Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Heinrich Alt: „Die meisten Menschen wollen arbeiten“



 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.09.2012, 13:20   #1
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.019
Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Heinrich Alt: „Die meisten Menschen wollen arbeiten“

Zitat:
Heinrich Alt, Vorstand der Bundesagentur für Arbeit, spricht im Interview über Vollbeschäftigung und die Kompetenzen von Migranten.

In vielen Regionen der Republik herrscht mittlerweile wieder Vollbeschäftigung. In den ostdeutschen Ländern sind gemessen an der Gesamtbevölkerung genauso viele Menschen erwerbstätig wie im Westen, die Jobchancen Älterer sind gut wie lange nicht, und auch Migranten profitieren von der hohen Nachfrage nach Arbeitskräften. Einer so entspannten Lage stand der Vorstand der Bundesagentur für Arbeit (BA), Heinrich Alt, bisher noch nicht gegenüber. Ein Grund, die Hände in den Schoß zu legen, ist dies freilich nicht. Alt hält an dem ehrgeizigen Ziel fest, auch Dauerarbeitslose auf dem ersten Arbeitsmarkt unterzubringen. Wenn es nicht anders geht, auch mittels langfristig gezahlter, staatlicher Zuschläge. Solche Anstrengungen seien ein Gebot der Humanität.

Herr Alt, Helmut Schmidt hat vor 40 Jahren gesagt, ihm seien fünf Prozent Inflation lieber als fünf Prozent Arbeitslosigkeit. Damals waren weniger als eine Million Menschen in Deutschland ohne Job. Heute sind es mehr als 2,5 Millionen, und es heißt, wir hätten Vollbeschäftigung. Was ist geschehen?

Der Arbeitsmarkt ist heute viel stärker in Bewegung als damals. Wir registrieren jeden Arbeitstag 20.000 Menschen, die ihren Arbeitsplatz verlieren, und ebenso viele, die neu eingestellt werden. Wir haben andere Beschäftigungsformen, Freelancer, befristete Arbeitsverhältnisse oder Leiharbeit zum Beispiel, die neue berufliche Patchwork-Karrieren hervorbringen. Bei alledem ist die Zahl der Menschen, die erwerbstätig sind, sehr stark gewachsen. Die Erwerbsquote ist von 67 Prozent im Jahr 1972 auf 77 Prozent in 2011 gestiegen.
Interview mit Heinrich Alt:
Hartzeola ist offline  
Alt 22.09.2012, 13:21   #2
Bessi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.06.2012
Beiträge: 324
Bessi
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Heinrich Alt: „Die meisten Menschen wollen arbeiten“

ich auch
am besten wenn ich bald in Rente bin
Bessi ist offline  
Alt 22.09.2012, 15:32   #3
galadriel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von galadriel
 
Registriert seit: 03.02.2007
Ort: Wolkenstein
Beiträge: 1.520
galadriel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Heinrich Alt: „Die meisten Menschen wollen arbeiten“

Wahrscheinlich glaubt der auch noch den Mist, den er da von sich gibt.
Wenn ich das Foto sehe, fällt mir augenblicklich was anderes ein.
__

Scheitert der Euro, endet die Knechtschaft.
galadriel ist offline  
Alt 22.09.2012, 15:36   #4
Merkur
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2006
Beiträge: 1.886
Merkur Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Heinrich Alt: „Die meisten Menschen wollen arbeiten“

Mit dem SGB II hat man auch weltweit die größte Klapsmühle geschaffen,da braucht man sich nicht wundern.
Merkur ist offline  
Alt 22.09.2012, 16:56   #5
Bessi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.06.2012
Beiträge: 324
Bessi
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Heinrich Alt: „Die meisten Menschen wollen arbeiten“

der alte ist echt noch Chef von dem Verein

na er hat leicht reden bekommt ne fette fette Pension

schätze locker 15 - 20 richtige Scheine im Monat
obwohl er Null Ahnung von der Realität hat

Bessi ist offline  
Alt 22.09.2012, 17:50   #6
ThisIsTheEnd
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.05.2008
Ort: NRW
Beiträge: 6.027
ThisIsTheEnd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Heinrich Alt: „Die meisten Menschen wollen arbeiten“

Zitat:
Heute sind es mehr als 2,5 Millionen,
Aha, also nur noch "mehr" als 2,5 Millionen Arbeitslose. So genau nehmen die das nicht mehr und die FR faselt tatsächlich von Vollbeschäftigung.

Alt:
Zitat:
Wir haben andere Beschäftigungsformen, Freelancer, befristete Arbeitsverhältnisse oder Leiharbeit zum Beispiel, die neue berufliche Patchwork-Karrieren hervorbringen.
Haben die sich jetzt "Patchwork-Karriere" als neuen Euphemismus für prekäre Beschäftigung ausgedacht?
ThisIsTheEnd ist offline  
Alt 22.09.2012, 18:08   #7
mrx02xx
 
Registriert seit: 20.09.2012
Beiträge: 250
mrx02xx mrx02xx
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Heinrich Alt: „Die meisten Menschen wollen arbeiten“

Ja wo liegt denn das Problem?

Wenn man bedenkt, dass man heute mit einem Job nicht mehr auskommt, dann stellt sich die frage warum wir so viele Arbeitslose haben nicht.

Wenn man ein ordentliches gehalt für seine Arbeit erhält, mit der man auch leben kann, dann braucht man(n) oder frau nur einen Job und man hätte auch mehr Stellen für diejenigen, die arbeit suchend sind.

Aber seit der Einführung der modernen Sklaven- und Niedriglohn Schiene (Zeitarbeiter und Leihfirmen), die ja eigentlich nur mal als Übergang gedacht waren, wird sich nichts mehr ändern.

Denn das System hat sich bewährt und für die Arbeitgeber ist dies ein lukratives Gewinngeschäft.

Eine Minderheit hat wie es ja auch vorgesehen war einen festen Job erhalten, wenngleich auch nicht das dazugehörige Gehalt.

Aber so ist es nun mal um Deutschland geschehen.
mrx02xx ist offline  
Alt 22.09.2012, 18:40   #8
Darkstoll
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Heinrich Alt: „Die meisten Menschen wollen arbeiten“

Wir sind alle Sklaven des Zins. Es hat sich seit dem Mittelalter nicht viel verändert. Es gibt immer noch Sklaven. Die Armen arbeiten für die Reichen. Die Reichen werden durch nichtstun reicher, während die Armen trotz Arbeit ärmer werden. Der Zins und der Zinseszins ist ein Verbrechen an der Menschlichkeit.

Die Politiker sind alle Systemhuren. Sie wissen ganz genau wie das System aufgebaut ist, können es aber nicht ändern, da auch sie nur Sklaven der Hochfinanz sind. Die hohen Politikergehälter sind nichts anderes als Schweigegeld. Wer sich trotzdem mit der Hochfinanz anlegt, wird beseitigt.

Solange es ein Geldsystem mit Zins gibt wird die Mehrheit der Menschheit leiden. Mit dem Zins ist Geld kein Tauschmittel mehr, sondern ein System, das festlegt wieviele Rechte ein Mensch im Leben hat. Der Zinseszins zieht das Vermögen aus der Bevölkerung ab und verteilt es an die Reichen (Einkommen ohne Leistung). Wenn wir ehrlich sind müssen wir uns eingestehen, dass die meisten Menschen im Leben nichts erreichen, sie gehen für die Lebenshaltungskosten zur Arbeit, mehr ist nicht möglich. Bis zum Tod.

Die Behauptung, dass jeder zum Vorstandschef aufsteigen kann ist falsch, selbst wenn ein "Normalsterblicher" die Qualifikation besitzt. Solche Posten sind für "normale" Menschen nicht vorgesehen. Für einen solchen Posten wird man auserwählt. Reiche ernennen Reiche. Die Elite bleibt unter sich.

Etwa 30%-40% der Lebenshaltungskosten sind versteckte Zinsen. Diese Zinsen zahlt jeder, auch Personen die gar keinen Kredit in Anspruch genommen haben. Da wir alle Sklaven des Geldes sind, stellt sich natürlich die Frage ob sich Arbeit noch lohnt. Vielleicht sollte man seine Arbeitskraft erst dann zur Verfügung stellen wenn das FIAT-Geldsystem gefallen ist. Arbeitsverweigerung. Unsere Zeit ist zu kostbar um die Reichen unsere Arbeitskraft zu schenken.
 
Alt 22.09.2012, 20:50   #9
zuteuer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.04.2012
Beiträge: 960
zuteuer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Heinrich Alt: „Die meisten Menschen wollen arbeiten“

Zitat von Darkstoll Beitrag anzeigen
Etwa 30%-40% der Lebenshaltungskosten sind versteckte Zinsen. Diese Zinsen zahlt jeder, auch Personen die gar keinen Kredit in Anspruch genommen haben. Da wir alle Sklaven des Geldes sind, stellt sich natürlich die Frage ob sich Arbeit noch lohnt. Vielleicht sollte man seine Arbeitskraft erst dann zur Verfügung stellen wenn das FIAT-Geldsystem gefallen ist. Arbeitsverweigerung. Unsere Zeit ist zu kostbar um die Reichen unsere Arbeitskraft zu schenken.
Du bist gut informiert. Woher?

Sehe ich genauso. Das Leben ist zu kostbar, um es mit ungeliebter Arbeit zu versauen.

Ich wünsche mir mehr Würde bei den Menschen. Mehr Menschen, die einfach NEIN sagen und sich verweigern. 5 % Verweigerer würden reichen. Dann hätten die Menschen eine Chance.

So, wie es ist, bleiben wir alle Sklaven. Bis auf die zu wenigen Verweigerer.
__

Wir sind die 99 % - Occupy Cologne.
Wusstest Du schon, dass Du täglich etwa 30-50% in Preisen versteckte Zinsen bezahlst, während Du über Dein Sparguthaben nur vergleichsweise geringe Zinseinnahmen erzielst? Das Zinssystem arbeitet gegen Dich - solange Du unterhalb eines Vermögenswertes von ca. 500.000 € bleibst. Durch diesen Mechanismus werden in Deutschland täglich über 600 Millionen € von „fleissig“ nach „reich“ umverteilt. Wir dürfen nicht länger zulassen, dass Geld „arbeitet“.
zuteuer ist offline  
Alt 23.09.2012, 08:14   #10
igelchen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.05.2012
Beiträge: 409
igelchen
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Heinrich Alt: „Die meisten Menschen wollen arbeiten“

Zitat von galadriel Beitrag anzeigen
Wahrscheinlich glaubt der auch noch den Mist, den er da von sich gibt.
Wenn ich das Foto sehe, fällt mir augenblicklich was anderes ein.
:-) :-) :-)
son bissl ääähenlichkeit durchaus vorhanden
was auf keinen fall passt sind die in
WÄÄHÄLT ohnlein
veröffendlichen zahlen von
man lese und staune
zwischen ca 30 (laut alt)und etwa 50 (laut wiener)MILLIONEN Bescheiden die jährlich an die
KUNDEN geschickt werden.
und das bei knapppnappnapp
2,9 millionen arbeitslosen menschen.
igelchen ist offline  
Alt 23.09.2012, 09:50   #11
Pony und Kleid
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.06.2010
Ort: 51.9833300 / 7.7833300
Beiträge: 1.131
Pony und Kleid
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Heinrich Alt: „Die meisten Menschen wollen arbeiten“

Zitat:
Heinrich Alt: „Die meisten Menschen wollen arbeiten“
Werter Herr Alt: ich will nicht arbeiten, ich muss. Würde ich ein Einkommen ohne Arbeit erzielen, könnte ich meinen Tag nach meinen individuellen Bedürfnissen strukturieren.
Pony und Kleid ist offline  
Alt 23.09.2012, 10:18   #12
wohnHaft
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Heinrich Alt: „Die meisten Menschen wollen arbeiten“

"Alt hält an dem ehrgeizigen Ziel fest, auch Dauerarbeitslose auf dem ersten Arbeitsmarkt unterzubringen. Wenn es nicht anders geht, auch mittels langfristig gezahlter, staatlicher Zuschläge. Solche Anstrengungen seien ein Gebot der Humanität."

Der Herr meint mit "Langzeitarbeitslosen" sicherlich nicht die reichen Arbeitslosen.

Die alten Faschisten sagten "Arbeit macht brei!",
die modernen Faschisten sagen sowas wie:
"Das ehrgeizige Ziel, jeden Unterschichtmenschen auf den Lohnsklavenmarkt zu bringen, ist ein Gebot der Humanität."

Adorno hatte es befürchtet und es ist längst Realität.

MfG
 
Alt 23.09.2012, 10:34   #13
Minimina
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.11.2011
Beiträge: 2.020
Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Heinrich Alt: „Die meisten Menschen wollen arbeiten“

Welche Vollbeschäftigung? Die bei Opel, Schlecker usw?

Wahrscheinlich macht er grade Urlaub in der Wüste und der Gute phantasiert über seine Fata Morganas oder heißt es Fata Morganen?

Mit Sicherheit wünsch ich uns allen mal Guten Morgen

LG MM
Minimina ist offline  
Alt 23.09.2012, 10:59   #14
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Heinrich Alt: „Die meisten Menschen wollen arbeiten“

der herr alt soll doch mal erklären, wieso nach dem(angeblichen)rückgang der sog, sockelarbeitslosigkeit von offiziell 5 millonen, auf jetzt offiziell unter drei millionen, sein laden sich immer mehr aufgebläht hat die mammutbehörde ba immer größer wird ?

wie kann der kuchen "kleiner" werden, aber die einzelnen "stücke" größer ?

noch grotesker: statt einer behörde(ba),kümmern sich(und verdienen)die kommunen an hartz4 fröhlich mit. hartz4 ist das einzige system, das vorgibt, in einem(offiziell)kleiner werdenden markt, stets höhere profite zu machen.

das ist eine mathematische unmöglichkeit.

da können sich noch soviele berufspoltiker, oder besser gesagt berufslügner und betrüger sich noch so oft auf der"autobahn zur vollbeschäftigung" fühlen.

vom wachstumsmarkt hartz4, profitiert nicht nur der herr alt, sondern auch alle kommunen und gemeinden, die sich arbeitskräfte für 0€ anheuern können, sämtliche gewerkschaften, die in den bildungs- u. maßnahmeträgern sitzen, die tafeln, die den aufstand der (ver)armen(ten) verhindern helfen, indem sie die almosenempfänger immer mit frischem abfall versorgen.

hartz4 ist ein system, dass sich selbst am leben erhält, unabhängig von der wirtschaftlichen situation.

es muss immer mehr hartz4er geben, weil ansonsten das hartz4 system kollabiert und ein ganzer industriezweig abstirbt, der ja auch steuern erbringt und sozialabgaben.

was einst angekündigt war, als hilfe für diejenigen, die im damaligen bshg "abgehängt" waren, hat sich zu einem der größten wirtschaftsmotoren entwickelt, mit dynamischem wachstum

beim berufseinstieg praktikant, ein leben lang aufstocker und im alter in der grundsicherung.

von der wiege bis zur bahre sklave und objekt der begierde für die hartzindustire.

das ist die realität und nicht dieses dummgeschwätz von diesem aparatschnik
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline  
Alt 23.09.2012, 11:28   #15
xyz345
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 1.431
xyz345 xyz345 xyz345 xyz345
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Heinrich Alt: „Die meisten Menschen wollen arbeiten“

Häh????
Zitat:
"In vielen Regionen der Republik herrscht mittlerweile wieder Vollbeschäftigung.

In den ostdeutschen Ländern sind gemessen an der Gesamtbevölkerung genauso viele Menschen erwerbstätig wie im Westen,

die Jobchancen Älterer sind gut wie lange nicht,

und auch Migranten profitieren von der hohen Nachfrage nach Arbeitskräften.


Einer so entspannten Lage stand der Vorstand der Bundesagentur für Arbeit (BA), Heinrich Alt, bisher noch nicht gegenüber."


Aha. Ein kleiner Plausch beim Jahrestreffen der Pinocchios.
Wen interessiert`s?
xyz345 ist offline  
Alt 23.09.2012, 13:53   #16
technohouse
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Reden AW: Heinrich Alt: „Die meisten Menschen wollen arbeiten“

.......................ja sicher wenn ich in den Wechseljahren bin ,
fange ich mit der Ausbildung zur examinierten Altenpflegerin an und wenn ich in Rente bin,
fange ch an zu arbeiten!
Tolle LOGIK!

Ein Herr ALT fördert ja auch angeblich,
diejenigen,
die die Altenpflegeberufe erlernen möchten!

Ein Herr ALT hält sich ja auch sehr sehr pflicht bewusst an alle SOZIALGEHEIMNISSE-GESETZTE!

Ein Herr ALT bekommt demnächte ne Ehrenurkunde,
für den ehrlichsten Menschen der WELT!

 
Alt 23.09.2012, 14:01   #17
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Heinrich Alt: „Die meisten Menschen wollen arbeiten“

Ich ergänze. Viele Menschen wollen arbeiten, um davon auch leben zu können d.h., dass die Vergütung angemessen sein muss. Budesuschi hat im BMAS ja forschen lassen. Alles unter 14,10 Euro führt in die Altersarmut. Also bitte. Über was soll hier diskutiert werden? Natürlich will der Großteil lieber arbeiten und Geld verdienen, anstatt sich mit inkompetenten Arschlöchern in den JC zu streiten. Aber so lange in diesem Land an "Entlohnungsmodelle" aus der 3. Welt festgehalten werden darf sich Heinrich der Alte auch nicht wundern, dass der Großteil nicht so doof ist und für 'nen Appel und 'nen Ei seine Haut zu Markte trägt. Wohl wissentlich, dass er nichts davon hat. Weder in der Gegenwart (Aufstockung) noch im Alter (Altersarmut = Grundsicherung = Fortsetzung des JC-Terrors).
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
Alt 23.09.2012, 14:20   #18
götzb
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von götzb
 
Registriert seit: 05.04.2008
Ort: in der Bucht
Beiträge: 1.458
götzb götzb götzb götzb götzb götzb götzb
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Heinrich Alt: „Die meisten Menschen wollen arbeiten“

Und wo wäre das Problem nicht arbeiten zu wollen, oder Arbeit nicht all das voll Glücks selig machende anzusehen ?

Nicht Arbeit ist wichtig sondern:

Lebensglück, Harmonie Freunde und Gesundheit
Ich sehe das jedenfalls so.

Und wer in Arbeit an sich sein Lebensglück findet, dann ist es natürlich auch zu begrüßen.
__

Mit Sabotage gegen Zwangsarbeit und Shicejobs oder sei strunzdoof und besitze 2 linke Hände im Hungerlohn Job

"Sozial ist was Arbeit schafft", oder "Vollbeschäftigung statt Gerechtigkeit" - Wer solche Sprüche klopft, gehört auf den Mond geschossen !
götzb ist offline  
Alt 23.09.2012, 19:20   #19
zuteuer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.04.2012
Beiträge: 960
zuteuer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Heinrich Alt: „Die meisten Menschen wollen arbeiten“

Zitat von arbeitslos in holland Beitrag anzeigen
beim berufseinstieg praktikant, ein leben lang aufstocker und im alter in der grundsicherung.

von der wiege bis zur bahre sklave und objekt der begierde für die hartzindustire.

das ist die realität und nicht dieses dummgeschwätz von diesem aparatschnik


das darf der alt nicht zugeben. lügen gehört zu seinem job. das system h4 ist so gewollt und muss so erhalten werden, zu viele verdienen daran.
__

Wir sind die 99 % - Occupy Cologne.
Wusstest Du schon, dass Du täglich etwa 30-50% in Preisen versteckte Zinsen bezahlst, während Du über Dein Sparguthaben nur vergleichsweise geringe Zinseinnahmen erzielst? Das Zinssystem arbeitet gegen Dich - solange Du unterhalb eines Vermögenswertes von ca. 500.000 € bleibst. Durch diesen Mechanismus werden in Deutschland täglich über 600 Millionen € von „fleissig“ nach „reich“ umverteilt. Wir dürfen nicht länger zulassen, dass Geld „arbeitet“.
zuteuer ist offline  
Alt 23.09.2012, 20:15   #20
sixthsense
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.08.2011
Beiträge: 2.026
sixthsense Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Heinrich Alt: „Die meisten Menschen wollen arbeiten“

Zitat:
Ich ergänze. Viele Menschen wollen arbeiten, um davon auch leben zu können d.h., dass die Vergütung angemessen sein muss. Budesuschi hat im BMAS ja forschen lassen. Alles unter 14,10 Euro führt in die Altersarmut. Also bitte.
Was wirklich schlimm ist: Dafür darf man sich dann - vom Mainstream hirngewaschenen Bundesmichel - dann so Nettigkeiten an den Kopf werfen lassen wie: "Jaja, des sinn mir die Liebsten, nix arbeiten wollen aber 2000 € netto im Monat kassieren"...
__

Alle Beiträge spiegeln lediglich meine persönliche Erfahrung oder Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar.

> Gebt der elektronischen Gesundheitskarte keine Chance! <
sixthsense ist offline  
Alt 23.09.2012, 23:29   #21
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Heinrich Alt: „Die meisten Menschen wollen arbeiten“

Zitat von sixthsense Beitrag anzeigen
Was wirklich schlimm ist: Dafür darf man sich dann - vom Mainstream hirngewaschenen Bundesmichel - dann so Nettigkeiten an den Kopf werfen lassen wie: "Jaja, des sinn mir die Liebsten, nix arbeiten wollen aber 2000 € netto im Monat kassieren"...
Tja, das sind dann genau die, die dann im Alter jammern und sich wundern, warum ihr indoktrinierter deutscher Fleiß, auch zu Dumpinglöhnen zu arbeiten (Übertreibung:Hautsache Arbeit und nicht so wie die Hartz-IV-Assis), mit einer Rente zum Grundsicherungsniveau gedankt wird. Der Biologie sei es aber gedankt, dass diese Denke sprichwörtlich ausstirbt.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
Alt 28.09.2012, 17:30   #22
Hartzeola
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.019
Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Heinrich Alt: „Die meisten Menschen wollen arbeiten“

Was Herr Alt verschweigt, dass viele Menschen in ihrem Beruf arbeiten wollen.
Hartzeola ist offline  
Alt 28.09.2012, 17:39   #23
alpha
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Ort: NRW
Beiträge: 1.031
alpha Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Heinrich Alt: „Die meisten Menschen wollen arbeiten“

Zitat von Paolo_Pinkel Beitrag anzeigen
Tja, das sind dann genau die, die dann im Alter jammern und sich wundern, warum ihr indoktrinierter deutscher Fleiß, auch zu Dumpinglöhnen zu arbeiten (Übertreibung:Hautsache Arbeit und nicht so wie die Hartz-IV-Assis), mit einer Rente zum Grundsicherungsniveau gedankt wird. Der Biologie sei es aber gedankt, dass diese Denke sprichwörtlich ausstirbt.
Fleiß ist schädlich heutzutage, es war mal eine Tugend die ev. in der 80ern sinnvoll war. Oder in früheren Zeiten nach dem Krieg etc. Aber heute ? Insges. gehen fast 70% für Steuern und Abgaben aller Art an den Staat. Und was macht der Staat damit ? Er wirft alles planlos Banken in den Rachen und genehmigt sich dabei selbst noch ein gutes Schlückchen. So sehe ich das jedenfalls, je mehr man arbeitet und Steuern zahlt, desto mehr unterstützt man das heutige System, welches aber total krank ist....gegen eine Arbeit die gut bezahlt wird, von deren Lohn nur wenig an den Staat wird und die Spaß macht, kann man natürlich nur träumen. Bzw. als H4 eigentlich von jeder vernünftigen Arbeit...
__

- Meine Beiträge im Forum stellen lediglich meine pers. Meinung dar und sind nicht als Rechsberatung oder Fakten ...etc. anzusehen
alpha ist offline  
Alt 01.11.2012, 13:54   #24
Hartzeola
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.019
Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Heinrich Alt: „Die meisten Menschen wollen arbeiten“

Zitat:
Bundesagentur erwartet Milliarden-Defizit für 2013

Die Arbeitsagenturen schreiben im kommenden Jahr wieder rote Zahlen. Ein Finanzpolster für schlechtere Zeiten können sie so nicht anlegen. Schuld sind vor allem versiegende Geldflüsse aus Berlin.

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) rutscht im nächsten Jahr wieder in die roten Zahlen: Der Vorstand mit Frank-Jürgen Weise an der Spitze rechnet im Haushaltsentwurf 2013 mit einem Defizit von 1,2 Milliarden Euro. Das erfuhr die "Welt" aus Kreisen des Verwaltungsrates.

Der Vorstand geht dabei von einer durchschnittlichen Arbeitslosenzahl von 2,9 Millionen und einem Wirtschaftswachstum von einem Prozent aus. Die Einschätzung der Arbeitsmarkentwicklung ist damit pessimistischer geworden. Bislang erwartete die Bundesagentur in ihrer Finanzplanung für 2013, dass die Arbeitslosigkeit auf 2,78 Millionen sinken könnte.
Sozialkassen: Bundesagentur erwartet Milliarden-Defizit für 2013 - Nachrichten Wirtschaft - DIE WELT
Hartzeola ist offline  
Alt 01.11.2012, 14:05   #25
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel Paolo_Pinkel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Heinrich Alt: „Die meisten Menschen wollen arbeiten“

Diese Defizite können die ja mit den Mrd. stopfen, die die ständig in der BA finden Können die sich mal in dem Irrenhaus da einigen? Eine Meldung von Defiziten jagt die Nächste mit Mrd. Überschüssen Positiver Nebeneffekt an der Sache. SBs werden "freigesetzt". Das freut mich ungemein
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
 

Stichwortsuche
arbeiten“, heinrich, menschen, „die

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Warum plötzlich viele alte Menschen arbeiten gehen XxMikexX Archiv - News Diskussionen Tagespresse 24 13.02.2012 23:14
Die meisten Hartz IV-Bezieher wollen arbeiten Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 40 27.08.2010 23:17
Michael Sommer: Die Menschen wollen Arbeit, Gerechtigkeit und Solidarität Sancho Archiv - News Diskussionen Tagespresse 16 17.05.2010 18:10
Deutsche arbeiten länger als die meisten in der EU Kaulquappe Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 15.09.2008 21:46


Es ist jetzt 13:40 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland