Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Dienstleistungssektor - Viele Jobs, wenig Geld


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.10.2011, 10:44   #1
Regelsatzkämpfer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 3.473
Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Dienstleistungssektor - Viele Jobs, wenig Geld

Zitat:
Drei von vier Beschäftigten in Deutschland arbeiten heute in Dienstleistungsunternehmen. Ihr Anteil an der Gesamtbeschäftigung ist in den vergangenen 20 Jahren um 14 Prozent gestiegen, in der Industrie sind entsprechend weniger unter Vertrag. In diesem Strukturwandel haben sich aber die Bedingungen dramatisch verschlechtert. „In manchen Dienstleistungsbranchen ist prekäre Arbeit zum Normalfall geworden“, kritisieren Prof. Dr. Gerhard Bosch und Dr. Claudia Weinkopf vom Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen (UDE). Ihre Analyse ist in den aktuellen WSI-Mitteilungen der Hans-Böckler-Stiftung veröffentlicht.

Den Forschern zufolge ist bundesweit die Gesamtbeschäftigung gestiegen. Ein Großteil entfällt aber auf Teilzeit- oder befristete Stellen, Leiharbeit und Minijobs. Solche atypischen Arbeitsverhältnisse betrafen 2009 jeden Vierten, 1996 war es erst ein knappes Fünftel aller Jobs. Die Steigerung geht nach IAQ-Berechnungen zu über 90 Prozent auf den Dienstleistungssektor zurück. Häufig werden diese Jobs zudem schlecht bezahlt: Im Verarbeitenden Gewerbe arbeitet jeder zweite atypisch Beschäftigte für Niedriglohn, im Gastgewerbe sind es dagegen sogar 76 Prozent, im Handel 60 Prozent. ...
UDE: Studie zu Arbeitsverhältnissen im Dienstleistungssektor - Viele Jobs, wenig Geld
Regelsatzkämpfer ist offline  
Alt 20.10.2011, 10:50   #2
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Dienstleistungssektor - Viele Jobs, wenig Geld

Ja, bekannt. Bestens.

Was machen, wenn sich die Gewerkschaft in ihren "Lohnkämpfen" selbst zu Abschlüssen mit Niedriglohn hingibt ohne Not? ...und das noch als großen Durchbruch feiert. Die Arbeiterverräter!

(Verdi/Wachdienste)
 
 

Stichwortsuche
dienstleistungssektor, geld, jobs, wenig

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Viele Jobs für wenig Geld Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 13.10.2011 16:23
Ausbeutung durch Leiharbeitsfirmen Zu wenig Lohn, zu viele Stunden wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 12.07.2010 18:32
Monitor:Gute Arbeit für wenig Geld: Wie Beschäftigungsmaßnahmen reguläre Jobs verdrä. wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 22.04.2010 11:01
Viele Fragen und wenig Ahnung Maira ALG II 4 01.07.2007 21:51
Kombilöhne: viel Geld für wenig neue Jobs edy ...Grundeinkommen 0 27.03.2006 13:49


Es ist jetzt 23:17 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland