Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Änderung bei den 1-Euro-Jobs


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.08.2011, 07:33   #1
franzi
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.769
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Änderung bei den 1-Euro-Jobs

Arbeitsmarkt - Künftig nur noch 3900 statt 6150 Ein-Euro-Jobs - Kommunales - Hamburg - Hamburger Abendblatt

Hier ist mir ein Detail aufgefallen, welches ich doch bemerkenswert finde:

""Wir wissen, dass Menschen, die drei, vier Jahre arbeitslos waren, nicht vorrangig wegen einer fehlenden Qualifikation nicht eingestellt werden", sagte Scheele. Es stünden vielmehr persönliche Problemlagen im Vordergrund. Und so sollen die Ein-Euro-Jobs von Schuldner-, Gesundheits- oder Suchtberatungen begleitet werden."

Was bedeutet das für jene Langzeitarbeitslosen, die
- keine Schuldner sind
- keine Gesundheitsprobleme haben (darunter fallen ja auch die psychischen Erkrankungen, die nicht auf den ersten Blick als Erkrankung zu sehen sind)
- keine Suchtkranken sind
???

Werden dann automatisch solche "persönlichen Problemlagen" unterstellt (auch wenn diese gar nicht vorliegen)?
Wird man dann automatisch als Alkoholiker eingestuft oder wird einem der Konsum von Drogen unterstellt? Oder suggeriert, man habe ein psychisches Problem?

Vielleicht höre ich das Gras wachsen, aber mir schwant da nichts Gutes
Wird man dann zwangsbeglückt mit allerlei Sonder-Maßnahmen?
Wer stellt das fest? Sind das "geschulte" Mitarbeiter?

Wenn ich an meine - kürzlich geschilderte - Erfahrung denke, dass schon versucht wird, die Schuld auf die "mangelnde Attraktivität" zu schieben, kann ich mir durchaus sehr skurrile Dinge vorstellen, die da noch auf uns zu kommen werden.

Anstatt einfach zuzugeben, dass es nicht genug Jobs gibt, wird weiterhin hartnäckig die Schuld an der Arbeitslosigkeit den Betroffenen zugeschoben.
franzi ist offline  
Alt 31.08.2011, 07:58   #2
Hilfeopfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.08.2011
Beiträge: 379
Hilfeopfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Änderung bei den 1-Euro-Jobs

Der Link ist kostenpflichtig, deshalb konnte ich den Artikel nicht lesen.
Ansonsten hat die Medaille zwei Seiten:
Ich finde es gut, dass die ganzen Pseudo-Qualifizierungen der Bildungsmafia in Frage gestellt werden.
Eine jahrelange Arbeitslosigkeit geht an den Menschen nicht einfach vorbei, dies hinterlässt in vielen Fällen Spuren.
Schulden, psychische Probleme und auch der Konsum von Suchtmitteln sind da häufig die Folge.
Dies sollten wir nicht als Schuld, sondern als logische Konsequenz des nicht am gesellschaftlichen Leben teilhaben dürfens ansehen.
Ich finde es gut, dass Menschen mit diesen Folgeerscheinungen nicht im Stich gelassen werden.
Eine Hilfestellung sollte jedoch wertfrei dem Gegenüber erfolgen.
Hilfeopfer ist offline  
Alt 31.08.2011, 08:14   #3
Bambi_69
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.12.2007
Beiträge: 683
Bambi_69
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Änderung bei den 1-Euro-Jobs

Was ist mit den Leuten, die man für "zu alt", "nicht mehr was fürs Auge" etc. hält? Das kann man bereits mit 40 sein. Bekommen die dann Frischzellenkuren und Schönheits-OPs? Oder wie sehen da dann die "begleitende Maßnahmen" aus?
__

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen stellen keinerlei Rechtsberatung dar sondern entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung.
Bambi_69 ist offline  
Alt 31.08.2011, 08:23   #4
Hilfeopfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.08.2011
Beiträge: 379
Hilfeopfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Änderung bei den 1-Euro-Jobs

Zitat von Bambi_69 Beitrag anzeigen
Was ist mit den Leuten, die man für "zu alt", "nicht mehr was fürs Auge" etc. hält? Das kann man bereits mit 40 sein. Bekommen die dann Frischzellenkuren und Schönheits-OPs? Oder wie sehen da dann die "begleitende Maßnahmen" aus?
Jo, ich denke, da wird sich so manch einer zur Schönheits-OP anmelden.
Die Frage ist doch ganz einfach: Sind die Leute <40 schuld daran, dass sie in einer turbokapitalistischen und pervertierten Gesellschaft keinen Job mehr finden? Nein, die pervertierte Gesellschaft ist hier schuld. Viele Menschen zerbrechen an der Situation. Es ist wichtig, dies den Betroffenen auch genauso zu vermitteln.
Hilfeopfer ist offline  
Alt 31.08.2011, 09:57   #5
franzi
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.769
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Änderung bei den 1-Euro-Jobs

Zitat von Hilfeopfer Beitrag anzeigen
Der Link ist kostenpflichtig, deshalb konnte ich den Artikel nicht lesen.
Ansonsten hat die Medaille zwei Seiten:
Ich finde es gut, dass die ganzen Pseudo-Qualifizierungen der Bildungsmafia in Frage gestellt werden.
Eine jahrelange Arbeitslosigkeit geht an den Menschen nicht einfach vorbei, dies hinterlässt in vielen Fällen Spuren.
Schulden, psychische Probleme und auch der Konsum von Suchtmitteln sind da häufig die Folge.
Dies sollten wir nicht als Schuld, sondern als logische Konsequenz des nicht am gesellschaftlichen Leben teilhaben dürfens ansehen.
Ich finde es gut, dass Menschen mit diesen Folgeerscheinungen nicht im Stich gelassen werden.
Eine Hilfestellung sollte jedoch wertfrei dem Gegenüber erfolgen.
Ich hab ja auch nichts dagegen, wenn Menschen geholfen wird, die Hilfe brauchen.
In meinem Thread ging es mir um die Frage, was mit den anderen ist. Also jene, die das alles nicht betrifft und die trotzdem keine Arbeit finden.
Nicht jeder, der ALG II bezieht, wird zum Alkoholiker oder psychisch krank. Da spielen mehrere Faktoren zusammen, von der Persönlichkeit bis zur Lebenseinstellung. Im übrigen befeuert das bloß wieder das Bild der Arbeitslosen, das uns in den Medien immer so schön präsentiert wird ...
Ich sehe die Gefahr, dass völlig gesunden Menschen eine Diagnose übergestülpt wird, nur damit man sie irgendwo rein pressen kann. Und da hört bei mir der Spass auf.
Oder dass das als Vorwand genommen wird, verstärkt Hausbesuche durchzuführen, damit man die "persönlichen Problemlagen" gleich vor Ort ermitteln kann ...
Allerdings wird nun erstmals zugegeben, dass es nicht an der mangelnden Bildung und Qualifikation liegt, wenn jemand in die Langzeitarbeitslosigkeit rutscht.
Beispiel: Akademiker, 55 Jahre.
Der ist weder ungebildet noch Alkoholiker noch suchtkrank. Der ist einfach wegen des Alters aussortiert worden.
franzi ist offline  
Alt 31.08.2011, 09:58   #6
franzi
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.769
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Änderung bei den 1-Euro-Jobs

Zitat von Hilfeopfer Beitrag anzeigen
Der Link ist kostenpflichtig, deshalb konnte ich den Artikel nicht lesen.
Ansonsten hat die Medaille zwei Seiten:
Ich finde es gut, dass die ganzen Pseudo-Qualifizierungen der Bildungsmafia in Frage gestellt werden.
Eine jahrelange Arbeitslosigkeit geht an den Menschen nicht einfach vorbei, dies hinterlässt in vielen Fällen Spuren.
Schulden, psychische Probleme und auch der Konsum von Suchtmitteln sind da häufig die Folge.
Dies sollten wir nicht als Schuld, sondern als logische Konsequenz des nicht am gesellschaftlichen Leben teilhaben dürfens ansehen.
Ich finde es gut, dass Menschen mit diesen Folgeerscheinungen nicht im Stich gelassen werden.
Eine Hilfestellung sollte jedoch wertfrei dem Gegenüber erfolgen.
Heute Morgen ging er noch. Naja, das Wichtigste habe ich ja in dem Zitat hervorgehoben.
franzi ist offline  
Alt 31.08.2011, 10:10   #7
DickerBear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.11.2007
Beiträge: 646
DickerBear DickerBear DickerBear
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Änderung bei den 1-Euro-Jobs

Zitat von Hilfeopfer Beitrag anzeigen
Der Link ist kostenpflichtig, deshalb konnte ich den Artikel nicht lesen.
Ansonsten hat die Medaille zwei Seiten:
Ich finde es gut, dass die ganzen Pseudo-Qualifizierungen der Bildungsmafia in Frage gestellt werden.
Eine jahrelange Arbeitslosigkeit geht an den Menschen nicht einfach vorbei, dies hinterlässt in vielen Fällen Spuren.
Schulden, psychische Probleme und auch der Konsum von Suchtmitteln sind da häufig die Folge.
Dies sollten wir nicht als Schuld, sondern als logische Konsequenz des nicht am gesellschaftlichen Leben teilhaben dürfens ansehen.
Ich finde es gut, dass Menschen mit diesen Folgeerscheinungen nicht im Stich gelassen werden.
Eine Hilfestellung sollte jedoch wertfrei dem Gegenüber erfolgen.

Ersetze WWW durch mobil und du kannst den Artikel lesen
__

Wer bis zum Hals in der Jauche steckt, sollte den Kopf nicht hängen lassen.
DickerBear ist offline  
Alt 31.08.2011, 10:43   #8
Vincet
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.06.2009
Beiträge: 548
Vincet
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Änderung bei den 1-Euro-Jobs

Was mit Steuerfahndern gemacht werden kann, wird man auch mit Arbeitslosen machen können.
Wir sind mittlerweile an einem Punkt gekommen, wo es scheinbar keine Grenzen zu geben scheint.
Vincet ist offline  
Alt 31.08.2011, 11:13   #9
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.733
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Änderung bei den 1-Euro-Jobs

hallo,

da möchte ich Franzi Recht geben...was ist mit denen, die weder Alkoholiker noch sonstige Suchtkrankheiten haben (was ist mit Rauchern)...weder psychisch krank sind, noch den ***** voll Schulden haben..??

Wird da jetzt einfach an einer neuen Legend gestrickt?

Denn in unserem Lande ist es ja sowieso bereits gängig, jedem Hartz IV - Empfänger zu unterstellen, dass er entweder zu doof, zui besoffen oder zu dick oder zu häßlich ist, ggf. noch unter Drogen steht, um einen Job zu bekommen...
das liest und hört man ja fast täglich..

...und durch diese besondere "Betreuung" wird diese ganze Vorurteilsgeschichte auch noch aktenfest gemacht...

mich graust es davor, wer denn die Beurteilung durchführt: du rauchst und bist 56 und somit mußt du eine besondere Betreuung erfahren..
auweia, wohin führt uns das?

nachdenkliche Grüße
Anna
Anna B. ist gerade online  
Alt 31.08.2011, 11:26   #10
[HartzFear]
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.12.2010
Beiträge: 386
[HartzFear] [HartzFear]
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Änderung bei den 1-Euro-Jobs

Findige und windige Mitarbeiter der ARGE werde schon Gründe finden, um einen 1€-Job zu vermitteln. Wenn die genannten Gründe auf einen Elo nicht zutreffen, werden eben andere Vermittlungshemmnisse konstruiert, um dann so eine Maßnahme zu begründen.
Zitat von franzi
Ich sehe die Gefahr, dass völlig gesunden Menschen eine Diagnose übergestülpt wird, nur damit man sie irgendwo rein pressen kann. Und da hört bei mir der Spass auf.
Das ist doch nichts neues? Wichtig bei diesem Katz- und Mausspiel ist immer die Katze zu bleiben.
__

[HartzFear]

"Die fast unlösbare Aufgabe besteht darin, weder von der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen." Theodor W. Adorno

****AchenerInnen aufgepasst! Werdet Mitglied im ultimative Netzwerk IG Aachen, um eure Erfahrungen austuschauen und euch zu informieren.****
[HartzFear] ist offline  
Alt 31.08.2011, 12:01   #11
Hilfeopfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.08.2011
Beiträge: 379
Hilfeopfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Änderung bei den 1-Euro-Jobs

Es geht darum, mit offenem Visier ins Rennen zu gehen und sich selbst aus der Tabuzone zu befreien.
Viele von den Elo haben nun einmal nach jahrelanger Arbeitslosigkeit irgendwelche Vermittlungshemmnisse. Ich denke, dies ist einfach Fakt. Es wird den Menschen nicht wirklich helfen, wenn dann die gesamte Elo-Szene laut schreit: Also ich nicht!!
Wieviele Leute haben hier Schulden und weitere Begleitprobleme?

Also ich habe Schulden, bin physisch und psychisch angeschlagen.
kampfpaar*radikal.A wollte mir sogar schon ein Sixpack spendieren, wenn ich endlich aufhöre hier rumzupalavern.
Nun, auf mein Sixpack warte ich immer noch, also kann ich vor lauter zittern kaum noch schreiben.

Ich habe immer mit offenen Karten gegenüber meinem SB gespielt. Genau damit bin ich bisher sehr gut gefahren. Ich bin nicht mehr in der Vermittlung. Punkt! Ich habe Ruhe, bis irgendwann meine Rente durchgeht. Besseres konnte mir gar nicht passieren.
Solche Realitäten gehören einfach offen und ehrlich angesprochen. Nur so kann Bild & Co die Angriffsfläche entzogen werden.

Warum sollte ich mich verstecken, nur weil mich das System krank macht und aussortiert? Soweit kriegt mich keiner.
Hilfeopfer ist offline  
Alt 31.08.2011, 12:53   #12
[HartzFear]
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.12.2010
Beiträge: 386
[HartzFear] [HartzFear]
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Änderung bei den 1-Euro-Jobs

Zitat von Hilfeopfer Beitrag anzeigen
Viele von den Elo haben nun einmal nach jahrelanger Arbeitslosigkeit irgendwelche Vermittlungshemmnisse. Ich denke, dies ist einfach Fakt.
Ich denke, daß du die Rhetorik der Schuldzuweisung der ARGE, die man den Elos ständig einzustampfen versucht, kritiklos übernommen hast und merkst es nicht. Wie kannst du pauschal einfach allen Langzeitarbeitslosen als Fakt unterstellen, daß sie Vermittlungshemmnisse haben und deshalb arbeitslos sind? Das einzige Vermittlungshemnis - wenn man es so nennen mag - besteht darin, daß der Arbeitsmarkt nicht genügen offene Stellen für alle Suchenden hergibt. Das ist aber nicht die Schuld des Elo, sondern Ausdruck von arbeitsmarktpolitischem Versagen. Genau das will man aber nicht zugeben und redet den Betroffenen die Schuld an ihrer Situation ein. Und genau dagegen sollte man sich wehren. Wenn es nicht Süchte oder Krankheiten sind, wird eben die lange Arbeitslosigkeit, mangelte Qualifikation oder oder oder als Vorwand genommen werden.
Zitat:
Es wird den Menschen nicht wirklich helfen, wenn dann die gesamte Elo-Szene laut schreit: Also ich nicht!!
Helfe können nur mehr sozialversicherungspflichtige und gut bezahlte Arbeitsplätze. Sonst nichts.
__

[HartzFear]

"Die fast unlösbare Aufgabe besteht darin, weder von der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen." Theodor W. Adorno

****AchenerInnen aufgepasst! Werdet Mitglied im ultimative Netzwerk IG Aachen, um eure Erfahrungen austuschauen und euch zu informieren.****
[HartzFear] ist offline  
Alt 31.08.2011, 13:10   #13
Hilfeopfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.08.2011
Beiträge: 379
Hilfeopfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Änderung bei den 1-Euro-Jobs

Zitat von [HartzFear] Beitrag anzeigen
Ich denke, daß du die Rhetorik der Schuldzuweisung der ARGE, die man den Elos ständig einzustampfen versucht, kritiklos übernommen hast und merkst es nicht. Wie kannst du pauschal einfach allen Langzeitarbeitslosen als Fakt unterstellen, daß sie Vermittlungshemmnisse haben und deshalb arbeitslos sind? Das einzige Vermittlungshemnis - wenn man es so nennen mag - besteht darin, daß der Arbeitsmarkt nicht genügen offene Stellen für alle Suchenden hergibt. Das ist aber nicht die Schuld des Elo, sondern Ausdruck von arbeitsmarktpolitischem Versagen. Genau das will man aber nicht zugeben und redet den Betroffenen die Schuld an ihrer Situation ein. Und genau dagegen sollte man sich wehren. Wenn es nicht Süchte oder Krankheiten sind, wird eben die lange Arbeitslosigkeit, mangelte Qualifikation oder oder oder als Vorwand genommen werden. Helfe können nur mehr sozialversicherungspflichtige und gut bezahlte Arbeitsplätze. Sonst nichts.
Manchmal soll lesen und auch noch verstehen ganz hilfreich sein!!
Mit keinem Wort habe ich irgendeine Schuld bei den Elo eingeräumt!! Ganz im Gegenteil!!
Also, erst lesen und dann posten!!
Hilfeopfer ist offline  
Alt 31.08.2011, 13:51   #14
[HartzFear]
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.12.2010
Beiträge: 386
[HartzFear] [HartzFear]
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Änderung bei den 1-Euro-Jobs

Dein Beitrag lässt für mich keinen Interpretationsspielraum. Ich halte an meiner Meinung fest. Für mich klingt es so, als würdest du anderen Elos die Opferrolle über stülpen wofür sie dann auch noch Verständnis aufzubringen haben, weil es ja Fakt ist, daß viele Elos nach jahrelange Erwerbslosigkeit Vermittlingshemmnisse haben. Das kann man so nicht stehen lassen, weil es nicht stimmt. Genau so wenig kann man behaupten, daß es Fakt sei, daß alle Elos betrügen, schwarz arbeiten oder arbeitsscheu sind. Ich lasse dir aber Gelegenheit deinen Beitrag richtig zu stellen.
__

[HartzFear]

"Die fast unlösbare Aufgabe besteht darin, weder von der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen." Theodor W. Adorno

****AchenerInnen aufgepasst! Werdet Mitglied im ultimative Netzwerk IG Aachen, um eure Erfahrungen austuschauen und euch zu informieren.****
[HartzFear] ist offline  
Alt 31.08.2011, 13:55   #15
Hilfeopfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.08.2011
Beiträge: 379
Hilfeopfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Änderung bei den 1-Euro-Jobs

Zitat von [HartzFear] Beitrag anzeigen
Dein Beitrag lässt für mich keinen Interpretationsspielraum. Ich halte an meiner Meinung fest. Für mich klingt es so, als würdest du anderen Elos die Opferrolle über stülpen wofür sie dann auch noch Verständnis aufzubringen haben, weil es ja Fakt ist, daß viele Elos nach jahrelange Erwerbslosigkeit Vermittlingshemmnisse haben. Das kann man so nicht stehen lassen, weil es nicht stimmt. Genau so wenig kann man behaupten, daß es Fakt sei, daß alle Elos betrügen, schwarz arbeiten oder arbeitsscheu sind. Ich lasse dir aber Gelegenheit deinen Beitrag richtig zu stellen.
Oh, Danke für Deine Großzügigkeit, ich küsse Dir jetzt glatt die Füße!
Ich habe aber an meinem Beitrag nichts richtig zu stellen!!
Hilfeopfer ist offline  
Alt 31.08.2011, 13:59   #16
[HartzFear]
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.12.2010
Beiträge: 386
[HartzFear] [HartzFear]
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Änderung bei den 1-Euro-Jobs

Zitat von Hilfeopfer Beitrag anzeigen
Oh, Danke für Deine Großzügigkeit, ich küsse Dir jetzt glatt die Füße!
Ich habe aber an meinem Beitrag nichts richtig zu stellen!!
Bitte, gerne geschehen. Gut, dann gehe ich davon aus, daß du deine Aussage so meinst, wie ich sie verstanden habe und kein weiteres Interesse an einem Dialog oder eine Richtigstellung hast. Vielleicht kann ich dir etwas von deinem gut gemeinten Rat zurück geben.Erst denken, dann schreiben, dann lesen und dann auf senden drücken.
__

[HartzFear]

"Die fast unlösbare Aufgabe besteht darin, weder von der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen." Theodor W. Adorno

****AchenerInnen aufgepasst! Werdet Mitglied im ultimative Netzwerk IG Aachen, um eure Erfahrungen austuschauen und euch zu informieren.****
[HartzFear] ist offline  
Alt 31.08.2011, 14:04   #17
Hilfeopfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.08.2011
Beiträge: 379
Hilfeopfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Änderung bei den 1-Euro-Jobs

Zitat von [HartzFear] Beitrag anzeigen
Bitte, gerne geschehen. Gut, dann gehe ich davon aus, daß du deine Aussage so meinst, wie ich sie verstanden habe und kein weiteres Interesse an einem Dialog oder eine Richtigstellung hast. Vielleicht kann ich dir etwas von deinem gut gemeinten Rat zurück geben.Erst denken, dann schreiben, dann lesen und dann auf senden drücken.
Weißt Du, ich lasse mich einfach von keinem mehr tyrannisieren, weder von irgendeinem Jobcenter, SB oder sonst wem.
Auch von Dir nicht!!
Daher, ab auf die Ignorierliste!!
Hilfeopfer ist offline  
Alt 31.08.2011, 14:14   #18
[HartzFear]
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.12.2010
Beiträge: 386
[HartzFear] [HartzFear]
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Änderung bei den 1-Euro-Jobs

Zitat von Hilfeopfer Beitrag anzeigen
Weißt Du, ich lasse mich einfach von keinem mehr tyrannisieren, weder von irgendeinem Jobcenter, SB oder sonst wem.
Auch von Dir nicht!!
Daher, ab auf die Ignorierliste!!
Mir ist es unverständlich, wie du von Kritik an deinem Beitrag über ein Angebot zum Dialog meinerseits dazu kommst, ich würde dich tyrannisieren. Ich wollte deinen Beitrag gerne verstehen, da ich ihn anscheinend falsch verstanden habe. Aber ok. Ich akzeptiere deine Entscheidung, wenngleich ich dir nur raten kann, dich nicht selber auch noch in der Opferrolle zu sehen oder darin zu verharren. Ansonsten passiert das, worauf du hier (pauschal) hingewiesen hast tatsächlich
Zitat von Hilfeopfer
Eine jahrelange Arbeitslosigkeit geht an den Menschen nicht einfach vorbei, dies hinterlässt in vielen Fällen Spuren.
Schulden, psychische Probleme und auch der Konsum von Suchtmitteln sind da häufig die Folge.
Dies sollten wir nicht als Schuld, sondern als logische Konsequenz des nicht am gesellschaftlichen Leben teilhaben dürfens ansehen.
__

[HartzFear]

"Die fast unlösbare Aufgabe besteht darin, weder von der Macht der anderen, noch von der eigenen Ohnmacht sich dumm machen zu lassen." Theodor W. Adorno

****AchenerInnen aufgepasst! Werdet Mitglied im ultimative Netzwerk IG Aachen, um eure Erfahrungen austuschauen und euch zu informieren.****
[HartzFear] ist offline  
Alt 31.08.2011, 14:58   #19
franzi
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.769
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Änderung bei den 1-Euro-Jobs

Also nochmal zu mir:
- fühle mich mit knapp 40 noch nicht zu alt
- gutaussehend (auch ohne Blond)
- kinderlos
- zeitlich flexibel
- Nichtraucher
- trinke keinen Alkohol
- hatte auch noch nie ein Suchtproblem
- hatte noch nie Schulden
- keine Scheidung, keine Altlasten, keine Verpflichtungen
- bin nach längerer Krankheit genesen und fühle mich fit! (auch soetwas gibt es! Es geht nicht immer nur abwärts!)

Bin also ganz normal einsetzbar.

Und ich denke, dass es durchaus ähnliche Fälle wie mich gibt. Ganz normale Menschen eben, die unverschuldet arbeitslos wurden.

Und nun die spannende Frage: wie wird weiterhin mit diesem Personenkreis verfahren?
Nach dem x-ten Bewerbungstraining ist das Maßnahmenprogramm doch irgendwann ausgereizt. Was kommt danach?
Man kann Menschen ohne erkennbare Vermittlungshemmnisse nicht in Behindertenwerkstätten stecken.

Maßnahmen werden ja unter anderem auch dazu benutzt, um Menschen gezielt psychisch unter Druck zu setzen. Einige knicken tatsächlich ein (furchtbar!).
Was ist jedoch mit jenen, die sich als resistent erweisen? Die nach jeder Einschüchterung und Beleidigung einfach wieder aufstehen und freundlich lächeln?
franzi ist offline  
Alt 31.08.2011, 15:19   #20
Hilfeopfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.08.2011
Beiträge: 379
Hilfeopfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Änderung bei den 1-Euro-Jobs

Zitat von franzi Beitrag anzeigen
Also nochmal zu mir:
- fühle mich mit knapp 40 noch nicht zu alt
- gutaussehend (auch ohne Blond)
- kinderlos
- zeitlich flexibel
- Nichtraucher
- trinke keinen Alkohol
- hatte auch noch nie ein Suchtproblem
- hatte noch nie Schulden
- keine Scheidung, keine Altlasten, keine Verpflichtungen
- bin nach längerer Krankheit genesen und fühle mich fit! (auch soetwas gibt es! Es geht nicht immer nur abwärts!)

Bin also ganz normal einsetzbar.

Und ich denke, dass es durchaus ähnliche Fälle wie mich gibt. Ganz normale Menschen eben, die unverschuldet arbeitslos wurden.

Und nun die spannende Frage: wie wird weiterhin mit diesem Personenkreis verfahren?
Nach dem x-ten Bewerbungstraining ist das Maßnahmenprogramm doch irgendwann ausgereizt. Was kommt danach?
Man kann Menschen ohne erkennbare Vermittlungshemmnisse nicht in Behindertenwerkstätten stecken.

Maßnahmen werden ja unter anderem auch dazu benutzt, um Menschen gezielt psychisch unter Druck zu setzen. Einige knicken tatsächlich ein (furchtbar!).
Was ist jedoch mit jenen, die sich als resistent erweisen? Die nach jeder Einschüchterung und Beleidigung einfach wieder aufstehen und freundlich lächeln?
Dann solltest Du das ganz einfach so Deinem SB mitteilen und Dich nicht schikanieren lassen.
Die andere Seite ist, dass verdammt viel ELO ganz andere Probleme haben. Dies ist einfach so zu akzeptieren.
Ich und sicher auch ganz viele andere haben nun einmal Vermittlungshemmnisse und können so auf dem ersten Arbeitsmarkt nicht mehr vermittelt werden.
Warum sollte ich mich jetzt verstecken?
Sorry, aber was soll jetzt hier die WFB?
Auf die Schnapsidee mich in eine WFB zu vermitteln kam ja noch nicht einmal das Jobcenter. Oder glaubst Du nun, dass ich eine WFB nötig habe? Vielen Dank.
Ach ja, ich wurde irgendwann auch ganz unverschuldet arbeitslos!!
Hilfeopfer ist offline  
Alt 31.08.2011, 16:27   #21
franzi
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.769
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Änderung bei den 1-Euro-Jobs

Mir geht es hier nicht darum, zwei Personengruppen gegeneinander auszuspielen. Deine Argumente kann ich durchaus verstehen, nur passen sie thematisch nicht in diesen Thread, weil mein Anliegen ein anderes ist. Du verhältst dich, als ob du dich angegriffen fühlst.

Mir geht es um die Frage, wie mit Langzeit-Erwerbslosen ohne Vermittlungshemmnissen umgegangen werden wird.
franzi ist offline  
Alt 31.08.2011, 16:45   #22
Hilfeopfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.08.2011
Beiträge: 379
Hilfeopfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Änderung bei den 1-Euro-Jobs

Zitat von franzi Beitrag anzeigen
Mir geht es hier nicht darum, zwei Personengruppen gegeneinander auszuspielen. Deine Argumente kann ich durchaus verstehen, nur passen sie thematisch nicht in diesen Thread, weil mein Anliegen ein anderes ist. Du verhältst dich, als ob du dich angegriffen fühlst.

Mir geht es um die Frage, wie mit Langzeit-Erwerbslosen ohne Vermittlungshemmnissen umgegangen werden wird.
Meine Argumente passen aber thematisch zu den Auszügen aus dem Artikel.
Ja, ich fühle mich persönlich angegriffen, wenn einige Erwerbslose nun glauben, sie wären die besseren Erwerbslosen. Finde ich sehr unpassend.
Hilfeopfer ist offline  
Alt 31.08.2011, 17:00   #23
ThisIsTheEnd
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.05.2008
Ort: NRW
Beiträge: 6.027
ThisIsTheEnd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Änderung bei den 1-Euro-Jobs

Zitat von franzi Beitrag anzeigen
Mir geht es um die Frage, wie mit Langzeit-Erwerbslosen ohne Vermittlungshemmnissen umgegangen werden wird.
Die gibt es nicht. Wenn keine der üblichen Hemnisse vorliegen, ist die Dauer der Arbeitslosigkeit das Hemmnis. Die Ausbildung ist nichts mehr wert und man kann dann als ungelernte Hilfskraft rumeiern.
ThisIsTheEnd ist offline  
Alt 31.08.2011, 17:17   #24
Hilfeopfer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.08.2011
Beiträge: 379
Hilfeopfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Änderung bei den 1-Euro-Jobs

Zitat von ThisIsTheEnd Beitrag anzeigen
Die gibt es nicht. Wenn keine der üblichen Hemnisse vorliegen, ist die Dauer der Arbeitslosigkeit das Hemmnis. Die Ausbildung ist nichts mehr wert und man kann dann als ungelernte Hilfskraft rumeiern.
Danke, jeder, der länger arbeitslos war hat ein Vermittlungshemmnis. Dieser Realität sollten sich die Leute einfach stellen. Dies betrifft gerade die gut qualifizierten Menschen, die lange aus dem Beruf sind.
Hilfeopfer ist offline  
Alt 31.08.2011, 18:01   #25
franzi
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von franzi
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 2.769
franzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Änderung bei den 1-Euro-Jobs

Zitat von Hilfeopfer Beitrag anzeigen
Meine Argumente passen aber thematisch zu den Auszügen aus dem Artikel.
Ja, ich fühle mich persönlich angegriffen, wenn einige Erwerbslose nun glauben, sie wären die besseren Erwerbslosen. Finde ich sehr unpassend.
Ich finde es bedauerlich, was du da heraus liest.
franzi ist offline  
 

Stichwortsuche
1eurojobs, Änderung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Weg mit den Ein-Euro-Jobs! Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 06.01.2011 01:51
Muß ich einen 1 Euro job machen trotz 400 Euro Jobs? BigApple Ein Euro Job / Mini Job 10 07.11.2009 22:04
1-euro Jobs ro2967 Ein Euro Job / Mini Job 4 06.04.2009 10:54
1-Euro-Jobs: Träger der Jobs - die "Kopfgeldjäger" Mario Nette Archiv - News Diskussionen Tagespresse 16 23.10.2008 15:12
Ein Euro Jobs Casi72 Ein Euro Job / Mini Job 1 27.09.2006 13:28


Es ist jetzt 11:27 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland