Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> die aktuellsten meldungen zur bankenkrise


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.03.2008, 00:11   #3076
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von B. Trueger Beitrag anzeigen
Und nun erkundige dich mal nach dem sogenannten Kanzlervertrag, wo ein jeder neugewählte Bundeskasper in die USA reisen muss, um sich dort als Bücksück zu verdingen. Soll heißen, jeder designierte Bundeskasper muss dort hin und eine Erklärung im Interesse der Aliierten unterzeichnen.

Und ob es dir in den USA besser geht (warum bist du denn noch hier?) mag ich bezweifeln. Nur selten kommen mir solch naive Menschen unter wie du. Jesses...
Ehmm... das Wetter ist schon mal besser. Dazu kommt, dass Amis ziemlich freundliche und hilfsbereite Leute sind (in D würde man sie vielleicht NAIV schimpfen). Jedenfalls sind sie nicht miesepetrig und benehmen sich auch sozialer und nicht so asozial wie Deutsche. Auto fahren allein ist dort sozial und nicht asozial wie hier.
Und zu dem Kanzlerakt kann ich nur sagen... wenn so ein Kanzler nicht das Rückgrat hat, NO zu sagen, ist er leider selber schuld. (Und D Rest muss es ausbaden.)
Debra ist offline  
Alt 14.03.2008, 00:13   #3077
Susann->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 392
Susann
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Hallo Debra,

dann hopp.. los... Du kennst den Mindestlohn da drüben und die Sozialleistungen?

6,85 Dollar (etwa 5,41 Euro)

Nur ein McJob-Wunder? - Arbeitsmarkt in den USA

In Wisconsin gibt es für arbeitsfähige Erwachsene keine Sozialhilfe mehr. Stattdessen haben sie Anspruch darauf, dass ihnen ein Arbeitsplatz oder wenigstens eine Qualifizierungsmaßnahme vermittelt wird, die mehr oder weniger gut bezahlt sind. Dies geschieht in vier Stufen:
  • Reguläre Arbeit ("Unsubsidized Employment"): Nach Möglichkeit sollen alle Teilnehmer so schnell wie möglich auf dem ersten Arbeitsmarkt unterkommen.
  • Probearbeitsverträge ("Trial Jobs"): Wer nicht vermittelt werden kann, arbeit bei einem privaten Arbeitgeber auf Probe. Hierzu gehört ein staatlicher Lohnkostenzuschuss von 300$ pro Monat.
  • Gemeinschaftsdienste ("Community Service Job"): Dieses Programm ist vergleichbar mit Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen. Die Teilnehmer erhalten 673$ pro Monat für 30 Stunden Arbeit pro Woche und 10 Stunden Berufsberatung oder Qualifizierung. Für jede unentschuldigte Fehlstunde wird das Gehalt gekürzt.
  • Einführungsphase ("Transition"): Wer aus gesundheitlichen, geistigen oder familiären Gründen nicht arbeiten kann, kommt in eine Rehabilitation oder Therapie. Die Teilnehmer erhalten 628$ pro Monat. 28 Stunden pro Woche müssen sie arbeiten, 12 haben sie für Beratung und Rehabilitierungsmaßnahmen.
Also Arbeit wirst du dort ganz sicher bekommen.

Nein, ich will dir sicher nichts ausreden, nur ist deine Argumentation auf Treibsand gebaut.

Gruß
Susann
Susann ist offline  
Alt 14.03.2008, 00:20   #3078
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Susann Beitrag anzeigen
Hallo Debra,

hui, die USA wären fast der letzte Staat wo ich in Anbetracht der Wirtschaft hinwollte.

Zum Thema:

TMW.de: Weizenpreis und Inflation

Finde ich auch ganz interessant, denn eine Frage, die mir sofort in den Sinn kam: Wenn ich ein Multi wäre und recht genau weiß, dass die Bevölkerung nicht mehr konsumiert, weil sie kein Geld mehr über hat für Autos und Konsum, dann muss sie immer noch essen. Brot für die Welt... der Slogan bekommt eine andere Duftnote...
Nun, ich kann Dir sagen, die USA sind das Land, wo ich am wenigsten dran gedacht hätte, JEMALS dorthin zu gehen. Da ich genau das Gegenteil liebe von dem wofür die USA stehen: Corporate. Die haben keine gewachsenen Dörfer oder Kleinstädte und alles ist auf dem Reißbrett geplant etc. Corporate Amerika ist also ziemlich *gääähn*
Dafür gibt es dort aber jede Menge Natur und man kann dort auch alternativ leben. In meinem Alter habe ich keine Lust, noch eine 3. Sprache zu lernen, wie Spanisch, nur um wo zu leben, wo ich mehr Lebensqualität habe allein schon durchs Wetter. Ansonsten kommen sehr viele Amerikaner sehr gut klar OHNE Regierung. Ein autarkes Leben ist dort einfacher zu verwirklichen, die Steuern und Abgaben gegen 0 zu senken auch. :-)

Hier nicht. Hier darfst noch nichtmals was an Deinen Wohnwagen anbauen ohne Gebühren/Anträge und jede Menge Kohle. Auf der Autobahn wirste von Mercedes Fahrern zur Seite gedrängt. Und wenn Du arbeitslos wirst, wirste hier versklavt und mit Auslandsreiseverbot belegt.
Debra ist offline  
Alt 14.03.2008, 00:21   #3079
B. Trueger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.09.2007
Ort: Aus der Ecke meiner Umgebung
Beiträge: 1.347
B. Trueger
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

@ Susann, dazu sei noch erwähnt, dass in dem kleinen Ort Gorda Kalifornien Super für sagenhafte $5.39/Gallone verkauft wird. Ist ja so sozial dort, das Autofahren.
Im Rest des Landes liegt der Spritpreis auch bereits bei über $4/Gallone.
Als Kriegstreiber Bush das Amt des Präsidenten erstmals 2001 antrat, kostete dort die Gallone noch $1,30





Ich frag mich, warum du noch hier bist. Dein Arbeitsesel buckelt doch schon 86 Stunden/Woche, wie du hier mitteiltest, so müssen doch ein paar Greenbacks für ein Ticket für dich drin sein, oder nicht?
B. Trueger ist offline  
Alt 14.03.2008, 00:21   #3080
Euklid
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Debra,

Du schreibst etwas weiter oben

Zitat:
Mein Freund muss diese Woche 84 Std. arbeiten.
und daß es für Überstunden 50% Lohn extra gebe.

Dann kann es nicht so weit her sein mit den Löhnen/Gehältern in "God's own country"
 
Alt 14.03.2008, 00:27   #3081
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Susann Beitrag anzeigen
Hallo Debra,

dann hopp.. los... Du kennst den Mindestlohn da drüben und die Sozialleistungen?

6,85 Dollar (etwa 5,41 Euro)

Nur ein McJob-Wunder? - Arbeitsmarkt in den USA

In Wisconsin gibt es für arbeitsfähige Erwachsene keine Sozialhilfe mehr. Stattdessen haben sie Anspruch darauf, dass ihnen ein Arbeitsplatz oder wenigstens eine Qualifizierungsmaßnahme vermittelt wird, die mehr oder weniger gut bezahlt sind. Dies geschieht in vier Stufen:
  • Reguläre Arbeit ("Unsubsidized Employment"): Nach Möglichkeit sollen alle Teilnehmer so schnell wie möglich auf dem ersten Arbeitsmarkt unterkommen.
  • Probearbeitsverträge ("Trial Jobs"): Wer nicht vermittelt werden kann, arbeit bei einem privaten Arbeitgeber auf Probe. Hierzu gehört ein staatlicher Lohnkostenzuschuss von 300$ pro Monat.
  • Gemeinschaftsdienste ("Community Service Job"): Dieses Programm ist vergleichbar mit Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen. Die Teilnehmer erhalten 673$ pro Monat für 30 Stunden Arbeit pro Woche und 10 Stunden Berufsberatung oder Qualifizierung. Für jede unentschuldigte Fehlstunde wird das Gehalt gekürzt.
  • Einführungspha se ("Transition"): Wer aus gesundheitlichen, geistigen oder familiären Gründen nicht arbeiten kann, kommt in eine Rehabilitation oder Therapie. Die Teilnehmer erhalten 628$ pro Monat. 28 Stunden pro Woche müssen sie arbeiten, 12 haben sie für Beratung und Rehabilitierungsmaßnahmen.
Also Arbeit wirst du dort ganz sicher bekommen.

Nein, ich will dir sicher nichts ausreden, nur ist deine Argumentation auf Treibsand gebaut.

Gruß
Susann

Also Susann,

1. ziehe ich nicht nach Wisconsin
2. haben wir den Wisconsin Thread schon diskutiert, was Du sagst, stimmt nicht. Die "Teilnehmer" dort sind Single-Mums und wenn sie arbeiten müssen, bekommen sie den Mindestlohn wie alle anderen Arbeitnehmer auch. Gleichzeitig werden sie qualifiziert.
3. In Florida ist der Mindestlohn 7,87 (also umgerechnet in EUR, der Mindestlohn den Putzfrauen hier kriegen).
4. Einstiegsgehalt ist fast immer 10$, wobei man jedoch noch die Option hat, Überstunden zu machen... da bekommt man dann 15$ (1.5 für Überstunden).

Ich weiß nicht, warum Du ein Programm (aus Wisconsin ) heranziehst, was dafür gedacht war, Single Mums zu qualifizieren (nur Single-Mums kommen in den "Genuss" dieses Programs und sie werden keineswegs gezwungen, wie das hier der Fall ist!)

Davon ab ist es ganz einfach: Ich lasse mir von keiner Behörde, von keinem Staat vorschreiben, ob ich dieses Land verlassen darf oder nicht. Wohin ich umziehen darf oder nicht. Schon gar nicht, wenn ich jahrelang in eine "Versicherung" eingezahlt habe. Und versklaven schon erst recht nicht.
Debra ist offline  
Alt 14.03.2008, 00:37   #3082
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Euklid Beitrag anzeigen
Debra,

Du schreibst etwas weiter oben

und daß es für Überstunden 50% Lohn extra gebe.

Dann kann es nicht so weit her sein mit den Löhnen/Gehältern in "God's own country"
Euklid, Anfangsgehalt für Ungelernte sind 10$/Std. meistens. (Wenn man eine Ausbildung hat, fängt das bei 12-18$ an). Manche bieten auch nur 8 für den Anfang. Damit fängst Du an, hast aber auch sofort die Möglichkeit Überstunden mit 50% zu machen... das ist gut, weil, wenn jemand anfängt, der muss u.U. innerhalb von ein paar Wochen viel Geld verdienen. Natürlich kann man nur ein paar Wochen so viel Überstunden machen, nicht ständig.
Danach reduziert sich die AZ wieder auf 40 Std. Und meistens gibt es schon nach drei oder sechs Monaten mehr Geld.
Ich wäre dort mit einem Std.-Lohn von 10-12$ echt zufrieden. Soviel bekomme ich hier auch. Nur - hier muss ich für Urlaub unter Palmen sparen, kann mir noch nichtmals ein Auto leisten und muss Sommer und Winter-Kleidung kaufen.
Dort nicht. Und Autos sind billig dort und Auto fahren macht Spass dort. Weil es sozial und nicht asozial ist wie hier.

Und wie gesagt: Das Auslandsreiseverbot mit dem ich belegt wurde. Ich muss auch sehr sehr staunen, dass sich so viele HartzIV Empfänger gefallen lassen, dass sie die Behörden VORHER fragen müssen, ob sie umziehen dürfen. Da frag ich mich, ob Ihr alle noch dicht seid. Schröder, das A****-Gesicht verbietet UNS, ohne Erlaubnis umzuziehen und Euch regt das nicht auf?! Kann nicht mehr wahr sein.
Debra ist offline  
Alt 14.03.2008, 00:41   #3083
Schmarasit
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

ach Debra
 
Alt 14.03.2008, 00:44   #3084
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von B. Trueger Beitrag anzeigen
@ Susann, dazu sei noch erwähnt, dass in dem kleinen Ort Gorda Kalifornien Super für sagenhafte $5.39/Gallone verkauft wird. Ist ja so sozial dort, das Autofahren.
Im Rest des Landes liegt der Spritpreis auch bereits bei über $4/Gallone.
Als Kriegstreiber Bush das Amt des Präsidenten erstmals 2001 antrat, kostete dort die Gallone noch $1,30





Ich frag mich, warum du noch hier bist. Dein Arbeitsesel buckelt doch schon 86 Stunden/Woche, wie du hier mitteiltest, so müssen doch ein paar Greenbacks für ein Ticket für dich drin sein, oder nicht?
Och sei doch nicht so neidisch. Cali ist was anderes als die anderen Staaten, scheinst nicht viel Ahnung zu haben.

Zitat von Schmarasit Beitrag anzeigen
ach Debra
Ach was denn?
Hätten die Amish in D überleben können? - Ich behaupte: NEIN! Auf keinen Fall.

Und nun schau Dir so ein Subjekt wie B.Trueger an...

Ich bin es leid, von Miesepetern angestachelt zu werden, genauso mies drauf zu sein wie die. Und Auslandsreiseverbot geht für mich schon mal gar nicht. Wo ist hier EURE Solidarität, EUER Aufschrei etc?!
Debra ist offline  
Alt 14.03.2008, 00:59   #3085
B. Trueger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.09.2007
Ort: Aus der Ecke meiner Umgebung
Beiträge: 1.347
B. Trueger
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Debra Beitrag anzeigen
Och sei doch nicht so neidisch. Cali ist was anderes als die anderen Staaten, scheinst nicht viel Ahnung zu haben.

Also Debra, du schießt heute wieder den Vogel ab. Gratulation. In Cali liegt er im besagten Ort (den du vermutlich nicht mal kennst, weil du so eine tolle USA-Kennerin bist), bei $5,39/Gallone, im Rest des Landes liegt er bisweilen über $4/Gallone, Tendenz steigend. Begreifst du das nicht?


Und nun möchte ich von dir wissen, auf was ich neidisch sein soll? Auf was bitte? Wenn hier keiner auch nur den Ansatz von Ahnung von irgendwas hat Debra, dann solltest du dich mal im Spiegel betrachten, dann bist es nämlich du. Du hast keine Ahnung von sozialen Dingen, noch von finanziellen, weder betriebswirtschaftlich noch volkswirtschaftlich, noch hast du Ahnung von den USA. Aber zieh da mal hin. Ich wette, 2009 plusterst du dich hier immer noch auf.


Erst willst du da autark leben, dann willst du dort 12-18 Dollar die Stunde Anfangsgehalt haben (wo doch die letzten Arbeitsmarktzahlen das genaue Gegenteil preis gaben), Auto willst du auch genüsslich fahren aber autark leben. Himmel hilf

So wie du die Welt zur Kenntnis nimmst Debra, putzt du dort höchstens an Ampeln Winschutzscheiben der wartenden Autos, für 20 US-Cent.


Übrigens. Ich bin ganz und gar nicht mies drauf. Ganz im Gegenteil
B. Trueger ist offline  
Alt 14.03.2008, 01:08   #3086
Schmarasit
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Schall und Rauch: Benzin in den USA schon über 5 Dollar
 
Alt 14.03.2008, 01:24   #3087
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von B. Trueger Beitrag anzeigen
Also Debra, du schießt heute wieder den Vogel ab. Gratulation. In Cali liegt er im besagten Ort (den du vermutlich nicht mal kennst, weil du so eine tolle USA-Kennerin bist), bei $5,39/Gallone, im Rest des Landes liegt er bisweilen über $4/Gallone, Tendenz steigend. Begreifst du das nicht?


Und nun möchte ich von dir wissen, auf was ich neidisch sein soll? Auf was bitte? Wenn hier keiner auch nur den Ansatz von Ahnung von irgendwas hat Debra, dann solltest du dich mal im Spiegel betrachten, dann bist es nämlich du. Du hast keine Ahnung von sozialen Dingen, noch von finanziellen, weder betriebswirtschaftlich noch volkswirtschaftlich, noch hast du Ahnung von den USA. Aber zieh da mal hin. Ich wette, 2009 plusterst du dich hier immer noch auf.


Erst willst du da autark leben, dann willst du dort 12-18 Dollar die Stunde Anfangsgehalt haben (wo doch die letzten Arbeitsmarktzahlen das genaue Gegenteil preis gaben), Auto willst du auch genüsslich fahren aber autark leben. Himmel hilf

So wie du die Welt zur Kenntnis nimmst Debra, putzt du dort höchstens an Ampeln Winschutzscheiben der wartenden Autos, für 20 US-Cent.


Übrigens. Ich bin ganz und gar nicht mies drauf. Ganz im Gegenteil
Also dort wo ich hin will kostet die Gallone 3.10. Umgerechnet also 70 Ct. Und selbst wenn es dort unbezahlbar wird... es werden schon Autos verkauft mit Elektro-Motor (es gibt dort ja keinen TÜV) Wenn ich autark leben will, brauch ich selbstverständlich ein Transportmittel.

Ich "pluster" mich also hier auf? Sehen Sie (an den Rest des Publikums) ... kein Bock mehr auf asoziale Deutsche.

PS.: Mindestlohn in Florida ist 7,87 $. Nur im Gastro-Bereich gilt der nicht, ist also niedriger, wg. dem Tip.

Und in Cali kosten Mobile Homes locker 200.000 $, in FL gibt es sie schon für 3000,---

Und was redet Btrueger ständig über Cali? Wer will da schon leben? Benzin sollte dort mindestens 20$ pro Gallone kosten, wenn nicht mehr! Wenn ich so drüber nachdenke, könnte der auch dort locker 100$ kosten ...

Aber das hier bestärkt mich wieder mal, D so schnell wie möglich zu verlassen... bevor es zu spät ist, die eine Mauer drumherum ziehen und uns versklaven. Versklavt haben sie uns ja schon... und niemand geht hin und protestiert dagegen. Nein, Großmäule wie Btrueger sind lieber neidisch auf Klein-Debra, die nun wirklich nix getan hat. Außer dass sie wo leben will, wo sie die Sprache versteht und es warm ist.

Schon mal drüber nachgedacht, dass es Deutsche gibt, die lieber in einem Entwicklungsland leben? In Brasilien oder so? Nix für mich, müsste ich portugiesisch lernen... Also wenn Ihr jetzt meint, die USA werden ein Dritte-Welt-Land ... kann ich nur sagen ... na und?!
Debra ist offline  
Alt 14.03.2008, 01:41   #3088
B. Trueger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.09.2007
Ort: Aus der Ecke meiner Umgebung
Beiträge: 1.347
B. Trueger
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Debra, u can do what u want , I do not care. No man can be jealous of u. U dream your fantasies and is good.
B. Trueger ist offline  
Alt 14.03.2008, 01:43   #3089
Schmarasit
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

och Klein-Debra also von mir aus kannst hingehn wo Du willst, ich hoffe Du findest dort Dein Glück.

Nur nochmal: dort wird grad das 3. Reich 2.0, inklusive Massenlager ausgebaut, allerdings hier ja auch mit der EU.
 
Alt 14.03.2008, 01:44   #3090
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

at Btrueger: Blah. You are a typical German. Jealous of everybody who tries to be happy. Happiness is a thing ppl like you dont want in Germany. Do us a favor and get lost and take Schroeder with you while you are at it.

Zitat von Schmarasit Beitrag anzeigen

Nur nochmal: dort wird grad das 3. Reich 2.0, inklusive Massenlager ausgebaut, allerdings hier ja auch mit der EU.
So, wo ist dann der Unterschied?
Debra ist offline  
Alt 14.03.2008, 01:47   #3091
B. Trueger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.09.2007
Ort: Aus der Ecke meiner Umgebung
Beiträge: 1.347
B. Trueger
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Debra Beitrag anzeigen
(es gibt dort ja keinen TÜV)
TUV USA, Inc.
A member of the TUV NORD Group




Hör bitte jetzt auf. Ok?
B. Trueger ist offline  
Alt 14.03.2008, 01:48   #3092
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Also von Dir lass ich mir bestimmt nicht den Mund verbieten.

Es gibt dort keinen tüv für Autos so wie hier. End of story.
Debra ist offline  
Alt 14.03.2008, 01:52   #3093
Schmarasit
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Debra Beitrag anzeigen
So, wo ist dann der Unterschied?
das dies hier dort etwas schneller passiert als hier.

YouTube - Pub Think MTV Holocaust house
 
Alt 14.03.2008, 02:00   #3094
B. Trueger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.09.2007
Ort: Aus der Ecke meiner Umgebung
Beiträge: 1.347
B. Trueger
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Debra Beitrag anzeigen
at Btrueger: Blah. You are a typical German. Jealous of everybody who tries to be happy. Happiness is a thing ppl like you dont want in Germany. Do us a favor and get lost and take Schroeder with you while you are at it.

hahahahahahahahahaha. Weißt du, was du da getippelt hast? Hahahahahahaha
B. Trueger ist offline  
Alt 14.03.2008, 02:06   #3095
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.935
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Glaub ich net, Schmarasit. Wie gesagt, 80% der Einwohner haben Waffen und sind ziemlich viel Freiheit gewohnt - anders als hier. Warum glaubst Du, haben die Amish nur dort überlebt?
Debra ist offline  
Alt 14.03.2008, 02:10   #3096
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Könntet ihr vielleicht langsam aufhören diesen Thread mit eurem Unsinn zuzumüllen und zum Thema zurückkehren. Ansonsten macht euren eigenen Wisconsin und/ oder Benzinpreis in Amerika-Thread auf. Da könnt ihr das dann abziehen. Die Art von "Diskussionen" ist genau das, was man mittlerweile allzu häufig findet. Für Interessenten des Thread-Themas gähnend langweilig bis äergerlich und störend.
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 14.03.2008, 02:11   #3097
B. Trueger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.09.2007
Ort: Aus der Ecke meiner Umgebung
Beiträge: 1.347
B. Trueger
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von zebulon Beitrag anzeigen
Könntet ihr vielleicht langsam aufhören diesen Thread mit eurem Unsinn zuzumüllen und zum Thema zurückkehren. Ansonsten macht euren eigenen Wisconsin und/ oder Benzinpreis in Amerika-Thread auf. Da könnt ihr das dann abziehen. Die Art von "Diskussionen" ist genau das, was man mittlerweile alzu häufig findet. Für Interessenten des Thread-Themas gähnend langweilig bis äergerlich und störend.

Ja, du hast Recht, ist auch müssig das hier auszudiskutieren.
B. Trueger ist offline  
Alt 14.03.2008, 02:23   #3098
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Lasst es jetzt gut sein. Das geht jetzt seit zwei Seiten schon so.
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 14.03.2008, 02:25   #3099
Curt The Cat
Redaktion
 
Benutzerbild von Curt The Cat
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: in der Stadt mit x
Beiträge: 7.201
Curt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von zebulon Beitrag anzeigen
Könntet ihr vielleicht langsam aufhören diesen Thread mit eurem Unsinn zuzumüllen und zum Thema zurückkehren. Ansonsten macht euren eigenen Wisconsin und/ oder Benzinpreis in Amerika-Thread auf. Da könnt ihr das dann abziehen. Die Art von "Diskussionen" ist genau das, was man mittlerweile allzu häufig findet. Für Interessenten des Thread-Themas gähnend langweilig bis äergerlich und störend.


Das sehe ich ebenso..!!



__

Beste Grüße aus der Stadt mit x
von
Curt The Cat


-------------------------------
Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner pers. Meinung und Erfahrung, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar !
______________________________________________

An alle iOS- & Androidkrieger - Bitte formuliert aussagefähige Sätze!

"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht" - Bertold Brecht ... deshalb
WIDERSTAND!!!

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland, Sparkasse Bonn, IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06, BIC: COLSDE33XXX
Curt The Cat ist offline  
Alt 14.03.2008, 02:33   #3100
Schmarasit
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

ja stimmt, ich verweis mal auf

http://www.elo-forum.org/off-topic/2...tml#post226450
 
 

Stichwortsuche
aktuellsten, meldungen, bankenkrise

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meldungen vom 3. Spieltag der Vorrunde Woodruff Fußball Europa Meisterschaft EM 2008 0 18.06.2008 00:44
Spielerisch lernen und verstehen: Unsere Bankenkrise Gozelo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 03.04.2008 17:19
Zwölf Tage vor Weihnachten: zwei Meldungen, ein Schlag Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 21 15.12.2007 16:02


Es ist jetzt 09:54 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland