Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> die aktuellsten meldungen zur bankenkrise


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.09.2008, 13:23   #4726
Nachtschwärmer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Nachtschwärmer
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 216
Nachtschwärmer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von sickness Beitrag anzeigen
hmmm, sieht eher nach nem fetten hamstergesicht aus. vlt. ist der ja aus ner kreuzung zwischen hamster, ratte und zecke entsprungen. der typ gehört jedenfalls ebenso am nächsten laternenpfahl aufgeknüpft, wie die ganze neoliberale dreckspagage im bundestag. einfach nur widerlich!!!
das wissen die selber und deshalb werden sie ganz schnell weg sein, aber Gesichter kann man sich ja merken und notfalls ausdrucken. Als Dartscheibenersatz wenn es kein Strom mehr gibt auch hervorragend geeignet.
__

Der neue Faschismus wird nicht daher kommen und sagen;ich bin der neue Faschismus, sondern der neue Faschismus kommt daher und sagt,ich bin der Antifaschismus"

Jeder, der glaubt, exponentielles Wachstum geht in einer begrenzten Welt immer weiter, ist entweder ein Verrückter oder ein Ökonom.
Nachtschwärmer ist offline  
Alt 16.09.2008, 13:40   #4727
AsbachUralt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.03.2008
Beiträge: 1.452
AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Boah,echte Experten unter sich,vergesst doch nicht,das ist unnütze Panik,in 3 Wochen verschlingt uns das Schwarze Loch von CERN.

Falls nicht,wird es wird ein paar Banken weniger geben und der Rest verdient mehr.
AsbachUralt ist offline  
Alt 16.09.2008, 13:50   #4728
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Goldman drückt Deutsche Bank ins Tagestief

Die Krise des US-Finanzsystems schaukelt sich weiter hoch. Beim angeschlagenen Versicherer AIG gibt es erneut Panikverkäufe. Das Misstrauen der Banken untereinander wächst. Die Börsen der Welt fallen. FTD.de protokolliert die dramatischen Ereignisse.
14.40: Die schlechten Quartalszahlen der Investmentbank Goldman Sachs drücken die Aktie der Deutschen Bank auf ihr bisheriges Tagestief. An der Frankfurter Börse fiel die Deutsche Bank um 5,09 Prozent auf 51,45 Euro. Der Commerzbankerging es sogar schlechter: Das Papier stürzte um mehr als elf Prozent.
14.35: Die weltgrößte US-Investmentbank Goldman Sachs bekommt die Kreditkrise nun ebenfalls schmerzhaft zu spüren. Das US-Geldhaus verdiente im dritten Quartal netto 845 Mio. $ und damit rund 70 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Die Einnahmen halbierten sich auf 6,04 Mrd. $. Goldman-Aktien notierten im vorbörslichen Handel in New York nach Vorlage der Geschäftszahlen sechs Prozent im Minus. Goldman Sachs kam bislang im Gegensatz zu seinen Rivalen vergleichsweise unbehelligt durch die Finanzkrise. Durch Spekulationen auf fallende Kurse konnte Goldman sogar zeitweise großen Profit aus der Krise schlagen. Nach dem Kollaps von Lehman sowie den Notverkäufen von Merrill Lynch und Bear Stearns sind von den ehemals fünf großen US-Investmentbanken lediglich zwei übrig geblieben: Goldman Sachs und JP Morgan.
14.33: Der MDax notiert im Plus. Der Nebenwerteindex verbessert sich um 0,1 Prozent auf 7770,47 Punkte.
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 16.09.2008, 14:04   #4729
Nachtschwärmer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Nachtschwärmer
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 216
Nachtschwärmer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von AsbachUralt Beitrag anzeigen
Boah,echte Experten unter sich,vergesst doch nicht,das ist unnütze Panik,in 3 Wochen verschlingt uns das Schwarze Loch von CERN.

Falls nicht,wird es wird ein paar Banken weniger geben und der Rest verdient mehr.

Ja ne is klar und ab 2009 folgt dann der Aufschwung 2.0, na der wird erst herrlich, die Glückseeligkeit auf Erden sozusagen, alles wird gut.
__

Der neue Faschismus wird nicht daher kommen und sagen;ich bin der neue Faschismus, sondern der neue Faschismus kommt daher und sagt,ich bin der Antifaschismus"

Jeder, der glaubt, exponentielles Wachstum geht in einer begrenzten Welt immer weiter, ist entweder ein Verrückter oder ein Ökonom.
Nachtschwärmer ist offline  
Alt 16.09.2008, 14:21   #4730
Fleet
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

... ist das nur ein leichtes Rauschen im Wald ... ?

Schaut euch die Werte an um 15:18 - BOERSE

Commerzbank bei -16,37 %
Deutsche Post -10,18 %
Allianz -10,09 %

Ich habe mal gehört, dass bei etwa 3000 der Boden beim Dax erreicht sei.
Bis dahin ist noch viel Flugzeit, oder schaffen wir es diese Woche schon ?
 
Alt 16.09.2008, 14:40   #4731
hellucifer
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.12.2005
Ort: Osnabrück
Beiträge: 1.780
hellucifer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Wenn die Banken zusammenbrechen und die Aktienkurse ins Bodenlose sinken, dann bedeutet das das Ende des Kapitalismus. - Das wird man nicht zulassen. Natürlich möglichst auf Kosten des Steuerzahlers und kleinen Mannes. Ansonsten hätte sich der Beschiss nicht gelohnt, der seit mindestens 50 Jahren geübt wird.

Seit 1968 sind unsere verantwortlichen Politiker bemüht, den Staat in die Verschuldung zu treiben, statt Steuern einzunehmen. Dafür kassieren die Banken und andere Gläubiger jährlich circa 60 bis 70 Milliarden Euro. Um diesen Betrag könnte man Steuerzahler entlasten! Aber wo sollen die Gläubiger dann mit ihrem vielen Geld hin?

Es ist wirklich spannend, wie lange der Betrug am Bürger noch weitergeht.
hellucifer ist offline  
Alt 16.09.2008, 17:26   #4732
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Wenn Amerika fällt, werden alle Truppen abgezogen. Und was dann passiert, ist ja wohl klar. Dann kommen die Russen!
Debra ist offline  
Alt 16.09.2008, 17:31   #4733
Linchen0307->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: im Speckgürtel Hamburg's
Beiträge: 2.166
Linchen0307 Linchen0307 Linchen0307
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Debra Beitrag anzeigen
Wenn Amerika fällt, werden alle Truppen abgezogen. Und was dann passiert, ist ja wohl klar. Dann kommen die Russen!
.. die können auch nicht schlimmer sein als Kriegstreiber Bush....
.. und seit GazpromGerd haben wir auch ein Freundschaftsabo mit Putin
__

Hartzer Linchen
Zitat:
Wertestellung: abgewrackte Autos 2500 Euro

..................................Kinder 100 Euro
Bitte beachten
Linchen0307 ist offline  
Alt 16.09.2008, 17:35   #4734
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Debra Beitrag anzeigen
Wenn Amerika fällt, werden alle Truppen abgezogen. Und was dann passiert, ist ja wohl klar. Dann kommen die Russen!
die Russen müssen nicht mehr kommen - sobald Merkel nicht funktioniert, dreht Schröder den Gashahn zu

Zitat von Linchen0307 Beitrag anzeigen
.. und seit GazpromGerd haben wir auch ein Freundschaftsabo mit Putin
wir ? eher Schröder
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 16.09.2008, 17:45   #4735
sickness->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.06.2006
Beiträge: 498
sickness
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

na aber hallo. da bin ich mal für ein paar stündchen mit den pänz am spielen und jetzt sowas:
Zitat:
18.24: Die Insolvenz der amerikanischen Investmentbank Lehman Brothers kostet die bundeseigene KfW-Bank nach einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" vermutlich einen dreistelligen Millionenbetrag. Die KfW habe Engagements mit Lehman im mittleren dreistelligen Millionenbereich bestätigt. Mögliche Ausfälle bedrohten aber weder die Existenz der Bank noch deren Förderfähigkeit, sagte ein Sprecher. Noch am Montag, als die Insolvenz erwartet worden war, habe die KfW 300 Mio. Euro an Lehman überwiesen. Die KfW habe mit Lehman bei Wertpapieren und Finanzmarkttermingeschäften (Swaps) zusammengearbeitet, sagte ein Sprecher. Insgesamt liege das Engagement der KfW mit Lehman im mittleren dreistelligen Millionenbereich. Ein Teil davon in Höhe von rund 300 Mio. Euro sei auf eine fehlerhaft ausgelöste Swap-Zahlung am Montag zurückzuführen, deren Umstände durch die Innenrevision geprüft würden. Mögliche Ausfälle seien für die KfW absolut verkraftbar, sagte der Sprecher.
18.10: Dem Versicherungskonzern Allianz drohen durch die Insolvenz der US-Investmentbank Lehman Brothers Ausfälle von maximal 400 Mio. Euro. Mit dieser Summe sei der Konzern in etwa bei der US-Bank engagiert, sagte Vorstandschef Michael Diekmann. Die übrigen Ausfallrisiken durch die Krise an den internationalen Finanzmärkten seien momentan noch nicht verlässlich einzuschätzen. Derzeit sei an den Märkten aber viel Psychologie im Spiel. "Wir sehen Kursreaktionen, die auf Unsicherheit basieren statt auf realen Fakten."
dax bei:


Zitat:

Kursdaten
akt. Kurs (Punkte) 5.965,17

52 Wochen Spanne 5.942,14
8.117,79
Diff. zum Vortag -1,63% [ -98,99 ] Börse/Handelsplatz Xetra Preise per 16.09.2008 17:45 Uhr
so viel popcorn kann ich gar nicht essen, wie ich müsste, um die nächsten tage noch großes eventkino erleben zu können. mag jemand tortillas???


morgen jedenfalls geht es munter weiter mit dem zerfall. sollten unsere tollen versicherer die nächsten sein? viel spass mit der riesterrente kann man dazu nur sagen. MUHAHAHAHAHAHA
sickness ist offline  
Alt 16.09.2008, 17:46   #4736
Linchen0307->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: im Speckgürtel Hamburg's
Beiträge: 2.166
Linchen0307 Linchen0307 Linchen0307
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Bruno1st Beitrag anzeigen
die Russen müssen nicht mehr kommen - sobald Merkel nicht funktioniert, dreht Schröder den Gashahn zu



wir ? eher Schröder
Wir sind doch auch Papst, warum dürfen wir dann kein Freundschaftsabo haben?
__

Hartzer Linchen
Zitat:
Wertestellung: abgewrackte Autos 2500 Euro

..................................Kinder 100 Euro
Bitte beachten
Linchen0307 ist offline  
Alt 16.09.2008, 18:18   #4737
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Linchen0307 Beitrag anzeigen
Wir sind doch auch Papst, warum dürfen wir dann kein Freundschaftsabo haben?
zu "wir" zähle ichmich grundsätzlich nicht, denn so ein "wir" gilt nur, wenn es nichts kostet oder man selbst dafür teuer bezahlen muß.

Zurück zum Thema und etwas zum lachen :

Zitat:
US-BANKENBEBEN
Wie sicher Ihr Geld noch ist
Von Stefan Schultz
Ist mein Geld auf der Bank noch gut aufgeboben? Durch die Zuspitzung der Finanzkrise wächst in Deutschland die Nervosität unter den Anlegern. SPIEGEL ONLINE erklärt, welche Gefahren wirklich drohen - und welche nicht.

......Verbraucherschützern zufolge ist das zurzeit unwahrscheinlich. Für die Absicherung der Einlagen stehen in Deutschland geschätzte 4,6 Milliarden Euro bereit......
Quelle und Rest : US-Bankenbeben: Wie sicher Ihr Geld noch ist - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft
die 4,6 reichen nicht mal für eine kleine Bank - IKB über 10 - und danach ist der Steuerzahler fällig
Für mich fehlen in dem Beitrag wichtige Informationen - sozusagen der alte Spiegel. Oder hätte sich der alte Spiegel mit so einem Mist zufrieden gegeben "Doch dieser GAU ist im Moment kaum denkbar." Quelle Link oben
Denn wie gut diese Leute denken, sieht man schon seit langem.

Zitat:
HAUSHALTSDEBATTE
SPD und Union lächeln die Finanzkrise einfach weg
Von Carsten Volkery und Severin Weiland
Die Sommerpause ist zu Ende, der Countdown zur Bundestagswahl läuft, der Wahlkampf wird nun die Große Koalition dominieren - noch aber lachen Kanzlerin Merkel und SPD-Herausforderer Steinmeier gemeinsam über die FDP.
Quelle und Rest : Haushaltsdebatte: SPD und Union l
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 16.09.2008, 18:41   #4738
Atlantis
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atlantis
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: Wolfsburg /Königslutter
Beiträge: 2.606
Atlantis Atlantis Atlantis
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Bruno1st Beitrag anzeigen
gestern habe ich zufällig die Maschine im Regal entdeckt - ein Zeichen ?


und wie das zeichen ist angekommen hat mich ins jahr 1972 zurück
versetzt
so verpufft ihre knete .

YouTube - Popcorn by Hot Butter!!! (Original)
Atlantis ist offline  
Alt 16.09.2008, 18:45   #4739
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Linchen0307 Beitrag anzeigen
.. die können auch nicht schlimmer sein als Kriegstreiber Bush....
Das erzähl mal den baltischen Staaten oder am besten gleich den Finnen.
Debra ist offline  
Alt 16.09.2008, 18:48   #4740
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Bruno1st Beitrag anzeigen
die Russen müssen nicht mehr kommen - sobald Merkel nicht funktioniert, dreht Schröder den Gashahn zu
Ich hab aber das dumme Gefühl, dass der zurück auf Merkels Stuhl will. Oder wozu sonst diente das ganze SPD-Theater?
Man kann nur hoffen, dass diese Verbrecher sich alle aus dem Staub machen, wenn es denn kracht und die europäischen Staaten den Ruskies die Stirn bieten werden. Allerdings - Steinbrück ist ja ein Delbrück. Also alte Bankiers-Familie aus Hamburg. Ich dachte bisher, Merkel wird aus USA gebrieft?

Jedenfalls hab ich heute einen Plan gesehen. Die Russen werden über die Ukraine nach Süden ausschwärmen und gleichzeitig die baltischen Staaten besetzen. Dann von dort nach Südwesten. Dazu passt, dass heute das pro-westliche Bündnis in der Ukraine auseinanderging. Entweder Koalition mit pro-russischer Partei oder Neuwahlen.
Debra ist offline  
Alt 16.09.2008, 18:54   #4741
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von sickness Beitrag anzeigen
morgen jedenfalls geht es munter weiter mit dem zerfall. sollten unsere tollen versicherer die nächsten sein? viel spass mit der riesterrente kann man dazu nur sagen. MUHAHAHAHAHAHA
Na, wenn die Russen kommen, dann können wir alle in LPGs schuften oder am Hauptbahnhof Balalaika spielen. Hatte Münte ja schon angekündigt.
Debra ist offline  
Alt 16.09.2008, 19:15   #4742
AsbachUralt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.03.2008
Beiträge: 1.452
AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Ich lach mich weg was hier abgeht.
AsbachUralt ist offline  
Alt 16.09.2008, 19:17   #4743
a f a
Redaktion
 
Benutzerbild von a f a
 
Registriert seit: 23.11.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.159
a f a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat:
Das erzähl mal den baltischen Staaten oder am besten gleich den Finnen.
Warum sollten wir denen das erzählen ? Staaten haben keine Ohren und die Finnen verstehen uns nicht.
Hoffentlich trägst Du Deine Russkiphobie, jetzt nicht in jeden Thread hinein. Das die Russen im weiteren Verlauf der Finanzkrise vor Berlin stehen werden, sehe ich jedenfalls, nicht. Aber vielleicht bin ich da auch einfach viel zu naiv.

Gruß
Norbert

Freiheit statt Kapitalismus
a f a ist offline  
Alt 16.09.2008, 19:41   #4744
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Die Finanzkrise darf nicht auf die Steuerzahler abgewälzt werden


"Die Bundesregierung muss endlich ihre Politik der ruhigen Hand gegenüber der sich immer weiter ausdehnenden Finanzkrise aufgeben und Maßnahmen ergreifen, um die Auswirkungen auf die Realwirtschaft zu begrenzen", fordert Ulrich Maurer. "Die Gesundbeterei des Finanzministers ist unverantwortlich. Das Finanzsystem steht am Abgrund und die Bundesregierung tut so, als ob Deutschland davon nicht betroffen sei." Der Parlamentarische Geschäftsführer der Fraktion DIE LINKE weiter:

"Die Bundesregierung darf sich nicht mehr um eine harte Regulierung der Finanzmärkte herumdrücken. Sie hat Deutschland mit der Zulassung von Hedgefonds, der Deregulierung und schrankenlosen Ausweitung von Kreditverbriefungen und der völlig unzureichenden Aufsicht über die Banken in die Gefahr gebracht, mit in den Strudel des amerikanischen Desasters gezogen zu werden. Wenn Finanzminister Steinbrück noch etwas retten will, muss er jetzt die Notbremse ziehen. Sonst dürften der Zusammenbruch der IKB und die Nöte einiger Landesbanken nur Vorboten für eine weit schlimmere Entwicklung gewesen sein. Der Zustand, dass die Steuerzahler die Kosten der Deregulierung zu tragen haben, wie bei der Pleite der IKB und jetzt bei Lehman Brothers sichtbar wird, muss sofort beendet werden."

Axel Troost, finanzpolitischer Sprecher der Fraktion, ergänzt: "Mit der Pleite von Lehman Brothers, den Problemen bei Merril Lynch und dem Versicherer AIG herrscht Alarmstufe Rot. Auch wenn nicht alle Banken auf Kosten der Steuerzahler gerettet werden: Die Zeche zahlen am Ende wieder die Bürger. Mit der hemmungslosen Deregulierung der Finanzmärkte in den vergangenen Jahrzehnten wurden Zeitbomben gelegt, die nun explodieren. Damit erweist sich die Liberalisierung der Finanzmärkte im Nachhinein nicht nur als Hebel der Umverteilung von unten nach oben, sondern zugleich als Anschlag auf die Lebensqualität und Zukunftssicherheit der Menschen. Wie die Atomkraft und die Gentechnik hat auch die Mechanik entfesselter Finanzmärkte ein ungeahntes Zerstörungspotenzial. Es ist Aufgabe der Politik, die Menschen vor dieser Gefahr zu schützen. Leider haben neoliberale Politiker diese Gefährdung in den letzten Jahrzehnten überhaupt erst herbeigeführt."

________________________________________________________

und genau das warf doch Lafontaine schröder damals mit als begründung an den kopf als er sich entschied die SPD zu verlassen...

Da immer so schön gekräääht wird er wolle keine Verantwortung tragen so sehe ich das hier ganz anderst. er hat verantwortung getragen in dem er die Politik die er nicht mit unterstützen wollte auch lauthals abgelehnt hat und seine Konsequenzen zog... Damit war er geächtet und wird bis heute verteufelt womit er aber auch seinen teil der Verantwortung trägt...
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 16.09.2008, 19:42   #4745
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Debra schrieb:
Zitat:
Na, wenn die Russen kommen, dann können wir alle in LPGs schuften oder am Hauptbahnhof Balalaika spielen. Hatte Münte ja schon angekündigt.
Wäre mir egal. Ich melde mich dann freiwillig. Habe nämlich Spaß an der Gartenarbeit gefunden.
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 16.09.2008, 19:45   #4746
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Spass an der Gartenarbeit kann man auch ohne russische Besatzer haben.
Wem HartzIV unter GS eingeführt - Putin-Angestellter - noch nicht reicht, kann ja gerne russische Besatzer herbeisehnen.
Debra ist offline  
Alt 16.09.2008, 19:50   #4747
athene->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.12.2005
Ort: Gießen in Hessen
Beiträge: 647
athene
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

"Fed senkt Zinsen nicht
Angesichts der dramatischen Zuspitzung der Finanzkrise hatten die Hoffnungen vieler Anleger auf der US-Notenbank Fed geruht. Doch sie wurden enttäuscht.
Im Handel war zuvor mit einer Wahrscheinlichkeit von 85 Prozent darauf gesetzt worden, dass die Notenbank die Leitzinsen um 25 Basispunkte senken werde. Einige Marktteilnehmer hatten gar auf eine Senkung um 50 Basispunkte spekuliert........"

boerse.ARD.de : Fed senkt Zinsen nicht
__

Das was vor uns liegt und das was hinter uns liegt ist nichts, verglichen mit dem was in uns liegt.
athene ist offline  
Alt 16.09.2008, 20:00   #4748
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Jenie Beitrag anzeigen
Der Zustand, dass die Steuerzahler die Kosten der Deregulierung zu tragen haben, wie bei der Pleite der IKB und jetzt bei Lehman Brothers sichtbar wird, muss sofort beendet werden."
Debra ist offline  
Alt 16.09.2008, 20:31   #4749
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Godmode-Trader: GOLDMAN SACHS - Das ist der Todesstoß...

Die Ikone beginnt zu wanken. So schnell geht es jetzt:

GOLDMAN SACHS - Das ist der Todesstoß...

Datum 16.09.2008 - Uhrzeit 15:50 (© BörseGo AG 2007, Autor: Rain André, Technischer Analyst, © GodmodeTrader - Charttechnik, Aktienkurse, Aktien, B)
WKN: 920332 | ISIN: US38141G1040 | Intradaykurs:
Goldman Sachs Group - Kürzel: GS - ISIN: US38141G1040

Börse: Nasdaq in USD / Kursstand: 119,96 $

Rückblick: Die Goldman Sachs Aktie markierte nach langfristiger Aufwärtsbewegung im Oktober 2007 bei 250,70 $ ein AllTimeHigh und startete eine Abwärtskorrektur. Diese mündete im Zuge der Finanzkrise in einem regelrechten Abverkauf, welcher Mitte März am Unterstützungsbereich bei 140,27 $ zunächst endete. Eine deutliche Erholung folgte, welche in den letzten Wochen aber wieder komplett abverkauft wurde. Diese Erholung stellt die rechte Schulter einer bärischen SKKS als mittel- bis langfristige Topformation dar.
Zu Beginn dieser Woche gerät die Aktie massiv unter Druck, gestern rutschte sie auf ein neues Jahrestief zurück und aktivierte dabei die bärische SKKS. Heute bricht sie nochmals massiv ein nach Bekanntgabe des Quartalsberichts. Es herrscht Panik, das Chartbild ist auf kurz- und mittelfristige Sicht massiv angeschlagen.

weiterlesen...
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 16.09.2008, 20:59   #4750
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Debra Beitrag anzeigen
das ist lafontaines forderung -- pressemeldung.

IKB -- kostet uns Geld und Lehmann auch das zahlen wir alle mit. Einlagesicherungsfond der wird kaum reichen mal davon ab sind nur 4,6Milliarden angeblich drin... Jede pleite kostet dem Steuerzahler Geld weil die Regierung den Riegel nciht davor schiebt.

Siehe auch:

Sozialismus für die Reichen

Fünfhundert Milliarden Dollar? Oder eine Billion? Oder wahrscheinlich sogar 1500 Milliarden? Seit anderthalb Jahren eskaliert die Krise an den Kapitalmärkten und mit ihr die Schätzungen über den angerichteten Schaden. Allein für den Finanzsektor kalkulieren unabhängige Ökonomen mittlerweile Verluste, die einem Zehntel der amerikanischen Wirtschaftsleistung eines Jahres entsprechen. Dabei sind die volkswirtschaftlichen Schäden, die sich aus den Verlusten für die Sparer an den Börsen und für die Unternehmen aus höheren Zinsen ergeben, noch gar nicht mitgerechnet. So wächst jeden Tag das Risiko, dass die Finanzindustrie die gesamte Weltwirtschaft in eine Rezession treibt, die Millionen mit dem Verlust ihrer Jobs werden bezahlen müssen.

Doch so ungeheuerlich der Schaden ist, so bizarr ist die Reaktion der Politik. Um das Schlimmste abzuwenden, sahen sich die Notenbanker und Finanzminister auf beiden Seiten des Atlantiks gezwungen, einen großen Teil der Risiken auf den Staat zu übertragen. Sie tauschten unverkäufliche, also praktisch wertlose Papiere in solide Staatsanleihen um, gaben wie im Fall der deutschen IKB milliardenschwere Risikogarantien oder verstaatlichten kurzerhand die insolventen Banken, so geschehen bei den US-Hypothekenriesen „Fanny“ und „Freddie“. Das war wirtschaftspolitisch durchaus vernünftig. Der Konkurs einer großen Bank kann so viel Vertrauen bei Sparern und Anlegern kosten, dass daraus ein globaler Bankenkrach und noch viel größerer Schaden erwachsen würde.

Wenn die Steuerzahler aber schon für das Versagen anderer bluten müssen, dann sollten sie von ihren Regierungen mindestens erwarten können, dass diese radikal gegen die Missstände vorgehen, die überhaupt erst in die Krise geführt haben. Genau das bleiben die amtlichen Lenker der Hochfinanz in Zentralbanken und Ministerien aber bisher schuldig und betreiben de facto eine Art Sozialismus für Reiche, der mit Steuergeld Aktionäre und Manager begünstigt. Der Grund dafür ist simpel: Sie tragen erhebliche Mitschuld. Indem sie dem Schlachtruf der Banker von der Deregulierung immer weiter nachgaben, haben sie offenen Auges zugelassen, dass die Akteure an den Finanzmärkten die in 300 Jahren Finanzmarktgeschichte mühsam erkämpften Grundregeln der Bankenaufsicht aushebelten. Über Briefkastenfirmen in Steueroasen und andere Konstruktionen konnten Banken außerhalb ihrer Bilanzen auf Pump gigantische Risiken eingehen, ohne dafür, wie im normalen Bankgeschäft zwingend vorgeschrieben, eigenes Kapital vorhalten zu müssen. Die sozialdemokratischen Pfleger des deutschen Bankgewerbes im Finanzministerium befreiten das Geschäft sogar eigens von der Gewerbesteuer, um es zu fördern.

Spätestens mit dem Zusammenbruch dieses Schattenbank-Systems und den massiven staatlichen Interventionen hat sich nun aber die Ideologie von der Selbstregulierung der Märkte ad absurdum geführt. So schlimm die Folgen sind, politisch eröffnet die Krise die Chance, endlich gegen die privat organisierte Anarchie der Finanzindustrie mit ihren steuer- und regelfreien Zonen von den Kaiman-Inseln bis nach Hongkong vorzugehen. Wenn Notenbanker und Finanzminister das weiterhin verweigern, dann sollten eben die Parlamente die nötigen Reformen vorantreiben. Eine bessere Gelegenheit, die Finanzbranche vor ihrer eigenen Zerstörungskraft zu schützen und auf ihre Kernaufgaben zurückzuführen, wird sich so bald nicht mehr ergeben.


(Erschienen im gedruckten Tagesspiegel vom 16.09.2008)
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
 

Stichwortsuche
aktuellsten, meldungen, bankenkrise

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meldungen vom 3. Spieltag der Vorrunde Woodruff Fußball Europa Meisterschaft EM 2008 0 17.06.2008 23:44
Spielerisch lernen und verstehen: Unsere Bankenkrise Gozelo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 03.04.2008 16:19
Zwölf Tage vor Weihnachten: zwei Meldungen, ein Schlag Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 21 15.12.2007 15:02


Es ist jetzt 08:17 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland