Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> die aktuellsten meldungen zur bankenkrise


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.08.2008, 17:04   #4526
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Sehr interessant!


STICHWORT-Belastungen aus Finanzmarkt-Krise für Banken weltweit

Freitag, 8. August 2008, 14:36 Uhr

08. Aug (Reuters) - Die Finanzkrise hat bei den Geldhäusern
weltweit nach Reuters-Schätzungen bislang zu Belastungen von
über 400 Milliarden Dollar geführt. Experten erwarten weitere
Milliarden-Abschreibungen, wobei die Prognosen schwierig sind.
Es folgt eine Auflistung der Belastungen der einzelnen Banken
seit Beginn der Krise Mitte 2007......

........ Gesamt: 403 Mrd. US$ .........

STICHWORT-Belastungen aus Finanzmarkt-Krise für Banken weltweit | Reuters



wow kann man da nur sagen - 403 Mrd. US$ bisserl viel ....
 
Alt 09.08.2008, 00:33   #4527
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

8. August 2008 20:15
Inside Wall Street
Banken vor Billionen-Verlust?



Von Lars Halter, New York

Die amerikanischen Finanzwerte kommen aus ihrem Abwärtsstrudel nicht heraus..........

.........So kommt der anerkannte Wirtschaftsprofessor Nouriel Roubini von der New York University auf einen möglichen Gesamtschaden von zwei Mrd. Dollar. Und auch die Hedgefund-Verwalter von Bridgewater Associates gehen von „mindestens 1,6 Bio. Dollar“ aus. Damit hätte die Branche noch nicht einmal die Hälfte hinter sich.........

Inside Wall Street Banken vor Billionen-Verlust? - n-tv.de
 
Alt 09.08.2008, 01:17   #4528
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Vanzella Beitrag anzeigen
@Jenie

Danke für die Schilderung.


Schreib uns noch genauer, was der Bruder von Russell damit meint, wenn er sagt "sie hätten was Ähnliches (wie die ARGEN) in USA". Das interessiert mich brennend, vor allem: seit WANN haben die so was ähnliches?

Die Banken sind FED-abhängig, okay. Daneben gibt es dann "private" Banken????? Irgendwie versteh ich das nicht. Und wie viele "private Banken" gibt es wohl?

Ich freue mich auf weitere Schilderungen von dir.

LG
Van


Fortsetzung ..............

Einige Tage nach dem ich mich erholt habe und auch mal vergnügen hatte fahre ich mit dem Jüngsten Sohn von Russel zu dieser Adresse. Ein großes Gebäude und wir laufen über den Hinterhof in den Hintereingang hinein.
Davor sitzen einige Menschen bei Cafe und Zigarette.
Drinnen gehts erst mal durch einen langen Korridor schnurrstracks zum Büro. Klopf klopf... Jeremy plappert und wir dürfen herein.

Ich erzähle nochmal von Deutschland -- den Sozial und Arbeitslosengesetzen und von SCHRÖDI und konsorten sowie Hartz und wie es nun so ausschaut. Vor mir sitzen zwei Herren älteren Gestüts und eine etwas jüngere Dame.
Geduldig hören sie zu und Jeremy verbessert meine Fehler damit keine Missverständnisse entstehen.

Als ich fertig bin erzählen sie. und ich bekomme sogar noch eine menge Informationsmaterial mit.

Früher war es wohl Aufgabe von irgendwelchen Privaten Wohlfahrtsorganisationen Armen zu helfen.
Man ging davon aus das jeder der arbeiten wollte auch arbeit fand und es gab so auch keine probleme damit. bis zum crash 1929. DA standen aufgrund des Wirtschaftszusammenbruchs und weil viele Banken und Betrieben schließen mussten das erst mal eine große Zahl der Amerikaner ohne arbeit da und das zerstörte das vertrauen. Roosvelt führte 1932 zur BElebung der wirtschaft Gesetzreformen und Programme ein. Viele Hilfen waren zeitlich begrenzt ausser die sozialversicherung sie wurde zu einer Amerikanischen Institution. (sozial Security)

Dieses Geld fl0ß in die Rentenversicherung, von der Rentner eine kleine monatliche Rente ausbezahlt bekommen, in die Arbeitslosenversicherung, in die Erwerbsunfähigkeits- versicherung und kommt auch anderen Hilfsprogrammen für Einkommensschwache zugute.

In den Jahren danach haben auch andere Präsidenten noch Hilfsprogramme eingeführt --- wie Lebensmittelmarken --- Sozialer Wohnungsbau und vieles mehr.

Zusätzlich zu den bereits erwähnten sozialen Leistungen, erhalten viele Familien die unterhalb der Armutsgrenze leben, Sozialhilfe (welfare payments), monatlich ausgezahlte Beträge um Essen, Kleidung und Miete zu bezahlen. Die häufigste Form der Sozialhilfe ist eine Leistung im Rahmen der Familienbeihilfe (Aid to Families with Dependent Children - AFDC).

In den 80 er und 90 er Jahren wurden diese Hilfen besonders AFDC stark kritisiert.
1992 während seiner Wahlkampagne versprach Bill Clinton "to end welfare as we know it" (die Sozialhilfe, wie wir sie kennen, zu beenden). Der Vorwurf, die Sozialhilfeprogramme hielten die Armen in einer Art Abhängigkeit, führte 1996 dazu, dass bestimmte Regierungsprogramme neu konzipiert wurden.

Ein neues Sozialhilfegesetz ersetzte die Bundeshilfe AFDC durch Hilfsprogramme der Einzelstaaten, die aus Zuschüssen des Bundes finanziert werden (TANF- Temporary Assistance for Needy Families). Das Gesetz beschränkt zudem Sozialhilfezahlungen auf fünf Jahre, und verlangt, dass alle gesunden Erwachsenen nach spätestens zwei Jahren Sozialhilfe arbeiten. Es streicht Sozialhilfe für legale Einwanderer, die sich nicht einbürgern lassen wollen, und beschränkt die Ernährungsbeihilfe auf drei Monate, wenn man sich nicht bemüht Arbeit zu finden. Im Jahr 2008, werden mehr als 50 Millionen Amerikaner insgesamt etwa 614 Milliarden Dollar an sozialen Leistungen beziehen.


Die Kosten für die Hilfsprogramme der Bundesregierung, einschließlich Sozialversicherung, Medicare, Medicaid und der verschiedenen Sozialhilfeprogramme, belaufen sich auf fast die Hälfte der Gesamtausgaben der Regierung. Das ist doppelt so viel wie in den 60er Jahren.

Mit dem "Personal Responsibility and Work Opportunity Reconciliation Act" von 1996 hat die Armutspolitik in den USA einen "radikalen" Bruch erlebt.

In den USA wurden Sozialhilfeleistungen immer unter den Bedingungen einer die Gesellschaft dominierenden Erwerbsorientierung gewährt. Dementsprechend hoch ist seit jeher die Betonung der Pflicht zur Erwerbsarbeit für die Empfänger öffentlicher Sozialhilfeleistungen. Mit der programmatischen Ankündigung von William J. Clinton im Präsidentschaftswahlkampf "to end welfare as we know it" und der entsprechenden Neuregelung der Sozialhilfe im Jahre 1996 gibt es – und darin besteht die gravierende Änderung – in den USA keinen bundesweit einheitlichen und zeitlich unbegrenzten Rechtsanspruch auf Sozialhilfe mehr (vgl. einführend Hartmann 1999 sowie weiterführend Brodkin 1999 und Stangler 1999 sowie Gebhardt 1997, 1998).

Es gibt kein umfassendes soziales system mehr das bedarfsdeckent oder existenzsichernd ist.
Das soziale Sicherungssystem der USA läßt sich vereinfachend in Versicherungen und Hilfen unterscheiden (vgl. Eichenhofer 1990, Murswieck 1998, Seeleib-Kaiser 1993). Die Renten- und die Krankenversicherung für Ältere bilden den Kern des nationalen US-amerikanischen Sozialversicherungssystems. Die Rentenversicherung gewährleistet keine Status-, sondern allenfalls eine Grundsicherung.

Welfare to Work, oder Workfare, haben inzwischen selbst die ärgsten Kritiker als politischen Erfolg abgehakt. Die Reform hat einen tiefgreifenden Wandel gebracht. Ein Großteil der amerikanischen Sozialhilfe, der vor 1996 für amerikanische Familien bereitstand und in der Mehrzahl von alleinerziehenden Müttern genutzt wurde, wird seither nicht mehr bedingungslos ausgezahlt. Nichts mehr bekommt, wer keine Arbeit sucht und sich nicht einem Regime aus Befragung, Beratung und Schulung unterzieht; und selbst dann ist nach fünf Jahren in aller Regel Schluss. Die Sozialämter heißen nicht mehr Sozialämter, sondern beispielsweise workforce office (Arbeitskraftamt) oder office of self sufficiency (Amt für die Unabhängigkeit von Almosen). Das Ziel: ein neuer Gesellschaftsvertrag, der Abhängigkeit von staatlicher Hilfe durch eine neue Arbeitsethik ersetzen sollte. In Großbritannien eiferte Tony Blair den Clintonschen Reformen mit seinem eigenen New Deal nach, hierzulande inspirierten sie indirekt Hartz IV und die Debatten um den Kombilohn.

Welfare to Work: Für eine Mehrheit der Betroffenen scheint sich die Lage verbessert zu haben, aber für viele ist vieles gleich schlecht geblieben. Es ist wohl eine faire Schlussfolgerung, dass das neue System effektiver ist, wenn es genügend Jobs gibt. Aber es ist weniger effektiv in Zeiten eines Wirtschaftsabschwungs.

Der unterschied zu Euch in Deutschland ist der : Wir haben wirklich nichts mehr im moment und müssen durch diesen wirtschaftlichen abschwung hindurch. Vieles hat man kommen sehen aber nciht alles und auf vieles wurde einfach nur vorsorglich oder spontan reagiert. Die restliche welt die am dollar hängt auch. AAAABER..... Hätte Deutschland seine Binnenkonjunktur nicht hängen lassen gäbe es arbeitsplätze ------ statt dessen parkt man die Menschen schon vorsorglich und nimmt ihnen alles weg in der Hoffnung so besser durch den abschwung zu kommen. um mitzu rühren und die Macht zu stärken.

Macht das sinn? frage ich ------ Das werden wir sehen wir wissen nicht wo Deutschland hin möchte -- sie hängen beim Ami dran und im osten heften sie sich an die versen.

.......................... kommt ihr zum gleichen fazit wie ich??? DAs Hartzmonster was wir haben ist eine kopie dessen was die haben......

__________________________________________________________


[QUOTE]Die Banken sind FED-abhängig, okay. Daneben gibt es dann "private" Banken????? Irgendwie versteh ich das nicht. Und wie viele "private Banken" gibt es wohl?[QUOTE]

Ja es gibt auch in Deutschland Privat Banken --- die deutsch Bank zum beispiel. dann gibt es noch den unterschied das einige nicht am Einlagesicherungsfond teilnehmen. Das heisst das dort angelegtes vermögen im falle einer insolvenz nicht ganz so gut abgesichert ist.

sodele nun aber ab in die heia mit mir..... guts nächtle
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 09.08.2008, 09:39   #4529
neugierhoch10->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.11.2007
Beiträge: 172
neugierhoch10
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Jenie Beitrag anzeigen
Fortsetzung ..............


.......................... kommt ihr zum gleichen fazit wie ich??? DAs Hartzmonster was wir haben ist eine kopie dessen was die haben......
Nett zu lesen deine Reiseerfahrungen.

Das die große Hatz 4 nicht für den Arbeitsmarkt gemacht wurde, ist klar, dass es anders motivierte Gründe geben muß, daran dachte ich auch relativ früh, dass es aber geopolitische Gründe hat, konnte ich mir vor Jahren noch gar nicht denken.

Die Börsenflaute (neue Märkte Crash) ums Jahr 2000 herum dauerte mir einige Jahre zu lang.
Schon da hatte ich das Gefühl, man hält das künstlich hoch.

Es wurde auch sehr sehr viel schlechtgeredet.
Wahrscheinlich war es dort schon Einflußnahme ind die Wirtschaft, um andere Politik zu ermöglichen.

Interessant finde ich im Nachhinein G. Schröder (unsern Exkanzler).
Er war nach außen ziemlich antiamerikanisch eingestellt.
Und zog dennoch die neoliberale Nummer durch (Hartz4, Unternehmenssteuern).

Wenn man hier einige Links verfolgte (z.B. den zum Obama Berater) kann man annehmen, dass Rußland sich noch etwas sträubt, den USA kampflos deren Einflußnahme in ihren Gefilden (Spalten von Rußland und China, Indien aufgrund der Gefährdung Ihrer Dollarhegemonie im Welthandel und somit Machtverlus).

So richtige Freunde sind sie nicht, Die Russen und die Amis.

Nun ist das Schröder aber eher ein Putinfreund.
Das Merkel weniger, sie fühlt sich mehr zu den Amerikanern hingezogen, was man meiner Meinung nach an der Unterstützung im Kriegswesen und anderem sehen konnte.

Wie Hartz4 dort hinein passt, ist mit geopolitisch noch nicht ganz klar.

Was der kranke Ausbau des Niedriglohnsektors bedeutet, dass absichtliche Eindämmen der Binnenkonjunktur (seit mindestens dem Crash um 2000).

Den Verdacht, dass Hartz 4 mit den turbulenten, aber absehbaren Veränderungen (Irakkrieg, Achse des Bösen, Verteigung der Großmacht USA durch Festhalten am Dollar mit aller Kriegsmacht. Sicher wußten führende und interessierte Politiker schon damals von diesen Entwicklungen.) hatte ich schon zu anfang.

Ein paarmal dachte ich, er wäre zum Wohle der einfachen Menschen, denen man nicht die ganze Wahrheit erzählen kann.
Denn es sollte klar sein, dass man der Masse nicht immer die ganze Wahrheit sagen kann (um Tumulten vorzubeugen? ).
Na ja, ich denke, es gibt für die Politik diese vermeintlichen Gründe, das Volk nicht aufzuklären.
Und mit Hartz 4, so dachte ich, würde man dem Volk einen Mindestrahmen geben, um später in der Krise zu überleben (Zentral verwaltet, Suppenküchen bei Bedarf), so dass wenn es so weit käme und die Wirtschaft, dass Gemeinleben zusammenbrechen, schnell umgeschaltet werden kann.

Aber den Kranken dumm sterben zu lassen, ahnungslos in sein Ende rennen zu lassen, kann man das als Bürger wollen?
Zumindest ist zu erkennen, dass wir Bürger mit dieser Informationspolitik für dumm verkauft werden, für nicht geschäftsfähig.
Wir sind nicht viel besser dran als Bürger Rußlands oder China (ja ich weiß, wir dürfen noch unsere MANIPULIERTE Meinung sagen, unsere Meinung die wir uns durch fehlende Informationen bilden konnten).

Mit den ganzen eingeführten Überwachungsstrukturen (angefangen mit der Autobahnmaut, dann Internet und Verbindungsdatenspeicherung) scheint es mir aber weniger zum Wohle der Bürger zu sein, als vielmehr zum Wohle der Machthaber (Volksvertreter oder besser, dessen Lobbyisten).

Man kann Hartz 4 nicht allein betrachten.
Ich kann nicht erkennen, dass es zum Wohle der Bürger ist.
Alle anderen politischen Maßnahmen deuten auf ganz anderes hin.

Wenn Deutschland und die umgebende EU in dem Schachspiel um Währungs und Wirtschaftsmacht als einzige eine Wahl haben, nämlich ob sie Amerika unterstützen und den Dollar noch einie Zeit verteidigen, sich an der folgenden amerikanischen NWO beteiligen, oder ob sie mit den Russen, den Chinesen, Eurasien paktieren, und im Moment sieht es eher pro Amerikanisch aus, wäre Hartz 4 ein Baustein zur New World Order (NWO).

Da so viele Politiker dabei mitmachen frage ich mich, ob sie das freiwillig tun?
Ob dieser Einfluß nur durch Lobbyisten erreicht werden kann und konnte?

Ich könnte mir vorstellen, dass dabei ein gewisser Zwang besteht.

Ich meine, könnte Deutschland überhaubt ernsthaft gegen Amerika agieren?
Immerhin erklären sie Dollarfeinden den Krieg.
Und machen ernst.

Macht die Deutsche Politik also gerne mit bei dessen Umsetzung?
Wollen sie eine starke EU um ihre Macht innerhalb der EU zu stärken?
Oder hat EU als solche gar nicht so viel Entscheidungsspielraum?
Steht sie unter Druck.

Aus verschiedenen Quellen könnte man ja zu der Annahme kommen, dass die EU die Krise nutzen können wollte, ihre Macht (den Euro als Welthandel/Ölwährung) zu forcieren.

Jetzt kann man aber auch lesen, dass Rußland und China ihren Handel in ihren jeweiligen Währungen abschließen (Dollarverzicht).
Ob der Euro also (falls er den Dollarcrash überlebt) wirklich den Dollar ersetzen wird, wäre fraglich.

Diese Ungereimtheiten würden mich ergo noch brennend interessieren.
neugierhoch10 ist offline  
Alt 09.08.2008, 14:22   #4530
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

neugierhoch10 schrieb:
Zitat:
Aus verschiedenen Quellen könnte man ja zu der Annahme kommen, dass die EU die Krise nutzen können wollte, ihre Macht (den Euro als Welthandel/Ölwährung) zu forcieren.

Jetzt kann man aber auch lesen, dass Rußland und China ihren Handel in ihren jeweiligen Währungen abschließen (Dollarverzicht).
Ob der Euro also (falls er den Dollarcrash überlebt) wirklich den Dollar ersetzen wird, wäre fraglich.
Darf man getrost anzweifeln. Nach meinen Überlegungen sind wir mit dem Euro doppelt und dreifach verarscht worden. Unter Helmut Schmidt ging man (ich) noch davon aus, dass der Euro uns gegenüber den USA wirtschaftlich / fiskalpolitisch unabhängiger machen würde. Schmidt stand den Amerikanern zwar freundschaftlich aber auch kritisch distanziert gegenüber. Er betonte oft, das er die Einführung einer gemeinsamen europäischen Währung (Damals noch ECU) politisch auch als Ausdruck der Emanzipation Europas gegenüber den USA wertet.

Nun ist es aber so, dass ca. 90% der Währungsreserven des Euro in USD gehalten sind. (Gold wird ja anscheinend von der EZB zur Dollarstützung verkauft und dem Dollar gegenüber als minderwertig /er eingeschätzt) Damit ist der Euro wohl an das Schicksal des Dollars gekettet worden. Kann man im Übrigen auf der Webseite der EZB nachlesen. Ich hatte den Link hier schon mal eingestellt. Ist bestimmt über die Suchen-Funktion zu finden.

Wenn man die Sachlage mal auf das Wesentliche reduziert, dann gibt es eigentlich nur zwei Möglichkeiten:

Entweder die Amerikaner sichern sich militärisch erfolgreich die wichtigen Ölquellen im Kaukasus / mittleren Osten. In dem Fall könnten sie den Dollar stabilisieren, oder dieser Plan funktioniert nicht, der Dollar kracht zusammen und mit ihm (fast) zeitgleich der Euro.

Jetzt kann man sich ja überlegen, welche Chancen man dieser globale militärische Eskapade der Busch/Cheney Clique einräumt. Zumindest mal kann man davon ausgehen, dass sich die Chinesen und Russen nicht von den Amis kampflos die Ölversorgung kappen / umleiten lassen. Im Kaukasus/ Georgien scheint es ja jetzt schon auzubrechen.

WELT online |9. August 2008, 09:04 Uhr

Südossetien
Amerikas Vorposten am Kaukasus unter Feuer

Georgien ist stolz auf seine Freundschaft zu Amerika. Vom Flughafen führt die George-W.-Bush-Allee ins Zentrum der georgischen Hauptstadt Tiflis. Präsident Michail Saakaschwili hat in den USA studiert. Tatsächlich nutzen die USA Georgien, um den Einfluss der Russen im Kaukasus zurückzudrängen. Russland fühlt sich provoziert.
weiterlesen..

Im linken Lager interpretiert man diese Auseinandersetzung schon als weitere Kriegshandlung der USA ums kaspische Öl:
NEUES DEUTSCHLAND | 09.08.2008

Eskalation im Kaukasus: Georgische Truppen marschieren in Südossetien ein
Krieg ums kaspische Öl

Mit Waffengewalt wollen westliche Multis die russische Vorherrschaft über die gigantischen Vorkommen brechen

Von Jürgen Elsässer
Die georgische Pipeline von British Petroleom ist ein Flop. Gazprom eröffnet eine Röhre nach der anderen. Mit Krieg soll der russische Vorsprung eliminiert werden.
weiterlesen...
Etwas differenzierter ist der Beitrag im WEISSGARNIX BLOG. Interessant auch die Leserbeiträge darunter. Finde es immer gut, wenn verschiede Ansichten zu Wort kommen.
Zbiggi über Georgien
von weissgarnix, 8. August 2008
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 09.08.2008, 14:50   #4531
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Jaaa manches scheint nun anderst zusammenzupassen aber vieles läßt noch weitere Fragen offen und neue hinzuwerfen.

Ok gehen wir mal davon aus ---- Machterhaltlung --- natürlich gespalten.
Einmal den Amidollar zu stützen die Kriege usw....
gleichzeitig der versuch ein Vereintes Europa als neue Großmacht und eventuell den Euro als Währung.

Hartz -- als einsparung und sortierung des Volkes. Einsparen für die erhaltung oder schaffung von Macht.
Sortierung des Volkes in Arbeitsfähige brauchbare Ressouren. und aussortierung der alten - kranken und behinderten.
Weitere sortierung ergibt sich von alleine aus dem system heraus die starken kommen durch die schwachen bleiben auf der strecke.

Zitat:
Interessant finde ich im Nachhinein G. Schröder (unsern Exkanzler).
Er war nach außen ziemlich antiamerikanisch eingestellt.
Und zog dennoch die neoliberale Nummer durch (Hartz4, Unternehmenssteuern).
Genau das ist schmiertheater gewesen. schön dagegen schwätzen und nach vorne machen dann fällt es ja nicht gleich auf.
mh nun überlege ich wie war das noch?
Die Bundesrepublik Deutschland ein von allierten besetztes land nach dem Krieg. 60 Jahre lang darf man ein Land nur besetzen dann muss es dem Volke zurückgegeben werden.

Vielleicht mal hier lesen:

ALLIIERTE: Der große Rückzug - Deutschland - FOCUS Online

Die öffentliche klarstellung aber da fehlt was.

Es gibt viele Hinweise das wir von den Momentanen Marionetten hingehalten werden um die Macht zu erhalten.

Die Verträge von 1990 Ungültig seien und Deutschland immer noch kein Souveräner staat sei. Ich habe mir mal einige links davon angeschaut.
Was davon nun stimmt oder nicht keine ahnung.

Es liesst sich wie zuvor auch oft so unglaublich das man das nicht für wahrhaben möchte.
Ich meine das SChriftstück wie das hier:
Deutschland im Krieg Umweltschutz-Aktiv

Es gibt auch eine Adresse in Berlin Zehlendorf da würde mich auch mal interessieren ob die wirklich existent ist.

warum wieso weshalb wozu ......... wie auch immer ich sag ja es schwirren viele infos herum und die alle zu überprüfen was stimmt was nicht käme eine Mammutaufgabe gleich.

DA kann man herumspekulieren bis man schwarz wird....
vielleicht weis da ja wieder jemand anders weiter.

So ich musss was schaff melde mich späääter wieder.
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 09.08.2008, 15:27   #4532
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Jenie Beitrag anzeigen

.......................... kommt ihr zum gleichen fazit wie ich??? DAs Hartzmonster was wir haben ist eine kopie dessen was die haben......
In USA werden im Gegensatz zu hier, die Frauen, die das in Anspruch nehmen, aber tatsächlich sinnvoll geschult. Und - sie bekommen den gesetzl. Mindestlohn, wenn sie denn arbeiten oder dort in einer Schulung sind. Das ist doch ein erheblicher Unterschied, zu dem was wir hier haben. Ausgebildeten Leuten ihre Qualifikationen absprechen und sie mit geringer oder nicht Qualifizierten gleichzusetzen, sie geringer zu entlohnen als den Rest der Arbeitnehmer, Zwangsarbeit und Sklaverei hat eher was mit China zu Zeiten Maos zu tun in meinen Augen.
Dann würde es ja wieder passen mit dem Schröder. Obwohl ich denke, der hat die Gesetze gar nicht gelesen gehabt. Der hat die EU-Anordnung an Hartz weitergegeben und ihm gesagt, "Mach Du das mal für mich..."
Debra ist offline  
Alt 09.08.2008, 15:52   #4533
Vanzella->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.01.2007
Beiträge: 297
Vanzella
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

H4 ist für mich der schlichte Versuch herauszubekommen, wieviel Knechtschaft sich ein Anspruchsberechtigter gefallen lässt. Hintenherum ist das Ausschnüffeln durch die ARGEN tägliches Procedere. Wir haben vielleicht weniger "Überwachungskameras", die brauchts auch nicht, weil der Verharzte eben keine Kohle kriegt, wenn er sich nicht bis sonstwohin entblößt (und selbst dann nicht immer).

Zitat:

Vom Flughafen führt die George-W.-Bush-Allee ins Zentrum der georgischen Hauptstadt Tiflis.





Da wird einem ja speiübel. Und gleich eine ganze Allee Na ja, mit Bescheidenheit hat der ja sowieso nix am Hut.
Vanzella ist offline  
Alt 09.08.2008, 15:59   #4534
r00t
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.06.2008
Ort: RFC 959
Beiträge: 40
r00t
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

irgendwie riecht es hier nach mehrfachnick...
r00t ist offline  
Alt 09.08.2008, 21:16   #4535
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Debra Beitrag anzeigen
In USA werden im Gegensatz zu hier, die Frauen, die das in Anspruch nehmen, aber tatsächlich sinnvoll geschult. Und - sie bekommen den gesetzl. Mindestlohn, wenn sie denn arbeiten oder dort in einer Schulung sind. Das ist doch ein erheblicher Unterschied, zu dem was wir hier haben. Ausgebildeten Leuten ihre Qualifikationen absprechen und sie mit geringer oder nicht Qualifizierten gleichzusetzen, sie geringer zu entlohnen als den Rest der Arbeitnehmer, Zwangsarbeit und Sklaverei hat eher was mit China zu Zeiten Maos zu tun in meinen Augen.
Dann würde es ja wieder passen mit dem Schröder. Obwohl ich denke, der hat die Gesetze gar nicht gelesen gehabt. Der hat die EU-Anordnung an Hartz weitergegeben und ihm gesagt, "Mach Du das mal für mich..."
ja das würde auch wieder passen zum schmiertheater nr. 2:

SChrödi hält den osten warm und merkel kriecht beim Ami...
Merkel gibt sich Amerikanisch freundlich und hintenrum drei Finger mit dem osten gekreutzt --- was auch wieder das bestätigt was Russel schon ewig an Deutschland festmacht.
Wir Hocken wie so oft gezwungener Maßen mittendrin und versuchen so neutral wie möglich zu erscheinen und agieren nach beiden seiten stets zu unserem Vorteil mit Hintertür...

**räusper ** ok in dem falle würde ich es wohl auch so machen schließlich möchte man ja möglichst gut bei weg kommen wenn sie zwei Großmächte gegenüberstehen, und ich sitz mittendrin.
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 10.08.2008, 23:33   #4536
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Wurde anscheinend ein Backup rückgespielt. Die letzten Beiträge sind weg. Hier nochmal das Post über die Truppenmassierungen in der Golfregion aus dem "ALLES SCHALL UND RAUCH" Blog:

Samstag, 9. August 2008
Eine Armada ist auf den Weg in den Persischen Golf

Die Marineübung Brimstone endete vor einer Woche, bei dem die amerikanische, britische und französische Marine Kriegsspiele im Atlantik übten, als Vorbereitung für eine Seeblockade des Iran und möglichen anschliessenden Krieg in der Golfregion. Jetzt ist eine gigantische Armada an Schiffen unterwegs in den Persischen Golf.
weiterlesen...
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 11.08.2008, 00:07   #4537
Curt The Cat
Redaktion
 
Benutzerbild von Curt The Cat
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: in der Stadt mit x
Beiträge: 7.159
Curt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von zebulon Beitrag anzeigen
Wurde anscheinend ein Backup rückgespielt. Die letzten Beiträge sind weg.
Bingo, zebulon...!

Mehr dazu hier

http://www.elo-forum.org/technische-...tml#post287884



__

Beste Grüße aus der Stadt mit x
von
Curt The Cat


-------------------------------
Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner pers. Meinung und Erfahrung, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar !
______________________________________________

An alle iOS- & Androidkrieger - Bitte formuliert aussagefähige Sätze!

"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht" - Bertold Brecht ... deshalb
WIDERSTAND!!!

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland, Sparkasse Bonn, IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06, BIC: COLSDE33XXX
Curt The Cat ist offline  
Alt 11.08.2008, 18:47   #4538
athene->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.12.2005
Ort: Gießen in Hessen
Beiträge: 647
athene
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

US-Genossenschaftsbanken müssen Milliarden abschreiben

US-Genossenschaftsbanken müssen Milliarden abschreiben


Die Immobilienkrise in den USA weitet sich auf den risikoscheuen Zweig der Banken aus: Die Genossenschaftsbanken müssen Milliarden abschreiben.

US-Genossenschaftsbanken - Milliardenlöcher durch Immobilienkrise - Finanzen - sueddeutsche.de

Fünf der größten Institute hätten bis Ende Mai Abschreibungen in Höhe von insgesamt rund 5,7 Milliarden Dollar (rund 3,8 Milliarden Euro) vornehmen müssen,......

Bericht: US-Genossenschaftsbanken müssen Milliarden abschreiben | Unternehmen | Reuters
__

Das was vor uns liegt und das was hinter uns liegt ist nichts, verglichen mit dem was in uns liegt.
athene ist offline  
Alt 11.08.2008, 20:16   #4539
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Was ist eigentlich los in/mit Georgien? Die Russen besetzen jetzt Georgien und USA tun - bisher - nichts? George W. scheint um Jahre gealtert zu sein. Und mir scheint es, als wäre der Kalte Krieg nie beendet worden, im Gegenteil. Womöglich geht es insgesamt um eine Auseinandersetzung zwischen US und SU? Und wir hängen mittendrin.

Ob ich, wenn ich jetzt Asyl in den USA beantragen würde, reingelassen würde?
Debra ist offline  
Alt 11.08.2008, 20:42   #4540
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Debra Beitrag anzeigen
. Womöglich geht es insgesamt um eine Auseinandersetzung zwischen US und SU? Und wir hängen mittendrin.
Stimmt wohl - und wir mitten drin.

UND: Das Öl .... Jeder will und braucht das Öl - um das geht es! Schön passend zum Herbst und Winter.

Und USA ist mit einer Flotte auf Meer unterwegs - in diese Richtung. Dann kann man auch gleich noch den Iran mitnehmen. Erst wird zerstört und dann wieder aufgebaut. Die Kriegsmaschinerie freut sich und die die danach aufbauen freuen sich auch. Nur schlimm, daß die leidenden Kinder, das Leid der Menschen allen vollkommen egal ist.
 
Alt 11.08.2008, 20:54   #4541
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Und Russland und Schröder wollen reich werden mit ihrem Gas. Wenn die weiter dort Schiffe versenken, könnte diese US-Flotte wohl zurückschlagen, k.A. Dann werden die aber froh sein, wenn sie den Iran links liegen lassen können und den nicht auch noch an der Backe haben.
Debra ist offline  
Alt 11.08.2008, 21:08   #4542
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Debra Beitrag anzeigen
Und Russland und Schröder wollen reich werden mit ihrem Gas. Wenn die weiter dort Schiffe versenken, könnte diese US-Flotte wohl zurückschlagen, k.A. Dann werden die aber froh sein, wenn sie den Iran links liegen lassen können und den nicht auch noch an der Backe haben.
Aber wenn man doch dort schon mal so schön präsent ist könnte man doch ....
 
Alt 11.08.2008, 21:13   #4543
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Na, im Moment sieht es doch wohl eher so aus, als ob Russland den Westen provoziert. Und wenn es einen Krieg zwischen Russland und USA gibt, glaubst Du, der Iran wäre dann noch irgendwie interessant?
Debra ist offline  
Alt 11.08.2008, 21:27   #4544
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat von Debra Beitrag anzeigen
Na, im Moment sieht es doch wohl eher so aus, als ob Russland den Westen provoziert. Und wenn es einen Krieg zwischen Russland und USA gibt, glaubst Du, der Iran wäre dann noch irgendwie interessant?
Nicht wirklich.

Aber war da nicht auch im Norden von China was mit den Russen?
Naja - es brodelt überall.
 
Alt 12.08.2008, 12:26   #4545
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Zitat:
Na, im Moment sieht es doch wohl eher so aus, als ob Russland den Westen provoziert. Und wenn es einen Krieg zwischen Russland und USA gibt, glaubst Du, der Iran wäre dann noch irgendwie interessant?
So wird es in den westlichen Medien vielleicht dargestellt. In Wirklichkeit bereitet die US-Regierung von langer Hand den Zugriff auf die Ölreserven in der kaspischen Senke vor.

Hier gibt es eine interessante Darstellung in einem Blog, der versucht diese Auseinandersetzung in einen geostrategischen und historischen Kontext zu stellen:
Sonntag, 10. August 2008
0808-12 / Angriffskrieg im US-Auftrag von Georgien

Der Rote Faden der Weltpolitik – (Teil 6) –

Der Krieg in Georgien hat seine Ursache vor über 25 Jahren
Deutsche Medien belügen die Bevölkerung mal wieder auf das Allergröbste, säen Zweifel über die nachgewiesene Schuld der USA und legen das Augenmerk auf russische Bombardierung in Georgien und verschweigen, wer denn den Krieg begonnen hat.
weiterlesen...
Demnach hat Georgien die Haupstadt von Ossetien beschossen und damit die kriegerischen Handlungen eingeleitet.

Ich glaube nicht, dass China und Russland sich von ihren wichtigsten Ölversorgungen abschneiden lassen. Interessant auch die Rolle von Zbigniew Brzezinski, ein alter Bekannter, der nach Jahrzehnten wieder aus der Versenkung auftaucht und als Ziehvater von Obama in der Öffentlichkeit erscheint. Osama/Obama, alles Geschöpfe dieser Herren aus dem Hintergrund.

Wenn du glaubst Debra, der Iran wäre jetzt durch den Krieg in Georgien uninteressant, dann bist du aber wirklich naiv. Letztlich geht es hier darum, die größten Öl- und Gasreseven der Welt unter Kontrolle zu bekommen. Bei diesem Konflikt im Kaukasus geht es mit Sicherheit ebenfalls um Öl bzw. um die Ölversorgung. (zum Beispiel die Ölpipeline von Baku zur Türkei. Überhaupt könnte es hier letzlich sogar um die Ölfelder in Asserbeidschan gehen). Das wird sich die Bush-Administration schon vorher überlegt haben. Möglicherweise läuft denen aber jetzt die Zeit davon. Die Finanzmarktmanipulationen, die zur Zeit zur Dollarstützung stattfinden, können bestimmt in diesem Umfang nur kurze Zeit durchgehalten werden. Das hier die Börsen und Finanzmärkte stark manipuliert werden ist eigentlich einleuchtend. Wie sonst sollte in diesem inflationärem Umfeld Gold so stark fallen, und während sich Kriege in die wichtigsten Ölregionen der Welt anbahnen bzw. gerade angefangen haben, fällt der Ölpreis. Hier arbeiten scheinbar die verschiedenen Zentralbanken, inclusive der japanischen zusammen. Wer ab und zu in den Spekulanten Foren und Blogs liest, der weiß das hier kaum einer mehr von einem freien Marktumfeld ausgeht.

Hier noch ein paar Infos (ich lese mich da auch gerade erst ein):

AG Friedensforschung der Uni Kassel
Öl, Geopolitik und der kommende Krieg gegen den Iran
von Michael Klare

oder dieser Vortrag um die Interessenkonlikte im Kaukasus von 2002 ebenfalls an der Uni Kassel:

Von Kabul bis Baku und Skopje - Interessen, Mächte und Bündnisse
Vortrag von Detlef Bimboes beim Friedensbildungswerk Köln
oder hier:
Der neue US-britische Öl-Imperialismus
Von Norman D. Livergood
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 12.08.2008, 12:46   #4546
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

hallo,

nur eine kleine Randbemerkung zur geographischen lage von Georgien:
zum Teil besitzt Georgien ,abchasien eine natürliche grenze zu russland das kaukasische hochgebirge, und damit eine versorgungsleitung direkt vom Panat bis zum Kaukasus.D.h. ausserhalb jeglicher russischer kontrolle.
das ist lediglich ein landstrich von sage und schreibe 170km. um die geht es. Eine direkte Pipeline von iran bis zum schwarzen meer.

grüße vom 'Frettchen Barbara ohne ahnung vom geld aber von Geographie
es ist eine direkte ölleitung oder gasleitung unabhängig von
 
Alt 12.08.2008, 13:06   #4547
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Danke für die Info, Frettchen. Kannst du das näher erklären? was/ wer /wo ist Panat?


__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 12.08.2008, 13:23   #4548
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Hallo zebulon,

der Eurasische kontinent wird durch 3 große gebirge begrenzt.
europa trennt den ural von russland im westen. und nach süden wird das russische terretorium durch kaukassus und seine verlängerung den panat seiner länge nach durchschnitten. also ist russland zwischen hochgebirgen im süden, westen eingeschlossen. wenn man den panat nach ost-süd verlängert stößt man direkt an die grenze des himalaya.in allen staaten unterhalb dieser gebirgsketten bis nach pakistan hat sich russland noch nie durchsetzen können. westlich orientiert sind dort ja nur pakistan und den rest muß man sich ja erst mal freischießen bis zu den ländern die ölvorkommen haben also irak, iran. ukraine, georgien, abchasien, asserbaichan, usbekistan, afghanistan, so sähe der direkte weg bis zum schwarzen meer aus. eine pipeline in durchschnittlich1500m höhe. das ohne russische kontrolle. russland hat ja selbst mit seinen interventionen immer wieder versucht diese staaten zu kontrollieren oder sich selbst einzuverleiben, eben ohne erfolg. jetzt tun es eben bush und die nato.
nach meiner einschätzung war der georgische präsident wohl etwas vorschnell, weil die kavallerie ausblieb.

grüße vom frettchen barbara
 
Alt 12.08.2008, 14:30   #4549
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

Aha, danke für die Erklärung, Frettchen.

Vielleicht dient die ganze Aktion ja doch der Vorbereitung eines US-Angriffs auf den Iran. Asserbaijan liegt an der Grenze zum Iran. Vielleicht ist das ein Zwischenziel. Süd-Ossetien liegt ja sozusagen innerhalb der georgischen Grenzen und ist da vielleicht ein Störfaktor, den man zunächst ausschalten will um aus dem Inneren heraus keine Probleme zu bekommen. Eventuell soll von Georgien aus über Asserbaijan Zugang zum Iran verschafft werden. Gleichzeitig will man die wichtige Ölpipeline von Baku zum Mittelmeer unter Kontrolle halten. Wäre ein mögliches Szenario. Na hoffentlich wird da kein dritter Weltkrieg draus. Das Zeug dazu hätte es, da die USA wg. des kollabierenden Dollars (die momentane Aufwärtsbegung wird bald verpufft sein, da durch keine Fundamentaldaten gerechtfertigt) immer mehr unter Zugzwang geraten.
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 12.08.2008, 16:15   #4550
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: die aktuellsten meldungen zur bankenkrise

ja zebulon,

so in etwa denke ich mir das auch. Südossetien ist übrigens eine russische enklave in Georgien, dort sind 90% der Bevölkerung russischer abstammung mit russischen pässen. dort gibt es auch russisches militär. dieses kleine russische überbleibsel wird als störfaktor gesehen.

Bei Intresse: vom saarländischen rundfunk, am 9.August hat die Russische Armee z.B. als erstes den Erdöl hafen Poti am schwarzen Meer angegriffen und dem erdboden gleichgemacht.
die sueddeutsche rundschau hat ähnliche gedankengänge wie ich angestellt in ihrem kommentar. Ich komme einfach nicht dahinter was den georgischen Präsidenten dazu veranlasst hat dieses Selbstmordkommando durchzu ziehen. Wo war das Signal aus dem Westen???


grüße vom frettchen Barbara
 
 

Stichwortsuche
aktuellsten, meldungen, bankenkrise

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meldungen vom 3. Spieltag der Vorrunde Woodruff Fußball Europa Meisterschaft EM 2008 0 18.06.2008 00:44
Spielerisch lernen und verstehen: Unsere Bankenkrise Gozelo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 03.04.2008 17:19
Zwölf Tage vor Weihnachten: zwei Meldungen, ein Schlag Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 21 15.12.2007 16:02


Es ist jetzt 16:34 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland