Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Arbeitsmarktpolitischer Forderungskatalog


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.09.2011, 12:50   #1
Shellist
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.04.2009
Ort: Bonn
Beiträge: 650
Shellist Shellist
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Arbeitsmarktpolitischer Forderungskatalog

Arbeitsmarktpolitischer Appell: 3.100 Fachleute fordern Bundesregierung zum Kurswechsel auf


Von: Gwendolyn Stilling
Bundespressekonferenz vom 02.09.2011

Einen gemeinsamen Appell von über 3.100 arbeitsmarktpolitischen Fachleuten präsentierten heute in Berlin der Paritätische Wohlfahrtsverband und der Deutsche Gewerkschaftsbund. Anlässlich der am Montag stattfindenden Anhörung zur Instrumentenreform im Deutschen Bundestag fordern die Unterzeichner die Bundesregierung zu einem grundlegenden arbeitsmarktpolitischen Kurswechsel auf. Das parteiübergreifende Bündnis warnt vor einer Spaltung des Arbeitsmarktes und appelliert an alle Abgeordneten, die geplanten Kürzungen zu Lasten von Langzeitarbeitslosen im Bundestag zu stoppen.
„Was wir aktuell erleben ist eine Zwei-Klassen-Arbeitsmarktpolitik, die den langfristigen Zusammenhalt dieser Gesellschaft zunehmend aus den Augen verliert. Auf der Strecke bleiben dabei Langzeitarbeitslose und schwer Vermittelbare, darunter viele Menschen ohne Ausbildung, Menschen mit Behinderung oder chronischen Erkrankungen, ältere Arbeitslose oder ohnehin benachteiligte Jugendliche“, warnt Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen. Mit ihren Plänen besiegle die Bundesregierung den schleichenden Tod der Hilfen für Langzeitarbeitslose.
„Die geplante Instrumentenreform ist reiner Etikettenschwindel und in Wirklichkeit ein Kürzungsprogramm ohne Sinn und Verstand“, kritisiert Annelie Buntenbach, Bundesvorstand des Deutschen Gewerkschaftsbundes. Dabei vergebe die Bundesregierung die Chancen, die die verbesserte Arbeitsmarktsituation für diejenigen bedeuten könnte, die draußen stehen. „Gerade jetzt brauchen wir eine Arbeitsmarktpolitik für alle, die ganz bewusst der Spaltung am Arbeitsmarkt entgegenwirkt. Die zurzeit günstige Entwicklung muss genutzt werden, um den Teufelskreis aus niedriger Qualifikation, prekärer Beschäftigung, geringer Bezahlung und erneuter Arbeitslosigkeit
Die Unterzeichner des Appells fordern die Rücknahme der Sparbeschlüsse in der Arbeitsmarktpolitik, den Ausbau sozialversicherungspflichtiger Beschäftigungsangebote für Langzeitarbeitslose sowie die rechtliche und finanzielle Absicherung von Beschäftigungsunternehmen und Fort- und Weiterbildungsträgern. Zu dem Bündnis gehören Fachleute aus Gewerkschaften, aus allen Wohlfahrtsverbänden, aus Sozialverbänden wie dem VDK oder der Volkssolidarität, Behindertenverbänden wie der Lebenshilfe oder dem Blindenverband. Es sind Hochschullehrer und Praktiker aus Jobcentern und Beschäftigungsunternehmen, viele Kommunalpolitiker, aber auch zahlreiche Mitglieder des Deutschen Bundestages oder Persönlichkeiten, die auf Länderebene Verantwortung tragen wie Hannelore Kraft oder Klaus Wowereit.
Unterzeichnerliste und weitere Infos finden Sie hier:


www.arbeitsmarktpolitik-fuer-alle.de
Dateien:arbeitsmarktpolitik_liste_web.pdf
Der Paritätische Gesamtverband - wir verändern. : Pressemeldungen
Shellist ist offline  
Alt 03.09.2011, 09:37   #2
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arbeitsmarktpolitischer Forderungskatalog

Bonner Kritik an von der Leyen

Der Bonner SPD-Bundestagsabgeordnete Ulrich Kelber und sein Landtagskollege Bernhard von Grünberg haben die von der Bundesregierung geplanten Mittelkürzungen bei der Grundsicherung für Arbeitsuchende kritisiert. mehr...
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 04.09.2011, 17:29   #3
götzb
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von götzb
 
Registriert seit: 05.04.2008
Ort: in der Bucht
Beiträge: 1.464
götzb götzb götzb götzb götzb götzb götzb
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arbeitsmarktpolitischer Forderungskatalog

Wenn dem 1€ Jobs und dergleichen zum Opfer fallen
insbesondere der Maßnahmeaktivierungsdreck
insbesondere auch wenn es unfreiwillig ist
zum Opfer fallen,ist doch nichts dagegen zu sagen.

__

Mit Sabotage gegen Zwangsarbeit und Shicejobs oder sei strunzdoof und besitze 2 linke Hände im Hungerlohn Job

"Sozial ist was Arbeit schafft", oder "Vollbeschäftigung statt Gerechtigkeit" - Wer solche Sprüche klopft, gehört auf den Mond geschossen !
götzb ist gerade online  
Alt 04.09.2011, 21:04   #4
Roter Bock
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 02.06.2011
Ort: Uelzen
Beiträge: 3.290
Roter Bock Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arbeitsmarktpolitischer Forderungskatalog

..und wieder mal wird die Sache von der falschen Seite her angepackt! Ich gebe Götzb recht! Sollen Sie doch bei den Maßnahmen und 1 Euro Jobs streichen, dann is doch gut.

Wer wirklich Arbeitsmarkt aufmischen will braucht:

-einen Mindestlohn
-ein Verbot der Zeitarbeit
-ein Verbot privater Arbeitsvermittler
-eine Verpflichtung das Belegschaften bei jedem Arbeitgeber ein "Spiegelbild" der demografischen Entwicklung sein müssen.
-Rente auf höchsten 63, damit die Jungen ans Geldverdienen kommen.

Und alle Drecksläden deren Geschäftsmodell nach "Wir können nur billig" funktioniert dürfen pleite gehen.

So taugt das was!

Roter Bock
Roter Bock ist offline  
Alt 04.09.2011, 21:28   #5
Alter Sack
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Alter Sack
 
Registriert seit: 16.06.2010
Beiträge: 1.130
Alter Sack Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arbeitsmarktpolitischer Forderungskatalog

Zitat von Shellist Beitrag anzeigen
Arbeitsmarktpolitischer Appell: 3.100 Fachleute fordern Bundesregierung zum Kurswechsel auf

Auf diese ART & WEISE können die doch fordern was sie wollen!

Unsere Politiker haben in unserem Lande kein Sagen mehr, das Sagen hat doch das Großkapital.

Wenn man wirklich in Deutschland etwas erreichen oder ändern will, dann muss man sich mal in andere Länder umschauen, wie die das machen.
__

Erst wenn man selber von einer Sache betroffen ist, merkt man, wie der Staat versagt hat.
Alter Sack ist offline  
Alt 04.09.2011, 21:44   #6
Mario Nette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.349
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arbeitsmarktpolitischer Forderungskatalog

Gibt es eine Zusammenfassung, was geplant ist?

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 05.09.2011, 13:20   #7
Hotti
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hotti
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Bochum
Beiträge: 2.184
Hotti
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arbeitsmarktpolitischer Forderungskatalog

Zitat von götzb Beitrag anzeigen
Wenn dem 1€ Jobs und dergleichen zum Opfer fallen
insbesondere der Maßnahmeaktivierungsdreck
insbesondere auch wenn es unfreiwillig ist
zum Opfer fallen,ist doch nichts dagegen zu sagen.

Mach dir keine falschen Hoffnungen. Die Kürzung der Mittel kann auch auf Bürgerarbeit hinaus laufen. Dann gibt es noch nicht einmal den mickrigen 1 Euro. Im Gespräch ist das ja schon lange.
__

Gruß Horst

Alles was ich hier nieder schreibe ist einzig und allein meine persönliche Meinung


Kein Ziel kann weiter sein, kein Weg kann schwerer sein, als es die Heimkehr ist in die Vergangenheit




Hotti ist offline  
Alt 05.09.2011, 13:44   #8
götzb
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von götzb
 
Registriert seit: 05.04.2008
Ort: in der Bucht
Beiträge: 1.464
götzb götzb götzb götzb götzb götzb götzb
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Arbeitsmarktpolitischer Forderungskatalog

Zitat von Hotti Beitrag anzeigen
Mach dir keine falschen Hoffnungen. Die Kürzung der Mittel kann auch auf Bürgerarbeit hinaus laufen. Dann gibt es noch nicht einmal den mickrigen 1 Euro. Im Gespräch ist das ja schon lange.
Tja dann wird Bürgersabotage geleistet....
__

Mit Sabotage gegen Zwangsarbeit und Shicejobs oder sei strunzdoof und besitze 2 linke Hände im Hungerlohn Job

"Sozial ist was Arbeit schafft", oder "Vollbeschäftigung statt Gerechtigkeit" - Wer solche Sprüche klopft, gehört auf den Mond geschossen !
götzb ist gerade online  
 

Stichwortsuche
arbeitsmarktpolitischer, forderungskatalog

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
SGB II-Eingliederungsmittel werden drastisch gekürzt-Arbeitsmarktpolitischer Aufruf wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 26 17.07.2011 20:05
Systematischer Missbrauch Arbeitsmarktpolitischer Maßnahmen Rafael40 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 18 02.09.2010 17:20
Systematischer Missbrauch Arbeitsmarktpolitischer Maßnahmen Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 29.05.2010 09:40
Gesetz 01.01.2009 Neuausrichtung arbeitsmarktpolitischer Instrumente Martin Behrsing Infos zur Abwehr von Behördenwillkür 24 06.02.2009 19:26


Es ist jetzt 18:13 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland