Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Zaun gegen Obdachlose


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.09.2011, 21:38   #1
Shellist
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.04.2009
Ort: Bonn
Beiträge: 650
Shellist Shellist
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Zaun gegen Obdachlose

Ärger über Landungsbrücken-Zaun gegen Obdachlose.

20 Meter lang und 2,80 Meter hoch: Ein massiver Stahlzaun soll Wohnungslose von der Touristenattraktion der Hamburger Landungsbrücken fernhalten.

Markus Schreiber (SPD), Bezirksamtsleiter in Mitte, hatte das 18.000 Euro teure Stahlgitter errichten lassen,

Hamburg: Ärger über Landungsbrücken-Zaun gegen Obdachlose - Nachrichten Panorama - WELT ONLINE

Kann man den Jungs nicht mal ne Flex leihen.
Shellist ist offline  
Alt 24.09.2011, 21:53   #2
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Zaun gegen Obdachlose

.
 
Alt 24.09.2011, 22:11   #3
Christine Vole 2010
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Zaun gegen Obdachlose

Zitat von Shellist Beitrag anzeigen
Ärger über Landungsbrücken-Zaun gegen Obdachlose.

20 Meter lang und 2,80 Meter hoch: Ein massiver Stahlzaun soll Wohnungslose von der Touristenattraktion der Hamburger Landungsbrücken fernhalten.

Markus Schreiber (SPD), Bezirksamtsleiter in Mitte, hatte das 18.000 Euro teure Stahlgitter errichten lassen,

Hamburg: Ärger über Landungsbrücken-Zaun gegen Obdachlose - Nachrichten Panorama - WELT ONLINE

Kann man den Jungs nicht mal ne Flex leihen.
Hamburch, meine Perle...

Ich weiß nicht, was mich mehr anwidert:
Die Idee/Umsetzung, die scheinheilige Argumentation bzgl. "Aggressivität" oder die asozialen Kommentare der WELT-Leser.

Die Ausgrenzung -hier von öffentlichen Plätzen- nimmt immer schlimmere Formen an.
Stichwort Flex...wieso hört man eigentlich nichts mehr von "den Überflüssigen "?
Ich kenne Hamburg, speziell die Szene rund um Hafen und Kiez recht gut und muss sagen, dass ich mit Aggressionen selten konfrontiert wurde.Und wenn, wurden diese nicht durch Obdachlose oder Punks ausgeübt, es waren meist Besoffene (Touris) und/oder milieuinterne Auseinandersetzungen.
Ich habe zwar keinen Bezug zu der Punkbewegung, habe aber einige Jungs/Mädels in meinem Leben kennengelernt,die da mitmischen.
Punks sind i.d.R. nicht aggro drauf, provokant ja, aggressiv ist mir da noch keiner rübergekommen.
Und Obdachlose sind im Allgemeinen (es mag Ausnahmen geben) so sehr mit dem Kampf ums tägliche Weitervegetierenkönnen beschäftigt, dass für Aggressionen kaum Raum bleibt.
Alles nur Geseiere
Den Touris, die Kohle bringen statt Kosten verursachen, soll ein sauberes Bild gezeigt werden, Wiedersehen macht Freude.
Und Lagereinweisung ist ja (noch) nicht möglich in Teutschland.
Ach was schreib' ich, ich denke, jeder, der seine 5 Sinne beiander hat, weiß, was die eigentlichen Hintergründe sind.

Christine
 
Alt 24.09.2011, 22:30   #4
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Zaun gegen Obdachlose

nix neues
sogar die kirchen schotten sich ab
hier bei uns ist so eine kirche
mit grossen gelände wie bänke und andere dinge
dann hat die kirche mal vor 3 jahren alles mit riesen zaun umzäunt
und man kann die bänke die auch noch städtisches eigentum sind nicht mehr nutzten da kein zugang^^

ist nix neues das man so gegen obdachlose vorgeht
 
Alt 24.09.2011, 22:38   #5
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Zaun gegen Obdachlose

So ist diese weitgehend verlogene Gesellschaft.

Ich "bewundere" einen Kollegen, der hier auf der Zeil seinen Dienst verrichten kann. Zu seinen Aufgaben gehört es u.a., ständig Punks, Bettler, Obdachlose usw. aus dem Bereich eines Luxuskaufhauses zu verjagen. Dafür würde ich mich nicht hergeben.

Die feinen Leute, die dort als kaufkräftige Kunden unterwegs sind, haben es gefälligst auszuhalten u. zu akzeptieren, daß es auch diese Seite gibt. Schließlich sind ja viele von ihnen nicht ganz unschuldig an der Situation.
Das soziale Elend begründet (auch) ihren wachsenden Wohlstand.

An der Ghettoisierung kommen wir wohl auf Dauer nicht vorbei..............
Erwerbslose, Arme, Kranke, Migranten........... alles wird hier zunehmend in die Außenbezirke gedrängt. In der Innenstadt bleiben auf Dauer wohl nur noch die "Erfolgreichen", die Leute im Nadelstreifenanzug, die, die "es geschafft haben".

Fraglich, ob man selbst zukünftig in so einem Milieu leben will (u. kann).

RZ
 
Alt 24.09.2011, 23:13   #6
doppelhexe
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 3.099
doppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Zaun gegen Obdachlose

mal ganz ehrlich? ich kann eure reaktionen ÜBERHAUPT nicht verstehen.

ich war dieses jahr zum ersten mal in hamburg. und das wird auf lange zeit auch mein letzter besuch gewesen sein. schon der erste schritt aus dem bahnhof heraus hat mich schockiert.

im slalom um schlafende, betrunkene und verlotterte menschenbündel sich einen weg zu bahnen ist nicht schön.

ich verstehe nicht, wie eine so große stadt wie hamburg dieses problems nicht herr wird.

sollen sie sich mal ein beispiel an unsrer kleinen stadt nehmen.

unsere 30 obdachlosen haben ein wunderschönes quartier, ca. 5km ab von dem krach und dem dreck der stadt, ohne busanbindung, dafür im grünen. so würde ich auch gern leben, zumal die stadt die ca. 800€ für die 10qm pro nase bezahlt.

und weil keine busanbindung... da ist auch der drang nicht so groß, das viele geld für nonsens auszugeben. da freun sich die leute, können sie doch das geld sparen, um ihre mietschulden loszuwerden... so sie denn wollen. um dann irgendwann wieder eine eigne wohnung zu bekommen.

außerdem fühlen sich diese leute eh nicht im stadtzentrum wohl, was man nicht sieht kann auch nicht neidisch machen.

und unsereinem bleibt dieser schreckliche anblick erspart... erstrecht den vielen touris... wäre ja auch schlimm, wenn diese personen das stadtbild verschandeln...

und so weiss jeder, die stadt kümmert sich auch um die ärmsten...

drum, nehmt euch ein beispiel... hier lebt sichs schön...

wer ironie findet darf sie behalten...
doppelhexe ist offline  
Alt 24.09.2011, 23:45   #7
Souverän
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Zaun gegen Obdachlose

Gut, dass hier Springers WELT zitiert wird, so erfahren wir erst mal nichts davon:

1250 Menschen demonstrieren gegen Penner-Zaun

Woran niemand denkt: Der Anblick von Obdachlosen ist wichtig, so kann sich selbst der Erwerbslose und Niedriglöhner noch als etwas besseres vorkommen.
 
Alt 25.09.2011, 00:23   #8
Christine Vole 2010
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Zaun gegen Obdachlose

Zitat von Souverän Beitrag anzeigen
Gut, dass hier Springers WELT zitiert wird, so erfahren wir erst mal nichts davon:

1250 Menschen demonstrieren gegen Penner-Zaun

Woran niemand denkt: Der Anblick von Obdachlosen ist wichtig, so kann sich selbst der Erwerbslose und Niedriglöhner noch als etwas besseres vorkommen.
Danke für den link, souverän.
Allerdings (obwohl ich Zynismus schätze) fand ich den Ansatz der Kritik in Deinem ersten Satz nicht ganz so dolle.
Als Hesse oder Schwabe oder oder fehlt der Zugang zu fremden "Heimatmedien". Und dass von der Demo in in der der Bertelsmann-Springer-Medienlandschaft nix berichtet wird, ist wohl klar...wenn, könnten sich nur die Hamburger den Rüffel reinziehen.

Zu Deinem 2ten Satz:
Hast Du wirklich ein so negatives Menschenbild? Irgendwie hatte ich Gänsehaut, als ich das las.
Ich sehe es anders, ist halt meine Sicht der Dinge.

Vielleicht habe ich Dich auch in Gänze mißverstanden ?

fG
Christine
 
Alt 25.09.2011, 00:50   #9
Hamburgeryn1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hamburgeryn1
 
Registriert seit: 23.04.2011
Ort: Neben Oles Fidelbude
Beiträge: 3.039
Hamburgeryn1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Zaun gegen Obdachlose

Ja, ja, Bezirksamtchef Schreiber- wenn der mal andernorts soviel Engagement zeigen würde....

Seit einigen Jahren campieren die Obdachlosen unter der mächtigen Brücke. Sie wohnen dort, und stören niemanden. Am allerwenigsten Anwohner - einfach weil es keine gibt. Die Kersten-Miles-Brücke überspannt die Helgoländer-Allee, und genau diese Allee führt - je nachdem aus welcher Richtung man kommt, entweder zu den Landungsbrücken oder Richtung Reeperbahn, sie ist gänzlich unbebaut. Um zu Wohnhäusern zu gelangen muss man auf die Brücke gehen. Das dauert aber ein wenig, weil man dazu einen Umweg machen muss. Steht man endlich auf der Brücke, mit dem Rücken zur Reeperbahn, hat man rechts das Hotel Hafen -Hamburg; links gehts zur Jugendherberge auf dem Stintfang und schräg hinter einem liegt das ehemalige Hafenkrankenhaus. Um zu Wohnquartieren zu gelangen muss man sich linker Hand die Seewartenstrasse hinunter begeben, da beginnt dann ein Wohnviertel. Nur sehen und hören die nichts von den Obdachlosen.
Fakt ist einfach, dass die Kersten-Miles-Brücke direkt an den Elbpark mündet, dort wo sich das mächtige Bismarckdenkmal erhebt. Dieser Park, lange Zeit von der Stadt Hamburg vernachlässigt, ist ein Sammelplatz für viele Obdachlose der Stadt, und liegt dummerweise auf dem Touristenpfad zwischen Michel und Reeperbahn.

St.Pauli wird gerade mit aller Gewalt aufgerüscht was das Zeug hält.
Da sind die "tanzenden Türme", die in unmittelbarer Nähe der Brücke in die Lüfte wachsen, der Hamburger Dom (Kirmes, Jahrmarktsplatz), die Reeperbahn, die darauf bedacht ist ihr Schmuddelimage abzulegen. Die Landungsbrücken, die Kehrwiederspitze, wo Hamburgs neues Prunkstück, die künftige Elbphilharmonie aus dem Boden gestanzt wird.
Die Mieten auf dem Kiez explodieren, der Tourismus boomt, und da sollen abgerissene Gestalten künftig nicht mehr das Stadtbild verschandeln und mögliche Investoren und Touris mit ihrem Anblick verschrecken.
St. Pauli ist ein absoluter Touristenmagnet. Jedes Jahr latschen rund 40 Mio Touris durch einen Stadtteil in dem rund 35000 Menschen leben. Sie kommen teilweise aus der tiefsten Provinz und wundern sich dann, wenn sie im Rotlichviertel einer Großstadt, auf Obdachlose, Prostituierte, Gewalt und Elend treffen. Ganze Horden überziehen Strassen und Plätze, vermüllen und verdrecken alle Ecken, hinterlassen jede Art von Körperflüssigkeiten und scheuen sich auch nicht intimste Vorgänge in aller Öffentlichkeit zu vollziehen.
Dass sich die Ureinwohner durch massiven Lärm, nächtliches Gegröhle und mutwilliges Klingeln an den Haustüren gestört fühlen könnten, wird vom Hamburger Senat geflissentlich übersehen, denn Touris bringen Geld. Und um nichts anderes geht es.

Touristen locken weitere Investoren an, die bereit sind neue Hotels zu bauen oder einen weiteren leerstehenden Büroturm, welcher sich vorzüglich als Abschreibungsobjekt eignet. Es werden Bauherren gesucht, die Altbauten zu unbezahlbaren Luxusapartments machen, Lofts ausbauen, überteuerte Neubauten aus Glas, Beton und Stahl in die Gegend stellen. Und in diese neue Welt passen sowenig die abgerissenen Gestalten unter der Brücke, wie die alten Bewohner des Stadtteils, die unablässig gegen exorbitant hohe Sozialmieten kämpfen - und denen der private Wohnungsmarkt gleichermaßen verschlossen ist, wie den ehemaligen Bewohnern unter der Kersten-Miles-Brücke.

Seit vielen Jahren bin ich immer mal wieder unter die Brücke hindurch von den Landungsbrücken kommend, an den Obdachlosen vorbei, Richtung Reeperbahn gestiefelt (schließlich wohne ich da), und bin zu keinem Zeitpunkt belästigt worden. Die Leute lebten dort zu beiden Seiten der sehr breiten Brücke auf Podesten, die offensichtlich zu den Pfeilern der Brücke gehören. Etliche hatten sich mit ausrangierten Möbeln und Gedöns "eingerichtet", manchmal wurde gegrillt und natürlich auch viel getrunken.
Romantisch war es dort mit Sicherheit nicht, aber für jeden Spaziergänger völlig ungefährlich.
Mit manchen von ihnen habe ich auch mal geklönt.

Meiner Ansicht nach will der Schreiber diese Menschen dort einfach nur weg haben, weil diese Brücke direkt in der Touri-Zone Hafencity, Kiez und Michel liegt. Da, wo das Geld gemacht wird, da, wo sich die Investoren um die letzten freien Plätze kloppen, wo Touristen das Verruchte suchen und die Anwohner mit und ohne Wohnung um ihren Platz in ihrem angestammten Stadtteil bangen.
Hamburgeryn1 ist offline  
Alt 25.09.2011, 01:02   #10
Christine Vole 2010
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Zaun gegen Obdachlose

Zitat von Hamburgeryn1 Beitrag anzeigen

Meiner Ansicht nach will der Schreiber diese Menschen dort einfach nur weg haben, weil diese Brücke direkt in der Touri-Zone Hafencity, Kiez und Michel liegt. Da, wo das Geld gemacht wird, da, wo sich die Investoren um die letzten freien Plätze kloppen, wo Touristen das Verruchte suchen und die Anwohner mit und ohne Wohnung um ihren Platz in ihrem angestammten Stadtteil bangen.
Danke für die ausführliche Berichterstattung
 
Alt 25.09.2011, 01:32   #11
Hamburgeryn1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hamburgeryn1
 
Registriert seit: 23.04.2011
Ort: Neben Oles Fidelbude
Beiträge: 3.039
Hamburgeryn1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Zaun gegen Obdachlose

Damit man sich mal selbst ein Bild machen kann, wie die Menschen dort lebten.
Leben unter der Kersten-Miles-Brücke im Winter

Der neue Zaun wird ab Minute 1:26 sichtbar. Vorher hatte man bereits die Podeste abgerissen und durch Feldsteine ersetzt,
die den Obdachlosen das Platte machen unmöglich machen sollten.
Der Zaun

Gestern gab es eine Mahnwache unter der Brücke.
Die Mahnwache
Hamburgeryn1 ist offline  
Alt 25.09.2011, 08:33   #12
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Zaun gegen Obdachlose

Unglaublich,Deutschland und HH im Jahre 2011
aber solche Menschenunwürdige Zustände und Aussortierungen
gibt es sicher auch in anderen Städten.

Mein Kompliment an die Hamburger Solidarität,die den Zaun sicher bald wegdemonstrieren werden!

Der Name Schreiber ist auch hier in Stein gemeisselt und gehört sofort abgewählt.

Wie ist denn der aktuelle Stand?
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 25.09.2011, 08:39   #13
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Zaun gegen Obdachlose

Und absurd isses auch noch:
Zitat:
Die Möglichkeit, dass die Obdachlosen die Brückenseiten wechselten, ist auch dem zuständigen Bezirksamt Mitte bekannt. Nach Aussagen von Pressesprecher Lars Schmidt-von Koss ist aber kein zweiter Zaun geplant, da sich die Obdachlosen vorrangig auf der anderen Seite aufhielten, dort wo jetzt der Zaun steht.
Obdachlose umgehen den Zaun unter der Kersten-Miles-Brücke | Hamburg St. Pauli

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 25.09.2011, 13:00   #14
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Zaun gegen Obdachlose

Danke, hamburgeryn1, dem ist nichts hinzuzufügen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 25.09.2011, 13:26   #15
Debra
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.937
Debra
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Zaun gegen Obdachlose

Zitat von Hamburgeryn1 Beitrag anzeigen
Damit man sich mal selbst ein Bild machen kann, wie die Menschen dort lebten.
Leben unter der Kersten-Miles-Brücke im Winter

Der neue Zaun wird ab Minute 1:26 sichtbar. Vorher hatte man bereits die Podeste abgerissen und durch Feldsteine ersetzt,
die den Obdachlosen das Platte machen unmöglich machen sollten.
Der Zaun

Gestern gab es eine Mahnwache unter der Brücke.
Die Mahnwache
Krass. Und DU hast Dich noch gewundert, warum ich lieber in Florida unter ner Brücke schlafen würde, als in Hamburg.
Debra ist offline  
Alt 25.09.2011, 16:31   #16
ThisIsTheEnd
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.05.2008
Ort: NRW
Beiträge: 6.027
ThisIsTheEnd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Zaun gegen Obdachlose

Zitat von Mario Nette Beitrag anzeigen
Und absurd isses auch noch:
Ist mehr als absurd:

Der Obdachlose Dirk wird auch auf die andere Brückenseite wechseln | Hamburg St. Pauli

Der Typ trinkt (oder zumindest hat er es vor sich stehen) Augustiner Helles. Ein absolut hochpreisiges Münchener Lager Bier. lol

Ja nee is klaa
ThisIsTheEnd ist offline  
Alt 25.09.2011, 16:49   #17
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Zaun gegen Obdachlose

OT: ...und schmeckt noch nicht mal, der Grüne August. ;-)
 
Alt 25.09.2011, 17:03   #18
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Zaun gegen Obdachlose

Was wird eigentlich, wenn der Zaun wieder weg käme ...

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 25.09.2011, 17:08   #19
Feind=Bild
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Feind=Bild
 
Registriert seit: 23.01.2010
Beiträge: 3.482
Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Zaun gegen Obdachlose

Zitat von Mario Nette Beitrag anzeigen
Was wird eigentlich, wenn der Zaun wieder weg käme ...
Dann kommt ein Neuer?!

Irgendwann isses wohl soweit, daß die Reichen ihre Besitzansprüche durch Betonelemente vor dem Pöbel schützen müssen - Mauer 2.0.
Sei es die S21-Baustelle oder Luxus-sanierte Wohnviertel...

Durch wieviel Köpfe geistert wohl schon eine Endlösung für "die Armen" dieser Welt?
__

Klassen-Feinde 1982: Ost - West
Klassen-Feinde 2012: Arm - Reich
Feind=Bild ist offline  
Alt 25.09.2011, 17:13   #20
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Zaun gegen Obdachlose

http://www.scilogs.de/wblogs/blog/ge...ed-communities
 
Alt 25.09.2011, 17:39   #21
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Zaun gegen Obdachlose

Zitat von Feind=Bild Beitrag anzeigen
Dann kommt ein Neuer?!
Darauf wollte ich nicht hinaus. Stell dir vor, es kommt kein neuer. Was dann? Dann schlafen die Penner wieder oder immer noch unter der Brücke.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 28.09.2011, 22:54   #22
Souverän
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Zaun gegen Obdachlose

„Herr Bürgermeister, lassen Sie morgen den Zaun abräumen“ - Hinz&Kunzt
Zitat:
In einer hitzigen Debatte hat das Hamburger Parlament am Mittwoch über den Zaun unter der Kersten-Miles-Brücke diskutiert. Von der Opposition kam scharfe Kritik, Sozialsenator Scheele distanzierte sich vorsichtig von Amtsleiter Markus Schreiber. Die Tage des Zauns dürften gezählt sein.
Es lohnt sich also doch, mit Demonstrationen Druck zu machen.
 
Alt 29.09.2011, 07:46   #23
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Zaun gegen Obdachlose

Wird der Zaun nicht inzwischen von der Pozilei bewacht?
 
Alt 29.09.2011, 19:13   #24
roterhusar
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von roterhusar
 
Registriert seit: 04.07.2006
Beiträge: 3.339
roterhusar Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Zaun gegen Obdachlose

Am Mittwoch ging das Gerücht, Schreiber habe eingelenkt, der Zaun werde wohl bald wieder Geschichte sein. Am selben Tag hatte es heftigen Streit in der Hamburger Bürgerschaft gegeben. Mitglieder aller Parteien griffen Schreiber an.

Aber genau das ist der Punkt. Denn der Zaun hätte nie da stehen dürfen.
So weicht der Bezirk nur den Protesten aus, halten dem Fossil aus der Schill- Ära die Stange und wollen jetzt erstmal einen "Runden Tisch". Das kennen wir ja schon.
__

Es gibt einfach zuwenig Fachkräftemangel
roterhusar ist offline  
Alt 30.09.2011, 15:55   #25
Souverän
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Zaun gegen Obdachlose

Der Zaun ist weg - Hinz&Kunzt
Zitat:
Der Zaun unter der Kersten-Miles-Brücke hat nicht einmal zehn Tage lang gestanden. Nach massiver Kritik aus der Bevölkerung, aber auch aus der eigenen Partei, hat Bezirksamtsleiter Markus Schreiber (SPD) ihn am Freitag abbauen lassen. Jetzt soll am Runden Tisch über bessere Lösungen verhandelt werden.
Ein Hoch auf die Hamburger!
Jetzt muß nur noch der Bezirksamtsleiter Schreiber weg. Das schaffen wir / schafft er auch noch.
 
 

Stichwortsuche
obdachlose, zaun

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
obdachlose und auszahlung des Tagessatzes Der Ratlose ALG II 0 28.10.2009 17:20
Washington will Obdachlose wegbringen michel73 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 5 15.01.2009 19:50
Obdachlose protestieren gegen Kürzungen Sancho Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 17.10.2008 08:39
Obdachlose Frauen in München MrsNorris Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 02.10.2008 14:17
S 20 SO 1/05 ER SG Potsdam Tagessätze für OBDACHLOSE Lusjena ... Allgemeine Entscheidungen 0 13.01.2006 15:50


Es ist jetzt 03:49 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland