Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> die aktuellsten meldungen zur bankenkrise


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.09.2008, 19:12   #4976
Nachtschwärmer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Nachtschwärmer
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 216
Nachtschwärmer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Im Juli Bilderberg Konferenz mit Ben Bernanke und Trichet, nun das wohl geplante Zusammenbrechen mit baldigem totalem Chaos und heute der Uno Generalsekretär Ban Ki Moon

Zitat:
"Globale Führung nötig"

Die Finanzkrise gefährde die gesamte Arbeit der Weltgemeinschaft, warnte Ban - von der Finanzierung der Entwicklungspolitik über die Sozialausgaben in reichen und armen Ländern bis hin zu den UNO-Entwicklungszielen. "Wenn es je die Notwendigkeit zu gemeinsamem Handeln - zu globaler Führung gab - dann ist es jetzt", sagte Ban.




heute.de Nachrichten - Ban: Finanzkrise gef

wie diese globale Führung wohl aussehen mag?

the New World Order is coming, nach der Krise werden sich die Überlebenden die RFID Chips freiwillig einpflanzen lassen.


Dieser Beitrag enthält selbstverständlich eine Prise "Verschwörungstheorie", weil ja nicht sein kann, was nicht sein darf.
__

Der neue Faschismus wird nicht daher kommen und sagen;ich bin der neue Faschismus, sondern der neue Faschismus kommt daher und sagt,ich bin der Antifaschismus"

Jeder, der glaubt, exponentielles Wachstum geht in einer begrenzten Welt immer weiter, ist entweder ein Verrückter oder ein Ökonom.
Nachtschwärmer ist offline  
Alt 23.09.2008, 19:31   #4977
a f a
Redaktion
 
Benutzerbild von a f a
 
Registriert seit: 23.11.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.159
a f a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat:
wie diese globale Führung wohl aussehen mag?

the New World Order is coming, nach der Krise werden sich die Überlebenden die RFID Chips freiwillig einpflanzen lassen.
Mhm,

nix gegen ne gepflegte Verschwörungstheorie, aber Bilderberger und NWO ist mir pers. etwas zu vage. Von den Bilderbergern ist nur bekannt, das ein jährliches Treffen abgehalten wird. Das dort wohl kaum übers Wetter geplaudert wird, ist auch anzunehmen, aber nix genaues weiß man eben nicht. Und zur Durchsetzung einer NWO müssen doch erst mal unsere alten und neuen Feinde China, Russland und die Islamisten beseitigt werden. Das wird nicht leicht.

meint
Norbert

Her mit dem schönen Leben
a f a ist offline  
Alt 23.09.2008, 19:45   #4978
Nachtschwärmer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Nachtschwärmer
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 216
Nachtschwärmer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Bei China, Russland und dem Islam ist man ja schon kräftig am arbeiten, nun muss erstmal die westliche Welt vereinheitlicht werden.

Die Bilderberger sind ja nur eine Organisation von vielen, aber eine sehr bedeutende.
Bilderberger 2005, Schröder und Merkel anwesend, 3 Wochen später Ausrufung der Neuwahlen.

Bilderberger 2008, Ben Bernanke und Trichet anwesend, nun das Treiben an den Finanzmärkten, Zufall?, vielleicht, wohl eher nicht.

Einige Bilderberger Treffen zuvor, ähnliche anschliessende Zufälle.

Es gibt natürlich auch noch andere Organisationen, Atlantikbrücke, CFR, Round Table usw, man behalte z.b im Auge Herrn Joschka Fischer und Herrn Özdemir von den Grünen, beide in Amerika ordentlich auf Kurs gebracht.

Über die Rolle von Russland bin ich mir überhaupt nicht im klaren, man wird sehen. Klar ist in der EU und USA wird es nun gravierende Veränderungen geben, eventuell baldiger Notstand, offene Diktatur, keine versteckte wie momentan.
__

Der neue Faschismus wird nicht daher kommen und sagen;ich bin der neue Faschismus, sondern der neue Faschismus kommt daher und sagt,ich bin der Antifaschismus"

Jeder, der glaubt, exponentielles Wachstum geht in einer begrenzten Welt immer weiter, ist entweder ein Verrückter oder ein Ökonom.
Nachtschwärmer ist offline  
Alt 23.09.2008, 20:11   #4979
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von a f a Beitrag anzeigen
Und zur Durchsetzung einer NWO müssen doch erst mal unsere alten und neuen Feinde China, Russland und die Islamisten beseitigt werden. Das wird nicht leicht.

meint
Norbert

Her mit dem schönen Leben
China Feinde? Die haben doch heute gerade selbst Teile ihrer Banken aufgekauft und sind somit den Forderungen der USA gefolgt. Wenn Du mich fragst, arbeiten die alle zusammen. Es spielt auch keine Rolle, was sie öffentlich behaupten oder wie sie sich anfeinden. Die Akteure haben sich abgesprochen, m.M.
Debra ist offline  
Alt 23.09.2008, 20:27   #4980
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Nachtschwärmer Beitrag anzeigen
Bei China, Russland und dem Islam ist man ja schon kräftig am arbeiten, nun muss erstmal die westliche Welt vereinheitlicht werden.

Die Bilderberger sind ja nur eine Organisation von vielen, aber eine sehr bedeutende.
Bilderberger 2005, Schröder und Merkel anwesend, 3 Wochen später Ausrufung der Neuwahlen.

Bilderberger 2008, Ben Bernanke und Trichet anwesend, nun das Treiben an den Finanzmärkten, Zufall?, vielleicht, wohl eher nicht.

Einige Bilderberger Treffen zuvor, ähnliche anschliessende Zufälle.

Es gibt natürlich auch noch andere Organisationen, Atlantikbrücke, CFR, Round Table usw, man behalte z.b im Auge Herrn Joschka Fischer und Herrn Özdemir von den Grünen, beide in Amerika ordentlich auf Kurs gebracht.

Über die Rolle von Russland bin ich mir überhaupt nicht im klaren, man wird sehen. Klar ist in der EU und USA wird es nun gravierende Veränderungen geben, eventuell baldiger Notstand, offene Diktatur, keine versteckte wie momentan.
Die Bilderberger - Hinter den Kulissen der Macht

Das hier erklärt es ganz gut was die sind und was sie anstreben. Globalisierung -- Drei staatenmächte usw...

Besser als die verschwörungen die entstehen nun mal dadurch das sie sich so abschotten.
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 23.09.2008, 20:32   #4981
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Debra Beitrag anzeigen
China Feinde? Die haben doch heute gerade selbst Teile ihrer Banken aufgekauft und sind somit den Forderungen der USA gefolgt. Wenn Du mich fragst, arbeiten die alle zusammen. Es spielt auch keine Rolle, was sie öffentlich behaupten oder wie sie sich anfeinden. Die Akteure haben sich abgesprochen, m.M.
Jap so schauts aus. Die gehören dazu. Wenn man die Unionsmächte mal ansieht, Asiatsch - Pazifische Union - Amerikanische Union - sowie die Eropaische Union, dann weis man auch wohin dies führen soll.
Mit ihrer Weltregierung...

Gegen alles was öffentlich zutiefst gewettert wird - wird hintenrum die Hand gereicht. Also gehe ich mal davon aus das unsere Partei die Linke, ebenso dort mit einbezogen werden könnte.
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 23.09.2008, 20:57   #4982
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat:
FINANZKRISE
Senatoren zerpflücken Banken-Rettungsplan der Bush-Regierung
Kühler Empfang im Senat: US-Finanzminister Paulson und Notenbankchef Bernanke haben den Kongress zur Eile bei der Verabschiedung des Banken-Notfallplanes gedrängt. Doch sogar Republikaner stellen sich quer - sie finden das 700-Milliarden-Dollar-Paket "unamerikanisch".
Quelle und Rest : Finanzkrise: Senatoren zerpfl
wieso haben die es eigentlich so eilig ?
geht das Geld aus ?
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 23.09.2008, 21:18   #4983
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Bruno1st Beitrag anzeigen


wieso haben die es eigentlich so eilig ?
geht das Geld aus ?
Damit sie ihren A.. Hintern noch Vergolden können
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 23.09.2008, 21:40   #4984
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Ich habe gehört, dass es die Reps eh nicht mehr lange geben wird. Da sind zuviele unterschiedliche Leute drin. Ein Ron Paul hat wahrscheinlich für Entscheidungen wie von Paulson oder Bush überhaupt kein Verständnis. Der größte Teil ist einfach nur so blöd wie Palin (die machen am besten ne eigene Partei auf) usw usf. Die werden sich bald selbst auflösen.
Debra ist offline  
Alt 23.09.2008, 21:55   #4985
athene->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.12.2005
Ort: Gießen in Hessen
Beiträge: 647
athene
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat aus Bruno1st's Link:


"Lafontaine fordert deutsche Unterstützung für USA

"Ich bedauere, dass die deutsche Politik sagt, die USA sollen sehen, wie sie zurechtkommen. Das ist ein falscher Ansatz", sagte Linkspartei-Chef Oskar Lafontaine........."

__

Das was vor uns liegt und das was hinter uns liegt ist nichts, verglichen mit dem was in uns liegt.
athene ist offline  
Alt 23.09.2008, 21:59   #4986
Fleet
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Na gut ... nimmt man mal an, darauf läuft's hinaus, dann erklärt sich deutlich auch das Überwachungs- und Zensurbestreben.

Je größer und bevölkerter eine Nation ist, desto wichtiger ist die Notwendigkeit der Fernüberwachung. Das kann man mit intelligenten Bots und überschaubarem Personal stemmen.
Schauen wir nach China, hier herrscht größtmögliche Überwachung und Zensur. Zensur deswegen, damit niemand Morgenluft schnuppert, wenn man in andere Nationen schaut, die noch nicht "so weit" sind.
Der nächste im Rang ist die USA und Deutschland probt kräftig mit als Mitglied der USA nachrangig folgenden EU.

Der Phönix aus der Asche, gemäß der neuen Ordnung nach dem Chaos, ist gedanklich gar nicht so fern. Die breite Masse ist bereit. Jeder Andersdenkende ist Terrorist, in letzter Konsequenz.

Machen wir uns nichts vor. Nach klarer Vernünft wäre das System duttig.
Wer allerdings so ein "Kabinettstück" wie 9/11 folgenlos inzenieren kann/darf, ist auch zu mehr fähig.
Auch darf man den Recourcenstreit nicht leichtfertig in die weite Zukunft verdrängen, eine leichte Übung hatten wir in den 70ern. Die Recourcen reichen nicht für so viele Menschen. Selbst wenn kein Öl mehr für Fahren/Fliegen/Heizen verbraucht wird, sollte man wissen, wofür Öl noch benötigt wird. Ein Teil ist die Pharmaindustrie. Außerdrm ist es nicht nur Öl. Silber und andere seltene Metalle in der Elektronik.

Das Chaos ist mir zu geordnet, nurmehr ein Schein, denn seltsamerweise passieren die Dinge immer fein nacheinander. Ein echtes Chaos beginnt langsam und verzweigt sich dann immer mehr, so dass mit zunehmender Zeit deutlich mehr parallel passieren müsste.
Deswegen vertiefe ich mich seit einiger Zeit nicht mehr mit dem Verständnis was passiert, sondern wie. Ich muss z.B. keine CDOs mehr verstehen, das sind künstliche Gebilde, die keine Eigendynamik haben.

Das Kasperltheater von Frau Merkel gen Herrn Bush, das ist ne Lachnummer, billiges Nachmittagsprogramm.
Was ist mit den Einfluss der USA in der irischen "Nein"-Kampagne

Dabei steht's doch schon seit Jahren geschrieben.
Wir sind so doof, Georg Orwell, wir lassen uns vorführen und tun sein Werk als Literatur und Roman ab. Nehmt euch die Hörspielserie aus den 70ern von Michael Koser, "Jonas, der letzte Dedektiv". Hier wird das Leben von "heute" erzählt. In Köpfen Einzelner entstehen Welten und Gesellschaften, wunderbar zu visualisieren. Wer in der Lage ist Cyberwelten zu schaffen, dem gelingt auch ein live-act, einem oder wenigen Köpfen.

Nun, die Gabe des Menschen ist das Verdrängen, er passt sich seine Realität gerne an ... und neigt immer dazu den Weg des geringsten Widerstands zu gehen, Du, wie ich. Wenigstens das ist noch natürlich.

Das läßt das Ergebnis der Krise unbeeinflußt. Sebst im Falle einer Kernschmelze werden bestimmte Leute überleben, mit Großöltanks und Dieselgenerator. Da niemand der Staatsobrigen auch nur den Ansatz einer wirklichen Konsequenz zeigt, mach ich mir da auch nichts vor.
Das Spiel läuft so oder so gegen uns. So kreppieren wir schnell oder sichen geknechtet dahin. Die KZs haben es vorgemacht, heute allerdings unter dem Dach der eigenen Wohnung. Hartz IV macht's vor - Aufenthaltsbestimmung.


Kann man damit rechtfertigen, dass es besser ist zu versuchen, sich auf die andere Seite zu schlagen, als klagevoll zu jammern, und die Chemie des eigenen Höllenfeuers zu analysieren?
 
Alt 23.09.2008, 22:15   #4987
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat:
AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise
Zitat aus Bruno1st's Link:


"Lafontaine fordert deutsche Unterstützung für USA

"Ich bedauere, dass die deutsche Politik sagt, die USA sollen sehen, wie sie zurechtkommen. Das ist ein falscher Ansatz", sagte Linkspartei-Chef Oskar Lafontaine........."

Sehen wir mal von einer anderen seite hin...

Merkel verdrückt sich hier durch die Hintertür und geht auf abstand...
Dabei hat ihre Regierung und Schröders dem ganzen Tür und Tor geöffnet.
Man hat versucht mit den Privatisierungen ordentlich Geld zu verdienen.
Und nun wo der schöne Reichtum angeprangert dahin versiegt, lässt man den Ami im Stich.

Hierzu muss man überlegen... Der WEsten wurde über die Wirtschaft ganz nett und freundlich angegriffen. Keine Bomben keine schüsse -- einfach still und leise. Wenn man dem nun entgegen wirken möchte, dann muss man Europa und den Ami zusammenrücken. Dann wäre noch genug an REssourcen - Arbeitskraft - Produktion usw.. da -- dem Angreifer einhalt zu gebieten.

Aus der Sicht ist es besser mit dem Ami zu Kooperieren. so zumindest erschliesst es sich aus dem Bild in der öffentlichkeit.

So gesehen hat Lafontaine recht.

Was allerdings hier der wirkliche Grund ist... Annahme die WEltregierung -- Wir Installieren so entgültig unsere Weltmacht... da ja im Grunde der osten schon Transatlantisch mit im **versteckten** Boot sitzt das ist was anderes und nicht offiziell.
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 23.09.2008, 22:17   #4988
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von athene Beitrag anzeigen
Zitat aus Bruno1st's Link:


"Lafontaine fordert deutsche Unterstützung für USA

"Ich bedauere, dass die deutsche Politik sagt, die USA sollen sehen, wie sie zurechtkommen. Das ist ein falscher Ansatz", sagte Linkspartei-Chef Oskar Lafontaine........."

LoooL. Bravo Oskar! :icon_klarsch:

Aber dies hier: Doch sogar Republikaner stellen sich quer - sie finden das 700-Milliarden-Dollar-Paket "unamerikanisch".

ist der springende Punkt. Paulson und Bernanke haben jetzt die schwere Aufgabe, Leute mit uramerikanischen Wertvorstellungen von ihrem Plan zu überzeugen. Ich hoffe, es gelingt nicht.
Debra ist offline  
Alt 23.09.2008, 22:24   #4989
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Jenie Beitrag anzeigen
Sehen wir mal von einer anderen seite hin...

Merkel verdrückt sich hier durch die Hintertür und geht auf abstand...
Dabei hat ihre Regierung und Schröders dem ganzen Tür und Tor geöffnet.
Man hat versucht mit den Privatisierungen ordentlich Geld zu verdienen.
Und nun wo der schöne Reichtum angeprangert dahin versiegt, lässt man den Ami im Stich.
Erst Bush so becircen und dann so was. Nicht zu vergessen, dass Deutschland am meisten von den europäischen Ländern davon profitiert hat. Zum Geldverdienen fanden sie's okay, aber nun, da es gilt einen Teil wieder rauszurücken, wollen sie sich drücken. Nicht gerade die feine Art. Ich hoffe trotzdem, dass der Plan im Kongress nicht durchgeht.
Debra ist offline  
Alt 23.09.2008, 22:29   #4990
Fleet
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Leute, der Schaden ist doch da. Wer soll das denn erwirtschaften noch bezahlen. Da hilft es auch nicht mit den "amerikanischen" Amerikanern Freund zu machen.
Einzig, die Lichter, im Sinne der Infrastruktur, gehen nicht aus.

Das System ist der Haken, der Kapitalismus ist in Frage gestellt.
Woher nimmt man denn das Recht, er wäre stärker als der Kommunismus. Wie begrenzt ist unser Denken uns so zu beschneiden und zu glauben, es wären nur diese beiden Formen möglich. Erstaunlich wie fern dazu andere Gedanken sind.

Ein Besinnen gibt es nicht. Was geschieht ist das Schlagen mit den eigenen Waffen. Das Ganze beruht auf Vertrauen und jede weitere Handlung schafft weniger. Das läßt sich klar und einfach steuern.
 
Alt 23.09.2008, 22:40   #4991
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Fleet Beitrag anzeigen
Die Recourcen reichen nicht für so viele Menschen. Selbst wenn kein Öl mehr für Fahren/Fliegen/Heizen verbraucht wird, sollte man wissen, wofür Öl noch benötigt wird. Ein Teil ist die Pharmaindustrie. Außerdrm ist es nicht nur Öl. Silber und andere seltene Metalle in der Elektronik.
Papperlapapp. Der Mensch ist erfinderisch, besonders in der Not. Und wir haben Millionen von Wissenschaftlern, die werden sich schon was einfallen lassen!

Zitat von Fleet Beitrag anzeigen
Ich muss z.B. keine CDOs mehr verstehen, das sind künstliche Gebilde, die keine Eigendynamik haben.
Die wurden doch nur erfunden, damit solche mit Geld das Papier irgendwo parken konnten, in dem Glauben, nichts einbüßen zu müssen. *gg*

Zitat von Fleet Beitrag anzeigen
Das Kasperltheater von Frau Merkel gen Herrn Bush, das ist ne Lachnummer, billiges Nachmittagsprogramm.
Was ist mit den Einfluss der USA in der irischen "Nein"-Kampagne
Was ist damit? Erzähl mal. Davon weiß ich ja gar nichts.
Debra ist offline  
Alt 23.09.2008, 23:07   #4992
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Fleet Beitrag anzeigen
Leute, der Schaden ist doch da. Wer soll das denn erwirtschaften noch bezahlen. Da hilft es auch nicht mit den "amerikanischen" Amerikanern Freund zu machen.
Einzig, die Lichter, im Sinne der Infrastruktur, gehen nicht aus.

Das System ist der Haken, der Kapitalismus ist in Frage gestellt.
Woher nimmt man denn das Recht, er wäre stärker als der Kommunismus. Wie begrenzt ist unser Denken uns so zu beschneiden und zu glauben, es wären nur diese beiden Formen möglich. Erstaunlich wie fern dazu andere Gedanken sind.

Ein Besinnen gibt es nicht. Was geschieht ist das Schlagen mit den eigenen Waffen. Das Ganze beruht auf Vertrauen und jede weitere Handlung schafft weniger. Das läßt sich klar und einfach steuern.
Da habe ich gerade in einem andere Thread auch was zu geschrieben...

Etwas neues wäre der Versuch viele Währungen und Tauschobjekte zu zu lassen. Das wird auch von einigen gefördert in der EU.
Was natürlich rauskommen würde weis man doch nicht wenn man es nicht probiert.

Aber ohne regeln wird nichts funktionieren... Alla schöner freier Global markt ...

Dazu hat man ja die überlegung angestrengt was vor dem zweiten Weltkrieg war -- die Gemeinden in Österreich die sich abseilten vom Kapitalistischen system. Es hatte funktioniert.

Doch dem ganzen steht die Hochfinanz im Weg. Sie blieben dann nämlich Buchstäblich auf ihrem Reichtum sitzen...
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 24.09.2008, 07:47   #4993
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Professor Thießen als Investmentbanking-Profi

Fleet schrieb:
Zitat:
Das System ist der Haken, der Kapitalismus ist in Frage gestellt.
Woher nimmt man denn das Recht, er wäre stärker als der Kommunismus. Wie begrenzt ist unser Denken uns so zu beschneiden und zu glauben, es wären nur diese beiden Formen möglich. Erstaunlich wie fern dazu andere Gedanken sind.
Ich bin ja der Meinung, dass Kommunismus und Kapitalismus nicht unbedingt Gegensätze sind. Diese Bankenkrise und die Beschäftigung damit, hat mich gelehrt das hier in dieser Frage die Leute bewusst gegeneinander gehetzt werden. Eingefleischte Kommunisten werden jetzt auf mich eindreschen. Deswegen drücke ich es mal anders aus: Diese verschiedenen politischen Systeme medial zu solchen ideologischen Differenzen auszubauen, das sind nur Nebelkerzen die verschleiern sollen, dass wir in Wirklichkeit von einer totalitären Banken- und Finanzclique terrorisiert werden, die das Fiskalsystem für ihre Zwecke mißbrauchen und zu einem Machtinstrument ausgebaut haben. Stellt euch mal vor, die verschiedenen Fraktionen die jetzt noch gegeneinander wirken, würden sich gegen diese Schweine verbünden.

Schaut euch beispielsweise nur mal diesen kleinen Thread im Forum von TELEPOLIS an. Da hat doch gestern ein Forumsteilnehmer tatsächlich herausgefunden, dass derselbe "Wissenschaftler" Friedrich Thießen von der TU Chemnitz, der kürzlich herausgefunden haben will das angeblich ein Regelsatz von 132.- Euro zum Leben ausreicht, Investmentbankenprofi und der Herausgeber eines Buches über Investmentbanking ist:

"Investmentbanken" - Interessante zufällige Fundsache!
(danke an Mario Nette für den Hinweis)

Das soll eigentlich zeigen, dass wir hier mit unserem Thread, mal abgesehen von der Bankenkrise, auf dem richtigen Weg sind. Wir kratzen an den Ursachen unseres Schicksals HartzIV, in das man uns gestoßen hat. Als Verursacher könnte man die Investmentbanken sehen, die das Vermögen ihrer Klientel auf diese Weise optimieren wollten. Sie haben dabei in ihrer linearen Denkweise verschiedene gesellschaftliche Rückkoppelungsmechanismen übersehen. Vor allem haben sie übersehen, dass Das Geldsystem in erster Linie auf Vertrauen beruht. Das Vertrauen großer gesellschaftlicher Gruppen ins Finanzsystem ist aber nun futsch und das vernichtet in Folge die Investmentbanken. Die Vorgaben, den Regelsatz "technisch" herunterzurechenen, bzw. eine "Technik" zu entwickeln, mittels der man das plausibel darstellen kann, kommen vom Finanz- / Betriebswirt "Friedrich Thießen"
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 24.09.2008, 08:15   #4994
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Also ds bedeutet das auch der Prof Thiessen, ein Lobbyhannes ist.

Aber zurück zu den Investmentbanken. Also JP - Morgan - Goldman Sachs - und weitere die so offiziell an der Börse sind, das sind diese Investment Banken. Sie gehören aber zu den Banken -- ich meine JP - Morgan zu Rothschilds. Dann was ich sicher weis, die City National gehört zu Russels Bank.

WAs ich auffällig finde, die Investmentbanken stehen alle in der öffentlichkeit und nun am Pranger. Die Bankhäuser dahinter -- Hauptsitze tauchen garnicht auf. Schaut man deren Billanzen an -- dann könnte man sich nun die Frage stellen (oder auch sparen), wie kann es sein - das die Investmentbanken Millionen von Verluste abschreiben -- während diese Hausbanken in den Billanzen Millionen von Plus haben...
Das beobachte ich zumindest Zwischen National City in New York - deren Investment Schleuder die washingtion Mutual ist, und der dazu gehörigen Hausbank, City National Bank in Los Angeles.

Vermögen Optimieren. Das heisst diese Banken würden dazu dienen, uns das Geld aus den Taschen zu ziehen damit die Herren und Damen noch mehr haben. Oder wie meinst du das mit dem Optimieren? Und wofür?

Ab hier kann ich nun erst mal nur vermuten. Man arbeitet die eine Bank in den Verlust - und scheust das Geld über die andere Bank raus. Solche Geschäftspraktiken bedient man sich ja auch in Unternehmen.
Hatten wir in der Baubranche damals auch. Der eine ins Minus der andere ins Plus. Aufträge werden gegenseitig vergeben so das sie eine Null aufgehende Ausgleichszahlung gegenseitig abrechneten. Das Schwarzgeld landete dann per Flugzeug in Griechenland.

So in der Art müsste das doch dann hier auch sein oder sehe ich das falsch?

Gestern habe ich irgendwo noch gelesen das der Amerikanische Haushalt über 600 Millis für Rüstung genehmigt hat, das ist vor lauter Börsenkrise so nebenbei verabschiedet worden. Woher die das Geld wohl dafür nehmen?....
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 24.09.2008, 08:51   #4995
athene->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.12.2005
Ort: Gießen in Hessen
Beiträge: 647
athene
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

"Suspendierte KfW-Vorstände bekommen weiter volles Gehalt"

Suspendierte KfW-Vorst

"Die HSH Nordbank schreibt im Zuge der Finanzmarktkrise weitere 500 Millionen Euro ab. Davon entfallen rund 120 Millionen Euro auf Geschäfte mit der in der vergangenen Woche zusammengebrochenen US-Investmentbank Lehman Brothers......"

HSH Nordbank schreibt weitere 500 Millionen Euro ab - Y! Finanzen

"Nouriel Roubini - Der Tod der Schattenbanken

Ein großer Run zerstört immer neue Teile des Finanzsystems - nach den Investmentbanken werden die Hedge-Fonds nächstes Opfer sein. Auch Europa wird von dieser Krise erfasst werden........"

FTD.de - Gastkommentar: Nouriel Roubini - Der Tod der Schattenbanken - Seite 1 von 2 - Kommentare


leider haben die Verursacher nix zu befürchten, sondern nur die Opfer, die Bevölkerung
__

Das was vor uns liegt und das was hinter uns liegt ist nichts, verglichen mit dem was in uns liegt.
athene ist offline  
Alt 24.09.2008, 08:59   #4996
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat:
LEHMAN-PANNE
KfW bezahlt suspendierte Vorstände voll weiter
Neue Aufregung um die KfW: Die beiden suspendierten Vorstände erhalten laut einem Zeitungsbericht immer noch ihre vollen Bezüge. Insgesamt handle es sich um rund eine halbe Million Euro im Jahr. Verwaltungsräte drängen auf die sofortige Entlassung der Banker....
.....Die Entscheidung darüber muss aus rechtlichen Gründen dieser Tage fallen, denn für einen derartigen Schritt gilt eine Zweiwochenfrist – und zwar ab Kenntnis der Verfehlung. Das entsprechende Schreiben müsste also spätestens am Samstag rechtskräftig zugestellt werden.....
Quelle und Rest : Lehman-Panne: KfW bezahlt suspendierte Vorst
Endlich wird mein Verdacht bestätigt - ist natürlich auch logisch, daß die weiterbezahlt werden, sonst würde das Amigo System ja kippen.
Ob die Politiker wissen, welche Lawine sie gerade lostreten, wenn sie die Entlassung fordern und den Verlust von gehalt und Pensionen - denn damit bauen die eine eigene Schleuse auf, durch die sie ab sofort auch selbst hindurchmüssen und jeder ihrer Laffen in der Bürokratie weiß dann, daß auf seine Kumpane in der Politik kein Verlaß ist und kein Schutz zu erwarten ist.

Gegen den Begriff "Lehmann-Panne" wehre ich mich immer wieder - denn so etwas ist keine Panne, das ist Unfähigkeit oder Vorsatz. Von einem Angestellten mit 0,5 Mio. im Jahr erwarte ich, daß er sich auch außerhalb seiner Bürozeiten informiert hält und nicht nur reagiert sondern agiert. Und da die Lehmann Pleite ja schon frühmorgends in den Nachrichten war, hätte ein Anruf genügt, um die Überweisung zu stoppen.

Zitat:
FINANZKRISE
US-Senatoren meutern gegen Paulsons Bankenplan
Von Gregor Peter Schmitz, Washington
Die Demokraten wehren sich, und auch die Republikaner rebellieren: US-Finanzminister Paulson ist mit seinem Plan zur Rettung der Wall Street auf heftige Abwehr im Kongress gestoßen. Die Politiker fürchten den Zorn der Wähler - weil der 700-Milliarden-Plan den Banken hilft, nicht den Hausbesitzern.
Quelle und Rest : Finanzkrise: US-Senatoren meutern gegen Paulsons Bankenplan - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

Zitat:
BETRUGSVERDACHT
FBI ermittelt gegen 26 Wall-Street-Firmen
Das Finanzdebakel an der Wall Street hat ein juristisches Nachspiel. Die US-Bundespolizei FBI ermittelt wegen Betrugsverdachts gegen die Chefs von 26 Unternehmen. Darunter sind laut CNN die Banken Lehman Brothers, Fannie Mae, Freddie Mac und der Versicherer AIG.
Quelle und Rest : Betrugsverdacht: FBI ermittelt gegen 26 Wall-Street-Firmen - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 24.09.2008, 09:15   #4997
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat:
"Wir tun das alles für den Steuerzahler"
Er zeigt Verständnis für die Frustration. Paulson: "Ich verstehe den Ärger etwa über die Entlohnungsfragen für Manager." Und versichert: "Wir tun das alles für den amerikanischen Steuerzahler. Ich wollte nie in dieser Position sein. Aber der Plan ist immer noch besser als die Alternativen. Vielleicht wird nicht jeder Hausbesitzer sein Haus behalten können, aber wir machen das Krediteaufnehmen wieder möglich.
Dadurch wieder Kredite ermöglichen -- also will er weitermachen wie bisher... Der Steuerzahler soll sich noch mehr verschulden
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 24.09.2008, 09:50   #4998
Fleet
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Debra:
Zitat:
Zitat:
Zitat von Fleet
Das Kasperltheater von Frau Merkel gen Herrn Bush, das ist ne Lachnummer, billiges Nachmittagsprogramm.
Was ist mit den Einfluss der USA in der irischen "Nein"-Kampagne


Was ist damit? Erzähl mal. Davon weiß ich ja gar nichts.
Ich meine zum einen, dass Frau Merkel nun mit dem bösen Finger Richtung USA zeigt und "Du Du " sagt. Bei der "Nein"-Kampoagne wird unterstellt, die USA hat Einfluss genommen, um zu verhindern, dass sich die EU vereint aufstellt und der USA zu mächtig wird.
 
Alt 24.09.2008, 09:52   #4999
athene->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.12.2005
Ort: Gießen in Hessen
Beiträge: 647
athene
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Carter kritisiert Rettungspaket

Der demokratische Politiker, Finanzminister Henry Paulson habe seine Initiative in nur drei Seiten skizziert. "Das gibt ihm diktatorische Vollmacht ohne Aufsicht."

FTD.de - +++ Live-Ticker zur Finanzkrise 09.45 Uhr +++: EZB stellt erneut Geldspritze bereit - Seite 1 von 2 - Marktberichte Aktien

Euphorie für den Rettungsplan dahin

......John McCain hat sich von Paulsons Vorschlägen distanziert. Er sagte, er sei "sehr beunruhigt, dass der Plan einem Einzelnen die Macht gibt, eine Billion Dollar auszugeben, wenn die Grundlage dafür nicht viel mehr als ein ,vertraut mir' ist."

Finanzkrise: Euphorie f

__

Das was vor uns liegt und das was hinter uns liegt ist nichts, verglichen mit dem was in uns liegt.
athene ist offline  
Alt 24.09.2008, 11:24   #5000
sickness->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.06.2006
Beiträge: 498
sickness
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

weiter geht´s. so nach und nach kommen auch die anderen angekrochen und müssen "abschreiben". ich finde das wort "abschreiben" so richtig klasse. weil, wenn die von abschreiben reden heisst das ja nix anderes als der dumme steuerzahler zahlt die zeche. wie praktisch. im nächsten leben werd ich auch banker. dann kann ich so viel unsinn verzapfen und machen was ich will, ohne jemals darüber nachdenken zu müssen, dass mich jemand für meine unfähigkeit haftbar macht oder aufgrund meines geisteszustandes entmündigt. das sollte man mal den demenzkranken erzählen...

Zitat:
Die HSH Nordbank muss im Zuge der Finanzmarktkrise in diesem Jahr weitere 500 Mio. Euro abschreiben, davon gehen 120 Mio. auf die Pleite der US-Bank Lehman Brothers zurück, teilte ein Sprecher des Hamburger Instituts mit...
weiterlesen...

auch witzig finde ich folgende dinge:

Zitat:
Die Europäische Zentralbank (EZB) stellt dem Markt erneut eine Geldspritze zur Verfügung. Dies teilte die EZB in Frankfurt mit, ließ aber das angestrebte Volumen offen. Banken können ihre Angebote für den eintägigen Schnelltender bis 9.50 Uhr einreichen. In den vergangenen Tagen hatte die EZB zusammen mit anderen Zentralbanken den schwächelnden Geldmärkten Milliardensummen an zusätzlicher Liquidität zur Verfügung gestellt.
na klar. wenn wir schonmal die spendierhosen anhaben, warum dann auch kleinlich sein? immer weg mit der kohle, liegt doch eh nur nutzlos hier rum.


Zitat:
Die Staatsbank KfW und die Bundesregierung pochen auf eine fristlose Kündigung der drei Manager, die für die Millionen-Überweisung an die damals kurz vor der Pleite stehende Bank Lehman Brothers verantwortlich sein sollen. Die arbeitsrechtliche Prüfung bei der KfW werde in Richtung Kündigung forciert, hieß es aus dem Umfeld der staatlichen Bankengruppe. Die KfW muss nach der Suspendierung der zwei Vorstände Detlef Leinberger und Peter Fleischer sowie eines Bereichsleiters am vorigen Donnerstag binnen zwei Wochen über eine fristlose Kündigung entscheiden. Derzeit prüfen Anwälte, ob das Verhalten des Manager-Trios diesen Schritt rechtfertigt.
siehe oben. meiner meinung nach gehören die nicht gekündigt, sondern verstaatlicht. als arbeiter im steinbruch. bei wasser und brot. lebenslänglich, versteht sich.

Zitat:
Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im September überraschend deutlich eingetrübt...
überrascht? tääätäääää *tusch* schau mal einer an. soll man ja gar nicht für möglich halten. wie konnte sowas nur passieren?? kasperletheater at it´s best. da kann man sich eigentlich nur noch an den kopf packen...

weiterlesen...

bin mal gespannt, wann die nächsten "überraschungen" kommen, mit denen man nicht gerechnet hat.
sickness ist offline  
 

Stichwortsuche
aktuellsten, meldungen, bankenkrise

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meldungen vom 3. Spieltag der Vorrunde Woodruff Fußball Europa Meisterschaft EM 2008 0 18.06.2008 00:44
Spielerisch lernen und verstehen: Unsere Bankenkrise Gozelo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 03.04.2008 17:19
Zwölf Tage vor Weihnachten: zwei Meldungen, ein Schlag Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 21 15.12.2007 16:02


Es ist jetzt 11:15 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland