Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Abzocke der Berliner Sparkasse


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.08.2011, 16:51   #26
samus
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.10.2009
Beiträge: 188
samus Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Abzocke der Berliner Sparkasse

Sparkasse Regensburg. Haben mir die Gebühren von 3€ monatlich auf 6€ monatlich erhöht. Ist aber schon ne Weile her.
samus ist offline  
Alt 08.08.2011, 17:04   #27
überflüssig44
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Abzocke der Berliner Sparkasse

Zitat von country Beitrag anzeigen
Wenn Du dir wegen mit meiner Aussage auf den Schlips getreten fühlst, kannst Du mir nur leid tun !
Ich habe mit besagter Bank keinerlei Probleme.
Und dazu kein Kommentar mehr von mir.
wenn du nichts zu sagen hast außer deinen Verallgemeinerungen, !! Sorry du gibt´s hier nur Plattitüden ab! Und wenn ich dich frage, wie du das gemeint hast, ziehst du den Schw... ein.

Aber ist in Ordnung, kann ja nicht jeder ein sozial und politisch reflektierter Mensch sein.

Und noch mal ICH fühl mich nicht auf den Schlips getreten (wie auch??) nur soviel "Nabelschau" (ich habe keine Probleme..) Kot... mich an.
 
Alt 08.08.2011, 17:11   #28
country
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Abzocke der Berliner Sparkasse

Na, dann kotz mal weiter und Ende !
 
Alt 08.08.2011, 17:22   #29
Hilfeopfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.08.2011
Beiträge: 379
Hilfeopfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Abzocke der Berliner Sparkasse

Hallo überflüssig44 und country!

Ich kann euch ja beide verstehen:
Du, country hast mit der "Norisbank" gute Erfahrungen gemacht. Diese will Dir auch niemand streitig machen.
Trotzdem würde ich vor der "Norisbank" generell warnen, diese zockt auch übelst ab!

Überflüssig44, natürlich sehe ich gerade die "Norisbank" als eine große Heuschrecke an, die da ihr Unwesen treibt.

Es geht hier nicht um die Fragestellung, welche Bank nun die bessere ist.

Vor Banken sollten wir uns alle schützen! Siehe Berliner Sparkasse!!
Hilfeopfer ist offline  
Alt 08.08.2011, 17:59   #30
überflüssig44
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Abzocke der Berliner Sparkasse

Den Mund lasse ich mir hier nicht verbieten ! VON niemanden!

Und ja ich kotz mich aus, wenn ich Leute unreflektiert finde.

Ist ja auch gut, wenn einer keine Probleme hat mit einer Bank, deshalb lasse ich mich trotzdem darüber aus, das bestimmte Maßnahmen von Banken systematisch darauf aus sind Menschen übers Ohr zu hauen. Gilt auch bei Altersversorgung und Beratung.

Nur ein Beispiel: aus Berliner Kurier-

"Sie wurde als „weich“, „lernunfähig“ und „beratungsresistent“ abgecancelt. „Ich sagte offen, was ich davon hielt, Menschen, von denen ich viele im Supermarkt, in der Kirche, beim Spaziergang oder beim Ernte-Fest traf, etwas anzudrehen, was sie gar nicht brauchen. Ich wollte sie nicht um ihr mühsam Erspartes bringen, ihnen nichts aufschwatzen, was die Bank zum Winner und sie zum Loser macht. Ich schämte mich in Grund und Boden, konnte den Leuten nicht mehr ins Gesicht schauen.“ Als Maria, die in einer gläubigen Familie aufwuchs und zu Rücksicht und Nächstenliebe erzogen wurde, dann plötzlich auch nicht mehr in den Spiegel schauen konnte, fasste sie den Entschluss: „Aus! Vorbei! Ich will nicht mehr als Abzockerin meinen Lebensunterhalt verdienen! Was ich tue, ist ja fast kriminell!“

Inzwischen ist der Job in der Bank für sie längst verarbeitet, abgehakt. Nur wenn Worte fallen wie „Zielvorgabe“, dann kriegt sie immer noch eine Gänsehaut und Magenschmerzen…!

Insider packt aus: Die miesen Tricks der Banken | Geld*- Berliner Kurier

"Übers Ohr gehauen" - Verbraucherschützer kritisieren Banken | Umwelt und Verbraucher | Deutschlandfunk

DER

SPIEGEL*8/2011 - Verbaute Zukunft


NORISBANK:

Banken und ihre selbstgestrickten Gesetze I - Betrugsfälle und Warnungen vor Abzocker
 
Alt 08.08.2011, 18:47   #31
Hilfeopfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.08.2011
Beiträge: 379
Hilfeopfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Abzocke der Berliner Sparkasse

@ überflüssig44

Ja, jetzt haust Du mal richtig auf den Putz gegen die Banken. Finde ich gut!
Vielen Dank für Deine PN. Ich hätte diese gerne beantwortet, aber das System sagt mir, dass ich dafür 12 Beiträge benötige.

Du siehst, der Mensch wird überall auf Zahlen begrenzt.

Ich bin eine kleine Nummer, hier im Forum und auch auf der Bank.
Hilfeopfer ist offline  
Alt 08.08.2011, 20:53   #32
dr.byrd->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 2.925
dr.byrd dr.byrd
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Abzocke der Berliner Sparkasse

Schön, dass zur Zeit in Berlin Wahlkampf ist.

Vielleicht kann man ja über diese Schiene ein wenig Aufmerksamkeit auf dieses üble Gebaren lenken, denn in Berlin gibt es die meisten überschuldeten Haushalte, die alle ein bezahlbares Konto benötigen.

Ich habe deswegen mal an folgende Damen und Herren in Berlin geschrieben:

Renate Künast / info@gruene-berlin.de
Frank Henkel / palme@cdu-fraktion.berlin.de
Christoph Meyer / info@fdp-berlin.de
Klaus Wowereit / spd@spd-berlin.de
Harald Wolf / wahlanfragen@die-linke-berlin.de
Piraten / vorstand@berlin.piratenpartei.de

Zitat:
Hallo Herr Wowereit,

ein Girokonto sollte auch für überschuldete Berliner Menschenrecht sein.

In vielen Bundesländern werden die Sparkassen durch Sparkassengesetze (Kontrahierungszwang) verpflichtet, auch überschuldeten Haushalten ein "Jedermann-Konto" auf Guthabenbasis zu eröffnen.

In Berlin hat die Landesbank Berlin gegenüber dem Berliner Senat eine Selbsterklärung abgegeben, was nach einer Gerichtsentscheidung im Jahre 2003 das Recht auf ein Konto für Jedermann bedeutet.

So weit, so gut.

Nur muss ein solches Guthabenkonto für Jedermann auch bezahlbar sein und bleiben. Mit Schreiben vom "Berlin, im August2011" (siehe Anhang) hat mir die Berliner Sparkasse nun mitgeteilt, dass dieses Guthabenkonto, für das ich bisher auf Online-Basis monatliche Gebühren von 2,- € gezahlt habe, ab 01. Oktober 2011 monatlich 8,- € kosten soll. In meinen Augen übelste Abzocke und unverschämter Wucher.

Süffisant teilt mir die Sparkasse weiter mit, das ich das Recht hätte, meinen Girovertrag fristlos und kostenfrei zu kündigen. Da werden sich die anderen Banken in Berlin aber freuen, wenn Sie ab Oktober tausenden überschuldeten Haushalten ein Konto geben sollen. Hier wird mit den Ärmsten der Armen ein übles Spiel gespielt.

Meine Fragen an Sie:

  1. Sind Sie bereit, dieses Thema im Wahlkampf zu thematisieren?
  2. Was werden Sie als Regierender Bürgermeister unternehmen, um dieses verantwortungslose Treiben der Berliner Sparkasse zu stoppen?


Mit freundlichen Grüßen

Michael Schreck


P.S. Wer überschuldete Menschen quält, wird nicht gewählt
In den Anhang der Mail das Schreiben, jeweils die Anrede geändert und ab damit an die Kandidaten.

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
berliner-sparkasse.jpg  
__


Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung.



dr.byrd ist offline  
Alt 08.08.2011, 21:28   #33
Alter Sack
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Alter Sack
 
Registriert seit: 16.06.2010
Beiträge: 1.130
Alter Sack Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Abzocke der Berliner Sparkasse

Tja, diese Sparkassen!
Bis vor ein paar Jahren gab es noch Zinsen für ein Guthaben auf dem Giro-Konto, das hat man auch gestrichen, gibt nix mehr, zumindest nicht mehr in Duisburg.
Alles eine Frechheit!
__

Erst wenn man selber von einer Sache betroffen ist, merkt man, wie der Staat versagt hat.
Alter Sack ist offline  
Alt 09.08.2011, 06:11   #34
nowecant
Elo-User/in
 
Registriert seit: 08.07.2010
Beiträge: 36
nowecant Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Abzocke der Berliner Sparkasse

Verlangen die Bankautomaten so viel Lohn, daß man die Kontoführungsgebühren mehr als verdoppeln muß ?

Zitat von überflüssig44 Beitrag anzeigen
WAS Schlimm war???. ICH war Studentin, mein Konto im Minus, dann gabs leider nach dem Studium Sozialgeld aufs Konto. Schon wurde mein Konto eingefroren, man bat mich in die Filiale, zwang mich eine Ratenzahlung zu unterschreiben, das ich 50 Euro im Monat zurückzahle, und musste ich noch einen Rieser-rentenvertrag (als Sicherheit!!)) unterschreiben.
Zitat von country Beitrag anzeigen
Man kann nicht immer alles verallgemeinern. Wenn's für Dich schlecht gelaufen ist, tut es mir wirklich leid. Aber ich kann bislang nicht klagen.
Mit einer Bank, die jemanden zwingt, die Produktion von Streubomben mitzufinanzieren (Riesterrente) sollte man ein Problem haben.
nowecant ist offline  
Alt 09.08.2011, 07:51   #35
Hilfeopfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.08.2011
Beiträge: 379
Hilfeopfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Abzocke der Berliner Sparkasse

Berliner Zeitung vom 09.08.2011

Sparkasse bittet die Armen zur Kasse - Berliner Zeitung
Hilfeopfer ist offline  
Alt 09.08.2011, 08:08   #36
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Abzocke der Berliner Sparkasse

Zitat von Hilfeopfer Beitrag anzeigen


Zitat:
Zudem müssten diese Konten permanent überwacht werden, weil Überziehungen ja nicht erlaubt seien. Insgesamt sei die Zahl der Guthabenkonten bei der Berliner Sparkasse zuletzt stark angestiegen: "In den letzten fünf Jahren hat sich ihre Zahl verdoppelt", sagt Stempel

das ist der gröste humbug den ich da gelesen hab
das überwachen der konnten zwegs überziehung
macht kein mensch da
sondern die konnten bekommen eine sperre eingestellt
mehr nicht
rest macht der server von der bank
ich glaube kaum das da ein mensch am computer sitzt und aufpasst das keine überziehung stattfindet

so ein schwachsinn
ich glaube eher all die genannten gründen in diesen artikel
sind diese um arbeitslose loszuwerden
weil diese nicht gewinnbringend sind

darum gehts den banken nur
und nicht um irgentwelche kosten zu decken
 
Alt 09.08.2011, 09:07   #37
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Abzocke der Berliner Sparkasse

Im Forum Schuldnerberatung haben wir auch öfters das Thema. Und da ist die Tendenz so:
Übel die Postbank wenn es zu Pfändungen oder Insolvenz kommt.
Das gleiche trifft auf die Norisbank zu. Volksbanken, Genossenschaftsbanken und Volksbanken sind wahre A.... Die Norisbank macht Theater sobald auch nur das Kleinste auf dem Konto passiert und die Ethikbank hat den Namen nicht mal verdient. Deutsche Bank hingegen ist im online-Bereich problem los. Natürlich kann das vor Ort anders aussehen, aber in der Tendenz ist das halt so. Man kann auf die freiwillige Selbstversicherung hinweisen, doch dann muss man höllisch aufpassen. Manche Banken meinen auch plötzliche Regelements treffen zu müssen wie Einschränkung des Online-Bankings usw. wegen angeblicher Kreditbereitstellung in dem Fall. Das ist Oberkokolores und nur dazu ausgedacht, die Leute davon abzuhalten bei ihnen ein Konto zu machen. Zur Zeit ist da meines Wissens was auf EU-Ebene im Gange.

Übrigens ist JEDES Konto im Prinzip ein Guthabenkonto. Das ändert sich erst, wenn man einen Dispo eingeräumt bekommt.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist offline  
Alt 09.08.2011, 09:33   #38
ThisIsTheEnd
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.05.2008
Ort: NRW
Beiträge: 6.027
ThisIsTheEnd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Abzocke der Berliner Sparkasse

Zitat:
Guthabenkonten
Geldhäuser bitten die Armen zur Kasse

Es geht um essentielle Zahlungsfunktionen: Für reine Guthabenkonten zahlen Kunden kräftig. Die Institute treffen damit vor allem die Armen - solche Konten führen viele Hartz-IV-Empfänger. Der Verbraucherschutz hält die Begründung der Geldinstitute für die hohen Gebühren für vorgeschoben.
Guthabenkonten: Geldhäuser bitten die Armen zur Kasse | Wirtschaft*- Frankfurter Rundschau

Zitat:
Zudem müssten diese Konten permanent überwacht werden, weil Überziehungen ja nicht erlaubt seien.
Dreister kann man ja kaum noch lügen. Als ob da ein Mitarbeiter sitzen würde und ständig die betreffenden Konten manuell abfragt, ob die denn nicht überzogen sind.

Zitat von Fairina Beitrag anzeigen
Übrigens ist JEDES Konto im Prinzip ein Guthabenkonto. Das ändert sich erst, wenn man einen Dispo eingeräumt bekommt.
Nicht zwangsläufig, da Banken einen internen Bonitätsschlüssel für jeden Kunden haben. Sprich, "für wieviel ist der gut". Richtet sich nach Gehalt, Guthaben, sonstiges Vermögen (Haus, Auto etc). Entsprechend werden (kurzfristige) Überziehungen zugelassen.
ThisIsTheEnd ist offline  
Alt 09.08.2011, 10:37   #39
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Abzocke der Berliner Sparkasse

ThisIsTheEnd, das siehst du ein wenig falsch. Was die Banken daraus machen (inkl. bestimmte Kontonummern, was auch schon seit Jahrzehnten läuft), ist etwas anderes als das was das Wort Guthabenkonto aussagt. Und da muss man ansetzen. Und ich würde die Bankenaufsicht einschalten.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist offline  
Alt 09.08.2011, 11:00   #40
überflüssig44
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Abzocke der Berliner Sparkasse

Kommt wohl noch schlimmer ab 2012, da gilt ein neues Gesetz, Auszüge:

Ab dem 1. Januar 2012 wird es Schutz vor Kontopfändungen nur noch auf einem P-Konto geben. Auch als Empfänger von Sozialleistungen können Sie nicht mehr wie gewohnt innerhalb von 14 Tagen über Ihr Geld verfügen. Gehen Sie also rechtzeitig vor dem 1. Januar 2012 zu Ihrer Bank oder Sparkasse und lassen Ihr Konto in ein P-Konto umwandeln. Denken Sie dann auch an die Bescheinigungen zur Erhöhung des Grundfreibetrages. Ein Konto, das noch nicht gepfändet ist, brauchen Sie aber nicht schon vorsorglich umwandeln. Hier haben Sie vier Wochen nach Eingang der Pfändung Zeit. Dann gilt der Schutz des P-Kontos auch rückwirkend.

mehr dazu hier : Fragen und Antworten zum Pfändungsschutzkonto (P-Konto): Artikel der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen zu Finanzen, Schulden

Das heißt wohl das ein Guthabenkonto dann auch nicht sicher ist, innerhalb der 14 Tagen, worauf man Hartz IV bekommt, oder sonst. Sozialleistungen. Kann dann gepfändet werden und Geld ist weg.

Was das dann kostet das P-Konto?? Da können Sie dann auch abkassieren!!
 
Alt 09.08.2011, 11:09   #41
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Abzocke der Berliner Sparkasse

Ich kann nur sagen: Hände weg vom P-Konto. Das gibt nur Ärger hoch zehn und es kostet so richtig was. Das P-Konto ist wie bei HartzIV: eigentlich die Grundidee gut, die Ausführung eine Katastrophe.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist offline  
Alt 09.08.2011, 11:13   #42
überflüssig44
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Abzocke der Berliner Sparkasse

@ Farina. Wenn der 14- tägige Schutz aber nicht mehr gegeben ist, ist man ja gezwungen ein P-Konto zu eröffnen ab 2012!!!

Oder hast DU eine andere Idee?? ICH nicht !
 
Alt 09.08.2011, 11:17   #43
Hilfeopfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.08.2011
Beiträge: 379
Hilfeopfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Abzocke der Berliner Sparkasse

Zu dem P-Konto habe ich auch schon viel negatives gehört.
Als dieses eingeführt wurde, wollte ich mein Konto auch auf P-Schutz umstellen. Es gab zwar nie eine Pfändung, einfach so vorsorglich.
Die Dame raunzte mich als erstes an, dass sie nun meine Karte einziehen müsse.
Geld und Überweisungen nur noch am Schalter. Betroffene berichteten, dass eine Wertstellung von Zahlungseingängen erst zwei Tage später als sonst erfolgen. Die Gebühren sollen auch sehr hoch sein.
Hilfeopfer ist offline  
Alt 09.08.2011, 11:20   #44
überflüssig44
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Abzocke der Berliner Sparkasse

@ hilfeopfer. Ist ja alles mir klar. Löst aber mein Problem nicht. Aktuell habe ich keine Pfändung, aber wer weiß, was noch passieren könnte.

Außerdem muss ich in die Inso.
 
Alt 09.08.2011, 11:21   #45
ThisIsTheEnd
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.05.2008
Ort: NRW
Beiträge: 6.027
ThisIsTheEnd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Abzocke der Berliner Sparkasse

Zitat von Fairina Beitrag anzeigen
Das P-Konto ist wie bei HartzIV: eigentlich die Grundidee gut, die Ausführung eine Katastrophe.
Bei H4 ist nicht mal die "Grundidee" gut. Daran ist gar nix gut.
ThisIsTheEnd ist offline  
Alt 09.08.2011, 11:25   #46
sogehtsnich
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von sogehtsnich
 
Registriert seit: 23.05.2006
Ort: Deutschland
Beiträge: 2.197
sogehtsnich
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Abzocke der Berliner Sparkasse

Da hilft dann in Zukunft nur noch eins, Konto kündigen, Lohn, Rente oder Arbeitslosengeld per Scheck und Strom, Gas, Wasser selber in den Stadtwerken bezahlen! Alles andere kauft mal dann eben so ein!
__

Wenn das Böse die Dreistigkeit hat, muß das Gute den Mut haben!
sogehtsnich ist offline  
Alt 09.08.2011, 11:32   #47
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Abzocke der Berliner Sparkasse

Doch habe ich: Am 1. sofort alle Überweisungen machen wo man nicht selber einzahlen kann, keine Lastschriften und Abbuchungen oder Daueraufträge mehr zulassen, ALLES restliche Geld abholen. Wenn ich was kaufen will, kann ich ja vorher mir das aussuchen und dann auch am 1. mit erledigen. man kann mit Lieferanten auch sprechen, daß sie ein Teil zurück legen z. B.. Und in Geschäften kann man - man höre und staune - auch immer noch mit Bargeld einkaufen.


Was HartzIV angeht, so war die Zusammenlegung von Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe eine sehr gute Idee. Zumal man in der Sozialhilfe die einmaligen Beihilfen hatte usw. usf. Das halte ich nach wie vor für gut. Die Ausführung und/oder was darais geworden ist, davor habe ich schon 2003 gewarnt zusammen mit vielen anderen; unsere Befürchtungen bewahrheiten/bewahheiteten sich.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist offline  
Alt 09.08.2011, 12:10   #48
überflüssig44
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Abzocke der Berliner Sparkasse

Und in Geschäften kann man - man höre und staune - auch immer noch mit Bargeld einkaufen.

Sicherlich, das mache ich auch mit Vorliebe, da hat man auch mehr Gefühl für das wenige Geld..und außerdem hat man keine Bewegungen auf dem Konto, die mein Recht auf Datenschutz angreifen könnte... wegen Schwärzung der Kontenauszüge.
 
Alt 09.08.2011, 13:13   #49
Lexxy
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 1.247
Lexxy Lexxy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Abzocke der Berliner Sparkasse

Sparkasse Nürnberg wollte immer 18€ alle 3 Monate und hat neulich auf 6€/Monat umgestellt.
Wenn man nicht hinging, weil man nicht wusste, dass es auch das "online" Konto gibt (ist im Grunde überhaupt nix anderes, nur dass man Überweisungen per Hand dann extra zahlen muss) und dann sind es nur noch 2,50 (und das ist pro Monat runtergerechnet, weil man dan nur noch die Karte pro Jahr zahlt). Von alleine wären sie nie gekommen, schade.

Was ich dreist finde, ist dass sie für den Tan Generator den höchsten Betrag in D fordert (von 20€ mittlerweile runter auf 15, trotzdem noch zuviel). Aber gut, dann wird der eben von ner andern Stelle irgendwo in der Pampa bestellt.
Lexxy ist offline  
Alt 09.08.2011, 13:15   #50
bernd02
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.04.2008
Beiträge: 311
bernd02
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Abzocke der Berliner Sparkasse

Da weiß ich,warum ich mein Sparkassenkonto nicht mit "umziehen" lassen habe nach Berlin,als ich vor 4 Monaten mein Wohnsitz nach Berlin(zwecks Arbeit) verlegt hatte.
Sogar das Onlinekonto bei der Berliner Sparkasse kostet 2€/Monat Gebühr.

Habe mein Onlinekonto bei der Sparkasse Ostprignitz-Ruppin gelassen und kostet 0€ Gebühr/Monat.
Geld hebe ich an Berliner Sparkassen-Geldautomaten ab und wenn ich was habe Neuruppin(OPR) ist nur 1 Zugstunde entfernt.
Das normale Filialkonto kostet dort 3,90 €/Monat.
bernd02 ist offline  
 

Stichwortsuche
abzocke, berliner, sparkasse

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
CDU & FDP für Abzocke bei Hotlines Master of Desaster Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 07.05.2010 09:15
Vermittlungsgutschein Abzocke mrxmen Allgemeine Fragen 3 10.03.2010 19:47
Die Riester-Abzocke wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 12 28.08.2008 15:50
Privatisierung der Berliner Sparkasse alternativlos? cementwut Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 9 08.02.2007 08:57


Es ist jetzt 01:52 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland