QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Archiv - News Diskussionen Tagespresse

 
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.10.2008, 16:07   #5501
Neuerdings
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Neuerdings
 
Registriert seit: 01.09.2007
Beiträge: 504
Neuerdings
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Debra Beitrag anzeigen
Ackermann, konnte man auf Fotos sehen, ich glaub, der trägt Toupet. Und seit dem Betrüger-Fall Schneider (oder wie der hieß), dieser "Bau-Löwe" der die DB abzockte, weiß man doch, dass man Geschäftsmännern mit Toupet nicht trauen kann!
pfuiii....
Zitat von Debra Beitrag anzeigen
Übrigens heißt es ja immer nur "Schrottpapiere"... es weiß aber in der Tat niemand genau, was überhaupt drin enthalten ist, oder?
Doch. "Schrottpapiere" deshalb, weil damit kapitalschwachen Amis Häuser verschafft wurden, mit Krediten, die teilw. 110% des Kaufwertes ausmachen: 100% für den Hauskauf (ohne jedes Käufereigenkapital) + 10%, damit die neuen Eigentümer die ersten Raten abstottern konnten, in der Hoffnung auf höheres Einkommen der frischgebackenen Hausbesitzer!
Was dann aus dem Kredit maximal rauskommt, und die Zwangsversteigerung bringen kann, íst unklar, Schrott halt.
Zitat von Debra Beitrag anzeigen
Das würde dann ja bedeuten, dass diejenigen, die jetzt spottbillig die Papiere verkaufen (weil ihr Geschäft sowieso immer nur drin bestand, mit Papierhandel Geld zu machen), unter Preis verkaufen. Am Ende gehören den US-Banken die Häuser (die keineswegs weiter im Wert fallen), die Schuldtitel - und sie haben auch noch massiv Steuergelder im Rücken. - ******* eingeschädelt?
Jau. So wird es kommen. Immobilien sind ja zum Glück unbeweglich, deshalb bleibt alles in amerikanischer Hand, denn von hier aus wird kaum einer ernsthaft Einfamilienbuden aufkaufen.
Wie du selbst feststellt: der RE-Markt belebt sich wieder, schon durch das Flüchtlingsgeld aus den Aktien- und Rohstoffmärkten.

Es wird aber nicht der Dollar stärker, sondern der EURO schwächer; im Vergleich zu SFR und anderen sackt letzterer nämlich ebenfalls ab, das liegt nicht nur an irgendwelchen Aufkäufen.

@Jenie: die 700Mrd. $ sollen bloß Liquiditätsspritze sein, ernsthaft zurückdrehen will da keiner was.
In Hypos ausgedrückt wären das gerade mal 7 Banken, dabei hängen die Amis viel tiefer drin.

Sogar Merkel hat schon die doppelte "Garantie"summe aufgeboten; wer zahlts am Ende ?

Eben. Nicht die Schweizer.....
M.
Neuerdings ist offline  
Alt 07.10.2008, 16:41   #5502
Bruno1st
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Bruno1st
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat:
FINANZKRISE
IWF rechnet mit Schaden von 1.400.000.000.000 Dollar
Die weltweiten Verluste durch die Finanzkrise sind größer als erwartet: 1,4 Billionen Dollar. Und der globale Konjunkturabschwung verschärft sich - davon geht der Internationale Währungsfonds einer Studie zufolge aus. Nur "international einheitliche und entschiedene" Maßnahmen könnten nun helfen.
Quelle und Rest : Finanzkrise: IWF rechnet mit Schaden von 1.400.000.000.000 Dollar - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft
bitte daran denken - bisher mußten alle Zahlen nach der Erstveröffentlichung immer mindestens verdoppelt werden
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
[B][COLOR=blue]Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich![/COLOR][/B]
[B]über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht *[/B] Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie [COLOR=red]mordet[/COLOR]" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 07.10.2008, 16:49   #5503
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Benutzerbild von FrankyBoy
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Eine radikale Abkehr von dem derzeitigem Finanz- und dem hiermit verflochtenem Rechtssystem, halte ich für eine unabdingbare Voraussetzung, damit die Kirche noch im Dorf bleibt und nicht in absehbarer Zukunft den Palast einer Heuschrecke auf den kaiman-Inseln schmückt.

Wenn sich schon nicht die Systemfrage stellt so doch die Frage, wie es zu solchen Auswüchsen an den internationalen Finanzmärkten kommen konnte - werden Politiker und Finanzexperten nur noch nach Unfähigkeit entlohnt?

"Hedge-Fonds und PrivateEquity-Unternehmen werden die Profiteure der Banken-Krise sein"
Unternehmensbeteiligungen - Geschlossene Fonds - Analyse & Vergleich

Ich denke, dass es höchste Zeit ist, endlich zu handeln und zumindest unsere regierenden Volksvertreter haben schließlich folgenden Eid geleistet:

Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. (So wahr mir Gott helfe)

Üben die Gerechtigkeit gegen jedermann oder komme nur ich mir so vernutzt vor?

Im Art. 14 unserer Verfassung steht wörtlich:

(1) Das Eigentum und das Erbrecht werden gewährleistet. Inhalt und Schranken werden durch die Gesetze bestimmt.
(2) Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen.
(3) Eine Enteignung ist nur zum Wohle der Allgemeinheit zulässig. Sie darf nur durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes erfolgen, das Art und Ausmaß der Entschädigung regelt. Die Entschädigung ist unter gerechter Abwägung der Interessen der Allgemeinheit und der Beteiligten zu bestimmen. Wegen der Höhe der Entschädigung steht im Streitfalle der Rechtsweg vor den ordentlichen Gerichten offen.

Im § 129 des Strafgesetzbuche steht wörtlich:

(1) Wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind, Straftaten zu begehen, oder wer sich an einer solchen Vereinigung als Mitglied beteiligt, für sie um Mitglieder oder Unterstützer wirbt oder sie unterstützt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
(2) Absatz 1 ist nicht anzuwenden,

1. wenn die Vereinigung eine politische Partei ist, die das Bundesverfassungsgericht nicht für verfassungswidrig erklärt hat,
2. wenn die Begehung von Straftaten nur ein Zweck oder eine Tätigkeit von untergeordneter Bedeutung ist oder
3. soweit die Zwecke oder die Tätigkeit der Vereinigung Straftaten nach den §§ 84 bis 87 betreffen. (3) Der Versuch, eine in Absatz 1 bezeichnete Vereinigung zu gründen, ist strafbar.
(4) Gehört der Täter zu den Rädelsführern oder Hintermännern oder liegt sonst ein besonders schwerer Fall vor, so ist auf Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren zu erkennen; auf Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren ist zu erkennen, wenn der Zweck oder die Tätigkeit der kriminellen Vereinigung darauf gerichtet ist, in § 100c Abs. 2 Nr. 1 Buchstabe a, c, d, e und g mit Ausnahme von Straftaten nach § 239a oder § 239b, Buchstabe h bis m, Nr. 2 bis 5 und 7 der Strafprozessordnung genannte Straftaten zu begehen.
(5) Das Gericht kann bei Beteiligten, deren Schuld gering und deren Mitwirkung von untergeordneter Bedeutung ist, von einer Bestrafung nach den Absätzen 1 und 3 absehen.
(6) Das Gericht kann die Strafe nach seinem Ermessen mildern (§ 49 Abs. 2) oder von einer Bestrafung nach diesen Vorschriften absehen, wenn der Täter

1. sich freiwillig und ernsthaft bemüht, das Fortbestehen der Vereinigung oder die Begehung einer ihren Zielen entsprechenden Straftat zu verhindern, oder
2. freiwillig sein Wissen so rechtzeitig einer Dienststelle offenbart, daß Straftaten, deren Planung er kennt, noch verhindert werden können; erreicht der Täter sein Ziel, das Fortbestehen der Vereinigung zu verhindern, oder wird es ohne sein Bemühen erreicht, so wird er nicht bestraft.

Mir scheint es so, als würden gerade die abgelegten Eide der Bundesregierung gegenteilig umgesetzt werden und auch der Art. 14 GG scheint irgendwie umgedreht ausgelegt zu werden denn meiner Meinung nach findet gerade eine massive Massenenteignung der Bevölkerung statt.

Da hier gerade das Gegenteil umgesetzt wird, was eigentlich gesetzlich geboten zu sein scheint meine ich, dass hier massiv gegen die Interessen der bevölkerung gehandelt wird!

Ich stelle mir gerade die Frage, ob die derzeitigen Beziehungsgeflechte zwischen dem Großkapital (Banken, INSM etc.), in Verbindung mit den zugeständnissen der Bundesregierung sowie dem Vorhandensein bzw. dem Aggieren (und nicht Verbieten) von Heuschrecken etc. nicht genau gegen diese Bundesgesetze verstößt - ich denke, hier können juristisch bewandertere Menschen als ich mal eine Stellungnahme zu abgeben...
FrankyBoy ist offline  
Alt 07.10.2008, 17:20   #5504
Bruno1st
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Bruno1st
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von FrankyBoy Beitrag anzeigen
Ich denke, dass es höchste Zeit ist, endlich zu handeln und zumindest unsere regierenden Volksvertreter haben schließlich folgenden Eid geleistet:

Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. (So wahr mir Gott helfe)
du kennst das Spiel doch - dein Eid, MeinEid

Exkurs :
Ich hänge schon seit Monaten den Diensteid der Beamten in jede Fußnote meiner ARGE Schrieben und habe denen auch schon Meineid vorgeworfen und externe Untersuchung verlangt. Ergebnis : noch keines
Zumindest kann sich keiner mehr rausreden. Doch da für mich der öffentliche Dienst eine bürokratische Diktatur ist, die Fortsetzung eines angeblich untergegangenen Reiches, erklärt sich einiges. Vor allem, wenn sich die Kanzlerin bereits jetzt aus der Steuerkasse bedient.

Zitat:
Diensteid Beamte/öffent. Dienst
"Ich schwöre, das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland und alle in der Bundesrepublik geltenden Gesetze zu wahren und meine Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen."
Beamte müssen nach Recht und Gesetz handeln (Gesetzestreue). Weisungen Vorgesetzter sind grundsätzlich zu befolgen (Gehorsamspflicht). Allerdings gibt es das Recht und die Pflicht zur Beanstandung, der sog. Remonstration, falls ein Beamter meint oder erkennen kann, ein Vorgang oder eine Weisung sei unrechtmäßig oder unmenschlich.

Grundgesetz Art. 1.
"Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt."
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
[B][COLOR=blue]Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich![/COLOR][/B]
[B]über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht *[/B] Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie [COLOR=red]mordet[/COLOR]" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 07.10.2008, 18:15   #5505
Atlantis
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atlantis
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: Wolfsburg /Königslut
Beiträge: 2.620
Atlantis Atlantis Atlantis
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Prekariat66 Beitrag anzeigen
Aber einmal eine andere Frage, die ich sehr interessant finde:
Volkswagen liegt im DAX fast bei plus 18%.
Wer und warum buttert da einer ohne Ende Kohle in Volkswagen obwohl doch gerade die Autobauer neben den Banken mächtig unter Druck stehen?

Kann mir das einer erklären?

Rasante Nachfrage: Wilde Spekulation treibt VW-Aktie auf Rekordhoch - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft
Chefkontrolleur Ferdinand Piëch
ein Piëch lässt sich doch nicht von seiner Verwanden blase Abservieren
und Wiedeking steht auf Ferdinands Liquidations Liste.

Ich denke eher, viele unterschätzen den Einfluss von Piech und überschätzen den von Wiedeking
Atlantis ist offline  
Alt 07.10.2008, 18:34   #5506
Tarps
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Tarps
 
Registriert seit: 26.04.2008
Beiträge: 726
Tarps Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von MenschMaier Beitrag anzeigen
@ Sickness: Dann ist der Typ ja beim richtigen Blatt :icon_klarsch:

Und SPON meldet um 00:33h

Zeitungsbericht: Opel stoppt Produktion in Bochum und Eisenach - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft

Wenn die Leute die die Autos bauen, diese Autos nicht mehr finanziert kriegen, wer soll die dann noch kaufen?

mm
Professor "un"Sinn hat sich gerade im WDR (Aktuelle Stunde) einen zurecht gestottert und erzählt, dass es am hohen Ölpreis liegt, dass Opel die Produktion gestoppt hat.

Aha!
Tarps ist offline  
Alt 07.10.2008, 18:47   #5507
Tinka
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Tinka
 
Registriert seit: 06.11.2007
Beiträge: 1.118
Tinka Tinka Tinka
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Hörenswerter Kommentar zum Thema:
http://www.farbe-rot.de/mp3/GegenSta...reditkrise.mp3
Tinka ist offline  
Alt 07.10.2008, 18:50   #5508
Bruno1st
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Bruno1st
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Tarps Beitrag anzeigen
Professor "un"Sinn hat sich gerade im WDR (Aktuelle Stunde) einen zurecht gestottert und erzählt, dass es am hohen Ölpreis liegt, dass Opel die Produktion gestoppt hat.

Aha!
was für eine Erkenntnis ich dachte immer, daß es an den hohen Nebenkosten, Sozialleistungen, Schmarotzern (außer Politiker), usw. liegt - oder habe ich da etwas mißverstanden in den letzten Jahren ?

doch diese Intelligenzbestie wird noch getoppt :

Zitat:
FINANZKRISE
Merkel nimmt Manager und Aufsichtsräte in die Pflicht
Klare Ansage der Kanzlerin: Angela Merkel hat die Garantie der Bundesregierung für alle Spareinlagen in Deutschland bekräftigt - und fordert weitere Maßnahmen zur Bewältigung der Finanzkrise. Manager und Aufsichtsräte sollen für ihre Fehler zur Verantwortung gezogen werden.
Quelle und Rest : Finanzkrise: Merkel nimmt Manager und Aufsichtsr
Klasse, der Hosenanzug verordnet geschäftlichen Erfolg und es funktioniert alles bestens. Sollte man der mal sagen, daß es keine Planwirtschaft mehr gibt und noch nie einen Erfolg per Erlass gab.

Trotzdem finde ich ihre Auswürfe gut - nach den Managern und Aufsichtsräten, müssen dann die Politiker folgen - logischerweise.
Ich verkaufe Platznummern - wer die Politiker zur Verantwortung ziehen möchte, kann sich bei mir eine Platzkarte buchen. Preise : in Kürze (wir rechnen mit Firmengründungszuschüssen, müssen aber auch die Hallenmiete einkalkulieren, usw.) - denn wir rechnen mit Massenveranstaltungen. Funk-Fernsehrechte, usw. bei mir. Von dem Geld können wir dann alle sehr gut leben, inkl. Urenkel, bis ans Lebensende.
Garantie : Als Veranstalter verzichte ich selbstverständlich auf die aktive Teilnahme.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
[B][COLOR=blue]Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich![/COLOR][/B]
[B]über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht *[/B] Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie [COLOR=red]mordet[/COLOR]" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 07.10.2008, 19:17   #5509
Atlantis
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atlantis
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: Wolfsburg /Königslut
Beiträge: 2.620
Atlantis Atlantis Atlantis
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Tinka Beitrag anzeigen
lach, wenn ich da klicke kommt nichts.
Atlantis ist offline  
Alt 07.10.2008, 19:19   #5510
Fleet
Gast
 
Benutzerbild von Fleet
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat:
(...) allein die Tatsache, dass nur wir als Bürger für unser Land gerade stehen können und nicht unsere Regierung für die Bürger, wie es sein sollte über vernünftige Regeln und Gesetze, ist hinreichend genug.
(Quelle: Kommentar bei Eichelburg)
Es steht aber auch noch was anderes geschrieben, FrankyBoy:

Zitat:
Artikels 20 GG (aus Wikipedia)
(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
Jeden dieser Michels, die du fragst, glauben Merkel keine Wort.
Alle handeln aber konträr.

"Was nicht sein darf, dass nicht sein kann!"

Ich bin entsetzt, wie ungebildet die meisten sind in bezug auf Politik, Staatsordnung und Finanzwesen. Den Begriff Finanzsystem blende ich hochnotpeinlich aus.
Es beginnt das Brachlegen unseres materiellen LebensStandards ...
Der Grund ist es die Umverteilung des Kapitals - endlich in ein Monopol - die Jungs haben ihre eigene Amme gekillt, die auch sie ernähren wollte.
In der Tat, die Darstellung und Diskussionsebene, die geführt wird ist so, als ob sich der vor einen Zug Gestoßene Gedanken und Sorge über den Zustand des Zuges und dessen Räder macht.

Zebulon - ohweia und verzeih - aber das hier BIR, wo ich gerade bin ist ja üble Provinz *grien* - meine Fahrt nach TR wurde heute auf der 602 gestoppt.

Außerdem kann ich mich des Gefühls nicht erwehren, die zerbröseln die Aktienkurse nur, um dann vom "Boden" her neu anzufangen ... the never ending story.
 
Alt 07.10.2008, 20:28   #5511
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

FED ist also auch pleite... naja... senkt den zins auf 1%...

Ja Fleet den verdacht habe ich auch...

Jetzt wird ganz schnell die Pleite rausprovoziert ... dann neue Wärhung

Denke ich auch und der sch... geht weiter supi
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 07.10.2008, 21:32   #5512
MenschMaier
Elo-User/in
 
Benutzerbild von MenschMaier
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Niederrhein
Beiträge: 628
MenschMaier
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Bruno1st Beitrag anzeigen


....Klasse, der Hosenanzug verordnet geschäftlichen Erfolg und es funktioniert alles bestens. Sollte man der mal sagen, daß es keine Planwirtschaft mehr gibt und noch nie einen Erfolg per Erlass gab.....
Seit ich dieses Bild an der Heckscheibe habe, gabs schon viele, lustige Gespräche.
Ich wusste es ja immer schon
Honeckers Rache - lustich.de

Und die Meldung das Opel erstmal "pausiert", habe ich das erste mal heute nacht bei SPON gesehen. Aber wie auch gemeldet wurde, haben die ja schon seit ein paar Tagen zu.
Alles sehr merkwürdig
lg
mm
__

[U][I][B][FONT=Lucida Sans Unicode][SIZE=4][COLOR=DarkRed]Tanz Tanz, Tanz aus der [/COLOR][/SIZE][/FONT][/B][FONT=Lucida Sans Unicode][B][SIZE=4][COLOR=DarkRed][SIZE=5][COLOR=Red]Reihe[/COLOR][/SIZE][/COLOR][/SIZE][/B][/FONT][/I][I][B][FONT=Lucida Sans Unicode][SIZE=4][COLOR=DarkRed]
[/COLOR][/SIZE][/FONT][/B][/I][/U][I][SIZE=1]
[/SIZE][SIZE=1][COLOR=Navy][B][SIZE=2]Wenn der Pfarrer von Vertrauen spricht, zuckt der Messdiener zusammen.[/SIZE][/B][/COLOR][/SIZE][/I][I][SIZE=1] Wiglaf Droste

[/SIZE][SIZE=1][COLOR=Purple][B][SIZE=2]Runder Tisch? Wozu braucht man den? Damit die Priester die Ministranten jagen können?[/SIZE] [/B][/COLOR][/SIZE][/I][I][SIZE=1]
Harald Schmidt
[/SIZE][/I]
MenschMaier ist offline  
Alt 07.10.2008, 21:33   #5513
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

In den Nachrichten kam das Porsche die Aktien gekauft habe...

Notstandsgesetz in Island
Reykjavik zieht am Zügel


Islands Regierung will per Notstandsgesetz den Zusammenbruch des Bankensystems verhindern. Wie Ministerpräsident Geir Haarde am Montagabend vor dem Parlament in Reykjavik ankündigte, soll unter anderem die Größe der drei dominierenden Banken Kaupthing, Landsbanki und Glitnir "an die neue Lage angepasst werden". Für den Fall des Kollaps' von einer oder allen Banken garantiert der Staat die Einlagen in unbegrenzter Höhe. Das Notstandsgesetz sollte noch am Abend verabschiedet werden.


Notstandsgesetz in Island Reykjavik zieht am Z


schon mal der erste mit Notstand...
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 07.10.2008, 21:46   #5514
Nachtschwärmer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Nachtschwärmer
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 216
Nachtschwärmer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Dow Minus 5-1 %,
spätestens nächste Woche, wenn nicht Ende dieser sind alle Staaten in Europa im Notstand.

Aber laut das Merkel sind ja unsere Guthaben sicher.
__

Der neue Faschismus wird nicht daher kommen und sagen;ich bin der neue Faschismus, sondern der neue Faschismus kommt daher und sagt,ich bin der Antifaschismus"

Jeder, der glaubt, exponentielles Wachstum geht in einer begrenzten Welt immer weiter, ist entweder ein Verrückter oder ein Ökonom.
Nachtschwärmer ist offline  
Alt 07.10.2008, 22:08   #5515
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

The Fed is Bankrupt: Update on the Helicopter - The Secret Death of the Fed
Notice the vertical line at the end of the chart. That’s a $75 billion increase in the past two weeks. Given the parabolic rise of the Adjusted Monetary Base since 1970, perhaps you might think that $75 billion is not particularly special, but the just-released Factors Affecting Reserve Balances report indicates that the size of the vertical line could more than double to $150 billion when this chart is updated next week.




Es gibt nur verlierer in diesem spiel... die einzigen Gewinner sind diejenigen die Sachwerte haben.
Im Grunde wenn es stimmt was Gerüchte behaupten --- so steht Amerika sehr gut da, da sie mit ihrem Wertlosen Papier viel Gold un Sachwerte aufgekauft haben...


Das ist doch eine gute Basis für eine neue währung..


Heute wurde die Mittelmeer Union gegründet...
Was kommt wohl morgen...





Ben senkt Zinsen real auf 1%: Fed Sets Floor Below Rate Target, Engineering `Stealth' Cut Trichet auch: EZB GELDSCHLEUSEN FÜR ALLE OFFEN!!!






__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 07.10.2008, 22:48   #5516
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

So langsam kommt Bewegung in die Sache. Im "Stadtgespräch" im HR wird mit hochkarätigen Finanzexperten über die Krise diskutiert. Unter anderem Dirk Müller, der bekannte Börsenmakler, traut sich das Zinssystem als Urheber der Probleme zu benennen, wird aber vom Moderator Alois Theisen und dem hessischen Finanzminister Karlheinz Weimar relativ schnell zum Schweigen gebracht. Hut ab vor Dirk Müller. Das hat bestimmt viel Mut erfordert.

Bei Maischberger wird es gerade auch thematisiert. Die Zinsknechtschaft als Hauptproblem. Fritz Vogt, der Sohn eines Bankinhabers der 30er Jahre, bringt das Thema auch zur Sprache.
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 08.10.2008, 00:16   #5517
Sancho
Gast
 
Benutzerbild von Sancho
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat:
Volle Fahrt auf den Eisberg

Von Hans-Ulrich Jörges

Seit einem Jahr war die Katastrophe auf den Finanzmärkten absehbar, doch erst jetzt handelt die Politik - und der Steuerzahler haftet. Die neoliberale Ära ist zu Ende, der Staat kehrt zurück. Auch in Deutschland muss er nun eingreifen.

Drei Billionen Dollar seien von Vernichtung bedroht, schätzte der amerikanische Notenbankpräsident Ben Bernanke. Nicht etwa erst in diesen Tagen. Exakt ein Jahr ist es her, seit er die unfassbare Summe - drei Millionen Millionen - bei einem Berlinbesuch im Kanzleramt offenbarte. "Die globale Finanzkrise ist weitaus dramatischer, als bislang öffentlich zugegeben wird", schrieb ich damals unter der Überschrift: "Die Billionen-Dollar-Frage" - und: "Ein gigantischer Eisberg, unsichtbar unter der Wasserlinie, auf den die Weltwirtschaft zusteuert." Doch Bernanke wagte es nicht, Hand anzulegen an die heilige Titanic der Märkte. Die Maschinen stoppen und einen neuen Kurs eingeben mochte niemand. Es wurde weiter getanzt im Casino. Noch auf dem G-8-Gipfel im Juli verbreitete man Optimismus.

.....

Lafontaine hat recht behalten
Geradezu prophetisch liest sich heute, was ein ehemaliger Finanzminister schon 1999, nach ersten halsbrecherischen Operationen renditegieriger Hedgefonds zu Papier brachte: "Die unverantwortliche Spekulation und die fahrlässige Kreditvergabe der Banken wurden mit Steuergeldern risikofrei gestellt" - und: "Nicht Deregulierung ist das Gebot der Stunde, sondern Regulierung." Er wurde von dem englischen Massenblatt "Sun" als "gefährlichster Mann Europas" geschmäht. Der Mann heißt Oskar Lafontaine. Er hat recht behalten.

Nun ist die Titanic mit dem Eisberg kollidiert. Nun rotiert in den USA die Notenpresse, um das gewaltige Leck mit frischen Dollars zu stopfen. Nun müssen die Steuerzahler, auch in Deutschland, herhalten, um die Verluste zu sozialisieren. Nun wird verstaatlicht und in den Markt eingegriffen, als wäre der Siegeszug des Kapitalismus in einen des Kommunismus übergegangen. Und die Horrorzahl Bernankes scheint sich zu bestätigen: Auf "mehr als zwei Billionen Dollar" schätzt der Wirtschaftsnobelpreisträger Joseph Stiglitz den Schaden der Finanzkrise. Mit den bitteren Folgen für Wachstum und Beschäftigung, die ich schon im vergangenen November beschrieben habe: "Abschwung für alle."
Zwischenruf: Volle Fahrt auf den Eisberg - Politik - STERN.DE
 
Alt 08.10.2008, 07:41   #5518
Bruno1st
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Bruno1st
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat:
DEBATTE ZUM FINANZDEBAKEL
FDP und Linke attackieren Merkels Krisenmanagement
Von Severin Weiland
Mit einer Regierungserklärung hat Kanzlerin Merkel auf die Finanzkrise reagiert. In der anschließenden Debatte kam es im Bundestag zu heftigen Angriffen der Opposition. Vor allem FDP-Chef Westerwelle und Linkspartei-Vorsitzender Lafontaine wetterten gegen die Politik der Regierung.
Quelle und Rest : Debatte zum Finanzdebakel: FDP und Linke attackieren Merkels Krisenmanagement - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
sehr unterhaltsamer Artikel - ich frage mich nur, wie Westerwelle mit solchen Reden Vizekanzler der Königin von Deutschland werden möchte - denn der Hosenanzug vergißt nie und schleift sicher bereits die Messer
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
[B][COLOR=blue]Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich![/COLOR][/B]
[B]über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht *[/B] Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie [COLOR=red]mordet[/COLOR]" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 08.10.2008, 07:47   #5519
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Zu: Zwischenruf - Volle Fahrt auf den Eisberg

Zitat:
Volle Fahrt auf den Eisberg

Von Hans-Ulrich Jörges

Seit einem Jahr war die Katastrophe auf den Finanzmärkten absehbar, doch erst jetzt handelt die Politik - und der Steuerzahler haftet. Die neoliberale Ära ist zu Ende, der Staat kehrt zurück. Auch in Deutschland muss er nun eingreifen.

Drei Billionen Dollar seien von Vernichtung bedroht, schätzte der amerikanische Notenbankpräsident Ben Bernanke.
Ach guten Morgen Herr Jörges vom Stern. Auch schon wach ?? Aber noch nicht ganz. Es sind nämlich nicht zwei oder drei Billionen, sondern Hundert Billionen . Will heißen , wir sehen erst einen Bruchteil der Schäden. Vielleich sollte man auch mal etwas kritischer sein, und vielleicht den Leuten, die die Urheber dieser gigantischen Krise sind, nicht weiter alles glauben was sie sagen. Und Bernanke IST einer von denen.
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 08.10.2008, 08:05   #5520
Bruno1st
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Bruno1st
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Zu: Zwischenruf - Volle Fahrt auf den Eisberg

Zitat von zebulon Beitrag anzeigen
Ach guten Morgen Herr Jörges vom Stern. Auch schon wach ?? Aber noch nicht ganz. Es sind nämlich nicht zwei oder drei Billionen, sondern Hundert Billionen
Eigentlich wollte ich nur den Link dazu suchen und finde das :

Zitat:
Eilmeldung ++ Eilmeldung ++ Eilmeldung ++ Eilmeldung
Britische Regierung will Banken teilverstaatlichen

Zur Wiederherstellung von Stabilität auf dem Finanzmarkt will die britische Regierung Banken teilverstaatlichen. Dies erklärte das Finanzministerium in London vor Öffnung der Börse. Acht Banken sind betroffen, darunter Barclays, HSBC, Lloyds und die Royal Bank of Scotland.
Quelle : STERN.DE - Aktuelle Nachrichten, faszinierende Bilder und Unterhaltung
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
[B][COLOR=blue]Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich![/COLOR][/B]
[B]über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht *[/B] Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie [COLOR=red]mordet[/COLOR]" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 08.10.2008, 08:08   #5521
Debra
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Debra
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Moin @ all

ich hab gestern noch einen Termin mit der Bank gemacht, um mir das Angebot zu sichern. Die waren ganz schön erstaunt.
Nun reicht doch der Perso nicht, ich soll auch noch die letzte Verdienstabrechnung mitbringen...
Zebulon, soll ich das machen? Was ist aber, wenn wir eine neue Währung kriegen, dann wären meine Euros ja gar nichts mehr wert, oder?
Debra ist offline  
Alt 08.10.2008, 08:12   #5522
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Im endeffect kann man nun (ist zumindest meine Persönliche Meinung...) sagen:

Das Zinssystem als Grundübel und die Zyklen machten es doch voraussehbar.
Also glaube ich jetzt doch das sie seit dem Crash 1987 bereits wussten was da auf die Welt zurollt.

Mit der Mauereröffnung sind noch mal tüchtig die Kassen geplündert worden
Und wir haben 10 Jahre lang für nichts bezahlt im endeffect.
Durch das öffnen 1990 den Markt für Hedgefonds wussten sie doch was sie tun. Den man hat den Menschen Luftschlösser in Form von versteckten Schulden verkauft. Sowas kann kein aus versehen sein, auch keine Dummheit noch unwissen.

Man hat damit nur versucht dieses Zinssystem aufrecht zu halten und jetzt versucht man es neu zu bestücken. Ich kann mir nicht vorstellen, das unsere Werten Eliten samt Politvertreter freiwillig nun hergehen und etwas daran ändern.. Jetzt ist es richtig Glasklar geworden, das wir kräftig ausgenützt und verarscht wurden. Man macht hier nun die Zocker verantwortlich und gibt ihnen die Schuld alleine.
Daran kann und will ich nicht glauben.

Irgendwo habe ich immer so ein ganz klein wenig gehofft das es anderst ist, aber einfach aus dem Grund weil es einige Banken gibt die nicht von der Krise betroffen sind oder waren. Diese begründen es auch immer damit das sie nicht mit gezockt haben und keine Luftschlösser verkauft hätten.
Wenn nun der Dollar und der Euro abgewertet werden, so bedeutet das auch für die Reichen erst mal verlust, daher kann ich nun sehr gut verstehen das sie Gold Immobilien und sämtliche Sachwerte noch gekauft haben um ihr Vermögen halbwegs zu retten.

Für uns alle - Leistungsempfänger - Aufstocker - Arbeiter - Rentner...
Hoffe ich das wir wenigstens gut durchkommen, verlieren können wir so gesehen nicht mehr viel. Aber ich mache mir ehrlich gesagt schwere sorgen, da alle kassen geplündert sind, von was bitte sollen wir nun unsere Rente noch ansparen für später?
Womit und wie sparen wir in Zukunft ? Gut ich bin erst 36 und habe noch einige gute Zeit dazu... Aber was machen unsere Mitmenschen die nun schon um die 50 und älter sind???
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 08.10.2008, 08:20   #5523
Debra
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Debra
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Die größte Gefahr ist doch, dass nun noch mehr Menschen arbeitslos werden. Macht euch schon mal auf Riesenschlangen vor den Argen/Tafeln gefasst.

Und dann entdeckte ich heute das:

Arbeitsvermittler sollen eigenverantwortlicher werden | tagesschau.de

Wozu wollen sie denn so viele Arbeitsvermittler einstellen? Doch nur, weil sie wissen, was nun kommt. Auch kann die Regelung, dass der AV nun noch mehr Rechte bekommt, für uns Betroffene nur noch schlimmere Willkür bedeuten. Wir sind auf Gedeih und Verderb so einem SB ausgeliefert. Hast Du das Pech, einen besonders miesen SB zu haben, kriegst auch keine Weiterbildungen etc.
Eine Unverschämtheit auch, die fehlenden Hauptschulabschlüsse von den Geldern der BA zu bezahlen...
Debra ist offline  
Alt 08.10.2008, 08:33   #5524
Prekariat66
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Prekariat66
 
Registriert seit: 18.09.2008
Beiträge: 137
Prekariat66
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat:
Das Zinssystem als Grundübel
Das Zinssystem mag eine Ursache sein, glaube aber kaum, daß dieses nun als alleinige Ursache für ein komplexes Gesamtsystem herhalten kann.

Wie könnte oder sollte denn ein künftiges Zinssystem aussehen, um solche Probleme in Zukunft verhindern zu können. Hier fehlt es mir an Antworten.

Zitat:
und die Zyklen machten es doch voraussehbar
Hätte, hätte...
aber der Mensch neigt grundsätzlich zum Verdrängen von Hiobsbotschaften. Generell steht aus einem (berechtigten) Schutzmechanismus die Haltung "mir passiert schon nichts" vor all dem was Angst machen könnte.
Prekariat66 ist offline  
Alt 08.10.2008, 08:34   #5525
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Debatte zum Finanzdebakel: FDP und Linke attackieren Merkels Krisenmanagement - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik


Zitat:
Auch sie spricht über das Spitzenpersonal der Wirtschaft. Manager und Aufsichtsräte müssten für ihre Fehler zur Verantwortung gezogen werden. Entsprechende Gesetze gebe es bereits - sie müssten aber auch angewendet werden.
Das will ich erst mal wirklich sehen das man das auch durchzieht....

Zitat:
Dann variiert Merkel einen Gedanken, den sie schon öfters vorgetragen hat. Es gehe auch um das Vertrauen in die Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung. Die Soziale Marktwirtschaft sei "das beste Wirtschaftsmodell, das es gibt", bekennt sie.
Auch Röttgen legt dafür ein Plädoyer ab. Es gehe darum, die Soziale Marktwirtschaft weltweit durchzusetzen. Das sei "kein neuer Imperialismus", sondern die Rückkehr der Politik in die globale Herausforderung. Der Sozialismus sei "passé", aber mit dieser Krise auch die "liberale Marktgläubigkeit", ruft Röttgen aus. Der Markt müsse geordnet werden, er sei eine "Wertordnung". Die Wirtschaft sei "keine moralfreie Zone".
... Ausbeutung Kapitalismus pur... haha wie sozial soll es den noch werden....
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
 

Stichwortsuche
aktuellsten, meldungen, bankenkrise

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meldungen vom 3. Spieltag der Vorrunde Woodruff Fußball Europa Meisterschaft EM 2008 0 17.06.2008 23:44
Spielerisch lernen und verstehen: Unsere Bankenkrise Gozelo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 03.04.2008 16:19
Zwölf Tage vor Weihnachten: zwei Meldungen, ein Schlag Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 21 15.12.2007 15:02


Es ist jetzt 04:08 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland