Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> die aktuellsten meldungen zur bankenkrise


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.11.2007, 12:31   #1601
harry.v
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Cementwut Beitrag anzeigen
es wäre wirklich zu schön um wahr zu sein, wenn nach der Krise Menschen an der Macht sind, die dieses Geldsystem so wie es heute besteht abschaffen ...

aber wovon träume ich eigentlich Nachts
nochmal zum thema hoffnung, und neuer zeitgeist:

Ron Paul on the GOP Debate 11/28/07


US-Präsidentschaftskandidaten stellen sich den Fragen der Öffentlichkeit

Mit Spannung wurde gestern nicht nur in den USA die öffentliche CNN-Debatte der acht republikanischen Präsidentschaftskandidaten erwartet. Auch in Europa wurde die Sendung in der vergangenen Nacht mit großem Interesse verfolgt. Ron Paul wurde noch kurz zuvor von CNN als der erfolgreichste “Fundraiser” dieses Wahlkampfes porträtiert. Seine Stimmengewinne in Umfragen und die öffentliche Unterstützung haben ein noch nie zuvor bekanntes Maß erreicht, konstatierte selbst CNN. Trotz der sehr geringen Redemöglichkeiten, die man Paul einräumte, liegt er dennoch in der anschließenden Zuschauerbefragung mit Abstand vorn

---

ja leider wieder die sprechzeitmanipulation

mehr von politblog.net

 
Alt 30.11.2007, 12:31   #1602
tommy33
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.07.2007
Beiträge: 50
tommy33
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

hallo

Hoffe ich finde hier jemanden der mir einige triftige gründe zum unterschied
zwischen unseren Finanzsystem und einen Schneeballsystem erklären,
kann.
Das Schneeballsystem ist folgendermassen definiert

Gut durchdachte Schneeballsysteme wachsen eher langsam und kollabieren entweder durch staatlichen Eingriff oder an verbreitetem Erkenntnisgewinn bei den potenziellen Neukunden. Schneeballsysteme sind in der Regel leicht zu erkennen, so dass Neukunden gewarnt werden können. Es wird im Laufe der Zeit immer schwieriger, neue Mitglieder anzuwerben, die auf das System hereinfallen. Allmählich steigt der Anteil der Mitglieder, die ihre Investition nicht mehr amortisieren können. Das System kollabiert, wenn auch die zuvor erfolgreichen Mitglieder aufgeben und das System wechseln.

Durch die immer grössere wundersame geldvermehrung hauptsächlich durch zins und zinseszins fallen mir immer mehr gemeinsamkeiten auf,aber wie gesagt ist nur mein gefühl.
tommy33 ist offline  
Alt 30.11.2007, 13:01   #1603
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von tommy33 Beitrag anzeigen
Hoffe ich finde hier jemanden der mir einige triftige gründe zum unterschied
zwischen unseren Finanzsystem und einen Schneeballsystem erklären,
kann.

Durch die immer grössere wundersame geldvermehrung hauptsächlich durch zins und zinseszins fallen mir immer mehr gemeinsamkeiten auf,aber wie gesagt ist nur mein gefühl.
Für mich sind beide Systeme dem Grunde nach identisch. Schneeballsystem ist "verboten" und geht schneller; Finanzsystem hat mehr Volumen. Aber sonst sehe ich keinen Unterschied. Bei beiden wird man mit möglichen Gewinnen angefixt, investiert das letzte Hemd und geht baden - es sei denn, man sitzt auf der anderen Seite und betreibt das Schneeball-Finanzsystem.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 30.11.2007, 13:15   #1604
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

@tommy33

leider kann ich dich da auch nicht beruhigen. Wahrscheinlich ist unser Finanzsystem nur ein besonders verschachteltes Schneeballsystem und dauert entsprechend lange bis es zusammenkracht (60-70 Jahre).

Dazu vielleicht noch was:

DIE ZEIT | Webblog | Mittwoch 22.08.2007

Minsky und die Krisen des Kapitalismus
Von Fabian Lindner

Übertreibungen an den Märkten, Assetpreisblasen und Finanzkrisen waren das Element von Hyman Minsky. Der 1996 verstorbene Ökonom ist durch seine Krisentheorie berühmt geworden, stand aber immer am Rand des wirtschaftswissenschaftlichen Mainstreams. Jetzt wird er wieder entdeckt. Nouriel Roubini schreibt etwa, dass die jetzige Krise an den Finanzmärkten ein richtiger Minsky-Moment sei – sie verlaufe genau nach Minskys Theorie der finanziellen Instabilität, die dieser schon in den 60er und 70er Jahren entwickelt hatte. Minskys Hauptthese ist, dass das Finanzsystem im Laufe eines Aufschwungs automatisch instabil wird. Kurz: Im Kapitalismus ist die Krise immer mit dabei.

weiterlesen..




HANDELSBLATT, Freitag, 30. November 2007, 07:33 UhrSubprime-Krise
IKB-Bank soll verkauft werden

Die schwer angeschlagene Mittelstandsbank IKB soll nach Angaben der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) verkauft werden.

weiterlesen..
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 30.11.2007, 13:24   #1605
tommy33
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.07.2007
Beiträge: 50
tommy33
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

hallo und danke bruno und zebulon
Stehe ich wenigstens mit meinen vermutungen nicht allein,und ich bin auch der meinung das die "börse" nichts anderes ist als glücksspiel und zocken
ums geld was ja normal auch verboten ist,vergleiche es immer mit Pokern,
da gewinnen auch nur wenige und die anderen die verlieren sind danach
krank bzw spielsüchtig,da ein mensch durch den einfachen grund nicht mehr aufhören kann. "Gier frist Hirn" und wenn man das merkt ist es zu spät.
tommy33 ist offline  
Alt 30.11.2007, 13:46   #1606
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von tommy33 Beitrag anzeigen
hallo und danke bruno und zebulon
Stehe ich wenigstens mit meinen vermutungen nicht allein,und ich bin auch der meinung das die "börse" nichts anderes ist als glücksspiel und zocken
als ich zum ersten Mal von Aktien gehört habe (in meiner zweiten Ausbildung) hat der Dozent eine Aktie mit einem Streichholz verglichen, daß beim Börsengang angezündet und dann immer weitergereicht wird. Und dem letzten Aktienhalter geht es wie jedem Streichholzhalter - er verbrennt sich die Finger (oder zündet sein Haus an).

Vielleicht kann man Finanzsystem so definieren, daß es ein sehr ausbalanciertes, langsamwachsendes System mit der Basis der Ehrlichkeit/Rechtschaffenheit (Typ: alter Hamburger Kaufmann) und Zusammenwirken von Politik, Wirtschaft, Bevölkerung zum Nutzen aller ist (war).
Bei dem inzwischen die Gier einzelner Heuschrecken (ehemals Schneeballsystemerfinder) unter Ausnutzung der Phlegmatie der Bürokratie, Selbstverliebtheit von Politik und Bürokratie, fehlende Kontrolle und zu viel Vertrauen der Bürger in Politik/Bürokratie und Wirtschaft und Nichtberücksichtigung der verschiedenen Zeitschienen (Bürokratie kriecht, Politik humpelt, Finanzwelt rast) bereits aus dem Gleichgewicht geraten ist und nun die entscheidenenen Beteiligten sich in Schuldzuweisung und Abräumen der letzten Reste in die eigenen Taschen üben, statt die Probleme endlich anzugehen.
Wie zebulon vorher sagte : wir können nur beobachten.
Ich komme mir immer mehr vor wie einer der beiden Opas aus der Muppets Show - kriege alles mit, kann nichts beeinflussen und nur reagieren. So gesehen hat ALGII einen Vorteil, daß man sich darüber keine Gedanken machen muß.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 30.11.2007, 14:29   #1607
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Stimme dir zu, Bruno.

Ich hatte bis Anfang des Jahres überhaupt keine Verbindung zu Finanz-/ Börsenhintergrund und auch kein Wissen darüber. Diverse BWL / VWL Fächer aus Abi / Studium habe ich zum Erholungsschlaf genutzt.

Durch die aktiven Recherchen für diesen Thread habe ich einiges gelernt, bzw. lerne immer noch. Ich halte das Thema mittlerweile für entscheidend wichtig. Ich glaube, dass die Probleme die wir haben durch das Finanzsystem bzw. dem mangelnden Willen der Politik zum Umbau oder wenigstens zur Umsteuerung verursacht werden.

Gestern ist mir noch aufgefallen, dass auch im dritten Reich die Finanzproblematik eine höchst wichtige Rolle gespielt hat. Zur Entstehung genauso, wie Finanzprobleme die Dynamik der Entwicklung angetrieben haben. (Frankreich war damals übrigens nicht unfroh über den Einmarsch der Deutschen, da die kurz vor dem Staatsbankrott standen und der Regierung so um eine Problemlösung herumkam) Hab' mal was darüber gelesen.

Damals war die Welt mit ihrem Finanzsystem in einer ähnlichen Situation. Anscheinend führt es in der Endphase immer zu Diktatur und Krieg. Diesmal hat Amerika die Arschlochkarte und wir sind der Vasallenstaat.

Von diesem Aspekt her sehe ich für die weitere Zukunft noch erhebliche Probleme, auch wenn einzelne Meldungen eine Besserung zu beinhalten scheinen, wie beispielsweise gerade die Finanzierungsbeteiligung der Araber an amerikanischen Banken. Hitler hat bestimmt auch solche Deals gemacht, um die selbszerstörersiche Dynamik weiter am Laufen zu halten. Und der Rest der (Finanz-) Welt hat mitgespielt, um das System zu erhalten. Da müsste man sich auch mal verstärkt mit beschäftigen.
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 30.11.2007, 15:36   #1608
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

aus der FTD:

Geldspritze der EZB hilft nicht

von Yasmin Osman, Doris Grass und Mark Schrörs (Frankfurt)

Die der Europäischen Zentralbank (EZB) hat am Geldmarkt nicht für Entspannung gesorgt. Die Banken in der Euro-Zone liehen sich bei der Notenbank Geld zu so hohen Sätzen wie seit April 2001 nicht mehr.

Zitat:
Der Druck an den Geldmärkten wird zum Jahresende voraussichtlich eskalieren", schreiben Analysten von Goldman Sachs. Grund sei, dass die Banken ihre Bilanzen angesichts des Drucks auf ihre Eigenkapitalquoten stärken wollen. Zum Jahresende steigt die Nachfrage von Banken nach Bargeld traditionell, auch weil Kunden Geld für Weihnachtskäufe benötigen. Angesichts der aktuellen Finanzierungsprobleme ist der Anreiz, sich bei EZB-Auktionen liquide Mittel zu sichern, daher groß.
weiterlesen..
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 30.11.2007, 15:44   #1609
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

HANDELSBLATT, Freitag, 30. November 2007, 08:00 Uhr
EZB-Schattenrat

Finanzkrise bringt Zinssenkung auf die Agenda

Von Norbert Häring und Olaf Storbeck

Der EZB-Schattenrat sorgt sich massiv um die Konjunktur in Euro-Raum und fordert Bereitschaft zur einer lockereren Geldpolitik. Eine Mehrheit für eine sofortige Zinssenkung gibt es allerdings noch nicht. Von einer weiteren Straffung der Geldpolitik, zu der die EZB bislang noch tendiert, raten die Exerten nachdrücklich ab.


weiterlesen..
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 30.11.2007, 20:38   #1610
Vanzella->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.01.2007
Beiträge: 297
Vanzella
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Cementwut:

Ausdrücklichen Dank an dich für den Hinweis auf das Interview mit Eichelburg. Ich habs jetzt auch gehört.

Zebulon:

Deinen Rat von weiter oben an einen User werde ICH nun befolgen. Es ist richtig, wenn du schreibst, dass das Lesen hier nichts für "angeschlagene" Nerven ist (so hast du es nicht wörtlich geschrieben, aber wohl gemeint).

Ich träume mittlerweile vom Dollar mit der dazugehörigen politischen Visage, Entspannung ist selbst im Schlaf nicht mehr möglich.

Den Crash kann keiner von uns verhindern, deshalb besinne ich mich mal für ein paar Tage auf die Dinge, die nichts kosten.

Allen einen schönen ersten Advent
LG
Van
Vanzella ist offline  
Alt 30.11.2007, 21:10   #1611
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Bush-Regierung schmiedet mit Banken Notfallplan

Zitat:
Bush-Regierung schmiedet mit Banken Notfallplan
Der Name ist Programm: "Hope Now Alliance". Die Bush-Regierung bastelt einem Zeitungsbericht zufolge mit Großbanken an einem Rettungsplan, um klammen Hypothekenschuldnern Zinserhöhungen zu ersparen. Die Banken würden auf viel Geld verzichten - aber besser wenig Zinseinnahmen als gar keine.
Quelle und Rest: http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,520742,00.html
ich habe die wichtigsten Worte "Hope" und "bastelt" gleich hervorgehoben. Irgendwie habe ich den Eindruck, daß die sich im Oval Office versammelt haben und nun zum großen Dollar beten und auf seine Erleuchtung hoffen - zumindest auf das Durchhalten bis man die Präsidentschaft den Demokraten aufhalsen kann.
Die Amis sollen "vertrauen" - die sollen tatsächlich Leuten vertrauen, die sie seit Jahrzehnten belügen. Und am Ende steht Bush jun. neben Bush sen. und beide sagen "Ihr seid selbst schuld, IHR habt nicht genug vertraut - seht her, wir haben vertraut und unsere Taschen sind heute voller wie jemals zuvor."

Kann es sein, daß Pest und Cholera vorgeben, zusammen ein Mittel gegen Aids suchen zu wollen ?
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 30.11.2007, 21:41   #1612
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von tommy33 Beitrag anzeigen
hallo und danke bruno und zebulon
Stehe ich wenigstens mit meinen vermutungen nicht allein,und ich bin auch der meinung das die "börse" nichts anderes ist als glücksspiel und zocken
ums geld
Ich denke, es gibt Leute, die schieben an einem Tag mehrmals ihr Kapital hin und her, nehmen dann die Gewinne mit und das Spiel ist aus. Morgen gibt es dann ein neues, wo sie wieder verdienen werden. Ich bin mir inzwischen schon mal gar nicht mehr so sicher, ob das System zwangsläufig kollabieren muss, wie Eichelburg sagt. Die denken sich garantiert was Neues aus, wie z.B. die Araber/Chinesen dazu zu bringen, ihre $$ wieder in die USA zu investieren, was sie ja nun auch tun. Das enorme Handelsbilanzdefizit muss sich ja wieder verschieben, anders geht es ja gar nicht. Möglicherweise ist das System so angelegt, dass z.B. D den Überschuss auch auf die eine oder andere Weise wieder hergeben muss. So wird der Ball hin und her gespielt und nur manche werden reich und immer reicher.

@Vanzella

Schönen 1. Advent auch an Dich! :-)
Debra ist offline  
Alt 30.11.2007, 21:55   #1613
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Debra Beitrag anzeigen
Ich denke, es gibt Leute, die schieben an einem Tag mehrmals ihr Kapital hin und her, nehmen dann die Gewinne mit und das Spiel ist aus. Morgen gibt es dann ein neues, wo sie wieder verdienen werden. Ich bin mir inzwischen schon mal gar nicht mehr so sicher, ob das System zwangsläufig kollabieren muss, wie Eichelburg sagt. Die denken sich garantiert was Neues aus, wie z.B. die Araber/Chinesen dazu zu bringen, ihre $$ wieder in die USA zu investieren, was sie ja nun auch tun. Das enorme Handelsbilanzdefizit muss sich ja wieder verschieben, anders geht es ja gar nicht. Möglicherweise ist das System so angelegt, dass z.B. D den Überschuss auch auf die eine oder andere Weise wieder hergeben muss. So wird der Ball hin und her gespielt und nur manche werden reich und immer reicher.

@Vanzella

Schönen 1. Advent auch an Dich! :-)
Ja eben manche werden immer reicher... so kann es ja nicht ewig gehen.
Es ist ja normalerweise nur eine Gewissen Geldsumme im umlauf das erwirtschaftet werden muss und irgendwann geht es nicht mehr -- dann kann man nur noch Zwei Bonbons gegen Zwei Bonbons hin und her Tauschen zwischen Bonbon besitzern oder hab ich da was falsch verstanden.

Eigentlich müssten das untere naja ich will mal viertel sagen den es sind ja immer mehr... sich abschneiden und ein eigenes system aufbauen dann hats ruhe. dann sollen die da oben sich doch mit ihren wattebäuschen bewerfen solange sie Lustig sind.
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 30.11.2007, 23:28   #1614
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Don't worry Vanzella. Wissen ist Macht.
Einen schönen Advent auch von mir.
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 01.12.2007, 00:23   #1615
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

es gibt ja im moment auch eine Bombennachricht nach der anderen....

ich bin nun nicht unbedingt immer deswegen betrübt und unten... aber doch alle paar wochen zerrt es nun mal auch an mir...

Ich denke das uns das viele Nachrichtenlesen und sich damit ausseinandersetzen sicherlich einen überblick haben lässt die lage für uns besser einschätzen zu können.

Auch ich lerne hier sehr vieles ...

Im moment bin ich aber am überlegen ob das viele negative lesen nicht auch bremst und das Gehirn *zustopft*....

Je mehr wir uns damit beschäftigen umso mehr halten wir still... wir sind ja so beschäftigt oder nach unten gezogen mit den nerven.....

Vielleicht das Gehirn echt mal frei machen und eine Problemlösungsstrategie befolgen.

Wo liegt das Problem -- ich rechne mit dem schlimmsten.. sobald ich mich mit dem schlimmsten abgefunden habe kann ich mich darauf konzentrieren --- was kann ich tun um es zu mildern oder für mich erträglicher zu machen usw....

Ich werde mich über die adventszeit nun hier auch mal rar machen ...

auch ich brauche nach nun über einem halben jahr hier mal abstand ...

falls ihr mir zu dolle fehlen sollte schiel ich mal rein.

Und ich wünsche euch auch allen einen schönen 1 Advent mit dem hellsten und wärmsten kerzenlicht der Erde.
Verliert den Mut nicht und schöpft ein wenig kraft und Ruhe

Vielleicht kann man mit der neugewonnenen kraft mehr bewegen als man meint wer weis.

Und tut mir einen gefallen --- nutzt alles was ihr nutzen könnt in eurem ort was ihr an angeboten habt...
Nehmt die Tafeln und spenden seit nicht zu stolz damit schadet ihr euch nur selbst.

Ich werde derweil tüchtig beten wie immer... vielleicht sollte ich es mal anderst mit beten versuchen ... irgendwie hat der da oben so verstopfte öhrchen ....

so ihr lieben werde sicher einige mal reinschauen aber eben nicht mehr jeden tag brauche einfach mal kraftschöpfvielschlaferholung.

Achso ja hihi das muss ich mal noch loswerden.... da der eine oder andere schrieb : '''' auf jenie seinen '''' muss ich doch mal mein geheimniss lüften ...
Ich bin ne Transe .............






reingefallen! nein aber ich bin voll und ganz Frau nicht Mann ....

Bruno halt mir die Öhrchen steif und melde dich wenn sie dich doch noch einsperren wollen... möchte dann wenigstens die Adresse und die Zellennummer damit ich dir Leckerlies schicken kann ...

Oder was du gebrauchen kannst und damit sie die Pakete nicht vorher öffnen schreibe ich gross drauf:

Mögen euch die Pralinen im ***** stecken bleiben

Debra ich drücke dir weiter die DAumen für dein Vorhaben ...

Zebulon dir alle kraft der welt für starke nerven weiterhin...

Und allen anderen natürlich auch ...

aber nun ists gut... bis kurz vor weihnachten.... ( hehe es sei den ich vermiss euch zu dolle zwischenrein)



ganz liebe Grüßle
Jenie

tsss ich darf nur 4 smilies nehmen .... ich klau mal eben welche!
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 01.12.2007, 01:27   #1616
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat:
reingefallen! nein aber ich bin voll und ganz Frau nicht Mann
....


Na, jetzt wollen wir aber auch ein Beweisfoto haben. (bitte OHNE Höschen)
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 01.12.2007, 02:31   #1617
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

30.11 14:04

ECONOMICS/US-Kreditkrise erfasst erstmals grossen staatlichen Finanzfonds

TALLAHASSEE (AWP International) - Die US-Hypothekenkrise greift nun erstmals auch auf grosse staatliche Finanzgesellschaften über. Der US-Bundesstaat Florida verhängte einen Auszahlungsstopp für einen milliardenschweren Investmentfonds der Gemeinden. Aus Angst vor Verlusten des Fonds infolge der Kreditkrise hatten die Gemeinden in den vergangenen Wochen mehrere Milliarden Dollar abgezogen. Um weitere drohende Abflüsse zu vermeiden, bleibe der Fonds vorübergehend geschlossen, teilten Floridas Finanzverwalter in Tallahassee mit.

weiterlesen..
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 01.12.2007, 10:49   #1618
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von zebulon Beitrag anzeigen


Na, jetzt wollen wir aber auch ein Beweisfoto haben. (bitte OHNE Höschen)
Mami der sagt was sexistisches zu mir!

Foto werde ich mal die Andventstage gucken aber nicht ohne Hose...wenigstens ein kleid ...
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 01.12.2007, 11:09   #1619
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Moin Jenie,

um abzuschaffen, dass nur manche immer reicher werden wäre eine Lösung, die Gewinne aus Spekulationen stärker zu besteuern.
Debra ist offline  
Alt 01.12.2007, 13:38   #1620
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Das wäre die Tobin-Steuer, die auch Lafontain fordert. Bis heute redet in den etablierten Parteien kein MAnsch darüber. Selbst wenn die durchkäme, ob das dann nicht auch nur ein Tropfen auf einen heißen Stein wäre ?
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 01.12.2007, 13:43   #1621
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

WOW - Tobin-Steuer. Woher kommt der Ausdruck?

Ja, Lafontaine ist natürlich ein kluger Mann. Aber dies sagte mir ein Bekannter aus USA (wo es dem noch nichtmals schlecht geht). Der Grund der stärkeren Besteuerung: die Spekulanten schüfen schließlich keine Werte für die Nation. D.h., die Spekulanten benutzen das Land nur, schöpfen Gewinne, ohne diese auch in das Land zu investieren. Sie schaffen keine Arbeitsplätze oder sonst was. Das Land hingegen bietet ihnen die Möglichkeit, mit diesen Geschäften reich zu werden ohne Arbeit. Dafür muss es eine Gegenleistung von denen geben.
Debra ist offline  
Alt 01.12.2007, 13:53   #1622
Xanari->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.09.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 63
Xanari
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Debra Beitrag anzeigen
WOW - Tobin-Steuer. Woher kommt der Ausdruck?
Auch wenn es eher nach hartem Tobak klingt, ist es weniger dramatisch ->Wikipedia zur Tobin-Steuer des Herrn Tobin
Xanari ist offline  
Alt 01.12.2007, 14:09   #1623
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard



Ja, dann bin ich wohl für die Tobin-Steuer und vertrete somit Attac-Positionen (ohne es gewusst zu haben).
Debra ist offline  
Alt 01.12.2007, 15:08   #1624
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Wird gegen die Vorstände der IKB nun ermittelt ?

schön wär's ja. Gegen Eichel und Steinbrück am besten gleich mit.

HANDELSBLATT, Freitag, 30. November 2007, 18:17 Uhr

Privathäuser durchsucht

Unangemeldeter Besuch bei Ex-IKB-Vorständen

Ermittler haben die Privathäuser des gesamten ehemaligen Vorstands der in Schieflage geratenen Mittelstandsbank IKB durchsucht. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts der Untreue und des Verstoßes gegen das Aktiengesetz. Auch der ehemalige Bankenchef Stefan Ortseifen habe unangemeldeten Besuch erhalten.

weiterlesen..
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 01.12.2007, 15:30   #1625
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Aha, ein Schachzug. Mal sehen, ob er nützt.
Debra ist offline  
 

Stichwortsuche
aktuellsten, meldungen, bankenkrise

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meldungen vom 3. Spieltag der Vorrunde Woodruff Fußball Europa Meisterschaft EM 2008 0 18.06.2008 00:44
Spielerisch lernen und verstehen: Unsere Bankenkrise Gozelo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 03.04.2008 17:19
Zwölf Tage vor Weihnachten: zwei Meldungen, ein Schlag Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 21 15.12.2007 16:02


Es ist jetzt 10:01 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland