Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Unser Gesundheitswesen wie es tatsächlich ist


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.08.2012, 01:53   #1
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Unser Gesundheitswesen wie es tatsächlich ist

Ich habe in den letzten Monaten, viel zum Threadthema gelesen und auch in Form von Videos konsumiert. Ich sehe mir gerade ein Video an, in dem eine Ärztin, mit über 25 Jahren Berufspraxis auspackt und mir ist klar, wie Recht diese Frau hat.

Wäre ich Kultusminister, würde ich dies zur Pflichtlektüre erheben, auch wenn dass in sich widersprüchlich ist - unbedingt reinsehen:

Zitat:
ILLUMINATEN▲ÄRZTIN PACKT AUS !!! ►Ghislaine Lanctot◄Die Medizin-Mafia ILLUMINATEN
FrankyBoy ist offline  
Alt 01.08.2012, 16:41   #2
zuteuer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.04.2012
Beiträge: 960
zuteuer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Unser Gesundheitswesen wie es tatsächlich ist

Über dieses video bin ich auch vor Monaten gestolpert. Man kann davon halten, was man will. Es gibt allerdings auch eine Aids-Lüge, eine Krebs-Lüge, eine Vitamin-Lüge, und noch jede Menge andere Lügen (Amalgam ist ungefährlich, Fluorid ist ungefährlich, alles ist ungefährlich...) auf dem medizinisch-gesundheitlichen Gebiet. Angesichts dieser Tatsachen wird die Meinung über dieses Video sicherlich anders ausfallen.
__

Wir sind die 99 % - Occupy Cologne.
Wusstest Du schon, dass Du täglich etwa 30-50% in Preisen versteckte Zinsen bezahlst, während Du über Dein Sparguthaben nur vergleichsweise geringe Zinseinnahmen erzielst? Das Zinssystem arbeitet gegen Dich - solange Du unterhalb eines Vermögenswertes von ca. 500.000 € bleibst. Durch diesen Mechanismus werden in Deutschland täglich über 600 Millionen € von „fleissig“ nach „reich“ umverteilt. Wir dürfen nicht länger zulassen, dass Geld „arbeitet“.
zuteuer ist offline  
Alt 01.08.2012, 18:58   #3
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Unser Gesundheitswesen wie es tatsächlich ist

Ich sage nur:


Beitragsbemessungsgrenze.........


Aus Freude an der Solidarität!
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline  
Alt 02.08.2012, 13:57   #4
sixthsense
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.08.2011
Beiträge: 2.026
sixthsense Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Unser Gesundheitswesen wie es tatsächlich ist

Zitat von zuteuer Beitrag anzeigen
Über dieses video bin ich auch vor Monaten gestolpert. Man kann davon halten, was man will. Es gibt allerdings auch eine Aids-Lüge, eine Krebs-Lüge, eine Vitamin-Lüge, und noch jede Menge andere Lügen (Amalgam ist ungefährlich, Fluorid ist ungefährlich, alles ist ungefährlich...) auf dem medizinisch-gesundheitlichen Gebiet. Angesichts dieser Tatsachen wird die Meinung über dieses Video sicherlich anders ausfallen.
Ja, Amalgam ist sooo ungefährlich... weshalb dieser Dreck auch als Sondermüll entsorgt werden muss.

Immerhin ist die Verwendung von Amalgam in einigen Ländern verboten. Nur hier mal wieder nicht. Komisch
__

Alle Beiträge spiegeln lediglich meine persönliche Erfahrung oder Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar.

> Gebt der elektronischen Gesundheitskarte keine Chance! <
sixthsense ist offline  
Alt 03.08.2012, 15:38   #5
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagierthartaber4 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Unser Gesundheitswesen wie es tatsächlich ist

Aktuelles Beispiel:

DER SPIEGEL 31/2012:

S. 76:

GESUNDHEIT - Aufgepumptes Angebot: Die Krankenkassen bunkern Überschüsse in Milliardenhöhe. Statt das Geld an ihre Versicherten auszuzahlen, geben sie es für fragwürdige Therapien aus.

Es geht immer wieder darum die Milliarden der Beitragszahler entsprechend den Lobby-Interessen umzuverteilen.... bloss keine Rückerstattung oder sinnvolle Verwendung der Gelder.


Beispiel MRSA:

Viele Krankenhausinfektionen werden durch „Methicillin-resistente Staphylococcus aureus-Stämme“ – kurz MRSA genannt – verursacht. Staphylokokken sind häufig vorkommende Bakterien, die insbesondere die Haut und Schleimhäute besiedeln. Die Besonderheit von MRSA-Bakterien ist jedoch, dass sie oft gegen mehrere Antibiotikagruppen resistent sind. MRSA stellen weltweit vor allem in Kliniken eine Gefahr dar. Besonders betroffen sind die chirurgischen Intensivstationen, Abteilungen für Brandverletzungen und Neugeborenenstationen.

Quelle:
MRSA - Bundesgesundheitsministerium


Ein Beispiel wo man mit relativ wenig Geld viel bewegen kann...... in anderen Ländern sind entsprechende Hygienestandards schon lange in der praktischen Anwendung (bei zusätzlichen Einsparpotentialen durch fehlende "Zusatzerkrankungen").
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline  
 

Stichwortsuche
gesundheitswesen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gesundheitswesen: Ärztliche Hilfe als Geschäftsmodell? Regelsatzkämpfer Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 23.04.2012 10:12
Umstrukturierung im Gesundheitswesen - welche Gegenwehr ist möglich? ethos07 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 3 09.04.2010 14:45
Sanktion - Sie wagen es tatsächlich kleine Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 40 04.12.2009 10:22
Muß er tatsächlich zahlen??? Alex81w Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 4 21.06.2009 19:24
LSG FST L7 AS770/05 ER v. Heizkosten wie tatsächlich Martin Behrsing ... Unterkunft 0 17.11.2006 20:41


Es ist jetzt 03:26 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland