Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> die aktuellsten meldungen zur bankenkrise


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.10.2008, 13:40   #6501
B. Trueger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.09.2007
Ort: Aus der Ecke meiner Umgebung
Beiträge: 1.354
B. Trueger
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von w4rren Beitrag anzeigen
Wer prangert hier den wen an? Seit ich den User Nachtschwärmer zum ersten mal gelesen hab, schreibt er "wie schlecht alles ist", "der Untergang ist nahe", uns "fliegt alles bald um die Ohren", "alle Jubelschreier werden verstummt sein und nur noch heulen", "noch 2 Wochen, das Ende ist nah..." etc. etc. etc.

Ich gönne ihm seine Ansicht ja, wenn er denn so will, finde es aber schon etwas, nun ja... befremdlich, andere Ansichten als die seine geradezu "ausblenden" zu wollen.
Ich denke du siehst das nicht anders, auch wenn du mit ihm befreundet zu sein scheinst :-)
Hallo Warren, vermutlich hast du meinen Beitrag missverstanden. Ich bin weder befreundet mit Nachtschwärmer, noch kenne ich ihn. Ich habe dir lediglich beigepflichtet. Soll also hier heißen: Wenn dieser Nachtschwärmer mich ignoriert (wovor du ja vorab gewarnt hattest), dann soll er das tun. Für mich geht da nicht die Welt unter, denn so wichtig ist Nachtschwärmer nicht, als das es von Relevanz wäre, ob er ignoriert oder nicht.

Sicherlich gönne ich ihm seine Ansicht, gar keine Frage. Das er alles schwarz sieht - ja nun, an irgend etwas muss man ja glauben, auch wenn es schwarz ist. Beim Investor Eichelburg gehen schon seit Jahren die Lichter aus - sicher, irgendwann wird er wohl damit Recht behalten.

Wenn ich unentwegt prophezeie, dass nächste Woche keine Öl mehr vorhanden ist, dann werde ich damit spätestens in ein paar Dekaden Recht behalten, denn - irgendwann ist es tatsächlich so weit.
B. Trueger ist offline  
Alt 31.10.2008, 13:42   #6502
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

B. Trueger schrieb:
Zitat:
Was kommt denn auf uns zu? Frachtraten sind nur die Beförderungspreise, bezogen auf das Gewicht. Nix weiter. Diese sind eben gesunken, also die Beförderungpreise.
Das ist ein biß'chen naiv. Wenn die Nachfrage abnimmt, dann müssen die verbleibenden "Dienstleister" mit den Preisen runter, wenn es sein muß auch unter die Selbstkosten. Das nennt man "ruinöser Wettbewerb". Aber es steht ja alles in den Fachartikeln drin, die ich gepostet habe. Es handelt sich bei dem Einbruch dieser Raten um eine Kombination von stark gesunkener Nachfrage (Konsumenten kein Moos mehr) im Zusammenhang mit einem Zusammenbruch der Akkredition, das heißt, die Kreditbriefe der Frachtunternehmen werden von den Banken immer weniger als Sicherheiten akzeptiert, eine direkte Folge der Kreditkrise.

Schön dass die DEUTSCHE BAHN ihre Gewinne steigern konnte.
Grandios: Bahn erhöht die Fahrpreise und Mehdorns Gehalt
Preise der DB sind schon lange eine Lachnummer. Wenn ich nach München will, kann ich mir gleich ein Auto von SIXT mieten.

Allein im Dunkeln
Skandale unserer Zeit: Deutsche Bahn wirft Mädchen mit Cello aus dem Zug. VON ULI HANNEMANN
weiterlesen...

@w4rren:
schau' mal, hier habe ich einen schönen Thread für dich gefunden:
DER AUFSCHWUNG! (zeitnahe Berichte)

oder hier:

Positv Thread...nicht nur bad news sind good news
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 31.10.2008, 13:42   #6503
a f a
Redaktion
 
Benutzerbild von a f a
 
Registriert seit: 23.11.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.159
a f a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat:
du darfst nix positives schreiben
Was genau, wäre denn, für wen, positiv ? Das Casino auf Steuerzahler´s Rechnung wieder Instand zu setzen, damit die Spekulantensause, ohne jegliche positive Einwirkung auf die Realwirtschaft ungetrübt weitergehen kann ?


Gruß
Norbert

Her mit dem schönen Leben
a f a ist offline  
Alt 31.10.2008, 13:46   #6504
w4rren->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.10.2008
Beiträge: 76
w4rren
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Hallo B. Trueger,
ich hatte den User Fleet gemeint, hab mich nicht präzise ausgedrückt - sorry
__

Nehm das Leben nicht so ernst, denn du kommst sowieso nicht lebend da raus! ;)
w4rren ist offline  
Alt 31.10.2008, 14:11   #6505
B. Trueger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.09.2007
Ort: Aus der Ecke meiner Umgebung
Beiträge: 1.354
B. Trueger
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von zebulon Beitrag anzeigen
B. Trueger schrieb:
Das ist ein biß'chen naiv. Wenn die Nachfrage abnimmt, dann müssen die verbleibenden "Dienstleister" mit den Preisen runter, wenn es sein muß auch unter die Selbstkosten. Das nennt man "ruinöser Wettbewerb". Aber es steht ja alles in den Fachartikeln drin, die ich gepostet habe. Es handelt sich bei dem Einbruch dieser Raten um eine Kombination von stark gesunkener Nachfrage (Konsumenten kein Moos mehr) im Zusammenhang mit einem Zusammenbruch der Akkredition, das heißt, die Kreditbriefe der Frachtunternehmen werden von den Banken immer weniger als Sicherheiten akzeptiert, eine direkte Folge der Kreditkrise.
Im Prinzip hast du recht zebulon, übersiehst aber eine Kleinigkeit. Wenn die Nachfrage des Verbrauchers sinkt, muss erstmal klar sein, welche Nachfrage welches Verbrauchsgut sinkt. Liegt es daran, dass die Welt keine Playstation mehr kauft? Oder keine T-Shirts aus China?

Der freigewordene Raum, nicht transportierter Güter wird durch andere ersetzt und die Güter, deren Nachfrage singt statt per Schiff mit dem Flieger transportiert. Werden weniger Hemden und Schuhe aus China oder den USA in Europa gekauft, werden statt dessen (bei Stückgutfracht, ergo Container) mehr Lebensmittel oder andere versandt. Ebenso mit Schüttgut. Kein Frachtschiff fährt leer oder halb bestückt. Einbrechende Frachtraten des einen Guts, werden mit erhöhten Frachtraten des anderen Guts amortisiert.


Bei 90% Einbruch des Seetransportweges (auch Lufttransport) dürfte gar nichts mehr gehen. Weder Öl dürfte transportiert werden, noch exotische Lebensmittel usw. Da hiesige Unternehmen heute großteils Just in Time produzieren, würde dies sofort zu Buche schlagen.
B. Trueger ist offline  
Alt 31.10.2008, 14:39   #6506
Nachtschwärmer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Nachtschwärmer
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 216
Nachtschwärmer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat:
Nach den gestern vom National Bureau of Economic Research veröffentlichten Daten zum US-Bruttoinlandsprodukt (BIP) von real -0,3% zum 3.Quartal, bewegt sich die USA nun das erste Mal seit dem 3. Quartal 2001, mit einem Minus-Wachstum auch offiziell am Rande einer Rezession.
Querschüsse

sonst ist aber alles Ok, Obama macht das schon
__

Der neue Faschismus wird nicht daher kommen und sagen;ich bin der neue Faschismus, sondern der neue Faschismus kommt daher und sagt,ich bin der Antifaschismus"

Jeder, der glaubt, exponentielles Wachstum geht in einer begrenzten Welt immer weiter, ist entweder ein Verrückter oder ein Ökonom.
Nachtschwärmer ist offline  
Alt 31.10.2008, 14:49   #6507
mo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.03.2006
Beiträge: 92
mo
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von B. Trueger Beitrag anzeigen
Bei 90% Einbruch des Seetransportweges (auch Lufttransport) dürfte gar nichts mehr gehen. Weder Öl dürfte transportiert werden, noch exotische Lebensmittel usw. Da hiesige Unternehmen heute großteils Just in Time produzieren, würde dies sofort zu Buche schlagen.
ich denke, dass sich die vom bdi erfasste entwicklung erst mit einiger verzögerung so richtig niederschlagen wird - aber die ersten anzeichen sind unleugbar da:

Zitat:
(...)"der im letzten teil erwähnte "baltic dry index" bezieht sich nicht auf fertigprodukte und containertransporte, sondern auf rohstoffe in form von massengut - das können sowohl bspw. metalle, kohle, aber auch getreide sein. das zum beginn als klarstellung, weil ich mich neulich mißverständlich ausgedrückt hatte. meine folgerung jedoch betreff möglicher versorgungsengpässe innerhalb absehbarer zeit wird davon nicht tangiert, da die fraglichen rohstoffe eine wichtige basis der ökonomischen prozesse darstellen. und es ist weiter keine entspannung der situation erkennbar:

(...)"Der Baltic Dry Index fiel heute zum ersten Mal seit 6 Jahren unter die 1000 Punkte Marke.(...)

Gewaltige 90% des Welthandels werden über dem Seeweg abgewickelt und auch hier funkt die Kreditkrise ordentlich dazwischen, denn Ursache für die wegbrechenden Frachtraten sind neben der wegbrechenden Nachfrage, die mangelnden Akkreditive, eine Art Zahlungsversprechen der Bank eines Importeurs, für die Ware eines Exporteur Zahlung zu leisten! Für die Zahlung muss der Importeur eine entsprechende Kreditlinie bei seiner Bank haben und diese werden gerade massiv gestrichen! In Folge stürzen nicht nur die Frachtpreise, sondern auch die Frachtraten, Teile des Welthandels kollabieren.(...)

Wenn sich die negativen Auswirkungen der Kreditkrise auf den internationalen Welthandel per Seeweg sich nicht zügig auflösen, wird es in ein paar Monaten zu Versorgungsengpässen kommen, denn die wegbrechende Nachfrage ist nur für einen Teil des Einbruchs beim BDI auf den tiefsten Stand seit 2002 verantwortlich!"


(nochmals dank für die erläuterung der situation an wirtschaftsquerschuss.)

real bedeutet das dann folgendes - ein
beispiel:

(...)"Geradezu erschreckend sind Berichte über Brasilien, wo das Eisenerz in den Häfen liegt, und nicht zu den Abnehmern in China verschifft werden kann, weil Kreditbürgschaften von Banken für die Reedereien nicht mehr verfügbar sind. Die Gewinne der Hafenbetreiber in Brasilien, aber auch in China und an anderen wichtigen Umschlagplätzen der Welt sind um 30 bis 40 Prozent gefallen."(...)

wobei die gewinne der hafenbetreiber das kleinste problem darstellen, wenn diese entwicklung in der form weitergeht. was auch an entsprechenden
nachrichten aus den usa deutlich wird:

(...)"Große Unterbrechungen sind im Verteilungssystem zu beobachten. Aktivkredite werden routinemäßig von jenen Exportnationen nicht mehr gewährt, die den US-Quellen misstrauen. Es wird von einem Einbruch des Lieferverkehrs zu westlichen US-Häfen von 10% - 20% berichtet. Schiffe liegen in asiatischen Häfen leer, einige sind sogar beladen, werden aber abgehalten von ihren Reisen zu US-amerikanischen und europäischen Häfen. Selbst einige Hersteller von Frachtcontainern sind schwer davon betroffen, da die Kredite auch ihre Produktionsprojekte unterbrechen. Indische Produzenten fordern oft 100% Vorkasse gegenüber den Einzelhändlern an der Ostküste - was wiederum zeigt, wie stark das Misstrauen ist. Fast die gesamte Aufmerksamkeit galt den Banken, Kreditmärkten und Aktienmärkten. Die US-Wirtschaft bewegt sich von einer Rezession hin zu etwas anderem, als es das Wort Depression beschreiben würde. Die aktuellen Unterbrechungen sollten in Wirklichkeit eher als Auflösungsprozesse betrachtet werden. Kurzfristige Kreditvergabe müsste schon bald die Verteilungskanäle Straße und Schiene im Innenland stark in Mitleidenschaft ziehen - sehr ähnlich dem Chaos, das dem Überseehandel durch die Aktivkredite entstanden ist."(...)

lesen Sie im übrigen ruhig den ganzen beitrag durch, um einen eindruck davon zu erhalten, in was für einem stadium des verfalls sich die us-amerikanische ökonomie und gesellschaft inzwischen befindet. es geht dort drüben definitv zu ende."(...)

als-ob-leben ? : notiz: krisennews und -gedanken (5)
gruß
mo
__

"Wenn es ein Phänomen wie das absolut Böse überhaupt gibt, dann besteht es darin, einen Menschen wie ein Ding zu behandeln."

(John Brunner, Der Schockwellenreiter)
mo ist offline  
Alt 31.10.2008, 15:13   #6508
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

B. Trueger schrieb:
Zitat:
Bei 90% Einbruch des Seetransportweges (auch Lufttransport) dürfte gar nichts mehr gehen. Weder Öl dürfte transportiert werden, noch exotische Lebensmittel usw. Da hiesige Unternehmen heute großteils Just in Time produzieren, würde dies sofort zu Buche schlagen.
Da hast du eben auch nicht richtig (oder gar nicht) gelesen. Der BALTIC DRY (trocken) INDEX ist nur für Trockengüter. Das heißt, Erze, Kohle, Getreide (also auch NAhrungsmittel), kein Öl oder Flüssigkeiten. Aber wie du jetzt hier vorgehst, hat wirklich wenig Sinn. Du kritisierst hier Artikel, die du gar nicht gelesen hast und redest über einen INDEX, wo du noch nicht mal in WIKIPEDIA nachgeschlagen hast, was das eigentlich ist. Dann spekulierst du anschließend ohne jegliches Hintergrundwissen drüber hin und her.

Ich will nicht behaupten, dass ich sehr viel Ahnung von diesen Zusammenhängen habe, aber ich hab zumindest die Hintergründe gelesen, oder die Artikel die ich kritisiere. Alles andere ist doch wirklich pillepalle und stört nur diesen Thread.

Zitat:
Der freigewordene Raum, nicht transportierter Güter wird durch andere ersetzt und die Güter, deren Nachfrage singt statt per Schiff mit dem Flieger transportiert.
Das ist lächerlich.

Im Übrigen wird dieser crashartige Rückgang des BDI (der sich ja immer noch weiter beschleunigt) ja auch in den Fachforen entsprechen als Alarmsignal gewertet und er korrepondiert ja auch mit anderen Wirtschaftsdaten. Das steht ja nicht isoliert im Raum.

Das macht hier wirklich bald keinen Sinn mehr. Entweder man beschäftigt sich mit diesen Dingen und macht hier mit, oder man geht woanders hin spielen.

@mo: Ja genau. Man muss die Texte mit einer Klistierpumpe in die Köpfe reindrücken, wenn sie zu faul zum Lesen sind.

Es wird wohl so sein, dass nach Abschalten des Motors, sich das Karussell noch etwas dreht, bevor es zum Stillstand kommt. Wer das weiß, ist klar im Vorteil.
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 31.10.2008, 15:20   #6509
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat:
Barclays holt frisches Kapital aus Golfregion

London - Die britische Großbank Barclays will sich von Investoren vom persischen Golf eine Finanzspritze in Milliardenhöhe besorgen und damit das staatliche Rettungspaket umgehen.
Geplant ist eine Kapitalerhöhung im Umfang von 7,3 Milliarden Pfund (9,3 Mrd Euro), das Geld soll von einer Investorengruppe aus dem Emirat Katar und der königlichen Familie von Abu Dhabi kommen. Nach dem Geschäft würden die neuen Investoren einen Anteil von 32 Prozent an der Großbank halten. Mit der Maßnahme sollen die höheren Kapitalanforderungen der Regierung für alle britischen Banken erfüllt werden, wie Barclays am Freitag mitteilte.
«Die Kapitalstruktur wird gut funktionieren, wir haben einen Weg gewählt, durch den wir nicht auf das staatliche Angebot angewiesen sind», sagte Barclays-Chef John Varley. Durch die Kapitalspritze reihe sich Barclays unter die stärksten Banken der Welt ein.
RZ-Online NewsTicker
 
Alt 31.10.2008, 15:56   #6510
MenschMaier->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Niederrhein
Beiträge: 628
MenschMaier
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von B. Trueger Beitrag anzeigen
Kann ich nicht beurteilen, was er liest oder nicht. Wenn es dahingehend Ignos gibt, wenn man falsches richtig stellt, dann soll es so sein. Das sind aber dann auch Momente und Personen, die nicht wirklich wichtig und relevant sind.

Habe mir mal eben dieses Horror-Szenario auf dieser Seite MMNews durchgelesen. Was da steht ist schlichtweg falsch. Ein Offenbarungseid des Autors.
Offenbarungseid des Autors? hhmmmm Ok der ist manchmal sehr"depressiv" aber er recherchiert meist gut. Siehe dazu:

Slow Boats From China
Put another way, it is now almost 90 percent *er to ship goods over the oceans than it was at the beginning of the year. And because the huge vessels known as capesize ships can't currently charge much more than their daily operating cost of about $6,000 per day, their captains have slowed down to economize on fuel and save money, to about 8.68 knots from 10.33 knots in July, according to data compiled by Bloomberg.

Quelle:
Bloomberg.com: News

Also ich denke der BDI wird uns noch ordentlich zu schaffen machen, so oder so.
mm
__

Tanz Tanz, Tanz aus der Reihe

Wenn der Pfarrer von Vertrauen spricht, zuckt der Messdiener zusammen.
Wiglaf Droste

Runder Tisch? Wozu braucht man den? Damit die Priester die Ministranten jagen können?

Harald Schmidt
MenschMaier ist offline  
Alt 31.10.2008, 17:04   #6511
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Hier noch etwas für den Gesundbeter unter uns, der...

...jede kleine Zuckung des DAX für einen einen Aufschwung und das Ende der Finanzkrise hält:

SPON | 31.10.2008

KONJUNKTURKRISE
Weltwirtschaft droht tiefe, langwierige Rezession

Von Sebastian Dullien

Selbst wenn die Banken gerettet sind: Der Weltwirtschaft droht die schärfste Rezession seit den frühen achtziger Jahren - mindestens. Denn jetzt erfasst der Abschwung Handel und Industrie, und kein Land kann sich dagegen sperren. SPIEGEL ONLINE analysiert, wen es wie trifft.
lesen..


Warten wir doch mal die nächsten Quartalsbilanz der Banken zum Jahresende ab. Dann werden vermutlich die Bürgschaften der Regierung von den Banken erst mal restlos aufgeschnupft.
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 31.10.2008, 17:17   #6512
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat:
Aggressive Zinssenkungen

Die Welt fürchtet sinkende Preise

von Tobias Bayer (Frankfurt)

So schnell kann es gehen: Vor Monaten waren Inflationsgefahren das beherrschende Thema. Doch nach dem Fall der Rohstoffpreise herrscht Angst vor Deflation: Nicht nur in Japan, sondern auch in Großbritannien und den USA.
Zitat:
Was auf den ersten Blick erleichternd wirkt, ist bei genauerer Betrachtung eine große Gefahr: Deflation kann sich selbst verstärken und Volkswirtschaften in den Abgrund reißen. Fallende Preise drücken die Gewinnmargen. Die Folge sind Entlassungen, die wiederum den Konsum belasten und so die Gewinne der Unternehmen schmälern.
FTD.de - Aggressive Zinssenkungen: Die Welt fürchtet sinkende Preise - Seite 1 von 2 - Marktberichte Anleihen + Devisen
 
Alt 31.10.2008, 18:23   #6513
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise


Zitat:
Freitag, 31. Oktober 2008
170 Mrd. in Aktienfonds - Krise verschreckt Anleger


Das Fondsvermögen der in Deutschland erhältlichen Aktienfonds ist in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres um mehr als 25 Prozent gesunken. Per Ende September lag das Fondsvermögen bei knapp 170 Mrd. Euro, wie eine am Freitag veröffentlichte Statistik des Bundesverbands Investment und Asset Management (BVI) zeigt. Ende Dezember 2007 lag dieser Wert noch bei 230,5 Mrd. Euro. Allein im September zogen Anleger per saldo knapp zwei Milliarden Euro aus Aktienfonds ab und damit mehr als dreimal so viel wie im August.
170 Mrd. in Aktienfonds - Krise verschreckt Anleger - n-tv.de

 
Alt 31.10.2008, 18:32   #6514
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat:
Freitag, 31. Oktober 2008
Quick-Exit für die VW-AktieBörse ändert Dax-Regeln


Von Martin Morcinek

Die Deutsche Börse ändert nach heftiger Kritik von Marktteilnehmern und Beobachtern die Regeln für die Zusammensetzung der wichtigsten deutschen Aktienindizes.
Zitat:
Nur 48 Stunden bis zum Exit
Quick-Exit für die VW-Aktie - Börse ändert Dax-Regeln - n-tv.de
 
Alt 31.10.2008, 18:58   #6515
athene->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.12.2005
Ort: Gießen in Hessen
Beiträge: 647
athene
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

"Medwedew skizziert Prinzipien für globale Finanzreform

Mehrere weltweite Reservewährungen, ein neues Risikomanagement und ein internationales Rahmenabkommen

....wenn es mehrere Weltfinanzzentren und weltweite Reservewährungen gebe, so der russische Präsident am Freitag in Gorki bei Moskau. ....."

RIA Novosti - Wirtschaft - Medwedew skizziert Prinzipien für globale Finanzreform
__

Das was vor uns liegt und das was hinter uns liegt ist nichts, verglichen mit dem was in uns liegt.
athene ist offline  
Alt 31.10.2008, 20:06   #6516
Tarps
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.04.2008
Beiträge: 721
Tarps Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Die Macht der Gewohnheit!

SPIEGEL ONLINE:
US-Banken zahlen üppige Dividenden dank Staatshilfen
Tarps ist offline  
Alt 31.10.2008, 20:21   #6517
HarryV
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.10.2008
Beiträge: 42
HarryV
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Geldsystem und Weltfinanzkrise - Interview mit Prof. Dr. Bernd Senf
HarryV ist offline  
Alt 31.10.2008, 21:35   #6518
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Hier bei MMnews nochmal übersichtlich die Lage...

bezüglich des BALTIC DRY INDEX. Schön aufgearbeitet, so das jeder D*pp es versteht:

MMnews | Freitag, 31. Oktober 2008

Reeder funken SOS

Von Heinz-Jürgen Fandrich

Baltic Dry Index auf Jahrzehnt-Tief. Transport auf Weltmeeren praktisch zum Erliegen gekommen. Gewaltige Versorgunslücke droht.
weiterlesen...
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 31.10.2008, 21:54   #6519
Euklid
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Hallo zebulon et al.

Der folgende Link zeigt spezifisch für verschiedene Transportgüter die katastrophalen Auswirkungen des BDI-Absturzes.

Baltic Exchange Dry Index (BDI) & Freight Rates

Ich hoffe, das ist Euch nicht zu differenziert und shocking.

Liebe Grüsze

Philipp
.
 
Alt 31.10.2008, 22:16   #6520
HarryV
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.10.2008
Beiträge: 42
HarryV
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard schlau meierei (kommt von sich "einmauern") bis zum abkotzen

6 zeilen bist du mir wert:

Zitat von B. Trueger Beitrag anzeigen
Habe mir mal eben dieses Horror-Szenario auf dieser Seite MMNews durchgelesen. Was da steht ist schlichtweg falsch. Ein Offenbarungseid des Autors.
des (einen) autors?

schlaf weiter betrüger!

erst wenn der schmerz zu groß wird, wirst auch du erwachen!

bzw. manche halten am system auf teufel komm raus fest, weil sie "noch" daraus profitieren, oder aus purer "angst" der ungewissheit (und das scheidet die geister)!

ich freue mich darauf, dass das ich-und-mein- (über alles) system endlich untergeht, .. und wenn es dabei einen betrüger mitnimmt, ist mir das Exkrementgal! ;-)

einst hab ich dich mal gerne gelesen, .. aber mittlerweile hat dich wohl der teufel (der verführung) geritten!
HarryV ist offline  
Alt 31.10.2008, 22:30   #6521
Nachtschwärmer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Nachtschwärmer
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 216
Nachtschwärmer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

halb off topic, aber wohl die letzte Möglichkeit der komplett Psychopathischen Elite den Crash jetzt zu verhindern wäre ein mörderisches Bumm,

USA und Israel verletzen Völkerrecht von Pakistan und Libanon: kollaboriert Deutschland? - Radio Utopie

interessant auch der Link darin, über den in Fachkreisen nur SS Chertoff genannten Heimatschutzminister,

Zitat:
Washington fordert generelles Recht auf Präventivschläge

Heimatschutzminister Chertoff: Völkerrecht muss entsprechende Möglichkeiten einräumen - "USA extrem bedroht"
derStandard.at

es sieht also richtig gut aus für uns und die Welt.
__

Der neue Faschismus wird nicht daher kommen und sagen;ich bin der neue Faschismus, sondern der neue Faschismus kommt daher und sagt,ich bin der Antifaschismus"

Jeder, der glaubt, exponentielles Wachstum geht in einer begrenzten Welt immer weiter, ist entweder ein Verrückter oder ein Ökonom.
Nachtschwärmer ist offline  
Alt 31.10.2008, 22:59   #6522
B. Trueger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.09.2007
Ort: Aus der Ecke meiner Umgebung
Beiträge: 1.354
B. Trueger
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: schlau meierei (kommt von sich "einmauern") bis zum abkotzen

Zitat von HarryV Beitrag anzeigen
6 zeilen bist du mir wert:



des (einen) autors?

schlaf weiter betrüger!

erst wenn der schmerz zu groß wird, wirst auch du erwachen!

bzw. manche halten am system auf teufel komm raus fest, weil sie "noch" daraus profitieren, oder aus purer "angst" der ungewissheit (und das scheidet die geister)!

ich freue mich darauf, dass das ich-und-mein- (über alles) system endlich untergeht, .. und wenn es dabei einen betrüger mitnimmt, ist mir das Exkrementgal! ;-)

einst hab ich dich mal gerne gelesen, .. aber mittlerweile hat dich wohl der teufel (der verführung) geritten!
Ja, die Animositäten, die hier den Verweigerern des Foren-Maintreams entgegen gebracht werden, sind hinlänglich im Netz bekannt. Du darfst aber auch zur Kenntnis nehmen lieber Harry, dass ich mein eigenes Bild zur Lage der Situation mache. Man kann mir sicherlich einiges vorwerfen aber das ist systemgläubig bin, das ist mehr als an den Haaren herbei gezogen. Suggestionen der vollen Bandbreite aller Claqueure haben hier Hochkonjunktur. Und wenn ich nicht in selbiges Horn blase wie du, dann habe ich dafür meine Gründe und dieses Recht nehme ich mir. Diese Freiheit habe ich, ob dir das schmeckt oder nicht, tangiert mich dahingehend nur peripher.

Zitat:
ich freue mich darauf, dass das ich-und-mein- (über alles) system endlich untergeht, .. und wenn es dabei einen betrüger mitnimmt, ist mir das Exkrementgal! ;-)
Die Freude soll dir gegönnt sein nur solltest du wissen: Ob du dich freust oder nicht, ist mir nun wieder scheiß egal
Harry, wer hier ständig auf den Putz haut, ist noch lange kein Stuckateur, das solltest du mal beherzigen.


Zitat:
erst wenn der schmerz zu groß wird, wirst auch du erwachen!
Na, dann sei mir doch mal behilflich und gib mir mal einen Hinweis, aus was ich denn erwachen soll?
B. Trueger ist offline  
Alt 31.10.2008, 23:23   #6523
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.850
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Hi,

ich hoffe es nicht aber es könnte noch viel knüppeldicker kommen. Wie wir alle wissen braucht jede US-Administration nach 7-8 Jahren einen Krieg um ihre Wirtschaft in Schuss zu halten. Dazu lese ich nun folgendes:

RAND Corporation bedrängt Pentagon: Beginnt einen Krieg um die US-Wirtschaft zu retten

Leider ist dieser Idiot noch im Amt. Wer weiss auf welche Ideen der noch kommen könnte in einer seiner Whyskylaunen.

Gruss

Paolo
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
Alt 31.10.2008, 23:52   #6524
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

@HarryV & B. Trueger:

Könnt ihr mit diesem Mist nicht aufhören ?

HarryV, meiner Meinung nach hat das, was du da schreibst die Grenze zur Beleidigung überschritten. Wenn du das nochmal machst, dann werde ich den Admin informieren und vorschlagen, dass er dich hier sperrt.

Zitat:
Ja, die Animositäten, die hier den Verweigerern des Foren-Maintreams entgegen gebracht werden, sind hinlänglich im Netz bekannt.
was für ein pathetischer Unsinn, "..sind hinlänglich im Netz bekannt". Da lachen ja die Hühner. Für diesen Thread interessiert sich kein Schwein. Jeder, der sich über die Finanzkrise informieren will, wird diesem Kindergartenquatsch schleunigst den Rücken kehren und schauen dass er objektivere Foren aufsucht, mit kompetenteren Rechercheuren, was ich übrigens auch immer häufiger mache.

Das hier ist also nicht "DAS Netz", sondern hier versucht eine handvoll Leute, Informationen zusammenzutragen, damit man sich andere ein Bild von der Lage machen und vielleicht entsprechend vorsorgen können. Da nervt ihr einfach nur.
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 01.11.2008, 00:15   #6525
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Nun lasst uns doch nicht den Thread wg. ein paar Neuen zershreddern.
Die Auswirkungen der Krise werden wir sowieso erst in ein paar Wochen/Monaten spüren. Es sieht aber alles andere als gut für uns aus.
Gruner+Jahr will auch 5000 Leute entlassen - weltweit. Stand heute im Abendblatt. Und wenn dann erst all die Leiharbeiter wieder beim AA stehen werden...
Debra ist offline  
 

Stichwortsuche
aktuellsten, meldungen, bankenkrise

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meldungen vom 3. Spieltag der Vorrunde Woodruff Fußball Europa Meisterschaft EM 2008 0 17.06.2008 23:44
Spielerisch lernen und verstehen: Unsere Bankenkrise Gozelo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 03.04.2008 16:19
Zwölf Tage vor Weihnachten: zwei Meldungen, ein Schlag Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 21 15.12.2007 15:02


Es ist jetzt 18:33 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland