Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> die aktuellsten meldungen zur bankenkrise


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.01.2009, 20:40   #7326
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Wie Banken "frisieren" ....

YouTube - Finanzkrise - Banken frisieren Bilanzen
 
Alt 10.01.2009, 20:51   #7327
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Ich glaube ich spinne ; was für Finanzexperten machen denn solche Gesetze? Ich habe mehr und mehr den Eindruck, dass unsere Finazpolitiker in die Irrenanstalt gehören, ansonsten bin ich erst einmal sprachlos - dass kann doch wohl nicht wahr sein. Ich muss gerade mal
FrankyBoy ist offline  
Alt 10.01.2009, 20:56   #7328
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.850
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

So werden mit Steuergeld Arbeitsplätze vernichtet

(9) Von Mathias Döpfner 10. Januar 2009, 19:31 Uhr
Die Lage ist grotesk: Der deutsche Staat springt der gefährdeten Commerzbank bei und riskiert Staatsvermögen, das von den Steuerzahlern stammt. Aber nur die Linkspartei prangert dies als Enteignung der Bürger an – um Zockerschulden der Bank zu begleichen. Damit hat die SED-Nachfolgepartei leider recht...


Kommentar: So werden mit Steuergeld Arbeitsplätze vernichtet - Nachrichten Wirtschaft - WELT ONLINE

Gruss

Paolo
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
Alt 10.01.2009, 22:57   #7329
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Paolo_Pinkel Beitrag anzeigen
Für mich bin ich in der SPD-Nachfolgepartei, bitte speichern....
FrankyBoy ist offline  
Alt 11.01.2009, 12:49   #7330
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Guter Artikel:

Zitat:
Die Rettungskatastrophe

Erst wenn der letzte Euro verpulvert ist und der Dollar als Währung untergeht wird man feststellen, dass es keine Rettung gibt. Oder doch?

........Der einzige Ausweg aus der Krise ist die Bereinigung. Das bedeutet, dass alle ärmer werden. Daran dürfte kein Weg vorbeiführen. Wir zahlen die Zeche für den Kreditrausch der letzten Jahrzehnte. Wenn wir uns dem verweigern, dann droht der totale Zusammenbruch.

Doch genau diesen Weg beschreitet die Politik. Aus billigen wahlkampftaktischen Gründen versuchen die Staatsführer (bzw. jene, die sich dafür halten) in einem letzten großen Schulden-Exzess Stimmen zu kaufen. Ja, sie überschlagen sich sogar im Verpulvern von Billionen, ohne ein einziges Mal die Frage zu stellen, woher das Geld eigentlich kommen soll. Die teuflischen Folgen, welche das Öffnen aller Geldschleusen mit sich bringt, wird dem Wahlvolk verschwiegen.....

Die Rettungskatastrophe
 
Alt 12.01.2009, 10:37   #7331
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

"Dem blanken Entsetzen folgt der Wandel"

Zukunftsforscher Horx sieht die Wirtschaftskrise als Chance für den Wandel

Unser altes Wohlstandsmodell ist an ein Ende gekommen - diese Erkenntnis zieht Matthias Horx aus der Finanzkrise. Im Gespräch mit heute.de erläutert der renommierte Zukunftsforscher, warum eine neue Epoche der Innovation vor uns liegt.


Zitat:
Horx: In Deutschland glaubt man immer, die Politik ist für Innovationen zuständig. Das ist natürlich Unsinn. Alle Branchen müssen sich neu erfinden. Erst wenn es eine neue Epoche der Innovation gibt, wird diese Strukturkrise vorbeigehen. In Amerika wird es wahrscheinlich sehr viel schneller gehen; sie stellen dort rasend schnell um auf grüne Energien zum Beispiel. Eine florierende Ökonomie der Zukunft können Sie nur mit einem höheren Bildungsniveau haben. Damit steigt die Fähigkeit der Menschen, sich und andere zu verändern, mit unterschiedlichen Situationen umzugehen.



Zitat:
Horx: Wir sind immer noch in der Verdrängungsphase. Wir werden im nächsten Jahr noch einmal blankes Entsetzen erleben, aber das sind alles Schritte auf dem Weg dazu, dass wir verstehen, was hier passiert: dass ein altes spätindustrielles Wohlstandsmodell an ein Ende gekommen ist.



heute.de: 2009 ist ja auch ein Superwahljahr. Wie wird sich die Krise auf das Wahlverhalten der Bürger auswirken?




Horx: In Deutschland neigen die Menschen dazu, in Krisenmomenten auf Nummer sicher zu gehen und wählen eher konservativ. Aber in Zukunft geht es nicht um links oder rechts, sondern um zukunftsorientiert oder nicht. Zukunftsorientiert sind die Politiker, die verstehen, welche Strukturkrise hinter dieser Krise steckt.




heute.de Nachrichten - "Dem blanken Entsetzen folgt der Wandel"
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 12.01.2009, 13:10   #7332
Fleet
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Ich weiss nicht so recht, was mir der Artikel und die Machart sagen soll.
Irgendwie habe ich das Gefühl die Aussage lautet:

Die Wanne ist bis zum Rand gefüllt
und jemand garantiert,
dass der Wasserstandspegel nicht weiter steigen wird.

Was für eine Weisheit ... !?

Die Herrschaften fahren weiter Bötchen, während das Volk
die überquellenden Fluten mit bloßen Händen versucht
zu kanalisieren und mit Steuergeldern und Verzicht
gezwungenermaßen fleißig weiter Wasser in die Wanne pumpt.

Das ist konservativ wählen.
Zitat:
Horx: In Deutschland neigen die Menschen dazu, in Krisenmomenten auf Nummer sicher zu gehen und wählen eher konservativ. Aber in Zukunft geht es nicht um links oder rechts, sondern um zukunftsorientiert oder nicht. Zukunftsorientiert sind die Politiker, die verstehen, welche Strukturkrise hinter dieser Krise steckt.
Die Frage ist doch eher,
wann zieht jemand den Stöpsel?
 
Alt 12.01.2009, 14:03   #7333
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

mh solange die Zukunftsorientiert weiterhin auf ständigen Wachstum und Kapital legen kommen nur solche Ideen wie Grüne Zukunft bei raus. Detaliert wird hier auch nichts nur Pauschale übliche Nichtsaussagende Verallgemeinerungen
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 12.01.2009, 23:46   #7334
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Mal die Meldungen des Tages zusammenwürfeln:

Nu wird gschimpft das gute Berichte nicht erscheinen----

Finanzkrise: DIW-Chef wirft Medien einseitige Berichterstattung vor

12.01.2009 12:18:00

Der Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) hat deutschen Medien im Zuge der Finanzkrise einseitige Berichterstattung vorgeworfen: „Die Krise ist ein Schmiermittel der Mediengesellschaft“, sagte er gegenüber Euro am Sonntag laut Vorabbericht. Seit Wochen würden deshalb „gute Wirtschaftsmeldungen zugunsten schlechter unterdrückt.“ Indirekt appellierte er erneut an andere Wirtschaftsinstitute, sich mit Prognosen zurückzuhalten. „Prognosen haben das Ziel, Verhalten und Stimmungen zu beeinflussen. In Zeiten erheblicher Unsicherheit werden sie überzeichnet und verstärken die Rezession in problematischer Weise", sagte er der Wirtschaftszeitung. Erst Mitte Dezember hatte Zimmermann andere Institute zu einem Prognosestopp aufgefordert

weiterlesen...

Und hier bricht es bei Stahl ein_

Der Industrie brechen Umsätze weg

12.01.2009 , 09:53 Uhr
In der deutschen Industrie jagt eine Hiobsbotschaft die nächste: Die Umsätze des verarbeitenden Gewerbes sind so stark eingebrochen wie seit der Wiedervereinigung nicht mehr. Besonders hart trifft es die Fahrzeugbranche und die Chemieindustrie. Artikel


In Irland macht sich Panik breit

von Dirk HeilmannEinen schlimmeren Jahresanfang hätten sich die Pessimisten kaum ausmalen können: Irlands Bankensystem in der Krise, die Traditionsfirma Waterford Wedgwood pleite, Dell verlagert seine Fabrik nach Polen, ein Rekordanstieg der Arbeitslosigkeit – und ein ausuferndes Haushaltsdefizit. Der „keltische Tiger“, einst Vorbild für Europa, ist am Ende

weiterlesen....


__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 12.01.2009, 23:54   #7335
Curt The Cat
Redaktion
 
Benutzerbild von Curt The Cat
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: in der Stadt mit x
Beiträge: 7.201
Curt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat:
Der Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) hat deutschen Medien im Zuge der Finanzkrise einseitige Berichterstattung vorgeworfen:...
Ich weiß nicht, was der Kerl zu sich nimmt, aber ich empfehle ihm, von allem, auf jeden Fall, nur die Hälfte...




__

Beste Grüße aus der Stadt mit x
von
Curt The Cat


-------------------------------
Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner pers. Meinung und Erfahrung, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar !
______________________________________________

An alle iOS- & Androidkrieger - Bitte formuliert aussagefähige Sätze!

"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht" - Bertold Brecht ... deshalb
WIDERSTAND!!!

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland, Sparkasse Bonn, IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06, BIC: COLSDE33XXX
Curt The Cat ist offline  
Alt 13.01.2009, 00:17   #7336
MenschMaier->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Niederrhein
Beiträge: 628
MenschMaier
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Also dann mal ausgewogen

bad news:

Ssangyong beantragt Gläubigerschutz

Aktuell ASIA - Ssangyong beantragt Gläubigerschutz

good news:
Südkorea - Chinas Autobauer Saic soll Ssangyong retten

Südkorea - Chinas Autobauer Saic soll Ssangyong retten | Wechselkurse | Reuters

mm
__

Tanz Tanz, Tanz aus der Reihe

Wenn der Pfarrer von Vertrauen spricht, zuckt der Messdiener zusammen.
Wiglaf Droste

Runder Tisch? Wozu braucht man den? Damit die Priester die Ministranten jagen können?

Harald Schmidt
MenschMaier ist offline  
Alt 13.01.2009, 00:59   #7337
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Der Film der Grosse Ausverkauf, ich habe ihn mir heute mal im gesamten nochmal angesehen.

Ein ganz anderer Blickwinkel als damals den jetzt sieht man und spürt man den Ausverkauf . Bolivien hat den Krieg gegen dieses Neoliberale system gewonnen. Ich hoffe wir gewinnen ihn auch.

Der grosse Ausverkauf - The big sellout
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 13.01.2009, 03:07   #7338
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Zu: "Dem blanken Entsetzen folgt der Wandel"

Fleet schrieb:
Zitat:
Ich weiss nicht so recht, was mir der Artikel und die Machart sagen soll.
Also ich weiß es auch nicht. Dieser Horx ist ein Dummschwätzer. Ich glaube der Kerl liest sich die verschiedenen Meinungen zu einem Thema durch und bastelt sich daraus irgendwas zusammen. Solchen Leuten geht es nur um das Honorar für ihre Auftragsarbeiten.
Zitat:
Unser altes Wohlstandsmodell ist an ein Ende gekommen
Tja, um wessen Wohlstand geht es da wohl genau ?
Zitat:
In Amerika wird es wahrscheinlich sehr viel schneller gehen; sie stellen dort rasend schnell um auf grüne Energien zum Beispiel. Eine florierende Ökonomie der Zukunft können Sie nur mit einem höheren Bildungsniveau haben. Damit steigt die Fähigkeit der Menschen, sich und andere zu verändern, mit unterschiedlichen Situationen umzugehen.
Ganz wichtig: Die Amerikaner werden's wieder richten. Diese Grundbotschaft ist wohl die Vorgabe der Honorargeber des "Zukunftsforschers". Drumherum wird in der Sprache der "Verschwörungstheorethiker" eine Geschichte gebastelt, damit man den rechten Ton trifft. Kommt alles direkt aus dem "Wahrheitsministerium".
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 13.01.2009, 11:03   #7339
galigula
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von galigula
 
Registriert seit: 09.07.2008
Beiträge: 1.063
galigula galigula
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Jenie Beitrag anzeigen
Mal die Meldungen des Tages zusammenwürfeln:

Nu wird gschimpft das gute Berichte nicht erscheinen----

Finanzkrise: DIW-Chef wirft Medien einseitige Berichterstattung vor
12.01.2009 12:18:00

Der Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) hat deutschen Medien im Zuge der Finanzkrise einseitige Berichterstattung vorgeworfen: „Die Krise ist ein Schmiermittel der Mediengesellschaft“, sagte er gegenüber Euro am Sonntag laut Vorabbericht. Seit Wochen würden deshalb „gute Wirtschaftsmeldungen zugunsten schlechter unterdrückt.“ Indirekt appellierte er erneut an andere Wirtschaftsinstitute, sich mit Prognosen zurückzuhalten. „Prognosen haben das Ziel, Verhalten und Stimmungen zu beeinflussen. In Zeiten erheblicher Unsicherheit werden sie überzeichnet und verstärken die Rezession in problematischer Weise", sagte er der Wirtschaftszeitung. Erst Mitte Dezember hatte Zimmermann andere Institute zu einem Prognosestopp aufgefordert

weiterlesen...

Und hier bricht es bei Stahl ein_

Der Industrie brechen Umsätze weg

12.01.2009 , 09:53 Uhr
In der deutschen Industrie jagt eine Hiobsbotschaft die nächste: Die Umsätze des verarbeitenden Gewerbes sind so stark eingebrochen wie seit der Wiedervereinigung nicht mehr. Besonders hart trifft es die Fahrzeugbranche und die Chemieindustrie. Artikel


In Irland macht sich Panik breit

von Dirk HeilmannEinen schlimmeren Jahresanfang hätten sich die Pessimisten kaum ausmalen können: Irlands Bankensystem in der Krise, die Traditionsfirma Waterford Wedgwood pleite, Dell verlagert seine Fabrik nach Polen, ein Rekordanstieg der Arbeitslosigkeit – und ein ausuferndes Haushaltsdefizit. Der „keltische Tiger“, einst Vorbild für Europa, ist am Ende

weiterlesen....

Warscheinlich ist Herr Zimmermann mit der ganzen Welt beleidigt,dass sich die Wirtschaftsentwicklung nicht nach seinen seltsamen Vorhersagen richtet.
Für Deutschland wäre es in der Tat besser,er würde keine Prognosen mehr abgeben,im Oktober hat er noch behauptet,es gibt keine Anzeichen einer Rezession,ha ha.
Komisch ist auch,dass er anderen rät,still zu halten,aber erst letzte Woche hat er dann selbst wieder eine Prognose erstellt,und den ganzen Schwachsinn finanziert zum großen Teil wieder der Steuerzahler.
Das DIW gehört aufgelöst!
galigula ist offline  
Alt 13.01.2009, 21:20   #7340
Caroline
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.07.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 147
Caroline
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Immer wieder kommt es zwischen Albrecht Müller (Nach-Denk-Seiten) und
Joachim Jahnke (Infoportal Globalisierung) zu Meinungsverschiedenheiten.
Mich würde interssieren, wie ihr das seht. Wer hat recht u. wer hat
unrecht ?

Bitte erst hier lesen:

NachDenkSeiten - Die kritische Website » Den Kapitalmarkt effizienter organisieren - Konversion ist angesagt (Teil I)


und dann hier:

Spekulation von Spekulation? - Albrecht Müller
begreift die Mechanik der Kreditkrise nicht
__

Viele Grüße
Caro


Caroline ist offline  
Alt 14.01.2009, 01:01   #7341
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Ackermann lässt den Staat in die Deutsche Bank

Ausgerechnet bei der Deutschen Bank steigt jetzt indirekt der Staat ein: Größter Aktionär soll künftig die vom Bund mitkontrollierte Post sein. Möglich macht es eine Neuverhandlung des Postbank-Kaufs - die spektakuläre Wendung kommt Bankchef Ackermann sehr gelegen.


Spektakulärer Deal mit der Post: Ackermann lässt den Staat in die Deutsche Bank - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 14.01.2009, 01:03   #7342
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Lastwagenhersteller Volvo streicht 1600 Stellen
Lastwagenhersteller Volvo streicht 1600 Stellen (Wirtschaft, Aktuell, NZZ Online)

Bank Barclays baut 2100 Stellen ab
Bank Barclays baut 2100 Stellen ab - News Wirtschaft: Unternehmen - tagesanzeiger.ch

Shipping rates hit zero as trade sinks

Shipping rates hit zero as trade sinks - Telegraph
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 14.01.2009, 13:30   #7343
Tinka
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.11.2007
Beiträge: 1.118
Tinka Tinka Tinka
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Jou, vielleicht könnse sich dann ja alle zusammenschließen zu einer riesigen Staatsbank: Deutsche Bank, Commerzbank, Hypobank, Postbank und wie sie nun immer heißen...


Falls wir dann überhaupt noch Banken benötigen sollten. Was für eine Welt...


Zitat:
Deutsche Bank schmiert ab


Horrormeldungen aus der Wirtschaft: Erst legt das Statistische Bundesamt düsterste Konjunkturzahlen vor, dann schockt die Deutsche Bank die Börse mit einer tiefroten Bilanz. Der Branchenprimus verbucht im vierten Quartal knapp fünf Milliarden Euro Verlust - und Josef Ackermann gibt erstmals Schwächen seiner Bank zu. Die Aktie rauschte in den Keller.


Die Finanzkrise hat bei der Deutschen Bank am Jahresende zu tiefroten Zahlen geführt. Der deutsche Branchenprimus sagte am Mittwoch einen Verlust nach Steuern für das vierte Quartal von 4,8 Milliarden Euro voraus. Als Grund führte die Bank in ihrer überraschenden Mitteilung "außerordentlich schwierige Marktbedingungen" an, die den Eigenhandel mit Aktien und Kreditprodukten belastet hätten. Zudem habe sich der Abbau von Risikopositionen kurzfristig negativ niedergeschlagen. Für das Gesamtjahr 2008 geht die Bank von einem Nettoverlust von 3,9 Milliarden Euro aus. Im Vorjahr schrieb das Geldhaus noch Rekordgewinne.
Milliardenverlust : Deutsche Bank schmiert ab - Wirtschaft - STERN.DE
Tinka ist offline  
Alt 14.01.2009, 13:59   #7344
B. Trueger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.09.2007
Ort: Aus der Ecke meiner Umgebung
Beiträge: 1.347
B. Trueger
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Man muss sich das mal vorstellen. Der Bund bürgt mit 1,9 Billionen Euro und zusätzlichen Ausgaben von bis dato 182 Milliarden Euro. Aber für alles andere ist kein Geld vorhanden

B. Trueger ist offline  
Alt 14.01.2009, 14:25   #7345
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Tinka Beitrag anzeigen
Jou, vielleicht könnse sich dann ja alle zusammenschließen zu einer riesigen Staatsbank: Deutsche Bank, Commerzbank, Hypobank, Postbank und wie sie nun immer heißen...


Falls wir dann überhaupt noch Banken benötigen sollten. Was für eine Welt...

Milliardenverlust : Deutsche Bank schmiert ab - Wirtschaft - STERN.DE
Zitat:

Zitat:
Zehnstelliger Verlust

Ackermann im Milliardenloch

Das größte heimische Geldinstitut hat für das vierte Quartal sowie für das Gesamtjahr hohe Fehlbeträge gemeldet. Auslöser waren die Turbulenzen nach dem Kollaps der US-Investmentbank Lehman Brothers. Eine Dividende will Josef Ackermann den Aktionären dennoch zahlen.

... Die Deutsche Bank erwartet für das vierte Quartal 2008 einen Verlust nach Steuern in der Größenordnung von 4,8 Mrd. Euro, teilte der Branchenprimus am Mittwoch in Frankfurt am Main mit. Für das Gesamtjahr 2008 geht das Institut von einem Konzernverlust nach Steuern von rund 3,9 Mrd. Euro aus.
FTD.de - Zehnstelliger Verlust: Ackermann im Milliardenloch - Seite 1 von 2 - Finanzdienstleister
Dazu nochmal das Video "wie Banken frisieren":

Sehr interessant!
 
Alt 14.01.2009, 14:28   #7346
darkcloud
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.03.2007
Ort: IV Reich
Beiträge: 205
darkcloud
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Hat nicht unsere Kanzlerin für Propaganda im Herbst/Winter gesagt das mehr Transparenz in den Finanzsektor einkehren muss. Nun schaut selbst was sie damit gemeint hat:

Zitat:
Bundesrat will Informationsfreiheit im Finanzsektor deutlich einschränken

Der Bundesrat hat in seiner letzten Sitzung 2008 wenige Tage vor Weihnachten eine Stellungnahme (PDF-Datei) zu einem Gesetzesentwurf für Zahlungsdienste beschlossen, wonach die Informationsfreiheit im Bankensektor noch kürzer treten soll.
Quelle : Heise.de
darkcloud ist offline  
Alt 14.01.2009, 17:44   #7347
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat:
Deutsche Bank mit Rekordverlust

......... "Wir sind sehr enttäuscht", sagte Vorstandschef Josef Ackermann. Ein Jahr zuvor stand noch ein Rekordüberschuss von 6,5 Milliarden Euro in den Büchern.
Man man man - die halten uns doch wirklich alle für bescheuert!

Zitat:
Verkauf der Brokersparte - Das Citigroup-Imperium zerbröselt

Der geplante Verkauf von Smith Barney an Morgan Stanley bedeutet für die Citigroup das Ende einer Ära: Analysten erwarten, dass die Abstoßung der Brokerage-Abteilung lediglich den Auftakt für zahlreiche Anteilsverkäufe darstellt, die das Ende der Universalbank in ihrer jetzigen Form bedeuten. FTD.de - Verkauf der Brokersparte: Das Citigroup-Imperium zerbröselt - Seite 1 von 2 - Finanzdienstleister

Zitat:
Brokerfusion mit Morgan Stanley

Citigroup nimmt 2,7 Mrd. Dollar ein

Nun ist es amtlich: Der US-Finanzkonzern Citigroup legt sein Handelsgeschäft mit dem von Morgan Stanley zu einem der größten Broker der Welt zusammen. Das angeschlagene Geldhaus verabschiedet sich langsam vom Modell eines Allfinanz-Konzerns.

....... Das gemeinsame Brokerhaus wird Morgan Stanley Smith Barney heißen. Mit mehr als 20.000 Finanzberatern wird es das größte US-Brokerhaus und eines der größten weltweit sein. FTD.de - Brokerfusion mit Morgan Stanley: Citigroup nimmt 2,7 Mrd. Dollar ein - Finanzdienstleister
 
Alt 14.01.2009, 17:55   #7348
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

und der Nächste der "baden" geht:

Zitat:
Nortel beantragt Gläubigerschutz

Gläubigerschutz soll helfen, eine gesunde finanzielle Basis zu schaffen

Der kanadische Netzwerkausrüster Nortel Networks meldet samt einiger Tochtergesellschaften Gläubigerschutz nach dem Companies' Creditors Arrangement Act (CCAA) beziehungsweise in den USA nach Chapter 11 an. Auch einige europäische Töchter sollen demnächst entsprechende Isolvenzanträge stellen. Das Tagesgeschäft soll wie gehabt weiterlaufen.

........Zur Zeit der Internetblase im Jahr 2000 war Nortel mit einem Börsenwert von 366 Milliarden kanadische Dollar (225 Milliarden Euro) und 95.000 Beschäftigten die größte Firma Kanadas.

Nortel beantragt Gläubigerschutz - Golem.de
 
Alt 14.01.2009, 18:04   #7349
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

und hier gehts satt abwärts Überblick - FTD.de Markets

Dax momentan über 5 % im Minus
 
Alt 14.01.2009, 18:09   #7350
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Heute überschlagen sich aber die Ereignisse

Banken - Milliardengrab für Steuergelder


Hypo-Real-Estate braucht wieder Geld .... Newsticker
 
 

Stichwortsuche
aktuellsten, meldungen, bankenkrise

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meldungen vom 3. Spieltag der Vorrunde Woodruff Fußball Europa Meisterschaft EM 2008 0 18.06.2008 00:44
Spielerisch lernen und verstehen: Unsere Bankenkrise Gozelo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 03.04.2008 17:19
Zwölf Tage vor Weihnachten: zwei Meldungen, ein Schlag Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 21 15.12.2007 16:02


Es ist jetzt 11:05 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland