Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> die aktuellsten meldungen zur bankenkrise


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.11.2007, 09:34   #1201
Siggi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.04.2006
Ort: Bonn
Beiträge: 231
Siggi
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Werde später noch dazu äußern..........
Siggi ist offline  
Alt 02.11.2007, 07:41   #1202
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard



Edelmetall

Goldpreis erstmals seit 1980 über 800 Dollar


Nach der neuen Leitzins-Senkung der US-Notenbank ist der Goldpreis erstmals seit 27 Jahren über die Marke von 800 Dollar gestiegen. Auch der Ölpreis ist weiter auf Rekordkurs. weiter
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 02.11.2007, 09:31   #1203
Bielsteinbräu->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.01.2006
Ort: Extertal
Beiträge: 93
Bielsteinbräu
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Schock am Finanzmarkt - Asiens Börsen im Minus
Kursrutsch in New York, Sorge in Tokio: Unsicherheit über das wahre Ausmaß der Kredit- und Bankenkrise drückt Börsen weltweit tief ins Minus. Auch die Aktien von Giganten wie Toyota und Nissan verlieren kräftig.

Quelle : http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,514943,00.html

Wie sagte Oma Hermine immer : Der Hochmut kommt immer vor dem Fall

Wann ?

Gruß
Jürgen
Bielsteinbräu ist offline  
Alt 02.11.2007, 13:36   #1204
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Merrill Lynch hübscht Bücher! http://n-tv.de/874358.html
Debra ist offline  
Alt 02.11.2007, 13:42   #1205
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Und FED gibt größte Finanzspritze ins System seit Ausweitung der Krise

http://n-tv.de/874108.html

Geht's jetzt los?
Debra ist offline  
Alt 02.11.2007, 19:25   #1206
Vanzella->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.01.2007
Beiträge: 297
Vanzella
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Der Dollar steht zurzeit auf 806. Das sieht gar nicht gut aus.

Im Netz habe ich ein Video aus 2002 gefunden, was auch heute noch brandaktuell ist:

http://video.google.de/videoplay?doc...51670267173334

Nur einen Tag nach der Zinssenkung wird - wie Debra schon schreibt - weiter in den Geldmarkt reingepumpt.

Von "Entspannung" am Finanzmarkt ist keine Rede mehr.
Vanzella ist offline  
Alt 02.11.2007, 20:15   #1207
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Wahnsinn, Vanzella! Hab ich noch nie vorher gesehen!
Debra ist offline  
Alt 02.11.2007, 20:18   #1208
Schmarasit
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

wahnsinn, Euro auf 1,45 $ und Gold über 800, 3. Weltkrieg wir kommen mit Riesenschritten .
 
Alt 02.11.2007, 20:21   #1209
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Hab ich doch gesagt, Ende der Woche ist der auf 1,45.

Wenn das tatsächlich so weitergeht, dann Gut Nacht ... ich sag ja, ich hab IMMER die Arschkarte!
Debra ist offline  
Alt 02.11.2007, 21:02   #1210
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Ich kenne das video schon lange.. Deswegen sag ich ja immer wer hat den schneid die ZBK sowie die Fed abzuschaffen...

irgendwo in einem Bericht am anfang dieses Threads las ich mal ------ entweder war es b eim Thema Bilderberger oder ähnliches...

Wer oder was es auch ist -- sie müssen mächtig was gegen unsere Politiker in der Hand haben das sie sich derart zu Marionetten machen lassen...

Durch dieses Video ist mir klar was dahinter steckt zumindest zum teil...

Die Zentralbanken .... Die Großkonzerne..... Denkt mal an den Skandal wegen der Waffen mit EADS! Der chef war auch auf der Bilderberger Konferenz... Solangsam bekommt man ein Gesicht aus dem ganzen Puzzle.

Ich habe irgendwann nach dem jemand mal schrieb... können wir das nicht irgendwo speichern damit wir das später mal noch nachvollziehen können, angefangen alles in meinem Space reinzukopieren und infos dazu zusammenzusuchen. Auf dem wege liess es sich auch weiterverbreiten....

ich habe täglich über 100 besucher darauf und viele anschriften unterschiedlichster art deswegen bekommen... ensetzte .. welche die ebenfalls weiterbreiten wollen..
lob --- anfeindungen alles eben wie das so ist.

Aber und darüber bin ich froh ich konnte mit der sammlung meine eigene Familie überzeugen die teilweise nicht hinsehen wollten, teilweise selber mitbeteiligt sind da in den USA und es nicht wahrhaben wollten usw....

Bis auf einen teil der Verwandschaft der sich weiterhin ringelt um kopf und kragen... und ich bin nervtötend mit meinen bohrenden fragen wenn ich das Gefühl habe es passt nicht zusammen...

Das mit den Banken wusste ich schon lange da wir Verwandte in den USA haben denen die CNB in Los Angeles gehört.

Da sie natürlich selber mittendrin im schlamassel steckten und noch stecken und selber versuchen zu retten was zu retten geht. Leider kann man nicht alles und alle retten.
Aber man könnte mehr tun meiner meinung nach als das was sie tun.....

Jetzt ist mir auch klar warum sie ihr vermögen schon seit einigen jahren wegschaffen, ich denke mal die Banker wussten schon lange was kommt.
Was ich nicht verstehen kann und ankreide ist das man das solange verschweigt und obendrein mit falscher Ehre sämtliches tun Bushes versucht zu rechtfertigen. Heute erst hatte ich ein gespräch und sie haben seit ich denken kann nur eines im Kopf: Geld GEld und nochmal Geld.... Egal was mit den Menschen ist... Die kriege gerechtfertigt..... Hauptsache Geld! Heute ist mir der kragen geplatzt und ich habe gesagt: Shit on the money!! And learns without money to life!

Und wenn mich jetzt der Teufel holt das ich hier das geschrieben habe ist mir das auch egal... Aber ich bin so wütend heute da ich soviel Egoismus nicht nachvollziehen kann. Söhne als pilot im Krieg abgestürzt und sie huldigen das als Ehre! Uranverseuchte Bomben... ooch nö du das ist nicht so wie wir denken.... Nein natürlich nicht....

Hier noch der Bericht über EADS wer ihn noch nicht kannte:


Die Waffen-Boutique der Bundeswehr



© Clemens Bilan/DDP
Das Firmenschild des Flugzeugbauers EADS, aufgenommen in Augsburg




Von Hans-Martin Tillack

Eine vertrauliche Liste zeigt, was die Bundeswehr so alles beim Rüstungskonzern EADS bestellt: Eurofighter, E-Mail-Systeme - und sogar Eimer. Billig scheint EADS nicht zu sein, Kritiker sprechen von Verschwendung.

Die Liste umfasst 137 Seiten und ist hochvertraulich. Kein Wunder, denn sie ist so etwas wie die Shoppingliste des Bundesministeriums mit der zweitgrößten Kaufkraft: dem für Verteidigung. Was sie enthält, sind Aufträge im Wert von 3,65 Milliarden Euro. Nämlich all jene, die Behörde seit 2000 ihrem bedeutendsten Lieferanten erteilt hat - dem deutsch-französischen Rüstungs- und Luftfahrtkonzern EADS. Selbst die meisten Verteidigungsexperten des Bundestages kennen diese Aufstellung nicht. Das Verteidigungsministerium stufte sie zeitweise als so brisant ein, dass selbst Bundestagsabgeordnete sie nur "in der Geheimschutzstelle" lesen dürften. Bedingung: "keine Kopien"!
Zum Rundumversorger avanciert

Kein Wunder, denn die Liste verrät weit mehr über die Ausrüstung der Bundeswehr, als bisher öffentlich bekannt ist. Sie zeigt, wie EADS bei der deutschen Truppe zum Rundumversorger avanciert ist - für Laptops über Lazaretttechnik bis hin zur Laserkanone. Denn auch das zeigt die Liste: Das deutsche Militär beschäftigt sich mit Waffensystemen, die in den Sonntagsreden von Verteidigungsminister Franz-Josef Jung (CDU) nicht vorkommen. Nämlich mit hoch umstrittenen High-Tech-Bomben und Laserwaffen.

Zum Beispiel im Jahr 2004. Da bestellte die Bundeswehr für 340.000 Euro eine Studie über sogenannte "thermobarische Gefechtsköpfe". Der Auftrag ging an die Schrobenhausener EADS-Tochter TDW Gesellschaft für verteidigungstechnische Wirksysteme mbH. Thermobarische Bomben können sogar Bunker aufbrechen und wurden darum von den Amerikanern im afghanischen Bergland über einem vermeintlichen Unterschlupf von Al-Kaida-Chef Osama Bin Laden abgeworfen. Auch eine kürzlich gezündete russische Superbombe funktioniert nach dem gleichen Prinzip: Erzeugung von extrem starken Druckwellen. Solche Sprengköpfe bringen beim Menschen Lungen und andere innere Organe zum Bersten und werden darum von Menschenrechtsgruppen wie Human Rights Watch scharf kritisiert. Ihre Nutzung könne die Bestimmungen der Genfer Konvention verletzen, glaubt der Kasseler Friedensforscher Peter Strutynski. "Das ist wie mit Napalm oder Streumunition", sagt Strutynski. "Man kann nicht zwischen Kombattanten und Nicht-Kombattanten unterscheiden."

Strahl ja, Zielerfassung nein

Ähnlich umstritten sind Laserwaffen - einige Experten würden sie gerne weltweit verbieten. Trotzdem zahlte die Bundeswehr 2004 insgesamt 800.000 Euro an EADS, für Arbeiten zum Thema "Mittelenergie-Laserwaffen" sowie dem "Schutz" vor diesen Systemen. Offenbar flossen die Gelder für den sogenannten Mittelenergie-Laser Mel-Coil, der bis in dieses Frühjahr auf einem Bundeswehr-Testgelände im emsländischen Meppen erprobt wurde - als mögliche Waffe für die Luftabwehr, also zum Abschuss von Raketen und Flugzeugen. Die 2003 begonnene Gemeinschaftsoperation mit EADS, der Rüstungsfirma Diehl und dem DLR (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt) verlief allerdings nicht ganz nach Plan. Zwar gelang es EADS und Co, einen Laserstrahl zu erzeugen. Doch ein Ziel zu treffen und zu zerstören, schaffte die Testwaffe nach Aussagen aus dem DLR nicht - angeblich auch, weil die Bundeswehr kein Geld nachschießen wollte.


Glaubt man dem Hamburger Physiker Götz Neuneck, dann bieten solche Laserkanonen "minimalen Nutzen" bei hohen Kosten - weil die Strahlenwaffen viel zu wetterabhängig seien.

23,3 Millionen Euro Austausch "veralteter Bauteile"

Besonders peinlich für das Verteidigungsministerium ist ein weiterer Ausgabenposten auf der vertraulichen Liste: Er steht für hohe Extra-Zahlungen für das Raketensystem Pars 3. Im Jahr 2000 schüttete das Wehrressort 23,3 Millionen Euro für die - so der Fachjargon - "Beseitigung von Obsoleszenzen" bei dem Raketensystem aus. "Obsoleszenzen" ist ein beim Militär beliebter Euphemismus für veraltete Bauteile, die ausgetauscht werden müssen. Dumm nur, dass Pars 3 noch gar nicht genutzt wird. Erst ab 2009 soll EADS die Geschosse überhaupt erst liefern. Obwohl 1982 bereits zu Kalte-Kriegs-Zeiten als Waffe zur Abwehr sowjetischer Panzer beschlossen, verzögerte sich die Entwicklung - heute unter EADS-Regie - immer weiter. Zugleich stiegen allein die von Deutschland zu tragenden Entwicklungskosten auf fast eine halbe Milliarde Euro, wie der Bundesrechnungshof bereits 2005 bemängelte. Dass wegen der Verspätung veraltete Bauteile bei Pars 3 "zusätzliche Kosten" verursachen würden, hatte der Rechnungshof bereits vermutet - zu Recht, wie sich jetzt zeigt.

Der Verteidigungsausschuss des Bundestages wird bei solchen Aufträgen nicht gefragt. Erst bei Summen ab 25 Millionen muss er grünes Licht geben. Deshalb kann das Verteidigungsministerium über die Mehrzahl der Aufträge allein entscheiden. Etwa bei Extrakosten für die Beschaffung des Kampfflugzeugs Eurofighters 2000 (EF 2000) - neben den 7,7 Milliarden Euro, die Deutschland für die Beschaffung bereits gezahlt hat. Allein für die Ausbildung von "Typenbegleitoffizieren" im Umgang mit der Maschine flossen im Jahr 2002 stolze 3,8 Millionen Euro - als würde man ein Auto kaufen und müsste für die Bedienungsanleitung noch mal extra bezahlen.

Auch Eimer auf der Bestell-Liste

Viele Millionen kassiert die Rüstungsfirma außerdem für allerlei wolkig betitelte Untersuchungen. Allein 11,2 Millionen war der Bundeswehr im Jahr 2000 ein so genanntes "Allumfassendes Konzept" wert, angeschafft bei der EADS-Tochter Eurocopter. 2005 machte das Wehrressort 147.192 Euro locker für eine Studie über die "Militärische Nutzung des Weltraums". Über eine Million Euro kassierte die Hubschrauber-Filiale des Konzerns sogar für die bloße "Verwahrung bundeseigener Sondermittel".

Aber die Bundeswehr beschafft bei dem Rüstungskonzern auch sehr triviale Gerätschaften - zu anscheinend stolzen Preisen. Etwa "Eimer (Mehrzweck)" für 1116 Euro. Oder Handtuchspender für 15.651 Euro. Ebenso Kleiderhaken (2556 Euro; vom EADS-Lenkwaffenspezialisten LFK), elastisches Schnurband (3977 Euro), die "Laufplanke für ein Boot" (48.663 Euro), Schraubendreher (616 Euro), eine Wasserkanisterhalterung (4895 Euro), ein Laptop mit Zubehör (29.000 Euro), eine Schublade (939 Euro) sowie einen Schrank. Letzteren für vergleichsweise bescheidene 2512 Euro.

"Das riecht nach Verschwendung"

Aber warum werden scheinbare Allerweltsgegenstände wie Eimer oder Handtuchspender überhaupt bei EADS bestellt? Waren es wirklich jeweils nur ein Laptop und eine Laufplanke, die beschafft wurden? Das Verteidigungsministerium möchte sich zu der Liste nicht äußern - "aus Gründen des Vertrauensschutzes" gegenüber EADS. Und auch laut EADS sind die Aufträge alle "vertraulich".

"Das riecht nach Verschwendung", kritisiert der Bundestagsabgeordnete Michael Leutert (Linkspartei). Ihn erstaunt, wie freigiebig das Verteidigungsministerium Milliardenaufträge an den Großkonzern vergeben könne - während die Bundesregierung etwa für das Goethe-Institut in diesem Jahr ganze 120 Millionen Euro übrig hatte.

High-Tech für Fußsoldaten

Schon die deutschen EADS-Vorläuferfirmen MBB und Dasa waren bei der Bundeswehr gut im Geschäft. Aber EADS scheint für die Truppe nun zum Allzweckversandhaus mutiert zu sein. Das Unternehmen liefert eben nicht mehr nur Flugzeuge, Hubschrauber und Marschflugkörper. Sondern auch radioaktive Tritium-Targets zur Materialprüfung, Radaranlagen, sowie ein neues angeblich besonders sicheres E-Mail-System. Das Kommunikationsnetz - genannt NuKomBw 2000 - soll schon in der ersten Ausbaustufe 22,7 Millionen verschlingen. Ebenfalls von EADS kommen - für fast 82 Millionen Euro - High-Tech-Ausrüstungen für Fußsoldaten. Der "Infanterist der Zukunft" (so der Markenname) verfügt damit auch über Wärmebildgerät, Funk mit GPS, Mini-Laptop und Digitalkamera.

Von 2000 bis April 2007 bekam EADS laut Liste insgesamt Aufträge über rund 3,65 Milliarden Euro. Darüber hinaus zahlte Berlin 13,5 Milliarden für große multinationale Beschaffungsvorhaben, an denen EADS beteiligt ist - wie etwa den Eurofighter oder Hubschrauber der Typen NH 90 und Tiger. Der EADS-Anteil an diesen Vorhaben betrug 9,2 Milliarden Euro. Pro Jahr gibt die Bundeswehr aber nur um die fünf Milliarden Euro für Investitionen in militärisches Gerät und deren Entwicklung aus. "EADS bekommt regelmäßig fast die Hälfte der Aufträge bei der militärischen Beschaffung und Forschung", glaubt Otfried Nassauer vom Berliner Informationszentrum für Transatlantische Sicherheit (BITS). Nach den nun bekannten Zahlen ist es mindestens ein Drittel.


Viel Geld für "Sponsoring"

Sogar beim Ausspionieren fremder Heere hilft offenbar das Outsourcing via EADS. Zum Beispiel flossen 2003 fast 2,5 Millionen Euro unter dem Stichwort "Fremdes Wehrmaterial Friedrich" an den Konzern. Offenkundig ging es um die Analyse ausländischer Waffensysteme. Für diese Untersuchungen ist eigentlich das Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung (BWB) zuständig, zusammen mit "anderen Dienstellen".

Kein Wunder, dass bei EADS genug Geld hängen bleibt, mit dem der Konzern seinerseits das deutsche Militär unterstützen kann. Allein für das "Sponsoring" von Festen, Bällen und anderen Aktivitäten der Bundeswehr spendierte EADS von August 2003 bis Ende 2006 stolze 87.000 Euro. Für Bundestagsabgeordnete organisiert der Konzern in Berlin Abendessen und Bootstouren - oder schaltet gut bezahlte Anzeigen im privaten Monatsblättchen eines CDU-Abgeordneten, der Mitglied im Haushaltsausschuss ist.

Sogar der Bundespräsident profitierte. Er bekam für sein diesjähriges Sommerfest 60.000 Euro von dem Rüstungsgiganten.

quelle
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 03.11.2007, 07:43   #1211
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Das schreibt Eichelburg dazu....


Momentane Stärke des Finanzbebens: 7.3



Gold auf $806/oz:
Eine wichtige Etappe ist geschafft.
Der Goldpreis ist an einem Tag (sogar an einem Freitag) von ca. $790 auf $806 hochgefahren und dort stehen geblieben. Es sieht aus, als hätte das Goldkartell bei seinen Drückungsversuchen total versagt.
Die hatten sicher den Auftrag, einen Durchbruch der psychologisch wichtigen $800 Grenze mit allen Mitteln zu verhindern, besonders ein Close über $800. Bei der $700-Grenze konnten sich sich noch recht lange wehren, jetzt nicht mehr.
Gleichzeitig ist der US-Dollar-Index in einem Tag von $76.70 auf $76.21 drastisch gefallen (alles unter 80 ist sehr gefährlich). Das lässt darauf schliessen, dass das Finanzsystem gerade in die "Todeszone" eintritt und eine Flucht des "Big Money", besonders aus dem US-Dollar begonnen hat.
Jim Sinclair setzt jetzt die nächste grössere Korrektur beim Goldpreis für $1050 an.
Die nächste psychologisch wichtige Marke ist der bisherige Höchstwert von $850 im Januar 1980. Dabei wird das Medienecho noch grösser werden und weiteres Geld in das Gold ziehen. Nach offiziellen US-Inflationstatistiken entspricht dieser Wert etwa $2100, real aber um $4000. Das heisst, der Goldpreis ist immer noch sehr niedrig, aber ein steigender Goldpreis wird die Zinsen wie 1979 mit hochziehen, was das System dann "umbringt". Dann gibt es keine Grenze mehr nach oben. Rechnen Sie mit $50'000 am Höhepunkt (Euro gibt es dann keinen mehr).
Bloomberg drückt es sehr schön aus: Gold Tops $800 on Investor Demand for Haven From U.S. Assets
Gold als sicherer Hafen auf der Flucht vor allen US-Assets - das ist desastriös für die USA, aber wahr.
Die letzten Chancen in Gold- und Silbermetall einzusteigen, dürften jetzt sein. Das System ist jetzt in höchster Gefahr!
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 03.11.2007, 10:36   #1212
a f a
Redaktion
 
Benutzerbild von a f a
 
Registriert seit: 23.11.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.159
a f a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat:
Aber die Bundeswehr beschafft bei dem Rüstungskonzern auch sehr triviale Gerätschaften - zu anscheinend stolzen Preisen. Etwa "Eimer (Mehrzweck)" für 1116 Euro. Oder Handtuchspender für 15.651 Euro. Ebenso Kleiderhaken (2556 Euro; vom EADS-Lenkwaffenspezialisten LFK), elastisches Schnurband (3977 Euro), die "Laufplanke für ein Boot" (48.663 Euro), Schraubendreher (616 Euro), eine Wasserkanisterhalterung (4895 Euro), ein Laptop mit Zubehör (29.000 Euro), eine Schublade (939 Euro) sowie einen Schrank. Letzteren für vergleichsweise bescheidene 2512 Euro.
Einfach unglaublich !

Gruss
Norbert

Her mit dem schönen Leben
a f a ist offline  
Alt 03.11.2007, 12:37   #1213
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Da sollte sich mal der Bundesrechnungshof oder der Bund der Steuerzahler drum kümmern, Jenie/afa. Eimer gibt es billiger woanders. Ansonsten bin ich aber dafür, dass unsere Armee bestmöglichst ausgestattet wird. Außer bunkerbrechende Bomben natürlich.

Citibank-Chef muss gehen

http://www.n-tv.de/874640.html
Debra ist offline  
Alt 03.11.2007, 13:01   #1214
X-med->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.10.2007
Beiträge: 139
X-med
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Jenie Beitrag anzeigen
...sen. Etwa "Eimer (Mehrzweck)" für 1116 Euro. Oder Handtuchspend...
das ist sicher ein stealth mehrzweckeimer, die sind teuer.
X-med ist offline  
Alt 03.11.2007, 13:08   #1215
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Warum sind die so teuer? Was "können" die denn Besonderes? Hast Du einen Link?
Debra ist offline  
Alt 03.11.2007, 13:14   #1216
a f a
Redaktion
 
Benutzerbild von a f a
 
Registriert seit: 23.11.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.159
a f a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat:
das ist sicher ein stealth mehrzweckeimer, die sind teuer.
Oh ja, die sieht man ja im Dunkeln nicht, na dann dürfen die natürlich auch etwas kosten.

Gruss
Norbert

Her mit dem schönen Stealth-Mülleimer
a f a ist offline  
Alt 03.11.2007, 13:17   #1217
X-med->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.10.2007
Beiträge: 139
X-med
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

na die kann man mit dem radar nicht orten...

http://de.wikipedia.org/wiki/Tarnkappentechnik
X-med ist offline  
Alt 03.11.2007, 13:32   #1218
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von X-med Beitrag anzeigen
na die kann man mit dem radar nicht orten...
http://de.wikipedia.org/wiki/Tarnkappentechnik
bringt aber das Problem, daß kein Putzdienst sie leeren kann und man dann immer wieder neue kaufen muß - der Steuerzahler hat's ja.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 03.11.2007, 13:36   #1219
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

OK, dann macht das Sinn. Aber nur, solange unsere Truppen ins Ausland geschickt werden.
Debra ist offline  
Alt 03.11.2007, 13:55   #1220
X-med->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.10.2007
Beiträge: 139
X-med
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

dass die nationale "verteidigung" ein selbstbedienungsladen ist, ist ja nix neues. die amerikaner zahlen für ihre derzeitigen kriegerischen auseinandersetzungen fast einen betrag in höhe unserer gesamtverschuldung. dieses geld ist nicht weg....es hat nur ein anderer.
da sind bestimmt auch ähnlich teure eimer dabei.
auch bei uns werden forderungen laut, diese kanäle zu öffnen.
ist ja auch zu verlockend...vieles geheim, alles teuer..aber eigentlich ging es in dem thread ja um banken.
...der selbstbedienungsladen verbindet die beiden themen.
X-med ist offline  
Alt 03.11.2007, 14:45   #1221
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Ok, hab gerade die Nachricht bekommen, dass meine Bekannte offenbar ihre Rente aus den USA nicht bekommen hat. Ihre Bank hier ist die Commerzbank. Das muss aber nächste Woche noch mal bestätigt werden, da es auch sein kann, dass sie vielleicht ihr Konto überzogen hat.

Des Weiteren: Die AOK möchte von ihr 83,-- EUR für die Freistellung für 2008. Das waren doch sonst 41,-- EUR wenn ich mich nicht irre, oder?
Debra ist offline  
Alt 03.11.2007, 18:11   #1222
Curt The Cat
Redaktion
 
Benutzerbild von Curt The Cat
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: in der Stadt mit x
Beiträge: 6.999
Curt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Nach dem, durchaus kurzweiligen, Exkurs ins Beschaffungswesen der deutschen Streitkräfte, bitte ich um Rückkehr zum Topic.....

__

Beste Grüße aus der Stadt mit x
von
Curt The Cat


-------------------------------
Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner pers. Meinung und Erfahrung, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar !
______________________________________________

An alle iOS- & Androidkrieger - Bitte formuliert aussagefähige Sätze!

"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht" - Bertold Brecht ... deshalb
WIDERSTAND!!!

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland, Sparkasse Bonn, IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06, BIC: COLSDE33XXX
Curt The Cat ist gerade online  
Alt 03.11.2007, 18:26   #1223
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

http://hartgeld.com/

Es wird kritisch. Ich hoffe, Ihr habt alle schön Konserven gebunkert für mindestens drei Monate.
Debra ist offline  
Alt 03.11.2007, 20:10   #1224
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Na Debra,
ich glaube, die Seite kennen wir jetzt alle.

Interessant finde diesen Artikel aus der FTD, vor allem weil hier die globale Dimension der Krise ersichtlich wird und die Manipulation der Wirtschaftsdaten (in den USA):

Die Geldschwemme beginnt sich zu rächen

Lügen haben kurze Beine. Das kriegen die Fed, die EZB und damit die Finanzwerte jetzt zu spüren. Ein weiteres Thema in diesem Kapital ist der Schuhhersteller Crocs.

weiterlesen..
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 03.11.2007, 20:12   #1225
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Ein Feuerwerk wurde bisher aber dort nicht gezündet.
Debra ist offline  
 

Stichwortsuche
aktuellsten, meldungen, bankenkrise

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meldungen vom 3. Spieltag der Vorrunde Woodruff Fußball Europa Meisterschaft EM 2008 0 17.06.2008 23:44
Spielerisch lernen und verstehen: Unsere Bankenkrise Gozelo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 03.04.2008 16:19
Zwölf Tage vor Weihnachten: zwei Meldungen, ein Schlag Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 21 15.12.2007 15:02


Es ist jetzt 18:37 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland