Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> die aktuellsten meldungen zur bankenkrise


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.02.2009, 14:58   #7576
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.850
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat:
Schäuble sieht Verfassungsprobleme
Hi,

dann sollte er nicht in den Spiegel sehen.

Gruss

Paolo
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
Alt 04.02.2009, 15:19   #7577
MenschMaier->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Niederrhein
Beiträge: 628
MenschMaier
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Paolo_Pinkel Beitrag anzeigen
Hi,

dann sollte er nicht in den Spiegel sehen.

Gruss

Paolo
lol Paolo...der war gut

mm
__

Tanz Tanz, Tanz aus der Reihe

Wenn der Pfarrer von Vertrauen spricht, zuckt der Messdiener zusammen.
Wiglaf Droste

Runder Tisch? Wozu braucht man den? Damit die Priester die Ministranten jagen können?

Harald Schmidt
MenschMaier ist offline  
Alt 04.02.2009, 16:55   #7578
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Sorge um Kapitalbasis der Deutschen Bank

Am Donnerstag stellt der Chef des Instituts, Josef Ackermann, das Jahresergebnis 2008 vor. Er wird sich vor allem Fragen nach dem weiter hohen Verschuldungsgrad sowie den Ertragsmöglichkeiten seines Hauses stellen müssen.


Kritiker werfen dem Institut seit längerem vor, es agiere mit zu hohem Hebel - die Bilanzsumme ist im Vergleich zum Eigenkapital enorm groß. Die bereits angekündigten hohen Verluste steigern die Sorge um die Kapitalisierung der Bank.

FTD.de - Nach Milliardenverlust: Sorge um Kapitalbasis der Deutschen Bank - Seite 1 von 2 - Finanzdienstleister
 
Alt 04.02.2009, 19:04   #7580
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

In den angelsächsischen Ländern fragen die Investoren mittlerweile nicht mehr, ob die Europäische Währungsunion zusammenbricht. Ihre Frage ist vielmehr: Wann ist es soweit?
Zitat:

Es gilt unter ihnen als selbstverständlich, dass Griechenland oder Portugal den Euro bald aufgeben werden, weil der wirtschaftliche Druck mittlerweile so groß geworden ist, dass kein anderer Ausweg bleibt. Unsere angelsächsischen Freunde kennen die Details europäischen Rechts und europäischer Geschichte nicht so genau. Sie glauben, man könnte da rein und raus wie bei einer Straßenbahn. Den Euro halten sie für ein extravagantes Abenteuer. Selbst renommierte Ökonomen wie der Amerikaner Martin Feldstein argumentieren so. Zur Feier des zehnten Geburtstags des Euro wiederholte er seine Prognose, dass dieses Schönwetterkonstrukt beim ersten Sturm zusammenbricht.
FTD.de - Kolumne: Wolfgang Münchau - Das nächste Spekulationsopfer - Kolumnen
 
Alt 04.02.2009, 20:15   #7581
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Ein paar News vom heutigen Tage



3249 NRW-Firmen beantragen im Januar Kurzarbeit

Zitat:
Düsseldorf. Im Januar haben in NRW 3249 Firmen Kurzarbeit beantragt. Diese Maßnahme sei für insgesamt 69 387 Arbeitnehmer eingereicht worden, teilte die Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen der Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch in Düsseldorf mit. Darunter hätten 2178 Unternehmen aus konjunkturellen Gründen Kurzarbeit für 60 216 Beschäftigte angezeigt. Im Dezember hatten aus denselben Gründen 1388 Unternehmen angezeigt für 67 530 Beschäftigte.
Aktuelle Schwerpunkte seien Automobilzulieferer und Unternehmen der Metallindustrie, sagte eine Sprecherin. Die Entwicklung in den nächsten Monaten vorherzusagen, sei schwierig. Der Beratungsbedarf der Unternehmen sei diesbezüglich nach wie vor hoch. Allein im Januar waren demnach 4400 Unternehmen in Beratung.
3249 NRW-Firmen beantragen im Januar Kurzarbeit - Wirtschaft u. Finanzen - DerWesten


Das sind ganz schön viele Unternehmen und dies alleine in NRW. Wieviele sind es dann in ganz Deutschland ....




Finanzprotektionismus weckt Ängste

Zitat:
So schlimm wie in den 30er-Jahren ist es noch nicht. Aber rund um den Globus beginnen Staaten, ihre Märkte abzuschotten. Der Finanzsektor bietet hier viele Möglichkeiten - von der Währungspolitik bis zur Beeinflussung von Banken.
FTD.de - Neue Schutzzäune: Finanzprotektionismus weckt Ängste - Seite 1 von 3 - Finanzdienstleister







ThyssenKrupp prüft Stellenabbau

Zitat:
Die weltweite Konjunkturkrise hat die Stahlsparte von ThyssenKrupp fest im Griff, die Nachfrage bricht ein. Nun erwägt das Unternehmen einen Jobabbau - wahrscheinlich bleiben den Mitarbeitern betriebsbedingte Kündigungen erst einmal erspart.
"Es wird überlegt, wie man Stellen abbauen kann", sagte ein Sprecher von ThyssenKrupp Steel am Mittwochabend. Dabei könne es darum gehen, frei werdende Stellen nicht wieder zu besetzen. Es sei aber noch keine Entscheidung getroffen worden. Betriebsbedingte Kündigungen seien nach einer Vereinbarung bis Ende 2013 weitgehend ausgeschlossen.
FTD.de - Flaute auf dem Stahlmarkt: ThyssenKrupp prüft Stellenabbau - Industrie


Starker Preisverfall - US-Hausbesitzer verlieren 3300 Milliarden

Zitat:
Die Zeit drängt für den amerikanischen Präsidenten: Die Situation auf dem Häusermarkt hat sich noch nicht stabilisiert. Jedem sechsten Hausbesitzer steht das Wasser bis zum Hals, die Zwangsvollstreckungen häufen sich.
Die amerikanischen Hausbesitzer haben im vergangenen Jahr Werteinbußen von 3300 Mrd. $ hinnehmen müssen. Inzwischen übersteigen bei jedem sechsten Häuslebauer die Verbindlichkeiten den Immobilienwert, teilte der Datendienstleister Zillow.com in einem Bericht mit. "Es ist wie ein fahrender Zug, der abwärts rollt und an Geschwindigkeit gewinnt. Es ist noch kein Ende des Hauspreisverfalls zu erkennen"
FTD.de - Starker Preisverfall: US-Hausbesitzer verlieren 3300 Milliarden - Immobilien



Landesbanken - HSH Nordbank streicht Boni komplett

Zitat:
Viele Landesbanken stehen angesichts der Milliardenverluste im abgelaufenen Jahr unter erheblichem Druck. Bisher hieß das aber nicht, dass die Bonuszahlungen wegfallen. Nun hat die HSH Nordbank als erste deutsche Bank beschlossen, die Boni an ihre Mitarbeiter für das Geschäftsjahr 2008 komplett ausfallen zu lassen.
BERLIN/FRANKFURT. Über den Ausfall der Bonuszahlungen informierte der Vorstand die Belegschaft in einem Mitarbeiterbrief vom 13. Januar. Im Durchschnitt der vergangenen Jahre erhielten die rund 4 750 Beschäftigten der Landesbank einen Bonus in Höhe von etwa 24 Prozent ihres Jahresgehalts.
HSH Nordbank streicht Boni komplett - Unternehmen - Banken + Versicherungen - Handelsblatt.com

Deutsche Bank -Historische Niederlage

Zitat:
Die Deutsche Bank wird mit ihrer morgigen Bilanzvorlage einen Milliardenverlust für 2008 eingestehen müssen - und damit eine historische Niederlage: Nie zuvor in ihrer Nachkriegsgeschichte hat das größte hiesige Geldhaus einen Verlust im Gesamtjahr verzeichnet. In diesem Jahr könnte es aber besser werden.

Frankfurt am Main - Die Deutsche Bank hat 2008 Verlust gemacht. Nach den vorläufigen Zahlen von Mitte Januar rutschte der deutsche Branchenprimus im vergangenen Jahr mit 3,9 Milliarden Euro in die roten Zahlen. Morgen wird nun die Endabrechnung präsentiert.
Bilanzvorlage: Deutsche Bank unter Zugzwang - manager-magazin.de


Toxische Rechnung


Zitat:
Die Banken vor der Pleite bewahren, sie gleichzeitig in Privatbesitz halten und Steuergeld schonen - so lautet der Wunsch vieler Politiker. Es scheint auf Bad Banks hinauszulaufen, doch im Weg steht ein Problem: Den Wert des Giftmülls in den Bankbilanzen zu bestimmen.
Hamburg - Was ist Giftmüll wert? Um der Forderung nach einer Bad Bank zu entgegnen, forderte Bundeskanzlerin Angela Merkel am Dienstag, die Banken sollten erst einmal "ehrlich sagen, was haben sie noch an Risiken". Erst dann könne der Staat einspringen und den Banken riskante Wertpapiere abnehmen, um einen Kollaps zu verhindern.
Bad Banks: Toxische Rechnung - manager-magazin.de



Barroso: Euro-Durchhalte-Parolen
Zitat:
Mittwoch, 4. Februar 2009 EU-Kommissionspräsident Barroso ruft EU-Mitglieder dazu auf, zur Bekämpfung der Krise mehr Schulden zu machen. "Euro nicht in Gefahr".
MMnews - Barroso: Euro-Durchhalte-Parolen



Bloomberg schaltet ab


Zitat:
Mittwoch, 4. Februar 2009 Der Wirtschaftskanal Bloomberg TV schaltet offenbar seine Auslandsprogramme ab - so hört man aus New York. Hauptprogramm soll zukünftig aus den USA kommen.
MMnews - Bloomberg schaltet ab


Commerzbank erwägt gemeinsame Bad Bank mit Hypo Real Estate

Zitat:
Das Ringen um das beste Bad-Bank-Konzept ist um einen Krisenplan reicher: Der Nachrichtenagentur Reuters zufolge erwägen Commerzbank und Hypo Real Estate eine gemeinsame Abwicklungsstelle für faule Kredite. Die Regierung soll eingeweiht sein, will die Meldung aber weder dementieren noch bestätigen.
Frankfurt am Main - Die Commerzbank prüft offenbar die Auslagerung von mehreren Milliarden Euro an riskanten Papieren ihrer Tochter Eurohypo in eine Bad Bank. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf mehrere Insider.
Neuer Krisenplan: Commerzbank erwägt gemeinsame Bad Bank mit Hypo Real Estate - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft


VW sperrt alle Nicht-VW aus

Zitat:
Volkswagen wird im Werk Baunatal resolut: Gäste und Lieferanten, die eine konzernfremde Marke fahren, müssen mit ihrem Wagen draußen bleiben.
Auto: Stopp vor Werk - VW sperrt alle Nicht-VW aus - Unternehmen - sueddeutsche.de


Panasonic streicht 15.000 Jobs

Zitat:
Tokio - Der japanische Elektronik-Riese Panasonic streicht wegen des schwachen Geschäfts in der Wirtschaftskrise 15 000 Arbeitsplätze.
Der Konzern rechnet erstmals seit sechs Jahren mit tiefroten Zahlen in dem noch bis Ende März laufenden Geschäftsjahr. Wie die Panasonic Corp. am Mittwoch bekanntgab, dürfte unter dem Strich ein Fehlbetrag von 380 Milliarden Yen (3,3 Mrd Euro) anfallen statt eines zuletzt im November noch erhofften Gewinns von 30 Milliarden Yen. Im April vergangenen Jahres war Panasonic noch davon ausgegangen, einen Rekordgewinn von 310 Milliarden Yen zu erwirtschaften, musste die Prognose jedoch im November revidieren.
Panasonic streicht 15.000 Jobs - Welt - Aktuelles - tz online


Krise schlägt voll durch - Immer mehr Kurzarbeiter

Zitat:
Als Folge der Wirtschaftsflaute sind in Deutschland immer mehr Arbeitnehmer von Kurzarbeit betroffen. Bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) gingen im Januar für rund 290.600 Arbeitnehmer neue Anmeldungen für konjunkturell bedingte Kurzarbeit ein, wie die Behörde am Mittwoch mitteilte. Damit haben die Unternehmen wegen Auftragsrückgängen seit Oktober fast 775.000 Beschäftigte für Kurzarbeit angemeldet. Im Dezember war mit 295.500 Anmeldungen ein ähnlich hoher Stand verzeichnet worden.
Krise schlägt voll durch - Immer mehr Kurzarbeiter - n-tv.de


Otto baut Logistik um - 360 Jobs fallen weg

Zitat:
Hamburg. Die Hamburger Otto Group streicht in ihrem europäischen Logistik-Netzwerk 360 von rund 7800 Arbeitsplätzen.

Von den Standorten der Otto-Logistik am schwersten betroffen ist der Großraum Hamburg, wo durch die Schließung mehrerer Lager und des zentralen Umschlagplatzes fast 590 von 2000 Arbeitsplätzen wegfallen, teilte das Unternehmen am Mittwoch in der Hansestadt mit.
Otto baut Logistik um: 360 Jobs fallen weg | Frankfurter Rundschau - Wirtschaft


IBM bietet überzähligen Mitarbeitern Jobs in Indien

Zitat:
In den USA baut das Unternehmen IBM Tausende Stellen ab. Doch die überzähligen Mitarbeiter könnten eine neue Chance bekommen: Zum Beispiel in Indien sollen sie weiterhin für die Firma arbeiten können.
http://www.die-topnews.de/ibm-bietet...-indien-335787




Ganz schön heftig hm?
 
Alt 04.02.2009, 20:26   #7582
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Hallo Muci,

muß dir mal ein Kompliment für deine unermüdliche Arbeit aussprechen.
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 04.02.2009, 20:29   #7583
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise



Danke und keine Ursache. Mach ich gerne. Mich interessiert es halt. Und wenn ich es sowieso lese, kann ich es ja auch gleich einstellen. (Mir brummt zwar fast täglich der Schädel und bin nicht gut beisammen. Aber was soll ich sonst tun - kann ja fast nichts tun. Also lese ich was mich interessiert und bin hier - immer mit großen Pausen)


.
 
Alt 04.02.2009, 20:45   #7584
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.823
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von zebulon Beitrag anzeigen
Hallo Muci,
muß dir mal ein Kompliment für deine unermüdliche Arbeit aussprechen.
Dem schließe ich mich mal einfach an.
pinguin ist offline  
Alt 05.02.2009, 12:27   #7585
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Dax-Konzerne wollen Milliarden-Dividende ausschütten

Kurzarbeit für die Beschäftigten, riesige Ausschüttungen für die Aktionäre: Deutschlands Großkonzerne planen Rekord-Dividenden - trotz Wirtschaftskrise. Es geht um mehr als 20 Milliarden Euro.


Trotz Krise: Dax-Konzerne wollen Milliarden-Dividende ausschütten - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft
 
Alt 05.02.2009, 13:22   #7586
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Angst vor Pleitewelle

171 US-Banken in Gefahr

Der Einlagensicherungsfonds in den USA schlägt Alarm: Die Zahl der Bankinsolvenzen könnte sich dieses Jahr vervielfachen. Die veranschlagten Gelder zur Absicherung der Spare reichen hinten und vorne nicht mehr.


Die FDIC schätzt derzeit 171 Banken als gefährdet ein, von denen 13 Prozent tatsächlich pleitegehen könnten

FTD.de - Angst vor Pleitewelle: 171 US-Banken in Gefahr - Aktien + Märkte
 
Alt 05.02.2009, 13:24   #7587
Vater Flodder
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Vater Flodder
 
Registriert seit: 14.02.2007
Beiträge: 332
Vater Flodder
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat:
171 US-Banken in Gefahr
Gut das wir in Deutschland leben und arm sind
Vater Flodder ist offline  
Alt 05.02.2009, 13:40   #7588
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Banken nehmen Kunden in die Zins-Zange



Der Leitzins steckt in einem Drei-Jahres-Tief, doch die Verbraucher haben nichts davon: Deutschlands Banken speisen Sparer mit Mini-Zinsen ab, gleichzeitig verlangen sie Rekordgebühren für Kredite. Ein SPIEGEL-ONLINE-Vergleich zeigt das Ausmaß des Irrsinns.


Zitat:
Das heißt: Die Banken leihen sich selbst billiges Geld - und geben es an die Konsumenten teuer weiter.
Zitat:
Mit anderen Worten: Dort, wo es sich für die Banken lohnt, geben sie die Leitzinssenkung sehr wohl weiter - zu Lasten der Kunden.
Teure Kredite: Banken nehmen Kunden in die Zins-Zange - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft
 
Alt 05.02.2009, 13:43   #7589
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Schwächelnder Export

Aufträge erneut eingebrochen

"Made in Germany" verliert immer mehr an Zugkraft: Die Bestellungen bei deutschen Industrieunternehmen schrumpfen stark. Besonders stark brökelt der Export - vor allem die anderen EU-Länder versagen den Deutschen die Aufträge.
FTD.de - Schwächelnder Export: Aufträge erneut eingebrochen - Deutschland



Bank of England senkt auf ein Prozent

von Tobias Bayer (Frankfurt)

Der Bankensektor am Boden, die Hauspreise im freien Fall: Großbritannien durchläuft eine schwere Rezession. Die Bank of England muss sich dem Abschwung entgegenstemmen - und senkte den Leitzins auf historisch niedriges Niveau.


FTD.de - Zinsschritt der Notenbank: Bank of England senkt auf ein Prozent - Marktberichte Anleihen + Devisen
 
Alt 05.02.2009, 14:33   #7590
Tinka
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.11.2007
Beiträge: 1.118
Tinka Tinka Tinka
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Heute mal wieder einen Blick auf den Insolvenz-Ticker - absolut gruselig...

Zitat:

Arbeitsplatzvernichtung in Deutschland
Insolvenzen, angekündigter und absehbarer Stellenabbau seit 30.09.2008

>> Stellenabbau in Deutschland
Tinka ist offline  
Alt 05.02.2009, 14:35   #7591
B. Trueger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.09.2007
Ort: Aus der Ecke meiner Umgebung
Beiträge: 1.354
B. Trueger
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Deutschland hat keine Kontrolle, nur das Geld.

Inside Busch-Trommel, was man so nicht immer sieht.

Guckst du Video



Die Banken sind mehr oder weniger alle pleite. Also...
B. Trueger ist offline  
Alt 05.02.2009, 16:18   #7592
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

25 Milliarden beantragt - US-Zulieferer betteln


Nach den US-Autobauern will nun auch die amerikanische Zulieferindustrie wegen der schweren Branchenkrise Milliarden an Staatshilfen haben. Die Forderungen summieren sich nach einem Bericht des "Wall Street Journal" auf 25,5 Milliarden Dollar (20 Mrd. Euro) an Krediten und Garantien. Ein US-Zuliefererverband mit 400 Unternehmen der Branche habe die Hilfen beim Finanzministerium beantragt.
25 Milliarden beantragt - US-Zulieferer betteln - n-tv.de
 
Alt 05.02.2009, 19:51   #7593
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Bank rät zum Verkauf von österreichischen Staatsanleihen. Finanz-Experten rätseln, ob Österreich das prestigeträchtige Triple-A-Rating verlieren wird.

Zitat:
Wien. Die Meldung lief um 13.39 Uhr über die Finanzagentur Bloomberg: Die Experten der Commerzbank, der zweitgrößten Bank Deutschlands, raten internationalen Investoren, zehnjährige österreichische Staatsanleihen zu verkaufen. Als Grund nannte Analyst Peter Müller die engen Verflechtungen der österreichischen Wirtschaft zu Osteuropa.

Für die Wiener Regierung ist das starker Tobak. Denn der Bund will sich heuer Anleihen über 24 bis 30 Mrd. Euro holen. Um Abnehmer zu finden, werden immer höhere Zinszahlungen fällig. Laut UniCredit-Analyst Michael Rottmann liegt der Risikoaufschlag für zehnjährige österreichische Staatsanleihen schon bei 4,28 Prozent. Damit haben die heimischen Papiere fast das Niveau von Spanien (4,32 Prozent) erreicht. Zum Vergleich: Deutschland kommt mit 3,36 Prozent vergleichsweise gut weg.
Österreich - Schuldenmachen wird für den Staat immer teurer « DiePresse.com
 
Alt 05.02.2009, 22:10   #7594
keinherdentier->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.01.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 97
keinherdentier
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat:
Bundesrat will Anlegerschutz aushebeln: die Akten der BaFin sollen künftig zu bleiben.
Gesetzentwurf soll Anlegerschutz in Deutschland den Riegel vorschieben - Bundesrat beantragt für das Finanzwesen Ausnahmeregelung im Informationsfreiheitsgesetz (IFG)

Zitat:
Das 2006 in Kraft getretene Gesetz gewährt jeder Person, unabhängig von ihrer persönlichen Betroffenheit, ein Auskunfts- und Akteneinsichtsrecht bei Einrichtungen des Bundes. Auf Initiative von Bayern hat sich der Bundesrat nunmehr für die pauschale Ausklammerung aller Informationen aus dem Bereich der Finanz-, Wertpapier- und Versicherungsaufsicht ausgesprochen. Der Vorstoß wurde versteckt in seiner Stellungnahme zum Bundesregierungs-Entwurf des so genannten Zahlungsdiensteumsetzungsgesetz (Drucksache 827/08). Damit sollen zukünftig insbesondere auch die Akten der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) geschlossen bleiben. Nicht zuletzt im Zuge der Finanzkrise schadet dieser Vorschlag den Investoren am Finanzplatz Deutschland. „Damit verschärft sich die bereits tiefe Vertrauenskrise in das deutsche Bankensystem zusätzlich, wenn hier eine weitere Black Box geschaffen wird“, unterstreicht Rechtsanwalt Klaus Nieding.
Anwaltskooperation TILP Rechtsanwälte und NIEDING + BARTH Rechtsanwaltsaktiengesellschaft
keinherdentier ist offline  
Alt 06.02.2009, 08:45   #7595
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Der Pleitegeier hat Europa im Visier: Jetzt drohen auch in der Euro-Zoone Staatspleiten

  • Das brächte die Währungsunion ernsthaft in Gefahr
  • FORMAT: Griechenland und Italien sind Sorgenkinder
    Zitat:
    Es gelte als „selbstverständlich“, dass Griechenland oder Portugal den Euro „bald aufgeben werden, weil gar kein anderer Ausweg bleibt“
    Zitat:
    Zinsen werden unbezahlbar
    Zitat:
    Vertrauen in Problemländer schwindet
    Zitat:
    Ukraine als warnendes Beispiel
    Zitat:
    Freilich – so schlimm es um manchen EU-Staat auch stehen mag (Großbritannien hat übrigens ebenfalls ein gewaltiges Banken- und Budget-, wenn auch nicht Staatsschuldenproblem): Verglichen mit der Ukraine oder auch Rumänien geht es diesen „westlichen“ Ländern noch gold.
    Der Pleitegeier hat Europa im Visier: Jetzt drohen auch in der Euro-Zoone Staatspleiten - Wirtschaft
 
Alt 06.02.2009, 14:49   #7596
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.850
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Video des Jahres zur HRE-Affäre: "da wär der Staat aber schön blöd.."

Was immer die "Telebörse" da geritten hat anlässlich der bisher 92 Milliarden teuren Affäre um die Pleitebank "Hypo Real Estate" (HRE) in der Bananenrepublik Deutschland den Vorhang hochzuziehen, man weiss es nicht. Auf jeden Fall ist es schon zu spät, das Ding ist bereits auf Youtube.
Und wir sind live mit dabei...

Erscheinen Sie und weinen Sie vor Freude: Friedhelm "Freddy" Busch vs. Raimund Brichta auf "n-tv" zur "Hypo Real Estate"-Affäre, zum "Finanzinvestor" J.C. Flowers ("..hat nix"), zum genialen Gedanken eines staatlichen Übernahmeangebots an die Aktionäre ("..da wär der Staat aber schon blöd") und alles, alles bei laufender Kamera...

http://www.radio-utopie.de/2009/02/0...r-schoen-bloed..

Gruss

Paolo
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
Alt 06.02.2009, 15:02   #7597
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Krisenticker - Immer aktuell:
Krisenticker Managermagazin


USA - Die Kreditkarte bleibt zu Hause



Im Mutterland der Kreditkarten sieht es ziemlich düster aus. Zwar hat der weltgrößte Kreditkartenanbieter Visa seinen Quartalsgewinn um 35 Prozent auf 574 Millionen Dollar gesteigert. Doch die guten Zahlen hat der Konzern vor allem dem Wachstum im Ausland zu verdanken. Der nächstgrößere Konkurrent, Mastercard, hat die Krise deutlicher zu spüren bekommen. Der Gewinn ist um 21 Prozent eingebrochen auf 293 Millionen Dollar. USA: Die Kreditkarte bleibt zu Hause | Frankfurter Rundschau - Wirtschaft





598.000 Jobs in USA weg - in einem Monat

In den USA sind im Januar 598.000 Jobs verloren gegangen, so viele wie seit 34 Jahren nicht mehr. Großbritanniens Industrie fällt weiter zurück. Infineon schließt weitere Stellenstreichungen nicht aus.
Krisenticker: 598.000 Jobs in USA weg - in einem Monat - manager-magazin.de


Massiver Absatzeinbruch - Audi kriecht ins Jahr

Die Krise der Autoindustrie hat nun auch den bislang erfolgsverwöhnten Autobauer Audi erwischt. Im Januar sei der Absatz im Vergleich zum Vorjahresmonat weltweit um mehr als 28 Prozent auf gut 56.000 Autos gesunken, teilte die VW-Tochter in Ingolstadt mit.
Massiver Absatzeinbruch - Audi kriecht ins Jahr - n-tv.de


EZB-Kreditkonditionen verschärfen sich zunehmend

Die Kreditkonditionen in der Euro-Zone verschärfen sich einer EZB-Studie zufolge zunehmend.

Im ersten Quartal 2009 müssten sich Unternehmen und Privathaushalte weiter auf striktere Konditionen einstellen, teilte die Europäische Zentralbank (EZB) am Freitag zu ihrer vierteljährlichen Umfrage unter Banken mit. Allerdings dürfte die Verschlechterung der Bedingungen an Tempo verlieren.
stol.it - Nachrichten - EZB-Kreditkonditionen verschärfen sich zunehmend


Eine Welle von Entlassungen



Auf den deutschen Arbeitsmarkt kommt möglicherweise eine Welle von Massenentlassungen zu. Darauf lässt eine Umfrage der Bundesagentur für Arbeit (BA) Ende Januar bei den 176 Arbeitsagenturen schließen. Auf einer Skala von eins bis fünf sollten sie angeben, ob "die Arbeitgeber im Vergleich zur Situation vor zwölf Monaten mehr oder weniger Entlassungen angekündigt" haben. 41 Agenturen berichten, es seien "sehr viel mehr" Betroffene angekündigt worden, 102 Agenturen sprechen von "mehr" geplanten Entlassungen und 33 von einer gleichbleibenden Tendenz. Das Arbeitsrecht schreibt vor, dass geplante Entlassungen von mindestens fünf Beschäftigten in Kleinbetrieben beziehungsweise 30 Arbeitnehmern in großen Unternehmen mit einer Sperrfrist von 30 Tagen vor den Kündigungen bei den Agenturen angemeldet werden müssen. Dies soll zeitlichen Spielraum für Verhandlungen mit dem Betriebsrat schaffen. In vielen Fällen kann denn auch die Massenentlassung durch sozialverträglichere Formen des Stellenabbaus ersetzt werden.

Arbeitsmarkt: Eine Welle von Entlassungen | Frankfurter Rundschau - Wirtschaft
 
Alt 06.02.2009, 15:04   #7598
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Teure Pensionäre

Der tiefe Fall der Aktienkurse und die historisch niedrigen Zinsen reißen riesige Löcher in betriebliche Pensionskassen. Am härtesten trifft dies Unternehmen in den USA, Japan und Großbritannien. Hier sind die betrieblichen Rentenkassen die Hauptstütze der Altersversorgung. Die müssen sie nun stopfen - ausgerechnet in einer Zeit, in der Geld so knapp ist wie lange nicht mehr.

Zitat:
LONDON/NEW YORK/TOKIO/FRANKFURT. Nach einer Studie der Unternehmensberatung Watson Wyatt Heissmann sind die Altersvorsorgevermögen 2008 weltweit um fast ein Fünftel geschmolzen. In den elf bedeutendsten Ländern sanken sie auf gut 20 Billionen Dollar. Zugleich stiegen die Pensionsverpflichtungen. Konsequenz: Die Deckungsquote sank um knapp 30 Prozent - sie zeigt an, in welchem Maß die Rentenverpflichtungen durch Kapitalanlagen gedeckt sind.
Teure Pensionäre - Unternehmen - Industrie - Handelsblatt.com
 
Alt 07.02.2009, 17:41   #7599
destina->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.11.2008
Beiträge: 1.100
destina
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Mal wieder was neues zur HRE.
Diese soll jetzt halbiert werden. Nun gut die Hälfte von nichts ist immer noch nichts. Und wenn das nicht geht wird geviertelt.

Radikale Schrumpfkur - HRE wird halbiert - n-tv.de
destina ist offline  
Alt 07.02.2009, 20:03   #7600
athene->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.12.2005
Ort: Gießen in Hessen
Beiträge: 647
athene
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

hier ein lesenswerter Artikel:

Die Krise hat erst begonnen:


Geld und Sinn: Die Krise hat erst begonnen - Debatten - Feuilleton - FAZ.NET
__

Das was vor uns liegt und das was hinter uns liegt ist nichts, verglichen mit dem was in uns liegt.
athene ist offline  
 

Stichwortsuche
aktuellsten, meldungen, bankenkrise

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meldungen vom 3. Spieltag der Vorrunde Woodruff Fußball Europa Meisterschaft EM 2008 0 17.06.2008 23:44
Spielerisch lernen und verstehen: Unsere Bankenkrise Gozelo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 03.04.2008 16:19
Zwölf Tage vor Weihnachten: zwei Meldungen, ein Schlag Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 21 15.12.2007 15:02


Es ist jetzt 18:28 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland