Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Deutsche Post verkauft Daten von Millionen Bürgern.


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.01.2012, 09:46   #1
Al Bandy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.10.2011
Beiträge: 1.914
Al Bandy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Deutsche Post verkauft Daten von Millionen Bürgern.

Zitat von winfuture.de
Die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein mobilisiert gegen einen massiven Datenhandel durch die Deutsche Post. Deren Tochterfirma Deutsche Post Direkt werbe ganz offen damit, dass sie über 37 Millionen Adressen zur Neukundengewinnung verfügen, teilte die Verbraucherzentrale mit.
Verbraucher sollten Deutsche Post Direkt auffordern, die Nutzung ihrer Daten zu Werbezwecken einzustellen. Das empfiehlt die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein, die dafür ein Musterschreiben bereitgestellt hat. Betroffene können erfragen, welche Daten über sie vorliegen und woher die Deutsche-Post-Tochter die Angaben hat.
In einem Werbeflyer wirbt Deutsche Post Direkt seit längerer Zeit: "Als Full-Service-Anbieter können wir Ihnen genau die Adressen liefern, die Ihre Anforderungen erfüllen: Wir verfügen über eine Vermietdatenbank mit circa 37 Millionen Consumer-Adressen, decken mit rund 5 Millionen Business-Adressen nahezu den gesamten Markt ab, bieten Lifestyle- und Listbroking-Adressen sowie internationale und elektronische Potenziale. "
"Weitgehende Art des Adressenhandels äußerst problematisch"
Zur Adresspflege werde auch die Anschriftenprüfung der Deutschen Post genutzt, wodurch die Daten fortlaufend auf den neuesten Stand gebracht würden. "Hierbei prüfen und bestätigen die Zusteller kontinuierlich, ob Adressen richtig geschrieben und zustellbar sind. Die Korrekturen fließen direkt in die Postreferenz-Datei ein." Zudem würden täglich tausende Umzugsmeldungen und Sterbefälle vom Bundesverband Deutscher Bestatter berücksichtigt. "Kurz: Wir haben für Sie immer die richtige Adresse", so Deutsche Post Direkt.

Boris Wita von der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein sagte: "Gerade in Zeiten der Flut ungewollter Werbung und untergeschobener Verträge halten wir eine weitgehende Art des Adressenhandels für äußerst problematisch."
Quelle: winfuture.de
Al Bandy ist offline  
Alt 28.01.2012, 10:05   #2
JesseJames49
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von JesseJames49
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: NRW
Beiträge: 1.220
JesseJames49 JesseJames49 JesseJames49 JesseJames49
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Deutsche Post verkauft Daten von Millionen Bürgern.

Da ich es leid bin zu prüfen, wer meine Daten hat und die Nutzung zu unterbinden schreibe ich dahingehend auch keine Briefe mehr. Die Unternehmen, die meinen meine Daten kaufen zu müssen in der Hoffnung bei mir durch ihre unsinnige Werbung Geld abschöpfen zu können, dürfen sich jedes Jahresende über Post von mir freuen, natürlich unfrei. Ich schicke dann sämtliche an mich adressierte Werbung an den Absender zurück... über den Postbriefkasten.
Robinson-Liste nutzt auch nichts, bekomme trotzdem Werbung.
__

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert anstatt durch Kritik gerettet werden.
Amerikanisches Sprichwort.
JesseJames49 ist offline  
Alt 28.01.2012, 14:21   #3
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Deutsche Post verkauft Daten von Millionen Bürgern.

Ist es nicht die DP, die für die BA scannt?
 
Alt 28.01.2012, 14:36   #4
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Deutsche Post verkauft Daten von Millionen Bürgern.

Meine Güte, ist doch ein uralter Hut. Egal ob Telekom, Post oder Einwohnermeldeämter.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist offline  
Alt 28.01.2012, 15:33   #5
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Deutsche Post verkauft Daten von Millionen Bürgern.

Hierzu stellt die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein ein Musterschreiben zur Verfügung, mit dem man der Nutzung seiner Daten widersprechen kann.

Andere Unternehmen sind auch nicht besser und sammeln was sie bekommen können-Stichwort Facebook,Pypal,Epost etc.pp

Hier ist endlich mal "Geiz ist geil das einzig richtige Vorgehen"
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 28.01.2012, 15:39   #6
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Deutsche Post verkauft Daten von Millionen Bürgern.

jo mit jedem dieser schreiben verdient die post ,-55 cent...

wenn man nur die hälfte der bev. nimmt die dieses schreiben abschicken, dann können sich ganz viele leute bei der post in gehobener stellung finanziell sanieren...

,-55 cent macht bei 40 mio leuten schon 22.000.000 mio euro...

warum muss ICH eigentlich solch eine auskunft und löschung verlangen und warum müssen nicht solche firmen im vorfeld bei MIR nachfragen ob sie meine daten zu irgend welchem schrott verwenden dürfen?

thema selbstbestimmungsrecht und GG.

mfg physicus
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline  
Alt 28.01.2012, 15:41   #7
KAHMANN
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.04.2011
Beiträge: 1.258
KAHMANN KAHMANN KAHMANN KAHMANN KAHMANN
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Cool AW: Deutsche Post verkauft Daten von Millionen Bürgern.

Die Deutsche Post braucht jetzt Geld.

500.000.000€ - 1.000.000.000€

Rückforderung unzulässiger Beihilfe für Deutsche Post angeordnet - Recht-Steuern-Wirtschaft - Verlag C.H.Beck
KAHMANN ist offline  
Alt 28.01.2012, 16:32   #8
JesseJames49
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von JesseJames49
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: NRW
Beiträge: 1.220
JesseJames49 JesseJames49 JesseJames49 JesseJames49
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Deutsche Post verkauft Daten von Millionen Bürgern.

Zitat von physicus Beitrag anzeigen
jo mit jedem dieser schreiben verdient die post ,-55 cent...



warum muss ICH eigentlich solch eine auskunft und löschung verlangen und warum müssen nicht solche firmen im vorfeld bei MIR nachfragen ob sie meine daten zu irgend welchem schrott verwenden dürfen?

thema selbstbestimmungsrecht und GG.

mfg physicus
Eben. Das sollst du bezahlen, damit du von deinem Selbstbestimmungsrecht Gebrauch machen kannst.
Die Datenkäufer sollen ruhig zahlen für die Daten (leider werden diese für Pfennige verkauft) aber nichts verdienen mit den Daten.
__

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert anstatt durch Kritik gerettet werden.
Amerikanisches Sprichwort.
JesseJames49 ist offline  
Alt 28.01.2012, 17:01   #9
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Deutsche Post verkauft Daten von Millionen Bürgern.

Zitat:
Eben. Das sollst du bezahlen, damit du von deinem Selbstbestimmungsrecht Gebrauch machen kannst.
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline  
 

Stichwortsuche
bürgern, daten, deutsche, millionen, post, verkauft

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pro Jahr Deutsche werfen 20 Millionen Tonnen Lebensmittel weg wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 14.10.2010 17:01
Deutsche Industrie baut 1,2 Millionen Jobs ab Mario Nette Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 19.11.2009 14:03
Drei Millionen deutsche Kinder sind arm Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 19.09.2009 21:43
Post AG verkauft Kundendaten HartzDieter Archiv - News Diskussionen Tagespresse 14 01.06.2008 10:16
Millionen Deutsche verdienen zu wenig zum Leben Woodruff Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 03.12.2007 20:13


Es ist jetzt 10:33 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland