte hä???

In der Werkzeugliste war unter anderem zu lesen "Holzpfeile" und ich dachte, wozu braucht man für sowas Pfeile? Und warum stehen die bei den Werkzeugen? Soll man damit Löcher ins Holz werfen?

Beim weiterlesen der Bauanleitung offenbarte sich dann des Rätsels Lösung aber nicht weil das Wort darin jetzt richtig geschrieben war sondern aus dem Zusammenhang.
Es stand dort "Um den Griff abzurunden, werden die Kanten mit einer Holzpfeile bearbeitet."
Tja und da klingelte es dann bei mir, die Holzpfeile sollten wohl eher eine Holzfeile sein.
Und das wird wohl kein reiner Tippfehler gewesen sein weil sich genau dieser Fehler auch im Text wiederholt.

Jemand der jetzt auch des Schreibens und Lesens nicht wirklich mächtig ist geht dann in den Baumarkt mit dieser Liste und kommt mit Holzpfeilen nach Hause.
Ich stelle mir gerade bildlich vor wie der jenige mit den Pfeilen vor dem Werkstück steht und überlegt wie er damit nun den Griff abgerundet kriegt.

Wen es interessiert, der darf gerne hier die Bauanleitung lesen.
Bettkasten selber bauen bei heimwerker.de

Wenn also jetzt jeder so schreiben darf wie er will und rein nach Gehör, na das gibt ein heilloses Chaos und massenhafte Missverständnisse sind vorprogrammiert.
__



Was bedeuten schon Worte, wenn Taten eine andere Sprache sprechen!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Ein schöner Mensch kann dir die Augen öffnen.
Ein kluger den Verstand.
Aber nur ein Engel dein Herz.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!!!
nightangel ist offline  
Alt 12.10.2014, 23:18   #68
Julchen68
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Julchen68
 
Registriert seit: 13.02.2009
Beiträge: 711
Julchen68 Julchen68 Julchen68 Julchen68 Julchen68
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Analphabetismus als geheimes Bildungsziel?

Genauso kann's geh'n

Ich habe letztens mit einer Vorlese-Software gekämpft, von der ich mir gescannte Bücher wie Audiobooks vorlesen lasse.
Die Stimme des Dingens ist sehr gut und auch Stimmhebung und -senkung bekommt das Teil erstaunlich gut hin.
Aber wenn es um zusammengesetzte Wörter geht, kommt es doch schon mal ein bissel mit der Betonung durcheinander.
Als mir was von "Fell-Stürmen" vorgelesen wurde, hab ich nur gedacht .... hä? bittewas? Ein Blick in den Text brachte dann die Erleuchtung. Da stand "Felstürme" ... denkdenk... FELS-Türme, nicht FEL-Stürme
Glücklicherweise hat das Programm die Option, die Aussprache durch korrekte Trennung anzupassen.

Ok, hat nicht wirklich zwingend was mit Rechtschreibung zu tun, aber bei manchen Worten gilt: deutsches Sprach, schweres Sprach.

Blumento-Pferde lassen grüßen.
Julchen68 ist offline  
Alt 13.10.2014, 00:15   #69
nightangel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von nightangel
 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 1.733
nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Analphabetismus als geheimes Bildungsziel?

Na doch, das hat auch was mit Rechtschreibung zu tun.
Stell dir vor jemand schreibt das Felstürme das Wort mit ll und es kommt wirklich Fellstürme dabei raus.
Dann würde man doch erstmal Fell-stürme statt Fels-türme lesen und sich auch denken was zum Henker sind Fell-stürme??
So kann halt schon ein einziger Buchstabe einen komplett anderen Sinn ergeben. Genauso wie bei den Holzpfeilen und Holzfeilen.

Genauso auch wie die Satzzeichen die Leben retten können.
Komm wir essen Opa
Komm wir essen, Opa
__



Was bedeuten schon Worte, wenn Taten eine andere Sprache sprechen!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Ein schöner Mensch kann dir die Augen öffnen.
Ein kluger den Verstand.
Aber nur ein Engel dein Herz.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!!!
nightangel ist offline  
Alt 13.10.2014, 07:30   #70
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.823
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Analphabetismus als geheimes Bildungsziel?

Zitat von nightangel Beitrag anzeigen
was zum Henker sind Fell-stürme??
Hab' ich regelmäßig für längere Zeit im Jahr, wenn's Hundi die Unterwolle wegwirft.

Manche sprachliche Kuriosität findet man im gedruckten Eulenspiegel auf einer Doppelseite, (online hier zum Durchklicken: EULENSPIEGEL - DAS SATIREMAGAZIN ); in manchen häufiger erscheinenden Zeitschriften sind solche Kostbarkeiten aber auch drin.

Gleich hinter dem Link steht u.a. im abgedruckten Zitat, daß jemand "vereist" sei. Da fehlt ganz sicher ein "r".
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline  
Alt 13.10.2014, 07:36   #71
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Analphabetismus als geheimes Bildungsziel?

Zitat von pinguin Beitrag anzeigen
Ja, toll, super, leg' das mal einem Bürger vor, der Deutsch nicht als Muttersprache vorweisen kann.
Wobei die Zugewanderten oftmals über sehr viel brauchbarere Kenntnisse der deutschen Sprache verfügen, als von unserem Bildungssystem hervorgebrachte funktionale Analphabeten mit deutscher Staatsbürgerschaft.
 
Alt 13.10.2014, 07:54   #72
Julchen68
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Julchen68
 
Registriert seit: 13.02.2009
Beiträge: 711
Julchen68 Julchen68 Julchen68 Julchen68 Julchen68
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Analphabetismus als geheimes Bildungsziel?

Zitat von pinguin Beitrag anzeigen
Gleich hinter dem Link steht u.a. im abgedruckten Zitat, daß jemand "vereist" sei. Da fehlt ganz sicher ein "r".
Oh... bei "eis" fällt mir auch noch was ein.

Schaut mal auf das Etikett von Mineralwasserflaschen. Meist steht dort irgendwo unter der Mineralienanalyse das Wörtchen:
"enteisent"

Das ist auch so eine Kuriosität der deutschen Sprache bezüglich der Darstellung eines "aktiven" oder "passiven" Geschehens.

Im ersten Reflex möchte man Hähähä!! schreien, weil die sich scheinbar verschrieben haben, denn "enteisend" sähe doch viel sinniger aus.
Aber dann kommt man ins Grübeln und fragt sich... Was zum Teufel kann man mit Mineralwasser enteisen? Ist da Frostschutzmittel drin wie im billigen Wein, oder was?

Nö.

Das Wasser wurde "ent-eisen-t" und entspricht ganz exakt den passiven Wortbildungen wie z.B.
ent-fett-et
ent-staub-t
... nur daß hier eben das Metall EISEN herausgezogen wurde.

Stellt sich nur noch die Frage, wie dann die aktive Form aussieht.... "ent-eisen-end" ... Ieeeeh
Julchen68 ist offline  
Alt 13.10.2014, 12:09   #73
nightangel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von nightangel
 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 1.733
nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Analphabetismus als geheimes Bildungsziel?

Was mir auch schon seit einiger Zeit bei den EGV aufgefallen ist.
Die Gültigkeit gilt............ Äh, das ist Schwachsinn hoch zehn. Eine verdoppelung sozusagen.
Es müsste eigtl. eher heißen, Die Gültigkeit beträgt.......... oder die EGV gilt......... aber eine Gültigkeit kann nicht gelten, das ist einfach nur dämlich.
Mir tut dieser Satz jedesmal irgendwie weh wenn ich den lese.

Und wenn schon öffentliche Stellen mit ihren Verschlimmbesserungen die deutsche Sprache so vergew*******, was soll der Normalbürger dann noch lernen?
__



Was bedeuten schon Worte, wenn Taten eine andere Sprache sprechen!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Ein schöner Mensch kann dir die Augen öffnen.
Ein kluger den Verstand.
Aber nur ein Engel dein Herz.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!!!
nightangel ist offline  
 

Stichwortsuche
analphabetismus, bildungsziel, geheimes

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Geheimes Projekt Bürgerarbeit Hutplazer Bürgerarbeit 5 17.02.2014 14:56
Eingliederungsvereinbarung unterschrieben trotz Analphabetismus: EGV rechtswidrig? SchnappSchuss Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 14 10.11.2010 15:34
Wikileaks veröffentlicht geheimes Gutachten aus Brüderles Giftschrank Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 24.02.2010 14:42


Es ist jetzt 10:08 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland