Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> Hurra, wir sparen uns kaputt


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.08.2011, 09:06   #1
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Hurra, wir sparen uns kaputt

Wie überall in Europa und den westlichen Industriestaaten bricht das Wachstum auch in Deutschland ein. Nur noch um 0,1 Prozentpunkte ist das BIP im Sommer gegenüber dem ersten Quartal 2011 gestiegen.
Von wegen „Aufschwung XL“. Da in ganz Europa und in den westlichen Industrienationen nur noch massiv gespart wird, bricht nahezu überall das Wachstum ein. Das bringt logischerweise den deutschen Wachstumsmotor „Export“ ins Stottern. Trotz eines angeblich „robusten Arbeitsmarktes“ bremst eine schwache Binnennachfrage den „Aufschwung“.
Da es in einer Art von Gehirnwäsche gelungen ist, die Banken- und Finanzkrise in eine „Staatsschuldenkrise“ umzudeuten, ist in den Regierungen eine Spar-Pandemie ausgebrochen. Während der letzte Wirtschaftseinbruch im Gefolge der Finanzkrise noch mit staatlichen Konjunkturprogrammen abgemildert werden konnte, werden jetzt, wo angeblich alles der „Staatsverschuldung“ geschuldet ist, mit einer knallharten Austeritätspolitik die Fehler der ersten Weltwirtschaftskrise wiederholt.

Wenn kein Umdenken erfolgt, landen wir erneut in einer europa- oder gar weltweiten wirtschaftlichen Depression – mit kaum vorhersehbaren schlimmen Folgen. Wolfgang Lieb
Mehr…
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 17.08.2011, 09:25   #2
Pony und Kleid
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.06.2010
Ort: 51.9833300 / 7.7833300
Beiträge: 1.131
Pony und Kleid
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hurra, wir sparen uns kaputt

Zitat von wolliohne Beitrag anzeigen
Wie überall in Europa und den westlichen Industriestaaten bricht das Wachstum auch in Deutschland ein. Nur noch um 0,1 Prozentpunkte ist das BIP im Sommer gegenüber dem ersten Quartal 2011 gestiegen.
Von wegen „Aufschwung XL“. Da in ganz Europa und in den westlichen Industrienationen nur noch massiv gespart wird, bricht nahezu überall das Wachstum ein. Das bringt logischerweise den deutschen Wachstumsmotor „Export“ ins Stottern. Trotz eines angeblich „robusten Arbeitsmarktes“ bremst eine schwache Binnennachfrage den „Aufschwung“.
Da es in einer Art von Gehirnwäsche gelungen ist, die Banken- und Finanzkrise in eine „Staatsschuldenkrise“ umzudeuten, ist in den Regierungen eine Spar-Pandemie ausgebrochen. Während der letzte Wirtschaftseinbruch im Gefolge der Finanzkrise noch mit staatlichen Konjunkturprogrammen abgemildert werden konnte, werden jetzt, wo angeblich alles der „Staatsverschuldung“ geschuldet ist, mit einer knallharten Austeritätspolitik die Fehler der ersten Weltwirtschaftskrise wiederholt.

Wenn kein Umdenken erfolgt, landen wir erneut in einer europa- oder gar weltweiten wirtschaftlichen Depression – mit kaum vorhersehbaren schlimmen Folgen. Wolfgang Lieb
Mehr…


Zitat:
Wenn kein Umdenken erfolgt, landen wir erneut in einer europa- oder gar weltweiten wirtschaftlichen Depression – mit kaum vorhersehbaren schlimmen Folgen. Wolfgang Lieb

Wolfgang Lieb meint also, man möge umdenken, damit wieder mehr Wachstum entsteht. Je werter Wolfgang Lieb, erklären sie mir bitte auch, warum Wirtschaft jedes Jahr wachsen muss? Und wo wächst es hin? Ist stetiges Wachstum nicht unnatürlich? Was in der Natur wächst stetig? Überleben wir nicht, wenn Wirtschaft gleichbleibend ist oder werden wir vernichtet, wenn Wirtschaft schrumpft?

Geht es beim Wirtschaftswachstum nicht etwa darum, weiterhin schön brav alljährlich die Zinsen zu bedienen, damit eben jene, deren Macht ja schwinden soll, nämlich die Banken, weiterhin exorbitante Vermögen anhäufen können?
Pony und Kleid ist offline  
Alt 17.08.2011, 09:33   #3
Feind=Bild
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Feind=Bild
 
Registriert seit: 23.01.2010
Beiträge: 3.482
Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hurra, wir sparen uns kaputt

Zitat von Pony und Kleid Beitrag anzeigen
Wolfgang Lieb meint also, man möge umdenken, damit wieder mehr Wachstum entsteht. Je werter Wolfgang Lieb, erklären sie mir bitte auch, warum Wirtschaft jedes Jahr wachsen muss? Und wo wächst es hin? Ist stetiges Wachstum nicht unnatürlich? Was in der Natur wächst stetig? Überleben wir nicht, wenn Wirtschaft gleichbleibend ist oder werden wir vernichtet, wenn Wirtschaft schrumpft?

Geht es beim Wirtschaftswachstum nicht etwa darum, weiterhin schön brav alljährlich die Zinsen zu bedienen, damit eben jene, deren Macht ja schwinden soll, nämlich die Banken, weiterhin exorbitante Vermögen anhäufen können?
Grundsätzlich geb ich Dir Recht, in der Medizin z.B. ist man froh, wenn man Wachstum in ungewünschter Form unter Kontrolle kriegt: beim Krebs!

Aber nun stell Dich mal nich so an: gemeint is natürlich nicht das immer weitere Wachstum von Vermögen einer Minderheit oder dem Shareholder-Value,...

Die lange vernachlässigte Kaufkraft der eigenen Bevölkerung, da wäre Wachstum z.B. sehr wohl angebracht.
Und das geht nun mal nicht ohne Umdenken, denn bislang geht der Marschbefehl ja nur in eine Richtung: Löhne zu senken bzw. so gering wie möglich steigen zu lassen.
Das Lohniveau in D muss durchaus wachsen (dürfen).

Aber sag nicht, daß Du DAS nicht selber wüsstest!
__

Klassen-Feinde 1982: Ost - West
Klassen-Feinde 2012: Arm - Reich
Feind=Bild ist offline  
Alt 18.08.2011, 13:59   #4
Regelsatzkämpfer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 3.473
Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hurra, wir sparen uns kaputt

Zitat von Pony und Kleid Beitrag anzeigen
Wolfgang Lieb meint also, man möge umdenken, damit wieder mehr Wachstum entsteht. Je werter Wolfgang Lieb, erklären sie mir bitte auch, warum Wirtschaft jedes Jahr wachsen muss? Und wo wächst es hin? Ist stetiges Wachstum nicht unnatürlich? Was in der Natur wächst stetig? Überleben wir nicht, wenn Wirtschaft gleichbleibend ist oder werden wir vernichtet, wenn Wirtschaft schrumpft?

Geht es beim Wirtschaftswachstum nicht etwa darum, weiterhin schön brav alljährlich die Zinsen zu bedienen, damit eben jene, deren Macht ja schwinden soll, nämlich die Banken, weiterhin exorbitante Vermögen anhäufen können?
Frag ihn doch auf den Nachdenkseiten
Regelsatzkämpfer ist offline  
Alt 18.08.2011, 18:05   #5
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.821
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hurra, wir sparen uns kaputt

Die mit ihrem Wachstumswahn; ist doch logisch, wenn es mal eine Weile schrumpft oder sich lediglich hält. Ich habe noch keinen Baum gesehen, der bspw. 11 Kilometer hoch ist.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline  
Alt 18.08.2011, 18:12   #6
Tarps
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.04.2008
Beiträge: 720
Tarps Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hurra, wir sparen uns kaputt

Zitat von pinguin Beitrag anzeigen
Die mit ihrem Wachstumswahn; ist doch logisch, wenn es mal eine Weile schrumpft oder sich lediglich hält. Ich habe noch keinen Baum gesehen, der bspw. 11 Kilometer hoch ist.
Aber wir haben doch dieses Wachstumsbeschleunigungsgesetz!
Was blüht eigentlich dem, der dagegen verstößt?
Tarps ist offline  
Alt 19.08.2011, 06:35   #7
Regelsatzkämpfer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 3.473
Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hurra, wir sparen uns kaputt

Zitat von pinguin Beitrag anzeigen
Die mit ihrem Wachstumswahn; ist doch logisch, wenn es mal eine Weile schrumpft oder sich lediglich hält. Ich habe noch keinen Baum gesehen, der bspw. 11 Kilometer hoch ist.
Rein logisch hast Du natürlich völlig Recht. Aber durch das wahnwitzige Zinseszinssystem geht ohne Wachstum nichts. Wachstum ist nicht wirklich für die Wirtschaft nötig oder die Staatsfinanzen, wenn eben dieses nicht wäre. Denn nur durch Wachstum ist es überhaupt annähernd möglich die Kreditfolgen im Zaum zu halten.

Sobald das Wachstum ausbleibt steigt der Anteil der Zahlungen an die Kreditgeber immer stärker an, bis eine Wirtschaft zusammenbricht.

Der einzige vernünftige Weg ist die Abschaffung der Zinsen im klassischen System für Kredite. Hier wäre z.B. ein Festaufschlag eine bessere Lösung.

Andererseits wäre es noch besser gar keine Kredite aufnehmen zu müssen. Aber dafür müßten die vielen schwachsinnigen neoliberalen Umbaumaßnahmen der Staatssystem endlich zurückgenommen werden. Denn Geld wäre genug da, es wird nur der Allgemeinheit verbrecherisch entzogen und zum Zwecke privater Machtbildung gebunkert.
Regelsatzkämpfer ist offline  
Alt 19.08.2011, 13:08   #8
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.821
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hurra, wir sparen uns kaputt

Zitat von Regelsatzkämpfer Beitrag anzeigen
Wachstum ist nicht wirklich für die Wirtschaft nötig oder die Staatsfinanzen, wenn eben dieses nicht wäre.
Nun, gesundes Wachstum ist sicher auch für Staat und Wirtschaft sinnvoll, doch dieses erfolgt immer aus sich selbst heraus und auf einer soliden wirtschaftlichen bzw. finanziellen Grundlage.

Zitat:
Der einzige vernünftige Weg ist die Abschaffung der Zinsen im klassischen System für Kredite. Hier wäre z.B. ein Festaufschlag eine bessere Lösung.
Davon rede ich auch hier im Forum schon jahrelang. Weg mit den Zinsen und dafür lediglich in echt einmalige Gebühren erheben; es kann nicht sein, daß man das Doppelte bspw. von dem zurückzahlen darf, was man selber bekommen hat.

Zitat:
Andererseits wäre es noch besser gar keine Kredite aufnehmen zu müssen.
Sicher wäre es besser, doch ist diese Vorstellung wiederum völlig unrealistisch. Denn die wenigsten Firmen werden, gerade auch beim Mittelstand, selber die nötigen Mittel haben, wenn es darum geht, ein neues Produkt in den Markt einzuführen.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline  
Alt 19.08.2011, 13:18   #9
Feind=Bild
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Feind=Bild
 
Registriert seit: 23.01.2010
Beiträge: 3.482
Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hurra, wir sparen uns kaputt

Indem man die Kaufkraft erhöht, wächst die Wirtschaft von ganz alleine. Hat man doch bei der Abwrackprämie gesehen, so viel verkauft haben bestimmte Hersteller doch lange nicht mehr. Nur doof, daß die Kaufkraft damals mit Steuermitteln erhöht wurde!

Muss grad an eine besonders dumme Aussage denken, die ich gestern im TV aufgeschnappt habe. Es ging um die schlechte Bezahlung von Arbeitern auf kenianischen Rosenfarmen (die 1/3 des europäischen Blumenmarktes ausmachen und z.B. Lidl mit Schnittblumen, Bund 1,99€, beliefern).
Man zahlt denen nicht mehr Lohn, da die Arbeiter das Geld ja doch nur ausgeben würden!
Da behälts dann lieber der Unternehmer, damit wenigstens sein Kontostand wächst!
__

Klassen-Feinde 1982: Ost - West
Klassen-Feinde 2012: Arm - Reich
Feind=Bild ist offline  
Alt 19.08.2011, 14:06   #10
Der Brian->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.01.2011
Ort: Dort, wo die Optionskommune weitermacht, wo 1933 ein anderer angefangen hat ...
Beiträge: 364
Der Brian Der Brian
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Hurra, wir sparen uns kaputt

Zitat von Feind=Bild Beitrag anzeigen
Indem man die Kaufkraft erhöht, wächst die Wirtschaft von ganz alleine. Hat man doch bei der Abwrackprämie gesehen, so viel verkauft haben bestimmte Hersteller doch lange nicht mehr. Nur doof, daß die Kaufkraft damals mit Steuermitteln erhöht wurde!

Muss grad an eine besonders dumme Aussage denken, die ich gestern im TV aufgeschnappt habe. Es ging um die schlechte Bezahlung von Arbeitern auf kenianischen Rosenfarmen (die 1/3 des europäischen Blumenmarktes ausmachen und z.B. Lidl mit Schnittblumen, Bund 1,99€, beliefern).
Man zahlt denen nicht mehr Lohn, da die Arbeiter das Geld ja doch nur ausgeben würden!
Da behälts dann lieber der Unternehmer, damit wenigstens sein Kontostand wächst!

Moin,

auch umgekehrt wird ein schuh daraus: Man zahlt nur wenig ALG II, weil es die Empfänger sonst doch nur ausgeben würden. *duckunwech*

MfG
Der Brian ist offline  
 

Stichwortsuche
hurra, kaputt, sparen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Abwrackprämie - HURRA... vorerst Jean Fairtique ALG II 19 25.06.2009 14:12
Ökologisches (Wasser)Sparen versus JobCenter-Sparen - wie sich wehren? ethos07 KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 4 18.07.2007 00:01
HURRA!! Zwergenmama Allgemeine Fragen 14 22.11.2006 19:14


Es ist jetzt 21:43 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland