Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> die aktuellsten meldungen zur bankenkrise


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.10.2007, 15:57   #1001
athene->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.12.2005
Ort: Gießen in Hessen
Beiträge: 647
athene
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

In Spanien sei die Lage besonders kritisch, sagt Thomas Beyerle, Chefresearcher der Allianz-Immobilientochter Degi. "Hier hat die Spekulationsblase dramatische Ausmaße angenommen."
Zugleich müssen die Spanier immer höhere Tilgungsraten stemmen, die meist zu variablen Zinssätzen abgeschlossenen Kreditverträge haben sich empfindlich verteuert. Nach Untersuchungen der Asnef, einer Vereinigung der spanischen Kreditinstitute, könnten ab 2008 gut 80.000 spanische Haushalte in erhebliche Zahlungsschwierigkeiten geraten.
Für Spaniens Volkswirtschaft könnte dies schwerwiegende Folgen haben. Sie basiert vor allem auf dem Privatkonsum und dem Bausektor - und nun wackeln beide Säulen.

http://www.ftd.de/boersen_maerkte/ge...60421.html?p=1


Spanischer Wohnungsmarkt in der Krise
Platzt die Immobilienblase
"Den Leuten steht das Wasser bis zum Hals"
Krisenstimmung an der Mittelmeerküste
"Die Blase muss platzen"

Denn immer mehr Leute werden ihre Wohnungen wieder verkaufen müssen, weil sie die Hypothek nicht mehr zahlen können. Wenn das so weiter geht, reden wir nicht von tausenden, sondern von hunderttausenden Leuten, die davon betroffen sind."

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/spanien2.html

Der Baulöwe Llanera hat am 1.10 Konkurs angemeldet. Die Hauptgläubigerbanken sind: Bancaja, Caja del Mediterráneo, Banco de Valencia und Lehman Brothers.

5 Sparkassen (Caja de Ahorros de Avíla, Caja de Ahorros de La Rioja, Caja de Ahorros de Santander y Cantabria, Caja de Ahorros y Monte de Piedad de Segovia und Caja Rural de Granada) und 3 Banken (Banca March, Banco de Valencia und Banco Guipuzcoano) wurden von Moody’s im Rating auf C heruntergestuft.

http://www.hartgeld.com/infos-EU.htm
__

Das was vor uns liegt und das was hinter uns liegt ist nichts, verglichen mit dem was in uns liegt.
athene ist offline  
Alt 03.10.2007, 17:28   #1002
bin jetzt auch da->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.03.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.217
bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von athene Beitrag anzeigen
In Spanien sei die Lage besonders kritisch, sagt Thomas Beyerle, Chefresearcher der Allianz-Immobilientochter Degi. "Hier hat die Spekulationsblase dramatische Ausmaße angenommen."
Zugleich müssen die Spanier immer höhere Tilgungsraten stemmen, die meist zu variablen Zinssätzen abgeschlossenen Kreditverträge haben sich empfindlich verteuert. Nach Untersuchungen der Asnef, einer Vereinigung der spanischen Kreditinstitute, könnten ab 2008 gut 80.000 spanische Haushalte in erhebliche Zahlungsschwierigkeiten geraten.
Für Spaniens Volkswirtschaft könnte dies schwerwiegende Folgen haben. Sie basiert vor allem auf dem Privatkonsum und dem Bausektor - und nun wackeln beide Säulen.

http://www.ftd.de/boersen_maerkte/ge...60421.html?p=1

Der Baulöwe Llanera hat am 1.10 Konkurs angemeldet. Die Hauptgläubigerbanken sind: Bancaja, Caja del Mediterráneo, Banco de Valencia und Lehman Brothers.

5 Sparkassen (Caja de Ahorros de Avíla, Caja de Ahorros de La Rioja, Caja de Ahorros de Santander y Cantabria, Caja de Ahorros y Monte de Piedad de Segovia und Caja Rural de Granada) und 3 Banken (Banca March, Banco de Valencia und Banco Guipuzcoano) wurden von Moody’s im Rating auf C heruntergestuft.

http://www.hartgeld.com/infos-EU.htm
solche Nachrichten soll wohl Otto-Normalbürger nach Möglichkeit
nicht erfahren, denn in der Blödzeitung oder Spiegel, Focus u. ä. ist
davon nix zu lesen.
bin jetzt auch da ist offline  
Alt 03.10.2007, 20:26   #1003
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Die Spanier haben davon auch noch nichts gemerkt. Letzte Woche war eine Schwester von mir da, die in Madrid wohnt und arbeitet. Sie stimmte mir zu, dass die Häuser in Spanien die Qualität einer Hütte hätten und genauso teuer wie hier sind, dass inzwischen jedes Kaff wie eine Baustelle aussieht, dass Spanien den Russen gehöre und Mallorca den Deutschen, aber von Pleiten hat sie nichts gehört. Die Spanier haben auf Kosten der EU einen Wohlstand wie Deutschland in den 80er Jahren erreicht, obwohl sie zum Wirtschaften zwei linke HÄnde haben, und sind schon lange nicht mehr so fröhlich wie früher.
 
Alt 03.10.2007, 22:31   #1004
athene->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.12.2005
Ort: Gießen in Hessen
Beiträge: 647
athene
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zweifel an Ackermanns Optimismus

Unter Analysten ist jedoch umstritten, ob die Finanzkrise für die Deutsche Bank mit den milliardenschweren Abschreibungen ausgestanden ist.

http://www.handelsblatt.com/News/Unt...ptimismus.html

Von wegen überschaubare Bankrisiken

Nun mögen die Banken größere Teile ihrer Risiken an Dritte wie Pensionskassen, Versicherungen oder Finanzinvestoren abgegeben haben. Aber selbst wenn sie gar keine Risiken in ihren Büchern hätten: Geht es ihren Kunden statt ihnen selbst an den Kragen, ist den Banken auch nicht groß geholfen.

Jedenfalls werden die Banken die überschuldeten und damit bedürftigen Teile der Wirtschaft kaum bevorzugt mit Kredit versorgen. Dass sie sich weiterhin selbst nicht über den Weg trauen, sagt alles.

Der jetzt noch euphorische Markt wird staunen, wie stark beide Elemente die Ergebnisse der Banken in naher Zukunft bestimmen werden.

http://www.ftd.de/boersen_maerkte/an...en/261095.html
__

Das was vor uns liegt und das was hinter uns liegt ist nichts, verglichen mit dem was in uns liegt.
athene ist offline  
Alt 03.10.2007, 22:56   #1005
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat:
Ackermann hatte sich bereits vor gut einem Monat für schonungslose Transparenz bei der Aufarbeitung der Krise ausgesprochen.
Das erinnert mit an den "brutalstmöglichen Aufklärer" des CDU-Spendenskandals. Was mir dazu jetzt einfällt verstößt mit Sicherheit gegen alle Regeln der "political correctness"

Diese verkoksten Dreckschweine haben doch genau gewusst, was sie da anrichten.
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 04.10.2007, 05:41   #1006
bin jetzt auch da->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.03.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.217
bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Dienstleister kämpfen mit Gegenwind durch Finanzkrise

Zitat:
Nie zuvor seit Beginn der NTC-Umfrage unter den rund 450 Firmen
vor über zehn Jahren war eine monatliche Abkühlung derart drastisch.
"Der Rückgang ist wohl beispiellos. Wenn es nächsten Monat nicht
wieder aufwärts geht, gibt es großen Grund zur Sorge", warnte
NTC-Chefvolkswirt Chris Williamson. Die geringen Auftragspolster,
vor allem aber die globalen Finanzmarktturbulenzen seien dafür verantwortlich,
dass sich die Aussichten der deutschen Dienstleister weiter eintrübten.
http://de.today.reuters.com/news/new...E-INDEX-ZF.xml
bin jetzt auch da ist offline  
Alt 04.10.2007, 07:25   #1007
ofra->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2006
Beiträge: 1.924
ofra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Cool ackermann: man muss nur positiv denken!

ein "kleines" minus kann man fast schon als "plus" betrachten ...

"Satte Verluste
Als die deutschen Mittelstandsbanken IKB und SachsenLB im Juli in den Strudel der US-Hypothekenkrise gerissen wurden, war vor allem einer als kritischer Mahner aufgetreten: Josef Ackermann, der Chef der Deutschen Bank (DB). Doch auch das größte deutsche Bankinstitut erlitt Verluste - und nicht zu knapp. Am Mittwoch nannte Ackermann endlich eine erste Zahl: 2,2 Milliarden setzte die Investmentsparte der DB in den sandigen US-Hypothekenmarkt. Ackermanns Kunststück: Er präsentiert das als Erfolg."
quelle und weiterlesen: www.orf.at
__

Ich hätt gern Tee statt Kaffee
ofra ist offline  
Alt 04.10.2007, 07:27   #1008
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von zebulon Beitrag anzeigen
Das erinnert mit an den "brutalstmöglichen Aufklärer" des CDU-Spendenskandals. Was mir dazu jetzt einfällt verstößt mit Sicherheit gegen alle Regeln der "political correctness"
nicht nur dich - dabei hat Ackermann ganz vergessen (black out?), daß das Einkommen/Gewinn mit einer Steuerrückerstattung verursacht durch die aktuellen Verluste zusammenhängt.

Lege ich das mal auf die ARGE um, dann müßte uns die ARGE die Differenz zwischen ALGII und früheren Lohn nachbezahlen. Doch hier wird anders gerechnet - vermutlich werden die mal feststellen, daß man mal über ALGII hinaus Geld verdient hat und das wird dann nachträglich angerechnet.

In dem ganzen Geld steckt keine Arbeit/Wert mehr drin, sondern nur noch Tricks/Betrügereien zu Lasten der Menschen.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 04.10.2007, 08:34   #1009
bin jetzt auch da->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.03.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.217
bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Von wegen überschaubare Bankrisiken

Zitat:
Was haben die Anleger bloß geraucht?
Nachdem die UBS und die Citigroup am Montag ein paar Milliarden
Dollar aus ihren Kreditbüchern abgeschrieben haben, sind die
Bankaktien in Europa binnen 24 Stunden um fünf Prozent gestiegen.

Auf die Ankündigung hoher Abschreibungen der Deutschen Bank am gestrigen Nationalfeiertag hin gingen die Festivitäten munter weiter. Motto: Da drei der wichtigsten Banken die Risiken beziffert haben, ist nun überschaubar, wie gefährlich die Kreditkrise dem Sektor werden kann.

Nichts ist überschaubar. In der Euro-Zone sind die Bankausleihungen an den Privatsektor seit Ende 1997 um mehr als 6200 Mrd. Euro gestiegen - und damit um rund 3400 Mrd. Euro schneller als das nominale BIP.
http://www.ftd.de/boersen_maerkte/an...en/261095.html
bin jetzt auch da ist offline  
Alt 04.10.2007, 09:07   #1010
bin jetzt auch da->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.03.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.217
bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Die Brandwächter der Finanzwelt

Zitat:
Krisenmanager.
Wer sind die Krisenmanager, die die Weltwirtschaft schützen sollen?
Report aus dem Innern einer schnellen Einsatztruppe.

Die 1930 gegründete BIZ ist die älteste internationale Organisation
auf dem Gebiet des Finanzwesens. Sie ist so etwas wie der Gral der Währungshüter,
fungiert als Bank der Zentralbanken und bietet die wichtigste Plattform
für den Meinungsaustausch der weltweiten Taktgeber der
Finanzwirtschaft – diskret, auf höchster Sicherheitsstufe.

Was in den Geheimgesprächen der BIZ beschlossen wurde, wird nur in groben Zügen bekanntgegeben.

Insgesamt pumpte die EZB bis heute rund 300 Milliarden Dollar in das System, die Fed rund 60 Milliarden Dollar.

Fed-Liquidität zu nutzen galt im Markt stets als schlechtes Zeichen.
Doch das Netzwerk zwischen Notenbankern und den Chefs der privaten Banken funktionierte:
Citigroup, Bank of America, JP Morgan Chase und Wachovia liehen
je 500 Millionen Dollar vom Discount-Fenster der Fed.

Derweil lagen auch in Europa die Nerven blank.
Noch am 2. August hatte der Chef der Europäischen Zentralbank,
Jean-Claude Trichet, in Aussicht gestellt, er werde die Zinsen erhöhen – generell Zeichen einer guten Wirtschaftsverfassung. Doch davon war angesichts der im August zunehmenden Liquiditätsangst unter den Finanzinstituten plötzlich keine Rede mehr.
In der ordentlichen EZB-Sitzung vom 6. September beließen die Europäer den Leitzins, wie er ist, bei vier Prozent.
Die EZB zeigte damit, dass man die Krise weiter ernst nimmt und Gewehr bei Fuß steht.

Trotz wochenlangen Gesprächen auf höchster Ebene fällt auf:
Auf eine einheitliche Beurteilung der gegenwärtigen Krisenlage
hat man sich im Netzwerk der Weltfinanz bisher nicht einigen können –
geschweige denn ein gemeinsames Maßnahmenpaket beschlossen.

Strikt liberale Ökonomen befürworten das Prinzip, dass man die Privatwirtschaft die Debakel,
die sie sich selber eingebrockt hat, auch selber auslöffeln lassen soll. Wenn Spekulanten damit rechnen könnten,
dass sie im Notfall von Bernanke, Trichet und Co. herausgehauen würden, änderten sie ihr Verhalten nicht.

Klar ist:
Am Schluss muss irgendjemand für die Milliardenverluste bezahlen.
Kommt es dann wegen expansiver Geldpolitik der Zentralbanken zu
höherer Inflation, muss das jeder Einzelne in Form der Entwertung
seines Vermögens mitbezahlen. Ein Prozent mehr Inflation bedeutet beispielsweise auch,
dass Einkommen und Renten ein Prozent Kaufkraft verlieren –
Cent für Cent helfen so Herr und Frau Jedermann mit,
die Fehlspekulation der Trader zu tilgen.
http://www.wiwo.de/pswiwo/fn/ww2/sfn...t/0/index.html
bin jetzt auch da ist offline  
Alt 04.10.2007, 11:33   #1011
Fleet
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Ausrufezeichen und weiter geht es

gelöscht, da doppelt ->#1002


aber vielleicht dafür das:

Liest Du
 
Alt 04.10.2007, 16:56   #1012
athene->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.12.2005
Ort: Gießen in Hessen
Beiträge: 647
athene
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

EZB warnt vor Inflation und schwächerem Wachstum

http://de.today.reuters.com/news/new...ZINSEN-2ZF.xml

Soeben hat die Fed 4 Milliarden Dollar in den Markt gegeben...

http://www.boerse-go.de/news/news.php?ida=704273&idc=2
__

Das was vor uns liegt und das was hinter uns liegt ist nichts, verglichen mit dem was in uns liegt.
athene ist offline  
Alt 04.10.2007, 20:42   #1013
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Der $ hat wieder ein bißchen zugelegt. Ölpreis ist auch etwas gesunken.
Debra ist offline  
Alt 05.10.2007, 08:32   #1014
Vanzella->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.01.2007
Beiträge: 297
Vanzella
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Herr Ackermann lässt sich zu der Frage aus, "regiert das Geld die Welt?"

http://www.3sat.de/mediathek/?obj=6477&mode=play

Hat das was zu sagen, dass ein Schweizer Chef der Deutschen Bank ist????
Vanzella ist offline  
Alt 06.10.2007, 09:17   #1015
athene->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.12.2005
Ort: Gießen in Hessen
Beiträge: 647
athene
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Finanzkrise.
Wegen der Finanzmarktkrise müssen sich Firmen und Verbraucher in der Euro-Zone auf verschärfte Bedingungen bei der Kreditvergabe einstellen.
Bis zum Jahresende dürften die Geldhäuser in der Euro-Zone der Umfrage zufolge noch strengere Maßstäbe bei der Kreditvergabe anlegen als im abgelaufenen Quartal. Die Bundesbank sieht für Deutschland eine ähnliche Entwicklung.

http://www.wiwo.de/pswiwo/fn/ww2/sfn...t/0/index.html

Subprime-Krise erschwert Kreditvergabe
Wegen der Finanzmarktkrise haben die Banken in Deutschland und der Euro-Zone die Bedingungen der Kreditvergabe verschärft.
Bis zum Jahresende dürften die Geldhäuser demnach noch strengere Maßstäbe bei der Kreditvergabe anlegen.

http://www.ftd.de/boersen_maerkte/:S...be/261917.html

da ist dann auch der gefühlte Aufschwung dahin
__

Das was vor uns liegt und das was hinter uns liegt ist nichts, verglichen mit dem was in uns liegt.
athene ist offline  
Alt 06.10.2007, 09:52   #1016
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Also ist nichts mehr mit Haus kaufen? In einigen Gebieten nehmen auch die Zwangsversteigerungen zu, hab ich gesehen. Z.B. in Niedersachsen.
Debra ist offline  
Alt 06.10.2007, 17:15   #1017
bin jetzt auch da->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.03.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.217
bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Volksbanken fordern Verkauf der IKB

Zitat:
Der Bundesverband der Volks- und Raiffeisenbanken (BVR)
fordert laut einem Bericht Konsequenzen aus der Krise beim Mittelstandsfinanzierer IKB,
der im Zuge der US-Immobilienkrise in Schieflage geraten war.

Der BVR begründet seine Forderung nach einem Verkauf laut "Welt"
damit, dass sich die IKB weit von der Mittelstandsfinanzierung
entfernt habe.
"Auf der Suche nach zusätzlichen Erträgen ist die IKB höhere
Risiken eingegangen, für die oftmals die Expertise fehlte und das Risikomanagement
unzureichend war", zitierte die Zeitung.

In diese Kritik bezog der Verband dem Bericht zufolge auch die SachsenLB mit ein.
http://www.ftd.de/unternehmen/finanz...KB/262141.html
bin jetzt auch da ist offline  
Alt 07.10.2007, 09:45   #1018
bin jetzt auch da->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.03.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.217
bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard "Systemisches Versagen des Finanzsystems" wird im Kongress enthüllt

Zitat:
Bei einer Anhörung des amerikanischen Kongresses am 27. September
zum Versagen von Ratingagenturen wie Standard and Poor´s, welche
die Hypothekenanleihensblasen aufgebauscht hatten, hat der
Abgeordnete Paul Kanjorski (Demokrat aus Pennsylvania)
wiederholt angemerkt, dass der Zusammenbruch der Hypothekenanleihen jetzt eine "systemische Finanzkrise" sei.

Haben sie das nötige Grundkapital um das zu überleben?" Mason antwortete: "Nein, und die FDIC (Bundesanstalt zur Absicherung der Einlagen) hat auch nicht die Resourcen mit so etwas umzugehen."
http://www.bueso.de/node/1811
bin jetzt auch da ist offline  
Alt 07.10.2007, 09:54   #1019
bin jetzt auch da->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.03.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.217
bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Weiterverkäufe von Krediten sind verfassungswidrig

Zitat:
Am 18. September fand im Finanzausschuß des Deutschen Bundestags eine nichtöffentliche Anhörung zur Problematik von weiterverkauften Hypotheken und anderen Krediten statt. Anlaß waren eine alarmierende Reihe von Bankrotten und Zwangsversteigerungen im Immobilienbereich sowie im Mittelstand in jüngster Zeit, als Folge von Entscheidungen kreditgebender Banken, ihre Forderungen an Kreditnehmer an andere Banken oder Fonds, einschließlich Hedgefonds, weiterzureichen –
was in zahlreichen Fällen zu verstärkter Eintreibung rückständiger Kreditrückzahlungen führte.
http://www.bueso.de/news/weiterverka...fassungswidrig

illegal und verfassungswidrig
das ist unglaublich, daß dies erst jetzt untersucht wird, wo´s
schon zu spät ist!

jaja, Hauptsache die haben Milliarden abgezockt
und nun kann man ja anfangen, daß zu überprüfen ..........
ich faß es nicht
bin jetzt auch da ist offline  
Alt 07.10.2007, 10:15   #1020
bin jetzt auch da->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.03.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.217
bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Größter Finanzkrach der modernen Geschichte nicht mehr zu leugnen

Zitat:
Trotz so manch (drogeninspirierter?) blumiger Prognose seitens der Finanzindustrie, ist die Kernschmelze des Weltwirtschaftssystems für aufmerksame Personen nicht mehr zu übersehen.
Im Zuge der Veröffentlichung der 3. Quartalsberichte aller Privat-
und Investmentbanken kann man ein wahres Massaker beobachten:

Z.Z. versuchen laut FT insgesamt 32 Geierfonds
(spezialisiert auf „gefallene Schulden", sprich wertlose Wertpapiere),
sage und schreibe 26 Mrd. $ bereitzustellen, um sie dann durch Hebelwirkung auf etwa 100 Mrd. $
aufzublähen und damit Ramsch zu kaufen.
http://www.bueso.de/news/grosster-fi...ehr-zu-leugnen
bin jetzt auch da ist offline  
Alt 07.10.2007, 10:29   #1021
bin jetzt auch da->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.03.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.217
bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Grüße aus dem internationalen Spielsalon

http://www.goldseiten.de/content/div...p?storyid=5458

wie eng sollen wir unsere Gürtel noch schnallen,
damit die Zocker lustig weiter zocken können?
bin jetzt auch da ist offline  
Alt 07.10.2007, 11:13   #1022
athene->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.12.2005
Ort: Gießen in Hessen
Beiträge: 647
athene
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Kreditkrise fordert Opfer Jobabbau in Londons City

Im kommenden Jahr würden im Finanzzentrum der britischen Hauptstadt 6500 Arbeitsplätze abgebaut, etwa 2000 Menschen droht dem CEBR zufolge die Arbeitslosigkeit noch vor Weihnachten.

Die Schweizer Bank UBS etwa hat in dieser Woche bekannt gegeben, weltweit 1500 Stellen zu streichen. Auch bei der Citibank werden Entlassungen erwartet...

http://www.n-tv.de/862543.html


und das ist erst der Anfang....
__

Das was vor uns liegt und das was hinter uns liegt ist nichts, verglichen mit dem was in uns liegt.
athene ist offline  
Alt 07.10.2007, 11:46   #1023
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von athene Beitrag anzeigen
Kreditkrise fordert Opfer Jobabbau in Londons City

Im kommenden Jahr würden im Finanzzentrum der britischen Hauptstadt 6500 Arbeitsplätze abgebaut, etwa 2000 Menschen droht dem CEBR zufolge die Arbeitslosigkeit noch vor Weihnachten.

Die Schweizer Bank UBS etwa hat in dieser Woche bekannt gegeben, weltweit 1500 Stellen zu streichen. Auch bei der Citibank werden Entlassungen erwartet...

http://www.n-tv.de/862543.html


und das ist erst der Anfang....
Wieso ? Wir sind doch schon mittendrin - als ich vor Jahren mein Konto hier eröffnet habe, gab es noch 5 Anwesende in der Filiale - zuletzt war es eine einsame Mitarbeiterin in einer verkleinerten Filiale. Jetzt gibt es anscheinend wieder eine Filialleiterin. Doch das die Banken Personal abbauen ist schon lange bekannt.
Für mich zeigt es zumindest, daß auch die goldenen Kühe nach un nach unters Messer kommen. Die letzte Kuh "Bürokratie" ist zwar groß, doch der werden die ungedeckten Pensionszahlungen das Genick brechen. Leider dann auch uns allen - weil diese Pensionen aus Steuerzahlungen finanziert werden und die Kuh natürlich alles bis auf die Wurzel abweidet, bevor sie zum Schlachter geführt werden kann.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 07.10.2007, 20:14   #1024
athene->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.12.2005
Ort: Gießen in Hessen
Beiträge: 647
athene
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Krisensitzung der Sparkasse Hof
Die Kreis- und Stadtsparkasse Hof ist in einer besorgniserregenden Lage.
Die Runde der 21 Räte befasste sich dem Vernehmen nach auch mit faulen Krediten, auf denen das Institut sitzt. Größenordnung: rund 60 Millionen Euro.Demnach „reicht das Betriebsergebnis in Höhe von 13,2 Millionen Euro nicht aus, um die erforderlichen Bewertungsmaßnahmen im Wertpapiergeschäft und im Kreditgeschäft von zusammen 20,8 Millionen Euro abzudecken“.

http://www.frankenpost.de/nachrichte...art2445,722136
__

Das was vor uns liegt und das was hinter uns liegt ist nichts, verglichen mit dem was in uns liegt.
athene ist offline  
Alt 07.10.2007, 20:55   #1025
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Das scheint jetzt die erste Stadtsparkassenfiliale zu sein, von der man hört das sie in Schwierigkeiten ist ?
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
 

Stichwortsuche
aktuellsten, meldungen, bankenkrise

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meldungen vom 3. Spieltag der Vorrunde Woodruff Fußball Europa Meisterschaft EM 2008 0 17.06.2008 23:44
Spielerisch lernen und verstehen: Unsere Bankenkrise Gozelo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 03.04.2008 16:19
Zwölf Tage vor Weihnachten: zwei Meldungen, ein Schlag Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 21 15.12.2007 15:02


Es ist jetzt 09:10 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland