Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> die aktuellsten meldungen zur bankenkrise


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.09.2007, 18:17   #426
Atlantis
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atlantis
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: Wolfsburg /Königslutter
Beiträge: 2.620
Atlantis Atlantis Atlantis
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von morpheus7771 Beitrag anzeigen
Wer sich so einen bescheuerten thread wie diesen leistet, darf sich irgendwann einmal nicht wundern...

Ich wundere mich nur, das dieses Thema hier,
das absolute ist!
Gab es jemals ein mehr beantwortetes Thema als dieses?

So what...


aber selber im bescheuerten thread schreiben.

haha.
Atlantis ist offline  
Alt 01.09.2007, 18:18   #427
Atlantis
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atlantis
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: Wolfsburg /Königslutter
Beiträge: 2.620
Atlantis Atlantis Atlantis
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von mostes Beitrag anzeigen
Zwei Anmerkungen:

1.

Ich habe schon mehr Unheil in meinem Inneren gefunden als mir lieb ist.

Allerdings läßt sich dies schwer bekämpfen, wenn das Äussere den Rahmen für einen derartigen Kampf nicht mehr bietet.

Also - das Äussere verdient die gleiche Aufmerksamkeit wie das Innere, denn Ersteres ist Vorausssetzung für das Zweite und nicht dessen Ersatz.

Außerdem will ich mich nicht von Menschen, die sich auf der Sonnenseite des Lebens aufhalten, auf die inneren Werte verweisen lassen, damit mich der Mangel des Äussern nicht mehr ärgert und diese Ratgeber ihr - schönes - äusseres Leben möglichst ungestört weiter leben können, während ich mich mit meinen Mördergruben und dem Hinweis wahres Glück liegt nur im Innern befassen darf. Das ist aber die Politik heute und wird sogar von Selbstgetroffenen noch als Therapie angepriesen.

Sehr seltsam!

Ohne akzeptables Äusseres kein akzeptables Inneres und umgekehrt.

2.

Wir haben doch schon den Kommunissmus.

1/3 der Gesellschaft lebt bereits im sozialen und materiellen Unglück in völliger
Gleichheit. Schön, dass ich dazugehören darf.
ich will auch dazugehören.
Atlantis ist offline  
Alt 01.09.2007, 19:43   #428
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Ferengi Beitrag anzeigen
Man kann hier kaum Kräfte bündeln um gegen Hartz IV zu kämpfen, nein, da muss man auch noch wertvolle Energie gegen diese Hirnverbrannten "Verschwörungstheoretiker" aufbringen!

Wer da draussen würde uns denn überhaupt noch ernst nehmem, wenn wir ständig mit Esogesülze und Verschwörungstheorien gegen Armut und Ungerechtigkeit kämpfen wollen.........so ein Schwachsinn!
ich finde es eher interessanter, daß sich sehr oft und rasch "Gleichgesinnte" finden und der Thread - auch in anderen Foren - über den Jordan geht (um mal biblisch zu bleiben).

Satirische Ausflüge oder mal völlig andere Ansichten - aber zu predigen, als würde gleich die Welt untergehen und HartzIV (inkl. Peter und Puff) schon in der Bibel vorhergesagt, ist sehr weit aus dem Fenster gelehnt. Bzw. diese Wahrsagerei bringen unsere Politiker immer wieder - am besten jedes Neujahr :-)

Oder anders gesagt, es scheint, als würden gewisse freie ARGE Mitarbeietr Überstunden machen.

PS. egal was ihr von Darwin, Nostradamus, göttliche Schöpfungsdingsbums, usw. loslasst - ich glaube höchstwahrscheinlich an das Spaghettimonster das alles erschaffen hat!!! Aber das auch nur, wenn ich nichts wichtiges zu tun habe - und mir dieser Glaube wirklich bei der Lösung eines aktuellen Problems hilft :-))) Sonst gilt wie immer : Glaube heißt Nicht-Wissen :-)))))))))))))))))))))))))
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 01.09.2007, 19:52   #429
morpheus7771
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

@Bruno,

ich weiß zwar nicht wo Du herausließt, das Hartz4 von Johannes, Rotkäppchen oder mir vorausgesagt wird, aber man ließt halt gerne was einem in den Kram passt.

Zu den Überstunden...
Lass das doch mal unsre Sorge sein ;)

Aber sehr interessant zu erfahren,
was Du Dir so vorstellen kannst, in Deinem Glauben - der Dich nicht wissen lässt...

Zu den erwähntem Thema ist zu sagen, das es auf die Welt Situation bezogen ist. Sprich Global gesehen.
Da kann man nun glauben oder nicht, wenn man lesen kann und den Text einigermaßen versteht, dann wird man zu solchen Johannes Schlüssen kommen können...

NIEMAND behauptet das es so ist,
aber wenn man sich damit auseinandergesetzt hat,
kann man zu Schlüssen kommen...
Oder glaubst Du meine H4 Welt dreht sich anders als Deine?
Wir beide atmen in diesem wie jedem Moment die selbe Luft ;)

In diesem Sinne
Liebe Grüße

Propagandaminister
Bürgermeister von Lhasa
Jünger
und seit neustem Arge Mitarbeiter 7771

morph :)))
 
Alt 01.09.2007, 20:14   #430
mostes->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.03.2006
Beiträge: 211
mostes
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Reden

Morpheus,

Bürgermeister von Lhasa ist ein Chinese und kein Grieche.

Du als Gott kannst nicht zugleich Jünger sein.

Ich kenne keinen als Chinese getarnten Griechen , der unterqualifiziert bei einer Arge arbeiten würde.

Wer bist Du also wirklich?
mostes ist offline  
Alt 01.09.2007, 21:09   #431
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Bruno1st Beitrag anzeigen
Satirische Ausflüge oder mal völlig andere Ansichten - aber zu predigen, als würde gleich die Welt untergehen und HartzIV (inkl. Peter und Puff) schon in der Bibel vorhergesagt, ist sehr weit aus dem Fenster gelehnt. Bzw. diese Wahrsagerei bringen unsere Politiker immer wieder - am besten jedes Neujahr :-)
Zitat von morpheus7771 Beitrag anzeigen
@Bruno,
ich weiß zwar nicht wo Du herausließt, das Hartz4 von Johannes, Rotkäppchen oder mir vorausgesagt wird, aber man ließt halt gerne was einem in den Kram passt.
nimm es entweder als künstlerische Freiheit oder den Versuch wieder einen Bezug zu unserer Situation herzustellen (Stopversuch)

du brauchst nicht die Bibel, usw. zu bemühen oder zu orakeln, um - die aktuellen Stichworte lauten
- Schweinezyklus
- die gesamte Wirtschaft ist nur auf Wachstum ausgerichtet, bereits Stagnation bringt Probleme
- jeder Anfang hat ein Ende :-)))

PS. vielleicht findest du in den ganzen Sprüchen auch die Antwort, was mit den aktuellen Tätern in diesem Leben und vor einem weltlichen Gericht passiert.
Bleibt Milbradt Ministerpräsident, bzw. wann fliegt er raus?
Werden die Verantwortlichen überhaupt zur Rechenschaft gezogen?
Lernen die Verantwortlichen etwas daraus und machen zumindest diesen Fehler endlich nicht mehr ?
Kommt Merkel aus China zurück ?
usw.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 01.09.2007, 22:00   #432
athene->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.12.2005
Ort: Gießen in Hessen
Beiträge: 647
athene
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

"Es wird befürchtet, dass nach IKB Deutsche Industriebank und Sachsen LB kurzfristig weitere Finanzhäuser in Schwierigkeiten geraten könnten.
...dass der Markt für aktivabesicherte kurzlaufende Wertpapiere (Asset Backed Commercial Paper, ABCP) im Zuge der Vertrauenskrise weitgehend ausgetrocknet ist. Viele ABCP-Zweckgesellschaften („Conduits“).... weil die Banken durch Aufnahme der Conduits nun wieder mehr Risiken in ihren Büchern halten, sinkt das Verhältnis von Risikoaktiva und dem von den Aufsichtsbehörden vorgeschriebenen Kernkapital. Merrill Lynch geht davon aus, dass die Kernkapitalquote bei den großen europäischen Banken im Durchschnitt von 8,4 auf 7,8 Prozent abnehmen wird......"

http://www.faz.net/s/Rub034D6E2A72C9...~Blocked.html

Fehlt das Kernkapital, werden Banken auch ihre Kreditvergabe stark einschränken, das werden Handwerker und der Mittelstand zu spüren bekommen, und die Belegschaft ausdünnen.....
Die Arbeitslosenzahlen werden steigen......
__

Das was vor uns liegt und das was hinter uns liegt ist nichts, verglichen mit dem was in uns liegt.
athene ist offline  
Alt 01.09.2007, 22:30   #433
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

@Ferengi

Du must hier überhaupt keine Energie GEGEN etwas aufbringen. Du solltest vielleicht, wenn schon, versuchen Energie FÜR etwas aufzubringen. Wenn du zu diesem Thread nichts sinnvolles beitragen kannst/willst, dann bleib' doch einfach weg. Kein Mensch hindert dich daran, eigene Threads aufzumachen. Wenn hier dann mehr los ist, als bei deinem Thema, könnte das ja vielleicht bedeuten, dass dein Thema für die Leute unwichtiger ist.

Vielleicht noch was zu Verschwörungstheorien in Zusammenhang mit diesem Thread. Wenn du mal hier genau durchliest, dann stößt du auf die Aussage von Jochen Sanio, Chef der Bafin, von Anfang August: "Die schlimmste Bankenkrise seit 1931" und die Aussagen von Trichet, Chef der EZB, dass wir "knapp an einem Bankenzusammenbruch vorbeigeschrammt sind" (sinngemäß eine Woche später). Dem füge ich jetzt auch nichts mehr hinzu. Ich bitte dich einfach, hier nicht zu stören, weil Leute über ein Thema diskutieren, dass du für unwichtig hältst.

Das die Ursachen für diese Katastrophe alles andere als beseitigt sind, zeigt der Artikel:

Das dicke Ende kommt erst noch

Da wird nämlich aufgezeigt, dass nicht nur die Hypotheken der amerikanischen Häuslebauer, sondern ALLE Schulden, die die Amis über ihre Kreditkarten machen, in den Anleihen stecken. Denjenigen, die diesen Thread aufmerksam verfolgt haben, braucht man glaube ich kaum zu erklären was das bedeutet.
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 01.09.2007, 22:53   #434
Ferengi
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Ich halte nicht das Thema für unwichtig, sondern dämliche Verschwörungstheorien!!! Die nur hinderlich sind statt förderlich!

Aber, du hast recht, ich werde meine Meinung besser ab jetzt für mich behalten!
 
Alt 01.09.2007, 23:04   #435
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Puh leuts also mir qualmt so langsam der Schädel....

Also ich möchte das ja gerne irgendwie mal alles besser nachvollziehen können...

Also wenn wir uns in einem sogenannten Weltwirtschaftskrieg befinden....
Warum boykottieren wir nicht einfach die WAren aus dem ausland??
Warum lässt man sie überhaupt hier rein diese waren??
am besten per zoll stoppen oder?
dann wäre das problem schon mal gelöst.

desweiteren - die immobiliengeschichte die verstehe ich nicht so ganz...
Alles redet von weltschulden -- länderschulden ok...

Wer besitzt den dann das viele geld??
Wo ist es geblieben??
Das sind so punkte die ich noch nicht so ganz verstehe.

Eigentlich müsste doch china ein haufen besitzen vor lauter exporteifer oder sehe ich das falsch.
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 01.09.2007, 23:27   #436
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Jenie Beitrag anzeigen
Puh leuts also mir qualmt so langsam der Schädel....

Also ich möchte das ja gerne irgendwie mal alles besser nachvollziehen können...

Also wenn wir uns in einem sogenannten Weltwirtschaftskrieg befinden....
Warum boykottieren wir nicht einfach die WAren aus dem ausland??
Warum lässt man sie überhaupt hier rein diese waren??
am besten per zoll stoppen oder?
dann wäre das problem schon mal gelöst.

wieso und welches Ausland? es gibt nur eine Welt - unser Zoll soll so etwas machen - wir haben keinen Zoll mehr wie früher - alles was in der EU drin ist, darf überallhin - da bringt eine deutsche Insellösung nichts - ist auch nicht durchsetzbar.
Übrigens, wenn du die Einfuhr aus anderen Ländern stoppst, wirst du doch sicher auch auf EU-Gelder verzichten ? :-)))
Aber keine Angst, es gibt Handelskriege, die werden über Vorschriften, DIN-Normen, usw. geführt. siehe Sojamais USA vs. EU, usw.

desweiteren - die immobiliengeschichte die verstehe ich nicht so ganz...
Alles redet von weltschulden -- länderschulden ok...

Immobilien sichern die Kredite ab - keine Bank gibt dir Kohle nur wegen dem guten Aussehen
Bundes-Länder-Kommunen-...schulden plus Schulden der eigenständigen Betriebe - so etwas nennt man Schuldenmaximierung oder übelste Abzocke weil am Ende der Steuerzahler dafür aufkommt und die Banken, wie z.B. bei den Entwicklungsländern normalerweise bereits an Zinsen mehr zurückerhaltzen haben, wie die Kreditsumme betragen hatte

Wer besitzt den dann das viele geld??
Wo ist es geblieben??
Das sind so punkte die ich noch nicht so ganz verstehe.

Das kann man auch nicht verstehen - weil das Geld oft nur noch im Computer existiert.
Eines kann ich dir aber versichern - ICH HABE ES NICHT !!!

Eigentlich müsste doch china ein haufen besitzen vor lauter exporteifer oder sehe ich das falsch.
China finanziert sich über Kredite - die Banken und Investoren stehen dort Schlange - so doof, daß die eigenes Geld einsetzen sind die sicher nicht. Zusätzlich kaufen sie sich bereits in Europa ein - dabei geht es nicht nur um ein paar kleine Klitschen, sondern auch um Patente, Marken, know how, usw.

Da ich annehme, daß du wirtschaftlich nicht so bewandert bist, hier die Basis der Wirtschaft: der Schweinezyklus
1. Jahr : es gibt wenig Schweinezüchter und sie setzen alles ab
2. Jahr : es gibt immer noch wenig Schweinezüchter, aber die Nachfrage steigt höher wie die Produktion = die Preise steigen
3. Jahr : mehr Leute züchten Schweine, trotzdem holt die Produktion die Nachfrage nicht ein - Preis steigt weiter
4. Jahr : alle Leute setzen auf den Geheimtip Schweinezucht, lassen sich die Umstellung finanzieren - die Produktion holt die Nachfrage langsam ein - der Preis steigt langsamer
5. Jahr : die Produktion überholt die Nachfrage - der Preis stagniert und sinkt langsam - die Regierung beschließt Aufkaufprogramme und vergibt günstige Kredite zur Modernisierung der Produktion - gleichzeitig werden Marketingmaßnahmen in Auftrag gegeben (an befreundete Agenturen zu überhöhten Preisen mit dubiosen Erfolgsaussichten)
6. Jahr : der Markt wird mit Schweinefleisch überflutet und bricht ein - die Banken wollen die Kredite zurück, Pleiten, usw.
Jahr 7 : wir beginnen mit wieder bei Jahr 1

Unberücksichtigt sind hier aber ausländische Importe (du siehst, auch ein Importstop würde nur verzögern).
Gute Schwienezüchter verkaufen am Ende von Jahr 4 die gesamte Produktion und haben sich bereits in Jahr 2 ein neues Produkte gesucht.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 01.09.2007, 23:31   #437
mostes->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.03.2006
Beiträge: 211
mostes
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Als " Exportnation " können wir schlecht die Einfuhr aus dem Ausland verbieten - das ginge wohl nach hinten los.

Weltschulden, Länderschulden - alles abstrakte Begriffe, deren Erklärung hier den Rahmen sprengt.

Akute Sorgen mußt Du Dir deswegen - jedenfalls zunächst - nicht machen.

Hinsichtlich der Frage, wer das ganze Geld besitzt, kann ich Dir nur sagen : Du nicht und ich nicht. Und die es haben wollen auch nicht, dass wir das wissen.

Ohne Kapital können wir an dem Rad nicht mitdrehen - ist eh nur alles Beschiß, den sich die Vermögenden untereinander aber leisten können.

Wird der Verlust der Reichen dann allerdings zu groß, werden alle - auch du und ich - mitbezahlen müssen.

Also: man kann sich aufregen, Einfluss hat man aber keinen.
mostes ist offline  
Alt 01.09.2007, 23:55   #438
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Ferengi Beitrag anzeigen
Ich halte nicht das Thema für unwichtig, sondern dämliche Verschwörungstheorien!!! Die nur hinderlich sind statt förderlich!

Aber, du hast recht, ich werde meine Meinung besser ab jetzt für mich behalten!
Macht doch nix. Das Ding mit Diana, was Du gepostet hast, ist witzig. Was sind denn dämliche Verschwörungstheorien? Ich halte Verschwörungen für was ganz normales in der Welt. Andauernd verschwören sich irgendwelche Leute, warum dann nicht auch im großen Stil?
Debra ist offline  
Alt 02.09.2007, 00:03   #439
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von mostes Beitrag anzeigen
Als " Exportnation " können wir schlecht die Einfuhr aus dem Ausland verbieten - das ginge wohl nach hinten los.

So wird das immer begründet, ja. Niemand kauft "unsere" Autos, wenn wir nicht gleichermaßen verpflichtet sind, auf etwa demselben Niveau zu importieren, auch wenn wir den ganzen Krams gar nicht brauchen oder uns eh nicht leisten können. Deutschland protzt doch nur so mit Warenangebot. Vergleich das mal mit skandinavischen Ländern.
Debra ist offline  
Alt 02.09.2007, 00:05   #440
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Jenie Beitrag anzeigen

Wer besitzt den dann das viele geld?? Die Abzocker?
Wo ist es geblieben?? - In anderen Geschäften oder der Schweiz.

Eigentlich müsste doch china ein haufen besitzen vor lauter exporteifer oder sehe ich das falsch.
So weit ich das verstanden habe, hat China einen Haufen Aussenstände genauso wie die BRD.
Debra ist offline  
Alt 02.09.2007, 00:12   #441
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Danke Bruno und auch mostes für eure antworten und erklärungen.
Jetzt kann ich es nachvollziehen.
Stimmt -- ich habe mich sonst nicht sonderlich für das was genau da in der Wirtschaft und politik abläuft interessiert.
Aber ich mag halt auch nicht nur schimpfen darüber sondern nachvollziehen können warum es so kommt und bisher gekommen ist.
Schade das es da momentan erst mal keinen einfluss gibt.
Also müssen wir erst mal alle dadurch und den tiefsten stand noch abwarten.
Angst habe ich auch nicht direkt - ich denke nur in diesem kranken system überleben die ganz schwachen wohl eher nicht.
Das macht mir nur ein wenig sorge.
Sorge aber auch darum - weil ich nach meinem umzug von Bayern nach NRW mir ein neues leben aufbauen wollte und mit einem male merke das geht nicht so wie ich das vorhatte.
Sorge vielleicht auch weil ich drei kinder zu ernähren habe.
Aber vorerst bin ich dankbar meinen Ärzten das sie zumindest dafür erst mal gesorgt haben das ich Rente bekomme und nicht dem harten Wind von Hartzämtern ausgesetzt bin.
sorge vielleicht wie jeder andere von uns der sich nun fragt wo ist mein platz an dem ich noch was beitragen kann usw..

Also die kleinen normalen sorgen die wir mit diesem system wohl alle haben.
Dann hoffe ich mal das wir einigermassen alle dadurchrutschen und eventuell ein Grundeinkommen eines tages eingeführt werden kann.
ansonsten weitermachen.. finde es doch recht spannend auch diese entwicklung zu verfolgen und auch zu sehen.

Grüßle
Jenie
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 02.09.2007, 00:16   #442
mostes->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.03.2006
Beiträge: 211
mostes
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Debra,

ich habe die Realität beschrieben und nicht , was ich persönlich für gut oder schlecht befinde.

Interessehalber : Was gibts` denn in Skandinavien so alles nicht - habe da keine eigenen Erfahrungen.
mostes ist offline  
Alt 02.09.2007, 00:17   #443
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

jo deine schweinezucht erklärung -- klingt für mich wie die entwicklung bei ibääh...
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 02.09.2007, 00:32   #444
Ferengi
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Debra Beitrag anzeigen
Macht doch nix. Das Ding mit Diana, was Du gepostet hast, ist witzig. Was sind denn dämliche Verschwörungstheorien? Ich halte Verschwörungen für was ganz normales in der Welt. Andauernd verschwören sich irgendwelche Leute, warum dann nicht auch im großen Stil?
Zitat von Rotkäppchen
Wenn das man nicht eine Weltdiktatur wird! Fällt mir mal wieder die Johannes-Offenbarung ein! Der große Drache, der ins Meer fällt und stirbt (Wirtschaftscrash, Untergang der Politiker (die 7 Häupter) und der 10 Hörner (die Hochfinanz)), und danach kommt aus dem Meer ein Tier (ein Diktator - das Produkt des Drachens) mit einem wunden Teil (die USA). Keiner kann mehr Handel betreiben, ohne von dem Tier beobachtet zu werden. Aber dann wird das Tier auch besiegt. Und dann kommt eine neues Zeitalter. Rotkäppchen, du hast es. In der Johannes-Offenbarung steht die Zeit von 1998 (Tod Diana) bis 2016 drin.
Weil ich so einen Quatsch genau so bekämpfen möchte wie Hartz IV! Wenn ich das nicht täte, wäre ich unglaubwürdig, dass wäre widersprüchlich und unlogisch!

Gehe mal zur Börse in die Wall Street und erzähle einem Broker wie böse die Welt doch ist und versuche ihn mit der Johannes Offenbarung zu überzeugen dass es besser wäre sein Handeln zu lassen, er wird dir bestimmt zustimmen und eine liebe Geschichte erzählen die dich Romantisch und Zufrieden stimmt........

In der Zwischenzeit, bevor du dann hier wieder in der Wirklichkeit angekommen bist, hat der liebe Broker dafür gesorgt, dass deine geliebte Buttermilch um 3% gestiegen ist......( mal auf die schnelle so fantasiert von mir...), hättest du ihn vieleicht versucht mit vernünftigen realisibierbaren Argumenten zu kommen, wäre die Buttermilch vieleicht sogar billiger geworden, oder noch teurer....!?

Ich denke wir werden schon genug verarscht, dann muss man das von denen nicht auch noch übernehmen, oder?

Ach, ja, ich wollte mich ja zurück halten, sorry!
 
Alt 02.09.2007, 00:34   #445
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von mostes Beitrag anzeigen
Debra,

ich habe die Realität beschrieben und nicht , was ich persönlich für gut oder schlecht befinde.

Interessehalber : Was gibts` denn in Skandinavien so alles nicht - habe da keine eigenen Erfahrungen.
Im Prinzip gibt es da auch alles, nur nicht so viel verschiedene "Sorten". Die protzen halt nicht so wie die Deutschen. Also statt 400 oder mehr verschiedene Shampoos haben sie vielleicht nur 80, nicht jede Stadt muss Designer-Läden haben, und wenn, ist es ihr eigenes Design. Es gibt auch nicht so viele einzelne Kuchenstücke, in Schweden z.B. muss man Torten im Ganzen kaufen. Und Brot muss man selber backen, da es ansonsten unbezahlbar ist. Da gibt's nicht jede Woche 'ne neue Kreation wie hier. Auch nicht soviel Import-Waren wie hier. Hier haben wir die Qual der Wahl bei sämtlichen Produkten wie Kosmetik, Essen, Mode, Schuhe, Autos, Restaurants aus der ganzen Welt. Muss das alles sein?
Debra ist offline  
Alt 02.09.2007, 00:38   #446
mostes->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.03.2006
Beiträge: 211
mostes
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Jenie,

erklar mal "schweinezucht erklärung".

Wat isn dat ?
mostes ist offline  
Alt 02.09.2007, 00:52   #447
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Hallo Jenie,

weil ich mich mit diesen Finanzgeschichten auch erst seit einem halben Jahr beschäftige und vorher NULL Interesse für dieses Gebiet hatte, kann ich dich gut verstehen. Man kriegt erst einen Schimmer von der Ungeheurlichkeit dieser Zusammenhänge, wenn man sich eine Weile damit beschäftigt.

Zitat:
Eigentlich müsste doch china ein haufen besitzen vor lauter exporteifer oder sehe ich das falsch.
Damit hast du völlig Recht. Die Chinesen halten denn auch tatsächlich 1,3 Billionen Dollar auf ihren Banken. China ist der größte Dollardevisenbesitzer der Welt. Das Problem für die Chinesen ist, dass denen diese Dollarbestände durch die Finger rinnen, wenn der Dollar abgewertet wird ( was ja auch der Fall ist ) und zwar verliert China dadurch etwa 300 Milliarden an Werten pro Jahr. Das stinkt den Chinesen (zu Recht) gewaltig.

Um zu verstehen wie die Verhältnisse sind, muss man auch berücksichtigen welche Macht die Chinesen dadurch haben, dass sie diese riesigen Dollarbestände in den Händen halten. Würden die Chinesen einen gewissen Teil ihrer Dollardevisen auf den Markt werfen, dann würde der Dollar abrupt soviel an Wert verlieren, dass die amerikanische Wirtschaft augenblicklich zusammenbrechen würde. Die Chinesen halten also eine Art von "Finanzatombombe" in ihren Händen. Dieses Jahr haben die Chinesen auch schon zweimal damit gedroht, ihre Dollarvorräte wegen der hohen Verluste auf den Markt zu werfen, wenn die Amerikaner nichts unternehmen. Wie du also schon richtig erkannt hast, haben wir einen Weltwirtschaftskrieg.

Erwähnen sollte man auch noch, dass der Dollar Weltleitwährung ist und deshalb ein großer Teil des Welthandels (noch) in Dollar fakturiert wird, insbesondere das Öl (Petrodollar) aber auch Edelmetalle und was weiss ich noch alles.

Jetzt kommt das Wichtige, die amerikanische Wirtschaft.

Die Amerikaner haben eine beschissene Aussenhandelbilanz, will heißen, sie importieren jede Menge Weltgüter, dem gegenüber stehen aber keine reelen Exporte in Form von Waren. Stattdessen werden einfach Dollar gedruckt. Das können sich die Amerikaner leisten, weil eben der Dollar zwangsweise Weltleitwährung ist. Will ein Land aus diesem Verbund ausscheren und Rohstoffe in einer anderen Währung an seiner Börse handeln, dann riskiert es einen Krieg mit den USA ( wird angegriffen, siehe Irak oder bald Iran) Mittlerweile machen die Amis gigantische Schulden. Das Problem ist, dass der Welthandel immer mehr auf den Konsum der Amis ausgerichtet wird, die letztlich diese Güter mit Geld bezahlen, dem ein immer geringerer Wert gegenübersteht. Das hängt auch damit zusammen, dass Ende der siebziger Jahre von Nixon die Goldbindung des Dollar (Bretton/Woods-Abkommen) aufgehoben wurde.
Als zusätzliche Maßnahme wurde von George Bush die Veröffentlichung in der Welt umlaufenden Gesamtdollarmenge ( sogenannte M3 Dollarmenge ) eingestellt, so dass niemand mehr weiss wieviel Dollar überhaupt erzeugt werden. Gedruckt ist in diesem Fall sogar der falsche Ausdruck, weil das meiste Geld nur elektronisch existiert.

M1= Umlaufende gedruckte Dollar
M2= Dollar in Wertpapiebeständen ( Aktien, Anleihen etc. - es existiert noch was auf Papier )
M3= reines Buchgeld im Computer (beliebig zu erhöhen)

Die Amerikaner haben nun keine relevante Industrie mehr. Trotzdem konsumieren Sie Unmengen an Weltgütern. Dafür nahmen Sie Kredite auf,die nie zurückgezahlt werden können. Diese Kredite wurden von der Wall-Street in einem gigantischen Betrugsmanöver durch ein undurchsichtiges Verfahren in Anleihen umgewandelt, die Anlegern/Kreditgebern in der ganzen Welt mit der Aussicht auf hohe Renditen angedreht wurden. Diese "vergifteten" Anleihen stecken nun in fast allen Finanzprodukten von Banken, Lebensversicherungen etc. auf der ganzen Welt, so dass diese nicht mehr zu bewerten sind. Sogar ein Drittel unserer Kommunen haben hier Geld investiert in der Aussicht auf einen sprudelnde Renditequelle. Dies alles stürzt jetzt gerade sukzessive in sich zusammen. Aus mehreren Gründen ist das eine Katastrophe:

Ein großer Teil der Weltgüterproduktion ist vom amerikanischen Konsum (auf Pump) abhängig. Binnenmärkte wurden vernachlässigt ( deswegen verloren wir unsere Jobs)
Der Dollar verliert rapide an Wert. Das behindert den Welthandel erheblich, wegen der Funktion des Dollars als Leitwährung.
Durch die Erhöhung der Dollarmenge ( Maßnahme der FED zur Krisenbekämpfung) verliert der Dollar noch rapider and Wert und das Vertrauen in den Dollar geht noch schneller verloren ( Hyperinflation) Es droht ein Dollarkollaps.
Der Euro ist zu 90% in Werten im Dollarraum angesiedelt und geht deshalb zeitgleich mit dem Dollar oder kurz danach unter.

So, ich glaube das sind jetzt die wichtigsten Rahmeninformationen zum Verständnis dieser Krise.

Vielleicht sollte man noch anmerken, dass von den meisten linken ( und auch anderen) Kräften die Finanz- und Währungspolitik als Ursache für die Massenarbeitslosigkeit total unterschätzt wird, ein blinder Fleck sozusagen. Man nimmt das ungern zur Kenntnis, weil die Zusammenhänge kompliziert zu sein scheinen. Ich glaube aber, nachdem ich mich das letzte halbe Jahr damit beschäftigt habe, dass hier der Schlüssel für unser gemeinsames Problem liegt.

Schließen möchte ich den doch jetzt etwas längeren Exkurs mit zwei Ausspruchen von Henry Ford, dem Erfinder des Fließbands:

Zitat:
"Denken ist die härteste Arbeit überhaupt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, dass sich so wenige Leute damit beschäftigen."
Zitat:
"Es ist gut, dass die Menschen das Geld-System nicht verstehen, denn sonst hätten wir noch vor Morgen früh eine Revolution!"
Nachtrag: Hoppla, ganz vergessen. Bevor jetzt jemand fragt "und was ist nun daran so schlimm ???". Also, die Gesamtsumme des Finanzgiftmülls, der auf die oben geschilderte Art und Weise erzeugt wurde, beträgt in etwa 100.000 Milliarden Dollar, die wie gesagt weltweit in allen möglichen Finanzderivaten stecken, und das implodiert gerade. HABT IHR ES JETZT BEGRIFFEN ?
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 02.09.2007, 02:18   #448
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

zebulon, das hatte ich vorher schon gefragt. Wenn denn die Chinesen (und Saudis) so viel $$ haben, warum nutzen sie es nicht, um z.B. die US als Supermacht zu stürzen?
Einfach nur wg. ihrer eigenen Verluste?


PS.: Ich höre anhand dessen, was meine Bekannten in den US sagen, dass die Kriegspropaganda re Iran dort auf Hochtouren läuft. Unter anderem wurden Amerikaner damit provoziert, dass ein großer Protest von Muslims am 9/11 stattfinden sollte. Außerdem, dass der Iran an der A-Bombe bastelt. Die gängige Meinung ist: Die USA müssen einschreiten, um zu verhindern, dass religiöse Fanatiker wie der IRAN wirklichen Schaden anrichten... genauso wie sie es mussten, als es gegen Hitler ging.
Debra ist offline  
Alt 02.09.2007, 06:31   #449
morpheus7771
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Debra Beitrag anzeigen
zebulon, das hatte ich vorher schon gefragt. Wenn denn die Chinesen (und Saudis) so viel $$ haben, warum nutzen sie es nicht, um z.B. die US als Supermacht zu stürzen?
Einfach nur wg. ihrer eigenen Verluste?
Nur ganz kurz dazu...

Das wollte Saddam doch...
Er hat versucht oder durchgesetzt - das sein Öl nicht mehr in $ gerechnet wird, sondern in EURO. Die Saudis wollten das auch machen und das konnte die US Wirtschaft nicht verkraften.

Das Ergebnis ist bekannt.
Saddam ist Tot. Das Öl sprudelt weiter in $.

Und das gewisse Themen in der Wirtschaft sowie Politik diskutiert werden,
hat aus meiner Sich nur den folgenden Hintergrund.
Dadurch will man uns einreden, Wir kümmern uns um die Problematik, da wir sie ja Thematisieren.

Aber das die meisten Themen nach Monaten einschlafen,
bekommt der Bürger kaum mit, da auch im realen Leben, die thread´s (Themen) täglich mehr werden, und die Probleme ebenfalls.

Alle positiven Veränderungen für das Volk werden nur besprochen aber niemals umgesetzt.
Die LINKE ist das Politisch aktuellste Beispiel.
Reden aber nichts Verändern wollen, da nur Opposition Partei...

So ist das im Leben.
Wir sehen es an uns und dem ELO.
Täglich neue threads und in 4 Tagen ist eine IG oder "Essen aus der Mülltonne" wieder vergessen. Nicht vergessen, nur nicht mehr aktuell.
Warum?
Haben nun alle was zu essen oder sind andere Themen auf einmal wichtiger?

Es wurde darüber gesprochen und gejammert und nun gehen wir zur Tagesordnung über.
Leider!
Aber so sind wir Menschlein eben...

Da wir immer mehr haben wollen, als wir sind können wir nicht gewinnen.
Es sei denn, wir verändern unser denken und handeln!

Guten Morgen
Liebe Grüße
morph
 
Alt 02.09.2007, 06:52   #450
xingu->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.02.2007
Beiträge: 11
xingu
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Debra Beitrag anzeigen
zebulon, das hatte ich vorher schon gefragt. Wenn denn die Chinesen (und Saudis) so viel $$ haben, warum nutzen sie es nicht, um z.B. die US als Supermacht zu stürzen?
Einfach nur wg. ihrer eigenen Verluste?
Warum den Feind mit militärischen Mitteln zu stürzen versuchen, wenn man ihn mit einfacheren und vor allem risikoärmeren Mitteln wirtschaftlich bezwingen kann?

Weder die Chinesen geschweige denn die Saudis würden derzeit aus einem Waffengang mit den USA als Sieger hervorgehen; zumal im Fall eines Angriffs seitens der Chinesen die Amerikaner bestimmt keine Zurückhaltung bezüglich der eingesetzten Waffensysteme üben werden. Immerhin sind die Chinesen derzeit bemüht, den militärischen Nachteil per Aufrüstung (siehe auch der Schulterschluß mit dem ehemaligen Erzfeind Russland/SU) nach Kräften auszugleichen, um auch von dieser Seite wenigstens eine Pattsituation zu erzielen.

Da ist es doch wesentlich günstiger, den Gegner aufzukaufen. Und da die Amerikaner in dieser Hinsicht genauso dämlich agieren wie nahezu der gesamte Rest der Welt, wird den Chinesen dieses Vorhaben wahrscheinlich auch mittelfristig gelingen.

Douglas MacArthur hatte so recht...aber man zog es vor, ihn zu schassen.
xingu ist offline  
 

Stichwortsuche
aktuellsten, meldungen, bankenkrise

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meldungen vom 3. Spieltag der Vorrunde Woodruff Fußball Europa Meisterschaft EM 2008 0 18.06.2008 00:44
Spielerisch lernen und verstehen: Unsere Bankenkrise Gozelo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 03.04.2008 17:19
Zwölf Tage vor Weihnachten: zwei Meldungen, ein Schlag Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 21 15.12.2007 16:02


Es ist jetzt 09:58 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland