Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> die aktuellsten meldungen zur bankenkrise


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.11.2008, 01:04   #6926
MenschMaier->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Niederrhein
Beiträge: 628
MenschMaier
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von galigula Beitrag anzeigen
Du hast Recht,es ist zeitintensiv,sich ein vernünftiges Bild zu machen,ich habe mal bei Eichelburger reingeschaut.Für mich ist das ein billiger Scharlatan,der Seminare verkaufen will!
Auf eine Goldpreisentwicklung zu spekulieren,finde ich in Ordnung,da man auch immer Geld verlieren kann,aber anderen Leuten so etwas zu empfehlen,ist nicht korrekt,da jede Spekulation auch immer in die Hose gehen kann!Er wird dann wohl kaum haften!
Eigentlich interresiert mich das Thema nicht sonderlich,aber ich weiss,dass Rooswelt 1933 die Währungskoppelung an Gold beendete!
Heutzutage ist Gold nur noch eine banale Handelsware,die allerdings bei schweren Krisen durchaus nach oben durchstarten kann.
Allerdings bestätigt die Ausnahme die Regel,denn bei der letzten Krise 2000-2003 legte der Goldpreiss nicht zu!
Das zeigt also,dass die Preissprognosen von Herr Eichelburger stimmen können,aber auch nicht stimmen können.Es hat und wird immer selbsternannte Finanzpropheten geben,ich halte von solchen Leuten nichts!

Schon klar, aber deshalb sagte ich ja, daß man die Infos von dem gut abwägen muss.
Aber von seinen Links die er setzt, ist vieles doch interessant; Und man muss ja auch immer wissen wie die Feinde drauf sind. Info ist alles
Interessant ist zb auch das gelbe Forum, aber auch da eben viel Spekulation und Dogmen.
Ich machs eben so, daß ich mich durch Links clicke, ab und zu was Google und es ist immer wieder erstaunlich was man so alles im Web dazu findet.
China, Dollars und Gold?
Das Gelbe Forum - Mal eine Ãœberlegung zu China und dem Gold...

mm
__

Tanz Tanz, Tanz aus der Reihe

Wenn der Pfarrer von Vertrauen spricht, zuckt der Messdiener zusammen.
Wiglaf Droste

Runder Tisch? Wozu braucht man den? Damit die Priester die Ministranten jagen können?

Harald Schmidt
MenschMaier ist offline  
Alt 28.11.2008, 02:38   #6927
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

galigula schrieb:
Zitat:
ich habe mal bei Eichelburger reingeschaut.Für mich ist das ein billiger Scharlatan,der Seminare verkaufen will!
Jaja, das ist immer gut, wenn jemand einen Blick auf etwas wirft und ohne den leisesten Dunst so ein Urteil fällt. Eichelburg hat schon vor Jahren diesen Krisenablauf vorhergesagt und eigentlich mit allem Recht behalten und so genau die Leute, die ihn so ähnlich wie du jetzt verunglimpft haben wirklich eines besseren belehrt. Ich lese da jetzt schon sehr lange mit. Noch nicht mal seine schärfsten Gegner würden es heute wagen, so eine dumme und respektlose Bemerkung zu machen. Und ich BIN im Prinzip zumindest politisch gesehen ein Gegner von Eichelburg.

@Fleet:
die Keilformation der letzten drei Tage im Goldchart zeigt mir an, dass es heute einen großen Ausbruch geben sollte. Ob nach unten oder oben, bleibt abzuwarten. Ich würde tippen nach oben. Da warten aber bestimmt alle gespannt darauf, besonders die Elliot-Wellen Freaks im GELBEN FORUM. Da haben nämlich einige Shorts gesetzt und die würden viel Geld verlieren, wenn der Goldkurs jetzt nach oben dreht.
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 28.11.2008, 10:23   #6928
galigula
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von galigula
 
Registriert seit: 09.07.2008
Beiträge: 1.063
galigula galigula
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von zebulon Beitrag anzeigen
galigula schrieb:
Jaja, das ist immer gut, wenn jemand einen Blick auf etwas wirft und ohne den leisesten Dunst so ein Urteil fällt. Eichelburg hat schon vor Jahren diesen Krisenablauf vorhergesagt und eigentlich mit allem Recht behalten und so genau die Leute, die ihn so ähnlich wie du jetzt verunglimpft haben wirklich eines besseren belehrt. Ich lese da jetzt schon sehr lange mit. Noch nicht mal seine schärfsten Gegner würden es heute wagen, so eine dumme und respektlose Bemerkung zu machen. Und ich BIN im Prinzip zumindest politisch gesehen ein Gegner von Eichelburg.

@Fleet:
die Keilformation der letzten drei Tage im Goldchart zeigt mir an, dass es heute einen großen Ausbruch geben sollte. Ob nach unten oder oben, bleibt abzuwarten. Ich würde tippen nach oben. Da warten aber bestimmt alle gespannt darauf, besonders die Elliot-Wellen Freaks im GELBEN FORUM. Da haben nämlich einige Shorts gesetzt und die würden viel Geld verlieren, wenn der Goldkurs jetzt nach oben dreht.
Ich dachte eigentlich,dass hier sachlich diskutiertwird,ohne andere Meinungen als dumm zu bezeichnen,solche Bemerkungen sind fehl am Platz,auf
diese billige Niveau lasse ich mich aber nicht ein!

Wenn du eine leise Ahnung vom Finanzdschungel hättest,dann wüsstest du auch,dass es in der Geschichte schon massenhaft Weltuntergangprophezeier gab,die fast immer mit der Angst anderer Geschäfte machten!
Ich find die Behauptung,dass ein Goldpreiss von 1000
Dollar ein Schnäppchen sei und aggressiv zum Kauf empfohlen wird,als unverantwortlich,zudem beim Kauf von physischem Gold,wie er ja empfiehlt,ja noch ein saftiger Ausgabeaufschlag von ca. 7,5% kommt!
So eine hochriskante Anlage unerfahrenen Anlegern zu empfehlen,ist äusserst unseriös.
Es kann zwar sein,dass der Goldpreiss nach oben schiesst,aber er sollte auch vor den hohen Risiken warnen!
Ich merke schon,dass du dich in Eichelburgs Theorie verbissen hast wie ein Bullterrier.
Ein kluger Mensch stellt seine eigene Meinung immer wieder selbstkritisch auf den Prüfstand,könnte es nicht sein,dass Eichelburg sich damit bereichern will,kannst du das 100% ausschliessen?
Auch ich frage mich,ob ich dem Mann vielleicht Unrecht tue,jeder kann sich täuschen,aber ich bezeichne deine Bemerkungen deshalb nicht als dumm.
Fakt ist: Erwill Seminare und Bücher verkaufen!
galigula ist offline  
Alt 28.11.2008, 10:25   #6929
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von galigula Beitrag anzeigen
Du hast Recht,es ist zeitintensiv,sich ein vernünftiges Bild zu machen,ich habe mal bei Eichelburger reingeschaut.Für mich ist das ein billiger Scharlatan,der Seminare verkaufen will!
Auf eine Goldpreisentwicklung zu spekulieren,finde ich in Ordnung,da man auch immer Geld verlieren kann,aber anderen Leuten so etwas zu empfehlen,ist nicht korrekt,da jede Spekulation auch immer in die Hose gehen kann!Er wird dann wohl kaum haften!
Eigentlich interresiert mich das Thema nicht sonderlich,aber ich weiss,dass Rooswelt 1933 die Währungskoppelung an Gold beendete!
Heutzutage ist Gold nur noch eine banale Handelsware,die allerdings bei schweren Krisen durchaus nach oben durchstarten kann.
Allerdings bestätigt die Ausnahme die Regel,denn bei der letzten Krise 2000-2003 legte der Goldpreiss nicht zu!
Das zeigt also,dass die Preissprognosen von Herr Eichelburger stimmen können,aber auch nicht stimmen können.Es hat und wird immer selbsternannte Finanzpropheten geben,ich halte von solchen Leuten nichts!
Schliesse mich Zebulons Worten hiermit an. Ich lesen in jetzt seit zwei Jahren. Du kritiesierst das er Gold empfielt, schön weil du nicht weist was er damit bezweckt. Er spekuliert nicht auf Gold als Gewinn -- sondern in erster linie als Vermögensrettung und absicherung. Dazu dient Gold.
viele meinen fälschlicherweise das man mit Gold und Silber nun laut Eichelburg einen Gewinn anstreben solle. Oh fein da wären wir ja wieder bei der Gier. Darum geht es überhaupt nicht.
Gold ist nur dazu da um etwas vorhandenes zu erhalten und durch die Krise zu bringen und silber kann wie auch kleines Gold in der Krise helfen noch Dinge damit zu bezahlen falls es soweit kommt das Papiergeld abgelehnt wird.

Zum nächsten ist er nun mal ein Investor und kein Hartz 4 berater. Das vergessen viele auch immer wieder. Und er lebt nun mal von den Investoren das ist nun mal sein Job. Ich habe sein Seminar besucht im letzten Jahr und bin froh drum - ich habe meinen ganzen Handel auf andere zufüsse dadurch gestellt und wirtschafte anderst dank seiner vielen Tipps.
Auch die Vorsorge und Einsparungen haben wir umgesetzt und mir geht es heute blendent im gegensatz zu vielen anderen.
Also so falsch kann er garnicht sein. vieles was für einen Rentner und Hartz empfänger möglich wäre habe ich auch oft hier im Forum weitergegeben.

was nun jeder mit solchen infos für sich macht bleibt jedem selbst überlassen. Doch oft stelle ich fest - siegt hier der sture kopf der Unvernunft - fängt bei den Tafeln als Einsparmöglichkeit an, geht über Nachbarschaftskontakte weiter und hört bei Tauschringen auf. Mir ist es mitlereweile auch schnurz sag ich ganz ehrlich. Jeder muss selbst seinen Hintern bewegen und nicht nur rumjammern und rumkritisieren nur weil der eigene Horizont versperrt ist vom Frust.

Puh ja das musste mal gesagt werden ... dennoch allen ein schönes wochenende .
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 28.11.2008, 11:18   #6930
galigula
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von galigula
 
Registriert seit: 09.07.2008
Beiträge: 1.063
galigula galigula
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Jenie Beitrag anzeigen
Schliesse mich Zebulons Worten hiermit an. Ich lesen in jetzt seit zwei Jahren. Du kritiesierst das er Gold empfielt, schön weil du nicht weist was er damit bezweckt. Er spekuliert nicht auf Gold als Gewinn -- sondern in erster linie als Vermögensrettung und absicherung. Dazu dient Gold.
viele meinen fälschlicherweise das man mit Gold und Silber nun laut Eichelburg einen Gewinn anstreben solle. Oh fein da wären wir ja wieder bei der Gier. Darum geht es überhaupt nicht.
Gold ist nur dazu da um etwas vorhandenes zu erhalten und durch die Krise zu bringen und silber kann wie auch kleines Gold in der Krise helfen noch Dinge damit zu bezahlen falls es soweit kommt das Papiergeld abgelehnt wird.

Zum nächsten ist er nun mal ein Investor und kein Hartz 4 berater. Das vergessen viele auch immer wieder. Und er lebt nun mal von den Investoren das ist nun mal sein Job. Ich habe sein Seminar besucht im letzten Jahr und bin froh drum - ich habe meinen ganzen Handel auf andere zufüsse dadurch gestellt und wirtschafte anderst dank seiner vielen Tipps.
Auch die Vorsorge und Einsparungen haben wir umgesetzt und mir geht es heute blendent im gegensatz zu vielen anderen.
Also so falsch kann er garnicht sein. vieles was für einen Rentner und Hartz empfänger möglich wäre habe ich auch oft hier im Forum weitergegeben.

was nun jeder mit solchen infos für sich macht bleibt jedem selbst überlassen. Doch oft stelle ich fest - siegt hier der sture kopf der Unvernunft - fängt bei den Tafeln als Einsparmöglichkeit an, geht über Nachbarschaftskontakte weiter und hört bei Tauschringen auf. Mir ist es mitlereweile auch schnurz sag ich ganz ehrlich. Jeder muss selbst seinen Hintern bewegen und nicht nur rumjammern und rumkritisieren nur weil der eigene Horizont versperrt ist vom Frust.

Puh ja das musste mal gesagt werden ... dennoch allen ein schönes wochenende .
Hallo Jenie!
Ich will ja nicht rechthaberisch wirken,aber Gold als Vermögensrettung?
Dir ist hoffentlich klar,wenn die Finanzkrise irgendwann vorbei ist,dass der Goldpreis sich wieder auf einem Niveau von ca. 300-400 einpendelt.Momentan kostet es ca.800.
Wer da nicht rechtzeitig verkauft,hat statt Vermögensrettung Vermögensvernichtung!
Der Kurs war auch schon bei 1000,wer da gekauft hat,ist jetzt bei einem Buchverlust von ca. 20%!
Da Herr Eichelburg ja mit seinen Theorien Geld verdient,ist er nicht unabhängig,auf solche Leute höre ich prinzipiell nicht!
Ich wünsche dir trotzdem auch ein schönes Wochenende!
galigula ist offline  
Alt 28.11.2008, 11:47   #6931
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von galigula Beitrag anzeigen
Hallo Jenie!
Ich will ja nicht rechthaberisch wirken,aber Gold als Vermögensrettung?
Dir ist hoffentlich klar,wenn die Finanzkrise irgendwann vorbei ist,dass der Goldpreis sich wieder auf einem Niveau von ca. 300-400 einpendelt.Momentan kostet es ca.800.
Wer da nicht rechtzeitig verkauft,hat statt Vermögensrettung Vermögensvernichtung!
Der Kurs war auch schon bei 1000,wer da gekauft hat,ist jetzt bei einem Buchverlust von ca. 20%!
Da Herr Eichelburg ja mit seinen Theorien Geld verdient,ist er nicht unabhängig,auf solche Leute höre ich prinzipiell nicht!
Ich wünsche dir trotzdem auch ein schönes Wochenende!
Stimmt da hast du vollkommen recht. Das ist natürlich nicht einfach wenn die Menschen lesen ooh ja Gold. Aber wenn man Ihn lange gelesen hat weis man das was wirklich damit gemacht werden soll.


Das stimmt Gold wenn man nun noch zukauft - da muss man an einem bestimmten punkt bevor eine neue Währung kommt - dieses Gold wieder in Sachwerte umwandeln. Er gibt auch diese Ratschläge. Genauso Gold alleine nicht, es gibt vieles wo man sein Geld nun in Sachwerte auch umlegen kann. Vom Fernseher bis über Vorräte, da ist alles besser als Fiat in der Abwertung. Und ich finde 800 Euro schon teuer im gegensatz zu 300 Euro, aber es wird halt eher noch teurer erst mal davon geht er ja auch aus.

Immobilien kaufen oder ein auto all das wer zuviel hat kann das dann tun - erst in Gold dann in Sachwerte umwandeln - so funktioniert die Vermögensrettung. Und viele tun das auch. Gold mag jetzt schon etwas teurer sein, aber bevor eine neue Regelung oder Währung kommt - sinken vor allem auch die Sachwertpreise - daher hat man dann für wenig Gold wieder viel. Es gleicht sich denke ich dann ein wenig aus.
Im moment Immobilien kaufen ist soweit ich weis noch zu früh - weil die Preise noch mehr fallen. Nunja so reich bin ich zum Glück nicht, also muss ich mir um solche Riesenvermögens Rettungen keinen Kopf machen.

Es ist schon ok du schreibst deine Sichtweise und du hast ja zum teil auch recht. Witzigerweise fällt mir jetzt dadurch aber auch etwas auf. Das Internet da kann man alles Lesen, auch das was ein Investor so schreibt - der das in erster Linie für seine Kunden dahinschreibt, und schwubs fühlen viele sich angesprochen oder angegriffen wie auch immer. Den es stimmt - wenn ich als Ahnungsloser Mensch auf seine Seite komme - dann entsteht freilich erst mal der Eindruck - gold OH die Mutter aller Lösungen und es gibt auch noch fetten Gewinn. Stimmt insofern verstehe ich deine Reaktion auch darauf.
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 28.11.2008, 11:59   #6932
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

@galigula:

Überprüfen wir mal deine Aussagen auf ihre sachliche Richtigkeit, wo das schnell möglich ist:
Zitat:
Allerdings bestätigt die Ausnahme die Regel,denn bei der letzten Krise 2000-2003 legte der Goldpreiss nicht zu!

Goldchart WIKIPEDIA 1968 bis heute


Da sieht man deutlich, dass der Goldkurs von 2000 bis 2003 etwa von 250$ bis 400$ zugelegt hat, eine Steigerung auf 160%. Was du da von dir gibst, ist offensichtlich falsch. Warum setzt du also hier also so einen Bläh in die Welt ?

Aber auch folgende "Argumente":
Zitat:
könnte es nicht sein,dass Eichelburg sich damit bereichern will,kannst du das 100% ausschliessen?
Was soll das bitte mit der Frage ob Eichelburg mit seinen Thesen recht hat oder recht hatte, zu tun tun haben ? Wen bitte juckt das also? Mich auf jeden Fall nicht.

Zitat:
Dir ist hoffentlich klar,wenn die Finanzkrise irgendwann vorbei ist,dass der Goldpreis sich wieder auf einem Niveau von ca. 300-400 einpendelt.Momentan kostet es ca.800.
Wann bitte soll das sein? Im Jahr 2020 oder später? Zur Zeit spricht doch wirklich alles gegen eine Krisenberuhigung, das räumt ja sogar schon die Merkel ein:
SPIEGEL ONLINE - Merkel stimmt Deutsche auf düstere Zukunftsaussichten ein

Und was bitte soll DAS bedeuten:
Zitat:
Der Kurs war auch schon bei 1000,wer da gekauft hat,ist jetzt bei einem Buchverlust von ca. 20%
Ich kann mir aus jedem beliebigen Chart ein Segment raussuchen das mir passt und dann ein Verlust ausweisen. Aussagewert: NULL. Aber das stimmt sogar auch an deinem angeführten Beispiel nicht, zumindest nicht in Euro gemessen. Hier entspricht der Goldkurs sogar dem Alltime-High vom März 2008, ca. 630 Euro. Zu finden hier. Die europäischen Anleger haben also seit März gar keinen Verlust gemacht. Du solltest solche Informationen erst mal studieren, bevor du dich hier aufblähst.

Also bitte, bitte, bitte, deine "Ratschläge" brauchen wir hier nun wirklich nicht.

Wir sind hier auch gar kein Thread, der Anlageberatung betreibt, sondern um die Finanzkrise zu begleiten. Die Analyse der Edelmetallkurse ist dabei nicht das Hauptthema, spielt aber als Krisenindikator eine gewisse Rolle. Wenn du also Anlageberatung suchst, geh' woanders hin.
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 28.11.2008, 14:34   #6933
galigula
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von galigula
 
Registriert seit: 09.07.2008
Beiträge: 1.063
galigula galigula
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von zebulon Beitrag anzeigen
@galigula:

Überprüfen wir mal deine Aussagen auf ihre sachliche Richtigkeit, wo das schnell möglich ist:

Goldchart WIKIPEDIA 1968 bis heute


Da sieht man deutlich, dass der Goldkurs von 2000 bis 2003 etwa von 250$ bis 400$ zugelegt hat, eine Steigerung auf 160%. Was du da von dir gibst, ist offensichtlich falsch. Warum setzt du also hier also so einen Bläh in die Welt ?

Der Goldpreis war im Frühjahr kurz vor Platzen der Dot.Com-Blase im Frühjahr bei ca.310 Dollar und erreichte am Ende der Krise beim Tiefstkurs vom Dax
ca. (also im Früjahr ca. 340 Dollar)160 % sehen anderst aus.Wer hier einen Bläh die Welt setzt,ist unübersehbar!
Ein Tipp,schaue dir den Chart bei der Comerzbank an,denn auf dem albernen Wikipetia-Chart sieht man nichts genau!Du stellst es sachlich falsch dar!

Aber auch folgende "Argumente":
Was soll das bitte mit der Frage ob Eichelburg mit seinen Thesen recht hat oder recht hatte, zu tun tun haben ? Wen bitte juckt das also? Mich auf jeden Fall nicht.

Mich schon,der Mann verfolgt eigene Interressen und ist nicht neutral,ist das so schwer zu verstehen?



Wann bitte soll das sein? Im Jahr 2020 oder später? Zur Zeit spricht doch wirklich alles gegen eine Krisenberuhigung, das räumt ja sogar schon die Merkel ein:
SPIEGEL ONLINE - Merkel stimmt Deutsche auf düstere Zukunftsaussichten ein

Es ist dein gutes Recht,den Zeitpunkt der Krisenbeendigung auf 2020 zu schätzen,vielleicht hast du ja sogar Recht.
Aber ich glaube,dass wir bis dahin noch mehrere Krisen haben werden



Und was bitte soll DAS bedeuten:
Ich kann mir aus jedem beliebigen Chart ein Segment raussuchen das mir passt und dann ein Verlust ausweisen. Aussagewert: NULL. Aber das stimmt sogar auch an deinem angeführten Beispiel nicht, zumindest nicht in Euro gemessen. Hier entspricht der Goldkurs sogar dem Alltime-High vom März 2008, ca. 630 Euro. Zu finden hier. Die europäischen Anleger haben also seit März gar keinen Verlust gemacht. Du solltest solche Informationen erst mal studieren, bevor du dich hier aufblähst.

Stimmt eben doch,Gold wird immer in Dollar berrechnet und der Kurs war,wie ich sagte Anfang 2008 bei 1014 Dollar!Man sieht,wer hier die Informationen nicht richtig studiert!
Wie nicht zu übersehen ist,minus 20% seit März,genau wie ich sagte,meine Informationen stimmen alle.
Und noch was:Wenn ich mich irre,was öfters vorkommt,habe ich kein Problem,meinen Irrtum zuzugeben,was bei dir nicht so aussieht!
Und aufblähen tut sich hier nur einer,ich versuche sachlich zu sein.

Also bitte, bitte, bitte, deine "Ratschläge" brauchen wir hier nun wirklich nicht.

Deine sachlichen Unwahrheiten auch nicht!



Wir sind hier auch gar kein Thread, der Anlageberatung betreibt, sondern um die Finanzkrise zu begleiten. Die Analyse der Edelmetallkurse ist dabei nicht das Hauptthema, spielt aber als Krisenindikator eine gewisse Rolle. Wenn du also Anlageberatung suchst, geh' woanders hin.
Wie kommst du den auf die Idee,dass ich Anlageberatung suche?Warum bleibst du nicht sachlich?
Ich habe hier eindeutig bewiesen,dass meine Angaben sachlich richtig sind und deine Datenangaben leider alle falsch sind,bewießenermaßen für jeden nachvollziehbar!
Ich empfehle dir,etwas Gas wegzunehmen und nicht beleidigend zu werden!
Ich kann nichts dafür,wenn du mit dem falschen Fuss aufgestanden bist!
galigula ist offline  
Alt 28.11.2008, 16:29   #6934
MenschMaier->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Niederrhein
Beiträge: 628
MenschMaier
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Ist doch ulkig, wie im richtigen Leben; Wenns um Gold geht, ist sofort Stress da

Dabei ist die Frage nach dem Goldpreis doch einfach zu beantworten. Gold ist auf lange Sicht nie billiger geworden, die Kurve zb von 1968 bis 2008 zeigt das deutlich.
siehe hier:
Langfristiger Goldpreis-Chart • Börsennotizbuch

Und wenn der ganze Kram hier so brennt wie zur Zeit in Mumbai oder Thailand, dann wird Gold auf Dauer der Lebensretter.
Meine Mutter kennt die Preise und Relationen von Gold zu Eiern oder Butter noch sehr gut. Wenn der Bauer für 10 Eier und 10 Pfund Kartoffeln nur goldenes nahm. Das war in Deutschland, das sollte man nicht vergessen.
Mir ist es eigentlich egal, ich hab nix, weder Gold noch SIlber noch Euronen. Ich werd dann Goldsucher
Und mit dem Eichelburger ist das wie mit dem FC Bayern, entweder magste die oder du haßt sie

Das sind die Brandstifter:
30-Milliarden-Euro-Paket soll BayernLB retten

Riesiger Hilfsplan: 30-Milliarden-Euro-Paket soll BayernLB retten - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft


Und hier:
KfW mit 800 Millionen Euro in Island engagiert

Staatsbank : KfW mit 800 Millionen Euro in Island engagiert - Nachrichten Wirtschaft - WELT ONLINE

Eichelburg Kommentar: Zitat:
Kreditanstalt für Wertvernichtung - das passt.
Man sollte die KfW Manager lebenslang in der Psychiatrie und dort in Gummizellen einsperren. Für so viel Idiotie gibt es keine bessere Lösung.
Zitat Ende


Freuet euch
mm
__

Tanz Tanz, Tanz aus der Reihe

Wenn der Pfarrer von Vertrauen spricht, zuckt der Messdiener zusammen.
Wiglaf Droste

Runder Tisch? Wozu braucht man den? Damit die Priester die Ministranten jagen können?

Harald Schmidt
MenschMaier ist offline  
Alt 28.11.2008, 17:01   #6935
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

galigula schrieb:
Zitat:
Wie kommst du den auf die Idee,dass ich Anlageberatung suche?Warum bleibst du nicht sachlich?
Also bitteschön, sachlicher geht es doch wohl nicht mehr, oder? Hast du den Chart überhaupt zur Kenntnis genommen, den ich eingestellt habe ? Wo sind Beweise von dir oder sagen wir mal Belege ? Hast du verstanden was ich geschrieben habe ? Kennst du den Unterschied überhaupt zwischen einer haltlosen Behauptung und einer begründeten, belegten Annahme. Bitte wo sind deine Belege ? Von Beweisen wollen wir hier nicht reden.

Ich bin nicht mit dem falschen Fuß aufgestanden. Deine Behauptungen sind offensichtlich falsch. Sowas stört nur und wenn das so weitergeht, senken solche Posts das Niveau hier erheblich und wir versuchen hier, ein gewisses Mindestniveau zu halten.
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 28.11.2008, 17:30   #6936
razerblade
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.11.2008
Beiträge: 3
razerblade
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von zebulon Beitrag anzeigen
Sowas stört nur und wenn das so weitergeht, senken solche Posts das Niveau hier erheblich und wir versuchen hier, ein gewisses Mindestniveau zu halten.
ROFL

Ich fall gleich vom Stuhl zebulon...
razerblade ist offline  
Alt 28.11.2008, 18:00   #6937
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat:
Ich fall gleich vom Stuhl zebulon...
und wieso bitte ? Mit sowas kann man nichts anfangen...
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 28.11.2008, 18:08   #6938
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Die Bankenbilanzen zum vierten Quartal kommen bald..

HANDELSBLATT.COM | 27.11.2008

Nach dem Finanzkollaps

Banken stehen vor Horror-Quartal

von Andrea Cünnen, Peter Köhler und Hans G. NaglDie Verschärfung der Finanzkrise dürfte bei vielen Instituten zu tiefroten Zahlen führen. Besonders die Kreditmärkte werden im Schlussquartal ihren Tribut in den Bilanzen fordern. Und eine Entspannung ist nicht in Sicht.

weiterlesen...
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 28.11.2008, 18:57   #6939
MenschMaier->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Niederrhein
Beiträge: 628
MenschMaier
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

AKTIENHANDEL

Reichster Chinese soll Kurse manipuliert haben

Noch ist nichts bewiesen, doch es wird ermittelt: Huang Guangyu soll sich durch Aktienmanipulationen bereichert haben - obwohl er bereits als wohlhabendster Mann Chinas gilt. Wegen des Verdachts wurde er als Chef der größten Elektro-Einzelhandelskette Gome abgelöst.


Peking - Bereits vor einer Woche ist der chinesische Milliardär laut Medienberichten festgenommen worden, eine offizielle Bestätigung liegt noch nicht vor.

Aktienhandel: Reichster Chinese soll Kurse manipuliert haben - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft

Festgenommen? Die haben sicher einen sozialistischen Bundespräsidenten

mm
__

Tanz Tanz, Tanz aus der Reihe

Wenn der Pfarrer von Vertrauen spricht, zuckt der Messdiener zusammen.
Wiglaf Droste

Runder Tisch? Wozu braucht man den? Damit die Priester die Ministranten jagen können?

Harald Schmidt
MenschMaier ist offline  
Alt 28.11.2008, 19:48   #6940
galigula
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von galigula
 
Registriert seit: 09.07.2008
Beiträge: 1.063
galigula galigula
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von zebulon Beitrag anzeigen
galigula schrieb:
Also bitteschön, sachlicher geht es doch wohl nicht mehr, oder? Hast du den Chart überhaupt zur Kenntnis genommen, den ich eingestellt habe ? Wo sind Beweise von dir oder sagen wir mal Belege ? Hast du verstanden was ich geschrieben habe ? Kennst du den Unterschied überhaupt zwischen einer haltlosen Behauptung und einer begründeten, belegten Annahme. Bitte wo sind deine Belege ? Von Beweisen wollen wir hier nicht reden.

Ich bin nicht mit dem falschen Fuß aufgestanden. Deine Behauptungen sind offensichtlich falsch. Sowas stört nur und wenn das so weitergeht, senken solche Posts das Niveau hier erheblich und wir versuchen hier, ein gewisses Mindestniveau zu halten.
Hiermit beende ich die Diskussion mit dir,da die Sache
alberne Züge angenommen hat.
Selbstverständlich hast du in allen Punkten Recht!

Es ist wahr,dass meine Beiträge dumm sind!
Es stimmt,dass ich kein Niveau habe!
Du hast natürlich Recht ich suche hier Anlageberatung!
Mein Beispiel,dass der Goldpreis dieses Jahr von der Spitze 20% gafallen ist,ist natürlich eine Erfindung von mir(siehe Chartdarstellung Commerzbank 2008)!
Und natürlich stimmt auch deine Behauptung,dass der Goldpreiss von 2000 bis 2003 eine 160 prozentige Steigerung aufweißt!
Entschuldigung,ich habe noch einen Punkt vergessen,natürlich stimmt auch deine Behauptung,dass europäische Goldanleger ,die im März kauften,diese Jahr keinen Verlust eritten haben,habe ich vergessen,ich habe halt nicht dein Niveau!

Antworte bitte nicht mehr,ich gebe zu,dass du es besser weißt!
galigula ist offline  
Alt 28.11.2008, 20:03   #6941
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.855
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Hallo an alle,

Ihr könnt ja auch mal hier wieder schauen: Tagesgespräch zu Börse und Wirtschaft - GoldSeiten-Forum.de

ciao
pinguin
pinguin ist offline  
Alt 29.11.2008, 00:24   #6942
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

galigula schrieb:
Zitat:
Antworte bitte nicht mehr,ich gebe zu,dass du es besser weißt!
Na dann ist es ja gut.

Mir wäre es allerdings persönlich lieber, du würdest ab und zu von den Leuten die du kritisierst mal was lesen und überprüfen was die schreiben, bevor du die in die Tonne trittst. Es ist immer einfacher loszukritisieren, alls wie selber sich die Mühe zu machen Informationsquellen zusammen zu tragen.

Hallo Pinguin:
Ich lese oft da mit, allerdings leider nicht mehr so oft wie früher.
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 30.11.2008, 10:10   #6943
bin jetzt auch da->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.03.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.217
bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Deutsche Banken: 21 Milliarden in Island versenkt

Zitat:
Deutsche Banken Spitzenreiter weltweit: Über 21 Milliarden an Isländische Pleitehäuser verliehen - wegen hoher Zinsen.

Deutsche Banken hatten für insgesamt 21 Milliarden Dollar Schuldverschreibungen bei den isländischen Instituten gekauft, mehr als Geldinstitute aus jedem anderen Land.

Zu den Großgläubigern der isländischen Banken gehören dem Bericht zufolge auch WestLB, HSH Nordbank, Commerzbank und der Sparkassen-Fondsdienstleister Deka.

Die staatliche KfW ist weit stärker durch Darlehen und Investments in Island belastet als bisher bekannt, berichtet die FTD. Nach Angaben aus dem Bundesfinanzministerium beläuft sich das Engagement des Förderinstituts in der von der Finanzkrise besonders schwer getroffenen Inselrepublik auf nunmehr knapp 800 Millionen Euro.

Die Financial Times verleiht der KfW daher den Titel: "KREDITANSTALT FÜR für WERTVERNICHTUNG"
MMnews - Deutsche Banken: 21 Milliarden in Island versenkt

KfW:
"KREDITANSTALT FÜR für WERTVERNICHTUNG"
bin jetzt auch da ist offline  
Alt 30.11.2008, 12:58   #6944
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Finankrise und Realwirtschaft

MMNews
Finanzkrise und die Folgen

Samstag, 29. November 2008
Warenkreditversicherer entziehen Tausenden deutscher Firmen die Deckung. Zahlungsausfälle steigen massiv an.
Die Finanzkrise trifft den Mittelstand immer schlimmer. Viele Unternehmen habenSchwierigkeiten, sich gegen Zahlungsausfälle bei ihren Abnehmern zu versichern.
weiterlesen...
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 30.11.2008, 19:10   #6945
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard J.Jahnke - „Wo kam das Geld fürs Casino her?“

Interessant:
Joachim Jahnke sieht in den immer größeren sozialen Ungleichgewichten den Hauptgrund für die Finanzkrise. Er setzt sich damit auf seiner Webseite in dem Artikel
„Wo kam das Geld fürs Casino her?“
auseinander.
Zitat:
Die meisten Menschen in Deutschland werden keine Vorstellung davon haben, woher das Geld im Finanzmarkt-Casino stammt und wie es dorthin gekommen ist. Alles was sie jetzt schon verstehen, sagt ihnen, daß sie die Hauptleidtragenden der Krise sein werden und es durch das jetzt notwendige Rettungsgeld von Otto-Normal-Steuerzahler für die Sozialisierung der Verluste schon sind.
Der Artikel ist gespickt mit Fachinformationen, Charts und Grafiken, was die Informationen für einen Laien schwer verdaulich machen. Allerdings sollte man sich das trotzdem mal in Ruhe ansehen/durchlesen.

Hier gibt es zum Beispiel "Die Pyramide globaler Liquidität", die einem einen Eindruck vermittelt, aus welchen Anteilen von Finanzanleihen/-derivaten oder Cash sich die globale Liquidität zusammensetzt.

Jahnke schreibt am Schluss:
Zitat:
Die Größenordnungen passen also ziemlich gut zueinander und sollten uns daher nicht davon abhalten, in den immer stärkeren sozialen Ungleichgewichten einen der Hauptgründe für die Krise zu sehen. Jedenfalls halte ich das für sehr plausibel und warte gern auf den Gegenbeweis. Solange sich diese Ungleichgewichte weiter auftürmen, ist in meiner Auffassung auch die nächste Krise schon weitgehend vorprogrammiert.
Ich muss zugeben, dass ich nicht alles verstehe, aber ich denke, dass es sich lohnt, diesen Artikel aufmersam zu studieren, wenn es sein muß, auch mehrmals zu lesen.

Zei Anmerkungen noch dazu:
In den letzten Tagen hat es eine übergreifende Diskussion gegeben, soweit ich das beurteilen kann, ausgelöst von Albrecht Müller, der einen Artikel auf seinen Nachdenkseiten veröffentlicht hat, in dem er das Thema der Geldschwemme als Ursache der Finanzkrise aufgreift.
Ist die Geldschwemme Ursache der Finanzmarktkrise?

Er zweifelt das an, gesteht jedoch ein, dass er sich nicht sicher ist:
Zitat:
Man bekommt in der öffentlichen Debatte, in Talkshows und Interviews des Öfteren zu hören, weltweit strömten Billionen um den Globus und suchten nach Anlagemöglichkeiten. Die Geldschwemme stehe in keinem Verhältnis zu der Realwirtschaft. Jetzt bin ich einer ähnlichen Argumentation in Werken zweier Personen begegnet, die ich bisher als verlässlich analysierende Volkswirte kennen und schätzen gelernt habe: Michael Schlecht und Axel Troost. Ihre These kurz zusammengefasst: Die ungerechte Einkommensverteilung habe eine Geldschwemme verursacht, die wiederum verantwortlich sei für die Aufblähung der Finanzmärkte und die jetzige Krise. Ich fürchte, dass diese These auf einigen Denkfehlern beruht. Sicher bin ich mir nicht. Deshalb stelle ich meine Beobachtungen und Zweifel zur Diskussion.
Daraufhin hat Egon W. Kreutzer als Reaktion einen Artikel geschrieben:
Albrecht Müllers Frage (unbedingt lesen)
Zitat:
Staatliche Stützung und Hyperinflation
Die Billionenbeträge, die derzeit von Zentralbanken und Regierungen als Finanzspritzen, Beteiligungen und Bürgschaften in die Welt gesetzt werden, dienen nur einem einzigen Zweck: Zeitgewinn. Es muss dringend Geld mit Zahlungsmitteleigenschaften zur Verfügung gestellt werden, um Realwirtschaft und öffentliches Leben so lange es noch geht aufrecht zu erhalten. Dafür ist der Staat als Schuldner oder Bürge dank seiner hohen Bonität gut geeignet - und die Zentralbanken, als "lender of last resort", sind in der Lage, mit recht leichter Hand, die erwünschte zusätzliche Liquidität bereitzustellen. Das Risiko die Verantwortlichen peinliche) individuelle Insolvenz des Instituts, ihres Währungsraumes. Der allergrößte Teil der Stützungsgelder fließt allerdings auf kurzem Wege wieder ab. Ein Teil (glücklicherweise) n die Tilgung von Altschulden, ein sehr großer Teil aber dummerweise auch direkt in die Horte des Geldvermögens. Das Anwachsen des nominal verfügbaren, weltweiten Geldvermögens steht in keinem vernünftigen Verhältnis mehr zum Wirtschaftswachstum. Dieses "Geldvermögen" entwertet sich und das umlaufende "Geld" durch sein massenhaftes Auftreten selbst. Ein Prozess, der durch die Milliardenhilfen nur noch beschleunigt wird. Der finale Akt, der uns noch bevorsteht, wird sein, dass die gigantischen Mengen flüssigen Geldes mit Zahlungsmitteleigenschaften, die derzeit von Regierungen und Notenbanken bereitgestellt werden, die Märkte auf der Suche nach den letzten rettenden Sachwerten überschwemmen und sowohl die Börsenkurse wie auch die Preise in den Supermärkten in schwindelerregende Höhen treiben.
Bei dieser Diskussion geht es also auch um die für uns alle existenzbedrohende Frage, ob wir in Bälde mit einer Hyperinflation rechnen müssen. Auch Jahnkes Artikel scheint einen Beitrag oder eine Fortführung auf diese von Albrecht Müller angestoßene Diskussion zu sein. Jahnke ist seit kurzem auch im GELBEN FORUM aktiv. Da bin ich auch darauf aufmerksam geworden.
Standortbestimmung, Bilder sagen mehr als 1000 Worte (www.jjahnke.net)
Wer das alles gelesen hat, der wird danach nicht dümmer sein, soviel kann ich versprechen.
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 01.12.2008, 20:06   #6946
Fleet
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Neues aus der Anstalt ...

Das hier habe ich beim heutigen rundumklick bei Eichelburg gefunden
und halte es für erwähnenswert.

Zitat:
[18:00] Leserzuschrift-DE - Angefressen:
ich bin begeisterter Leser Ihrer Artikel. Bei einer kürzlich veröffentlichten Leserzusendung ist mir jedoch der Kommentar zur "Generation doof" (Good bye Euro - EU Noterweiterung - Leserkommentar von 13.00 Uhr) etwas auf den Magen geschlagen und ich sehe mich gezwungen, dazu Stellung zu beziehen. Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Antwort auf Ihrer Website veröffentlichen könnten:
Ich stamme aus der "Generation doof" und kann die Sorgen und Ängste der "elitären Generation" durchaus nachvollziehen. Wenn ... UND DANN WERDEN SICH DIE DUMMEN RATTEN IN DEN KANÄLEN SAMMELN UND DIE ELITE ZUR RECHENSCHAFT ZIEHEN!
So viel Abgeklärtheit finde ich einfach nur gut!
Ich hoffe, uns reicht die Zeit bis dieser Fall eintritt
und ich sehe dem mir Genugtuung entgegen.
 
Alt 01.12.2008, 20:13   #6947
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.850
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Hi,

Super Beitrag. Trift den Nagel aber sowas von auf den Kopf

Gruss

Paolo
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
Alt 01.12.2008, 21:07   #6948
eichel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.11.2008
Beiträge: 16
eichel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Entschuldigung, aber was _konkret_ ist "die elite"?
eichel ist offline  
Alt 01.12.2008, 21:11   #6949
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.850
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Hi,

DAS ist die Elite:

Elite – Wikipedia

Kurzum. Die die unsere Gesetze zu ihrem Nutzen machen und dann auf hohem Niveau jammern.

Gruss

Paolo
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
Alt 01.12.2008, 21:16   #6950
eichel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.11.2008
Beiträge: 16
eichel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Ich fragte wer oder was in Deutschland _konkret_ elitär sein sollte, welche Personen darf man denn zu dem Kreis zählen der da oben in dem leicht gewalttätigen Text genannt wurde?

Merkel?
Weise?
Piech?
Ackermann?
Alle Vorstandsvorsitzenden irgendeiner Firma?
Den GF der Arge Mannheim?
Den Mitarbeiter einer erfolgreichen Firma, der es gerade durch harte Arbeit geschafft hat seine Karriere voranzutreiben?

Wo zieht man da die Grenze?
eichel ist offline  
 

Stichwortsuche
aktuellsten, meldungen, bankenkrise

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meldungen vom 3. Spieltag der Vorrunde Woodruff Fußball Europa Meisterschaft EM 2008 0 18.06.2008 00:44
Spielerisch lernen und verstehen: Unsere Bankenkrise Gozelo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 03.04.2008 17:19
Zwölf Tage vor Weihnachten: zwei Meldungen, ein Schlag Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 21 15.12.2007 16:02


Es ist jetzt 09:49 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland