Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Arbeitsmarkt Deutschland Billiglöhner bauen am Jobwunder mit


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.01.2012, 07:47   #1
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Arbeitsmarkt Deutschland Billiglöhner bauen am Jobwunder mit

Das scheinbare deutsche Jobwunder mit 41 Millionen Erwerbstätigen trotz Weltfinanzkrise hat einen Makel: Das Wachstum fand vor allem beim Niedriglohn statt, den jeder fünfte Beschäftigte heute erhält.


Gebäudereinigerin bei der Arbeit.
Foto: dpa


Berlin – Wenn die Bundesagentur für Arbeit in der kommenden Woche die Arbeitslosenzahlen für Januar bekanntgibt, dürfte wieder die Rede sein vom deutschen Jobwunder. Die Arbeitslosenzahl wird winterbedingt erstmals seit letztem April wieder über drei Millionen steigen. Aber das wären immer noch über zwei Millionen weniger als im Schreckensjahr 2005. Ekkehard Ernst, Experte der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) in Genf, relativiert das Jobwunder: „Deutschland ist 2010 mit einer Arbeitslosenquote von 7,7 Prozent zurück auf dem Stand von 1992.“
Nachrichten aus Deutschland und der Welt*- Frankfurter Rundschau
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 28.01.2012, 10:13   #2
Regelsatzkämpfer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 3.468
Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arbeitsmarkt Deutschland Billiglöhner bauen am Jobwunder mit

Und wieder die Lüge von "nur" rund 3 Millionen Arbeitslosen. Da braucht man eigentlich gar nicht mehr weiterlesen.
Regelsatzkämpfer ist offline  
Alt 28.01.2012, 11:33   #3
Kikaka
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.235
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arbeitsmarkt Deutschland Billiglöhner bauen am Jobwunder mit

Sorgen über Kreditklemme im Euroraum wachsen - boersen-zeitung.de

08.01.2012 15:07:30

Umfrage: Deutsche glauben der Arbeitslosenstatistik nicht
Zitat:
BERLIN (dpa-AFX) - Drei von vier Bürgern in Deutschland misstrauen der monatlich von der Bundesagentur für Arbeit veröffentlichten Arbeitslosenstatistik. Nach einer Emnid-Umfrage im Auftrag der "Bild am Sonntag" glauben 72 Prozent den Zahlen nicht, nur 27 Prozent halten sie für glaubwürdig. Besonders groß ist das Misstrauen in Ostdeutschland, wo gerade einmal 9 Prozent die Zahlen für seriös halten. Im Westen sind es hingegen 31 Prozent. Vor kurzem war bekannt geworden, dass mehr als 100.000 ältere Menschen bei der Bundesagentur für Arbeit registriert sind, ohne in der Arbeitslosenstatistik mitgezählt zu werden./sk/DP/he

Bundesagentur für Arbeit:

Leserbrief :

09:13 Uhr

Farbenseher sagt:

Zitat:
Eine von einem freundlichen Journalisten anheimelnd gestaltete Märchenstunde mit Franz Alt, wie schön. Die immer gerne wiederholte und vollkommen unbelegte Behauptung die "Deutschen seien in Kauflaune" (Woran machen Sie das fest? Die Einzelhandelsumsätze sagen etwas vollkommen anderes und da sich an der Lohnentwicklung nach wie vor nichts ändert, wird das auch nicht anders werden) ist natürlich auch wieder dabei. Wird ja von den Medien schon seit Monaten wiederholt wie ein Durchhaltemantra. Die gefälschten Arbeitslosenstatistiken (Tatsache: 5 Millionen Bezieher von ALGI und II, darüber hinaus 2 Millionen Menschen die auf anderweitige Leistungen (bspw. Sozialgeld) angewiesen sind) dürfen nicht fehlen, die Krönung ist natürlich die "abgeblasene" Rezession: Für diese Prognose wurde wahrscheinlich eine Handleserin von Astro-TV bemüht, nur 50 Cent der Anruf und die Ergebnisse sind genauso realitätsnah wie die Einführung zu diesem grandiosen Interview. Toll FR, dafür gibts den Mutter Springer Orden am goldenen Band.








Einige Zitate von Alt:
Zitat:
Die Hälfte der Langzeit-Arbeitslosen hat keinen Berufsabschluss, viele haben keinen Schulabschluss, viele Jugendliche haben keine Ausbildung.
Gegenfrage : Wieviele Langzeitarbeitslose mit Berufsabschluß werden hemmungslos in prekäre Arbeitsverhältnisse vermittelt ?

Zitat:
Ein Drittel der Menschen, die für Bürgerarbeit vorgesehen waren, haben jetzt eine Arbeitsstelle.
Einfach lächerlich.
Zitat:
Weiterbildungen kamen nicht zustande, weil sich wegen zu geringer Teilnehmerzahl kein Träger gefunden hat.

Zitat:
..... Mit dem Arbeitsministerium sind wir im Gespräch, mit den Jobcentern mehrjährige Zielvereinbarungen zu schließen.
-Die Hatz auf Ü 50+ ist bereits seit Antritt der geleythen Arbeitsministerin doch schon voll im Gange. Da wird auf Teufel komm raus ins Prekäre vermittelt..Natürlich ein Traumziel diese Klientel nicht nur mit einer Maßnahme von 6 Monaten Dauer sondern mit 5 folgenden nahtlos anschließenden Maßnahmen zu überziehen,
dann kann Herr Alt die SB´´s in den Jobcentern getrost entlassen, die Drecksarbeit wird von der Maßnahme-Trägerindustrie verrichtet.

Zitat:
.. können Fehlanreize beseitigt werden, Arbeitslose der jährlichen Zielerreichung wegen eher mit kurzfristigen Maßnahmen zu versorgen. Aber gerade in der Grundsicherung brauchen wir einen längeren Atem um wirklich nachhaltig erfolgreich zu sein. Wenn die Vermittler im Einzelfall bis zu drei Jahre Zeit hätten, um einen Arbeitslosen für den Arbeitsmarkt aufzubauen, wäre das besser.
Ich könnte jetzt ..
Kikaka ist offline  
 

Stichwortsuche
arbeitsmarkt, bauen, billiglöhner, deutschland, jobwunder

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Film wir bauen die Mauer wieder auf wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 07.12.2011 17:37
Billige Arbeitskräfte bauen teuren Cayenne Hotti Archiv - News Diskussionen Tagespresse 12 24.11.2008 11:20
Dump me: Leben als Billiglöhner Mario Nette Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 10 29.10.2008 00:08
Die neue Ausbeutung: Auszubildende als Billiglöhner druide65 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 15.03.2008 19:52


Es ist jetzt 14:56 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland