Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Faktencheck: Wirtschaftsaufschwung xxl nur eine imaginäre Suggestion?


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.08.2011, 11:25   #1
Sybilla
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.04.2008
Beiträge: 370
Sybilla Sybilla Sybilla Sybilla Sybilla Sybilla Sybilla Sybilla
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Faktencheck: Wirtschaftsaufschwung xxl nur eine imaginäre Suggestion?

"Steigende Steuereinnahmen: Es klingelt in der Staatskasse" Wieder eine Suggestion die einen Faktencheck nicht standhalten kann ? Ja die Steuereinnahmen steigen weil sie voher eingebrochen sind. Aber an den mehr als 2.000.000.000.000 Euro (2 Billionen) ändert das nichts.. Die Staatsschuld wächst weiter nur etwas langsamer.

Obwohl zum Beispiel in weiten Teilen Bayerns seit Monaten offiziell Vollbeschäftigung (also alle sind irgendwie in 1 Euro Job- Bürgerarbeit - in diversen Maßnahmen - Minijob - Zeitarbeit beschäftigt) und sogennnter "Fachkräftemangel" herrscht Lesen wir:

Die Sozialausgaben der bayerischen Kommunen sind innerhalb eines Jahrzehnts um mehr als die Hälfte gestiegen. Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, Leistungen für Arbeitslose, Grundsicherung im Alter und anderes verschlangen nach Angaben des Bayerischen Landkreistags im vergangenen Jahr bereits 5,4 Milliarden Euro - gut 1,8 Milliarden Euro mehr als noch im Jahr 2000.


Faktencheck: Wirtschaftsaufschwung xxl nur eine imaginäre Suggestion?

Vielen von uns klingen die euphorischen Meldungen der gleich gestimmten Systemmedien immer noch in den Ohren, dort wurde von einem Wirtschaftsaufschwung xxl gesprochen vom Wirtschaftswunder 2.0 oder von der robusten Hochkonjunktur des Wirtschaftsbooms.
Manche unterstrichen diese Meldungen durch eine mit Inbrunst vorgetragene Empfindung des „Brummens“ in den Betrieben und Werkstätten.

Allerdings ist der Blick auf die wirtschaftlichen Kennzahlen sehr ernüchternd.

Bruttoinlandsprodukt Preisbereinigt, verkettet Ursprungswerte 2005 = 100


2007
3. Vierteljahr 109,41
4. Vierteljahr 108,06
2008
1. Vierteljahr 107,17
2. Vierteljahr 109,22
3. Vierteljahr 110,58

4. Vierteljahr 106,04
2009
1. Vierteljahr 100,23
2. Vierteljahr 101,14
3. Vierteljahr 105,05
4. Vierteljahr 104,37
2010
1. Vierteljahr 102,82
2. Vierteljahr 105,57
3. Vierteljahr 109,25
4. Vierteljahr 108,32
2011
1. Vierteljahr 107,97
2. Vierteljahr 108,53

Angesicht dieser Kennzahlen wird jeden objektiven Betrachter klar, dass es in der Realität keinen Wirtschaftsaufschwung xxl kein Wirtschaftswunder 2.0 und keine robuste Hochkonjunktur eines Wirtschaftsbooms gibt. Mit 108,35 im 2. Vierteljahr 2011 liegt das preisbereinigte Bruttoinlandsprodukt noch weit unter den Kennzahlen von 2008 (2. Vierteljahr109,22; 3. Vierteljahr 110,58) das heißt, dass preisbereinigte Bruttoinlandsprodukt befindet sich weiterhin unter den Vorkrisenniveau von 2008. Wir sehen also nur eine teilweise Rekonvaleszenz des Bruttoinlandsprodukts aber keine robuste Hochkonjunktur eines Wirtschaftsbooms. Das erklärt auch den Einbruch der Börsenkurse Diese reagieren auf harte Fakten.
Sybilla ist offline  
Alt 25.08.2011, 22:19   #2
Sybilla
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.04.2008
Beiträge: 370
Sybilla Sybilla Sybilla Sybilla Sybilla Sybilla Sybilla Sybilla
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Faktencheck: Wirtschaftsaufschwung xxl nur eine imaginäre Suggestion?

Es gibt eine Erholung aus der Krise aber das Vorkrisenniveau ist noch nicht erreicht.Nachdem der DAX von über 7600 auf 5500 abgestürzt ist, spricht kein Mensch von einem Aufschwung xxl, wenn der DAX wieder ansteigt sondern alle sprechen und schreiben von einer Kurserholung der DAXwerte.

Wenn ein Unternehmen

in 2008 10922 Einheiten verkauft
in 2009 10114 Einheiten verkauft
in 2010 10557 Einheiten verkauft
in 2011 10853 Einheiten verkauft

wird kein Betriebswirt in 2011 von einen Aufschwung xxl oder Hochkonjunktur sprechen, sondern davon das dass Unternehmen im Vergleich zu 2008 immer noch einen Rückstand von 69 Einheiten verbuchen muss. Wir sprechen also von keiner robusten Hochkonjunktur sondern von einer nahezu vollzogenen Rekonvaleszenz (wieder erstarken) Allerdings droht eine neuerliche Rezession also ein "Double-Dip"

ZEW-Index Rezessionsängste haben deutlich zugenommen

... Im August fiel der vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) berechnete Index zur Konjunkturerwartung um 22,5 Punkte auf nun minus 37,6 Punkte, wie das ZEW am Dienstag in Mannheim mitteilte. Der Rückgang fiel damit deutlich stärker aus als in den vergangenen Monaten, in denen der Index ebenfalls gefallen war. Die bisher schon geäußerte Skepsis der Experten habe sich „dramatisch verstärkt“, erklärte ZEW-Präsident Wolfgang Franz...

Stimmung in der deutschen Wirtschaft bricht ein

Der Ifo-Geschäftsklimaindex brach überraschend um 4,2 auf 108,7 Punkte ein, teilte das Münchner Ifo-Institut am Mittwoch mit. Das war der größte Rückgang seit November 2008…

Das positive an einer neuerlichen Rezession wäre, dass sich dieser ein erneuter Aufschwung xxl anschließen könnte - nach dem Motto zwei Schritte nach unten folgt ein euphorisch gefeierter und medial bejubelter xxl Schritt nach oben.

Rätselhafter Kurssturz stoppt Dax-Erholung

Es bleibt spannend
Sybilla ist offline  
Alt 25.08.2011, 22:34   #3
ThisIsTheEnd
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.05.2008
Ort: NRW
Beiträge: 6.027
ThisIsTheEnd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Faktencheck: Wirtschaftsaufschwung xxl nur eine imaginäre Suggestion?

Putzfrau feuern. Die dumme Kuh hat die Kugel nicht richtig gewienert.
ThisIsTheEnd ist offline  
 

Stichwortsuche
faktencheck, imaginäre, suggestion, wirtschaftsaufschwung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Faktencheck: Aufschwung psychologische Suggestion und was ist Fakt der Realität ? Sybilla Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 15.04.2011 11:32
Faktencheck: Kauflust der Konsumenten - Lohnentwicklung – Kaufkraft der Arbeitnehmer Sybilla Archiv - News Diskussionen Tagespresse 5 06.02.2011 17:30
Faktencheck - Beschäftigungsboom Sybilla Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 19.01.2011 14:41
Menschen bei Maischberger: Frau von der Leyen fällt bei Faktencheck durch Sybilla Archiv - News Diskussionen Tagespresse 20 05.11.2010 23:19
Auf welcher Grundlage darf eine gGmbH eine Rechtsfolgenbelehrung schreiben? Borgi ALG II 37 10.08.2007 23:27


Es ist jetzt 00:55 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland