Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.07.2012, 07:11   #1
Regelsatzkämpfer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 3.473
Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Abgenutzt – warum Die Linke verliert

Zitat:
Warum verliert Die Linke? Eine Frage, die vor allem die Partei und Fraktion selbst, insbesondere aber ihre erfahrensten Köpfe, Gysi und Lafontaine, umtreiben müsste. Davon aber ist nichts zu hören und zu sehen – vielleicht, weil sie Teil des Problems sind.

Von 21,3 auf 16,1 Prozent. Das Wahlergebnis für Die Linke an der Saar hat durchaus bundespolitische Bedeutung. Der Verlust von fünf Prozentpunkten entspricht der Differenz, die Die Linke seit geraumer Zeit in den einschlägigen Umfragen für die nächsten Bundestagswahlen gegenüber ihrem Bundestagswahlergebnis von 2009 hinnehmen muss. Wenn Oskar Lafontaine es schon nicht mehr schafft, in einem Heimspiel der Linken wieder zu einem Erfolg zu verhelfen, wie soll ihm dies dann bei einer möglichen Rückkehr nach Berlin auf Bundesebene gelingen? Die Linke an der Saar hat unter den angetretenen Parteien nicht nur die meisten Wähler an die Piraten verloren; sie verzeichnet auch die höchste Zahl an Abwanderern zu den Nichtwählern.

Grund genug, zu überlegen, warum sich die Menschen jetzt auch von dem Kopf abwenden, der von 2005 bis 2009 mit einer klaren Programmatik und einfallsreicher Rhetorik für die bis dahin zunehmend erfolgreiche Linke maßgeblich verantwortlich zeichnete, und warum Die Linke überhaupt verliert. ...
Wirtschaft und Gesellschaft » Abgenutzt – warum Die Linke verliert
Regelsatzkämpfer ist offline  
Alt 23.07.2012, 09:07   #2
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Idee AW: Abgenutzt – warum Die Linke verliert

Es wurde viel Mist gemacht in der Vergangenheit.

Aber ich habe den Eindruck, daß es nun wieder aufwärts geht, jetzt mit Katja und Bernd an der Spitze.

Und an allen Ecken, auch der Wirtschaft, hört man immer öfter das Eingeständnis: "Die Linke. hat ja doch Recht!"

Jetzt muß nur noch die Mehrheit des Volkes, die ja nicht nur die Auslandseinsätze der Bundeswehr, die Bankenrettung und noch manche anderen Beschlüsse ablehnt, die dort von denen getroffen werden, die uns eigentlich vertreten sollten, mitkriegen, daß eigentlich nur Die Linke. sie, die Mehrheit des Volkes vertritt.

Während alle anderen Fraktionen im Bundestag die Lobbies der Rüstungs- und Finanzindustrie, etc. vertreten, bzw. ("Piraten") nicht wissen, was sie wollen.

Drum: Es kann für Die Linke. nur besser werden. Und es wird besser werden.
Rounddancer ist offline  
Alt 23.07.2012, 09:47   #3
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Abgenutzt – warum Die Linke verliert

Der Artikel ist vom 26. März 2012, alsogut 2 Monate vor dem Parteitag in Göttingen, auf den man sich Lagerübergreifend darüber geeinigt hat, dass die innere Selbstzerfleischung der Partei ein Ende haben muss.

Für mein Dafürhalten, hat da insbesondere die Rede von Gregor Gysi wunder gewirkt und diese Rede möchte ich euch nicht vorenthalten: Gregor Gysi: »Das ist ein wichtiges Signal für die nächste Generation« - YouTube

Die Partei Die Linke, ist die letzte, nicht neoliberale Partei im Deutschem Bundestag und damit die einzigen, die kein Mastprogramm für Bänkster und Bonzen betreiben!

Ich bin es leid, dass aber Mrd. € an Pleitebanken überwiesen werden und die Pleitebänkster mit Mio. € an Pensionen und Altersvorsorge aus Steuergeldern kassieren, obwohl die ihre Institute so überschuldet haben, dass die abgewickelt werden mussten!

Googelt m al nach Stefan Ortseifen und IKB - 10 Mrd. € Schaden für die Bürger, die 2-pleiteste Bank der Welt und dieser Kretin kassiert dank CDU/CSU/SPD/FDP und Grünen 377.000,-- € Pension im Jahr und bewohnt weiterhin seine Vorstandsvilla der er zuvor auch noch irregulär hat umbauen lassen - das ist nicht nur pervers sondern superasozial - der hat doch Minusleistungen für die Gesellschaft betrieben und solange es solche Zustände gibt, haben wir keinerlei Souiale Marktwirtschaft mehr!
FrankyBoy ist offline  
Alt 23.07.2012, 12:51   #4
Vincet
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.06.2009
Beiträge: 548
Vincet
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Abgenutzt – warum Die Linke verliert

Gibt es eigentlich noch so eine Branche, wo man Mist bauen kann und trotzdem fürstlich entlohnt wird?
Wieso ist so etwas möglich? Wenn man Mist baut, sollte man auch dafür geradestehen. Ein normaler Arbeitnehmer wird da sogar gefeuert und darf Arbeitslosengeld beziehen und muss hoffen eine adäquate Stelle zu finden (was ja mittlerweile nicht sehr einfach ist). Deswegen hat es auch nichts mit Neid zu tun, wenn man die Riesen-Boni und fürstlichen Pensionen für Pleitebänker nicht versteht und dagegen ist.
Vincet ist offline  
Alt 23.07.2012, 13:13   #5
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Abgenutzt – warum Die Linke verliert

Hallo Vincet, das schlimme ist doch, dass uns diese Bänker Mrd. € gekostet haben und jetzt aus Steuergeldern, fürstliche Pensionen kassieren, während Millionen von Menschen verfassungswidrige Lebensbedingungen akzeptieren müssen - das ist sogar die Meinung eines Bundesgerichtshofrichters a. D. namens Wolfgang Nescowic.

Ich frage mich wo die rechtliche- und vor allem die moralische Legitimation zu sehen ist, sie solche Ungleichheiten überhaupt erst möglich machen - volkswirtschaftlich hat dieser Kretin mehr Schaden verursacht, wie alle Fehlentscheidungen deutscher Arbeiter, seit bestehen der Nation.

Noch krasser ist aber der Fall Georg Funke - google mal - z. B. HRE Fass ohne Boden 450 Mrd. € futsch - Funke klagt auf eine Pension von 560.000,-- € jährlich und 3,5 Mio. Abfindung, obwohl er die pleiteste Bank im Universum zu verantworten hat.
FrankyBoy ist offline  
Alt 23.07.2012, 14:03   #6
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Abgenutzt – warum Die Linke verliert

Das Herr Grönemeyer mit dem Werk seiner Zeit weit voraus war (bzw. immer noch inhaltlich sehr aktuell ist) war ja nicht anzunehmen:

LUXUS (aus dem Jahr 1990):

Alle Welt auf Droge
Städte im Schönheitsschlaf
Passagiere schlürfen eifrig Austern
gepflegt heißt die Parole
gediegen gewinnt die Wahl
hier ist alles sauber, Frohsinn angesagt
wir drehen uns um uns selbst
denn was passiert, passiert
wir wollen keinen Einfluss
wir werden gern regiert
hör auf hier zu predigen
hör auf mit der Laberei
wir feiern hier ´ne Party
und du bist nicht dabei
Zweifel ertrinken bei uns in Champagner
und dem Kopf hilft Kokain
die Träume werden leider immer kleiner
nur wer überlebt, ist auch auserwählt
wir drehen uns...
umgeben uns nur mit Kashmir und mit Seide
alle Wünsche sind erfüllt
Ideale verkauft, Hoffnungen Hirngespinste
Luxus ist das, was uns zusammenhält
die Lok auf der Hauptstrecke
Seitengleise stillgelegt
Warnsignale werden überfahren
gehetzt wird jeder
der dem Rausch im Wege steht
soll erfüllt, vereint und immer mehr allein
wir drehen uns...(3x)
wir drehen uns um uns selbst
denn was passiert, passiert

Mutti macht das schon...... solange die Mehrheit das auch noch deckt:

Deutschlandtrend-Umfrage Kanzlerin so beliebt wie seit Jahren nicht


Ihr Euro-Kurs scheint bei den Wählern gut anzukommen: Merkel kann sich Umfragen zufolge über hohe Beliebtheitswerte freuen. Im jüngsten Deutschlandtrend zeigen sich 66 Prozent der Befragten zufrieden mit ihrer Arbeit. Das ist der beste Wert für die Kanzlerin seit 2009.

Quelle SZ vom 06.07.12

Deutschlandtrend-Umfrage - Kanzlerin so beliebt wie seit Jahren nicht - Politik - sueddeutsche.de

Aber wie bei jeder "guten/überschwenglichen" Party..... dem Rausch der Begeisterung folgt der Kater/Katzenjammer..... aber erstmal Prost Mutti!

aber (man mag es kaum glauben.... die Gefolgschaft im Bundestag bröckelt etwas):

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
g_fundbuerobunt.gif  
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline  
Alt 23.07.2012, 15:20   #7
FrankyBoy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 5.462
FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy FrankyBoy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Abgenutzt – warum Die Linke verliert

Hier einmal ein Luxus der Neueren Geschichte:

Zitat:
UnternehmenWDH/Ex-HRE-Chef Funke weist weiter jede Schuld zurück

Der Ex-Chef der Hypo Real Estate (HRE), Georg Funke, weist weiter jede Schuld am Beinahe-Zusammenbruch der seit 2009 verstaatlichten Immobilienbank zurück.
Es seien nicht seine Fehler gewesen, die die Schieflage der Bank ausgelöst hätten. „Eine Rufschädigung auf Basis falscher Anschuldigungen ist automatisch eine Situation, mit der man sich definitiv nicht einverstanden erklären kann und ich mich auch nicht einverstanden erkläre“, sagte Funke im Interview mit dem ZDF-Magazin „Frontal 21“. Die Altlasten der HRE kosten den Steuerzahler weiter Milliarden. Die „Bad Bank“ der HRE schrieb 2011 ein Verlust von knapp zehn Milliarden Euro. Vor allem wegen Abschreibungen auf Griechenland-Anleihen.

...
Unternehmen: WDH/Ex-HRE-Chef Funke weist weiter jede Schuld zurück - weiter lesen auf FOCUS Online: Unternehmen: WDH/Ex-HRE-Chef Funke weist weiter jede Schuld zurück - Wirtschaftsticker - FOCUS Online - Nachrichten

...
Unternehmen: WDH/Ex-HRE-Chef Funke weist weiter jede Schuld zurück - weiter lesen auf FOCUS Online: Unternehmen: WDH/Ex-HRE-Chef Funke weist weiter jede Schuld zurück - Wirtschaftsticker - FOCUS Online - Nachrichten
Zitat:
Hypo Real Estate am Ende

450 Mrd. Euro ‚verflüchtigen‘ sich!

Von Karl Weiss

Ein „Fass ohne Boden“ sei die Hypo Real Estate (HRE), sagt SPD-Hauhaltsexperte Carsten Schneider, der auch Soffin-Kontrolleur ist. Das wäre schon der zweite Bankrott-Kandidat nach der West-LB, beide mit unvorstellbaren Mengen von Steuerzahler-Geldern am Leben gehalten.

Erinnern Sie sich an jenen trüben September-Montag 2008, als wir von überraschenden Meldungen beim Frühstück eingeholt wurden, welchselbiges dann Einigen im Hals stecken blieb. Die LehmanBrothers, eine der grössten Investment-Banken der Erde, sei an jenem Wochenende pleite gegangen, wurde uns kühl mitgeteilt, was zu einer tiefen Finanzkrise geführt habe. In Deutschland sei am meisten die ‚Hypo Real Estate‘ betroffen, hervorgegangen aus der Bayern Hypo, vormalige Bayerische Hypotheken– und Wechselbank, verbündelt mit der Bayerischen Vereinsbank. Nun, aus Bayern kommen ja immer die besten Dinge in Deutschland, nicht wahr?
Karl Weiss - Journalismus: Hypo Real Estate am Ende
Und jetzt der Hammer: Ganz unten im Artikel:
Zitat:
„Ich verzichte nicht auf meine Pensionsansprüche“

Funke fordert 3,5 Millionen Euro Abfindung von der HRE und 47.000 Euro Rente, weil sein Vorstandsvertrag bei der HRE eigentlich bis 2013 lief, er aber schon im Herbst 2008 gehen musste. Seinen Gang zum Gericht sieht er als berechtigt: „Mein Gehalt war im Vergleich zum Branchenschnitt eher moderat“, sagte Funke dem Blatt. „Für den Fall meines Ausscheidens gab es klare, vertragliche Vereinbarungen. Nur weil ich in der Öffentlichkeit schon zum bösen Buben gemacht wurde, verzichte ich nicht auf meine Pensionsansprüche.“ Die Verstaatlichung der dadurch vor der Pleite geretteten Bank wertet der ehemalige Topmanager als Fehler: „Mein Lebenswerk ist da zertreten worden.
Früherer HRE-Chef Funke:
Komisch, hatte ich nicht auch noch son Vertrag, den ich gerichtlich einklagen kann???
FrankyBoy ist offline  
Alt 23.07.2012, 16:08   #8
exklusivmeldung->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.06.2012
Beiträge: 50
exklusivmeldung
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Abgenutzt – warum Die Linke verliert

Wer ist denn "Karl Weiss"?
Ich glaube, mein Schwein pfeift! Schon mal auf seine Seite gesehen?

Karl Weiss - Journalismus: Willkommen

Nach unten scrollen und staunen. Ist das nicht eigentlich in Deutschland verboten?

Abgesehen davon sind die 450 Milliarden Euro für die HRE völliger Quatsch.
exklusivmeldung ist offline  
Alt 23.07.2012, 16:59   #9
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.993
jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Abgenutzt – warum Die Linke verliert

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Es wurde viel Mist gemacht in der Vergangenheit.

Aber ich habe den Eindruck, daß es nun wieder aufwärts geht, jetzt mit Katja und Bernd an der Spitze.

Und an allen Ecken, auch der Wirtschaft, hört man immer öfter das Eingeständnis: "Die Linke. hat ja doch Recht!"

Jetzt muß nur noch die Mehrheit des Volkes, die ja nicht nur die Auslandseinsätze der Bundeswehr, die Bankenrettung und noch manche anderen Beschlüsse ablehnt, die dort von denen getroffen werden, die uns eigentlich vertreten sollten, mitkriegen, daß eigentlich nur Die Linke. sie, die Mehrheit des Volkes vertritt.

Während alle anderen Fraktionen im Bundestag die Lobbies der Rüstungs- und Finanzindustrie, etc. vertreten, bzw. ("Piraten") nicht wissen, was sie wollen.

Drum: Es kann für Die Linke. nur besser werden. Und es wird besser werden.
Ich fürchte nur, daß der vom Konsumterror verblödete Bundesmichel das erst in ca. 250 Jahren Zukunft merkt, was er an dieser Partei tatsächlich hat.

Mit der Wende haben die Ossies durch ihre Wahlergebnisse von 1990 erst die gesellschaftspolititische Rolle rückwärts um besagte 250 Jahre ermöglicht.

Politisch und ideologisch befindet sich die BRD sozial wieder auf dem Niveau kurz nach dem Übergang vom Feudalismus zum Frühkapitalismus wieder wie zur Zeit der industriellen Revolution, wo die Manufakturarbeit von der Fabrikarbeit abgelöst wurde.

Da ging es wirtschaftspolitisch in der industriellen Produktion und im Verkehrstransport rasant aufwärts,
  • die Grenzen, Zölle der Kleinstaaten mußten fallen,
  • die Währungen, Maßsysteme, die Zeitberechnung mußten vereinheitlicht werden
Das war zu Zeiten der Auflösung der deutschen Kleinstaaten zum Deutschen Bund bzw. 1871 zur Gründung des Deutschen Reichs.

Merkt ihr was, daß es mit dem Euro und der EU-Erweiterung nach dem gleichen Strickmuster wirtschaftlich und politisch zum einseitigen Vorteil der Wirtschaft, Banken und Versicherungen läuft und sozial gegenläufig fürs Volk.

Eben als hätten wie die Rolle rückwärts mindestens um 250 Jahre gemacht.

Von gesellschaftlichen Fortschritt kann mit der Einheit und der Rekapitalisierung / Reprivatisierung der ost- und südosteuropäisch gelegenen sozialistischen Ländern also keine Rede sein.

Es ist nicht feststellbar, daß es keinem schlechter, aber Allen besser geht. Die ehemaligen sozialistischen Staaten dienen dem Kapitalismus nur zu einem - zur Kolonialisierung, zum Ausplündern und möglichst lange als erschlossenen Absatzmarkt für die Westwirtschaft. Die Menschen im Osten braucht man nicht als Arbeitskräfte, sondern nur als Konsumenten, die man ausplündern und aussaugen kann, bis auch ihre Geldreserven erschöpft sind.

Ist das erreicht, betreibt die Westwirtschaft ihren Raubzug immer weiter Richtung Osten.

Der Kapitalismus hat ein Existenzproblem:

Die Erde ist als Markt zu klein für die drei großen kapitalistischen Marktkräfte:
  • das nordamerikanische Kapital
  • das europäische Kapital und
  • das asiatische Kapital
Folglich können sich die 3 nur gegenseitig auf die Füße treten und sich gegenseitig verdrängen. Deshalb auch die Häufung der zyklischen Krisen und ihre ständigen Verfestungung zu einer allgemeinen sich verfestigenden, dauerhaften globalen Gesellschaftskrise.

Die treibende Kraft dieser negativen Entwicklung sind nunmal die privatwirtschaftlichen Eigentumsverhältnisse, die Profitgier, Machtsucht und sozialen Niedergang für die Masse des Volkes hervorrufen.
jockel ist offline  
Alt 23.07.2012, 17:58   #10
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.993
jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Abgenutzt – warum Die Linke verliert

Zitat von FrankyBoy Beitrag anzeigen
Der Artikel ist vom 26. März 2012, alsogut 2 Monate vor dem Parteitag in Göttingen, auf den man sich Lagerübergreifend darüber geeinigt hat, dass die innere Selbstzerfleischung der Partei ein Ende haben muss.

Für mein Dafürhalten, hat da insbesondere die Rede von Gregor Gysi wunder gewirkt und diese Rede möchte ich euch nicht vorenthalten: Gregor Gysi: »Das ist ein wichtiges Signal für die nächste Generation« - YouTube

Die Partei Die Linke, ist die letzte, nicht neoliberale Partei im Deutschem Bundestag und damit die einzigen, die kein Mastprogramm für Bänkster und Bonzen betreiben!

Ich bin es leid, dass aber Mrd. € an Pleitebanken überwiesen werden und die Pleitebänkster mit Mio. € an Pensionen und Altersvorsorge aus Steuergeldern kassieren, obwohl die ihre Institute so überschuldet haben, dass die abgewickelt werden mussten!

Googelt m al nach Stefan Ortseifen und IKB - 10 Mrd. € Schaden für die Bürger, die 2-pleiteste Bank der Welt und dieser Kretin kassiert dank CDU/CSU/SPD/FDP und Grünen 377.000,-- € Pension im Jahr und bewohnt weiterhin seine Vorstandsvilla der er zuvor auch noch irregulär hat umbauen lassen - das ist nicht nur pervers sondern superasozial - der hat doch Minusleistungen für die Gesellschaft betrieben und solange es solche Zustände gibt, haben wir keinerlei Souiale Marktwirtschaft mehr!
Statt die wirtschaftskriminellen Wirtschafts- und Bankenführungssubjekte hinter schwedische Gardinen zu bringen, ihnen öffentlich den Prozeß zu machen (weil sie mit ihren Spekulationsgeschäften viele Sparer, Kleinanleger und Kleingewerbetreibende in soziale Not bringen), sie zwecks Schadenwiedergutmachtung zu enteignen, werden sie noch sozial im Luxus abgesichert.

Wieso ist das möglich?

Weil an allen Schaltstellen der Macht und Schlüsselpositionen genau die Angehörigen der gleichen Klasse der Bourgeoisie sitzen und sich gegenseitig schützen und decken - in Politik, Wirtschaft, Politik, öffentlicher Verwaltung, Gesetzeserzeugung und Rechtsprechung, Miltär, Wirtschaft und Finanzwesen!!!!

Von Demokratie und gerechter Rechtsprechung kann demnach keine Rede sein.

Folglich sprudeln bei denen die von uns abgeluchsten Steuern und Abgaben, die auf unseren Einkünfte und Vermögen lasten zum Erhalt ihres aufwendigen Lebensstils.

Das Geld ist bekanntlich nicht weg, sondern nur in anderen Taschen - das gesellschaftspolitische Hütchenspiel.

Ist genauso wie in den Natürwissenschaften: Kann auch nicht anders sein - ganz nach dem Lehrsatz von der Erhaltung der Masse (ganz nach Lomonossow und Lavoisier) und der Energie - das Hütchenspiel in der Physik.

Dem Seinen gibt's der Herr im Schlaf!!!

Im Namen der christlichen???? CDU/CDU - Amen!!!

Gestern abend auf WDR bei Ebert und Hirschhausen - Der dritte Bildungsweg

Ebert: Wieviel Neoliberale braucht man zum Herausdrehen einer Glühbirne?

Keinen!!! Das regeln die Kräfte des freien Marktes von alleine!!!!

Naja CDU/CSU und FDP - der teutonische Volksstamm Nimm und Raff.
jockel ist offline  
Alt 23.07.2012, 18:25   #11
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.993
jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Abgenutzt – warum Die Linke verliert

Zitat von Vincet Beitrag anzeigen
Gibt es eigentlich noch so eine Branche, wo man Mist bauen kann und trotzdem fürstlich entlohnt wird?
Wieso ist so etwas möglich? Wenn man Mist baut, sollte man auch dafür geradestehen. Ein normaler Arbeitnehmer wird da sogar gefeuert und darf Arbeitslosengeld beziehen und muss hoffen eine adäquate Stelle zu finden (was ja mittlerweile nicht sehr einfach ist). Deswegen hat es auch nichts mit Neid zu tun, wenn man die Riesen-Boni und fürstlichen Pensionen für Pleitebänker nicht versteht und dagegen ist.
Es hat mit gesundem Volksempfinden von sozialer Gerechtigkeit zu tun. Aber was willste machen als einzelner erwerbsloser Pobel, wenn alle anderen Bundesmichel nicht mitziehen und sich als

"Wir sind das Volk" fühlen, sondern sich hinter ihren Wohnungen nach dem Motto "My Home is my castle" verschanzen.

Genau unsere Machtgangster treten dem Volk mit erhobenen moralischen Zeigefinger entgegen und schreiben uns Untertanen haarklein überall vor, was Untertanenmoral, -anstand und -sitte zu sein hat.

Üb immer Treu und Redlichkeit bis an Dein kühles Grab!!!!


Setzt ein Banker oder Kommunalpolitiker Millionen oder Milliarden an Steuer- und Beitragsgeldern in den Sand, so unterliegen sie keiner Strafverfolgung - ist ein unglückliches Versehen, Mißgeschick, höchstens berufliche Fehlauslegung gewesen. Und er bleibt weiter in Amt und Hochwürden.

Eben man steht in der Weise für den angerichteten Schaden grade, indem man statt selbst, das untertänige Volk für den bessersortierten Täter haften läßt.

Vermutet man bei der Emily einen zuviel abgerechneten Rabatt, oder bei einem anderen Mitarbeiter ein aufgeladenes Handyakku oder ein liegengelassenes belegtes Brötchen auf abgestelltem Firmentablett, so bauscht man dieses "Vergehen" zu einem Staatsverbrechen auf - bekannt als Bagatellkündigung..

Man muß sich mal die angerichteten Schäden
  • in ihren Ausmaßen betrachten,
  • ob sie fahrlässig oder vorsätzlich entstanden waren und
  • mit welcher Art Rechtswaffen man dagegen vorgeht.
Bei den Bessersortierten wird der angerichtete Schaden vertuscht oder kleingeredet und der Steuerzahler zur Wiedergutmachung statt des Verursachers herangezogen.

Beim Untertanen wird die Bagatelle zum Staatsverbrechen aufgebauscht und Kanonen auf Spatzen geschossen, damit bei deren Zielungenauigkeit die Streuwirkung der Munition möglichst viel Abschreckung bei allen Untertanen erzielt.

Die Verhältnismäßigkeit von Ursache und Wirlung paßt bei der Abstrafung nicht zueinander.
jockel ist offline  
Alt 23.07.2012, 18:47   #12
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.993
jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Abgenutzt – warum Die Linke verliert

Zitat von FrankyBoy Beitrag anzeigen
Hallo Vincet, das schlimme ist doch, dass uns diese Bänker Mrd. € gekostet haben und jetzt aus Steuergeldern, fürstliche Pensionen kassieren, während Millionen von Menschen verfassungswidrige Lebensbedingungen akzeptieren müssen - das ist sogar die Meinung eines Bundesgerichtshofrichters a. D. namens Wolfgang Nescowic.

Ich frage mich wo die rechtliche- und vor allem die moralische Legitimation zu sehen ist, sie solche Ungleichheiten überhaupt erst möglich machen - volkswirtschaftlich hat dieser Kretin mehr Schaden verursacht, wie alle Fehlentscheidungen deutscher Arbeiter, seit bestehen der Nation.

Noch krasser ist aber der Fall Georg Funke - google mal - z. B. HRE Fass ohne Boden 450 Mrd. € futsch - Funke klagt auf eine Pension von 560.000,-- € jährlich und 3,5 Mio. Abfindung, obwohl er die pleiteste Bank im Universum zu verantworten hat.
Du irrst Dich wohl beim Funke. Der war doch SPD-Ex-Bundeslandwirtschaftsminister und hat sich vor einiger Zeit auch juristisch zu verantworten.

Exminister Funke wegen Untreue vor Gericht Der Norden Nachrichten / HAZ - Hannoversche Allgemeine

Aber Du wirst das 2. Funkenmariechen meinen:

Hypo Real Estate: Ex-HRE-Chef Funke ist sich keiner Schuld bewusst - Wirtschaftsticker - FOCUS Online - Nachrichten

Ganz unten auf der Focus-Seite geht's noch weiter über das Funkenmariechen.
jockel ist offline  
Alt 23.07.2012, 19:03   #13
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.993
jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Abgenutzt – warum Die Linke verliert

Zitat von hartaber4 Beitrag anzeigen
...

Mutti macht das schon...... solange die Mehrheit das auch noch deckt:

Deutschlandtrend-Umfrage Kanzlerin so beliebt wie seit Jahren nicht


Ihr Euro-Kurs scheint bei den Wählern gut anzukommen: Merkel kann sich Umfragen zufolge über hohe Beliebtheitswerte freuen. Im jüngsten Deutschlandtrend zeigen sich 66 Prozent der Befragten zufrieden mit ihrer Arbeit. Das ist der beste Wert für die Kanzlerin seit 2009.

Quelle SZ vom 06.07.12

Deutschlandtrend-Umfrage - Kanzlerin so beliebt wie seit Jahren nicht - Politik - sueddeutsche.de

Aber wie bei jeder "guten/überschwenglichen" Party..... dem Rausch der Begeisterung folgt der Kater/Katzenjammer..... aber erstmal Prost Mutti!

aber (man mag es kaum glauben.... die Gefolgschaft im Bundestag bröckelt etwas):
Tja das Madame Merkel ist sogar in Tussauds Wachsfigurenkabinett anzutreffen, so gestern in der WDR-Sendung "Wunderschön - Visit London - Shopping, Songs und Sightseeing - Unterwegs mit Tamina Kallert"

Sehenswürdiges - Wunderschön! - WDR Fernsehen - Madame Tussauds

Madame Tussauds London auf Deutsch

Sie macht richtig Karriere - mur zu warm darf's nicht werden, denn dann schmilzt sie dahin.
jockel ist offline  
 

Stichwortsuche
abgenutzt, linke, verliert

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sohn verliert Ausbildungsplatz Zottele U 25 107 07.01.2013 14:53
Landtagsabgeordneter verliert immunität DieFrettchen Archiv - News Diskussionen Tagespresse 5 14.10.2011 01:03
„Der Run an die Futtertröge“: Verliert die LINKE-NRW ihr eigentliches Klientel? Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 89 25.11.2009 09:54
Wir Mitläufer – oder warum die politische Linke nicht von der Wirtschaftskrise profit Martin Behrsing Linke und Hartz IV 0 04.09.2009 17:08
Mindestlohn Reform durch linke Mehrheit SPD-Grüne-Die Linke bild5000 Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 3 31.03.2007 15:01


Es ist jetzt 23:35 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland