Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> die aktuellsten meldungen zur bankenkrise


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.01.2008, 23:58   #2101
Schmarasit
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat:
Und Du meinst, ein paar Cops und FBI-Typen können soviele BEWAFFNETE Menschen, die mehr Rechte haben als unsereiner, einfach in solche Camps bringen?
und Du meinst, mehrere Tausendschaften, schwerbewaffneter und gepanzerter Faschistentruppen ohne Gehirn, mit mehreren Dutzend Mikrowellenpanzern im Hintergrund haben Angst vor einigen hundert mit Schrottgewehren bewaffneten Ranchowboys ???. Na überleg mal wer da den kürzeren zieht.
 
Alt 17.01.2008, 00:08   #2102
B. Trueger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.09.2007
Ort: Aus der Ecke meiner Umgebung
Beiträge: 1.347
B. Trueger
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Papa Bär Beitrag anzeigen
´nabend allerseits.

Das interssiert mich nun doch nochmal etwas mehr. Widerspricht denn eine Entnahme des Stammkapitals nicht dem Gründungsgrundsatz einer Kapitalgesellschaft und wurde nicht genau aus diesem Grund die GmbH zur Erhaltung ihres Stammvermögens verpflichtet (§ 30 GmbHG).
Es ist in der Tat sehr oft anzutreffen, dass eben nur diese 12.500 € Gründungseinlage zur Anmeldung der GmbH nachgewiesen werden und dann nix mehr passiert. Aber gerade hier greift dann die persönliche Haftung des GF so lange die Stammeinlage nicht voll erbracht wurde. Gleiches gilt bei unzulässiger Unterschreitung des Stammkapitals bsw. durch verbotene Einlagenrückgewähr.
Warum Deiner Meinung nach eine rechtlich korrekt gegründete GmbH Nachteile bei der Bonität gegenüber Personengesellschaften haben soll erschließt sich mir demnach nicht.

Grüße vom Papa Bär
Für Verbindlichkeiten haftet nur das Gesellschaftsvermögen. Allerdings kann eine persönliche Haftung der Geschäftsführer entstehen, wenn diese bei Zahlungsunfähigkeit der GmbH nicht rechtzeitig die Eröffnung des Insolvenzverfahrens beantragen. Im Innenverhältnis der Gesellschafter besteht ferner eine Ausfallhaftung für nicht erbrachte Stammeinlagen sowie eventuell eine Nachschusspflicht. Es haftet nicht das Privatvermögen.


Du musst auch unterscheiden zwischen Stammkapital und Stammeinlagen.
B. Trueger ist offline  
Alt 17.01.2008, 00:13   #2103
B. Trueger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.09.2007
Ort: Aus der Ecke meiner Umgebung
Beiträge: 1.347
B. Trueger
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Debra Beitrag anzeigen
Nun, was kann China machen mit den $$? Bei den US-Banken einsteigen?
Es gab übrigens um 2001 schon Kriegspropaganda in US gegen China. Offenbar will man China los werden, das ist mein Eindruck. Durch den schwachen $ kann jetzt die eigene Industrie zurückgeholt und ausländische Investoren massiv in die US gelockt werden. Leiden werden jetzt die Europäer, denn ihre Arbeitsplätze gehen flöten.

@Schmarasit
Und Du meinst, ein paar Cops und FBI-Typen können soviele BEWAFFNETE Menschen, die mehr Rechte haben als unsereiner, einfach in solche Camps bringen?

Nun Debra, ich nehme an, in Sachwerte investieren, beispielsweise in physisches Gold, Silber, Platin oder weiß der Geier was. All das, was man mit Dollars noch kaufen kann. Oder, Importe mit Dollars zahlen, Möglichkeiten gibts da genug, denke ich.


Und was das FBI anbelangt, sicherlich verhaften nicht FBI-Agenten alle Aufständigen, da gibt´s eine konkrete Anweisung an die Nationalgarde und an die Armee und weg bist du.
B. Trueger ist offline  
Alt 17.01.2008, 00:20   #2104
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von B. Trueger Beitrag anzeigen
Und was das FBI anbelangt, sicherlich verhaften nicht FBI-Agenten alle Aufständigen, da gibt´s eine konkrete Anweisung an die Nationalgarde und an die Armee und weg bist du.
Du meinst, die Nationalgarde und die Armee umstellen die Bronx und transportieren alle ab... danach ein anderes Stadtviertel, z.B. China Town, nur Manhattan und die Wall Street nicht?
Und zur selben Zeit machen die dasselbe in LA, SF, San Diego, Washington, Dallas, Houston, Seattle, Miami, Denver, Indianapolis, Detroit, Anchorage usw.?
Debra ist offline  
Alt 17.01.2008, 00:21   #2105
Schmarasit
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat:
Und was das FBI anbelangt, sicherlich verhaften nicht FBI-Agenten alle Aufständigen, da gibt´s eine konkrete Anweisung an die Nationalgarde und an die Armee und weg bist du.
und dank des Patriot Act II, weiss die FEMA schon heute wer eventuell gefährlich werden kann und morgen abgeholt wird, da ist nichts aber auch nichts dem Zufall überlassen. Die zittern schon förmlich vor bewaffneten Ranchern.
 
Alt 17.01.2008, 00:23   #2106
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Die trauen sich nicht nach Boston oder New Hampshire?
Debra ist offline  
Alt 17.01.2008, 00:24   #2107
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Arania schrieb:

Zitat:
Klar, die SPD ist an allem schuld, auch am Wetter, wenn Du so weit zurückgehst, wie wäre es mit Adenauer?
du hast dich bisher so angenehm aus diesem Thread herausgehalten, da du ja der Ansicht gewesen warst es gäbe keine ernsthafte Banken/Finanzkrise und wir wären hier alle Verschwörungstheoretiker.

Der SPD/GRÜNE Koalition haben wir die Agenda 2010, HartzIV und noch schlimmer, unter Hans Eichel die Zulassung der Hedgefonds und der Finanzprodukte die unser Banken/ Finanzsystem zur Zeit ruinieren, zu verdanken. Also ist die SPD selbstverständlich an allem Schuld, und nicht Konrad Adenauer.

Wenn du hier was Konstruktives beitragen willst , dann wäre das ja noch ok, aber was bitte soll dieser polemische Scheiß ?
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 17.01.2008, 00:27   #2108
B. Trueger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.09.2007
Ort: Aus der Ecke meiner Umgebung
Beiträge: 1.347
B. Trueger
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Debra Beitrag anzeigen
Du meinst, die Nationalgarde und die Armee umstellen die Bronx und transportieren alle ab... danach ein anderes Stadtviertel, z.B. China Town, nur Manhattan und die Wall Street nicht?
Und zur selben Zeit machen die dasselbe in LA, SF, San Diego, Washington, Dallas, Houston, Seattle, Miami, Denver, Indianapolis, Detroit, Anchorage usw.?

Also bitte Debra, stellst du dich jetzt dumm?

Sicherlich wird nicht das ganze Volk eingesperrt, es reicht doch eine Gewisse Anzahl. Abschreckungseffekt.

Bringt man ein Gesetz heraus, welches besagt: Der oder diejenige, die das und das macht und nicht mit uns (Regierung) an einem Strang zieht, wird ohne Verhandlung, ohne Rechte, ohne alles interniert - denkst du nicht, dass da dem Volk der ***** auf Grundeis geht und diese lieber den Mund halten und alles abnicken, um eben nicht ins lager zu kommen. Zudem gibt es auch bei den Amis Denunzianten.

Klappte auch in der DDR wunderbar oder willst du mir sagen, dass alle mit dem System in der DDR einverstanden waren? Hatten sich die Menschen aber dazu geäußert oder hatten sie Angst:

- die Kinder entzogen zu bekommen
- hingerichtet zu werden
- eingesperrt zu werden?

In Deutschland hat man auch nicht alle ins KZ geworfen obwohl die meisten nicht mit der NSDAP konform waren, Sie haben aber die Schnauze gehalten, um eben nicht interniert zu werden. Und so wird sich das in den USA auch verhalten.
B. Trueger ist offline  
Alt 17.01.2008, 00:34   #2109
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Was ich damit sagen will, ist, dass die Städte, das Land viel zu groß sind, als das derlei dort passieren könnte. Die verschiedenen Staaten haben ja noch nichtsmal einheitliche Gesetze. In Cali sieht es anders aus, als im Mittleren Westen, Alaska oder den Ostküstenstaaten. In Großstädten wiederum ganz anders als in Kleinstädten usw. usw. Es gibt unterschiedliche Bevölkerungs- und damit Interessengruppen. Niemals kann die National Garde oder die Armee alle Leute in USA überwachen, die nicht nach der Pfeife der Regierung tanzen. Das ist noch nie gelungen und wird es auch nie.
Die DDR war ein sehr kleiner Staat, Gesamtdeutschland ist ein sehr kleiner Staat, ich glaub sogar kleiner als Florida. Ein solches System der Überwachung kann es dort nicht geben. Denn dort spielt auch sehr viel eine Rolle, von welcher "Abstammung" jemand ist. Das Volk ist keine homogene Masse wie es in der DDR war, wo irgendwelche Außenseiter schnell geoutet werden können.
Ich denke ein Seminolen-Indianer oder die Exil-Kubaner in Florida haben nichts gemein mit den irischen Dickschädeln in New Hampshire oder der Mafia in Las Vegas. Die kennen noch nichtmals deren Spielregeln und umgekehrt. Jemanden infolgedessen zu denunzieren, dürfte sehr schwer sein.
Debra ist offline  
Alt 17.01.2008, 00:37   #2110
Schmarasit
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

man schätzt, das die Lager eine Kapazität für ca. 20 Millionen Amerikaner haben, auf Sattelitenbildern kannst Du übrigens schön sehen das sogar Bahngleise direkt vor die Lager führen. Na kommt uns das bekannt vor ?.

Also mit 20 Millionen eingesperrten Widerständlern ist dann erst einmal Ruhe im Lande, der Rest verhält sich dann schon schön Systemkonform und lässt sich dann sogar freiwillig RFID Chips einpflanzen. Huch ich spinne ja nur hab zuviele Filme gesehen. , natürlich würde das niemals passieren.
 
Alt 17.01.2008, 00:42   #2111
B. Trueger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.09.2007
Ort: Aus der Ecke meiner Umgebung
Beiträge: 1.347
B. Trueger
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Debra Beitrag anzeigen
Was ich damit sagen will, ist, dass die Städte, das Land viel zu groß sind, als das derlei dort passieren könnte. Die verschiedenen Staaten haben ja noch nichtsmal einheitliche Gesetze. In Cali sieht es anders aus, als im Mittleren Westen, Alaska oder den Ostküstenstaaten. In Großstädten wiederum ganz anders als in Kleinstädten usw. usw. Es gibt unterschiedliche Bevölkerungs- und damit Interessengruppen. Niemals kann die National Garde oder die Armee alle Leute in USA überwachen, die nicht nach der Pfeife der Regierung tanzen. Das ist noch nie gelungen und wird es auch nie.

Und wie beispielsweise macht man es wohl in Nordkorea?

Und Debra, du musst immer berücksichtigen, dass auch in Amerika mannigfaltig Deppen gibt, die diese Vorgehensweise Bush´s und seiner Lemminge befürworten, weil sie ebenso verblödet und verblendet sind, wie ein großer Teil hier in Deutschland meinetwegen - die beispielsweise auch alles für gut heißen, was die Regierung macht ohne auch nur ansatzweise über die Folgen nachzudenken, die denen ja selbst widerfahren, welche alles beklatschen, was an Einschränkungen seitens der Regierung so zu vernehmen ist. Und um das auch so zu halten, gibts ja Blöd und RTL.

Dann kommt man auch wieder zu Brot und Spiele. Du erkennst, möglich ist alle. Man muss nur wissen, welcher Strategie man folgt.

Aber ich sehe schon, dir kann man das noch so detailliert erklären, du suchst auch noch im Wolkenkuckucksheim nach etwaigen Rechtfertigungen. Irgendwie wird das auch müssig.
B. Trueger ist offline  
Alt 17.01.2008, 00:49   #2112
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Schmarasit Beitrag anzeigen
man schätzt, das die Lager eine Kapazität für ca. 20 Millionen Amerikaner haben, auf Sattelitenbildern kannst Du übrigens schön sehen das sogar Bahngleise direkt vor die Lager führen. Na kommt uns das bekannt vor ?.

Also mit 20 Millionen eingesperrten Widerständlern ist dann erst einmal Ruhe im Lande, der Rest verhält sich dann schon schön Systemkonform und lässt sich dann sogar freiwillig RFID Chips einpflanzen. Huch ich spinne ja nur hab zuviele Filme gesehen. , natürlich würde das niemals passieren.
Es ist die Frage, ob tatsächlich "Widerständler" eingesperrt werden würden. Dass sich die dämliche Masse freiwillig chips einpflanzen lassen könnte, halte ich durchaus für möglich. Nur - das, was dann angeblich nicht mehr geht, damit haben sehr viele Amis eben gar nichts am Hut. Mit Konsum, Kreditkarten etc. Aber ich kenne einige Amerikaner, die wären bestimmt sehr froh, wenn 20 Mio. Leute - besonders aus "shitholes" wie sie immer sagen - wie Miami oder LA oder NYC entfernt werden würden.
Debra ist offline  
Alt 17.01.2008, 00:54   #2113
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von B. Trueger Beitrag anzeigen

Aber ich sehe schon, dir kann man das noch so detailliert erklären, du suchst auch noch im Wolkenkuckucksheim nach etwaigen Rechtfertigungen. Irgendwie wird das auch müssig.
Das Amerika, dass ich entdecken will, ist eben ein anderes als das, wovon Ihr hier redet. Die dumme Masse, die nur konsumiert und weder ohne Auto noch ohne Kreditkarte zurechtkommt oder das kontrollierte, Corporate Amerika. Mich interessiert dort die Natur und wie man dort - vielleicht mit Gleichgesinnten - weitestgehend autark überleben kann. ;-)
Debra ist offline  
Alt 17.01.2008, 01:01   #2114
B. Trueger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.09.2007
Ort: Aus der Ecke meiner Umgebung
Beiträge: 1.347
B. Trueger
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Debra Beitrag anzeigen
Das Amerika, dass ich entdecken will, ist eben ein anderes als das, wovon Ihr hier redet. Die dumme Masse, die nur konsumiert und weder ohne Auto noch ohne Kreditkarte zurechtkommt oder das kontrollierte, Corporate Amerika. Mich interessiert dort die Natur und wie man dort - vielleicht mit Gleichgesinnten - weitestgehend autark überleben kann. ;-)
Völlig legitim, solltest halt nur darauf achten, dass du nicht als Terrorist deklariert wirst, wenn du dich erwehrst, dir einen Chip einpflanzen zu lassen, weil du eventuell etwas zu verbergen hast, denn nach US-Recht ist man schon Terrorist, wenn man Kenntnisse über den Bau einer Atombombe besitzt (was man natürlich im I-Net schnell recherchieren kann).

Somit ist beispielsweise jeder Physiker ein Terrorist, nach deren Theorie. Du weißt aber sicherlich auch, dass die Definition "Terrorist" bei den Amis immer eine Auslegungssache ist und nicht weiter begründet werden muss, würde man dich als Terroristen titulieren. Zuerstmal bist du dann in der Schuld, den US-Behörden das Gegenteil zu beweisen. Gibt es nicht genug Beweise, wie man dort mit Recht umgeht?
B. Trueger ist offline  
Alt 17.01.2008, 01:26   #2115
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Nun, das Recht in USA nimmt in einigen Bundesstaaten tatsächlich absurde Ausmaße an. So werden 11-Jährige Kinder eingesperrt, weil sie angeblich ihre 7-Jährige Schwester sexuell belästigt haben sollen etc. Manche Amerikaner haben auch die Auffassung, dass sie keine Steuern an die IRS zahlen müssten... wieder andere dulden nicht den Zuzug von Schwarzen in ihre Gegenden, manche Schwarze noch nichtmals weiße Besucher in ihren usw. usf. Aber sieht es in D denn so viel besser aus? Hier haben wir nun Gesetze, dass wir nun das Gegenteil beweisen müssen - noch nichtmals dem Gericht, sondern der ARGE, dass wir NICHT in einer "Einstandsgemeinschaft" leben, sollten wir die Wohnung mit jemandem teilen. Gibt es überhaupt den rechtlichen Begriff einer "Einstandsgemeinschaft"? Wir bzw. unser soziales Umfeld darf ganz legal ausgeschnüffelt werden. Wir werden zu privatesten Dingen befragt, was nun ein(en) Amt/Staat wirklich nichts angeht. Dazu werden wir noch nichtmals effektiv vor Übergriffen von ganz normalen anderen "Bürgern" geschützt und dürfen uns noch nichtmals selber schützen/verteidigen. Denn solche Gesetze haben wir nicht. In USA fand ich z.B. sehr angenehm, dass ich keine Angst vor Rasern im Straßenverkehr haben musste, die mich von der Bahn drängeln.
Debra ist offline  
Alt 17.01.2008, 01:37   #2116
B. Trueger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.09.2007
Ort: Aus der Ecke meiner Umgebung
Beiträge: 1.347
B. Trueger
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Debra (ja, das driftet hier zum OT ab), nenn das Kind doch mal beim Namen.

Wie konnte es denn soweit kommen? Weil der Michel schlicht und ergreifend ein Realitätsverweigerer ist. Der will sich bestimmte Dinge nicht vorstellen.

Man konnte sich nicht vorstellen, dass die Arbeitslosenhilfe abgeschafft wurde
- man konnte sich nicht vorstellen, dass wir uns nun am Hindukusch verteidigen

- man konnte sich nicht vorstellen, dass es den Euro gibt

- man konnte sich nicht vorstellen, dass in Deutschland Menschen verhungern

- man konnte sich nicht vorstellen, das eine Frau (ist das wirklich eine Frau?) Kanzlerin wird

- man kann sich so vieles nicht vorstellen, was aber alles eingetreten ist. Aber, man ist sich sicher, dass Menschen, die mit logischen Verstand gewisse Dinge interpretieren können und vor Vorhaben der Politik warnen als Spinner, Verschwöhrungstheoretiker, Nazis, Weltfremde usw. titulieren kann.

Wir kennen doch die Ursachen allen Übels, nur die Masse verweigert die Kenntnisnahme und lässt sich lieber von Christiansen und Co. zulüllen, irrelevant, ob es den Tatsachen entspricht. Hauptsache, man kann seinen persönlichen Status aufwerten, in dem man andere mit Füßen tritt. Das gehört nun aber nicht in diesen Thread, nehme ich mal an.
B. Trueger ist offline  
Alt 17.01.2008, 01:39   #2117
Schmarasit
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat:
Manche Amerikaner haben auch die Auffassung, dass sie keine Steuern an die IRS zahlen müssten...
gaaaanz grosses Öhhhhhhhm, denn wohl mit Recht, denn es gibt kein Amerikanisches Gesetz und keine Grundlage wonach ein US Bürger Einkommenssteuern zu zahlen hat die dann letztendlich wieder bei einer Privatbank landen, nämlich der FED. D.h diese Steuern sind illegal und genau darum zahlen einige keine Steuern und werden dann auch noch noch mit Waffengewalt dazu gezwungen.

Das alles in 2 Std wunderbar erklärt in Freedom to Facism.

infokrieg_neue_Hauptseite
 
Alt 17.01.2008, 01:46   #2118
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Es ist, wie ich sagte. D ist ein kleines Land mit relativ überschaubarer Bevölkerung. Die USA sind ein großes Land und nicht so leicht kontrollierbar. Würden jede Menge Leute auf bloßen Verdacht hin verhaftet werden, gäbe es ganz rasch einen bewaffneten Aufstand. In D undenkbar. Ich schätze die Amis eigentlich eher so ein, dass diese eine Wirtschaftskrise ganz einfach ertragen und sich nicht am bösen Bush oder den Reichen rächen werden wollen. Die Geschichte zeigt ja, dass die USA schon einige Depressionen überstanden haben. Auch die Deutschen würden mit weniger sich zufrieden geben, wenn es denn einen Sinn machen würde und - wenn es nicht so ungerecht zuginge in diesem Land. Dazu bekommt man auch noch Hetze ohne Ende. Das ist einfach nur unerträglich.
Debra ist offline  
Alt 17.01.2008, 02:09   #2119
Rinzwind->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.04.2006
Ort: Außerhalb der "Matrix"
Beiträge: 768
Rinzwind
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Steuerparadies USA

Zitat von Debra Beitrag anzeigen
[...]
Manche Amerikaner haben auch die Auffassung, dass sie keine Steuern an die IRS zahlen müssten... [...]
Hat dir das auch dein Amikanischer Bekannter gesagt, der meint, dass das System nicht zusammenbricht?

Wenn ja solltest du noch viel über Amerika lernen, bevor du rüber machst, damit du ihn endlich über sein Land aufklären kannst!

Sorry, aber den konnte ich mir nicht verkneifen.

Wie Schmarasit schon geschrieben hat, der Film Freedom to Fascism ist echt zu empfehlen. Aber der Konsum ist auf eigene Gefahr, denn er kann ein mühsam implantiertes Weltbild vernichten.
Ergänzung: Und es ist ja an deinen Antworten zu diesem Thema zu erkennen, da du dich mit aller Macht an dein Weltbild klammerst

Viel Spaß wünscht Andreas
__

"Wer nicht bereit ist, aus der Geschichte zu lernen, der ist dazu verurteilt, sie zu wiederholen."
(Übersetzungsvariante eines Zitats von George Santayana)

Das Ziel der Hartz-Gesetze: Niemand soll hungern, ohne zu frieren!


Alle meine Äußerungen sind durch das Grundgesetz, Artikel 20, Absatz 4 abgedeckt und somit strafrechtlich nicht verfolgbar! ;-)
Rinzwind ist offline  
Alt 17.01.2008, 02:12   #2120
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Nicht nur die USA brauchen einen Krieg....


Pressemitteilung der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

16.01.2008, Oskar Lafontaine, Paul Schäfer

Verantwortungslose Kriegstreiberei

"Mit dem geplanten Einsatz von Kampfverbänden der Bundeswehr holt die Bundesregierung wider alle Vernunft den Terror ins Land", erklärt der Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, Oskar Lafontaine, zur Absicht deutsche Kampftruppen an den Hindukusch zu entsenden:

"Die Bundesregierung verstrickt Deutschland endgültig in den völkerrechtswidrigen Krieg in Afghanistan. Die Entsendung der Tornados entpuppt sich damit als das, was es von Anfang an war: die direkte Vorbereitung der deutschen Kriegsbeteiligung. Die Bundesregierung selbst treibt die Spirale der Gewalt in Afghanistan voran: Deutsche Soldaten sollen ab Sommer unmittelbar in den Anti-Terror-Krieg in Afghanistan eingreifen, in dem bisher schon Tausende unschuldiger Zivilisten ermordet worden sind. Das ist verantwortungslos."

Paul Schäfer, verteidigungspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, ergänzt: "Mit dem Austausch der norwegischen Quick Reaction Force (QRF) durch eine Kampftruppe der Bundeswehr überdehnt die Bundesregierung wieder einmal das Bundestagsmandat für den Afghanistan-Einsatz und versucht wieder einmal, die Grenzen zwischen ISAF und OEF aufzuheben. Die Bundeswehr versinkt so immer tiefer im afghanischen Kriegssumpf: Die Entsendung einer deutschen QRF bedeutet nicht nur eine neue Qualität der Beteiligung, sondern droht auch zum Türöffner für die landesweite Beteiligung an schweren Kämpfen zu werden. Vor dem Hintergrund der erwarteten Taliban-Frühjahrsoffensive und der Aufstockung amerikanischer Truppen ist die Annahme, die QRF werde sich auf gelegentliche Einsätze im Norden beschränken, weltfremd."

- - - - - - - - - - - - -

Weitere Informationen:
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 17.01.2008, 02:15   #2121
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Die letzten Vasallen-Reserven sollen in Afghanistan aktiviert werden:
Spiegel: Bundeswehr vor Kampfeinsatz
Die Bundeswehr steht vor einer gefährlichen Mission. Deutsche Soldaten sollen voraussichtlich im Norden Afghanistans eine Kampftruppe stellen - ein Gutachten hochrangiger Ex-Generäle hält die deutsche Armee schon jetzt für strukturell überfordert.
Der Druck aus den USA muss unglaublich stark sein.
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 17.01.2008, 02:25   #2122
B. Trueger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.09.2007
Ort: Aus der Ecke meiner Umgebung
Beiträge: 1.347
B. Trueger
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Jenie Beitrag anzeigen
Die letzten Vasallen-Reserven sollen in Afghanistan aktiviert werden:
Spiegel: Bundeswehr vor Kampfeinsatz
Die Bundeswehr steht vor einer gefährlichen Mission. Deutsche Soldaten sollen voraussichtlich im Norden Afghanistans eine Kampftruppe stellen - ein Gutachten hochrangiger Ex-Generäle hält die deutsche Armee schon jetzt für strukturell überfordert.
Der Druck aus den USA muss unglaublich stark sein.

Ist das jetzt relevant für die Bankenkrise?
B. Trueger ist offline  
Alt 17.01.2008, 02:29   #2123
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Rinzwind Beitrag anzeigen
Wie Schmarasit schon geschrieben hat, der Film Freedom to Fascism ist echt zu empfehlen. Aber der Konsum ist auf eigene Gefahr, denn er kann ein mühsam implantiertes Weltbild vernichten.
Wohl nicht. Genauso gut kann man Videos von unseren Demos nehmen und sie mit irgendwelchen Untertiteln unterlegen, das beweist gar nichts.

Schon eher interessant ist, wenn Bob Enyart Amerikanern erzählt, dass in D schon kleine Kinder Pornos in der Schule schauen müssen - mit Zwang durch die Regierung. Zunächst musste ich ungläubig lachen, nachdem von der Leyen die (Aufklärungs-)Broschüre aus dem Verkehr ziehen musste, nicht mehr...
Immer wieder interessant, wie hier Europa gegen Amerika und umgekehrt aufgehetzt werden soll. Frage: WEM nutzt es? Ich wäre mir gar nicht so sicher, dass der nächste 3. Weltkrieg im Mittleren Osten stattfinden wird ...

Zitat von Rinzwind Beitrag anzeigen
Ergänzung: Und es ist ja an deinen Antworten zu diesem Thema zu erkennen, da du dich mit aller Macht an dein Weltbild klammerst

Viel Spaß wünscht Andreas
Nein, ich wollt hier nur mal ein bißchen ausloten, wo noch Chancen sind, dass das Szenario nicht so stattfinden wird, wie hier dargestellt wird. Es gibt für mich noch genug Widersprüche in dem Ganzen, die ich ergründen und weiter beobachten muss. Aber wenn es für Dich oder andere so einfach ist, bitte schön.
Debra ist offline  
Alt 17.01.2008, 02:39   #2124
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Rinzwind Beitrag anzeigen
Hat dir das auch dein Amikanischer Bekannter gesagt, der meint, dass das System nicht zusammenbricht?

Wenn ja solltest du noch viel über Amerika lernen, bevor du rüber machst, damit du ihn endlich über sein Land aufklären kannst!

Sorry, aber den konnte ich mir nicht verkneifen.

Wie Schmarasit schon geschrieben hat, der Film Freedom to Fascism ist echt zu empfehlen. Aber der Konsum ist auf eigene Gefahr, denn er kann ein mühsam implantiertes Weltbild vernichten.
Ergänzung: Und es ist ja an deinen Antworten zu diesem Thema zu erkennen, da du dich mit aller Macht an dein Weltbild klammerst

Viel Spaß wünscht Andreas
.......

Das in Amerika eine grosse cluft zwischen Arm und reiche herrscht und dort das system im grunde schon viel länger tot ist als man meint... Ist ja schön und gut...

Dort wo sie sind und das bereits im grunde schon im starken abwärtstrend seit den 90 ern weil das Geld für die Kriege genommen wurde -- ist das was Deutschland -- und EU gerade auch tun... Hier wird immer mehr gespart an uns Menschen weil sie das Geld für die Kriege brauchen usw....

die USA sind uns dennoch Menschlich viele schritte voraus...

Ich schrieb schon mal irgendwo das dort Arm von Reich lebt... Die Amerikaner sind wesentlich organisierter was das überleben anbetrifft und sozialer...

Schau dich hier um... Wo gibt hier jemand dem armen zahnlosen Nachbar täglich einen Teller suppe ab und ein kleines Handgeld --- und er bekommt die möglichkeit sich das zu halten weil er deinen pool sauber macht?
Oder deinen RAsen mäht? oder oder...

Aufgerufen wurde hierzu von der Politik bereits --- Aber anstatt dem anderen was zu geben raffen wir lieber was wir kriegen können...
und spucken auf das 'pöbel``

Hast du einen guten Job ist alles Cool -- hast du den nicht -- dann lebst du eventuell von der schattenwirtschaft wenn du clever bist...

genau dahin wandert Deutschland auch immer mehr....

Und wer schlau ist macht sich unabhängig vom system und schaut das er in Zukunft erst mal sein krempel selbst macht und organisiert ---
Ob du nun mit dem Bus rumkurvst und frisch gefangene Krebse verkaufst oder oder .... das is das was die Amerikaner seit jahren tun. wer kann macht einfach irgendwas.

Hier hat sich in den Letzten Jahren eine zweite grosse wirtschaft entwickelt --- der Schwarzmarkt ( eben die schattenwirtschaft) und da gibt es alles
Und da gibt es verdammt viele die ohne soziale Transfers Leben.

Dann möchte ich noch etwas weitergeben -- Ich berichtete mal von Ihm. Ein Jüdischer BAnker und Geschäftsmann aus den USA der aber auch für die Regierung immer mal wieder Aufträge ausführt, Ich habe ihm vor einiger Zeit Eichelburgs Link gegeben...

Lies ihn und handle ruhig danach der hat recht... Fang an ohne den Staat zu überleben und zu Leben -- wenn du das mal raus und gelernt und begriffen hast -- dann kommst du zur ruhe... du musst einfach kapieren das du dem Staat niemals trauen kannst und anfangen auf dich selbst dich zu verlassen.

_____ Ich denke so unrecht hat er nicht. Ich sehe es an einem meiner Brüder der sich seit Jahren schon von allem hier losgesagt hat und ihm geht es gut --- sogar in der schlechten zeit jetzt kann er noch grinsen.

Mal sehen ich werde versuchen diesen Weg zu gehen -- angefangen habe ich bereits -- weil ich einfach die Nase voll habe nur rumzujammern und mich scheibchenweise von etwas zu verabschieden was eh nicht aufzuhalten ist... Anstatt mich täglcih darüber zu ärgern und zu wundern -- rechne ich einfach mit nichts mehr... Bis jetzt läufts gut los mal schaun ob das nicht der bessere Weg ist --- Dann kann von mir aus zusammenbrechen was will aber ich breche nicht zusammen -- ich will Leben
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 17.01.2008, 02:42   #2125
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von B. Trueger Beitrag anzeigen
Ist das jetzt relevant für die Bankenkrise?
.... aber sicher. Den Krieg und druck ensteht ja dadurch das das system bricht und machverlust gehört genauso dazu....
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
 

Stichwortsuche
aktuellsten, meldungen, bankenkrise

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meldungen vom 3. Spieltag der Vorrunde Woodruff Fußball Europa Meisterschaft EM 2008 0 18.06.2008 00:44
Spielerisch lernen und verstehen: Unsere Bankenkrise Gozelo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 03.04.2008 17:19
Zwölf Tage vor Weihnachten: zwei Meldungen, ein Schlag Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 21 15.12.2007 16:02


Es ist jetzt 09:48 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland