Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Aachen:Geiselnahme in Jobcenter unblutig beendet


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.11.2010, 11:43   #201
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Aachen:Geiselnahme in Jobcenter unblutig beendet

Zitat:
Hartz IV abzuschaffen ist allein deine und meine - also unser ALLER - Aufgabe, die nimmt uns keiner ab. Auf breite mediale Unterstützung zu hoffen ist Wunschträumerei. Wenn wir es nicht machen und schaffen, dann bleibt uns halt nur das - dann vielleicht auch "verdiente" - Leben im Dreck.
du wirst aber die breite mediale meinung brauchen, hier und sonst wo erreichst du ohne diese gar nichts.
was glaubst du wieviele arbeiter in solchen foren lesen, wenn sie denn überhaupt darauf stossen?
wenn jemand nie in dieser lage war, wird er auch keinen grund haben eben nach solchen foren zu suchen, dann bekommt er/sie es halt nur über die medien mit und wenn dies dann alltäglich passiert wird sich etwas in ihnen rühren und sie fragen nach.
eine kleine schlagzeile bringt da null...

mfg physicus
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline  
Alt 16.11.2010, 17:08   #202
Tobias Claren
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Tobias Claren
 
Registriert seit: 12.02.2008
Beiträge: 44
Tobias Claren
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Info AW: Aachen:Geiselnahme in Jobcenter unblutig beendet

Zitat von physicus Beitrag anzeigen
du wirst aber die breite mediale meinung brauchen, hier und sonst wo erreichst du ohne diese gar nichts.
was glaubst du wieviele arbeiter in solchen foren lesen, wenn sie denn überhaupt darauf stossen?
wenn jemand nie in dieser lage war, wird er auch keinen grund haben eben nach solchen foren zu suchen, dann bekommt er/sie es halt nur über die medien mit und wenn dies dann alltäglich passiert wird sich etwas in ihnen rühren und sie fragen nach.
eine kleine schlagzeile bringt da null...

mfg physicus
Dann muss man diese Menschen zwangsweise erreichen.
Ein Downloadpaket aus Flyern, Videoclips usw., die man dann hinter seiner Autoscheibe oder an der (eigenen/erlaubten) Hauswand anbringt. Auch Videos könnte man dort anbringen.
Nennt sich Guerilla-Marketing.
Ab einer gewissen Anzahl von z.B. Autos in einer Stadt mit dem gleichen Plakat, Symbol... fällt das auf (wird bewusst gelesen). Und so ein Video fällt auf der Straße immer auf. Parken muss man immer wieder, und die Fußgänger können sogar stehen bleiben (Ton leise genug um nicht belangt zu werden, laut genug um daneben zuzuhören). Und Nachts sieht man das schon aus weiter Entfernung.
Über solche Guerillamarketingmethoden kann man im Internet einiges finden.
Als Sixt auf der Anti-Atom/Castor mit Plakaten auftauchte, war das "Guerillamarketing".
H4-Themen wären moralisch als nichtkommerzielles Thema natürlich besser aufgestellt (als Sixt auf einer Anti-Atom-Demo). Man muss ja keine (völlig) Themenfremden anderen Demos kapern. Wenn einem das Thema einer Demo nicht passt, hätte ich persönlich aber keine morlischen Bedenken. Nicht nur eine Rechte Demo, auch die ab und zu stattfindenden Demos für Arbeitsplätze oder Ausbildungsplätze. Das mag (gerade hier) einige schockieren, aber es ist "parasitär" wenn man etwas fordert dass nicht mehr gebraucht wird.
Wenn die Industrie immer weniger Arbeitsplätze benötigt, wären es unwürdige Almosen. Ich begrüße die Automatisierung.
Schon 8 Jahren könnten laut Google Autos selbstständig fahren. Im Test fahren sie schon sicherer auf öffentlichen Straßen als der Durchschnittsautofahrer.
Die ersten die dran glauben könnten sind Taxifahrer.
Wahrscheinlich glauben die meisten auf Nachfrage sie wären unersetzlich.

Wenn sich in Zukunft Internetfernsehen so weit durchsetzt, dass Oma Müller es ohne Computer auf ihrem TV sehen kann, könnte ein eigener TV-Kanal laufen.
Sony bietet ein paar Fernseher mit Google-TV an, Logitech plant oder verkauft schon Boxen (die werden irgendwann auch von Internetprovidern subventioniert), und Kaon (sonst Satreceiver usw.), hat eine Box angekündigt (wäre anzunehmen dass die inkl. Sat/Kabel-Tuner sind).
Die Landesmedienanstalten zittern schon jetzt. Gerade in Bayern (wo sonst, schenken wir es doch den Österreichern) haben die gefordert dass Internet-Streams die von 500 Zuschauern empfangen werden KÖNNEN, eine Lizenz beantragen muss. Und da alles was man über einen Anbieter wie Livestream.com (ehemals Mogulus) oder QIK usw. sendet von bedeutend mehr Zuschauern gesehen werden KÖNNTE, müsste man eine Lizenz beantragen.
Angeblich wird die sofort ausgegeben, wenn keine Bedenken wegen des Inhalts bestehen.
Kostet natürlich zwischen €500 und XXXX, evtl. bis €10000.
Man will halt keine Massen an unabhängigen nichtkommerziellen Sendern von Interessengruppen.
Ich hoffe dass dies jetzt keine Interessenten abschreckt.
Das sind bisher reine Seppelforderungen, auch wenn die schon fleißig Anträge annehmen und akzeptieren.
Irgeneiner von denen erwähnte wohl das Wort "Piratensender", um die die ohne Senden, zu kriminalisieren.

Sendelizenzpflicht wurde eingeführt als es nur Antennenempfang gab
Damit nicht jeder der zuerst kommt eine Frequenz blockiert die sinnvoller genutzt werden kann.
Auch im Kabelnetz (obwohl ich als Kabelanbieter selbst entscheiden wollte wer da sendet). Und sogar über Satellit. Entweder akzeptieren die Belgier (SES Astra) das, oder es gibt einfach keine bis wenige Deutsche die ohne Lizenz da senden. Kostet ja auch ordentlich. Ein Transponder €700000/Jahr.
Auf den passen je nach Qualität und Transponder (Ich setze mal 35MBit an) aber viele winzige Kanäle (miese Standbild-Ruf-Mich-An-Sender), oder wenige HDTV-Sender (die aber leider aktuell nur ca. 10Mbit senden, 15Mbit bis 20Mbit wäre besser). Kleine "Sender" (Astro-TV, Call-In...) mieten wohl etwas Platz für einen wohl 6-stelligen Betrag.

Bei solchen Internetsendern müssen die Zuschauer natürlich auch aktiv die Webseite aufsuchen.
Entweder die eigene mit eingebundenem Stream, oder die des Anbieters.
Mit Google TV könnte aber die Möglichkeit entstehen, dass "Jedermann" (..frau) auf den Fernsehern der Passivzuschauer empfangbar ist.
Ich weiß nicht wie genau dass da abläuft, aber man wird evtl. bei der Einrichtung gefragt was man sehen will. Die großen Deutschen, aber über Nutzerprofile (Interessen), könnte dann auch der Sender aus dem Wohnzimmer/Keller/Garage auftauchen.
Und den kann man dann wie jeden anderen Sender auf eine Programmnummer legen.
Den muss man zwar immer noch einschalten, aber das ist immer noch viel passiver und gewohnheitsmäßiger als eine Webseite aufzurufen.
Auch ohne Eintrag in der TV-Zeitung. Es gibt ja zumindest einen EPG.
Und hier zittern die Zens, äh Landesmedienanstalten.
Auch wenn es bisher nur darum ging eine qualitative Auswahl in beschränkten Netzen zu schaffen, will man jetzt auch Internet-TV kontrollieren.
Eine Mengenbeschränkung gibt es dort ja nicht. Also reine Zensursicherung.
Man stelle sich vor jemand hat auf einer Demo einen Polizisten in "unschöner" Situation gefilmt.
Mit gut sichtbarem Gesicht. Evtl. noch als Standbild angehalten und eingezoomt.
Dazu evtl. noch der Aufruf mitzuteilen wer das ist. Oder wenn bekannt gleich die Pesonalien.
Wenn dieser Sender über einen ausländischen bzw. Außer-EU-Server sendet, ist das nicht rückverfolgbar.
Außer so ein Anbieter gibt jedem Hans-Wurst/Anwalt/Richter/Staat6sanwalt/Polizist die Daten.
Die eigene IP endet ja beim Streamingprovider.
Und solange man nicht sein Gesicht in die Kamera hält, seine Wohnung (abgesehen von KUllise oder Blue/Green-Box) zeigt, die eigene Stimme benutzt (PC-Sprachausgaben klingen heute sehr gut) usw., ist das sehr schwer zu beweisen. Für einen Durchsuchungsbefehl wohl nicht ausreichend.
Man muss ja nicht dauernd Live senden. Auch wenn das bei den herkömlichen Diensten normal ist.
Evtl. lässt sich ja mit einer Software zeitgesteuert Videomaterial "getarnt" als Kamera (Webcam) übertragen.
So kann man vorab produziertes Material (Schnitt mit Text, Kommentar, Vorspann/Abspann usw.) senden. Und man muss nicht immer dabei sitzen. Und kann natürlich regelmäßig Wiederholungen machen. Gerade als kleiner "Sender" muss man natürlich x-mal wiederholen damit es viele sehen. Ähnlich Eins-Info usw.. Außerdem hat man wohl nicht 24h immer neues Material.
Zumindest am Anfang nicht.
Aber da jeder Zuschauer selbst gedrehtes Material einsenden könnte, könnte sich das ändern.
Entweder Rohmaterial (z.B. von Demos oder Argeaufnahmen, oder auch investigative Arge-Aufnahmen) zur Weiterverarbeitung, oder gleich selbst produziertes fertiges Material. Was gesendet wird, entscheiden dann die Macher bzw. aufzufüllender Platz.
Das spart auch Kosten um überall zu sein. TV-Sender haben auch ihre Korrespondenten (ZDF für Italien "Antje Pieper").

Das ist eigebtlich ein eigenes Thema wert.
Tobias Claren ist offline  
Alt 16.11.2010, 17:16   #203
Nur so->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.02.2010
Ort: NRW
Beiträge: 1.656
Nur so Nur so Nur so Nur so Nur so Nur so
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Aachen:Geiselnahme in Jobcenter unblutig beendet

Zitat von physicus Beitrag anzeigen
du wirst aber die breite mediale meinung brauchen, hier und sonst wo erreichst du ohne diese gar nichts.
was glaubst du wieviele arbeiter in solchen foren lesen, wenn sie denn überhaupt darauf stossen?
wenn jemand nie in dieser lage war, wird er auch keinen grund haben eben nach solchen foren zu suchen, dann bekommt er/sie es halt nur über die medien mit und wenn dies dann alltäglich passiert wird sich etwas in ihnen rühren und sie fragen nach.
eine kleine schlagzeile bringt da null...

mfg physicus
Nö, braucht man heute nicht mehr. Breite Aufmerksamkeit ja, aber nicht die der Medien. Die kommen dann wenn man die Aufmerksamkeit hat wie die Schmeißfliegen.
__

Verbrecher die wegen ihrer Verbrechen nicht belangt werden, werden immer mehr und härtere Verbrechen ausüben. Argemitarbeiter und Politiker....

Der Kapitalismus basiert auf der merkwürdigen Überzeugung, daß widerwärtige Menschen aus widerwärtigen Motiven irgendwie für das allgemeine Wohl sorgen werden. John Maynard Keynes

Nur so ist offline  
Alt 16.11.2010, 18:03   #204
Tobias Claren
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Tobias Claren
 
Registriert seit: 12.02.2008
Beiträge: 44
Tobias Claren
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Ausrufezeichen AW: Aachen:Geiselnahme in Jobcenter unblutig beendet

Und wie erreicht man Aufmerksamkeit?
Z.B. durch solches "Guerilla-Marketing".
Das ist Öffentlichkeit. Und die Zuschauer müssen nicht erst davon wissen, oder in Foren gezielt danach suchen.
Auch wenn sie es nicht wollen, werden sie es mitbekommen.
Ich würde mir so ein Paket runterladen, und Ausdrucke oder Videos sichtbar im öffentlichen Raum (wo ich darf) zeigen.


Da fällt mir gerade diese Seite ein, wo man Nachbarn bewerten konnte. Keine Ahnung was da passiert ist (haben nie offiziell zugemacht), aber als die noch zu erreichen war, war die auf allen TV-Sendern in den Magazinen und Nachrichten.
Tobias Claren ist offline  
Alt 16.11.2010, 18:05   #205
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Aachen:Geiselnahme in Jobcenter unblutig beendet

.
blinky ist offline  
Alt 16.11.2010, 18:22   #206
Tobias Claren
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Tobias Claren
 
Registriert seit: 12.02.2008
Beiträge: 44
Tobias Claren
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Pfeil AW: Aachen:Geiselnahme in Jobcenter unblutig beendet

@ Blinky
Welche Hauswand?
Der rote Text erklärt, dass es mir um hinter eigene Fenster geklebte Plakate oder aufgestellte TV/Monitor/Tablets geht.
Egal ob es das Wohnungsfenster zur Strasse oder die Heckscheibe oder Rechte Autoseite (beides im Stand von Fußgängern zu sehen) ist.

Und wenn es hauswände wären, dann nach Erlaubnis.
Oder das Haus gehört der Person selbst.
Ich erinnere mich daran, dass am Hohenzollernring Köln im Giga-Center mit dünner Folie oder Papier verklebte Scheiben von hinten per Beamer beleuchtet wurden. Da kann man (spiegelverkehrt von hinten) alles draufbeamen. Das geht auch bei Wohnungsfenstern in einer Innenstadt oder an einer Landstraße usw..
Da kommen viele Menschen vorbei. Wie eine Plakatwand auf die man Standbilder (Plakate) oder Videos beamen kann.
Im Dunkeln der "Eyecatcher". Etwas besonderes für dass man mal stehenbleibt.

Dann waren da noch die Aktivisten die in einer Nacht-(ohne-Nebel)-Aktion wärend des G8-Gipfel eine Animation auf einen Fernsehturm beamten. Für die schmale hohe Fläche vorbereitet.
Die Polizei kam (nach einiger Zeit), und wusste selbst nicht so genau weshalb sie jetzt etwas dagegen unternehmen sollten .
Von dem Kontakt mit der Polizei gibt es eine Aufnahme.
Man muss es aber nicht auf irgendwelche öffentlichen Wände wild beamen (nicht dass ich das jemand ausreden will), evtl. findet man auch eine Fläche bei der der Eigentümer nichts dagegen hat.
Da fallen mir gerade auch die Geschäfte ein, die Werbung auf den Bürgersteig projzieren. Es muss ja keine fremde Hauswand sein.
Und warum sollten Geschäfte diese "Lücke" nutzen dürfen, aber eine nichtkommerzielle Sache nicht?

Was auch geht, ist Malkreide im öffentlichen Raum.
Da gab es auch so eine Aktion. Ich glaube des ging sogar um H4 (oder nicht?) In einer Fußgängerzone wurde etwas auf den Boden geschrieben.
Die sind am nächsten Tag gleich mit Reinigungswagen gekommen, und haben sogar versucht die Kosten in Rechnung zu stellen.
Ich bin mir nicht sicher ob die das geschafft haben.

Gerade vor kurzem hat es noch Jemand bei spielenden Kindern versucht, aber nicht geschafft.

Hier kann nicht der Staat Kindern so etwas gestatten, aber Erwachsene bestrafen .
Tobias Claren ist offline  
Alt 17.11.2010, 07:23   #207
Saviour1981
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.02.2009
Beiträge: 196
Saviour1981 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wen wundert's?

Zitat von Syndrom Beitrag anzeigen
Was mich dabei wundert:
Wieso kommt das nicht öfter vor?

Wahrscheinlich gibt es einen Presse-Maulkorb, damit nicht noch mehr auf die Idee kommen. DAS wiederum würde mich nicht wundern.

Um die Öffentlichkeit aufzurütteln wären mehrere solcher Meldungen am Tag wünschenswert. Ansonsten selbstverständlich zu verurteilen...
Der Öffentlichkeit interessiert die Schicksale der verhaßten Leistungsbezeieher nicht, weil diese ohnehin als "Schmarotzer" oder "falue Schweine" diskreditiert werden. Und wenn man in den Medien solch eine meldung bringt, dann rüttelt es die ignorante Weltgemeinschaft nicht auf - im Gegenteil, es schürt nur das ohnehin schon lodernde Haßfeuer gegenüber den sozial und finanziell Benachteiligten. Man darf nicht vergessen, wie verkommen und egoistisch unsere Gesellschaft mittlerweile geworden ist.
Saviour1981 ist offline  
 

Stichwortsuche
aachengeiselnahme, jobcenter, unblutig, beendet

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lehre beendet penelope Allgemeine Fragen 7 02.10.2008 11:45
Ausbildung beendet - nun diverse Fragen Dantius U 25 2 21.08.2008 18:34
Krank - Maßnahme beendet onyx_08 Allgemeine Fragen 3 25.03.2008 14:18
Krankenkasse Beendet AU! varina Allgemeine Fragen 2 26.10.2007 15:35
Pflegetätigkeit-Beendet woda Anträge 10 12.06.2007 19:05


Es ist jetzt 13:44 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland