Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Aachen:Geiselnahme in Jobcenter unblutig beendet


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.09.2007, 00:51   #101
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Bahahaha.

Ne, das kann ich auch nicht glauben. 1200 Übergriffe? Wann soll das denn gewesen sein? 1200 Rechtsbrüche auf Seiten der ARGE, das käme eher hin.
Debra ist offline  
Alt 08.09.2007, 01:37   #102
Ralf Hagelstein->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 795
Ralf Hagelstein
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Ausrufezeichen

Warum glaubt Ihr mir nicht, Debra und Nimschö? ...

Steht alles in der Zeitung...

Über die Anzahl der Rechtsbrüche durch die ARGEn MitarbeiterInnen habe ich leider keine hamburgweite Angaben. Auch das hiesiege Sozialgericht hält sich damit zurück, ebenso, komischerweise die Rechtsabteilung der ARGE im Wiesendamm. Würde ich meine persönliche Erfahrung auf alle über 200.000 BezieherInnen von ALG-II Leistungen interpolieren, käme ich auf, ach, lassen wir das lieber, dann wird die Zahl ja 7 stellig....

Zitat:
So gefährlich leben Beamte
FRANK RESCHREITER

...
Angesichts der Welle der Gewalt geht bei vielen der rund 1750 Arge-Beschäftigten die Angst um. "Pöbeleien und teilweise sogar Handgreiflichkeiten gegen unsere Mitarbeiter kommen leider immer wieder vor", räumt Arge-Sprecher René Tollkühn ein. Eine Sachbearbeiterin musste sich sogar versetzen lassen, nachdem ein Mann ausgerastet war und ihr einen wuchtigen Faustschlag ins Gesicht verpasst hatte. Aber auch außerhalb des Job-Centers können sich viele Arge-Mitarbeiter nicht sicher fühlen. Da wurden schon Reifen am Auto zerstochen oder Beschäftigten auf ihrem Weg zum Dienst nachgestellt. Mittlerweile sind in einigen Job-Centern bereits Sicherheitsdienste im Einsatz, bestätigt Arge-Sprecher Tollkühn.
Quelle: Mopo online

Hartz IV ist weder menschenverachtend noch ein Verstoß gegen das Völkerrecht, die Betroffenen verstehen bloß die Notwendigkeit des behördlichen Handelns nicht richtig.

Die Mitarbeiter in den ARGEN handeln auch immer rechtmäßig, was ja durch die stetig ansteigende Anzahl von Klagen vor den Sozialgerichten belegt ist. 75 % aller Bescheide sind falsch, konstatierte der Bundesrechnungshof. Daher ist es natürlich nur möglich, die Bediensteten mit noch mehr Bewachungspersonal vor den ihrer Menschenwürde beraubten Kunden zu beschützen.

Die Behörde handelt immer richtig.


„Und wenn alle anderen die von der Partei verbreitete Lüge glauben –
wenn alle Aufzeichnungen gleich lauteten -,
dann ging die Lüge in die Geschichte ein und wurde Wahrheit“

George Orwell, 1984
__

"Zynisch ist nicht der Satiriker, sondern die Gesellschaft." Gabriella Lorenz

PeNG! Aktive Erwerbslose und Geringverdiener e.V.
Hamburg
Ralf Hagelstein ist offline  
Alt 08.09.2007, 09:03   #103
Hartzer Knaller->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.05.2007
Beiträge: 216
Hartzer Knaller
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

"Ich bin ja ein Freund des Differenzierens, daher: Ist ein SB nett und hilfsbereit, bin ich freundlich und kooperativ, ist ein SB aber zu mir überheblich und restriktiv, dann schrumpft die RAF neben mir zu einem Kindergartenausflug..."


Dazu, geborgt von Schmarasit:

"Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr des Faschisten in der Maske des Faschisten, sondern vor dessen Rückkehr in der Maske des Demokraten."

Adorno
__

Meinungsfreiheit ist ein eigen Ding. An jedem Schlagbaum versteht man etwas anderes darunter.
Heil Zensur und Demokratie!
Hartzer Knaller ist offline  
Alt 08.09.2007, 19:28   #104
waltermännchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.09.2007
Beiträge: 1
waltermännchen
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Geiselnahme in Aachener Jobcenter

Guten Tag zusammen,

erlaubt, daß ich mich in die z.T. recht abstruse geführte Diskussion einmische und das Ganze aus meiner unmaßgeblichen Sicht beurteile!

Ich bin 53 Jahre alt, seit 5,5 Jahren aus dem Arbeitsprozeß heraus (Mobbingopfer). Seit dem 18.01.2006 bin ich zuammen mit meiner Familie (Ehegattin, 47, 2 Töchter, 23 und 19, sowie einer Enkelin, 10 Monate) Hartz-IV-Opfer. Parkinson und Diabetes quälen mich zusätzlich; die 12 tgl. einzunehmenden und notwendigen Medikamente haben mich auf 130 kg (bei 1,84m) anschwellen lassen. Seit dem 01.05.2006 bin ich Frührentner mit € 634,16 Rente mtl. wg. voller Erwerbsminderung. Da letztere neben Kindergeld und Unterhaltsvorschuß voll auf Hartz IV angerechnet wird, bekommen wir Stramme € 9,66 ALG II/Monat. Zusätzlich putzt, wäscht und kocht meine Gattin noch für € 400/M.; davon werden "nur" € 240 angerechnet. Eine kriminelle Anverwandte der Ehefrau macht uns in der zuständigen ARGE das Leben schwer (Rückforderungsbescheide über Tausnde € AlG LL ohne den entsprechenden Aufhebungsbescheid usw.). Sie ist als Beamtin des Gehobenen Dienstes unanfechtbar.

Warum ich Euch mein Privatleben so offen präsentiere?? Nun, nur um zu demonstrieren, daß auch uns nichts unmenschliches fremd ist!! Selbstverständlich ist Hartz IV ein Verbrechen an der menschheit; "offener Strafvollzug", wie es Deiter Althaus treffend formuliert; folgerichtig nach einem verurteilten Verbrecher benannt!!!

Dennoch: Verbrechen ahndet man als zivilisierter Bürger nicht mit Verbrechen! Und die Mitarbeiter der ARGEn haben Hartz IV nicht erlassen; sie tun nur das, wozu ihr Dienstvertrag sie verpflichtet! Schießt man auf sie, trifft man im wahrsten Wortsinn die Falschen!

Man sollte endlich den Mut haben, das zu thematisieren, was die eigentliche Ursache dieses Verbrechens darstellt: die vielfältigen sozialen Ungerechtigkeiten des Beamtentums gegenüber den Normalsterblichen!!!! An vorderster Stelle ist hier anzuprangern, daß ein dt. Beamter keinen Cent/Pfennig für seine Altersrente zahlen muß! Er bekommt 75% seines letzten Bruttogehaltes als Pension, dier wohl ermäßigt lohnversteuern muß. Aber das, was übrigbleibt, läßt sich gut ertragen! Beisp.: Ein Studiendirektor geht als A15-Empfänger mit ca. € 5.500 als letztem Gehalt in Pension. Rechnet selber aus, was dem den Lebensabend versüßt... Wann wird diese schlimmste schlimmste aller Ungerechtigkeiten endlich abgeschafft??!! Der Staat weiß nämlich nicht mehr, wie er die Pensionslast seiner "umgebetteten" Beamten bewältigen soll!

Wenn man einen AlG-Empfänger kraft Gesetz von einem Tag zum anderen quasi auf null herunterfahren kann, sollte einem Beamten ebenso schnell zumutbar sein, das zu tun, was die arbeitende Bevölkerung jahrzehntelang machen mußte - kraft Gesetz!!!

Eben diese Thematik wird bewußt totgeschwiegen und von keinen Christiansens, Maischbergers, Illners, Beckmans, Kerners....aufgegriffen. Warum....

Denkt mal drüber nach, bevor Ihr auf Unschuldige schießt - auch wenn es selber Beamte sind!
waltermännchen ist offline  
Alt 08.09.2007, 20:30   #105
Silvia V
Redaktion
 
Benutzerbild von Silvia V
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 2.549
Silvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V EnagagiertSilvia V Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat:
Dennoch: Verbrechen ahndet man als zivilisierter Bürger nicht mit Verbrechen! Und die Mitarbeiter der ARGEn haben Hartz IV nicht erlassen; sie tun nur das, wozu ihr Dienstvertrag sie verpflichtet! Schießt man auf sie, trifft man im wahrsten Wortsinn die Falschen!
Dem stimme ich mit Einschränkungen zu.......auch wenn die Mitarbeiter nur als" Erfüllungsgehilfe" tätig sind,haben diese einen Ermessenspielraum.....sie sollten Mensch bleiben und sich auch so benehmen.
__

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06



"Die Ausschaltung der Schwachen ist der Tod der Gemeinschaft. "

Dietrich Bonhoeffer(1906-1945)
Silvia V ist offline  
Alt 08.09.2007, 20:47   #106
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Ich reagiere ein wenig empfindlich, wenn mir jemand unterstellt, ich würde nicht nachdenken. Passiert mir schon zum 2. Mal in diesem Thread. Ich habe nämlich gelernt, nicht oberflächlich zu leben und suche die Ursache allen Übels erst bei mir.

Diese Meinung teile ich nur zum Teil. Der Beamte muss ein unmenschliches Gesetz duchsetzen, das die Regierung, die vom Volk gewählt wurde, eingeführt hat und die darauffolgende Regierung, die ebenfalls vom Volk gewählt wurde, nicht ändern will. Die Ursache liegt tatsächlich bei dem Wähler. Zurück zum Beamten: Der Beamte gibt sich aber für ein schlecht gemachtes Gesetz her. Wie "Hitlers Helfer". Die wurden danach auch alle verurteilt.

Der Beamte hat sich seinen Job selbst ausgesucht. In Zeiten von hoher Arbeitslosigkeit ist er auch auf seinen Job angewiesen und kann ihn nicht so einfach wechseln wie bestimmte Hosen. Das sollte man ihm auch verzeihen. Dass er inkompetent ist, auch, denn schließlich hat er sich ja nicht selbst ausgebildet.

Ein Beamter ist unbeliebt, weil er seine Machtposition ausnutzt. Zugegeben: Wir können wohl alle nicht richtig mit Macht umgehen, der eine besser, der andere alles andere als gut. Kann ein Beamter aber nicht mit Macht umgehen, erniedrigt er jemand, der auf ihn angewiesen, hat er es immer wieder nötig zu zeigen, dass er am längeren Hebel sitzt, schickaniert er, bringt er die Leute zur Verzweiflung, spielt er mit deren Existenz, hat er kein Verständnis und kein Gewissen, dann ist er für diese Stelle überhaupt nicht geeignet. Auch die Arbeitsqualität lässt sehr zu wünschen übrig. Bei jeder Stelle in der privaten Industrie wird bei so einer Leistung abgemahnt, nur bei unserem Staat nicht.

Sicher mag das ein Fehler "von oben" sein. Wer hat denn diese Leute da hingesetzt. Es kann aber von mir keiner verlangen, dass ich Verständnis für Machtmissbrauch, Arroganz, Erniedrigung und schlechte Arbeitsleistung habe.
 
Alt 08.09.2007, 22:45   #107
ThomasF
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard holla... das sind allein in HH

gute zwei- bis fünftausend Eineurojobs!

Hinter jeden Angestellten der ARGEn gehören ein oder zwei Arbeitslose gestellt die ihn vor Arbeitslosen beschützen. :-)

Ansonten: danke für den Link/Bericht. Über die (fehlende) Akzeptanz der ARGEn wird viel zu wenig berichtet.
 
Alt 08.09.2007, 22:52   #108
Ralf Hagelstein->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 795
Ralf Hagelstein
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

ThomasF,

in Hamburg haben wir rund 10.000 Ein-Euro-ZwangsarbeiterInnen.
Verwaltet von der stadteigenen ZwangsarbeiterInnenVermittlungsagentur "Hamburger Arbeit" (HAB)
__

"Zynisch ist nicht der Satiriker, sondern die Gesellschaft." Gabriella Lorenz

PeNG! Aktive Erwerbslose und Geringverdiener e.V.
Hamburg
Ralf Hagelstein ist offline  
Alt 09.09.2007, 01:45   #109
Sofakissen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.11.2006
Beiträge: 45
Sofakissen
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Marionetten tötet man nicht, ... die sind doch schon tot.

Die Marionettenspieler sind es die die Fäden ziehen.

Aber das geht mir alles zu langsam:
Wo sind die 420 RS (aktuelle Petition)?
Wo sind die 500 RS (wurde/wird auch gefordert )?
Wo ist das bedingungslose Grundeinkommen ?
Warum existiert der deutsche Armutsverwaltungsapparat noch ?
Lieben die Deutschen ihre Bürokratie ?

Macht Schluss mit den ARGEN, es ist nicht mehr menschlich !!!!!
Sofakissen ist offline  
Alt 09.09.2007, 02:47   #110
Ralf Hagelstein->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 795
Ralf Hagelstein
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Frage

@Redaktion

Vielleicht mal zusammenführen? http://www.elo-forum.org/showthread.php?t=15912
__

"Zynisch ist nicht der Satiriker, sondern die Gesellschaft." Gabriella Lorenz

PeNG! Aktive Erwerbslose und Geringverdiener e.V.
Hamburg
Ralf Hagelstein ist offline  
Alt 09.09.2007, 16:39   #111
mcbarnie
Elo-User/in
 
Benutzerbild von mcbarnie
 
Registriert seit: 25.04.2006
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 104
mcbarnie
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Debra Beitrag anzeigen
Also, ich nicht. Nur noch mehr Schikanen. In Form von "Dazwischenfunken" der SB in meine laufenden Bewerbungen.
Ich habe bisher nur Glück gehabt,es ist mir wohl bewusst das sich daß sehr schnell ändern kann. Wie du richtigerweise sagst, ist es entscheidend was man für einen Typ von SB bekommt. Von meinem ersten SB habe ich monatelang nichts gehört, weil er krank war. Nun habe ich vor 4 Wochen einen neuen bekommen, der bisher ganz in Ordnung war.

Leider wird bei uns wieder in den Argen umstruktiert und ab 25.9. ist eine neu eingerichtete Arge für mich zuständig und gibt es wieder neue Ansprechpartner. Da bin ich mal gespannt was da auf mich zukommt, zumal ich noch nicht weis, wer es ist und wie ich sie per Telefon/Fax erreichen kann.
__

Gruss

Hans Dieter

--
Alles was ich hier schreibe, entspricht nur meiner persönlichen Meinung und ist keine Rechtsberatung.

***Die Hoffnung stirbt zuletzt***
mcbarnie ist offline  
Alt 09.09.2007, 17:44   #112
Anselm Querolant
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Silvia V Beitrag anzeigen
Dem stimme ich mit Einschränkungen zu.......auch wenn die Mitarbeiter nur als" Erfüllungsgehilfe" tätig sind,haben diese einen Ermessenspielraum.....sie sollten Mensch bleiben und sich auch so benehmen.
:icon_klarsch:

Ebenso haben diese "Erfüllungsgehilfen" auch noch ein leichtes Verständnisproblem wodurch sie zu Tätern mutieren.
Immer wieder sehen diese "Erfüllungsgehilfen" z. B. eine EGV, also einen Vertrag zur Wiedereingliederung zwischen den beiden daran Beteiligten, als einseitig auszugebenden Wiedereingliederungsbefehl, den der eine stellt (ArGe) und der andere(HE) zu befolgen hat. Ähnlich geht es bei den Leistungsgewährungen zu. Wen es da noch wundert, dass HEs je nach deren Möglichkeiten zuletzt ausflippen, der sollte mehrfach das Gefühl erfahren "dürfen" das man bekommt, wenn man immer wieder kurz vor dem Einschlafen aus dem Bett geworfen wird, nur um dann umgehend wieder ins Bett gescheucht zu werden.

Gruß, Anselm
 
Alt 18.10.2007, 12:29   #113
esclavo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.08.2007
Beiträge: 5
esclavo
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

So, hiermit äußere ich ebenfalls mein ausdrückliches Verständnis für den Vorfall und harre der Dinge die da jetzt kommen!

esclavo
esclavo ist offline  
Alt 18.10.2007, 15:36   #114
Papa Bär->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.04.2007
Ort: Pianosa
Beiträge: 273
Papa Bär
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von mostes Beitrag anzeigen
Chevvre,

mal von der Definition des Gewaltbegriffs ausgehend,

Wo liegt der Unterschied, ob z.B. ein SB rechtswidrig die Unterstützung und damit Nahrung und Unterkunft entzieht und dem Vorhalten einer Knarre durch einen sog. Kunden ?

Beides ist Gewalt gleicher Intensität - nur mit unterschiedlichen Gewaltmitteln.

Die drohende Konsequenz für den Adressaten der Gewalt ist nämlich dieselbe :
Vernichtung der physischen Existenz.

Der SB hat allerding den Verwaltungsapparat im Rücken, der " Kunde " das Strafgesetzbuch.

Jedem sei ein angenehmes Leben gegönnt. Allerdings vom Deliquenten zu verlangen, er habe den Gang zum Galgen ordentlich und geräuschlos zu tun, schließlich stehe auch der Ruf der Erwerbslosen auf dem Spiel, ist schon amüsant...
Einer der, imho, gehaltvollsten Beiträge dieses Threads. Und dies vorallem, weil er den Nagel auf den Kopf trifft. Als Strafverteidiger würde ich genau so mein Plädoyer aufziehen. Ohne die genauen Hintergründe der Tat zu kennen, denke ich dennoch, hier eine eigene Meinung darstellen zudürfen.

Die Kundin hat Geld oder Lebensmittelgutscheine gefordert. Selbst im ungünstigsten Fall, einer selbstverschuldeten Sanktionierung, stand ihr letzteres zu...
Wurde ihr das vorenthalten und offenbar so lange und nachhaltig verwehrt, dass sie zu derartigen Mitteln greift ist dass Ausdruck mangelnder sittlicher Reife des zuständigen bzw. hier handelnden SB.
Hier kann sich niemand hinter unzulänglicher Rechtsnormative verstecken, wie es der Personaldozent der Stadt Aachen versucht darzustellen. Hier sind fachlich versierte und ethisch hochanständige Menschen gefragt, die wissen, was Ausüben eines pflichtgemäßen Ermessens wirklich bedeutet.
Aber das was jeden Tag, quer durch diese Republik in deutschen (ARGE-) Amtsstuben passiert, hat zunehmend nichts mit Pflichtgemäßen Ermessen zu tun, dass ist immer öfter reine Willkür.
Insoweit wunderts mich auch, zu welcher Leidensfähigkeit die breite Masse der Betroffenen bereit ist.
Ich verurteile jede Form der physischen und psychischen Gewalt, da so noch nie nachhaltige Lösungen erzielt wurden.
Deswegen kann ich das Vorgehen der Kundin in Aachen nicht gut heißen, aber andereseits auch nicht alles seitens der Arbeitslosenindustrie unwidersprochen hinnehmen.

Grüße vom Papa Bär
__

Friede den Hütten! Krieg den Palästen!
Georg Büchner, Hessischer Landbote 1834
Papa Bär ist offline  
Alt 18.10.2007, 19:27   #115
Anselm Querolant
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Papa Bär Beitrag anzeigen
...
Die Kundin hat Geld oder Lebensmittelgutscheine gefordert. Selbst im ungünstigsten Fall, einer selbstverschuldeten Sanktionierung, stand ihr letzteres zu...
Wurde ihr das vorenthalten und offenbar so lange und nachhaltig verwehrt, dass sie zu derartigen Mitteln greift ist dass Ausdruck mangelnder sittlicher Reife des zuständigen bzw. hier handelnden SB.
Hier kann sich niemand hinter unzulänglicher Rechtsnormative verstecken, wie es der Personaldozent der Stadt Aachen versucht darzustellen. Hier sind fachlich versierte und ethisch hochanständige Menschen gefragt, die wissen, was Ausüben eines pflichtgemäßen Ermessens wirklich bedeutet.
Aber das was jeden Tag, quer durch diese Republik in deutschen (ARGE-) Amtsstuben passiert, hat zunehmend nichts mit Pflichtgemäßen Ermessen zu tun, dass ist immer öfter reine Willkür.

...
Deswegen kann ich das Vorgehen der Kundin in Aachen nicht gut heißen, aber andereseits auch nicht alles seitens der Arbeitslosenindustrie unwidersprochen hinnehmen.

Grüße vom Papa Bär
Das unterschreibe ich sofort! Du triffst den Nagel auf den Kopf.

@lle

Ich bin einfach zu "Faul" dem verbalen Kanonier (Mitglied der Trägerversammlung der ARGE und Personaldezernent der Stadt Aachen) der ArGe Aachen eine Merkbefreiung für folgende gloreichen Sätze auszustellen...
http://neu.az-web.de/sixcms/detail.p...Lokales:Aachen

Zitat von Heinz Lindgens
Sie leisten hervorragende Arbeit und können nicht für Gesetze verantwortlich gemacht werden, die an anderer Stelle entstanden sind.


Stimmt, die Verantwortung dafür tragen sie in der Tat nicht, sie sollten die Gesetze aber auch einhalten und nicht nach ihrem Gutdünken interpretieren.

Deshalb an dieser Stelle und stellvertretend für alle Fans ihrer prekären Ansichten und Interpretationsweisen, für Sie Herr Lindgens.

Ich heiße Gewalt nicht gut! Ich kann aber sehr wohl verstehen, wenn Menschen in ihrer Verzweiflung nach ihren Möglichkeiten re-agieren, wenn (hierbei) Ihre Mitarbeiter diesen Betroffenen grundgesetzwidrig das Existenzminimum verweigern.

Dass GG steht über Ihrem SGBII! Und sie sind nach Ihrem Beamteneid dazu verpflichtet, Schaden vom Volke (Bürger) abzuwenden, nicht dazu, sich hinter "kann" und Gummi-Regelungen zu verschanzen und (bildlich gesprochen) schon fast sadistisch grinsend, mit den Schultern zu zucken.

Waren es nicht Ihre "gesetzesteuen" Mitarbeiter, die der Betroffenen selbst Lebenmittelgutscheine (Absolutes Existenzminimum) grundrechtswidrig verweigerten (Menschenwürde, Sozialstaatsgebot..) und somit die unsinnige, verzweifelte Re-aktion der Betroffen erst auslösten.

Ich möchte gar nicht erst weiter ausführen, was solcherlei "Gesetzestreue", die Sie oben zitiert ausdrücken, in Deutschland schon ermöglicht hat.

Ich würde lieber meinen Job an den Nagel hängen, als an der Umsetzung der Teile eines Gesetzes beteiligt zu sein, das Grund- und Menschenrechte mittels juristischer Spitzfindigkeiten/Taschenspielertricks mit Füßen tritt.

Aber ich verstehe auch Sie, und solange man auf der anderen Seite sitzt...

Just my 2Cents

Gruß, Anselm
 
Alt 18.10.2007, 20:28   #116
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Anselm Querolant Beitrag anzeigen
Dass GG steht über Ihrem SGBII! Und sie sind nach Ihrem Beamteneid dazu verpflichtet, Schaden vom Volke (Bürger) abzuwenden, nicht dazu, sich hinter "kann" und Gummi-Regelungen zu verschanzen und (bildlich gesprochen) schon fast sadistisch grinsend, mit den Schultern zu zucken.

Waren es nicht Ihre "gesetzesteuen" Mitarbeiter, die der Betroffenen selbst Lebenmittelgutscheine (Absolutes Existenzminimum) grundrechtswidrig verweigerten (Menschenwürde, Sozialstaatsgebot..) und somit die unsinnige, verzweifelte Re-aktion der Betroffen erst auslösten.
Das mit dem Grundgesetzt interessiert doch dort keine Sau. Als höchstes Gut gilt dort die Dienstanweisung des nächsthöheren Vorgesetzten - der alle 2 Jahre die Zeugnisse schreibt.
Diese Typen haben ein zu dickes Fell. Diese Fußnote setze ich seit längeren unter jeden ARGE Brief - Ignoranz : 100%
Zitat:

GG Art. 1. "Die Würde des Menschen ist unantastbar" plus Der Beamte hat folgenden Diensteid zu leisten: "Ich schwöre, das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland und alle in der Bundesrepublik geltenden Gesetze zu wahren und meine Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen." = Frage : Wie verträgt sich dies mit ALGII, Zwangsumzügen, oder z.B. wo ist die Amtsmithilfepflicht geblieben ? Persönlich gefragt : Gilt bereits die Aufklärungsverweigerung der bisherigen Stellensabotage als Meineid ?
- Beamte müssen nach Recht und Gesetz handeln (Gesetzestreue). Weisungen Vorgesetzter sind grundsätzlich zu befolgen (Gehorsamspflicht). Allerdings gibt es das Recht und die Pflicht zur Beanstandung, der sog. Remonstration, falls ein Beamter meint oder erkennen kann, ein Vorgang oder eine Weisung sei unrechtmäßig
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 18.10.2007, 21:40   #117
amondaro
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.01.2007
Ort: Dortmund
Beiträge: 406
amondaro
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

nicht so empfindlich...

jeder weiss doch das die Staatsanwaltschaft Aachen und der Staatschutz versucht die Grundrechte der Bürger (User) einzuängen !!

Dieses wird momentan in vielen Boards diiskutiert,das die von dem ELO und von paar Usern die Daten haben wollen nur weil se ihre Meinungen sagen.Und dies als Volksverhetzung auslegen nur weil dennen nichts besseres einfällt.

Ich hab volles Verständnis für diese Person und bringen diesen vollen Respekt entgegen.

Die ARGE hat wahrscheinlich mit Schuld. (geändert)Der Bürger muss lernen seine Hemmung abzulegen und anfangen sich zu wehren !!!.

Das VOLK ist der Staat !!!

Und nicht Richter,Politiker,Staatsschutz und andere die meinen das man das Volk verarschen kann !!

mfg
amondaro ist offline  
Alt 19.10.2007, 00:56   #118
AQA Informationsbüro
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.06.2007
Ort: Maintal
Beiträge: 767
AQA Informationsbüro AQA Informationsbüro AQA Informationsbüro AQA Informationsbüro AQA Informationsbüro AQA Informationsbüro AQA Informationsbüro
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat:
"Sie ist als Beamtin des Gehobenen Dienstes unanfechtbar."
niemand ist unanfechtbar.

bei einrm beamtin muss lediglich der vorgesetzte zustimmen wenn sie aussagen will nachdem ein strafantrag gegen sie eingegangen ist. :)

daneben gibt es dann durchaus noch noch den "zweiten weg":

dienstaufsichtsbeschwerde - fachaufsichtsbeschwerde - verfassungsklage

dauert sehr lange und ist nichts für anfänger, aber steht dir immer offen.
AQA Informationsbüro ist offline  
Alt 19.10.2007, 01:53   #119
AQA Informationsbüro
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.06.2007
Ort: Maintal
Beiträge: 767
AQA Informationsbüro AQA Informationsbüro AQA Informationsbüro AQA Informationsbüro AQA Informationsbüro AQA Informationsbüro AQA Informationsbüro
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard 2 Euro mehr

Zitat:
Wo sind die 420 RS (aktuelle Petition)?

Du hast doch im Juli 2007 erst 2 Euro mehr bekommen, nun ist aber mal gut!

Aber so sind sie, die arbeitsfaulen Volksschädlinge:
Reicht man ihnen den kleine Finger, wollen sie plötzlich genug zu essen, Vermittlungsversuche in den ersten Arbeitsmarkt, und Geld für Schulsachen für Ihre verzogenen Kinder.

Wenn man da nicht sofort mit dem Luftsicherheitsgesetz und der Vorratsdatenspeicherung rangeht, dann wollen sie am Ende noch Demokratie.
AQA Informationsbüro ist offline  
Alt 19.10.2007, 15:48   #120
Luigi Vampa->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.07.2006
Beiträge: 52
Luigi Vampa
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von AQA Informationsbüro Beitrag anzeigen
Du hast doch im Juli 2007 erst 2 Euro mehr bekommen, nun ist aber mal gut!

Aber so sind sie, die arbeitsfaulen Volksschädlinge:
Reicht man ihnen den kleine Finger, wollen sie plötzlich genug zu essen, Vermittlungsversuche in den ersten Arbeitsmarkt, und Geld für Schulsachen für Ihre verzogenen Kinder.

Wenn man da nicht sofort mit dem Luftsicherheitsgesetz und der Vorratsdatenspeicherung rangeht, dann wollen sie am Ende noch Demokratie.
Hey, Hey hat man denn vor Pipas AQA Läusen noch nicht mal in diesem Forum Ruhe.
Zur Sache:
Wer den Wind sät der Wird den Sturm ernten. Sicher sind nicht alle SB so.
Man muss schauen wo die wahren Schuldigen sitzen. Im Aufsichtsrat von Gazprom,Adecco und Dis. Ebenso in der deutschen Bank im IFO bei Daimler Benz usw. Jahrelang hat man dieses System toleriert Man/Frau war ja nicht betroffen. Nun kommt es knüppeldick und das ist erst der Beginn.
Mich wundert es nicht mir das es hier immernoch leute gibt die Glauben der SB meinte es gut mit ihnen. Teufel nochmal!! Die sind dafür da die kosten möglichst niedrig zu halkten der Mensch zählt da nichts. In welche Arbeitsstellen sollen Leute vermittelt werden wenn es diese gar nicht gibt und das Vorgegauckelt wird. Schaut doch mal in der Zeitung ob es vernünftige Stellen gibt: Nichts aber auch garnichts. Ich bin kein Freund von Geiselnahmen im Gegenteil aber diese Leute die das mit ihrer Politik und ihren Dienstanweisungen heraufbeschworen haben sind mindestens ebenso schuldig.
__

Widerstand gegen Ausbeutung und Staatlich verordnete Armut.
Die menschenwürde ist dann zu Ende wenn sie Anfängt Geld zu kosten
Luigi Vampa ist offline  
Alt 19.10.2007, 16:02   #121
Georgia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.12.2006
Beiträge: 1.178
Georgia
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Luigi Vampa Beitrag anzeigen
Hey, Hey hat man denn vor Pipas AQA Läusen noch nicht mal in diesem Forum Ruhe.
Zur Sache:
Wer den Wind sät der Wird den Sturm ernten. Sicher sind nicht alle SB so.
Man muss schauen wo die wahren Schuldigen sitzen. Im Aufsichtsrat von Gazprom,Adecco und Dis. Ebenso in der deutschen Bank im IFO bei Daimler Benz usw. Jahrelang hat man dieses System toleriert Man/Frau war ja nicht betroffen. Nun kommt es knüppeldick und das ist erst der Beginn.
Mich wundert es nicht mir das es hier immernoch leute gibt die Glauben der SB meinte es gut mit ihnen. Teufel nochmal!! Die sind dafür da die kosten möglichst niedrig zu halkten der Mensch zählt da nichts. In welche Arbeitsstellen sollen Leute vermittelt werden wenn es diese gar nicht gibt und das Vorgegauckelt wird. Schaut doch mal in der Zeitung ob es vernünftige Stellen gibt: Nichts aber auch garnichts. Ich bin kein Freund von Geiselnahmen im Gegenteil aber diese Leute die das mit ihrer Politik und ihren Dienstanweisungen heraufbeschworen haben sind mindestens ebenso schuldig.
Die wahren Schuldigen ?
Jeder der mitmacht ist schuldig, so einfach ist das.
Daß sich die Lage immer mehr zu spitzen wird, das habe ich schon in 2004 gesagt. Hat niemanden interessiert.
Auch jetzt noch werde ich von Nichtbetroffenen, selbst von teilweise Betroffenen als paranoid angesehen, wenn ich sage, daß es irgendwann zum Knall kommen wird.
Für mich ist dieser Akt jetzt, daß Ermittlungen eingeleitet wurden, nur eine Bestätigung dessen, daß die Zündschnur 2/3 abgebrannt ist.
Ich traue niemanden, schon gar keinem SB. Heute sehen sie einem noch freundlich ins Gesicht, morgen kriegt man das Messer in den Rücken.
Wer hier sagt, es sind nicht alle so, oder die Schuldigen sind wo anders zu suchen, der wird eines Tages sehr unsanft erwachen.
Anders kann es eigentlich nicht gehen, nur so kommen wir dem Ende nahe.
Wer es nicht schnallen will, der hat nicht mal mein Mitleid verdient, dem geschieht seine Blauäugigkeit recht.
__

Niemals werde ich mich den Polit-Verbrechern u. deren Blockwarten fügen. !!
Widerstand bis zum letzten Atemzug !!!!!!!!
Georgia ist offline  
Alt 16.11.2007, 11:42   #122
Rechtsverdreher
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.549
Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Nimschö Beitrag anzeigen
Wer schon eine Waffe in die Hand nimmt sollte sie auch einsetzen...
( Ja, schlagt mich...)
Aber nur auf dem Schießstand. (meintest Du doch sicher)

Du stehst bestimmt schon auf der Abschußliste beim Stasi-West (oder wie die heißen) wegen dieses Postings.

Ich habe meine Festplatten mit TrueCrypt verschlüsselt.

Mit einer Sicherheitsschleuse kann man die Gewalt höchstens auf die Strasse verlagern, aber nicht verhindern. Ist wahrscheinlich auch der Sinn der Sache, denen reicht es wohl schon wenn die Gewalt aus den Amtsstuben verbannt ist.

Es gab in Berlin aber auch schon einen Fall, da hat ein Mann seinem Sachbearbeiter auf dem Soz-Amt ein Ohr abgebissen. Wahrscheinlich dachte er der Sachbearbeiter hat sowieso keine Verwendung mehr dafür, denn er muss wohl auf beiden Ohren taub gewesen sein. Sicherheitsschleusen dürften in so einem Fall von Gewaltanwendung wohl kaum hilfreich sein.

Das der Stasi das Internet missfällt ist klar, hier verbreitet sich ja alles wie ein Lauffeuer, Informationsdeckelung unmöglich. Dadurch sind diese Leute gezwungen sich mit den Problemen grundsätzlich auseinanderzusetzen und nicht nur zu kaschieren.
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Rechtsverdreher ist offline  
Alt 16.11.2007, 16:31   #123
Anselm Querolant
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Rechtsverdreher Beitrag anzeigen

Zitat von Nimschö
Beitrag anzeigen
Wer schon eine Waffe in die Hand nimmt sollte sie auch einsetzen...
( Ja, schlagt mich...)
Aber nur auf dem Schießstand. (meintest Du doch sicher)

Du stehst bestimmt schon auf der Abschußliste beim Stasi-West (oder wie die heißen) wegen dieses Postings.
Oooops, ich las da bisher immer "wollte sie auch einsetzen..."

Stimmt, diese Freudsche Leistung hat ihm sicher eine Prioritätsmarkierung in Schäubles Lieblingsfile eingebracht.

Gruß, Anselm
 
Alt 16.11.2007, 16:38   #124
X-med->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.10.2007
Beiträge: 139
X-med
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

war das nich ne luftpistole, ist sowas überhaupt ne waffe?
__

NO BRAIN NO PAIN
X-med ist offline  
Alt 16.11.2007, 16:44   #125
Anselm Querolant
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von X-med Beitrag anzeigen
war das nich ne luftpistole, ist sowas überhaupt ne waffe?
Die Deutsche "Gesetzgebung" bemüht sich Variabel zu sein was in einigen Bereichen sicher auch nichts schlechtes ist. Nur wenn man übers Ziel hinausschießt wie bei HatzIV...

Alles kann Waffe sein, je nachdem wie man es einsetzt. Ein Auto wird dann zur "Waffe" wenn ich es mit Tötungsabsicht nutze.
Selbst ein Kugelschreiber oder ein Stück Eis... Mein Gott, mit was man sich alles so bewaffnen kann. ;)

Gruß, Anselm
 
 

Stichwortsuche
aachengeiselnahme, jobcenter, unblutig, beendet

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lehre beendet penelope Allgemeine Fragen 7 02.10.2008 10:45
Ausbildung beendet - nun diverse Fragen Dantius U 25 2 21.08.2008 17:34
Krank - Maßnahme beendet onyx_08 Allgemeine Fragen 3 25.03.2008 13:18
Krankenkasse Beendet AU! varina Allgemeine Fragen 2 26.10.2007 14:35
Pflegetätigkeit-Beendet woda Anträge 10 12.06.2007 18:05


Es ist jetzt 02:39 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland