Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> die aktuellsten meldungen zur bankenkrise


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.10.2008, 17:35   #5251
ofra->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2006
Beiträge: 1.924
ofra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Das Millionengrab der deutschen Kleinanleger - Banken, Kredite, Konten - MSN Money


Das wird wohl der längste Thread, den wir je in diesem Forum hatten ...
__

Ich hätt gern Tee statt Kaffee
ofra ist offline  
Alt 01.10.2008, 18:09   #5252
TiberiusGracchus->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.08.2008
Beiträge: 24
TiberiusGracchus
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: zur DEUTSCHEN BANK und Hyperinflation

Zitat von zebulon Beitrag anzeigen
Völlig richtig. Ich habe hier schon im November einen hellsichtigen Artikel von Dietmar Siebholz eingestellt, aus dem hervorging, das die DB federführend in diesen Anleihen steckt. Da wartet also noch eine unangenehme Überraschung für uns im Allgemeinen und Kunden der DB im Besonderen.
Vielen Dank für den Link. Besonders die Zahlen der Citigroup sind hoch interessant.

Zitat von zebulon Beitrag anzeigen
Das ist der springende Punkt. Die Frage ist aber WANN das inflationär wirkt.
Ich meine mich zu erinnern, dass uns damals beigebracht wurde, dass spätestens nach 18 Monaten das Geld im Kreislauf beginnt, seine Wirkung zu zeigen.

Zitat von zebulon Beitrag anzeigen
Zur Zeit noch nicht so stark, weil zwar die Banken Geld bekommen, es in der Realwirtschaft oder zumindest beim Konsumenten aber trotzdem immer knapper wird.
Es kann vielleicht sogar deswegen in bestimmten Bereichen zunächst eine Deflation eintreten in der Folge kommt es später zu einem "deflationären Schock" und dann beginnt erst die Hyperinflation. Dazu vielleicht ein interessanter Artikel mit einem Versuch einen Zeitrahmen zu prognostizieren, der vorgestern erschienen ist:
Bankenkrise, Dollar & Gold
von Andre Fischer
Solche Fragen über generelle Zeitrahmen und Prognosen über Eintrittszeitpunkte und Dauer einzelner Krisenphasen werden immer wichtiger werden. Denn DAS wir in einer globalen Finanzkrise ungeheuren Ausmaßes stecken, daran dürften jetzt bei den meisten eigentlich immer weniger Zweifel herrschen, im Gegensatz noch zum Frühsommer diesen Jahres. Wenn man jetzt die Situation mit dem Herbst 2007 vergleicht, dann hat sich diese Finanzkrise ungeheuer beschleunigt. Was wird 2009 sein ?


Auch hier herzlichen Dank für den Artkel.

*************************************************
Leute macht euch klar, nichts ist mehr sicher. Ein Bekannter bekam diese Woche Post von seiner Sparkasse. Seine private Altersvorsorge in Form von Vermögenswerten, konservativ in Deka-Fonds angelegt, ist über Nacht nur noch die Hälfte wert. So wie ihm ist es unzäligen Ergangen, die sich vom Mähr der sicheren privaten Vorsorge haben blenden lassen.
Auch auf die Einlagensicherung würde ich mich nicht zu sehr verlassen, wenn viele diese beanpsruchen müssen, wird sie schlicht nicht mehr bezahlbar sein.

PS: Vielleicht bin ich schon etwas paranoid, aber vielleicht war Ackermanns Schachzug die Postbank zu kaufen ein genialer Zug. Sollte es bei der Deutschen Bank knallen, wird der Staat sie versuchen aufgrund der vielen Privatkunden (Wähler) wenn es nur irgend geht, nicht untergehen zu lassen.
TiberiusGracchus ist offline  
Alt 01.10.2008, 18:13   #5253
Fleet
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von ofra Beitrag anzeigen
Das Millionengrab der deutschen Kleinanleger*-*Banken, Kredite, Konten - MSN Money


Das wird wohl der längste Thread, den wir je in diesem Forum hatten ...
Ja Danke, Ofra, Du warst schliesslich der Eröffnungstäter !
Schuld und Sündenbock ... .

Gib's zu, Du wusstest damals schon was kommen wird, nur hast nix gesagt. *knuddel Dich*
 
Alt 01.10.2008, 18:19   #5254
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Bruno1st Beitrag anzeigen
Langsam wird es zur Arbeit - ich komme kaum noch nach, alles zu lesen.
Dito!

Aus Mail:

Bundesregierung will Steuerzahler mit 26 Milliarden Euro für Hypo Real Estate bürgen lassen

Am 25. September hatte Finanzminister Steinbrück (SPD) im Bundestag behauptet, eine Finanzkrise wie in den USA sei in Deutschland nicht zu erwarten. Oskar Lafontaine (DIE LINKE) prophezeite in der Bundestagsdebatte, Steinbrück werde sich mit seinen Prognosen "lächerlich" machen. Die Bundesregierung beschuldigte er der Mittäterschaft an der Krise, sie hätte sich "der Kontrolle der internationalen Finanzmärkte unterworfen". Am 29. September mussten Merkel (CDU) und Steinbrück zugeben, dass der Hypothekenfinanzier Hypo Real Estate nur gerettet werden kann, wenn Steuerzahlerinnen und -zahler mit 26 Milliarden Euro für den Pleite-Konzern bürgen. "Steinbrücks Regierungserklärung ist vier Tage später von der Wirklichkeit überholt", kommentierte Ulrich Mauer (DIE LINKE). Gesine Lötzsch (DIE LINKE) warf der Bundesregierung vor, sie würde öffentliches Geld an Private verschleudern. Der Staat müsse sich stattdessen "entsprechend dem Umfang der eingesetzten Steuermittel an den Banken beteiligen", forderte die haushaltspolitische Sprecherin.
Der Parteivorstand hat ein Sofortprogramm zur Stabilisierung und Reform der Finanzmärkte verabschiedet.
Hier zum Weiterlesen ein Argumentationspapier aus der Bundestagsfraktion.
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 01.10.2008, 18:25   #5255
Fleet
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Sag's nicht zu laut.

Okay, hier die nächste Meldung, leider noch nicht in den Textnachrichten, aber als Eilmeldung bei N24:

Frankreichs Präsident Sarkosi schlägt eine Euro-Rettungspaket über 300 Milliarden Euro vor und will am Samstag beraten.
Jeder Beteiligte soll 3% seine BiP einbringen.

Bisher hat's wenigstens noch Monate gedauert, bis Amy-Schei... herüberschwappt, nunmehr sind es nur noch wenige Tage.
 
Alt 01.10.2008, 18:32   #5256
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Fleet Beitrag anzeigen
Gib's zu, Du wusstest damals schon wass kommen wird, nur hast nix gesagt. *knuddel Dich*
das war die indirekte Rache an Politik und Bürokratie, inkl. ARGE - sozusagen "alle erlegt" !

Nachtrag : Wenn Ihr keine Arbeit für mich habt, dann mache ich euch das System kaputt !
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 01.10.2008, 19:35   #5257
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Dieser Artikel enthält noch eine kleine Statistik - mal sehen, wann die die nach monatlich und täglich auf stündlich umschalten :

Zitat:
FINANZKRISE
Großbanken befürchten Rezession in Deutschland
Der Abschwung erfasst Deutschland - damit rechnen zumindest die Deutsche Bank und die Commerzbank. Ihrer Meinung nach ist die Rezession in Deutschland nicht mehr aufzuhalten. Andere Experten sind jedoch optimistischer.
Frankfurt am Main/Berlin - Die Prognose ist düster: Deutschland steuert nach der Einschätzung der Deutschen Bank und der Commerzbank unweigerlich in eine Rezession. Dies sei "für die alte Welt, also USA, Europa, Japan, nicht mehr zu vermeiden", sagte Norbert Walter, Chefvolkswirt der Deutschen Bank, den "Stuttgarter Nachrichten". "Da ist zu viel schief gegangen."......


CHRONOLOGIE DER FINANZKRISE
Juni 2007
Zwei Hedgefonds der New Yorker Investmentbank Bear Stearns straucheln wegen Fehlspekulationen am US-Immobilienmarkt.
Juli/August 2007
Auch in Deutschland geraten Banken in den Sog der Krise - etwa die Mittelstandsbank IKB, die Sachsen LB, die WestLB und die BayernLB.
September 2007
Besorgte Kunden stürmen die Schalter der britischen Bank Northern Rock.
Oktober 2007
Beim US-Finanzkonzern Citigroup bricht der Gewinn stark ein. Von nun an meldet ein großes Finanzhaus nach dem anderen Milliardenabschreibungen und hohe Verluste.
Januar 2008
Die Schweizer Großbank UBS meldet für 2007 wegen der Turbulenzen des US-Immobilienmarkts Abschreibungen von mehr als 18 Milliarden Dollar. Im April kommen weitere 19 Milliarden hinzu.
Februar 2008
Der US-Kongress billigt ein Konjunkturprogramm im Umfang von 150 Milliarden Dollar.
März 2008
Bear Stearns steht kurz vor dem Zusammenbruch und muss auf Druck der US-Notenbank einem Notverkauf an die Großbank J.P. Morgan Chase zustimmen. Die US-Regierung springt mit Garantien ein.
April 2008
Die Deutsche Bank meldet für das erste Vierteljahr mit einem Minus von 141 Millionen Euro den ersten Quartalsverlust seit fünf Jahren.
Juli 2008
Die kalifornische Hypothekenbank IndyMac bricht zusammen. Die US-Hypothekengiganten Fannie Mae und Freddie Mac geraten immer mehr in Bedrängnis. In Spanien muss die Immobilien- und Finanzgruppe Martinsa-Fadesa Konkurs anmelden.
September 2008
Die US-Regierung übernimmt die Kontrolle bei Fannie Mae und Freddie Mac. Die Krise der Investmentbank Lehman Brothers wird immer akuter. Auch andere Finanzkonzerne wie die Investmentbank Merrill Lynch, der Versicherungsriese AIG oder die größte US-Sparkasse Washington Mutual sind betroffen.
15. September 2008
Der "Schwarze Montag". Lehman Brothers muss Insolvenz anmelden, Merrill Lynch wird aufgekauft und AIG braucht Überbrückungskredite in Milliardenhöhe. Bislang mussten die Banken weltweit schätzungsweise mehr als 500 Milliarden Dollar abschreiben.
16. September 2008
Die Nachricht von der drohenden Insolvenz des weltgrößten Versicherers AIG sorgt für ein Beben an den weltweiten Finanzmärkten. Eine Rettungsaktion innerhalb der Branche scheitert. Schließlich erklärt sich die US-Notenbank bereit, 85 Milliarden Dollar bereitzustellen. AIG muss dafür 80 Prozent des Unternehmens als Sicherheit geben.
17. September 2008
Mit einer neuen Hiobsbotschaft macht die Schottische Hypothekenbank Halifax Bank of Scotland (HBOS) auf sich aufmerksam. Die angeschlagene Großbank sucht händeringend einen finanzkräftigen Investor. Der britische Sender BBC berichtet von Gesprächen mit Lloyds.
Am Morgen wurde ebenfalls bekannt, dass die staatliche Förderbank KfW kurz vor deren Kollaps einen hohen dreistellingen Millionenbetrag an Lehman Brothers überwiesen hat. Mehr als die Hälfte davon wird wohl verloren sein.
21. September 2008
US-Finanzminister Henry Paulson kündigt die Einrichtung eines 700-Milliarden-Dollar-schweren Fonds an, um faule Kredite der Banken zu übernehmen und deren Existenz zu sichern. Ein unter Hochdruck am Wochenende in Washington verhandeltes Gesetz soll noch in dieser Woche verabschiedet werden.
22. September 2008
Die Nachricht von der 700-Milliarden-Dollar-Aktion beruhigt die Finanzmärkte nur vorübergehend. Der Ölpreis steigt binnen weniger Stunden um mehr als 25 Dollar - der absolut höchste Tagesanstieg, seit der Ölpreis festgestellt wird. Experten werten das als Zeichen für die Skepsis gegenüber den Folgen, die die Milliardenspritze mit sich bringt. Auch der Dollar verliert spürbar an Wert.
23. September 2008
Der Preis für Rohöl ist während des Handels an den asiatischen Börsen wieder gesunken. Übrig bleibt trotzdem ein Plus von mehr als vier Dollar. Händler führten den Preisrückgang auf Gewinnmitnahmen zurück.
24. September 2008
Der steinreiche US-Investor Warren Buffett sorgt mit seinem Einstieg bei Goldman Sachs für Schlagzeilen. Analysten feiern den legendären Fimnanzstrategen als Heilsbringer.
25. September 2008
Der Gipfel im Weißen Haus zur Verabredung des Rettungspakets scheitert. Einige Stunden später gibt die Bankenaufsicht bekannt, dass die US-Sparkasse Washington Mutuel pleite ist. Die Kreditkrise erreicht damit einen neuen Höhepunkt.
28. September
Es sieht so aus, als würden sich Demokraten und Republikaner im US-Kongress auf den 700-Milliarden-Dollar-Rettungsplan für notleidende Banken einigen.
29. September
Die Finanzkrise erreicht einen Höhepunkt in Europa. Der deutsche Hypothekenfinanzierer Hypo Real Estate muss von Bundesregierung und Banken mit bis zu 35 Milliarden Euro gerettet werden. Auch der britische Baufinanzierer Bradford & Bingley und der belgisch-niederländische Finanzkonzern Fortis werden mit Milliardensummen vor dem Zusammenbruch bewahrt. Die Abgeordneten im US-Kongress lehnen das Rettungspaket ab, weltweit brechen die Börsenkurse ein.
Quelle und Rest : Finanzkrise: Gro
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 01.10.2008, 20:21   #5258
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Spiegel: Frankreich fordert 300-Milliarden-Plan für Krisenbanken
Präsident Sarkozy prescht vor: Er lädt zum Krisengipfel nach Paris - und drängt die EU-Partner, taumelnde Geldkonzerne mit 300 Milliarden Euro zu stützen. Streit ist programmiert. Vor allem Deutschland sperrt sich gegen ein Rettungspaket nach US-Vorbild.


Welt: Die privaten Kreditnehmer bezahlen für die Krise
Jetzt wird es für private Kreditnehmer richtig teuer. Insbesondere Finanzierungen über 80 Prozent bei Immobilien werden für viele Bankkunden schlicht unbezahlbar. Die Banken versuchen zu beruhigen: Jeder solide Schuldner werde weiterhin seinen Hausbau oder Wohnungskauf finanziert bekommen.


Würg ... Kotz ...




Joe muss natürlich auch dabei sein: Ackermann will Notplan für Europa




Schutz vor Pleite

EU diskutiert eigenes Rettungspaket für Banken

(28) 1. Oktober 2008, 19:53 Uhr
Frankreich schlägt gemeinsame Strategien zur Rettung der Finanzbranche vor. Auf einem Krisentreffen in Paris sollen die größten EU-Staaten über mögliche Hilfen reden. Bundeskanzlerin Merkel ist skeptisch: Sie wendet sich gegen "Blankoschecks" für Krisenbanken – und widmet sich lieber den Sparern.


Zitat:
Dennoch lehnte Deutschland einen EU-Notfonds umgehend ab. „Von solchen Plänen hält die Bundesregierung gar nichts“, sagte der Sprecher des Finanzministeriums, Torsten Albig. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) verlangte angesichts der Finanzkrise zwar bessere „Sicherungs- und Frühwarnsysteme“ im Bankensystem. Die deutsche Regierungschefin weigerte sich jedoch, allen deutschen Banken vorab umfassende staatliche Hilfe für den Notfall zuzusichern. „Der Bund kann und will keinen Blankoscheck für alle Banken ausstellen – egal, ob sie sich verantwortungsvoll verhalten oder nicht“, sagte Merkel der „Bild“-Zeitung.



Den Sparern in Deutschland sicherte die Kanzlerin allerdings Hilfe zu. Ihre Regierung werde alles zur Begrenzung der zugespitzten Finanzmarktkrise unternehmen. „Vertrauen ist die wichtigste Währung der Wirtschaft. Dieses Vertrauen wird der Staat schützen. Der Bürger soll wissen: Er hat eine Regierung, die sich um sie kümmert“, sagte die CDU-Parteichefin der „Bild“-Zeitung. Im Mittelpunkt ihrer Anstrengungen stehe jeder einzelne Bürger, also auch die Sparer.


Wenn sie das schafft einzhalten macht sie sich viele Freunde.... ich bezweifel allerdings das sie es so durchzieht...



__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 01.10.2008, 20:25   #5259
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Nun auch auf deutsch

Zitat:
KREDITKRISE
US-Finanzaufsicht SEC lockert Bilanzregeln für Banken
Schnelle Reaktion auf die Finanzkrise: Die US-Börsenaufsicht SEC lässt in den USA gelisteten Banken ab sofort mehr Spielraum bei der Bewertung fauler Kreditpapiere. Deutsche Bank und Allianz profitieren davon. Kritiker warnen indes, dass Anleger getäuscht werden könnten.

Washington - Die US-Finanzbranche kann auf Erleichterungen hoffen: Nach einer neuen Regelung der US-Börsenaufsicht SEC bekommen in den USA gelistete Banken mehr Spielraum bei der Bilanzierung riskanter Kreditpapiere. Ab sofort müssen die Institute diese in ihren Büchern nicht mehr in jedem Fall zu Ramschpreisen bewerten und die hohen Verluste ausweisen.

Quelle und Rest : Kreditkrise: US-Finanzaufsicht SEC lockert Bilanzregeln f
aus Penny Stocks werden nun sicher milliardenschwere Unternehmen - und wenn es schief geht "Wir haben uns halt verschätzt"
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 01.10.2008, 20:28   #5260
Fleet
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Hier noch ein Link zu der N24 Eilmeldung:

Frankreich fordert 300-Milliarden-Plan für Krisenbanken


Auch Banken-Hank "Joe" rettet seinen Allerwertesten.
Die Spielen sich die Trümpfe zu, davon träumt jedes Pokerface.

Ackermann will Notplan für Europa

Zitat:
Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann hat einen europäischen Notfallplan für die Finanzwirtschaft nach US-Vorbild vorgeschlagen. Unterstützung erhält er aus Paris: Auch Frankreich will einen EU-Notfonds einrichten. Deutschland steht solchen Plänen skeptisch gegenüber.
Ich lach mich kaputt, aus dem Finanz-Beben werden immer mehr Finanz-Eruptionen. Ob das Chaos statt einer neuer Ordnung vielleicht noch mehr Chaos hervorbringt. Gerät das Systemspiel nun doch ausser Kontrolle? Es wächst bei mir der Anschein.

Wie verzweifelt muss ein Mensch sein, der schwächeangefallen auf die Knie geht, oder ist es großes Kino. Szenen, die Geschichte machen?

Wenn Hyjänen wie Eichelburg nicht so sensationsdurstig wären, wäre mir wohler. Wie kann man so arrogant sein, sicher zu sein, eine Kernschmelze nahezu schadlos zu überstehen. Ein Menschenschlag wie er wäre durchaus auch dazu in der Lage am System aktiv zu sägen.
Und sicher ist, auch bei den Eliten gibt's solche - Kamikaze.


Edit: na Bingo, Jenie!
 
Alt 01.10.2008, 21:07   #5261
schlaraffenland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von schlaraffenland
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Hier
Beiträge: 7.715
schlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Heute um 22:00 in der ARD:
Hart aber fair - Börsencrash und Bankenpleite -
wie sicher ist noch unser Geld?
Quelle: DasErste.de - Programm

Kein Fernseher, aber Internet-Flatrate?

=> Zattoo | TV meets PC

=> geht sogar mit Linux

Viele Grüße

schlaraffenland
__

Ich bin kein Rechtsanwalt. Für meine Handlungsempfehlungen und Rechtsauslegungen übernehme ich keine Haftung. Dieser Beitrag ist keine Rechtsberatung.
schlaraffenland ist gerade online  
Alt 01.10.2008, 23:12   #5262
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Fleet Beitrag anzeigen
Hier noch ein Link zu der N24 Eilmeldung:

Frankreich fordert 300-Milliarden-Plan für Krisenbanken


Auch Banken-Hank "Joe" rettet seinen Allerwertesten.
Die Spielen sich die Trümpfe zu, davon träumt jedes Pokerface.

Ackermann will Notplan für Europa



Ich lach mich kaputt, aus dem Finanz-Beben werden immer mehr Finanz-Eruptionen. Ob das Chaos statt einer neuer Ordnung vielleicht noch mehr Chaos hervorbringt. Gerät das Systemspiel nun doch ausser Kontrolle? Es wächst bei mir der Anschein.

Wie verzweifelt muss ein Mensch sein, der schwächeangefallen auf die Knie geht, oder ist es großes Kino. Szenen, die Geschichte machen?

Wenn Hyjänen wie Eichelburg nicht so sensationsdurstig wären, wäre mir wohler. Wie kann man so arrogant sein, sicher zu sein, eine Kernschmelze nahezu schadlos zu überstehen. Ein Menschenschlag wie er wäre durchaus auch dazu in der Lage am System aktiv zu sägen.
Und sicher ist, auch bei den Eliten gibt's solche - Kamikaze.


Edit: na Bingo, Jenie!
Die Eliten und diejenigen die sich nun mit Gold und Silber und weiterem eingedeckt haben, haben erst mal gut lachen...
Und einige nutzen die Krise für sich ganz clever.

Der meiste Teil allerdings dürfte genauso sein vermögen verlieren wie der rest ... diejenigen die gut lachen können das ja ruhig...
die kommen sicher damit Finanziell erst mal durch... Aber was ist mit all den lasern der Wirtschaft die zum stehen kommt, was mit all dem chaos der Politik das jetzt schon entsteht.... So witzig finden die das dann auch nicht mehr... Alleine reich sein macht dann keinen spass mehr
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 02.10.2008, 00:47   #5263
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Ich hab's jetzt gerade beide Sendungen gesehen, Plasbergs " Hart aber fair - Börsencrash und Bankenpleite" und anschließend in PHOENIX Runde: "Grenzenlose Freiheit, grenzenlose Gier - Kapitalismus in der Krise".

Enttäuschend! Sie sind alle völlig ratlos. Keiner von ihnen spricht auf das Zinssystem als die letztendliche Ursache dieser Kernschmelze unseres Finanzsystems an, auch Geißler nicht. Diese Leute sind völlig blind. Da kann man wirklich nur noch verzweifeln. Letztlich werden dann alle Interessengruppen und Fraktionen gemeinsam das Falsche, oder im günstigsten Fall etwas völlig Sinnloses als Maßnahme gegen die Finanzkrise entscheiden. Dazu fällt mir dann nur noch ein:

"Gnade uns Gott !"
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 02.10.2008, 08:23   #5264
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von zebulon Beitrag anzeigen
Ich hab's jetzt gerade beide Sendungen gesehen, Plasbergs " Hart aber fair - Börsencrash und Bankenpleite"

hast du aber Nerven - ich würde da sehr rasch die Flugeigenschaften des Fernsehers testen

Letztlich werden dann alle Interessengruppen und Fraktionen gemeinsam das Falsche, oder im günstigsten Fall etwas völlig Sinnloses als Maßnahme gegen die Finanzkrise entscheiden.
Hast du keine Ahnung von der Materie ?
fühlst du dich einsam ?
trinkst du gerne Kaffe ?
isst du gerne Kekse ?
triffst du gerne andere Verlierer ?
kannst du die Probleme gar nicht erkennen/rausarbeiten ?
bist du sogar ein Experte ?
hast du Angst vor Entscheidungen ?
willst du deine Schäfchen ins Trockene bringen ?
weißt du nicht, wann etwas eilig ist, wann es brennt ?
führst du gerne deinen neuen Anzug vor ?
hörst du dich gerne reden ?
schläfst du gerne bei Reden anderer ?
bist du pressegeil ?
willst du keine Verantwortung tragen ?
usw.....

Dann veranstalte eine Konferenz !
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 02.10.2008, 08:26   #5265
Tinka
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.11.2007
Beiträge: 1.118
Tinka Tinka Tinka
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Mal so nebenbei...

Zitat von schlaraffenland Beitrag anzeigen
Kein Fernseher, aber Internet-Flatrate?

=> Zattoo | TV meets PC

=> geht sogar mit Linux
Taugt das etwas?
Kannst du das empfehlen oder ist der Ärger größer als der Gewinn?
LG
Tinka ist offline  
Alt 02.10.2008, 10:44   #5266
Fleet
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von zebulon Beitrag anzeigen
Ich hab's jetzt gerade beide Sendungen gesehen, Plasbergs " Hart aber fair - Börsencrash und Bankenpleite" und anschließend in PHOENIX Runde: "Grenzenlose Freiheit, grenzenlose Gier - Kapitalismus in der Krise".

Enttäuschend! Sie sind alle völlig ratlos. Keiner von ihnen spricht auf das Zinssystem als die letztendliche Ursache dieser Kernschmelze unseres Finanzsystems an, auch Geißler nicht. Diese Leute sind völlig blind. Da kann man wirklich nur noch verzweifeln. Letztlich werden dann alle Interessengruppen und Fraktionen gemeinsam das Falsche, oder im günstigsten Fall etwas völlig Sinnloses als Maßnahme gegen die Finanzkrise entscheiden. Dazu fällt mir dann nur noch ein:

"Gnade uns Gott !"
Habe es auch überlebt. Ich denke schon, dass der eine oder andere weiß, was Sache ist, nur traut sich niemand die Wahrheit unverblümt zu äußern.
Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es vor der Sendung ein Gentlemen Agreement gibt, in der der Rahmen festgelegt wird, wie weit Äußerungengehen dürfen.

Das mit der Ratlosigkeit ist doch der Punkt schlecht hin. Da musst Du nicht enttäuscht sein. Niemand weiß Rat, weil zum einen ja der Umfang und auch die wirkliche Ursachen nicht wirklich greifbar sind.
Es kann niemand einen Plan haben, weil alle im Denken am Rahmen des Systems gefesselt sind.

Eine Bemerkung bei Hart aber Fair blieb mir besonders im Ohr. Es wäre sicherlich allen schon mal ein Stück weit gedient, wenn man die unverblümte Wahrheit auf den Tisch legen würde.
Ich hätte damit wenigstens etwas Respekt gegenüber Kriminellen wie Steini und Joe. Aber wir werden ja gemeinsam an einer Lösung arbeiten ... Frau Merkel.

Die wahre Gefahr ist einzig der Zusammenbruch der Infrastruktur und des öffentlich/gesellschaftlichen Lebens. Rechtfertigt dies allein ein Handeln und Propagieren in bekannter Art?

Diese Frage ist äußerst schwierig zu beurteilen -
nimmt man letztendlich den Tod von Millionen in Kauf.
Daher ist der Ansatz, im untergehenden System die Zeit zu nutzen und auch diese Zeit "zusätzlich" einzuräumen, um eine gesunde Alternative aufzubauen, nicht unbedingt schlecht.

Leider habe ich das Gefühl, dass dies nicht geschieht, sondern in erster Linie wirklich von den Wahnsinnigen versucht wird ihren eigene Ar... zu retten und auch den der Verbündeten. Tod gesagte leben eben doch länger.

Guckt euch die Börsen an. Was geschieht da mit dem Euro.
Es ist eine Reanimation um wenigstens die ausstehenden Exportleistungen bezahlbar zu machen.
Dies und anderes mehr wird zu keiner sanften Landung und damit zu einem friedlichen Umdenken führen. Lügen bis zur Bewusstlosigkeit wird eine regelrechte Implosion zur Folge haben.
 
Alt 02.10.2008, 13:23   #5267
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Du hast wahrscheinlich recht, Fleet. Was man bei beiden Sendungen gemerkt hat, war schon so eine Art stillschweigender Konsens. Man hat versucht, sich nicht gegenseitig in die Eier zu hauen, wie sonst immer. Ein zusammenkuscheln ansonsten zerstrittener Interessengruppen war spürbar. Nur der Journalist Hermann-Josef Tenhagen hat es nicht verstanden. Es kann also schon sein, dass der ein- oder andere die Sachlage auch so einschätzt, wie beschrieben, aber solche Standpunkte nicht geäußert werden, weil das die Leute noch mehr beunruhigt. Mit Sicherheit ist ein Hauptproblem derzeit, einen allgemeinen Bank-Run zu vermeiden.

Aber die Bemerkung des Crash-Autors, es vielleicht besser doch mal mit der Wahrheit zu versuchen, finde ich auch richtig. Das könnte zwar schief gehen, wäre aber die einzige Möglichkeit, weitere Vorgehensweisen auf ein solides Fundament zu stellen, was von der Bevölkerung getragen wird. Der momentane Börsenhype ist eine Reaktion auf die Genehmigung der amerikanischen Bail-Out Summe (von einem Plan kann man da ja nicht sprechen). Das folgt mit Sicherheit dem Muster der vergangenen Monate, in der die Summen immer höher, die Lügen immer dreister und die Halbwertzeiten bis zum Platzen der Illusion immer kürzer wurden. Man kann den Zeitgewinn aber trotzdem noch für eigene Vorsorge nutzen. Die nächste Welle kommt schnell und wird nochmal verheerender sein. Man muß auch in einem Tsumami versuchen, sich den Wellen anzupassen, auch wenn es Monsterwellen sind.
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 02.10.2008, 14:48   #5268
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Es wurde vor ein paar Tagen bereits in den Morgennachrichten gesagt: "Wenn jetzt die Leute (hier in D) loslaufen und ihr ganzes Geld abheben, dann ist es aus." - Hat wohl keiner mitbekommen, so früh am Morgen.

@Fleet
Herzlichen Glückwunsch zum Job!
Debra ist offline  
Alt 02.10.2008, 14:59   #5269
Prekariat66->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.09.2008
Beiträge: 137
Prekariat66
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat:
Es wurde vor ein paar Tagen bereits in den Morgennachrichten gesagt: "Wenn jetzt die Leute (hier in D) loslaufen und ihr ganzes Geld abheben, dann ist es aus." - Hat wohl keiner mitbekommen, so früh am Morgen.
Ja, das ist schade. Wenn jetzt alle ihre Kohle abziehen und den Konsum für ein halbes Jahr auf das Minimum beschränken würden, hätten wir dieses System gesprengt.
Prekariat66 ist offline  
Alt 02.10.2008, 15:22   #5270
mo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.03.2006
Beiträge: 92
mo
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Prekariat66 Beitrag anzeigen
Ja, das ist schade. Wenn jetzt alle ihre Kohle abziehen und den Konsum für ein halbes Jahr auf das Minimum beschränken würden, hätten wir dieses System gesprengt.
na, da schließe ich doch mal direkt an...

Zitat:
(...)"tatsächlich ist das meiner meinung nach eine der derzeitigen größten ängste der "eliten" in politik & wirtschaft, zumal sie sehr gut wissen, dass ein allgemeiner bank run tatsächlich das "ende der welt, wie wir sie kennen", bedeuten würde -

(...)"Heute früh noch sei er angerufen worden aus seinem Wahlkreis, sagt einer aus der FDP, kurz bevor er in seinem Fraktionssaal verschwindet. Ein Sparkassenmann habe ihn, seinen Abgeordneten, ermahnt, auf keinen Fall dürfe die Opposition jetzt Stimmung machen gegen die Regierung. „Ein Bank-run“, hat er den Politiker belehrt, dieses Phänomen des Massensturms auf die Bankschalter, weil die Sparer um ihr Geld bangen, ein Bank-run also, bat der Filialleiter seinen Politiker, müsse dringend verhindert werden."(...)


fragment 1

- mit so absolut durchgreifenden folgen jedoch auf jeden vorgeblich "privaten" alltag, dass alles nachfolgende weitestgehend unkalkulierbar werden würde und dann vor allem die derzeitigen psychophysischen strukturen in der mehrheit der menschen mit einiger wahrscheinlichkeit sehr destruktiv durchschlagen würden - massenhafte existenzpanik zusammen mit der suche nach schuldigen ist etwas, was ich nicht unbedingt erleben möchte, auch wenn ein teil in mir sagt, dass das auf einer gewissen ebene nur gerecht wäre - schließlich würden wir dann komprimiert endlich mal ganz real eine lektion darüber erhalten, wie sich die mehrheit der weltbevölkerung so fühlt."(...)

als-ob-leben ? : assoziation: rund um die finanzkrise
gruß
mo
__

"Wenn es ein Phänomen wie das absolut Böse überhaupt gibt, dann besteht es darin, einen Menschen wie ein Ding zu behandeln."

(John Brunner, Der Schockwellenreiter)
mo ist offline  
Alt 02.10.2008, 15:43   #5271
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Ach ja, Zufälle gibt's:

Stromausfall legt Sparkassen im Norden lahm

Haben wir jetzt einen erneuten "Testlauf"?
Debra ist offline  
Alt 02.10.2008, 15:52   #5272
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Prekariat66 Beitrag anzeigen
Ja, das ist schade. Wenn jetzt alle ihre Kohle abziehen und den Konsum für ein halbes Jahr auf das Minimum beschränken würden, hätten wir dieses System gesprengt.

... alles kostenlose nutzen somit wären wir auch bei der Einkaufsrevolution
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 02.10.2008, 16:54   #5273
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von zebulon Beitrag anzeigen
Man kann den Zeitgewinn aber trotzdem noch für eigene Vorsorge nutzen. Die nächste Welle kommt schnell und wird nochmal verheerender sein. Man muß auch in einem Tsumami versuchen, sich den Wellen anzupassen, auch wenn es Monsterwellen sind.
das sagst du und ich, aber diese Typen glauben doch, daß sie sich die Taschen vollstopfen, zum Grund des Meeres absinken lassen und dann gemütlich an Land laufen können.
Das Luftholen steht dabei nicht auf der to do Liste - nobody is perfect
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 02.10.2008, 18:13   #5274
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Struck empört über Deutsche-Bank-Chef Ackermann

Berlin - SPD-Fraktionschef Peter Struck hat den Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann wegen dessen Forderung nach einem staatlichen Hilfspaket für Banken nach US-Vorbild scharf kritisiert.
«Solange die Banken auf Gewinnerkurs waren, hat Herr Ackermann am lautesten geschrien, der Staat solle ihnen nicht hereinreden», sagte Struck am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur dpa. Deshalb sei es befremdlich, wenn der Vorstandschef der führenden deutschen Bank «jetzt als erster nach umfassender Hilfe aus Steuermitteln ruft».


weiterlesen...


Ja gib ihm! dem juckt jetzt langsam der Hintern.... Lass jucken Kumpel!




Merkels Erspartes ist sicher

von Kai Beller (Berlin)

Die taumelnden Märkte treiben die Kanzlerin um. Ihre Sorge gilt aber nicht in erster Linie den Banken, sondern den Ersparnissen der Bürger. Für die Kleinsparer hält Merkel im "Bild"-Interview Beruhigungspillen bereit: Die Regierungschefin hat keine Angst um ihr eigenes Geld.


Zitat:
Die Sorge um die Menschen und die Bürger durchzieht das Interview wie ein roter Faden. Nicht die Banken, sondern die Bürger will Merkel mit der Staatsbürgschaft für die Hypo Real Estate und die Rettung der IKB schützen. "Wir handeln nicht für Banken, sondern für die Sicherheit jedes einzelnen Bürgers unseres Landes", sagt sie und verspricht, alles zu unternehmen, um die Menschen und die deutsche Wirtschaft vor den Folgen des Finanzkollapses zu schützen. "Der Bürger soll wissen: Er hat eine Regierung, die sich um sie kümmert".
Und wer es immer noch nicht begriffen hat, bekommt es leicht abgewandelt noch mal zu hören: "Im Mittelpunkt aller unserer Anstrengungen steht, wie schon gesagt, jeder einzelne Bürger, also auch die Sparer." Die können sich erst einmal beruhigt zurücklehnen. "Unser Bankensystem ruht auf mehreren Säulen. Es hat sich in den letzten Wochen bestätigt, dass es stabiler ist als anderswo."

Starke Worte .... Dann halte dich auch daran...




Zitat:
So ganz scheint Merkel der eigenen Zuversicht aber doch nicht zu trauen: "Der Bund kann und will ausdrücklich keinen Blankoscheck für alle Banken ausstellen, egal, ob sie sich verantwortungsvoll verhalten haben oder nicht." Müssen wir uns also doch Sorgen machen?

Och den Blankoscheck würde ich auch nicht unterschreiben.... Zumal Deutschland immer die Hauptmelkkuh ist..
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 02.10.2008, 18:24   #5275
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Jenie Beitrag anzeigen
Struck empört über Deutsche-Bank-Chef Ackermann
Struck empört über Deutsche-Bank-Chef Ackermann

Berlin - SPD-Fraktionschef Peter Struck hat den Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann wegen dessen Forderung nach einem staatlichen Hilfspaket für Banken nach US-Vorbild scharf kritisiert.
«Solange die Banken auf Gewinnerkurs waren, hat Herr Ackermann am lautesten geschrien, der Staat solle ihnen nicht hereinreden», sagte Struck am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur dpa. Deshalb sei es befremdlich, wenn der Vorstandschef der führenden deutschen Bank «jetzt als erster nach umfassender Hilfe aus Steuermitteln ruft».
weiterlesen...

Ja gib ihm! dem juckt jetzt langsam der Hintern.... Lass jucken Kumpel!

Struck ist immer noch nicht erklärt worden, daß Gewinne privatisiert und Verluste sozialisiert werden. Ob mir die ARGE da einen Zuschuß zu den Fahrtkosten gibt, wenn ich ihm das einhämmere ?
Aber schon interessant, daß die nun auch untereinander auf sich losgehen. Anscheinend steht die Sch...e bis Oberkante Unterlippe und die versuchen nun auf die Schultern der anderen zu klettern.


Merkels Erspartes ist sicher

von Kai Beller (Berlin)

Die taumelnden Märkte treiben die Kanzlerin um. Ihre Sorge gilt aber nicht in erster Linie den Banken, sondern den Ersparnissen der Bürger. Für die Kleinsparer hält Merkel im "Bild"-Interview Beruhigungspillen bereit: Die Regierungschefin hat keine Angst um ihr eigenes Geld.
Zitat:
Die Sorge um die Menschen und die Bürger durchzieht das Interview wie ein roter Faden. Nicht die Banken, sondern die Bürger will Merkel mit der Staatsbürgschaft für die Hypo Real Estate und die Rettung der IKB schützen. "Wir handeln nicht für Banken, sondern für die Sicherheit jedes einzelnen Bürgers unseres Landes", sagt sie und verspricht, alles zu unternehmen, um die Menschen und die deutsche Wirtschaft vor den Folgen des Finanzkollapses zu schützen. "Der Bürger soll wissen: Er hat eine Regierung, die sich um sie kümmert".
Und wer es immer noch nicht begriffen hat, bekommt es leicht abgewandelt noch mal zu hören: "Im Mittelpunkt aller unserer Anstrengungen steht, wie schon gesagt, jeder einzelne Bürger, also auch die Sparer." Die können sich erst einmal beruhigt zurücklehnen. "Unser Bankensystem ruht auf mehreren Säulen. Es hat sich in den letzten Wochen bestätigt, dass es stabiler ist als anderswo."
Starke Worte .... Dann halte dich auch daran...

Die hat ja auch genug Kohle - außerdem wieß sie als erste, wann sie zum Geldautomaten muß. Was bedeutet "kümmern" ? Ist das so etwas wie im Arbeitszeugnis "Sie hat sich bemüht" ? Oder eher ein "Wir kümmern uns um das Geld der Bürger, bis es ums gehört" ?
Zitat:
So ganz scheint Merkel der eigenen Zuversicht aber doch nicht zu trauen: "Der Bund kann und will ausdrücklich keinen Blankoscheck für alle Banken ausstellen, egal, ob sie sich verantwortungsvoll verhalten haben oder nicht." Müssen wir uns also doch Sorgen machen?
Och den Blankoscheck würde ich auch nicht unterschreiben.... Zumal Deutschland immer die Hauptmelkkuh ist..
Die macht doch nur den Münte "Was kümmern mich meine Versprechen vor der Wahl" - die Frage ist nicht, ob sie umkippt, sondern nur wann !
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
 

Stichwortsuche
aktuellsten, meldungen, bankenkrise

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meldungen vom 3. Spieltag der Vorrunde Woodruff Fußball Europa Meisterschaft EM 2008 0 18.06.2008 00:44
Spielerisch lernen und verstehen: Unsere Bankenkrise Gozelo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 03.04.2008 17:19
Zwölf Tage vor Weihnachten: zwei Meldungen, ein Schlag Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 21 15.12.2007 16:02


Es ist jetzt 16:29 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland