Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Die ach so glücklichen Deutschen


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.09.2011, 10:25   #51
hope40
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hope40
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 1.895
hope40 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die ach so glücklichen Deutschen

"Zu den ganzen RTL-Machwerken und ähnlichem Geseiere mag ich mich so gar nicht auslassen.Alte Erfahrung:Je mehr Dinge in den Vordergrund geschoben werden, umso nachhaltiger sollte man sie hinterfragen.Von daher:
Warum überschwemmen also derzeit! "Glücksstudien" den Markt?"

machen aber die wenigsten ..nachhaltig hinterfragen ..sonst hätte dieser "schund" nich so einen zulauf !

im prinzip isses doch ganz einfach :

jeder is glücklich ..nur ich nich , also, bin ich eine ausnahme ..wie kommt das ?????????
hätte ich mich nur mehr um arbeit bemüht(sch..auf die gesundheit ) ..ach, dann könnte ich auch mehr konsumieren ..müsste mein dasein nicht fristen ..hätte teil am leben (oder , was darunter verstanden wird )...ich wäre eben normal

da ich aber zu der offensichtlich nicht soooo glücklichen minderheit gehöre ..hm , muss doch bei mir was nicht stimmen

kurz und gut ..das fazit aus der geschicht :

"jeder ist seines glückes schmied "und wenn ich eben nich glücklich bin ...selber schuld !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

so wird der bevölkerung ein schlechtes gewissen eingeredet (jeder , der nich ununterbrochen vor freude und glück tanzt , bei dem muss was faul sein )und angespornt , alles zu tun , um eben zur glücklichen mehrheit zu gehören !!!!!!!!!!!!
__

liebe grüsse

hope

wir sind das volk !

"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang."
Albert Camus


"Wenn man kein Geld hat, denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld."
Jean Paul Getty


"Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll.()"
Friedrich Hölderlin
hope40 ist offline  
Alt 23.09.2011, 13:16   #52
Christine Vole 2010
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die ach so glücklichen Deutschen

Zitat von Mario Nette Beitrag anzeigen
@Christine
Du meinst bestimmt Heinrich Bölls "Anekdote zur Senkung der Arbeitsmoral" - Methodisierung der Phasen in einer Literaturstunde

Mario Nette


Fadenpuppe, meinen allerherzlichsten DanK!!
Genau die Anekdote meinte ich.

lG
Christine
 
Alt 23.09.2011, 13:50   #53
Bambi_69
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.12.2007
Beiträge: 683
Bambi_69
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die ach so glücklichen Deutschen

Der Böll war schon nicht schlecht. Die Geschichte ist echt gut.
Und nun dürfte vielleicht auch langsam klar werden, warum man alles tut, um einen Erwerbslosen so richtig in die predulie zu bringen. Es kann schließlich nicht sein, dass jemand erwerbslos und sorglos bzw. glücklich ist! Nein, Erwerbslose MÜSSEN leiden und DÜRFEN auf gar keinen Fall glücklich sein zumindest Grund zum Jammern sollen sie alle mal haben! Denn wenn die Mehrzahl der Menschen plötzlich die Arbeit Arbeit sein ließen bzw. nur noch das Allernötigste täten, auf Urlaubsreisen, Statussymbole, Aktien, Lebensversicherungen etc. verzichten würden, nein das wäre ja der Untergang des Abendlands.

Und was die Glücklichkeitsstatistik im TV angeht, so scheint sie mir auch dazu dienlich zu sein, die Unzufriedenen, die Kritiker in ihre Schranken zu weisen: "Da seht her, es geht doch allen gut. Was habt Ihr denn? Ist doch alles im grünen Bereich! Es könnte uns weitaus schlechter gehen!"
__

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen stellen keinerlei Rechtsberatung dar sondern entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung.
Bambi_69 ist offline  
Alt 23.09.2011, 14:09   #54
Timmy.79
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die ach so glücklichen Deutschen

Gibt es einen Schlüssel zum Glück? Wer beim Hauptgang schon an den Nachtisch denkt, der genießt weder den Hauptgang noch den Nachtisch, denn beim Nachtisch denkt er schon an den Abwasch, den Spielfilm, den Kinobesuch etc. Wir sollen zu schnell leben. Wir sollen effizient und effektiv sein. Wir sollen uns und unser gesamtes Leben "stylen", unseren kompletten Tagesablauf planen und optimieren. Ergebnis: Das Leben rast - und zwar an uns allen vorbei. Zum einen: sich Ziele setzen und sich zu bewegen - zum anderen: das "Hier und Jetzt" bewusst zu erleben und in Gedanken nicht schon wieder ganz woanders zu sein - das ist eine Kunst - und vielleicht ein Weg in die richtige Richtung ... zum "Schlüssel des Glücks".
 
Alt 23.09.2011, 14:30   #55
Rhabarbarama
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.09.2011
Beiträge: 40
Rhabarbarama Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die ach so glücklichen Deutschen

Zitat von Timmy.79 Beitrag anzeigen
das "Hier und Jetzt" bewusst zu erleben und in Gedanken nicht schon wieder ganz woanders zu sein - das ist eine Kunst
Genau, das ist Kunst i. V. m der richtigen Software
Rhabarbarama ist offline  
Alt 24.09.2011, 02:58   #56
roterhusar
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von roterhusar
 
Registriert seit: 04.07.2006
Beiträge: 3.339
roterhusar Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die ach so glücklichen Deutschen

doppelt
__

Es gibt einfach zuwenig Fachkräftemangel
roterhusar ist offline  
Alt 24.09.2011, 02:59   #57
roterhusar
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von roterhusar
 
Registriert seit: 04.07.2006
Beiträge: 3.339
roterhusar Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die ach so glücklichen Deutschen

Zitat von Christine Vole 2010 Beitrag anzeigen

@roter Husar
Glück und Hass stehen grundsätzlich gegensätzlich zueinander, da Hass immer destruktiv ist.
Ich verstehe daher das Geschriebene nicht von Dir nicht wirklich.
Solltest Du damit meinen, dass Glück das Loslassen von Hass beinhaltet, gebe ich Dir Recht.

Christine
Danke, für die Nachfrage. Da ich mit Religionen nicht so viel am Hut habe, kann ich wiederum mit solchen Floskeln nicht um.

Frau Merkel ist glücklich, wenn sie vom Monitor aus beiwohnen kann, wie die Kugeln in dem Schädel BinLadens eindringen;

der Fußballfan trifft mit seiner Feuerwerksrakete die Westkurve und Tausende freuen sich;

die Dorfbewohner hier sind glücklich, dass es Ausländerfrei ist;

philosophische Betrachtungen müssen einen Bezug zum Thema haben, sonst bin ich unglücklich.
__

Es gibt einfach zuwenig Fachkräftemangel
roterhusar ist offline  
Alt 24.09.2011, 04:22   #58
Christine Vole 2010
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die ach so glücklichen Deutschen

Puhhh, um diese Uhrzeit fällt mir die Konzentration doch etwas schwer, wichtig genug ist mir Dein statment dennoch.
Ich erlaube mir, in Dein Zitat reinzuschreiben

Zitat von roterhusar Beitrag anzeigen
Danke, für die Nachfrage. Da ich mit Religionen nicht so viel am Hut habe,

ich auch nicht aber das ist ein anderes/r Thema/trööt

kann ich wiederum mit solchen Floskeln nicht umgehen?.

und wieder verstehe ich Bahnhof?
Welche "Floskeln" konkret meinst Du?

Frau Merkel ist glücklich, wenn sie vom Monitor aus beiwohnen kann, wie die Kugeln in dem Schädel BinLadens eindringen;

braucht wohl nicht ausdiskutiert zu werden, wie widerwärtig diese ihre Aussage war

der Fußballfan trifft mit seiner Feuerwerksrakete die Westkurve und Tausende freuen sich;

sorry, aber da habe ich wohl etwas verpasst. Tausende freuen sich über Verletzte (?) ,verursacht durch eine Rakete eines "durchgeknallten" Fans?
Habe ich das richtig interpretiert und wenn ja, nennst Du mir bitte die Quelle (ich hab's nicht mit Sport)?
Danke dafür

die Dorfbewohner hier sind glücklich, dass es Ausländerfrei ist;

"Glück" per definitionem s.o.

philosophische Betrachtungen müssen einen Bezug zum Thema haben, sonst bin ich unglücklich.

Netter Versuch
Aber jetzt mal Butter bei die Fische:
Das Ursprungsthema waren die "Glücks-Studien", da sind wir uns einig, denke ich mal.
Zu denen wurde sich hier geäußert, auch von mir.
Dass das Thema Glück in einem Forum, welches von Menschen genutzt wird, die sich aufgrund ihrer Situation häufig unglücklich fühlen, sehr persönlich aufgegriffen wird, ist, denke ich "normal".
Und wieso nun philosophische Betrachtungen keinen Bezug zum Thema haben, erschließt sich mir nicht wirklich.Gerade über den Begriff Glück lässt sich trefflich philosophieren,mMn.
Aber wenn das deine Ansicht ist, ok....

Geblickt habe ich mittlerweile Deine Gegenüberstellung Glück/Hass.
Du wolltest damit also ausdrücken, dass (hierzulande?) Menschen sich glücklich fühlen, wenn sie negative,dem Grunde nach hassenswerte Dinge tun bzw. von ihnen erfahren, richtig?
btw, ein paar Zeilen mehr würden das, was Du eigentlich meinst, durchaus verdeutlichen , nachfragen wäre dann überflüssig...aber auch hierzu, ok, Dein Stil eben.

Zurück zu Glück.
Ich glaube nicht, dass Menschen "glücklich" sind, wenn sie Dinge tun, die Schmerzen,Schaden oder sonstige negativen Folgen verursachen.
Vielmehr denke ich, dass in diesem Zusammenhang das Wort Glück (wie viele andere Worte auch) schlicht falsch eingesetzt wird -siehe Merkels besch*ssene Wortwahl.
Ich meine, um auf dein Dorfbewohnerbeispiel einzugehen, dass es sich hier um ein völlig fehlgeleitetes Empfinden von "falsch und richtig" handelt.
Fehlgeleitet nach meiner und Deiner Einschätzung, richtig in den Köpfen eben dieser Dörflis.
Eine "Befriedigung" zu erfahren (hurra, die K*nacken sind wech) ist wahrscheinlich für viele "einfach gestrickte Gemüter" gleichgesetzt mit Glück.
Nach meiner! Begrifflichkeit hat dies mit Glück aber mal so gar nichts zu tun.
Doch, und da wären wir wieder bei der von Dir kritisierten philosophischen Betrachtungsweise des Glücks, was ist Glück?

Merkste was?
Das war soeben einmal elegant im Kreis gedreht .
Irgendwo also müßig und ich denke -auch angesichts der Uhrzeit- bringt zumindest heute ein Meinungsaustausch nicht mehr viel.
fg
Christine
 
Alt 24.09.2011, 18:45   #59
roterhusar
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von roterhusar
 
Registriert seit: 04.07.2006
Beiträge: 3.339
roterhusar Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die ach so glücklichen Deutschen

Och ich finde wir sind hier voll im Thema, weil es ja die ganze Zeit darum geht, dass die meisten Deutschen offensichtlich komplett entgegengesetzt gefühlt der Situation aussetzen, wie der Großteil der hier Anwesenden.
Ohne besonders überheblich wirken zu wollen, behaupte ich, dass es die schiere Knechterei, Qual und Pein für die meisten Menschen bedeutet, hier sein Einkummen und Auskommen zu haben. Daher sind entweder die Studien gefakt, oder sie reden sich ihr armseliges Dasein glücklich. Aber es geht darum, die Schnauze foll zu haben und in Gang zu kommen. Darum das mit der Floskel Hass als Gegenteil. Hass und Glück können also leicht in ein und demselben Kopf hausen.
So ist die Telepolis Studie für uns als Provokation zu outen und führt insgesamt zu nichts. Von den Behörden der inneren sicherheit gibt es nur eine ernstzunehmende Philosophie: wenn alles ruhig bleibt, sind die Menschen glücklich, und wenn sie sich wehren, hassen sie.

Schön, dass wir auf zwei Baustellen gleichzeitig sind, vielleicht werden es noch mehr.
__

Es gibt einfach zuwenig Fachkräftemangel
roterhusar ist offline  
Alt 25.09.2011, 14:35   #60
mercator
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 29.03.2006
Beiträge: 1.231
mercator mercator mercator
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die ach so glücklichen Deutschen

@roterhusar:

So etwa denke ich auch. Daher auch mein Unverständnis, wenn jemand Glück oder Glücklichsein mit Freundlichkeit oder Optimismus verwechselt. Schließlich kann man auch in tiefer Verzweiflung und bei größtem Unglück optimistisch sein (ob das tatsächlich gut ist, ist eine andere Frage). Mir ist eine solche Argumentation jedenfalls zu einfach. Diese Vereinfachung ist der Nährboden, der tatsachenverdrehenden Studien solcher Art möglich macht. Wer kritisch hinterfragt, den kann man nicht so leicht hinters Licht führen.
__

Prof. Dr.rer.pol. Michael Wolf: "[...] Vor diesem Hintergrund ist es meines Erachtens durchaus statthaft, die für Hartz4 Verantwortlichen in Politik und Verwaltung zwar nicht unbedingt im verfassungsrechtlichen, aber doch im politischen Sinne als "Verfassungsfeinde" zu bezeichnen, gegen die das Leisten von "Widerstand" nicht nur legitim, sondern auch geboten ist."
mercator ist offline  
Alt 25.09.2011, 16:34   #61
AsbachUralt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.03.2008
Beiträge: 1.364
AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Die ach so glücklichen Deutschen

Glück hat Millionen Gesichter.
Einer ist glücklich,wenn er für den Tag seine Schüssel Reis und klares Wasser hat,ein Anderer wenn er ein grösseres Auto als sein Nachbar hat.
Und wer in einer Welt lebt,die noch nicht globalisiert und mit Medien zugeschüttet ist,der kennt ja nur,was in seinem Dorf und seiner Umgebung vor sich geht.
Von daher bezieht er seine Glücksgefühle aus Dingen und Ereignissen,die bei uns nicht einmal Beachtung finden würden.

Alles ist eben Relativ,auch das Glücklichsein.

Übrigens,ich glaube,die Glücklichsten Menschen die mir begegnet sind,waren auf Cuba und Haiti.
Und die hätten nach unserer vorherrschenden Meinung absolut keinen Grund dazu.
AsbachUralt ist offline  
 

Stichwortsuche
deutschen, glücklichen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tag der deutschen Einheit KWStimme Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 11 06.10.2009 11:52
das verdienen die Deutschen hartzhasser Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 26.07.2008 06:44
Willkür der deutschen Betreuungsmaschinerie Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 29.02.2008 11:54
Die Deutschen sind zu dick Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 31.01.2008 00:43


Es ist jetzt 04:03 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland