Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Eklat um BdV-Präsidentin: "Die Nazis waren eine linke Partei"


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.02.2012, 21:54   #1
Faibel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.01.2009
Beiträge: 866
Faibel Faibel Faibel Faibel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Eklat um BdV-Präsidentin: "Die Nazis waren eine linke Partei"

Zitat:
Steinbach-Eklat auf Twitter

"Die Nazis waren eine linke Partei"


Die Linkspartei hat mit Empörung auf die Äußerung von Vertriebenen-Präsidentin Erika Steinbach reagiert. Die Präsidentin des Bundes der Vertriebenen (BdV) hatte am Mittwoch im Kurznachrichtendienst Twitter geschrieben: „Die Nazis waren eine linke Partei. Vergessen? Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei.“

Die Linkspartei hat mit Empörung auf die Äußerung von Vertriebenen-Präsidentin Erika Steinbach reagiert, wonach die Nazis als „linke Partei“ einzustufen seien. „Erika Steinbach ist in Sachen Geschichtsrevisionismus eine Wiederholungstäterin“, erklärte Parteichef Klaus Ernst am Donnerstag auf seiner Facebook-Seite. „Sie hat die deutsche Schuld am Zweiten Weltkrieg geleugnet, sie hat Holocaust-Opfer diffamiert, und jetzt setzt sie die Nazis mit deren Opfern gleich.“
(...)
Erika Steinbach: „Die Nazis waren eine linke Partei. Vergessen?“



__

Wer getrieben ist und aus der Tiefe des Schmerzes handelt, macht selten bella figura. Daran ist nicht er, daran sind die Täter schuld.
Faibel ist offline  
Alt 02.02.2012, 22:58   #2
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Eklat um BdV-Präsidentin: "Die Nazis waren eine linke Partei"

Rechts bleibt Rechts auch wenn da Sozialistisch mit drin ist.

Was bedeutet denn Sozialistisch?
Es kommt aus dem Lateinischen societas "Bündnis ,Gemeinschaft".
Auch die Nazis waren so ein Bündnis ,eine Gemeinschaft.
Nur durfte da nur die von ihren selbst ernannten Herrenmenschen da mitspielen.

Es gibt auch einen religösen Sozialismus(Die CSU könnte man dazu zählen) die Sozialdemokraten sind oder waren Sozialisten.....
Es gibt 260 Defintionen über Sozialismus.

Aber was versucht die Steinbach da?Stimmungsmache.....
So langsam kann man nur noch den Kopf drüber schütteln wie kindisch die CDU versucht da die Linken zu diffamieren.
Oder sollen die Linken mit den Nazis in eine Ecke gestellt werden ,damit man Linke und Nazis in einem Rutsch verbieten kann?
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline  
Alt 02.02.2012, 22:59   #3
ThisIsTheEnd
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.05.2008
Ort: NRW
Beiträge: 6.027
ThisIsTheEnd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Eklat um BdV-Präsidentin: "Die Nazis waren eine linke Partei"

Kein Kommentar. Die Steinbach ist nicht diskutierbar, geht gar nicht.
ThisIsTheEnd ist offline  
Alt 03.02.2012, 14:34   #4
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.797
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Eklat um BdV-Präsidentin: "Die Nazis waren eine linke Partei"

Die Dame ist doch nie akzeptabel gewesen. Warum eigentlich gibt es noch diesen Verband. Wenn alle ausgewanderten Deutschen so einen Verband hätten, der massiv politische Mitsprache hat, dann gute Nacht Marie.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist offline  
Alt 03.02.2012, 14:52   #5
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Eklat um BdV-Präsidentin: "Die Nazis waren eine linke Partei"

ohne den verband und deren rechts-konservative mitglieder, wäre die cdu eine 20% partei !
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline  
Alt 03.02.2012, 22:01   #6
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Eklat um BdV-Präsidentin: "Die Nazis waren eine linke Partei"

Herr bitte schmeiß viel viel Hirn vom Himmel. Wird in der Bananenrepublik immer mehr gebraucht. Tonnenweise davon.
 
Alt 03.02.2012, 22:54   #7
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.745
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Eklat um BdV-Präsidentin: "Die Nazis waren eine linke Partei"

Zitat von Fairina Beitrag anzeigen
Warum eigentlich gibt es noch diesen Verband. Wenn alle ausgewanderten Deutschen so einen Verband hätten, Mitsprache hat, dann .
Hallo,

ob man diesen Verband nun braucht oder nicht, sei dahingestellt...
aber dieser Verband ist nicht für "ausgewanderte Deutsche" sondern für vertriebene und geflüchtete Deutsche des 2. Weltkrieges.!....und das ist für mich ein himmelweiter Unterschied...

Meine Mutter ist in Nacht und Nebel bei Kälte, Eis und Schnee mit meinen beiden Schwestern (ich war noch nicht auf der Welt) zuerst geflüchtet...von Ostpreußen bis nach Stettin...
dann mußten sie wieder zurück..."im Auftrag des Führers, es herrscht Ruhe an der Ostfront"...sie mußten zurück, ohne Essensmarken keine Ernährung für die Familie...die jüngere Tochter starb und wurde irgendwo unterwegs in einen Graben voller Eis und Schnee abgelegt....weil sie wieder zurückmußten
Da doch wohl keine Ruhe an der Ostfront herrschte, wurde sie gefangen genommen...sie mußte mir ihrer Schwester, deren Kindern, ihrem letzten verbliebenen Mädchen sowie ihrer Mutter für die russische Armee landwirtschaftliche Arbeiten durchführen...
bis 1947 war sie Kriegsgefangene der russischen Armee....dann durfte sie ausreisen...mit ihrer Mutter, der ältesten Tochter, der inzwischen dazugekommenen Tochter von 3 Monaten, ihrer Mutter und ihrer anderen Schwester mit den Kindern, wo auch eines noch dazugekommen war....
bis nach Erfurt sind sie gekommen...
fragt jetzt nicht direkt, wo die Kinder hergekommen sind...das könnt ihr euch denken...
meine Schwester ist mir aber lieb und teuer...ich liebe alle meine Geschwister..auch wenn sie vermutlich einen anderen Vater hat und wohl nicht ein "Kind der Liebe" ist....aber sie wird geliebt..

dort ist dann meine Mutter 1949 in Nacht und Nebel mit einem Flüchtlingshelfer bis nach Göttingen gegangen...

dort hat sie dann auch meinen Vater, ihren Ehemann, wiedergefunden..

Ich möchte hier einfach nur klarstellen, dass der Verband der Vertriebenen ein Sprachrohr für die aus ihrer ehemaligen Heimat vertriebenen Menschen ist.
Ob man den Verein inzwischen noch benötigt oder nicht, ist, wie gesagt, nebensächlich...ich kann damit auch nichts anfangen....
aber ich bitte doch, dass man, wenn man darüber schreibt, auch die richtigen Kenntnisse dazu hat...

es handelt sich bei Kriegsvertriebenen und Kriegsgefangenen nicht um "ausgewanderte Deutsche"...
wie kommt man auf diese Schnapsidee...?

sorry...

Gruß
Anna
Anna B. ist offline  
Alt 03.02.2012, 23:07   #8
doppelhexe
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 3.236
doppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Eklat um BdV-Präsidentin: "Die Nazis waren eine linke Partei"

Zitat von Anna B. Beitrag anzeigen
Hallo,

ob man diesen Verband nun braucht oder nicht, sei dahingestellt...
aber dieser Verband ist nicht für "ausgewanderte Deutsche" sondern für vertriebene und geflüchtete Deutsche des 2. Weltkrieges.!....und das ist für mich ein himmelweiter Unterschied...

Meine Mutter ist in Nacht und Nebel bei Kälte, Eis und Schnee mit meinen beiden Schwestern (ich war noch nicht auf der Welt) zuerst geflüchtet...von Ostpreußen bis nach Stettin...
dann mußten sie wieder zurück..."im Auftrag des Führers, es herrscht Ruhe an der Ostfront"...sie mußten zurück, ohne Essensmarken keine Ernährung für die Familie...die jüngere Tochter starb und wurde irgendwo unterwegs in einen Graben voller Eis und Schnee abgelegt....weil sie wieder zurückmußten
Da doch wohl keine Ruhe an der Ostfront herrschte, wurde sie gefangen genommen...sie mußte mir ihrer Schwester, deren Kindern, ihrem letzten verbliebenen Mädchen sowie ihrer Mutter für die russische Armee landwirtschaftliche Arbeiten durchführen...
bis 1947 war sie Kriegsgefangene der russischen Armee....dann durfte sie ausreisen...mit ihrer Mutter, der ältesten Tochter, der inzwischen dazugekommenen Tochter von 3 Monaten, ihrer Mutter und ihrer anderen Schwester mit den Kindern, wo auch eines noch dazugekommen war....
bis nach Erfurt sind sie gekommen...
fragt jetzt nicht direkt, wo die Kinder hergekommen sind...das könnt ihr euch denken...
meine Schwester ist mir aber lieb und teuer...ich liebe alle meine Geschwister..auch wenn sie vermutlich einen anderen Vater hat und wohl nicht ein "Kind der Liebe" ist....aber sie wird geliebt..

dort ist dann meine Mutter 1949 in Nacht und Nebel mit einem Flüchtlingshelfer bis nach Göttingen gegangen...

dort hat sie dann auch meinen Vater, ihren Ehemann, wiedergefunden..

solche, leider wahren und schlimmen geschichten gibt es viele. es ist schön, das ihr diese schwester nicht irgendwie anders behandelt, sondern liebt. ist leider auch nicht immer der fall...

Ich möchte hier einfach nur klarstellen, dass der Verband der Vertriebenen ein Sprachrohr für die aus ihrer ehemaligen Heimat vertriebenen Menschen ist.

leider aber nur ein verein für nach 45 vertriebene deutsche, nicht für alle vertriebenen aus aller welt. für mich daher auch schon wieder ziemlich "nationalsozialistisch" angehaucht...

Ob man den Verein inzwischen noch benötigt oder nicht, ist, wie gesagt, nebensächlich...ich kann damit auch nichts anfangen....

diesen einen vielleicht nicht unbedingt, aber vereine, in denen sich gleichgesinnte treffen können, menschen mit gleichen erfahrungen und intressen, die sollte man zulassen und vielleicht sollte dieser eine verein einfach mal seine augen öffnen, seinen blickwinkel erweitern und seine türen öffnen... wissen ist macht und verhindert solch blödsinnige aussagen...

aber ich bitte doch, dass man, wenn man darüber schreibt, auch die richtigen Kenntnisse dazu hat...

stimmt

es handelt sich bei Kriegsvertriebenen und Kriegsgefangenen nicht um "ausgewanderte Deutsche"...
wie kommt man auf diese Schnapsidee...?

sorry...

Gruß
Anna
.
doppelhexe ist gerade online  
Alt 04.02.2012, 09:48   #9
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.745
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Eklat um BdV-Präsidentin: "Die Nazis waren eine linke Partei"

Hallo,

es ging mir nur darum eine Aussage richtig zu stellen.

An diesem Verband ist weder meine Mutter (ja, sie lebt noch...91 Jahre alt inzwischen)...noch meine Familie interessiert...

ob es diesen Verband noch braucht? Ich denke eher nicht, denn man soll doch an die zukunft glauben und nicht ständig die Vergangenheit heraufbeschwören..

ich will hier auch keine politische Diskussion anzetteln..mir ging es nur um die Richtigstellung..

Gruß
Anna
Anna B. ist offline  
Alt 04.02.2012, 10:44   #10
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.797
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Eklat um BdV-Präsidentin: "Die Nazis waren eine linke Partei"

Irgendwann einmal muss aber auch damit Schluss sein. Man ist vor Jahrhunderten ausgewandert ok. Die dort lebenden Bewohner sind auch vertrieben worden. Jeder in Europa und Asien ist in seiner Geschichte seit Bestehen menschlichen Lebens in diesen beiden Kontinenten einmal vertrieben worden. Und ich habe keinerlei Verständnis dafür, da immer wieder drauf herum zu reiten. Oder zahlt man alles zurück was man hier - vor allem im Westen - gekriegt hat? Sorry, aber da geht mir echt die Hutschnur hoch. Ich erinnere mich da an einige miese Sachen in Bezug auf Abzocke..

Meine Großeltern wurden aus dem Ruhrpott vertrieben nach Bayern und haben damals alles verloren. Wir haben unseren Stammsitz in Rheinland-Pfalz verloren und hat es irgend jemanden gejuckt? Nein. Wievielen anderen ist es ebenso ergangen? Irgendwann einmal ist Schluss. Das man seine Kultur weiter geben möchte, finde ich richtig und ok, aber dieses ganze andere Drumherum inkl. der Forderungen die diese Dame erhebt im Namen des Verbandes ist vollkommen daneben.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist offline  
Alt 04.02.2012, 10:52   #11
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.745
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Eklat um BdV-Präsidentin: "Die Nazis waren eine linke Partei"

Hallo Fairina,

fühlst du dich jetzt angegriffen?

Das war nicht meine Absicht..mir ging es nur darum klar zu stellen, dass dieser Verein "Bund der Vertriebenen" nicht "für Auswanderer" ist, sondern das politische Sprachrohr von "Vertriebenen"...
und das ich den Verein nun nicht unbedingt als wichtig erachte, habe ich auch geschrieben..
ich wollte nur klarstellen, was das für eine Organisation ist...

..und das in den ganzen vielen Jahrhunderten die Menschen von West nach Ost und von Ost nach West, Nord nach Süd und wieder zurückgetrieben wurden, das lag an den Kriegen der letzten Jahrhunderte und nicht an einem Verband.

Jetzt lass gutsein, wir haben es ja nun klargestellt..

ich wünsch dir ein schönes aufregungsarmes Wochenende..

Gruß
Anna
Anna B. ist offline  
Alt 04.02.2012, 11:00   #12
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.797
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Eklat um BdV-Präsidentin: "Die Nazis waren eine linke Partei"

Ich hab das schon verstanden Anna. Mir ging es nicht darum einen virtuellen Krieg anzuzetteln. Ich wollte nur klarmachen, das es kaum einen Unterschied gibt.
Schönes Wochenende auch dir.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist offline  
 

Stichwortsuche
bdvpräsidentin, eklat

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Linke, eine weitere neoliberale Partei? solidaritätskrise Linke und Hartz IV 19 07.07.2011 10:35
"Wohlfühlprogramm" der NRW Piraten Partei edy Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 03.03.2010 21:48
52 Anmeldungen zur Bundestagswahl Von den "Violetten" bis zur "Pogo-Partei" himbeerbrombeer Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 14.07.2009 17:20
Sachsen: Positive "Hartz IV"-Daten waren Fehler vom Amt Mario Nette Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 07.11.2008 21:47
BUNDESKONGRESS DER JUSOS: "Wir waren alle froh, als die Schröder-Ära vorbei war" Tom_ Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 14.10.2008 11:33


Es ist jetzt 21:24 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland