Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> die aktuellsten meldungen zur bankenkrise


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.01.2008, 19:09   #1976
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Erntehelfer Beitrag anzeigen
Genau das selbe erlebe auch ich. Man wird bei dem Thema einfach nicht ernst genommen.
da seid ihr nicht die einzigen - nur wenn sich jemand so vor der Wahrheit oder zumindest einer anderen Ansicht verschließt, spare ich meine Puste. Denn bei Geld geht es auch sehr um Glaube - die Leute haben ihre Verträge, usw. und weil sie diese abgeschlossen haben, müssen sie sie gut finden. Uns fehlt die Kultur zu sagen "damals habe ich es abgeschlossen, bin reingefallen oder es rechnet sich nicht mehr, also steige ich aus (und massiere den Berater noch etwas durch)" - die Leute halten so lange an dem Glauben oder der Hoffnung an unglaubliche Gewinne fest, bis es zu spät ist und dann heißt es "aber das hätten die mir doch sagen müssen - Die sind SCHULD!!!" - in meinem Bekanntenkreis gibt es 1 Person die so ähnlich denkt und erst einmal alle Argumente abklopft. Doch bereits ihre erwachsenen Kinder "bellen" sofort los "Wieso sollten DIE das machen ? Was haben DIE davon ? Das machen DIE doch nicht ? usw." und dann wird der Rolladen runtergelassen.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 11.01.2008, 20:58   #1977
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Hätte ich im August getan, was Rotkäppchen mir empfohlen hat, mir eine Goldmünze zu kaufen für damals noch 500 EUR, dann hätte ich jetzt schon 200 dazu bekommen.
Ich weiß nicht, was diesen Bernanke reitet. Der kann doch so nicht immer weiter machen?! Oder gibt das dann einen neuen Aufschwung, wenn die Zinsen wieder ganz niedrig sind?

Heute las ich bei der Deutschen Bank, dass die jetzt Hypotheken für 1% Zinsen anbieten - wenn man vorher einen Bausparvertrag abschließt bei denen.
Dann hat sich jemand beschwert, das es mehr "Mikrokredite" geben muss. Also mit anderen Worten, subprime Kredite, damit sich die, die nichts haben, verschulden und Geld schaffen.

Und ja, wenn die BoA Countrywide übernimmt, wer wird dann die BoA übernehmen? Eine Weile könnte das wohl noch so weitergehen. Was sprach eigentlich gegen den Superfonds? Das wäre doch nur natürlich gewesen, dass sich die Banken und Fonds den Schaden nun teilen, oder nicht?
Debra ist offline  
Alt 11.01.2008, 21:26   #1978
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Dazu hab' ich heute einen interessanten aber auch zwiespältigen Artikel gelesen. Da geht es um die Frage Inflation oder Deflation.

Eine maskierte Deflation, eine absehbare Rallye und eine Echo-Bubble
von Jochen Steffens
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 11.01.2008, 22:14   #1979
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Hmm... sehr interessant, Zebulon. Also mein Reden, ein neuer Aufschwung. Gegen steigende Rohstoffpreise hilft es bestimmt nicht, Anleger in diese zu treiben. Ich bin ja mehr der Meinung, dass das der Grund für das Ansteigen dort ist. Habe heute auch eine "Wachstumstabelle" gesehen. Demnach soll das Wachstum in den USA bereits in einigen Jahren wieder bei 2,8% liegen während es in D unverändert bei um die 2% bleiben wird. Und wenn ich das richtig deute, was die mit 1% und Mikro-Krediten hier vorhaben, dann soll das wohl nach amerikanischen Muster hier laufen.
Übrigens bin ich auch der Meinung, dass die Hausbesitzer doch in der Lage bleiben sollten, ihre Hypotheken bezahlen zu können? Dann tut Bernanke doch das Richtige?
Debra ist offline  
Alt 11.01.2008, 22:31   #1980
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Es gibt schon einen ganz gravierenden unterschied den ich echt mal so feststellen muss....

Da ich auch noch seit langem in einen Elternforum drin bin ziehe ich folgendes

Hier merken die Menschen sehr viel schneller was gespielt wird
Interessieren sich viel mehr dafür

Dort sind die meisten noch so mit ihrem Elternglück oder kinderglück beschäftigt das sie nichts mitbekommen.
Auch herrschen dort natürlich einige Vorurteile gegen andere..

Die meisten haben eine feste arbeitsstelle darin und die die sie nicht haben sind gespalten in die ich verstecke es und die die es zugeben und auch zugänglicher für derart themen sind...

Also was stellen wir fest??? die die noch einigermassen gut verdienen raffen es noch nicht!
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 11.01.2008, 23:26   #1981
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Auch bei uns steht die Hyperinflation vor der Tür

Bei Eichelburg:



Die Entscheidung:
Handelsblatt: Amerika entscheidet sich für die Inflation
Der Druck auf die Notenbank in den USA ist hoch. Und ihr Chef, Ben Bernanke, hat jetzt quasi angekündigt, dass er ihm nachgeben und die Zinsen Ende des Monats kräftig senken wird. Damit wird noch deutlicher als bisher: Die Stabilität des Geldes ist Moment Nebensache. Erst einmal wollen die Amerikaner ihre Wirtschaft retten.
Inflation ist in einer solchen Situation immer der leichtere Ausweg für die Eliten. Die wirkliche "Entscheidung" steht noch an: wenn dann der Dollar massiv abverkauft wird und für USD nichts mehr importiert werden kann: dann beginnt die richtige Hyperinflation und die Probleme werden noch massiv grösser.
Diese Entscheidung ist nicht nur in den USA gefallen, auch in Europa.


Aus dem Midas vom 9. Jan (Leserzuschrift aus Deutschland an Midas):
Although January is a typical month where the European Central Bank (ECB) reduces liquidity we still experience a moderate growth of banknotes in circulation (M0). This is contrary to the announcement of the ECB that there is too much liquidity in the market and they will take measures to reduce the excess liquidity.
Annualized growth rate stands at 55.0 percent.
Here are the reported numbers:
Date Banknotes in ciculation Increase
---------------------------------------------------
4.Jan 679.822 Bill.Euro + 1.259 Bill.Euro
28.Dec 678.563 Bill.Euro + 2.682 Bill.Euro
21.Dec 675.881 Bill.Euro +16.320 Bill.Euro
14.Dec 659.561 Bill.Euro + 4.185 Bill.Euro
7.Dec 655.376 Bill.Euro + 9.679 Bill.Euro
30.Nov 645.697 Bill.Euro + 6.414 Bill.Euro
23.Nov 639.283 Bill.Euro
Last year the ECB had a negative growth of banknotes within the first week of January. But this year we still have a growth (+ 1.259 Bill.Euro).
Reference:
ECB: 2007
ECB: 2008
Best Regards from Wiesbaden/Germany, ... Peter
55% mehr Euro-Banknoten annualisisert im Umlauf am Ende des Jahres 2007. Das ist ein Zeichen des Bedarfes durch:
a) die realen Preissteigerungen - erfordern mehr Geld
b) Hortung von Banknoten (vermutlich)

Das klingt irgendwie bereits nach Hyperinflation. Diese definieren manche als 50% Preissteigerungen pro Jahr oder mehr.


_______________________________________________________________


__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 11.01.2008, 23:58   #1982
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Hallo Debra,

Diese Wachstumsangaben sind Extrapolationen einer möglichen linearen Entwicklung. Wenn wir es aber mit einer nichtlinearen (asymtotischen oder gar chaotischen) Entwicklung zu tun haben, sind solche Aussagen gegenstandslos.

Dazu kann es unter anderem dadurch kommen, dass immer mehr Bürger mit der Entwicklung unzufrieden sind. Das muss nicht unbedingt daran liegen, dass schon großflächig Hunger oder Armut herrscht. Es würde schon reichen, dass die Bürger glauben zu beobachten, dass der Staat immer größere Bevölkerungsschichten über den Tisch ziehen will. Also ein großflächiger Vertrauensverlust. Indizien dafür wären zum Beispiel:
  • Lobyisten haben mehr Einfluss auf die Politik als die Bürger
  • Ausbau des Überwachungsstaates
  • Manipulationen der Börse zugunsten kleiner Gruppen, dadurch extreme Vermögensverschiebungen
  • Sozialabbau
  • totalitäre/diktatorische Tendenzen in der Europapolitik
  • Medienkontrolle durch Monopole/Oligopole
  • gesteuerte Hetzte gegen jeweils unterschiedliche Gesellschaftsgruppen.
    (ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Nun haben die Bürger keine Möglichkeit mehr, durch Wahlen ihrem politischen Willen Gewicht zu verleihen. (Zwei Volksparteien machen hinter den Kulissen Handshake)

Die einzige Chance für die Bürger, da etwas entgegen zu halten besteht in unberechenbarem Verhalten.
  • Fehlangaben bei statischen Erhebungen und Befragungen
  • Boykott bestimmter Strukturen, von denen man annehmen muss, dass sie für die Herrschenden wichtig sind.
  • Geheimhalten und Verstecken finanzieller oder materieller Ressourcen.
  • Unberechenbares Wahlverhalten
  • Generell renitentes Verhalten
  • Überstrapazieren bürokratischer Strukturen
Das ähnelt dann dem Verhalten eines Bären, der sich schüttelt um Parasiten (politische "Eliten") loszuwerden, an die er so nicht herankommt. Das Ergebniss sind dann bebenartige Ereignisse und merkwürdige Anomalien, auf die sich die Statistikschergen der Herrschenden keinen Reim machen können.
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 12.01.2008, 00:04   #1983
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von zebulon Beitrag anzeigen
Dazu hab' ich heute einen interessanten aber auch zwiespältigen Artikel gelesen. Da geht es um die Frage Inflation oder Deflation.

Eine maskierte Deflation, eine absehbare Rallye und eine Echo-Bubble
von Jochen Steffens
Auf deutsch gesagt... Egal wie man es macht ist beides sch....
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 12.01.2008, 00:28   #1984
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Naja, wir haben irgendwie Deflation und Inflation gleichzeitig. Das verunsichert halt. Es kann aber kein Fehler sein:
  • aus den Papierwerten rauszugehen
  • einen Teil seiner Ersparnisse in Edelmetalle umzuschichten. Muss ja nicht alles sein.
  • Seine Kohle statt auf der Bank zuhause zu halten.
  • Lebensmittel zu bevorraten
Ich denke mal, das ist in beiden Szenarien nicht verkehrt.
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 12.01.2008, 01:49   #1985
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von zebulon Beitrag anzeigen
Naja, wir haben irgendwie Deflation und Inflation gleichzeitig. Das verunsichert halt. Es kann aber kein Fehler sein:
  • aus den Papierwerten rauszugehen
  • einen Teil seiner Ersparnisse in Edelmetalle umzuschichten. Muss ja nicht alles sein.
  • Seine Kohle statt auf der Bank zuhause zu halten.
  • Lebensmittel zu bevorraten
Ich denke mal, das ist in beiden Szenarien nicht verkehrt.
Ausser der Riester Rente bin ich schon lange aus sämtlichen Fonds und sonstigen Papieranlagen raus. Da ich die Riester Rente anscheinend nicht kündigen kann - habe ich erst mal den Beitrag von stolze 258 Euro ( sonst waren es immer 99 euro) den sie mir vor einigen Tagen abgebucht haben zurückordern lassen nun bin ich mal gespannt was kommt...

Im endeffect haben wir nunmal wie wohl alle 50 bis 70 Jahre das ergebniss des Zinsschuldsystem das nun mal so kommen musste.

Wenn ich mir das so übrlege und mir anschaue welche möglichkeiten die Zentralbanken haben - können sie ja nur noch schadensbegrenzung machen. Das tun sie ja und hampeln sich da durch...

Es ist nicht einfach weil es unberechenbar ist.. Der Markt reagiert - die Menschen reagieren.. Also geht es nur in vorsichtigen kleinen schritten.

Dasselbe gebührt den Politikern. Sie müssen mit den folgen sich ausseinander setzen die das jetzt mit sich bringt.

Hohe Arbeitslosigkeit - Firmenpleiten - Wirtschaftseinbrüche usw...

Auch sie hampeln sich einen ab und machen und tun... Auch das geht natürlich nur in vorsichtigen kleinen schritten. (Reförmchen)
Tun sie auch.
Gleichzeitig ist es nun mal verdammt schwierig das Volk ruhig zu halten was notwenig ist damit es nicht zu einem ganz schnellen zusammenbruch kommt.

Also schönreden schönreden -- gute mine immer lächeln hoffnung setzen...
Tun sie auch.

Obendrauf versuchen sie jeder seite irgendwie gerecht zu werden... Den Konzernen und Märkten zum erhalt durch die Krise und dem Volk.

Steuergeschenke auf der einen seite -- und die Finanzierung der immenshohen Arbeitslosikeit auf der anderen.
Tun sie auch. (wobei hier der Spruch mit der Dankbarkeit das sie uns ja wenigstens so viel - oder wenig Geld zum Leben noch erhalten -- vielleicht garnicht mal so verkehrt ist...)

WEil sie wiederum spüren sehen wissen das das Volk auf dauer nicht belogen werden kann -- schaffen sie viel ablenkung und chaos.

Obendrein wissen sie um die weiteren folgen der Unzufriedenheit was Gewalt und Agression schürrt und bereiten sich vorsichtshalber vor mit der Bundeswehr im inneren und der Versteckten Bundeswehr in den Städten.

Obendrein bereiten sie die Suppenküchen schleichent vor (Tafeln) und die Vorräte der GEtreide usw. wenn man mal auf den seiten des Katastrophenschutzes schaut hat sich da auch einiges getan.. für den fall des falles ...

Da sie natürlich viel lieber schleichent das ganze überstehen möchten werden einige die zuviel petzen könnten mundtot gemacht -- den sie wollen die folgen einer Volkspanik nicht ausbaden müssen.

Um wiederum all dies zu finanzieren und aufrecht zu halten das in diesem falle USA und Europa betrifft werden kriege geführt und andere Länder ausgeplündert.

so wenn man das ganze jetzt mal von der Seite her betrachtet kann man sagen ---- sie tun und machen was sie können für unser Land usw...

Und machen kann man nur das was man für richtig hält und sein bestes geben. Anscheinend halten sie das für das beste...

_______ Dennoch kann ich mir hier keine DAnkbarkeit über die Lippen kommen lassen da es in diesem gehampel Zuviele Opfer gibt und ich von dieser zusammenfassenden Sichtweise nicht so ganz überzeugt bin....
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 12.01.2008, 14:03   #1986
magyare->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.06.2006
Ort: Frankfurt
Beiträge: 47
magyare
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Trichet Statement

hallo,

gibts dieses statement von trichet irgendwo im web auf deutsch?

ECB: Introductory statement with Q&A
__

Mögen tät ich schon wolln, nur dürfen hab ich mich nicht getraut
magyare ist offline  
Alt 12.01.2008, 14:42   #1987
Fleet
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Sanftes Grübeln oder Alptraum?

Herjeh ... schnelles Ende, langsames Ende, schleichendes Ende.
Passiert's jetzt oder nicht?

Da soll ein normal Sterblicher dann noch Überblick halten.
Schlimm für viele Halbwissenden, dass durch eben dieses die Verunsicherung noch schlimmer ist.

Für noch schlimmer halte ich die hier manchmal zwischen den Zeilen lesbare Entschuldigung oder Erklärung, warum Politik und Elite mit "uns" so umgeht, oder umgehen muss. Der "Gott" Kapitalismus hat eigene, unreligiöse, nicht-ethische Regeln.

Die letztlich hier eingestellten Informationen erscheinen mir beschwichtigend und undurchsichtig zugleich.
Warum wird auch in Fachkreisen mitunter wenig selten von einen Dead-End-Szenario weg argumentiert?
 
Alt 12.01.2008, 16:29   #1988
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Fleet Beitrag anzeigen
Herjeh ... schnelles Ende, langsames Ende, schleichendes Ende.
Passiert's jetzt oder nicht?

Da soll ein normal Sterblicher dann noch Überblick halten.
Schlimm für viele Halbwissenden, dass durch eben dieses die Verunsicherung noch schlimmer ist.

Für noch schlimmer halte ich die hier manchmal zwischen den Zeilen lesbare Entschuldigung oder Erklärung, warum Politik und Elite mit "uns" so umgeht, oder umgehen muss. Der "Gott" Kapitalismus hat eigene, unreligiöse, nicht-ethische Regeln.

Die letztlich hier eingestellten Informationen erscheinen mir beschwichtigend und undurchsichtig zugleich.
Warum wird auch in Fachkreisen mitunter wenig selten von einen Dead-End-Szenario weg argumentiert?
Weil sie es nicht wahrhaben wollen? Oder auch weil man nur eine gewisse Vorstellung hat von dem was kommen könnte und kaum einer die Erfahrung hat was da wirklich passiert?

genau das ist das Problem -- Klarheit und Ehrlichkeit würde ich für besser halten. Manchmal ist eine harte Wahrheit besser zu ertragen als das weichgespüle der lügen.
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 12.01.2008, 17:36   #1989
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Ich denke mal, wenn man seine Vorsorgemaßnahmen getroffen hat, dann ist das Schwierigste, die Nerven zu behalten. Am Besten beschäftigt man sich mit was Konstruktivem, wenn man keine Arbeit hat. Es ist halt zermürbend, auf etwas zu warten, vor allem auf was ? Es wird ja nicht EIN Ereignis sein, was dann eintritt, sondern Ereignisketten, bzw. werden irgendwann immer mehr Leute darüber reden.

Du hast doch bestimmt viel zu tun Fleet ? Wobei ich mich trotzdem über deine Beteiligung hier freue.

Denkt daran, dass das offizielle Eingeständnis eines Chrashs in der Weltwirtschaftskrise der Dreissiger Jahre erst 1932 also 3 Jahre nach dem schwarzen Freitag 1929 stattfand. Also Ruhe bewahren. Das Leben wird unter Umständen noch lang sein. In der Katastrophe lebt es sich auch noch ganz angenehm (denken sich zumindest unsere neoliberalen Gegenspieler, die zur Zeit noch von der Krise profitieren).
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 12.01.2008, 17:38   #1990
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Glos scheint offiziell Notiz von der Finanzkrise zu nehmen

SPON | 12. Januar 2008


WACHSTUMSSCHWÄCHE

Glos zimmert Notprogramm gegen Konjunkturkrise

Die Bundesregierung korrigiert nach SPIEGEL-Informationen ihre Wachstumsprognose für dieses Jahr nach unten. Für den Notfall lässt Wirtschaftsminister Glos jetzt sogar ein Konjunkturprogramm erarbeiten - Kernelement: Steuerentlastungen und staatliche Investitionen.

weiterlesen..

Nachtrag: Bei diesem beschleunigten Krisenverlauf Konjunkturprogramme für 2009 anzukündigen, gleicht einer Vertagung zum St. Nimmerleins-Tag. Wieso habe ich das Gefühl, dass die SPD dann dagegen ist ?
Prädikat: wenig beruhigend. Löst eher das Gegenteil aus. (wenn Du geschwiegen hättest, wärst Du Philosoph geblieben)
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 12.01.2008, 19:02   #1991
Georgia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.12.2006
Beiträge: 1.178
Georgia
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Indien hat einen Kleinwagen auf den Markt gebracht.
Ein deutscher Ing. war an der Entwicklung beteilgt und sagte in einem Radio Interview, daß beste Chancen beständen, den Wagen mit einigen kleinen Abänderungen, durch den deutschen TÜV zu bekommen.
Preis des Neuwagens: 1.700 €
__

Niemals werde ich mich den Polit-Verbrechern u. deren Blockwarten fügen. !!
Widerstand bis zum letzten Atemzug !!!!!!!!
Georgia ist offline  
Alt 12.01.2008, 19:34   #1992
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

@Georgia

Das wär' mal wirklich was Sinnvolles. Ein Kleinwagen für Arme. Überfällig seit 20 Jahren.
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 12.01.2008, 19:43   #1993
Tinkalla
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

...und sieht gar nicht sooo schlecht aus.




Ratan Tata preist sein Billigauto an.

Der Konzern erwägt, den Wagen später auch in Europa, Südostasien und Afrika auf den Markt zu bringen.

Billigstes Auto der Welt
Tata Nano für Indien



Bilderserie Der Ultrabillige - Tata stellt den Nano vor


Bilderserie Das Autojahr 2008


Video Tata Nano für Indien




Donnerstag, 10. Januar 2008
"Volksauto" für 1700 Euro
"Volksauto" für 1700 Euro - Tata stellt Nano vor - n-tv.de
 
Alt 12.01.2008, 21:42   #1994
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Aussehen wäre sekundär. Die Frage ist:
  • Hält das Ding
  • Wie ist der Spritverbrauch und..
  • Fügt es beim Fahren über die Zehen hiesiger KFZ-Produzenten diesen einen deutlich fühlbaren Schmerz zu.
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 12.01.2008, 22:07   #1995
neugierhoch10->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.11.2007
Beiträge: 172
neugierhoch10
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Sollen ca. 5 Liter auf 100 km sein.

Find ich nicht so prickelnd

Genau das ist für die Armen ja wohl auch entscheidend.
Für mich zumindest.

In Deutschland müßten noch Modifizierungen (Sicherheit) vorgenommen werden.
Was ihn teurer, schwerer und spritfressender machen dürfte.
Nicht zu vergessen die Einfuhrsteuer, Transport.


Ich denke under 3500 Euro wird das hier nichts mit dem Ding?!
neugierhoch10 ist offline  
Alt 13.01.2008, 10:21   #1996
timo27->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.12.2007
Beiträge: 34
timo27
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von neugierhoch10 Beitrag anzeigen
Sollen ca. 5 Liter auf 100 km sein.

Find ich nicht so prickelnd
wie wärs mit 5 liter stink normalem leitungswasser auf 500 km?

hier: wasserauto von daniel dingel

die "freie energie" (unerschöpfliches energiereservoir, auch vakuumenergie genannt) wird kommen (neuer zeitgeist), da bin ich mir sicher, spätestens dann, mit dem endgültigen untergang unseres heutigen wirtschafts- u. geldsystem (weg frei)!

vielleicht erlebt ein großteil von uns das noch!

"das wasserauto, “powered by ordinary water”: symbol für real existierende alternativen, befreiung aus der verknechtung durch ungezügelte gier." - wasserauto.de


freie energie - eine herausforderung für uns alle


.
timo27 ist offline  
Alt 13.01.2008, 13:05   #1997
Papa Bär->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.04.2007
Ort: Pianosa
Beiträge: 273
Papa Bär
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von timo27 Beitrag anzeigen
...unerschöpfliches energiereservoir, auch vakuumenergie genannt...
Es ist schlussendlich vollkommen wurscht, wie es genannt wird. Wer sich auch nur ansatzweise etwas mit der Thermodynamik und der Energieerhaltung beschäftigt hat (und das sollte nahezu jeder, da Lehrplaninhalt) sollte erkennen, dass das Alles totaler Nonsens ist.
Alle bisher gebauten Maschinen, die glauben machen wollen, Energie aus dem "Nichts" zu ziehen haben einer detaillierten Prüfung nicht standgehalten.
Ich bin ja schon bestürzt, auf Eichelburgs Board so einen Unsinn lesen zu müssen, aber hier nun auch...

Grüße aus Pianosa
__

Friede den Hütten! Krieg den Palästen!
Georg Büchner, Hessischer Landbote 1834
Papa Bär ist offline  
Alt 13.01.2008, 14:43   #1998
timo27->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.12.2007
Beiträge: 34
timo27
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Papa Bär Beitrag anzeigen
Es ist schlussendlich vollkommen wurscht, wie es genannt wird. Wer sich auch nur ansatzweise etwas mit der Thermodynamik und der Energieerhaltung beschäftigt hat (und das sollte nahezu jeder, da Lehrplaninhalt) sollte erkennen, dass das Alles totaler Nonsens ist.
die erkenntnis von heute, ist der irrtum von morgen!

Zitat von Papa Bär Beitrag anzeigen
Alle bisher gebauten Maschinen, die glauben machen wollen, Energie aus dem "Nichts" zu ziehen haben einer detaillierten Prüfung nicht standgehalten.
Ich bin ja schon bestürzt, auf Eichelburgs Board so einen Unsinn lesen zu müssen, aber hier nun auch...
ja, ich bin auch immer wieder bestürzt über solche versteinerten typen wie du, die hören sowas natürlich nicht so gerne, .. versteinert eben, nicht offen für neues, und immer gleich in die abwehrhaltung!

früher war die erde auch eine scheibe (usw), und wer was anderes behauptete, bekam eine menge ärger (bis zum scheiterhaufen), wegen solcher typen wie du!

*würg*

dir gehört mal dein möchtegernpapabärfell über die ohren gezogen!

YouTube - Wasserakku , Wasserauto, Wasserenergie

YouTube - Wasserakku , Wasserauto, Wasserenergie 2

.
timo27 ist offline  
Alt 13.01.2008, 15:45   #1999
Schmarasit
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

mal was anderes, wer günstig ein Haus kaufen will kann das wohl schon für 5000 $ in Detroit, Tendenz sinkend. . Gratis dazu eine nette, Zufkunftsträchtige Umgebung aus dem Endsieg des Kapitalismus, Beweise dafür ?.

Детройт или как умирают города(69 фото) » Интересное :: Картинки, видео Ð?риколы, анекдоты, свежий юмор на ZizA.rU

na wenn das nicht schöner Wohnen ist. So könnte es übrigens nach der nächsten grossen Krise auch in unseren Städten aussehen.
 
Alt 13.01.2008, 16:30   #2000
neugierhoch10->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.11.2007
Beiträge: 172
neugierhoch10
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von timo27 Beitrag anzeigen
Wasserautos laufen nicht mit Explosion des Knallgases, sondern mit Implosion komprimierter Äther-Energie.

Jetzt hab ich das Prinzip verstanden.
Komprimierte Äther Energie.

Und morgen verjagen wir die Faschisten aus Deutschland.
neugierhoch10 ist offline  
 

Stichwortsuche
aktuellsten, meldungen, bankenkrise

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meldungen vom 3. Spieltag der Vorrunde Woodruff Fußball Europa Meisterschaft EM 2008 0 18.06.2008 00:44
Spielerisch lernen und verstehen: Unsere Bankenkrise Gozelo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 03.04.2008 17:19
Zwölf Tage vor Weihnachten: zwei Meldungen, ein Schlag Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 21 15.12.2007 16:02


Es ist jetzt 09:50 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland