Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> In Thüringen werden Zähne von Asylbewerbern überdurchschnittlich oft gezogen


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.08.2011, 20:41   #1
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard In Thüringen werden Zähne von Asylbewerbern überdurchschnittlich oft gezogen

20.08.2011 / Inland / Seite 2Inhalt
»Gravierender Eingriff in die Gesundheit«

Dreiklassenmedizin: In Thüringen werden Zähne von Asylbewerbern überdurchschnittlich oft gezogen. Ein Gespräch mit Ellen Könneker

Interview: Ralf Wurzbacher

20.08.2011: »Gravierender Eingriff in die Gesundheit« (Tageszeitung junge Welt)
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 19.08.2011, 22:18   #2
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: In Thüringen werden Zähne von Asylbewerbern überdurchschnittlich oft gezogen

Wenn es nach einigen Zahnärzten gegangen wäre, hätte ich bereits mit 20 Kronen erhalten. Selbstverständlich komplett überflüssig, da Zähne ok waren. Aber hey, diese Studierten sind halt auch nicht besser als die wirklich "dummen", und nutzen verschiedenes aus. In meinem Fall muss es schon immer so gewesen sein, dass ich anders wirke als ich wirklich bin. Wollen sich halt alle Ihre Taschen voll machen! Wenn die Dunkle Jahreszeit beginnt, werde ich erstmal diesen kostenlosen Dienst der Zahnärztekammer in Anspruch nehmen, und vorher prüfen lassen was gemacht werden muss, und das dann mit den Aussagen des/der Zahnarztes/Zahnärztin abgleichen.

Und falls die Aussagen dann abweichen, kommt ein:
Sind Sie sich da sicher?
Ärztin: Ja.
Jimmy: Seltsam. Die Zahnärzte der Zahnärztekammer - welche ohne wirtschaftlichen Hintergedanken arbeiten - haben mir aber dies und jenes. Auf das ertappte Gesicht bin ich jetzt schon gespannt.
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline  
Alt 19.08.2011, 23:39   #3
Justician
 
Registriert seit: 18.07.2011
Ort: An der 3. Kreuzung links, an der A3
Beiträge: 722
Justician Justician Justician
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: In Thüringen werden Zähne von Asylbewerbern überdurchschnittlich oft gezogen

Ganz ehrlich: Mein Mitleid hält sich in Grenzen!
Justician ist offline  
Alt 20.08.2011, 09:30   #4
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: In Thüringen werden Zähne von Asylbewerbern überdurchschnittlich oft gezogen

Zitat von Justician Beitrag anzeigen
Ganz ehrlich: Mein Mitleid hält sich in Grenzen!

Warum?
 
Alt 20.08.2011, 13:55   #5
Lexxy
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 1.247
Lexxy Lexxy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: In Thüringen werden Zähne von Asylbewerbern überdurchschnittlich oft gezogen

Zitat:
Es geht also schlicht darum, Geld zu sparen?

In erster Linie ja. Nach den Vorgaben der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen, die aus dem Jahr 2000 stammen, werden Zahnärzten bei der Behandlung von Asylbewerbern nur wenige Leistungen problemlos erstattet, und dazu gehört eben die Extraktion. Weitere Leistungen würden nur im Falle einer zugesagten Kostenübernahme durch das Sozialamt erbracht. Und einige Sozialämter agieren wie gesagt sehr restriktiv.
Nur um mal bissl Text reinzubringen für die, die nicht auf den link klicken.

Nunja, wenn ich Zahnarzt wäre und mir würde das nicht erstattet, wieso sollte ich dann den Samariter spielen und den oder den oder auch den umsonst behandeln?

Ich selbst (und sicher auch viele andere) können sich auch keine weißen Keramikkronen leisten (oder Brücken) und müssen dann eben mit der Standardleistung vorlieb nehmen bzw selbst ne Menge draufzahlen.....

Sehe da jetzt ehrlich gesagt auch nicht groß das Problem. Ist halt nunmal nicht genug Geld da....langt ja nichtmal für die eigenen Bürger *duck*
Lexxy ist offline  
Alt 20.08.2011, 14:59   #6
Hamburgeryn1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hamburgeryn1
 
Registriert seit: 23.04.2011
Ort: Neben Oles Fidelbude
Beiträge: 3.039
Hamburgeryn1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: In Thüringen werden Zähne von Asylbewerbern überdurchschnittlich oft gezogen

Die Zahn -und Gesundheitsversorgung der Asylanten von heute, wird die medizinische Versorgung der Transferempfänger von morgen sein.
Hamburgeryn1 ist offline  
Alt 20.08.2011, 16:14   #7
Halef
 
Registriert seit: 22.12.2010
Beiträge: 152
Halef Halef
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: In Thüringen werden Zähne von Asylbewerbern überdurchschnittlich oft gezogen

Die Zahn- und Gesundheitsversorgung, die Empfänger von Transferleistungen heute noch in Anspruch nehmen können, ist auch nicht allzu üppig. Bei der von Morgen, lohnt sich Kritik vielleicht gar nicht mehr, da diese mit dem Hinweis auf andere, denen es noch schlechter geht, beantwortet werden kann.

Vor kurzem ging es um es die Regelsätze für Asylbewerber und es wurde von jemandem behauptet diese seien der größere Skandal. Müssen wir uns alle nach unten Orientieren?

Ich finde es Zynisch, denen, die selbst kaum noch was haben, mit Hinweisen auf andere zu kommen, die noch weniger haben oder schlechter behandelt werden.

Vielleicht sollten wir uns nur noch vor Augen halten, dass es Länder gibt, in denen es überhaupt keine Transferleistungen gibt und uns einfach Glücklich schätzen und selbstverständlich unsere Dankbarkeit bezeugen.
Halef ist offline  
Alt 20.08.2011, 17:31   #8
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: In Thüringen werden Zähne von Asylbewerbern überdurchschnittlich oft gezogen

Zitat von Lexxy Beitrag anzeigen

Nunja, wenn ich Zahnarzt wäre und mir würde das nicht erstattet, wieso sollte ich dann den Samariter spielen und den oder den oder auch den umsonst behandeln?
Zähne wachsen nicht nach! In einer Zeit in der ein strahlend weisses Lächeln für verschiedene - und von den Mainstreammedien immer wieder propagierte Schei*e steht - ist es unverantwortlich einfach einen Zahn zu ziehen.

Vor Jahren war ich beim Kieferchirurgen zu einer Voruntersuchen zur Wurzelbehandlung. Bei dieser erwähnte er noch nebenbei, dass weissheitszähne raus könnten lalala. Seine Lustlosigkeit mir den gesamten Prozess zu erklären, und die ablehnende Art wie er mich behandelt hat, hat mich dazu veranlasst, nach diesem Gespräch nie wieder zu erscheinen. VOLLIDIOT! Ich muss dazu sagen, dass ich damals Angsterkrankungstechnisch auf meinem Zenit war, und alle äusserlich sichtbaren Zeichen zeigte. Da hat er dann wohl einfach keine Lust gehabt. War ich doch offensichtlich verängstigt, gehemmt, selbstunsicher und somit ein Patient der es (so dachte er sich das wohl) sowieso mit sich machen lässt. Einem urbanen Yuppie hätte er sicher gerne alles erklärt. Da werde ich Heute noch richtig sauer!
Meine Weisheitszähne sind ALLE ok. KEINE Löcher! Keine Beschwerden! NIX! Aber Hauptsache noch nebenbei jemanden nicht für voll nehmen, und dann noch´n Paar Euros extra kassieren, hm? Als ich das der Zahnärztin erzählte, fing diese auch noch an mich mit Ihrem Unverständnis zu nerven, und sagte etwas von "Nicht angetretener Termin = Kostenerstattung. Schade, dass ich nicht so bin wie ich gerne wäre! Hätte Ihr gerne gesagt das Sie Ihre Fresse halten soll! Hat mich nämlich wirklich genervt mit Ihrer unaufgeforderten Bewerterei! Zahnärtzin sitz übrigends direkt am S-Bhf Storkower Str. Kieferchirurg am S-Bhf Landsberger Allee.
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline  
 

Stichwortsuche
asylbewerbern, gezogen, thüringen, überdurchschnittlich, zähne

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zähne bezahlen ? Funker Allgemeine Fragen 59 19.05.2011 07:47
unabweisbarer Bedarf? überdurchschnittlich med. bedingte Fahrkosten HIS_2 ALG II 20 10.01.2011 08:07
Schwerbehinderte auf dem Arbeitsmarkt überdurchschnittlich benachteiligt Mario Nette Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 27.02.2009 14:18
zusammen gezogen!!! milimili84 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 18 22.01.2008 15:49


Es ist jetzt 12:36 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland