Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> die aktuellsten meldungen zur bankenkrise


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.02.2008, 09:04   #2676
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von athene Beitrag anzeigen
Bruno 1st war schneller
das ist doch egal - so gute Nachrichten, kann man auch doppelt reinstellen - man grinst dann doppelt so breit
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 14.02.2008, 09:30   #2677
athene->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.12.2005
Ort: Gießen in Hessen
Beiträge: 647
athene
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

interessant sind Zumwinkels Seilschaften:

Klaus Zumwinkel - Wikipedia

Ganz legale Seilschaften

Die 50 Mächtigsten: Ganz legale Seilschaften - manager-magazin.de
__

Das was vor uns liegt und das was hinter uns liegt ist nichts, verglichen mit dem was in uns liegt.
athene ist offline  
Alt 14.02.2008, 09:31   #2678
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Übliche Methode

Dann ist davon auszugehen, daß der Mohr Zumwinkel seine Schuldigkeit getan hat, und den Zeitpunkt zu gehen nicht nutzte.
Und nun halt abgeschossen wird. Egal, ob durch eine Kugel, eine Badewanne, oder eben die Steuerfahndung, von deren Einsatz - natürlich - das "Adenauer-Fernsehen ZDF" wieder rechtzeitig Bescheid wußte und vor Ort sein konnte, um die Hinrichtung öffentlich zu machen.
Rounddancer ist offline  
Alt 14.02.2008, 10:05   #2679
B. Trueger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.09.2007
Ort: Aus der Ecke meiner Umgebung
Beiträge: 1.354
B. Trueger
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat:
von Bruno1st


Jetzt mal ganz saudumm gefragt* :

Wo kommen eigentlich all die Milliarden her, auch für andere Aktionen und vor allem so schnell ?
Zitat von B. Trueger Beitrag anzeigen
Von der KfW, somit vom Steuerzahler. Woher denn sonst?


Und nun....Tadaaaaaaaaaaa

Staat pumpt Rettungs-Milliarde in IKB schreibt der Spiegel



Somit dürften bereits vom Steuerzahler über 9 Milliarden Euro in dieses Pleiteunternehmen gesteckt worden sein. Geld, das ja angeblich nicht da ist, weil die Kassen leer sind.

9 Milliarden Euronen, das sind 9000 Millionen, eine unvorstellbare Summe. Und andere können sich nicht mal mehr ein Brot kaufen.
B. Trueger ist offline  
Alt 14.02.2008, 10:36   #2680
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Donnerwetter, gerade mal reingeguckt. Das mit Zumwinkel ist ja heftig.
Die brisanteste Meldung dürfte MGIC sein. Damit ist in wenigen Tagen nach AMBAC der zweite große Anleiheversicher ins Stolpern geraten.

Nochmal als Info: Diese Anleiheversicherungen stützen die Credit Default Swaps der Banken. Wenn die zusammenbrechen, gibt es erst den richtigen Knall. Die Summen um die es da geht sind auch erheblich höher als die bisherigen Verluste aus der Kreditkrise, soweit habe ich das zumindest verstanden. Angekündigt als wichtiger Meilenstein auf der Crash Agenda 2010 wurde dieser Vorgang bei den "Verschwörungstheoretikern" wie Eichelburg oder auch der LEAP2020 schon vor geraumer Zeit. Jetzt scheint es also tatsächlich so zu kommen. Dazu ergänzend vielleicht noch folgender interessante Artikel von FinanzNachrichten.de:

Bond-Versicherer belasten besonders UBS, Citigroup und Merrill

Hier wird zum Beispiel aufgezeigt, welche Rückkoppelung es wieder zu den Verlusten der großen Banken gibt. Vermutlich wird sich nach dem Zusammenbruch der Bondversicherer auch herausstellen, dass Victory-Joe's glänzende Jahresendbilanz 2007 ein Lügengespinst ist.
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 14.02.2008, 12:25   #2681
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Too stupid to fail?

Dieser kleine Artikel von Michael Mross ist interessant. Wir haben keinen Kapitalismus, sondern eine Monopol-Oligarchie:
Zitat:
Es ist geradezu aberwitzig, dass ausgerechnet ein kapitalistisches System den gleichen Fehlern anheim fällt. Vielleicht ist es aber auch der Prozess, den Karl Marx mit "Akkumulation des Kapitals" beschrieb. Am Ende ist die Wirtschaftswelt in der Hand einiger weniger Oligopole bzw. Monopole, die mangels Konkurrenz sich nicht mehr selbst erneuern und daran zugrunde gehen.
Es heißt eigentlich: Egal in welchem System, am Schluss stehen einige wenige Schweine, die alle Macht und Geld und Güter an sich gerissen haben, und Otto Normalverbraucher wird ausgequetscht. => Too stupid to fail?

Nachtrag:
Das was wir jetzt bekommen oder vielleicht schon haben, müsste man der Fairnis halber dann den "real existierenden Kapitalismus" nennen.
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 14.02.2008, 13:41   #2682
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von B. Trueger Beitrag anzeigen
9 Milliarden Euronen, das sind 9000 Millionen, eine unvorstellbare Summe. Und andere können sich nicht mal mehr ein Brot kaufen.
dann rechne mal zu Ende - 9 Milliarden durch 347,- € = 25.936.599, also könnten beinahe 26 Millionen Arbeitslose einen Monat davon leben, naja nicht leben, existieren.
Oder 5 Mio. Arbeitslose würden einmalig 1.800,- erhalten oder 150,- € pro Monat mehr. Was für ein Leben im Luxus und das wirft man VERSAGERN in den Rachen !!!
Von Versager zu Versager - den Slogan sollte ich mir vielleicht schützen lassen.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 14.02.2008, 13:48   #2683
Fleet
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Unglücklich Törööööö

Eichelburg erhöht Collaps-o-Meter


Momentane Stärke des Finanzbebens: 7.9

Grund: 2008-02-14 - US-Muni-Bond-Crash - Banken vor Untergang

Zitat:
Schwerer Muni-Bond-Crash in den USA

(Zitat Eichelburg:) Diese Bubble ist also auch geplatzt. Eine Auswirkung der untergehenden Bond-Versicherer. Die Städte und Staaten werden jetzt also kaum mehr Geld am Markt bekommen. Weiss der Teufel, wie diese Bonds überall auf der Welt verteilt sind.
Ob der Teufel das wissen muss, nunja, mir reichte es, so manch anderer, wie bereits durch Zebulon zitiert würde seine Äuglein mal öffnen und das Wachs aus den Ohren entfernen.

Zitat:
Reinland
Banken-Tsunami »
Munibond

Herzlich willkommen zur nächsten Runde im globalen Kreditkrisenspiel! Wieder mal beginnt es in den USA, wieder in einem neuen Marktsegment, und wieder werden wir ein paar Abkürzungen kennen lernen, von denen wir nie dachten, dass sie uns einmal betreffen könnten. Sie heißen TOB, VRDO und ARS, und sie alle spielen mit im großen Geschäft mit US-Kommunalanleihen, den Munibonds. Aber der Reihe nach.

Gestern und vorgestern sind erstmals in der Geschichte eine große Zahl von Munibond-Auktionen gescheitert. Laut Reuters handelt es sich dabei um Papiere im Nennwert von mehr als fünf Milliarden Dollar, für die sich die betroffenen Kommunen und öffentlichen Körperschaften jetzt andere Finanzierungswege suchen müssen. Es handelte sich jeweils um ARS (Auction Rate Securities), also länger laufende Anleihen, bei denen der Zinssatz aber für jeweils relativ kurze Zeiträume im Auktionsverfahren festgelegt wird. Normalerweise führt bei solchen Auktionen eine geringere Nachfrage von Interessenten zu einem höheren Zinssatz, sagen wir: statt 4,2 dann 4,5 Prozent. Wenn aber gar keine Nachfrage besteht, kann bei diesen Papieren der augenblickliche Halter sie an die Kommune zurückgeben. Die muss sich dann kurzfristig anderswo refinanzieren und zahlt dafür derzeit irgendetwas zwischen 10 und 15 Prozent - also eine schlappe Verdreifachung der Zinsbelastung!

Bei TOBs (Tender Option Bonds) und VRDOs (Variable Rate Demand Obligations) ist die Funktionsweise ähnlich: Ein langfristiger kommunaler Kredit wird jeweils kurzfristig am Geldmarkt finanziert - und wenn der Geldmarkt keine Munibonds mehr schlucken will, bekommt die Kommune sie in den Hals zurückgestopft. Das Volumen dieser Papiere liegt bei etwa 400 Milliarden Dollar. Dieser Markt hat ganz offensichtlich genauso funktioniert, wie der Asset-Backed-Commercial-Paper-Markt, der IKB, SachsenLB und vielen anderen das Genick gebrochen hat - und genau wie dieser Markt funktioniert er jetzt offensichtlich nicht mehr. Der einzige Unterschied: Gekniffen sind diesmal nicht die Banken, sondern die Kommunen.

Es wird also "real spürbar", sozusagen gefühlt.


Viel Spaß dabei, für 400 Milliarden Dollar auf dem derzeitigen Finanzmarkt neue Kreditgeber zu finden, wenn gerade die kommunale Haupteinnahmequelle, die Grundsteuer, durch die Immobilienkrise deutlich zurückgeht, und dafür wg. Rezession höhere Ausgaben auf die Sozialetats zukommen…

Quelle ...
Hier noch was zu meiner Meinung weiter oben angedeutet zum Thema BayernLB.
Ich hatte dazu bereits ein paar mündliche Infos, nun aber auch hier:

Zitat:
BayernLB - €30Mrd. in Mistpapieren:

Cash.ch: Engagement der Bayern LB in verbriefte Forderungspakete bei 30 Mrd Euro
Die bayerische Landesbank ist nach Presseinformationen weitaus stärker im Spekulationsgeschäft mit verbrieften Forderungspaketen engagiert als bislang bekannt. Nach Angaben der Berliner Zeitung (Donnerstagausgabe) soll das Institut extrem risikobehaftete Papiere in einem Volumen von annähernd 30 Milliarden Euro angehäuft haben. Eine Quelle nannte die Zeitung nicht. Auf Nachfrage wollte die BayernLB diese Dimension, die das Gesamtengagement der WestLB auf diesem Sektor von 23 Milliarden Euro noch deutlich übertrifft, am Mittwoch "weder bestätigen noch dementieren".
(Zitat Eichelburg:) Noch schlimmer als die WestLB. Und erst jetzt kommt es langsam heraus. Und die Haider-Bank in Österreich mit ihren Kroatien-Abenteuern mussten sie auch fressen.
Wird wohl auch bald ein Fall für den "Gnadenschuss" sein.
 
Alt 14.02.2008, 13:51   #2684
Euklid
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Aus Zebulons Michael Mross Zitat:

Zitat:
Es ist geradezu aberwitzig, dass ausgerechnet ein kapitalistisches System den gleichen Fehlern anheim fällt. Vielleicht ist es aber auch der Prozess, den Karl Marx mit "Akkumulation des Kapitals" beschrieb. Am Ende ist die Wirtschaftswelt in der Hand einiger weniger Oligopole bzw. Monopole, die mangels Konkurrenz sich nicht mehr selbst erneuern und daran zugrunde gehen.
Heute heißt es also unbestritten: Too stupid to fail!
Aber übermorgen dann vielleicht: Too fat to survive?

 
Alt 14.02.2008, 14:47   #2685
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 14.02.2008, 14:58   #2686
Fleet
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Noch bisschen Theorie

Geld, Macht + Wert, Termin + Knappheit

Zitat:
Hi, für mich lassen sich Macht, Wert, Termin und Knappheit am besten im Rahmen eines bankingtheoretischen Modells schlüssig unterbringen:

Bankingtheorie (z.B. v. Bethmann, M. Innes) besagt: jede Geldforderung (mit Fälligkeitstermin) ist Geld, denn sie kann im Prinzip alle Geldfunktionen erfüllen: a) Wertaufbewahrungsmittel; b) Zahlungsmittel (kann an Zahlungs statt weitergereicht werden, wobei eine Forderung weitergereicht und eine vernichtet (erfüllt) wird - wie bei Zahlung einer Rechnung per Überweisung).


Vollstreckbarkeit (Staatsmacht) setze ich voraus. Ohne Vollstreckbarkeit keine Zirkulationsfähigkeit der Forderung. Erst die Sicherheit, die vom Schuldner versprochene Leistung auch erhalten und notfalls einklagen zu können, macht eine Forderung überhaupt zu einem „gegenwärtigen Vermögenswert“, der als Aktivum verbucht werden kann und den Dritte auch dann an Zahlungs statt akzeptieren, wenn sie den Schuldner der Forderung persönlich gar nicht kennen (DeSotos Thema: erst Vollstreckbarkeit, die dokumentierte Eigentumsverhältnisse, Zivilrecht und staatliche Instanzen voraussetzen, die legale Vollstreckbarkeit garantieren und wenn nötig auch durchführen, ermöglicht anonyme Finanztitel, bei denen der Halter/Gläubiger des Papiers den Schuldner nicht unbedingt persönlich kennen muß, um sicher zu sein, daß er die versprochene Leistung auch erhalten wird). In diesem Sinn: ohne Macht / Vollstreckbarkeit institutionelle Voraussetzung für „Wert“ einer Geldforderung – kann man so z.B. auch in Lehrbüchern zum Schuldrecht nachlesen.

Liquiditätsgrad/Zirkulationsfähigkeit hängt dabei vom Grad der Sicherung ab – von der Unterscheidung verschiedener Liquiditätsgrade sehe ich hier der Einfachheit halber zunächst mal ab und unterstelle, daß jede Geldforderung so gut gesichert ist, daß sie zu Zahlungszwecken weitergereicht werden kann und vom jeweiligen Gläubiger auch als Zahlungsmittel akzeptiert wird (in der Praxis: Zentralbankgeld = bestgesicherte Forderung, wenn ZB Noten gegen gute Sicherheiten emittiert).


Soweit zu Macht und Wert, jetzt zur Knappheit: Geldforderungen lauten „auf Geld“ --- d.h. sie müssen zum Fälligkeitstermin mit Geldforderungen späterer Fälligkeit bezahlt werden. Zahlungsvorgang: B bezahlt A´s fällige Forderung mit einer später fälligen Forderung gegen C. Eine Forderung („das Geld“) wurde weitergereicht eine zweite (die zur Zahlung fällige) vernichtet.

Wenn das so ist, ist die Summe aller Guthaben und Forderungen immer = 0. Wo kann da Geld knapp sein? Auf den ersten Blick nirgends. Denn Geld kann nur gegenüber einer Summe fälliger Geldforderungen knapp sein; „Knappheit als solche“, ohne konkreten Bezugspunkt: (knapp gegenüber was / im Vergleich wozu genau?) gibt es nicht (dottore). Zins ändert daran nichts, denn auch Zinsforderungen sind Geldforderungen und haben eine Guthaben- und eine Verbindlichkeitenseite, die sich zu 0 aufaddieren; also kann Zins Geld (in einem solchen bankingtheoretisch angelegten Modell) nicht knapphalten.

Geldknappheit gibt es aber in einer Krise: überdurchschnittlich viele Unternehmen werden zahlungsunfähig und melden Konkurs an. Jede Krisen-/Konjunkturtheorie muß diese Knappheit erklären können.

Wie also läßt sich Geldknappheit dennoch fassen? Auf den ersten Blick nur exogen: durch eine geldknapphaltende Autorität (Staat oder Zentralbank).

Alternativer Lösungsvorschlag (auf Anregung von dottores Hinweis auf die zentrale Bedeutung des Termins für die Knappheit: ): Fälligkeitstermine in Betrachtung einbeziehen und unterscheiden zwischen noch nicht fälligen und JETZT fälligen Forderungen. Noch nicht fällige Forderungen können dem Gläubiger alle 3 Geldfunktionen erfüllen (Wertaufbewahrung, Zahlungsmittel, Tauschmittel). Jetzt fällige Forderungen dagegen setzen voraus, daß in der Zwischenzeit (per Verschuldung) später fällige Forderungen entstanden sind, mit denen die früher fälligen bezahlt werden können.

Werden die später fälligen Forderungen gegenüber den jetzt fälligen Forderungen knapp, z.B. weil der Verschuldungsprozess (Boom) ins Stocken geraten ist, Gläubiger (Halter später fälliger Forderungen) sich entschließen, diese bis zum Fälligkeitstermin zu halten statt damit einzukaufen (=früher fällige Forderungen zu erfüllen/vernichten) oder wenn plötzlich auf einen Schlag viele Forderungen fällig werden, werden die Schuldner der jetzt fälligen Forderungen zahlungsunfähig. Für sie ist „Geld knapp“ – gegenüber den jetzt fälligen Forderungen.

Anders gesagt: wenn wir den Termin - die Fälligkeit der Forderungen - in die Betrachtung einbeziehen, gewinnen wir durch die Unterscheidung "jetzt fällig vs. später fällig" auch im Rahmen eines bankingtheoretischen Geldbegriffs einen Bezugspunkt für die "Knappheit" von Geld -- trotz der Tatsache, daß die Summe aller Guthaben und Verbindlichkeiten immer =0 ist.

Wie macht diese Knappheit Geld „wertvoller“? Wenn Geld (wie in der Krise) knapp wird, wird es für die Unternehmen schwieriger, ihre Waren zu den kalkulierten Preisen abzusetzen. Die Geldknappheit erzeugt Preisdruck, die Unternehmen senken ihre Preise. Das sieht aus, als ob der Geldwert steigen würde (weil derselbe Geldbetrag jetzt eine größere Warenmenge kauft). Umgekehrter Prozess im Boom: später fällige Forderungen werden im Verhältnis zu aktuell fälligen überschüssig --- „Geldüberfluß“ mit Infla-Tendenz (Unternehmen erwarten höhere Gewinne + kalkulieren diese in die Preise ein, Ergebnis ist Preissteigerung, sieht wie Geldentwertung aus, da derselbe Geldbetrag zu den neuen Preisen jetzt eine kleinere Warenmenge kauft).

Dieser bankingtheoretische Lösungsansatz kommt ohne exogene Institution (Staat, Zentralbank) aus, die Geld willkürlich knapphält. Geldknappheit (genauso wie relativer Geldüberschuß im Boom) ist hier Ergebnis der Entscheidungen der Marktteilnehmer, sich zu verschulden (und in welcher Höhe) oder eben nicht (dann irgendwann Geldknappheit+Krise).

Diese Lösung impliziert auch, daß nicht irgendein Zins für Geldknappheit verantwortlich ist und daher ein Zinsverbot die Möglichkeit der Geldknappheit nicht aus der Welt schaffen könnte. Auch ohne Zins gäbe es eine Konjunktur mit Boom+Krise.



http://f17.parsimony.net/forum30434/messages/325225.htm

Auch interessant zu lesen, sehr dröge, auch wenn man anderer Meinung ist: Der Sozialismus des 21. Jahrhunderts

######################################

Aber Alles in Allem - meiner Meinung nach gibt es nun zwei Wege:

Es kommt zu einem weiteren Krieg

Das war erst der Anfang und die Werte gehen nun erst richtig in den Keller und alles bricht zusammen?!
 
Alt 14.02.2008, 19:07   #2687
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Die geldtheoretische Abhandlung ist etwas schwierig.

Was will er damit sagen ? Vermutlich dreht es sich um "Inflation versus Deflation". Was kommt auf uns zu? In den letzten Postings die ich in diesen Foren gelesen habe, drehte es sich immer stärker um diese Frage. Inflation war immer das bevorzugt angenommene Szenario.

Die Goldbugs sind scheinbar verunsichert was kommt. Man versucht das zu erklären, beispielweise in dem man die Geldmengen M0-M3 differenzierter betrachtet. So kann M3 völlig inflationär aufgeblasen sein, M0 oder M1 trotzdem vielleicht trotzdem knapp.

Sie hätten jetzt schon einen rasant stärkeren Anstieg der Gold/Silberkurse erwartet, der aber zunächst ausbleibt. Keiner weiß nun so recht was auf sie zukommt.
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 14.02.2008, 20:36   #2688
Fleet
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Ja es bleibt nicht aus, dass es zu teilweise sehr deutlichen Abweichungen und Widersprüchen kommt, oder kommen muss, weil ja immer die "Gegenseite" mitliest.

Ginge eine Theorie auf und man wüßte das, würde sich alles im Absurden verlieren.

Es gibt einfach zu viele Stellschrauben und weit mehr Hebelchen, an die wir "naiver Weise" gar nicht denken. Auch meine ich manchmal, dass das, was wir lesen, sehen und erdenken können lediglich einem "Theater" gleichkommt, einem gut inzeniertem Schauspiel in Echtzeit.
Die wahren und wenigen(!) Regisseure ... denn sie wissen, was sie tun ... sind machtvoll unsichtbar.
Eine Untergangstheorie geht m.E. nur dann auf, wenn mehrere Gegeginteressen und Giervögel unkontrolliert am Markt ihr Kämpfe austragen.

Die Regietheorie spricht von einer "Gesundschrumpfung".
Ich hatte im Forum einer Schweizer Uni dazu gelesen, finde den Link aber nicht mehr. Vielleicht weiß dazu jemand mehr.
 
Alt 14.02.2008, 21:40   #2689
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Interessante Idee von dir. Hat was.

Zitat:
Eine Untergangstheorie geht m.E. nur dann auf, wenn mehrere Gegeginteressen und Giervögel unkontrolliert am Markt ihr Kämpfe austragen.
Da bin ich mir allerdings nicht so sicher. Es könnte auch sein, das es gerade diese Hybris der unsichtbaren Regisseure ist, die dann letztendlich in den Kollaps führt.
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 14.02.2008, 22:11   #2690
Fleet
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von zebulon Beitrag anzeigen
Interessante Idee von dir. Hat was.



Da bin ich mir allerdings nicht so sicher. Es könnte auch sein, das es gerade diese Hybris der unsichtbaren Regisseure ist, die dann letztendlich in den Kollaps führt.
Das könnte auch aufgehen. Wichtiger Faktor dabei ist, dass "Kräfte" gegensätzlich wirken und die Gegenseite die Handlungsweise, also den nächsten Schritt, nicht kalkulieren kann.

Eine gesteuerte Reduktion mit gefolgter Systemerneuerung (weicher Krieg, wie ich mal gelesen habe) setzt absolute Harmonie voraus. Anders wären die kleineren "Zufälligkeiten" und "Fremdeinflüsse" im Markt nicht zu beherrschen. Da muss die Linke wissen, was die Rechte macht. Das wäre ein Clan ... zu utopisch ?!


Was ich für markant halte ist auch, dass die "Anzeigeinstrumente" fast keine typischen Szenarien anzeigen. Die drehen völlig quer, der Dollar nach oben, Dax fällt, Dax steigt, Goldpreisentwicklung" ... . Da passt wenig, jeder Theoretiker ist zunehmend verunsichert.

Chaos

Ordnung aus Chaos
 
Alt 14.02.2008, 22:23   #2691
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Bernanke hat weitere Zinssenkung signalisiert. Angenommen wird eine Erholung der US-Wirtschaft in der 2. Jahreshälfte, aber auch jetzt sieht er noch keine Rezession, obwohl weniger schnell eingestellt wird in den USA.
Wenn ich die Hauspreise in Florida so betrachte - und es gibt eine große Menge Zwangsversteigerungen - so sind sie bisher nicht nennenswert gefallen. Es werden auch noch immer Möglichkeiten angeboten, Leuten mit "bad credit" zu einem solchen zu verhelfen.

Heute habe ich mal wieder nach Hotelpreisen geschaut - auf Expedia - und bin fast lang hingeschlagen. Es gibt offenbar im Moment keine preiswerten Unterkünfte. Ein zweiwöchiger Urlaub in Naples schlägt mit 3000-5000 EUR zu Buche - ohne Verpflegung. Da gibt es also offenbar immer noch Leute, die sich so was leisten können.
Debra ist offline  
Alt 14.02.2008, 22:45   #2692
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat:
Wichtiger Faktor dabei ist, dass "Kräfte" gegensätzlich wirken und die Gegenseite die Handlungsweise, also den nächsten Schritt, nicht kalkulieren kann.
Die gequälte und drangsalierte Bevölkerung weiß das sie zum Besten gehalten wird und auch intuitiv, dass ihre Schritte laufend beobachtet werden. Deswegen bäumt sie sich eines Tages reflexartig und unberechenbar auf, um diese Parasiten loszuwerden.

Schau mal hier Fleet. Zu den Unsicherheiten passt auch gut diese Lesermeldung bei Eichelmann:
Zitat:
Herzlichen dank für die immer sehr aufschlussreichen Hartgeld-Seiten. In letzter Zeit nehmen die oekonomischen Wunder zu.
1.Fed senkt die Leitzinssätze. Wirft mit zudem mit Geld umsich!
Reaktion: Der Dollar gewinnt an Wert gegenüber harten Währungen wie z.B. dem SFR.
2. Die Bankenkrise ist voll am Laufen. Überall müssen mit Staatsgelder Löcher gestopft werden.
Reaktion: Aktienmärkte seit Tagen im Positivtrend ( Dow,Asien)
3. Südafrika hat Energieprobleme und kann die Goldproduktion nicht aufrechterhalten.
Reaktion: Der Goldpreis bricht immer wieder ein ist in eine Seitwärtsbewegung übergegangen.
Wenn es jetzt nicht kracht, wann den? Es scheint fast, dass es der Elite wieder gelingt den Kopf aus der Schlinge zuziehen. Was aus der Sicht des einfachen Volkes ja eher wünschbar wäre! Die Alternative ist schrecklich: Chaos, Gewalt, Hunger und Elend!
Da soll man sich nicht verunsichern lassen. Irgendwas drehen die da, aber das ist eine Frage der Zeit, dann gleitet ihnen die Seife wieder aus den Händen.
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 14.02.2008, 22:50   #2693
zebulon
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von zebulon
 
Registriert seit: 01.08.2005
Ort: TRIER
Beiträge: 2.633
zebulon
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Hähä..Da lacht der BILD gehetzte ALGII-Empfänger

Jetzt drischt die BILD-Zeitung auf die Gegenseite ein:
Skandal bei der IKB

31 500 Euro Pension für Manager-Niete!

Erste Banker fordern: Sie sollen das Geld zurückzahlen

Hamburg – Er hat Milliarden versenkt und kann sich dennoch auf eine Luxus-Pension freuen: Stefan Ortseifen (57), Ex-Chef der taumelnden Mittelstandsbank IKB, stehen im Alter 31 500 Euro pro Monat zu!

weiterlesen...
__

"Das Wesen des Faschismus ist es, ein System für schützenswerter zu halten als die darin lebenden Menschen." - ADORNO

"Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen, ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben." / Montagu Norman, Gouverneur der Bank of England 1920-1944.

"Der schlauste Weg,
Menschen passiv und folgsam zu halten, ist,
das Spektrum akzeptierter Meinungen strikt zu limitieren, aber innerhalb des Spektrums sehr lebhafte Debatten zu erlauben." / Noam Chomsky
zebulon ist offline  
Alt 15.02.2008, 09:40   #2694
athene->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.12.2005
Ort: Gießen in Hessen
Beiträge: 647
athene
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Geheimen Konten droht Enttarnung

Nach Angaben aus Ermittlerkreisen ist der Fall von Post-Chef Klaus Zumwinkel, gegen den am Donnerstag ein Verfahren wegen Steuerhinterziehung angelaufen ist, nur der Auftakt für eine ganze Serie von Ermittlungen. Die Fahnder haben offenbar massenhaft Unterlagen aus der LGT-Bank, der Bank der liechtensteinischen Fürstenfamilie, erhalten. „Wir haben die ganze Bank geknackt“, sagte ein Ermittler dem Handelsblatt. Woher die Datensätze stammen, ist noch nicht klar.

Geheimen Konten droht Enttarnung

Wieviele prominente Deutsche Politiker sind wohl dabei
Schwarzgeldkonten, Schweizer und Liechtensteiner Konten, Aspe und Inter-droit, CDU-Geldwaschanlage "Staatsbürgerliche Vereinigung e.V", schwarze Koffer, Horst Weyrauch "Norfolk"-Stiftung, Ex- Innenminister Kanther, Walther Leisler Kiep, Waffenhändler Schreiber, Kohl, Koch, Max Strauß,.....fff
aber Stiftungen, die den Parteien dienen sind damit sicherlich nicht gemeint
__

Das was vor uns liegt und das was hinter uns liegt ist nichts, verglichen mit dem was in uns liegt.
athene ist offline  
Alt 15.02.2008, 10:29   #2695
athene->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.12.2005
Ort: Gießen in Hessen
Beiträge: 647
athene
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Steuergelder für IKB
Bund will drauflegen
Steinbrück kündigte zugleich an, die Hilfen des Bundes notfalls auf 1,2 Milliarden Euro aufzustocken.

Steuergelder für IKB - Bund will drauflegen - n-tv.de
__

Das was vor uns liegt und das was hinter uns liegt ist nichts, verglichen mit dem was in uns liegt.
athene ist offline  
Alt 15.02.2008, 13:09   #2696
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von athene Beitrag anzeigen
Geheimen Konten droht Enttarnung

Nach Angaben aus Ermittlerkreisen ist der Fall von Post-Chef Klaus Zumwinkel, gegen den am Donnerstag ein Verfahren wegen Steuerhinterziehung angelaufen ist, nur der Auftakt für eine ganze Serie von Ermittlungen. Die Fahnder haben offenbar massenhaft Unterlagen aus der LGT-Bank, der Bank der liechtensteinischen Fürstenfamilie, erhalten. „Wir haben die ganze Bank geknackt“, sagte ein Ermittler dem Handelsblatt. Woher die Datensätze stammen, ist noch nicht klar.

Geheimen Konten droht Enttarnung

Wieviele prominente Deutsche Politiker sind wohl dabei
Schwarzgeldkonten, Schweizer und Liechtensteiner Konten, Aspe und Inter-droit, CDU-Geldwaschanlage "Staatsbürgerliche Vereinigung e.V", schwarze Koffer, Horst Weyrauch "Norfolk"-Stiftung, Ex- Innenminister Kanther, Walther Leisler Kiep, Waffenhändler Schreiber, Kohl, Koch, Max Strauß,.....fff
aber Stiftungen, die den Parteien dienen sind damit sicherlich nicht gemeint
... Moment mal das macht mich doch stutzig... Wer steckt den bitte hinter den Ermittlungen? Die Polis oder Eliten hauen sich jetzt selbst in die Pfanne?
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 15.02.2008, 13:42   #2697
Erntehelfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.02.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 551
Erntehelfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Der DAX rauscht runter

Zitat:
... Allerdings könnte die Stimmung am Nachmittag nachhaltig kippen, falls in den USA die Konjunkturdaten den düsteren Ausblick von Fed-Chef Ben Bernanke bestätigen sollten. ...
Vor US-Daten - Dax rauscht runter - n-tv.de
Erntehelfer ist offline  
Alt 15.02.2008, 16:18   #2698
Serenity
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Wo ist das Problem ?

Zitat:
"Nach Angaben aus Ermittlerkreisen ist der Fall von Post-Chef Klaus Zumwinkel, gegen den am Donnerstag ein Verfahren wegen Steuerhinterziehung angelaufen ist, nur der Auftakt für eine ganze Serie von Ermittlungen. Die Fahnder haben offenbar massenhaft Unterlagen aus der LGT-Bank, der Bank der liechtensteinischen Fürstenfamilie, erhalten. „Wir haben die ganze Bank geknackt“, sagte ein Ermittler dem Handelsblatt. Woher die Datensätze stammen, ist noch nicht klar."

Ist doch ein netter Hinweis, nicht wahr ?!!
Schon früher wurde von einem Echolon Posten in Süddeutschland die Schweiz
IT-Technisch von den Amerikanern angegriffen, und das erfolgreich.
Die Informationen, die sie haben wollten, haben sie bekommen. Kann es sein, das
deutsche Geheimdienste an dieser Stelle erfolgreich waren ? Haben die Amis und
die Deutschen einen Deal, für einen eventuellen "erfolgreichen Einbruch" in
Liechtenstein ?
Ihr schickt deutsche Truppen in den Süden von Afghanistan, wir helfen Euch bei
Liechtenstein ? *g*
Publik werden die das wohl eh nicht machen, wäre auch törricht,
wie dumm. Vielleicht wird ne Legende gestrikt, was auch immer.
Aber die Information an sich beinhaltet gewaltigen Sprengstoff. Warum ?
Ganz einfach: Liechtenstein ist damit erledigt, als Parkplatz für veruntreute, steuerhinterzogene Gelder
oder anderes. Wer würde nach diesen Informationen denn tatsächlich noch
Geld nach Liechtenstein tragen ?? Wohl niemand mehr *gg*

@Zebulon....,
für die vermeintlich "Intelligenten" und die in die Enge Getriebenen wurde als
Puffer die Goldblase geschaffen. Biete den Leuten eine Ausweichmöglichkeit und
sie halten die Schnauze. So soll es wohl sein.
Was vorbereitet wird, ist die "beste aller Welten". Die beste aller Welten ist
eine Welt nach dem Prinzip des Arbeitgebers. Neoliberalismus in Reinkultur.
Platt ausgedrückt geht das so: das Cola-Dosen Prinzip.

"Aufreissen, auslutschen, wegschmeissen"

Die Neoliberalen sind so. Sie betrachten Menschen auch als "Ding", als
"Dinge", als "Ware", als "Zahl"...., etc.

Ich sag ja, mein Gefühl täuscht mich selten und die agieren momentan so trickreich,
haben durch Informationsfülle so eine Art Gesamtschau vor Augen und lenken
das was auf der Welt passiert genau nach ihren Vorstellungen.
Nur vor einem sind sie überhaupt nicht sicher: es kann jederzeit ein Ereignis
eintreffen, mit dem niemand gerechnet hat udn das ganze System zum Absturz bringen.
Ansonsten bin ich sicher, das das was heute passiert genau in ihrem Interesse liegt.
Wenn es Not tut, dann schießen sie dem Volk und den Völkern in die Knie.
Und dann tritt per "Zufall" das neoliberale Modell als "Retter" auf. Und wer
zumindest hier den deutschen Michel kennt, der weiß, das der schon in der
ersten Minute umfällt und ein barherziges "Jawoll" zum Neoliberalismus
artikuliert. Zum Glück aber gibt es ncht nur den vollkommen verblödeten
deutschen Michel in Europa. Interessant wird es werden bei den Franzosen
und anderen Euopäern....., schaun wir mal was kommt *gg*

Serenity
 
Alt 15.02.2008, 16:27   #2699
Fleet
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Jenie Beitrag anzeigen
... Moment mal das macht mich doch stutzig... Wer steckt den bitte hinter den Ermittlungen? Die Polis oder Eliten hauen sich jetzt selbst in die Pfanne?
Hallo Jenie, schau mal da: korruptionsvorwurf-polizei-fuehrt-post-chef-zumwinkel-aus-seinem-privathaus #18
Zitat:
Baaah - da quillt ja echt Schei... nach oben. Boah - das stinkt.
Da werden vielleicht alle Nichtkonformen ausgeschieden.
 
Alt 15.02.2008, 19:51   #2700
Erntehelfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.02.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 551
Erntehelfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Noch eine Spiegel-Meldung: Kreditversicherer vor dem Kollaps
Zitat:
Drei bis fünf Tage....-.... Wenn sie bis dahin kein neues Geld besorgen können, droht ihnen die Zerschlagung - und der Finanzwelt ein Milliardencrash.
Angeschlagene Monoliner: Kreditversicherer vor dem Kollaps - Wirtschaft - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten
Erntehelfer ist offline  
 

Stichwortsuche
aktuellsten, meldungen, bankenkrise

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meldungen vom 3. Spieltag der Vorrunde Woodruff Fußball Europa Meisterschaft EM 2008 0 17.06.2008 23:44
Spielerisch lernen und verstehen: Unsere Bankenkrise Gozelo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 03.04.2008 16:19
Zwölf Tage vor Weihnachten: zwei Meldungen, ein Schlag Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 21 15.12.2007 15:02


Es ist jetzt 18:31 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland