Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> die aktuellsten meldungen zur bankenkrise


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.09.2008, 13:47   #4876
a f a
Redaktion
 
Benutzerbild von a f a
 
Registriert seit: 23.11.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.159
a f a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat:
Nun ich war nicht dabei, ich kann mich nur an die Zitate halten die in mehreren Artikeln standen, und da stand das so, vielleicht war ja jemand dabei und kann uns näheres berichten?
Hier haben wir das corpus delicti:

Video - Capital

Gruß
Norbert

"Der erste, der ein Stück Land absteckte und dann sich herausnahm, zu erklären; Das gehört mir! und Leute fand, einfältig genug, dies zu glauben, war der wahre Begründer der bürgerlichen Gesellschaft. Wie viele Verbrechen, Kriege, Mordtaten, wieviel Elend und Schrecken hätte der nicht dem Menschengeschlechte erspart, der die Pfähle herausgerissen, die Gräben zugeschüttet und seinen Genossen zugerufen hätte: Hütet euch, diesen Betrüger anzuhören; verloren seid ihr, wenn ihr vergeßt, dass die Früchte allen gehören und der Boden keinem." Jean-Jacques Rousseau
a f a ist offline  
Alt 19.09.2008, 15:12   #4877
AsbachUralt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.03.2008
Beiträge: 1.640
AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von a f a Beitrag anzeigen
"Enteignung" ist ein fieses Wort, das hat so etwas entschädigungsloses, so etwas von Diebstahl, das hat Lafontaine, bestimmt weder gesagt, noch so gemeint. Es geht ihm, denke ich, um Vergesellschaftung. Wenn Du mit Deinem Wohneigentum, z.B. einem öffentlichem Bauprojekt im Wege stehst, wirst Du ja auch nicht enteignet.

Gruß
Norbert

alles für alle

Ist Oskarchen eigentlich schon von seinem Sitz im Aufsichtsrat der KfW zurückgetreten(worden)?
AsbachUralt ist gerade online  
Alt 19.09.2008, 15:16   #4878
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Dazu hier ein Oskar-Interview

Deutschlandfunk - Interview - Lafontaine: KfW-Kontrolle kein gutes Beispiel f
Debra ist offline  
Alt 19.09.2008, 16:52   #4879
a f a
Redaktion
 
Benutzerbild von a f a
 
Registriert seit: 23.11.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.159
a f a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat:
Ist Oskarchen eigentlich schon von seinem Sitz im Aufsichtsrat der KfW zurückgetreten(worden)?
Hehe,

dann müsste ja die ganze Creme de la Creme, die dort versammelt war zurücktreten,
aber ein Ruhmesblatt für Lafontaine ist es auch nicht, da geb ich Dir natürlich recht.

Gruß
Norbert

Her mit dem schönen Leben
a f a ist offline  
Alt 19.09.2008, 16:54   #4880
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat:
FINANZRETTUNGSPLAN
Paulson stimmt US-Steuerzahler auf Milliarden-Belastungen ein
US-Finanzminister Henry Paulson holt zum Rundumschlag aus: Mit einem Hunderte Milliarden schweren Rettungspaket will er notleidende Kredite kaufen. Das Programm werde die US-Steuerzahler "signifikant" belasten - doch die Alternative wäre ein Kollaps zahlreicher weiter Geldinstitute.
Quelle und Rest : Finanzrettungsplan: Paulson stimmt US-Steuerzahler auf Milliardenbelastungen ein - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft
Wie schaffen die es eigentlich, so schnell solche Pläne fertigzumachen ?
Ich würde aber darauf wetten, daß diese Dinger schon lange in der Schublade liegen und man gezielt auf den point of no return hingearbeitet hat, der in diesem Fall bedeutet : maximaler Abzug von Geldern für private Zwecke und dann die Folgen über die Bürger auszuschütten
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 19.09.2008, 17:01   #4881
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Bruno1st Beitrag anzeigen


Wie schaffen die es eigentlich, so schnell solche Pläne fertigzumachen ?
Ich würde aber darauf wetten, daß diese Dinger schon lange in der Schublade liegen und man gezielt auf den point of no return hingearbeitet hat, der in diesem Fall bedeutet : maximaler Abzug von Geldern für private Zwecke und dann die Folgen über die Bürger auszuschütten

mh solche pakete werden ja nicht zum ersten mal geschnürrt. Nur in diesem Ausmaß halt war es noch nicht. Aber mal ehrlich zeigt das nicht irgendwo auch wie panisch und Eng es dort steht?

Ich persönlich finde es eine bodenlose unverschämtheit den Bürgern gegenüber die ihre Schulden zu blechen haben das man Banken Geld aus dem Hut zaubert. Den diese Monetisierung müssen die nie zurückbezahlen.

als bitte damit brauchen die doch keine Angst mehr haben und können tun und walten wie sie wollen....

Eigentlich dreht es sich nicht um das Geld es ist doch die Machtposition und nicht das Geld was zusammenbricht. Wenn man solche Millis Monetisieren kann und Schulden bei den Banken abgenommen werden ja also bitteschön dann kann es daran alleine nicht liegen....

Das einzig gute im moment ist das ihre ganzen Lügen mit auffliegen in der hektik. Nur aufwachen müssen noch viele.
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 19.09.2008, 17:57   #4882
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von takanima Beitrag anzeigen
Zitat:
"Ich persönlich finde es eine bodenlose unverschämtheit den Bürgern gegenüber die ihre Schulden zu blechen haben das man Banken Geld aus dem Hut zaubert. Den diese Monetisierung müssen die nie zurückbezahlen."

Ach, echt?
Dem Bürger aber bleiben nach wie vor seine Schulden gegenüber den Banken und dazu darf er dann noch als Steuerzahler die Verzockerei der Banken bezahlen. Heute, so nehme ich an, sind einige Banker weiter in der Nähe von Gott gerückt. Solche GottÄhnlichkeitGefühle werden aber leider nur dann durchbrochen, wenn für die sich selbst fühlenden Götter das eigene sterben ansteht. Wei tief muß dann doch die Enttäuschung sein..., oder?

... eben drum...

Zitat:
"Nur aufwachen müssen noch viele."

Wer?
Der verblödete Deutsche? Ich nehme stark an, das du den natürlich nicht meinst. Ansonsten sind das Junkies und Paulson ist der Beschaffer von neuen Drogen. Ein Beschaffungskrimineller, nix weiter. Denn das Signal an die Banken heißt nur eines: macht weiter so. Niemand nimmt euch in die Verantwortung. Für weiteren Drogenkonsum ist gesorgt. Haut rein....

Was hat das mit verblödeten Deutschen zu tun? Das hat mit allen Menschen zu tun die es noch nicht durschaut haben und mit denen die es durchschaut haben und den Mund halten... Es gibt genug andere die da nicht mitspielen und sich abgewendet haben von solch einem Machtkartell -- das wären die Schwarz arbeitenden in der Schattenwirtschaft und die vermögendereren die ins Ausland abhauen oder ihr Geld in die inseln schleppen weil sie die Nase von dem System voll haben. DArunter befinden sich auch 'Banken die sich nicht daran Beteiligen und ihre Bankgeschäfte ordentlich pflegen ohne Monetisierung von fed usw...


@Debra..., nicht weit weg und du den Tag verfluchen, andem F+F nicht pleite gegangen ist. Die nächsten 25 Jahre Hartz4 und ein Optionsschein auf Obdachlosigkeit sind dir gewiss. Während du unter der Brücke schläfst und immer noch hochverschuldet bist, trinkt das unterste Mittelmaß dieser Gesellschaft erstmal Sekt und frißt Kaviar.

Ne klitze kleine Möglichkeit gibt es aber doch noch: die Chinesen und Araber.
Sollten die nicht mitspielen, dann knallt das System doch noch durch...
Hege aber wenig Hoffnung....

takanima

Sollte diese RTC II schei*se wirklich laufen und kein Widerstand dagegen aufkeimen, dann wird dieses "Modell" in 4 Wochen von den Europäern übernommen werden...., und schon sehe ich heute die kleinen gierigen Schweinsaugen funkeln, bei den Bankern, Investoren, usw.
Das Interwiev von Lafontaine habe ich mir auch angesehen und ich gebe ihm in vielem Recht. Doch dazu braucht es einen Starken staat und Starke Menschen ansonsten kann man wirklich besser eine Mauer um Deutschland bauen und für sich wurschteln...
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 19.09.2008, 18:03   #4883
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Jenie Beitrag anzeigen
mh solche pakete werden ja nicht zum ersten mal geschnürrt. Nur in diesem Ausmaß halt war es noch nicht. Aber mal ehrlich zeigt das nicht irgendwo auch wie panisch und Eng es dort steht?

Ich persönlich finde es eine bodenlose unverschämtheit den Bürgern gegenüber die ihre Schulden zu blechen haben das man Banken Geld aus dem Hut zaubert. Den diese Monetisierung müssen die nie zurückbezahlen.
Bei diesen Paketen stößt mir etwas anderes auf - wie schnell die rhetorisch die Richtung wechseln können und die Untaten vom Tag vorher einfach ignorieren, als gäbe es sie gar nicht. Diese Selbstverständlichkeit und Arroganz den eigenen Mist anderen, unschuldigen Menschen aufzuladen und diese zu ruinieren - diese "Pakete" finde ich noch schlimmer wie das Geld. Und natürlich, daß sofort wieder Leute folgen und das als "normal" empfinden. Soagr andere Menschen die nachfragen und mit dem Finger darauf zeigen, dann zum schweigen zwingen.

Werden die Amis nun eigentlich Kommunisten, weil sie die Banken verstaatlichen ?
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 19.09.2008, 18:15   #4884
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Bruno1st Beitrag anzeigen
Bei diesen Paketen stößt mir etwas anderes auf - wie schnell die rhetorisch die Richtung wechseln können und die Untaten vom Tag vorher einfach ignorieren, als gäbe es sie gar nicht. Diese Selbstverständlichkeit und Arroganz den eigenen Mist anderen, unschuldigen Menschen aufzuladen und diese zu ruinieren - diese "Pakete" finde ich noch schlimmer wie das Geld. Und natürlich, daß sofort wieder Leute folgen und das als "normal" empfinden. Soagr andere Menschen die nachfragen und mit dem Finger darauf zeigen, dann zum schweigen zwingen.

Werden die Amis nun eigentlich Kommunisten, weil sie die Banken verstaatlichen ?
Ja stimmt das ist noch besser als Zewa wisch und weg... durch dieses heillose Chaos geht soviel unter... das die leutchens froh sind wenn sie irgendein faden sehen in dem gewusel nur leider egal welchen faden
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 19.09.2008, 19:09   #4885
amondaro-no1
Elo-User/in
 
Benutzerbild von amondaro-no1
 
Registriert seit: 29.07.2008
Ort: (NRW)
Beiträge: 365
amondaro-no1
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Fallt doch nicht auf das Affentheater der KFW rein,das Geld wird nicht wech sein.,hat nur den Besitzer gewechselt !!

Sicher behauptet man,das dies zur Pleite-Bank überwiesen.

Überweisungen kann man Fälschen,vor allem die die am Hebel sitzen.

Sicher brauch man paar Buhmänner die Mitspielen für gutes Geld,den diese haben recht schnell wieder ein Job !!

Hier ist sind die 300 Millionen ganz einfach irgend wo auf ein schwarzen Konto gelandet um was zu finazieren was nicht bekannt werden soll !!

Zumal die dafür Zuständig dies mit,kann passieren abtun !!

Woanders würden diese garnicht mehr Leben nd zur Rechenschaft gezogen !!


Lasst euch nicht von unseren so ehrenwerten Politikern aus SPD CDU/CSU täuschen !!!

Den so ehrenwert sind die schon lange nicht mehr !!

Und habt acht zu den Bundestagswahlen 2009,der Wahlbetrug zu dieser Zeit ist am höchsten !! Nur die Macht zu behalten oder zu bekommen !!


Kein Vertrauen sondern kontrollieren !!

greatz
__

Gott schuf Himmel und Erde,
und Vollidioten das Hartz IV !!
Gegen Abzocke im I-Net !!
amondaro-no1 ist offline  
Alt 19.09.2008, 21:11   #4886
Nachtschwärmer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Nachtschwärmer
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 216
Nachtschwärmer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

so eins ist klar, hab ich bis gestern noch gezweifelt ob SIE es vielleicht nicht mehr unter Kontrolle haben? und das System unkontrolliert kracht, weiss ich nun SIE haben alles unter Kontrolle. Mit der totalen Verstaatlichung werden nun 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen,

die totale Enteignung des Mittelstandes und die totale Verarmung der unnützen Esser,

die Ausrufung des Kriegsrechts, des MARTIAL LAW auf Knopfdruck mit anschliessender Weltwährung in der Diktatur und totaler Macht in den Händen einiger gewisse Kreise und Konzerne.

Hierzu noch einmal 2 nette Filmchen die definitiv unsere Zukunft zeigen, ein zurück gibt es nicht mehr, no Chance.

Martial Law 911 deutsch synchronisiert

ENDGAME - Deutsch - Alex Jones - Dokumentation - Infowars - Wahrheitsbewegung

und ja die Detention Camps stehen schon ca. 1000 Stück, ich rechne nicht mehr mit einer US Wahl, vorher wird das Kriegsrecht ausgerufen, hoffentlich täusche ich mich.

Dies ist keine sogenannte Verschwörungstheorie mehr, sondern bittere Realität, wers nicht glaubt wird es bald merken.
__

Der neue Faschismus wird nicht daher kommen und sagen;ich bin der neue Faschismus, sondern der neue Faschismus kommt daher und sagt,ich bin der Antifaschismus"

Jeder, der glaubt, exponentielles Wachstum geht in einer begrenzten Welt immer weiter, ist entweder ein Verrückter oder ein Ökonom.
Nachtschwärmer ist offline  
Alt 19.09.2008, 22:02   #4887
Fleet
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Ich glaub, Popkorn geht aus.
 
Alt 19.09.2008, 23:16   #4888
sickness->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.06.2006
Beiträge: 498
sickness
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

interesannt, was ein gewisser herr ron paul dazu zu sagen hat...

YouTube - Ron Paul Discusses Financial Turmoil and the Fed 9/18/08

oder auch hier:


Schall und Rauch
sickness ist offline  
Alt 19.09.2008, 23:30   #4889
Nachtschwärmer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Nachtschwärmer
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 216
Nachtschwärmer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von sickness Beitrag anzeigen
interesannt, was ein gewisser herr ron paul dazu zu sagen hat...

YouTube - Ron Paul Discusses Financial Turmoil and the Fed 9/18/08

oder auch hier:


Schall und Rauch
jep, die die nicht hören wollten müssen nun fühlen, aber ok zu ändern wäre es auch nicht wenn sie gehört hätten.

Allerdings kann man leichter damit leben oder sterben wenn man das Bewusstsein dafür hat was nun folgt und innerlich schon vorbereitet ist.
__

Der neue Faschismus wird nicht daher kommen und sagen;ich bin der neue Faschismus, sondern der neue Faschismus kommt daher und sagt,ich bin der Antifaschismus"

Jeder, der glaubt, exponentielles Wachstum geht in einer begrenzten Welt immer weiter, ist entweder ein Verrückter oder ein Ökonom.
Nachtschwärmer ist offline  
Alt 19.09.2008, 23:51   #4890
Nachtschwärmer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Nachtschwärmer
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 216
Nachtschwärmer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

weil es so schön passt

DasGelbeForum - Freunde, holt Euer Geld von der Bank. JETZT. Wie lange dauert es, bis die (mT)
__

Der neue Faschismus wird nicht daher kommen und sagen;ich bin der neue Faschismus, sondern der neue Faschismus kommt daher und sagt,ich bin der Antifaschismus"

Jeder, der glaubt, exponentielles Wachstum geht in einer begrenzten Welt immer weiter, ist entweder ein Verrückter oder ein Ökonom.
Nachtschwärmer ist offline  
Alt 20.09.2008, 00:04   #4891
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard MMNews: US Rentenmarkt implodiert

US Rentenmarkt implodiert

Freitag, 19. September 2008

Dramatische Szenen am US-Anleihen Markt. Einige Rentenhändler hat es heute zerrissen...

Nach Berichten über Pläne der US-Regierung zur Stützung der Finanzmärkte sind US-Anleihen am Freitag in sich zusammen gefallen. Die Rendite für zehnjährige Titel sprang von 3,4% auf 3,8% - ein historisch einmaliger Vorgang.
Der mit 4,50% verzinste Longbond sinkt um 2-16/32 auf 102-24/32, seine Rendite steigt damit auf 4,33%.
Vom Rentenmarkt in den USA waren viele verzweifelte Hilfeschreie zu hören. Einige Händler sind adhoc pleite gegangen, weil niemand mit einer solchen Kursveränderung gerechnet hatte. Viele Player mit entsprechenden Optionen in den Büchern habe es heute glatt rasiert.

Quelle: MMNews
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 20.09.2008, 01:16   #4892
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise


Leerverkauf Verbot: US Krieg gegen Shorties


Von Michael Mross

USA mit neuem Feindbild. Ausser Terror bedrohen jetzt Leerverkäufer das System. Bush: "Sie werden gejagt und bestraft". BaFin jagt mit.
Als US-Präsident Bush am Freitag vor dem Weissen Haus die neuen Notverordnungen verkündete, konnte man meinen, es handele sich um die Bekämpfung des internationalen Terrorismus:
"Wir werden die neue Regelung mit aller Macht verwirklichen. Wir werden die Verdächtigen rigoros aufdecken und verfolgen. Jeder, der gegen die neue Regulierung verstößt, wird verfolgt und gefangen."
Doch der Adressat ist nicht Osama Bin Laden, sondern die Finanzindustrie und eines ihrer gebräuchlichsten Mittel zur Optimierung von Renditen: Der Leerverkauf von Aktien...


Aha Revoltenverhalten auf der Bounty ... oder die Firma in der Firma.... Oder noch besser Inside Rivalisten.












__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 20.09.2008, 08:33   #4893
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Jenie Beitrag anzeigen
Aha Revoltenverhalten auf der Bounty ... oder die Firma in der Firma.... Oder noch besser Inside Rivalisten.
Exkurs : kann man auch CSU Politik nennen - die machen die Opposition auch selbst und jagen sie dann
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 20.09.2008, 10:11   #4894
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Ja, sehr aufschlussreiches Video mit Ron Paul. Ich versteh nicht, wieso er nicht das Rennen gemacht hat. Da wurde immer gesagt, er sei zu alt. Älter als McCain kommt er mir jedenfalls nicht vor.
Er sagt sogar, dass es strikte Anweisungen an die Banken gab, die Kredite für die Häuser auch an Leute zu geben, wo absehbar war, dass sie über kurz oder lang nicht mehr zahlungsfähig sein werden.
Und dass der Kongress gar nicht mehr gefragt wird, die wenden sich gleich an die FED und nun gehören dem Steuerzahler die Hypotheken- und sonstige Versicherer. Auf jeden Fall ist das kein Kapitalismus, sondern "Intervenismus", wie er es nennt. Einer kleinen Gruppe von (Privat-)Leuten, die auch versuchen, den kalten Krieg mit Russland wieder zu beleben, indem man Russland provozierte. Und Reibach damit machen.
Ich glaube nicht, dass sich die US-Mittelschicht diese Enteignung ohne weiteres gefallen lassen wird. Habe gestern einen Artikel in der TIMES gelesen, von einer Frau eines Lehmann Bankers (der ja nun keinen Job mehr hat) und die Kommentare sprachen Bände. Schließlich waren es genau diese Banker, die die Wirtschaft (mit-)ruiniert und dafür gesorgt haben, dass viele viele ihren Arbeitsplatz verloren. Das Mitleid hält sich also in Grenzen - stark untertrieben ausgedrückt. Vor allem angesichts der Tatsache, wie sich gerade diese Leute in der City von London aufgeführt haben.
Wer weiß, womöglich landet die ganze Bande um Bush und er selbst doch noch im Knast.
Debra ist offline  
Alt 20.09.2008, 10:43   #4895
athene->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.12.2005
Ort: Gießen in Hessen
Beiträge: 647
athene
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat:

"Zwölfte US-Bank von Finanzkrise in die Pleite gerissen
Die Ameribank im US-Bundesstaat West Virginia wurde nach Angaben des staatlichen Einlagensicherungsfonds der US-Banken (FDIC) geschlossen.........."

Zw
__

Das was vor uns liegt und das was hinter uns liegt ist nichts, verglichen mit dem was in uns liegt.
athene ist offline  
Alt 20.09.2008, 12:22   #4896
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Was bitte hätte man denn anders machen sollen ?

Debra schrieb:
Zitat:
Ja, sehr aufschlussreiches Video mit Ron Paul. Ich versteh nicht, wieso er nicht das Rennen gemacht hat. Da wurde immer gesagt, er sei zu alt. Älter als McCain kommt er mir jedenfalls nicht vor.
Er sagt sogar, dass es strikte Anweisungen an die Banken gab, die Kredite für die Häuser auch an Leute zu geben, wo absehbar war, dass sie über kurz oder lang nicht mehr zahlungsfähig sein werden.
Und dass der Kongress gar nicht mehr gefragt wird, die wenden sich gleich an die FED und nun gehören dem Steuerzahler die Hypotheken- und sonstige Versicherer. Auf jeden Fall ist das kein Kapitalismus, sondern "Intervenismus", wie er es nennt. Einer kleinen Gruppe von (Privat-)Leuten, die auch versuchen, den kalten Krieg mit Russland wieder zu beleben, indem man Russland provozierte. Und Reibach damit machen.
Was bitte hätte man denn anders machen sollen ?

In einem "Schuldgeldsystem" das wir ja haben, ist das Schuldenmachen eben die Kehrseite der angehäuften Vermögen. Wenn sich bei einer kleinen Minderheit stetig Zinsgewinne anhäufen, die immer weiter zu NOCH höheren Vermögen und in der Folge zu NOCH weiter steigenden Zinsgewinnen führt, dann muss auf der anderen Seite natürlich der arme Schlucker, der die Zinsen mit seiner Hände Arbeit erwirtschaften muß, eben immer höhere Schulden aufnehmen und immer mehr schuften, um die steigenden Raten zu begleichen. Die ganze Nummer mit den CDO's CDS und wie diese Papiere auf Schuldenbasis auch immer heißen mögen, diente einzig und alleine dazu, diesen simplen Tatbestand vor den Teilnehmern des riesigen MONOPOLY-Spiels zu vernebeln und die "Investoren" dazu zu bekommen, ihr Geld in irgendeiner Form wieder in den Kreislauf zu füttern, indem man ihnen riesige Gewinnmargen in Aussicht stellte, die natürlich von den Schuldnern aufzubringen waren. Die haben das zwar eine Zeitlang bezahlen können, aber irgendwann dämmerte es, dass vielleicht die Zinszahlungen für die Hypotheken noch fließen (die ersten strauchelten jedoch schon), aber niemals mehr die Schuldsumme beglichen werden würden. Das Geld war futsch und mit dieser Erkenntnis auch alle Derivate als Geldanlage. Mittlerweile hatte man darauf aber vielleicht schon wieder ein anderes spekulatives Pyramidensystem aufgebaut um weitere spekulative Gewinne zu erzeugen.

Man kann mit Fug und Recht davon ausgehen, dass das ganze Finanzsystem kollabiert. Für mich ist das nur die logische Folge und die Leute zum Beispiel im GELBEN FORUM die dieses Spiel auf der Spekulantenseite mitgespielt haben (z.B. dottore), hätten natürlich auch gerne, dass das Spiel weitergeht. Auch diese Leute haben, trotz aller Intelligenz und ihrem Insiderfachwissen, einen gewaltigen blinden Fleck.

Interessant fand ich dieses Post im "Gelben" vom Forenmitglied "der Husky":

Und es geht eben NICHT ums Geld, sondern um die dahinter stehende Gesinnung ...

und die (mangelnde) Reaktion darauf. Der Beitrag ist mir wirklich aus der Seele geschrieben und zeigt meiner Meinung nach gut auf, dass viele der Leute, die an diesem Roulette-Tisch sitzen, offenbar kaum ein Unrechtsbewusstsein haben. Sie machen es, weil es im System erlaubt ist (das waren in früheren totalitären Systemen, andere ethisch verwerfliche Handlungsweisen auch) . Ich weiß nicht, ob das Verbot des "Short-sellings" (Einschränkung der Handlungsoptionen von Spekulanten, indem diese nicht mehr aus Kursverlusten spekulative Gewinne ziehen können) das Problem lösen wird oder nicht. Wenn man das "Short-Selling" verbietet, sollte man es aber generell tun, und nicht nur für Finanz- und Bankenwerte (alleine DAS zeigt schon, dass es den Protagonisten NUR um den Erhalt ihrer eigenen Macht geht), sondern für alle anderen Titel auch. Auf jeden Fall hat das mit Sozialismus NICHTS zu tun, wie von den Spekulanten in letzter Zeit immer häufiger behauptet wird.

Wirklicher Sozialismus wäre eine gesamtgesellschaftliche Entscheidung, die dann mehr oder weniger von den verschiedenen gesellschaftlichen Kräften stetig und in Ruhe aufgebaut wird und zwar mit dem Ziel, die größtmögliche Entwicklungsfreiheit für das Individuum zu gewährleisten und die Wirtschaft, das Finanz- und Bankensystem diesem Ziel unterzuordnen. Was wir hier jedoch haben, ist eine panikartige Regeländerung im Finanzsektor, die die (Papier-)Gewinne der Reichen schützen soll, nachdem die ganzen Jahre zuvor ein völlig unregulierter und ungezügelter Kapitalismus mithilfe der neoliberalen Religion durchgeführten gigantischen Umverteilungen, in die Katastrophe geführt hat. Den Sozialismus mag man ja durchaus für eine undurchführbare Utopie halten, aber jetzt im Zusammenhang mit den jüngsten Regeländerungen im Finanzsektor von "Sozialismus" zu sprechen, ist eine Frechheit. Wenn alles am Brennen ist, war es dann nachher wieder der Sozialismus schuld. Vor allen Dingen sind die führenden "Sozialisten" dieselben Leute wie im vorherigen neoliberalen System. Denen ist es nämlich Exkrementgal, wie das Kind heißt. Die wollen nur weiter an den Schalthebeln spielen, und für ihr Klientel (ja, auch für "dottore") den maximalen Profit ermöglichen und diesen sichern, und zwar letzlich auf Kosten der Realwirtschaft und deren Teilnehmer, die noch eine echte Wertschöpfung betreiben möchten.
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 20.09.2008, 15:16   #4897
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Ja takanima, du hast recht. Es ist nämlich eine Art Staatskapitalismus, der installiert werden soll und denselben Herren, die sich im Gelben oder anderen Foren darüber aufregen, weiter die Gewinnmargen auf Kosten der emsigen, verzweifelten kleinen Ameisen sichern soll. Wenn das erfolgreich durchgeführt wurde, und die Herren weiter ihre Spekulationsgewinne heimfahren können, bedauerlicherweise vielleicht mit eingeschränktem Instrumentarium, wird vermutlich keiner mehr den freien Märkten hinterher trauern. Das ist nämlich eben kein Sozialismus, sondern eine Diktatur.

Ich weiß nicht, wen man beschuldigen soll, ob WEISSGARNIX oder DOTTORE, oder irgendeiner der anderen Teilnehmer. Ich hab' keinen Groll gegen diese Leute. Manche sind vielleicht tatsächlich Mittelständler, die nebenbei als Unternehmer noch Verantwortung in einer Wertschöpfungskette tragen. Viele werden das vermutlich aber nicht mehr sein. Einige tragen ja gleichzeitig durch ihre Blog-Tätigkeiten zur Aufklärung dieser ungeheuerlichen Vorgänge bei. Umso merkwürdiger diese schizophren Spaltung. Mir treibt in jüngster Zeit aber besonders die Zornesadern auf die Stirn, wenn diese Leute dann im Zusammenhang mit den Staatseingriffen zur Aufschiebung des Finanzkollaps, von Sozialismus sprechen. Eine Schlüsselverantwortung dafür, dass solche Instrumentarien wie in Amerika das bei uns zugelassen wurden, trägt mit Sicherheit der Ex-Finanzminister der rot-grünen Koalition, Hans Eichel, und sein Staatssekretär Jörg Asmussen. Mit diesen Hintergründen werde ich mich auch noch eingehender beschäftigen. Das sollte man richtig bloßlegen. Man kann nur hoffen, dass diese Leute noch zur Verantwortung gezogen werden, auch Steinbrück.
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 20.09.2008, 15:31   #4898
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat:
FINANZKRISE
Merkel fordert stärkere Regulierung der Märkte
In den USA hat der Staat auf die Finanzkrise reagiert. Nun verlangt auch die Bundeskanzlerin größeren politischen Einfluss auf die Märkte: Angela Merkel fordert angesichts der aktuellen Krise mehr Transparenz und internationale Vereinbarungen - und kritisiert die USA und Großbritannien.
Quelle und Rest : Finanzkrise: Merkel fordert st
DDR 2.0 reloaded ?
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 20.09.2008, 15:42   #4899
Fleet
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Das sind alles, auch nach meiner Empfindung, analytische und folgerichtige Worte.

Mein Zweifel hegt sich aber, wenn es um die Verantwortlichen und deren "Bestrafung" geht. Unvernehmlich ist zum Beispiel das Verständnis beim Normalbürger. Ich selber habe Mühe dem Ganzen auch nur annähernd zu folgen, gar nicht zu reden vom Verständnis des komplexen Ganzen.
Ich weiß auch, dass ihr euch das auch nicht anmaßt.
Doch wer will diesen Erklärungen wirklich folgen, denn noch seine Konsequenzen daraus ableiten. Als Ergebnis haben wir doch genau die Folgen, die auch schon andernorts als Verschwörung zu vernehmen sind.
Die Große Umverteilung und die Verarmung erhalten neue Dimensionen, ohne Rücksicht auf Verluste.

Es bleibt im Ganzen allerdings eine Überlegung.
In der Rechtfertigung des Handelns ist die Kernüberlegung aus meiner Sicht folgende:
Ziehen wir die Konsequenzen, bringen auch die Schuldigen in den Knast mit der unweigerlichen Folge, das die Gesamtinfrastruktur weltweit zusammenbricht. Bleibt die Frage, welches vermeintliche Übel größer sein wird. - Eine zunehmende Versklavung und Verarmung unter Erhalt des mindest Lebensnotwendigen,
oder ein Massensterben und Zerfleischen in unüberschaubarem Ausmaß.
 
Alt 20.09.2008, 16:14   #4900
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

@ fleet .. genau das ist der Punkt. es ist alles viel zu Komplex.

Es kursieren tausende von dingen das man regelrecht erschlagen wird davon.
Und es steht auch die Frage wer war dabei? Ich kann nur das wirklich wissen was ich auch gesehen habe -- ich kann nur das sicher weitergeben in form meiner eigenen Erkenntnisse was ich erfragt habe.

ich habe mich bereits letztes jahr viel mit diesen Horrormeldungen die überall auftauchen befasst.
Als wir in den USA waren diesesmal hatte ich ja tausende von Fragen denen ich dort nachging. viele dinge konnt eich antworten bekommen und bei vielen nur halbe oder garnichts.

Mein ganzes Leben lang bisher habe ich vieles dort nie hinterfragt und man nimmt auch nicht immer alles wahr. diesesmal bin ich dahin und hatte den Kopf voll. Man sieht etwas anderst hin als sonst und mit einem male tauchen viele ungereimtheiten auf. diese Ungereimtheiten versuche ich seither wenn ich zwischenrein Zeit habe nachzugehen.

Mal die erste Frage die sich mir mitlerweile stellt ist folgende:
Warum werden Webseiten wie SChall und Rauch -- oder der Journalismus Karl weiss und viele weitere wie Infokrieg nicht gesperrt?

Wenn das doch alles ***sogenannte Gerüchte -- Verschwörungen*** sein sollen, warum werden sie nicht gesperrt???
Das ist unlogisch. Den es gibt auch Dinge die sofort vom Netz genommen werden, oder webseiten wurden auch schon gesperrt. Hier Frage ich mich auch nach dem Umkehrdenken, alles was gut ist - ist eigentlich schlecht und alles was schlecht klingt -- eigentlich gut oder richtig oder wie auch immer. Das Gegenteil ist oft die Wahrheit.

Desweiteren was weis man den wirklich über die Rothschilds. Das was man auch gut begründen und belegen kann. Sie sind Juden das ist wohl öffentlich. Sie besitzen viel Geld das ist auch öffentlich und sie sind eine Bankenfamilie wenn man das so nennen möchte.
sie sitzen in Wissenschaft und überall wo es wichtig ist drin.

Wenn sie diejenigen sind -- die daran beteiligt sind, die Fäden zu stricken der Wirtschaft und Politik, dann ist das wohl auch der Grund der Verfolgung gewesen.
Wenn ich da jetzt was falsch habe dann bitte ruhig berichtigen.

Aber was weis man noch Konkretes ausser das sie auf der Liste der Bilderberger stehen falls dem so ist.
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
 

Stichwortsuche
aktuellsten, meldungen, bankenkrise

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meldungen vom 3. Spieltag der Vorrunde Woodruff Fußball Europa Meisterschaft EM 2008 0 18.06.2008 00:44
Spielerisch lernen und verstehen: Unsere Bankenkrise Gozelo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 03.04.2008 17:19
Zwölf Tage vor Weihnachten: zwei Meldungen, ein Schlag Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 21 15.12.2007 16:02


Es ist jetzt 16:35 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland