Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Amoklauf in Ansbach


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.09.2009, 10:01   #26
ShankyTMW
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1.699
ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Amoklauf in Ansbach

Zitat von Smudo Beitrag anzeigen
Ist aber schön zu sehen das es noch Menschen gibt die mal vorurteilsfrei an die Sache ran gehen
Ich spiel ja auch selbst, neben Schach, Halma, Dame und anderne Brettspielen. Dazu fängt es auch schon bei First Person mit Flug- & Spacesimulationen an. Auch bei anderen spielen gabs da Probleme. ein anderes Hobby von mir ist Rollenspiel. Ich bevorzuge zwar Pen & Paper - aber auch die LARPer sind mir nciht fremd. Hier gabs die gleichen Diskussionen auch shcon. Von wegen das sei böse, es verherliche die Gewalt (die speziellen Teufelsanbeter KAmpagnen der Zeuigen Jehovas lass ich mal außen vor). Und bei den LARPern mit den LAtexüberzogene Fieberstab udn Posterwaffen die täuschend echt aussehen verhält es sich öffentlich ähnlich wie bei Softair.

Von daher ist es meist auch die Psychologische Seite, denn normalerweise wweiß man wo das Spiel anfängt und wo es aufhört. Beim Computer deutlich Sichtbar auch der Monitor. Wäre es eien komplett virtuelle Welt in die man nahezu körperlich eintauchen kann wäre es anders.

Zitat von horsevideo Beitrag anzeigen
Es fängt doch schon bei der Erziehung an.

...Na ja,wenns eine echte wär,und er abdrücken würde,durch den Rückstoss würde man nur noch den Abdruck im Sitz von den Kurzen sehen

Spass bei Seite...

Eltern die ihren Kurzen schon im Jungen Alter Plastik-Schusswaffen in die Hand drücken ,ist nicht OK !!

Dann lieber Plüsch-Puppen von (un)beliebten Politikern,wo man die Arme und Beine verdrehen kann
Genau das

Zitat von isabel Beitrag anzeigen
ich habe von Killerspielen gar keine Ahnung, deswegen werde ich mich nicht dazu äußern.
Es reich, was in TV präsentiert wird, immer wieder: Aktionfilme mit J.C. van Damm, A. Schwarzenegger, Ch. Norris, S. Stallone, B. Lee, Charles Bronson (den habe ich immer gemocht), S. Segal, andere – ich bin nicht mehr auf Laufenden. Da braucht man wirklich keine Spiele mehr.
Andererseits: die Fälle von Gewalt waren früher auch da, nur nicht öffentlich. Die Veröffentlichung (bzw. das Glaube daran) bietet schon eine Plattform für manche Handlungen.
Du hast die NAchrichten und auch diverse Reality Shows vergessen die im TV laufen.

Zitat:
Ich wollte anderes Thema ansprechen.
Wie schon bekannt, wurde der Täter (Schüler, 18, ohne Schusswaffen) mit 5 Kugeln getroffen. Lebensgefährlich.
Gab es da keine andere Möglichkeit, ihm zu bewältigen? Z.B.:ins Bein schießen? (Mit Maschinenpistole geht das wahrscheinlich nicht)

Zitat:
19.09.2009: Amok-Opfer außer Lebensgefahr (Tageszeitung junge Welt)

Wie ist das zu verstehen: Streifenpolizisten und Maschinenpistole?
Verhältnissmäßikeit der Mittel?
Ganz ehrlich, ich habe keien Ahnugn inwieweit die beiden Polizisten ausgerüstet waren. Das mit der MAschinenpistole les ich in Deinem Llink zum ersten mal.

Zitat:
Vor allem, wenn es behauptet wird, der junge Mann war in einer Psychotherapie.
So stands in der Presse und geht auch durfch die Nachrichten. Genauso wie die anscheinende lange Planung, ein Abschiedsbrief udn ein Testament das gefunden wurde. Wem glaubt man da nun?

Zitat:
Ich wünsche mir, dass solche Fälle gar nicht mehr vorkommen.
Ein Frühwarnsystem ist fehl am Platz. Tür und Tore würden damit für Denunzianten geöffnet.
Stimmt, auch sogenannte Notfallschalter oder Amoksignalgeber die in Schulen installiert werden haben auch nicht mehr Sinn als der Feueralarm. Bis da jemand kommt ist die Show schon gelaufen udn man kann nur noch die Opfer einsammeln.

Zitat:
Sogar mit modernsten komputer rentgen-Bildern kann man nicht in die Schädel reinschauen, wenn es keine organischen Veränderungen gibt. Ein Psychologe kann auch unter keinen Umständen einen Menschen für Gewalttätig erklären, zumindest kann er nicht Einen profilaktisch festnehmen lassen.

Das Thema wird langsam gefährlich.
Da geb ich Dir recht. die Kontroverse ist im allgemeien: Es ist was passiert was schon öfter passiert ist und man sucht den Sündenbock und versucht gleichzeitig Eltern udn Bevölkerung zu beruhigen. Aber womit? Vieles ist Quatsch was vorgeschlagen wird, anderes ist Vorgeschoben weil man eigentlich ratlos ist. Vieles kläört sich erst später auf, aber bis dahin müssen andere Dinge erstmal her halten.

LG
Shanky-TMW
ShankyTMW ist offline  
Alt 19.09.2009, 12:55   #27
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Amoklauf in Ansbach

Zitat von Neverjob_66 Beitrag anzeigen
Ich warte dringend auf die Meldung das der junge Mann "Killerspiele" konsumiert hat. Dann ist dieser Amoklauf ja auch wieder geklärt.
Die Polizei reagierte schnell und prima. Die Schule naja da müssen wir noch etwas nachbessern.

Aber ansonsten Amoklauf kein Thema oder?
PC-Spiele sind die Ursache und ansonsten bedarf es keiner Aufarbeitung.
Warten wir einfach auf den nächsten Amoklauf.
Zitat:
Es ist nicht überraschend, dass sofort das Thema “Killerspiele” ins Gespräch kam. Wie man einigen Twitter-Beiträgen entnehmen kann, sieht eine Expertin im Programm von N-TV “Zusammenhänge zwischen Amoklauf in Ansbach und Killer-Spielen.
» Amoklauf in Ansbach: Killerspiele wieder im Gespräch? by play3.de

von dieser Expertenmeinung habe ich aber nichts genaues gefunden, auch nicht bei n-TV.

und ein "Spaßvogel" (ich nenne so was eher .......(würde eh nur sternchen kommen)

YuccaTree Post + » “Die Sims” als Killerspiel? Falscher Focus-Screenshot narrt Twitterer
 
Alt 19.09.2009, 13:10   #28
Cigan
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Cigan
 
Registriert seit: 27.11.2007
Ort: Bayern,Furth i. Wald
Beiträge: 205
Cigan
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Amoklauf in Ansbach

Zitat von isabel Beitrag anzeigen
Hallo,

ich habe von Killerspielen gar keine Ahnung, deswegen werde ich mich nicht dazu äußern.
Es reich, was in TV präsentiert wird, immer wieder: Aktionfilme mit J.C. van Damm, A. Schwarzenegger, Ch. Norris, S. Stallone, B. Lee, Charles Bronson (den habe ich immer gemocht), S. Segal, andere – ich bin nicht mehr auf Laufenden. Da braucht man wirklich keine Spiele mehr.
Andererseits: die Fälle von Gewalt waren früher auch da, nur nicht öffentlich. Die Veröffentlichung (bzw. das Glaube daran) bietet schon eine Plattform für manche Handlungen.
Das wird viel zu groß bekannt gegeben und ermutigt Nachahmer!!

Ich wollte anderes Thema ansprechen.
Wie schon bekannt, wurde der Täter (Schüler, 18, ohne Schusswaffen) mit 5 Kugeln getroffen. Lebensgefährlich.
Gab es da keine andere Möglichkeit, ihm zu bewältigen? Z.B.:ins Bein schießen? (Mit Maschinenpistole geht das wahrscheinlich nicht)
Weil diese Herren Polizisten schlecht ausgebildet sind,die "Hosen" voll haben und vielleicht ein gewisser Haß mitspielt( viele sind NPD Anhänger)
Ich hätte ihn ohne größere Verletzung überwältigt!!
Zitat:
19.09.2009: Amok-Opfer außer Lebensgefahr (Tageszeitung junge Welt)


Wie ist das zu verstehen: Streifenpolizisten und Maschinenpistole?
Verhältnissmäßikeit der Mittel?

Nach meiner Meinung: es reicht: „Haftbefehl wegen versuchten Todschlags in zehn Fällen“. Straffmäßig kommt wahrscheinlich das Gleiche heraus. Trotzdem, die Merkmale für Mord und Todschlag sind nicht gleich. Vor allem, wenn es behauptet wird, der junge Mann war in einer Psychotherapie.

Ich wünsche mir, dass solche Fälle gar nicht mehr vorkommen.
Ein Frühwarnsystem ist fehl am Platz. Tür und Tore würden damit für Denunzianten geöffnet.
Richtig,es muß die Zufriedenheit der Jugend wieder wachsen,kein so großer Leistungsdruck usw. !

Sogar mit modernsten komputer rentgen-Bildern kann man nicht in die Schädel reinschauen, wenn es keine organischen Veränderungen gibt. Ein Psychologe kann auch unter keinen Umständen einen Menschen für Gewalttätig erklären, zumindest kann er nicht Einen profilaktisch festnehmen lassen.

Das Thema wird langsam gefährlich.
Nein das ist schon gefährlich!!
Die Vorbereitungen für den totalen Polizeistaat laufen auf Volldampf!!

Mit freundlichen Grüßen
Isabell
Woher kommt die ganze Exkrement?
Natürlich aus der USA !!!


Früher hat es bei uns so etwas nicht gegeben,obwohl fast jeder ein Gewehr im Schrank hatte,ohne Tresor !!
__

Ich gebe hier nur meine Meinung wieder oder Berichte aus eigenen vielen Erfahrungen !!!
Das ist keine Rechtsberatung !!

Wer käm:icon_cool:pft verliert manchmal, wer nicht kämpft hat schon verloren !!
Cigan ist offline  
Alt 19.09.2009, 14:00   #29
eiszeit->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Idar-Oberstein/ RLP
Beiträge: 114
eiszeit
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Amoklauf in Ansbach

Gestern gab es einen Anschlag auf Schüler/innen auf dem Pausenhof.
Der Vorfall zeigt das es keinen absoluten Schutz vor solchen Attacken gibt. Man kann ja nicht um jedes Schulgebäude meterhohe Zäune errichten und Zugangskontrollen einrichten.
Ich persönlich bin für ein Verbot dieser Killer- und Ballerspiele. Die sind für nichts nutze und senken die Hemmschwelle bei den Kids. Dies ist aber nur ein kleiner Baustein der notwendigen Veränderungen.


Pfefferspray-Attacke in Realschule I-O
An der Realschule hat es heute morgen gegen 10:40 Uhr laut Polizei 12 Verletzte gegeben. Ein Jugendlicher attackierte seine Mitschüler auf dem Schulhof mit Pfefferspray. Dr. Walter Koch Chefarzt der Kinderklinik in Idar-Oberstein sagte gegenüber 87.6, dass die 16 verletzten ... mehr
eiszeit ist offline  
Alt 19.09.2009, 14:41   #30
Daedalos->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.04.2009
Beiträge: 126
Daedalos
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Amoklauf in Ansbach

Zitat von Cigan Beitrag anzeigen
Weil diese Herren Polizisten schlecht ausgebildet sind,die "Hosen" voll haben und vielleicht ein gewisser Haß mitspielt( viele sind NPD Anhänger)
Ich hätte ihn ohne größere Verletzung überwältigt!!
Hast du mal den Artikel gelesen, den du verlinkt hast?
Zitat von jungeWelt
Der junge Mann hatte nach Erkenntnissen vom Freitag bei dem Anschlag nicht nur drei, sondern mindestens fünf Molotowcocktails sowie drei feststehende Messer, ein Butterfly-Messer und die Axt bei sich. In die Zimmer einer 10. und einer 9. Klasse habe er jeweils zwei Brandsätze geworfen. Dann habe er vor der Tür wild auf die flüchtenden Schülerinnen und Schüler eingeschlagen. Fünf der zehn Verletzten hätten Stich- und Schnittwunden erlitten.
Wie kannst du dich ohne jede weitere Kenntnis der Situation und der beteiligten Personen erdreisten solch einen furchtbar polemischen und verleumderischen Kommentar abzugeben? Du hättest diesen Täter mit der beschriebenen Bewaffnung, der sich ohne Zweifel in einer extrem psychischen Ausnahmesituation befunden hatte, also deiner Meinung nach "ohne größere Verletzung überwältigt" ? Was bleibt dazu noch zu sagen? Wie entsteht solch ein extremer Realitätsverlust?
Daedalos ist offline  
Alt 19.09.2009, 14:46   #31
michaelulbricht
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.12.2005
Beiträge: 1.031
michaelulbricht Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Amoklauf in Ansbach

Das war doch kein Amoklauf.

Ein Amoklauf ist etwas ungeplantes und spontanes.
Das war ein versuchtes Massaker , in den USA wird so etwas auch so benannt.

Mann sollte die Dinge doch beim Namen nennen.
Es ist schon bitter wie ihr euch von der Presse und den Behörden an der Nase rumführen lasst.
So wird mann benutzt.
michaelulbricht ist offline  
Alt 20.09.2009, 10:28   #32
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Amoklauf in Ansbach

Zitat:
Der Amoklauf von Ansbach
"Solche Taten sind im Vorfeld erkennbar"

Hagen. Lassen sich Amokläufer im Vorfeld erkennen? Für den Darmstädter Kriminalpsychologen Dr. Jens Hoffmann steht die Antwort fest: „Ja, und zwar mit 99 prozentiger Sicherheit”.

Hoffmann ist einer der renommiertesten Amok-Experten in Europa. Gemeinsam mit Mitarbeitern der Arbeitsstelle für Forensische Psychologie der TU Darmstadt hat er sämtliche Amokläufe seit 1974 an Schulen in den USA und Deutschland untersucht. Die Ergebnisse seiner Studien gleichen sich: Die Taten sind geplant, die Täter zeigen ein ähnliches psychologisches Profil - und sie sprechen im Vorfeld über ihr Vorhaben.
„Das läuft alles nach einem typischen Muster ab. Es gibt viele Warnsignale”, fasst Hoffmann seine Untersuchungsergebnisse zusammen. Somit gebe es die Chance, die Entwicklung im Ansatz zu unterbinden. So eine schreckliche Tat komme nicht spontan. „Es ist ein langer Weg, der Jahre dauern kann.” In 96 von 100 Fällen treffen folgende Risikomerkmale auf Amokläufer zu:
"Solche Taten sind im Vorfeld erkennbar" - WP - WP - DerWesten

Was für ein Blödsinn!

Die Wischi-Waschi-Risikoindikatoren könnten auf über die Hälfte der Bevölkerung zutreffen, wenn man die Schule mal weglässt.

 
 

Stichwortsuche
amoklauf, ansbach

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche dringend eine Begleitung für Arge Ansbach Bintu Bayern 5 24.05.2017 08:37
suche Begleitung/Beistand,AA Ansbach martman Bayern 3 16.05.2017 13:15
Amoklauf an deutscher Schule destina Archiv - News Diskussionen Tagespresse 240 06.05.2009 12:21
Mehrere Tote bei Amoklauf im Landgericht Atlantis Archiv - News Diskussionen Tagespresse 15 07.04.2009 12:55
Hartz IV ein gesellschaftspolitischer Amoklauf Mambo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 7 03.03.2008 10:19


Es ist jetzt 18:34 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland