Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Wie Politiker der LINKE die friedenspolitische Linie ihrer Partei aufzuweichen versuc


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.09.2011, 18:12   #1
Pony und Kleid
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.06.2010
Ort: 51.9833300 / 7.7833300
Beiträge: 1.131
Pony und Kleid
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Wie Politiker der LINKE die friedenspolitische Linie ihrer Partei aufzuweichen versuc

Zitat:
Von den Grünen lernen, heißt siegen lernen. Dieses Motto scheinen sich Teile der Linkspartei zu eigen machen zu wollen. Jedenfalls die, denen es vorrangig darum ist, die derzeitige Programmdiskussion für eine Umwandlung der (Noch-)Friedenspartei in eine auf der Bundesebene koalitionsfähige Mainstreampartei zu nutzen.

Joschka Fischer, Jürgen Trittin, Winfried Nachtweih, Claudia Roth und Christian Ströbele haben es vorgemacht. Wer an die Fleischtöpfe der Regierungsbank will, muss wenigstens eine Kröte zu schlucken bereit sein: die Erfüllung sogenannter Bündnisverpflichtungen Deutschlands, sprich: die Bereitschaft zum militärischen Engagement im Rahmen der NATO. Darunter geht’s nicht.

Weil für die überwiegende Mehrheit ihrer Mitglieder und Wähler ein offener Kriegskurs nicht zu machen wäre (wie lange Zeit bei den Grünen), haben sich nun Parteistrategen und karrierebewusste Aufsteiger in der Linken etwas Oberschlaues einfallen lassen. Sie instrumentalisieren die tatsächlich vorhandene Reformbedürftigkeit der UNO, um die Tür für die Unterstützung kriegerischer Auslandseinsätze der Bundeswehr in ihren Reihen einen Spalt zu offen.
Ist nur eine Frage der Zeit, bis die Die Linke ebenfalls alles abnickt.
Pony und Kleid ist offline  
Alt 10.09.2011, 18:27   #2
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wie Politiker der LINKE die friedenspolitische Linie ihrer Partei aufzuweichen ve

Da fehlt die Quellenangabe
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline  
Alt 10.09.2011, 18:41   #3
Pony und Kleid
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.06.2010
Ort: 51.9833300 / 7.7833300
Beiträge: 1.131
Pony und Kleid
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wie Politiker der LINKE die friedenspolitische Linie ihrer Partei aufzuweichen ve

Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
Da fehlt die Quellenangabe

Ah ja, das einzige, was den Druiden interessiert. Die Quellenangabe. Ob du diese Hinweise auch an die Tagesschau schreibst oder Heute Journal? Nö, das wird geglaubt, kommt ja im Fernsehen, da muss das stimmen. Aber, ich kann dich beruhigen. Ich hab da was für dich:

Die UNO als Hintertür. Wie Politiker der LINKE die friedenspolitische Linie ihrer Partei aufzuweichen versuchen | Inland

Pony und Kleid ist offline  
Alt 10.09.2011, 18:58   #4
Ziviler Ungehorsam
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Ziviler Ungehorsam
 
Registriert seit: 31.07.2010
Beiträge: 1.384
Ziviler Ungehorsam
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wie Politiker der LINKE die friedenspolitische Linie ihrer Partei aufzuweichen ve

Nunja, irgendwie muss Pony und Kleid seinen Linken-Hass ja befriedigen, sei es auch nur durch belanglose Hetzartikel. Da wurden stümperhaft Zitate aus einem Positionspapier des Reformerflügels (nicht mehr und nicht weniger) herausgepickt und zur Unsterstellung positioniert. Es geht tatsählich nicht um Kriegsführung, sondern Abrüstung. Ein solcher Schritt lässt sich jedoch mit Sicherheit nicht erreichen der UNO den Rücken zu kehren und sich hinter einer Mauer abzuschotten.

Warum nicht gleich auf das Original verweisen?

http://www.forum-ds.de/serveDocument...e=c/8/526f.pdf

"DIE LINKE ist der Auffassung, dass die UNO und speziell der Sicherheitsrat ihrer Verantwortung für Abrüstung, wie sie in Art. 26 der UN-Charta festgelegt ist, bei weitem nicht gerecht werden. Sie hält es daher für dringend geboten, eine UN-Weltkonferenz für Abrüstung durchzuführen, um dem Abrüstungsprozess neue Impulse zu verleihen. DIE LINKE lehnt eine exklusive Kooperation der UNO mit der NATO ab, weil damit die Prioritäten bei Konfliktlösungen zum Militärischen verschoben werden. DIE LINKE bekräftigt das Friedensgebot der UN-Charta und das Gewaltverbot als unverrückbare Grundlagen des UN-Systems. Sie tritt einer Aufweichung des Gewaltmonopols und einer Legitimation von Kriegen entschieden entgegen."
__



"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht."
Bertold Brecht
Ziviler Ungehorsam ist offline  
Alt 10.09.2011, 19:04   #5
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wie Politiker der LINKE die friedenspolitische Linie ihrer Partei aufzuweichen ve

Zitat von Pony und Kleid Beitrag anzeigen
Ah ja, das einzige, was den Druiden interessiert. Die Quellenangabe. Ob du diese Hinweise auch an die Tagesschau schreibst oder Heute Journal? Nö, das wird geglaubt, kommt ja im Fernsehen, da muss das stimmen. Aber, ich kann dich beruhigen. Ich hab da was für dich:

Die UNO als Hintertür. Wie Politiker der LINKE die friedenspolitische Linie ihrer Partei aufzuweichen versuchen | Inland


Schau mal....
Quellenangaben gehören:

1:Dazu damit man sich ein Gesamtbild von dem Artikel machen und nicht irgendetwas unzusammenhängendes liest.
2.Kann man ohne Quellenangabe als Forumsbetreiber erheblich Ärger bekommen.

Und das wollen wir doch alle nicht oder?

Das hat ja überhaupt nichts mit mir zu tun.Das war vollkommen überflüssig...
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline  
Alt 10.09.2011, 19:05   #6
Pony und Kleid
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.06.2010
Ort: 51.9833300 / 7.7833300
Beiträge: 1.131
Pony und Kleid
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wie Politiker der LINKE die friedenspolitische Linie ihrer Partei aufzuweichen ve

Zitat von Ziviler Ungehorsam Beitrag anzeigen
Nunja, irgendwie muss Pony und Kleid seinen Linken-Hass ja befriedigen, sei es auch nur durch belanglose Hetzartikel. Da wurden stümperhaft Zitate aus einem Positionspapier des Reformerflügels (nicht mehr und nicht weniger) herausgepickt und zur Unsterstellung positioniert. Es geht tatsählich nicht um Kriegsführung, sondern Abrüstung. Ein solcher Schritt lässt sich jedoch mit Sicherheit nicht erreichen der UNO den Rücken zu kehren und sich hinter einer Mauer abzuschotten.

Warum nicht gleich auf das Original verweisen?

http://www.forum-ds.de/serveDocument...e=c/8/526f.pdf

"DIE LINKE ist der Auffassung, dass die UNO und speziell der Sicherheitsrat ihrer Verantwortung für Abrüstung, wie sie in Art. 26 der UN-Charta festgelegt ist, bei weitem nicht gerecht werden. Sie hält es daher für dringend geboten, eine UN-Weltkonferenz für Abrüstung durchzuführen, um dem Abrüstungsprozess neue Impulse zu verleihen. DIE LINKE lehnt eine exklusive Kooperation der UNO mit der NATO ab, weil damit die Prioritäten bei Konfliktlösungen zum Militärischen verschoben werden. DIE LINKE bekräftigt das Friedensgebot der UN-Charta und das Gewaltverbot als unverrückbare Grundlagen des UN-Systems. Sie tritt einer Aufweichung des Gewaltmonopols und einer Legitimation von Kriegen entschieden entgegen."

Das hat doch mit Linkenfeindlichkeit überhaupt nichts zu tun. Du musst auch mal von deiner Blindheit herunterkommen und nicht jeden, der etwas kritisches über die Die Linke schreibt oder etwas hier einfügt als Linkenhasser denunzieren. Was denkst du denn? Denkst du allen ernstes die Die Linke ist der Schöpfer des Friedens der Welt ohne Eigennutz? Und was dein Original betrifft, so sind in dem Artikel Quellen benannt. Unter anderem:

30.07.2011: Den Einzelfall bewerten (Tageszeitung Neues Deutschland)

Zitat:
Eine Welt ohne Armeen und Militärbündnisse ist unser Ziel. Leider gibt es aber immer noch viele bewaffnete Konflikte und Kriege. Daher finde ich die am 26.6.1945 beschlossene UN-Charta, in der es unter anderem heißt, »dass Waffengewalt nur noch im gemeinsamen Interesse angewendet wird«, immer noch notwendig.
Pony und Kleid ist offline  
Alt 10.09.2011, 19:14   #7
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wie Politiker der LINKE die friedenspolitische Linie ihrer Partei aufzuweichen ve

Das geht es ja um UN Einsätze und da spricht ja nichts dagegen.(Sofern dies nicht missbraucht wird)
Die Entwicklung in den letzen Jahren ging aber dahin das die UN mehr oder weniger außen vor war und solche Einsätze von Kapitalinteressen bestimmt wurden.
Und das ist strikt abzulehnen.

Ein Reform der UN ist schon seit 20 Jahren dringend notwendig.
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline  
Alt 10.09.2011, 19:18   #8
Ziviler Ungehorsam
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Ziviler Ungehorsam
 
Registriert seit: 31.07.2010
Beiträge: 1.384
Ziviler Ungehorsam
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wie Politiker der LINKE die friedenspolitische Linie ihrer Partei aufzuweichen ve

Zitat von Pony und Kleid Beitrag anzeigen
Das hat doch mit Linkenfeindlichkeit überhaupt nichts zu tun. Du musst auch mal von deiner Blindheit herunterkommen und nicht jeden, der etwas kritisches über die Die Linke schreibt oder etwas hier einfügt als Linkenhasser denunzieren.
Du hast mich missverstanden, dafür ist dieses Papier doch da. Ich zitiere: "Positionspapier als Einladung zur Debatte". Leider hast Du Dich jedoch inhaltlich noch nicht zu diesem Dokument geäußert.
__



"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht."
Bertold Brecht
Ziviler Ungehorsam ist offline  
Alt 11.09.2011, 08:38   #9
theota
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von theota
 
Registriert seit: 06.03.2007
Ort: RH-WD, NRW
Beiträge: 1.019
theota theota theota theota
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wie Politiker der LINKE die friedenspolitische Linie ihrer Partei aufzuweichen ve

Zitat von Pony und Kleid Beitrag anzeigen
Ah ja, das einzige, was den Druiden interessiert. Die Quellenangabe. Ob du diese Hinweise auch an die Tagesschau schreibst oder Heute Journal? Nö, das wird geglaubt, kommt ja im Fernsehen, da muss das stimmen. Aber, ich kann dich beruhigen. Ich hab da was für dich:

Die UNO als Hintertür. Wie Politiker der LINKE die friedenspolitische Linie ihrer Partei aufzuweichen versuchen | Inland

ich kann mir nur sehr schwer vorstellen, wie Jemand hier im Forum über 500 Beiträge erfolgreich verfassen konnte, ohne mitbekommen zu haben, dass man "Zitate" nicht veröffentlichen darf, ohne die Quelle dazu zu nennen?

das gilt übrigens für jedes Forum, welches ich kenne...

ich kann mich daher nur anschließen: persönliche Angriffe sind hier vollkommen fehl am Platz!

du mußt dich ja nicht "bedanken", dass dich Jemand daraufhingewiesen hat und dein posting somit vor der Löschung gerettet wurde, bzw. Martin keinen Ärger deswegen bekommt, weil auf Grund der Vielzahl der postings nicht alle Beiträge zeitnah von ihm und den Mods darauf geprüft werden können, ob das Zitatrecht beachtet wurde oder nicht, aber...

...ich les jetzt hier seit Wochen mit und kann mich nur immer wieder darüber wundern, dass gerade die user, die dafür plädieren, dass andere ihre "Blindheit" doch bitte ablegen mögen, selber...

...naja, ich spar mir das, ich will ja nicht selber persönlich werden...


dies nur als gutgemeinter Ratschlag, doch mal wieder "runterzukommen"...

auf eine weiter faire und sachliche Diskussion...
__

Liebe Grüße, theota - Rechtsberatung machen Andere; ich gebe nur meine Erfahrungen und meine Meinung zu bedenken - "...denn nur, wer noch Chaos in sich trägt, kann einen tanzenden Stern gebären..." (frei nach F.Nietzsche) - Dekadent ist, ...
... wenn man meint, in einer Welt der Globalisierung auf deutschem Boden nur deutsch sprechen zu müssen... (frei nach theota)

theota ist offline  
Alt 11.09.2011, 09:15   #10
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wie Politiker der LINKE die friedenspolitische Linie ihrer Partei aufzuweichen ve


Der Artikel von Stefan Liebich geht aber auch noch weiter!

Zitat von Zitat weiter:
"Der Entwurf unseres Grundsatzprogramms fordert ein generelles Ende aller Kampfeinsätze der Bundeswehr, auch der Beteiligung an UN-Missionen nach Kapitel VII der UN-Charta und, in Verschärfung bisheriger Positionen, die Beendigung aller Einsätze der Bundeswehr im In- und Ausland. Aber ist wirklich jeder Einsatz von Soldaten Krieg und damit von uns abzulehnen? Dass beim nächsten Oder-Hochwasser die Bundeswehr nicht mehr helfen dürfte und Oskar Lafontaines Vorschlag für Grünhelme obsolet wäre, sind dabei die kleineren Probleme."

Quelle: 30.07.2011: Den Einzelfall bewerten (Tageszeitung Neues Deutschland)
Also immer alles bis zum Schluss lesen, weil rausgepickte Zitate leider oft nur extrem sinnentstellend sind!

Da das ND eine Zeitung der Linken schon immer war, sollte man auch wissen, dass diese Zeitung wohl kaum etwas negatives über die Linken schreiben würde!
teddybear ist offline  
Alt 12.09.2011, 06:37   #11
theota
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von theota
 
Registriert seit: 06.03.2007
Ort: RH-WD, NRW
Beiträge: 1.019
theota theota theota theota
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Wie Politiker der LINKE die friedenspolitische Linie ihrer Partei aufzuweichen ve

Zitat von teddybear Beitrag anzeigen
Der Artikel von Stefan Liebich geht aber auch noch weiter!



Also immer alles bis zum Schluss lesen, weil rausgepickte Zitate leider oft nur extrem sinnentstellend sind!

Da das ND eine Zeitung der Linken schon immer war, sollte man auch wissen, dass diese Zeitung wohl kaum etwas negatives über die Linken schreiben würde!
Danke, vielleicht lernen es nun auch mal die Letzten, auch wenn sie behaupten, mit über 500 Beiträgen allein hier im ELO, "dass es vielleicht daran läge, dass sie nicht im Netz, respektive in Foren leben würden".

__

Liebe Grüße, theota - Rechtsberatung machen Andere; ich gebe nur meine Erfahrungen und meine Meinung zu bedenken - "...denn nur, wer noch Chaos in sich trägt, kann einen tanzenden Stern gebären..." (frei nach F.Nietzsche) - Dekadent ist, ...
... wenn man meint, in einer Welt der Globalisierung auf deutschem Boden nur deutsch sprechen zu müssen... (frei nach theota)

theota ist offline  
 

Stichwortsuche
aufzuweichen, friedenspolitische, linie, linke, partei, politiker, versuc

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bundestagswahlprogramm der Partei DIE LINKE dr.byrd Archiv - News Diskussionen Tagespresse 23 09.07.2009 00:33
Ostdeutsche Linke-Politiker fordern gemäßigteren Kurs der Partei Martin Behrsing Linke und Hartz IV 5 19.06.2009 08:30
Die Linke als Veranstaltung ihrer Eliten? Martin Behrsing Linke und Hartz IV 3 16.02.2009 16:25
spd, Partei-Linke begehren auf wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 14 03.09.2008 09:53
Gründungsparteitag der Partei DIE LINKE kohlhaas Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 29 16.06.2007 21:52


Es ist jetzt 12:22 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland