Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> G.Schwan: "Wut wird sich auch hier steigern"


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.08.2011, 22:00   #1
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard G.Schwan: "Wut wird sich auch hier steigern"

Schwan: "Wut wird sich auch hier steigern"

Gesine Schwan: " Es gibt eine Tendenz zur sozialen Trennung." Es sind unruhige Zeiten. Die Menschen werden nervös. Es gibt einen Aufschwung, aber kaum einer hat das Gefühl, spürbar mehr Geld zu haben. Bedürftige werden sozial abgehängt, während der Staat Hunderte Milliarden Euro ausgibt, um Banken zu retten. Die Mieten vor allem in Großstädten sind unerträglich hoch. Das ist nicht nur hier so. In Israel hat das Zehntausende auf die Straßen getrieben. In England hat es sich gerade viel heftiger in sozialen Unruhen entladen. Droht das auch hier? Ein NDR Info Interview mit der Politologin Gesine Schwan, Präsidentin der Humboldt-Viadrina School of Governance in Berlin.
NDR Info: Werden die Menschen ohne Perspektive auch bei uns irgendwann anfangen alles kaputtzuschlagen, was sie ohnehin nie werden besitzen können?
Gesine Schwan: In Deutschland ist die Perspektivlosigkeit nicht sozial so verfestigt wie in Großbritannien. Gleichwohl habe ich schon vor Jahren zwar nicht soziale Unruhen als kollektive Aktion sozusagen vorhergesagt, wohl aber, dass die Wut bei denen sich steigern wird, die sich als hoffnungslos

Schwan: "Wut wird sich auch hier steigern" | NDR.de - NDR Info - Programm - Sendungen - Interviews
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 11.08.2011, 22:08   #2
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: G.Schwan: "Wut wird sich auch hier steigern"

Also im Zusammenhang mit London habe ich mehrere deutsche Politiker im TV gesehen, die alle betonten oder sich versicherten, sowas könne es in D niemals geben.
Die haben doch überhaupt keine Ahnung, was in der Bevölkerung los ist.

Haben vielleicht den Wunschgedanken HOFFENTLICH NICHT.
 
Alt 11.08.2011, 22:13   #3
Trixi2011
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Trixi2011
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Berlin-Neukölln, wo Wohnen immer mehr zum Luxus wird
Beiträge: 1.182
Trixi2011 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: G.Schwan: "Wut wird sich auch hier steigern"

Zitat:
Also im Zusammenhang mit London habe ich mehrere deutsche Politiker im TV gesehen, die alle betonten oder sich versicherten, sowas könne es in D niemals geben.
Die haben doch überhaupt keine Ahnung, was in der Bevölkerung los ist.
Diese Aussagen habe ich auch vernommen und mir gedacht: "Seit euch da mal nicht so sicher! Der Krug geht nur solange zum Brunnen bis er bricht!"
__

Meine Biografie ist das beste Beispiel, dass die Karriereleiter nicht immer nur nach oben führt
Realschulabschluss, kaufmännische Ausbildung, Hartz IV, Behindertenwerkstatt, Erwerbsunfähigkeit - ENDE
Trixi2011 ist offline  
Alt 11.08.2011, 22:24   #4
Nustel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.06.2006
Ort: Köln
Beiträge: 2.134
Nustel Nustel Nustel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: G.Schwan: "Wut wird sich auch hier steigern"

Solange man den Schlagzeilen der MainstreamPresse vom FrühstücksTV bis zu PrimeTime glaubt ist alles gut.
ZDFheute | Nachrichten - Jugend-Arbeitslosigkeit in der EU bei über 20 Prozent

Nur Gerede, Zahlen-Verschönern und nichts. Hauptsache die Eliten werden weltweit nicht besteuert.
Das wird nicht GUT gehen......
Nustel ist offline  
Alt 11.08.2011, 22:25   #5
Kaleika
Redaktion
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 4.326
Kaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: G.Schwan: "Wut wird sich auch hier steigern"

Zitat:
(...)
NDR Info: Aber was soll man tun? Einfach die Steuern erhöhen und umverteilen? Das kann es doch auch nicht sein.
Gesine Schwan: Das ist auch hier so einfach nicht gemeint. Aber es geht ja auch nicht um einfach umverteilen, es geht darum und das ist der wichtigste soziale Schritt, jetzt allen Kindern eine gleiche Chance auf Bildung und damit auf Selbstbestimmung zu geben. Allen Kindern.



Witzboldine!
Natürlich geht es N U R mit Umverteilung und zwar zur Abwechslung diesmal von oben nach unten!
__


Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner persönlichen Meinung und meinen Erfahrungen, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar!




Lieber Gruß von Kaleika
Kaleika ist offline  
Alt 11.08.2011, 22:32   #6
Ein Hartzianer
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Ein Hartzianer
 
Registriert seit: 25.07.2009
Ort: Brandenburger Pampa
Beiträge: 1.678
Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: G.Schwan: "Wut wird sich auch hier steigern"

Zitat:
Natürlich geht es N U R mit Umverteilung und zwar zur Abwechslung diesmal von oben nach unten!
Werd den Verdacht nicht los, das diese Umverteilung
weder von der Politik noch von den Geldsäcken in
die Hand genommen wird.
Sondern von GANZ anderen Leuten.
__

Ihr seid beim Jobcenter Kunde.
Der Kunde ist König.
Der König wünscht eine reguläre, auskömmlich bezahlte Arbeit !

Probearbeit und Praktika sind abzulehnen.
Dafür gibt es die Probezeit (bis 6 Monate) bei voller Bezahlung.

Arbeit hat ihren Wert ! Seht in den Lohnspiegel !
Der Westlohn für Männer ist maßgebend.

Meine Beiträge enthalten Spuren von Ironie und Sarkasmus.
Sie sind mit Vorsicht zu genießen !
Ein Hartzianer ist offline  
Alt 11.08.2011, 22:35   #7
warpcorebreach
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.905
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: G.Schwan: "Wut wird sich auch hier steigern"

Zitat von Ein Hartzianer Beitrag anzeigen
Werd den Verdacht nicht los, das diese Umverteilung
weder von der Politik noch von den Geldsäcken in
die Hand genommen wird.
Sondern von GANZ anderen Leuten.
wir brauchen also einen neuen robin hood
warpcorebreach ist gerade online  
Alt 11.08.2011, 22:38   #8
Nustel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.06.2006
Ort: Köln
Beiträge: 2.134
Nustel Nustel Nustel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: G.Schwan: "Wut wird sich auch hier steigern"


Umverteilung? Von oben nach unten?
Das Finale läuft doch gerade erst an.

Das letzte rauspressen aus uns. , mit Gutdünken unserer Regierung.
Der letzte Sonnenstrahl für die Eliten wird vorbereitet.
Oder höre ich was von Steuererhöhung für die Eliten in den ach so gebeutelten Aktionärsländern. Westworld.
It´s a Final Countdown.
Nustel ist offline  
Alt 11.08.2011, 22:40   #9
Trixi2011
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Trixi2011
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Berlin-Neukölln, wo Wohnen immer mehr zum Luxus wird
Beiträge: 1.182
Trixi2011 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: G.Schwan: "Wut wird sich auch hier steigern"

Zitat von warpcorebreach Beitrag anzeigen
wir brauchen also einen neuen robin hood
Romantischer Gedanke!
__

Meine Biografie ist das beste Beispiel, dass die Karriereleiter nicht immer nur nach oben führt
Realschulabschluss, kaufmännische Ausbildung, Hartz IV, Behindertenwerkstatt, Erwerbsunfähigkeit - ENDE
Trixi2011 ist offline  
Alt 11.08.2011, 22:43   #10
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: G.Schwan: "Wut wird sich auch hier steigern"

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Also im Zusammenhang mit London habe ich mehrere deutsche Politiker im TV gesehen, die alle betonten oder sich versicherten, sowas könne es in D niemals geben.
Die haben doch überhaupt keine Ahnung, was in der Bevölkerung los ist.

Haben vielleicht den Wunschgedanken HOFFENTLICH NICHT.
Was ist mit den angezündeten Luxuskarossen in Großstädten. das ist doch schon mal ein Anfang in diese Richtung. Es zeugt von sozialen Mißständen, wenn es im Land Massenarbeitslosigkeit, existentielle Perspektivlosigkeit, Gewalt und Kriminalität gibt.

Das wollen Volksparteien sein, die nicht wissen in welche Lebensverhältnisse sie das Volk zwingen?
jockel ist offline  
Alt 11.08.2011, 22:55   #11
Nustel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.06.2006
Ort: Köln
Beiträge: 2.134
Nustel Nustel Nustel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: G.Schwan: "Wut wird sich auch hier steigern"

Zitat von jockel Beitrag anzeigen
Was ist mit den angezündeten Luxuskarossen in Großstädten. das ist doch schon mal ein Anfang in diese Richtung. Es zeugt von sozialen Mißständen, wenn es im Land Massenarbeitslosigkeit, existentielle Perspektivlosigkeit, Gewalt und Kriminalität gibt.

Das wollen Volksparteien sein, die nicht wissen in welche Lebensverhältnisse sie das Volk zwingen?
Luxuskarossen anzünden bringt nichts. Die Ursache sind Baenkster und Politiker und Behörden. Das ist genau das was der Mainstream uns vom FrühstücksTV bis zur Tageschau verkaufen wird. Prolls zünden Luxuskarossen an.
Der verdummte Michel sitzt Käsekauend in Erwartund gleich T. Gottschulck zu sehn und seiner Ollen an der Rechten im Pantoffel seine Volksnahen Ideologien zu verkaufen.

Besser wäre es, meine Meinung, und dies ist meine Meinung gezielter, intelligenter vorzugehen. Es macht keinen Sinn, Leuten ihr Hab und Gut anzuzünden, sondern denen die uns diesen Mist verursacht haben. Fähnchen schwingen bringt nichts, davon lassen sich die hohen Herren nicht beeindrucken.
Aber wies gesagt, meine Meinung muß nicht richtig sein.
Nustel ist offline  
Alt 11.08.2011, 23:06   #12
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: G.Schwan: "Wut wird sich auch hier steigern"

Zitat von Nustel Beitrag anzeigen
Luxuskarossen anzünden bringt nichts. Die Ursache sind Baenkster und Politiker und Behörden. Das ist genau das was der Mainstream uns vom FrühstücksTV bis zur Tageschau verkaufen wird. Prolls zünden Luxuskarossen an.
Der verdummte Michel sitzt Käsekauend in Erwartund gleich T. Gottschulck zu sehn und seiner Ollen an der Rechten im Pantoffel seine Volksnahen Ideologien zu verkaufen.

Besser wäre es, meine Meinung, und dies ist meine Meinung gezielter, intelligenter vorzugehen. Es macht keinen Sinn, Leuten ihr Hab und Gut anzuzünden, sondern denen die uns diesen Mist verursacht haben. Fähnchen schwingen bringt nichts, davon lassen sich die hohen Herren nicht beeindrucken.
Aber wies gesagt, meine Meinung muß nicht richtig sein.
Ich sag ja nicht, daß ich das richtig finde. Es ist ein Anhaltspunkt dafür, daß es in dieser Gesellschaftsordnung Kapitalismus mächtig gewaltig stinkt, egal in welchem Land.

Irgendwelche Sachwerte anzünden ist wie Maschinenstürmerei als Ausdruck von Sabotage.

Maschinenstürmer

Sabotage

Es fehlt der gezielte und organisierte Widerstand in Gestalt eigener politischer Interessenvertretungen gegen die Machthaber in Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Justiz.
jockel ist offline  
Alt 11.08.2011, 23:27   #13
Nustel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.06.2006
Ort: Köln
Beiträge: 2.134
Nustel Nustel Nustel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: G.Schwan: "Wut wird sich auch hier steigern"

Zitat von jockel Beitrag anzeigen
Irgendwelche Sachwerte anzünden ist wie Maschinenstürmerei als Ausdruck von Sabotage.
Schöner Satz, hoffe ich habe ihn nicht falsch verstanden, wenn ja korigiere mich.
Der oder die Kleine Restaurantbesitzerin, die uns nichts wegnehmen, oder KioskMann, sind nicht schuld daran, was uns seit Jahrzehnten an Löhnen abgezockt wurde, Oder Banken mit ihren mikrigen Zinsen für unser sauer verdientes Geld an Zinsen hinterliessen.Und damit die Elite verzauberte.

Sabotage sollte in soweit passieren, dass man sich diesem System verweigert. Kannste nicht von allen erwarten, nur wenn der Zug einmal rollt, springen viele auf.

Diesbezüglich bin ich ein Befürworter, das man(n) expliziet vorgeht. Soll heissen, die Verursacher der Krise dafür in die Verantwortung nehmen und dies natürlich, so wie es das Gesetz der Menschlichkeit in einem ist, und das hat jeder für sich zu entscheiden.

Die Regelaufstellung der Eliten sollte man überdenken.

Zu unseren Gunsten, und das sehr schnell.
Sie haben zu lange in ihren Villen residiert, wir haben vegitiert.
Nustel ist offline  
Alt 11.08.2011, 23:35   #14
Tycho->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.08.2011
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 276
Tycho Tycho
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: G.Schwan: "Wut wird sich auch hier steigern"

**Sorry, falscher Bezug...**
__

Die zwei Gebote

I:
Gehe niemals ohne
..... Beistand zur Arge
2: Gehe niemals mit.... einer unterschriebenen EGV
nach Hause
Tycho ist offline  
Alt 11.08.2011, 23:38   #15
Nustel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.06.2006
Ort: Köln
Beiträge: 2.134
Nustel Nustel Nustel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: G.Schwan: "Wut wird sich auch hier steigern"

Warum trifft sich dat Merkel dauernd mit dem Sarkozy?

France liegt finanziell am Boden, soll der dt. Michel den die GANZE WELT RETTEN?
Es reicht doch langsam.
Nustel ist offline  
Alt 11.08.2011, 23:53   #16
Tycho->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.08.2011
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 276
Tycho Tycho
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: G.Schwan: "Wut wird sich auch hier steigern"

Zitat:
Warum trifft sich dat Merkel dauernd mit dem Sarkozy?
Na mit irgendwem muss sie doch kuscheln....
__

Die zwei Gebote

I:
Gehe niemals ohne
..... Beistand zur Arge
2: Gehe niemals mit.... einer unterschriebenen EGV
nach Hause
Tycho ist offline  
Alt 11.08.2011, 23:56   #17
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: G.Schwan: "Wut wird sich auch hier steigern"

Zitat von Tycho Beitrag anzeigen
Na mit irgendwem muss sie doch kuscheln....
Und wenn sie das letzte Weib auf Erden wär............ Näää!
 
Alt 12.08.2011, 00:07   #18
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: G.Schwan: "Wut wird sich auch hier steigern"

Zitat von Nustel Beitrag anzeigen
Schöner Satz, hoffe ich habe ihn nicht falsch verstanden, wenn ja korigiere mich.
Der oder die Kleine Restaurantbesitzerin, die uns nichts wegnehmen, oder KioskMann, sind nicht schuld daran, was uns seit Jahrzehnten an Löhnen abgezockt wurde, Oder Banken mit ihren mikrigen Zinsen für unser sauer verdientes Geld an Zinsen hinterliessen.Und damit die Elite verzauberte.

Sabotage sollte in soweit passieren, dass man sich diesem System verweigert. Kannste nicht von allen erwarten, nur wenn der Zug einmal rollt, springen viele auf.

Diesbezüglich bin ich ein Befürworter, das man(n) expliziet vorgeht. Soll heissen, die Verursacher der Krise dafür in die Verantwortung nehmen und dies natürlich, so wie es das Gesetz der Menschlichkeit in einem ist, und das hat jeder für sich zu entscheiden.

Die Regelaufstellung der Eliten sollte man überdenken.

Zu unseren Gunsten, und das sehr schnell.
Sie haben zu lange in ihren Villen residiert, wir haben vegitiert.
Ich habe lediglich nur zurückgeblickt in die Geschichte der Maschinenstürmerei und Sabotage, wo die Arbeiter zu Zeiten der industriellen Revolution, also vom Übergang der Fertigung von handwerklicher Manufakturen zur Fabrikproduktion, ihren Wert an Arbeitskraft verloren, weil mit Aufkommen von Spinn- und Webmaschinen und dem Dampfantrieb die Produktionsmengen sich vergrößerten und der Stückpreis für die Waren sanken. Mit den sinkenden Stückpreisen, sank auch der Stücklohn. Die Arbeiter wehrten sich dagegen, indem sie die Maschinen gebrauchsunfähig machten, ihren Betriebsablauf störten, indem sie Teile hineinwarfen, z.B. ihre Holzschuhe - sabot - wie die Leinen- und Seidenweber in Lyon.

Aufstand der Seidenweber in Lyon

Weberaufstand

Sie waren der Auffassung, die neue Technik mache sie arm. Die Technik ist nicht die Ursache, sondern es sind die Unternehmer, die die Fabrikarbeit organisierten.

Soziale Mißstände werden immer von privatwirtschaftenden Unternehmern verursacht. Der Einsatz leistungsfähiger Technik und Technologie dient nur einem Zweck - der Profitmaximierung. Also ist die Technik nur Mittel zum Zweck, um dieses Ziel zu verfolgen - um noch mehr wirtschaftliche und politische Macht gegen das Volk sich kaufen zu können.
jockel ist offline  
Alt 12.08.2011, 00:10   #19
Nustel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.06.2006
Ort: Köln
Beiträge: 2.134
Nustel Nustel Nustel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: G.Schwan: "Wut wird sich auch hier steigern"

Zitat von jockel Beitrag anzeigen
Ich habe lediglich nur zurückgeblickt in die Geschichte der Maschinenstürmerei und Sabotage, wo die Arbeiter zu Zeiten der industriellen Revolution, also vom Übergang der Fertigung von handwerklicher Manufakturen zur Fabrikproduktion, ihren Wert an Arbeitskraft verloren, weil mit Aufkommen von Spinn- und Webmaschinen und dem Dampfantrieb die Produktionsmengen sich vergrößerten und der Stückpreis für die Waren sanken. Mit den sinkenden Stückpreisen, sank auch der Stücklohn. Die Arbeiter wehrten sich dagegen, indem sie die Maschinen gebrauchsunfähig machten, ihren Betriebsablauf störten, indem sie Teile hineinwarfen, z.B. ihre Holzschuhe - sabot - wie die Leinen- und Seidenweber in Lyon.

Aufstand der Seidenweber in Lyon

Weberaufstand

Sie waren der Auffassung, die neue Technik mache sie arm. Die Technik ist nicht die Ursache, sondern es sind die Unternehmer, die die Fabrikarbeit organisierten.

Soziale Mißstände werden immer von privatwirtschaftenden Unternehmern verursacht. Der Einsatz leistungsfähiger Technik und Technologie dient nur einem Zweck - der Profitmaximierung. Also ist die Technik nur Mittel zum Zweck, um dieses Ziel zu verfolgen - um noch mehr wirtschaftliche und politische Macht gegen das Volk sich kaufen zu können.
Danke das wusste ich nicht.
Nustel ist offline  
Alt 12.08.2011, 00:18   #20
Nustel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.06.2006
Ort: Köln
Beiträge: 2.134
Nustel Nustel Nustel
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: G.Schwan: "Wut wird sich auch hier steigern"

Zitat von Tycho Beitrag anzeigen
Na mit irgendwem muss sie doch kuscheln....
Warte auf den Tag, wo dat Merkel da steht und dem Volk verkündet: "Es hat soweit erjeben, dat wir die alte DM wieda einführn, (MERKEL RUNZELT STIRN),
und das wir fortan an den Aufschwung teilhaben werden, mit alla Kraft und dem Opzimismus den ick schon in meina Jugend erfahren habe.
(klatschen von CDU/CSU und der gelben Splitterpartei)
Wir müssen jetzt alle zusammen halten, damit der Aufschwung kommt, und zuerst den Unternehmen der sich dann sich auf uns alle niederschlägt."
Nustel ist offline  
Alt 12.08.2011, 01:11   #21
*kampfpaar*radikal.A
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von *kampfpaar*radikal.A
 
Registriert seit: 22.02.2008
Ort: Lemgo
Beiträge: 1.782
*kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Blinzeln AW: G.Schwan: "Wut wird sich auch hier steigern"

Zitat von Nustel Beitrag anzeigen

[Merkelsche:] z. B.:
Wir müssen jetzt alle zusammen halten, damit der Aufschwung kommt, und zuerst den Unternehmen der sich dann sich auf uns alle niederschlägt."
So mögen se ?unbedarft? quaaken,
bis ihnen das A:schloch von hinten
per PoppCorn aufgeblasen wird.

Peng ... !

*Pöse*?:

O tempora, o mores !
Sie kriegen per Tempo noch ihr Mores ...

.
__

____________
. . . . . . . . . .
__________ >
.
Yep, jo, jau, so is das halt.
Was bei UNS dem
HERRSCHAFTSVERHÄLTNIS
))))))entgegenschallt((((((
is das
*kampfpaar*
Hand in Hand
in der:

*Aktion sozialer Widerstand*

Eigenwerbung muß sein
*kampfpaar*radikal.A ist offline  
Alt 12.08.2011, 04:30   #22
arge.ade->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.08.2011
Beiträge: 15
arge.ade
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: G.Schwan: "Wut wird sich auch hier steigern"

Zitat von wolliohne Beitrag anzeigen
Schwan: "Wut wird sich auch hier steigern"

Gesine Schwan: " Es gibt eine Tendenz zur sozialen Trennung." Es sind unruhige Zeiten. Die Menschen werden nervös. Es gibt einen Aufschwung, aber kaum einer hat das Gefühl, spürbar mehr Geld zu haben. Bedürftige werden sozial abgehängt, während der Staat Hunderte Milliarden Euro ausgibt, um Banken zu retten. Die Mieten vor allem in Großstädten sind unerträglich hoch. Das ist nicht nur hier so. In Israel hat das Zehntausende auf die Straßen getrieben. In England hat es sich gerade viel heftiger in sozialen Unruhen entladen. Droht das auch hier? Ein NDR Info Interview mit der Politologin Gesine Schwan, Präsidentin der Humboldt-Viadrina School of Governance in Berlin.
NDR Info: Werden die Menschen ohne Perspektive auch bei uns irgendwann anfangen alles kaputtzuschlagen, was sie ohnehin nie werden besitzen können?
Gesine Schwan: In Deutschland ist die Perspektivlosigkeit nicht sozial so verfestigt wie in Großbritannien. Gleichwohl habe ich schon vor Jahren zwar nicht soziale Unruhen als kollektive Aktion sozusagen vorhergesagt, wohl aber, dass die Wut bei denen sich steigern wird, die sich als hoffnungslos

Schwan: "Wut wird sich auch hier steigern" | NDR.de - NDR Info - Programm - Sendungen - Interviews
RICHTIG SO ! So lange die Turnbeutelvergesser mit ihrer Vetternwirtschaft von unten nach oben verteilen.
Wird es eher ertmal die treffen.Die sich mit Hilfe der
Politik frei kaufen zb. Schwarzkonten in der Schweiz !


Politiker sind doch nur Marionetten der Lobby´s und
Schwanzgesteuerten Manager´n.
arge.ade ist offline  
Alt 12.08.2011, 10:13   #23
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: G.Schwan: "Wut wird sich auch hier steigern"

Zitat von Nustel Beitrag anzeigen
Danke das wusste ich nicht.
Siehste, so sieht bundesdeutsche Bildung aus. Poltisch gewollte geistige Mangelwirtschaft an den Untertanen im Schulunterricht.

Aber das Wissen zu der Maschinenstürmerei, zur Sabotage, zu den Weberaufständen während der industriellen Revolution, also zur Zeit des Frühkapitalismus', ist auch ein Teil der europäischen Arbeiterbewegung. Mit der Fabrikarbeit entstand das "Lumpen-"proletariat, der Vorläufer der Arbeiterklasse. Die politische Organisierung dieser gesellschaftlichen Klasse entstand anfangs über Bildungs-, Freizeit- und Turnvereine

Arbeiterbildungsverein,

später über gärtnerische und handelsmäßige Eigenversorgungen (Stichwort: Schrebergärten und Konsumgenossenschaften in industriellen Ballungsgebieten) bis hin zur Sozialdemokratis als politische Partei. Da müssen Namen fallen wie Lassalle, Turnvater Jahn, Raiffeisen, Schreber - Kleingarten, Kindergärten nach Vorstellungen einen Herrn Fröbel, Vermittlung der deutschen Sprache durch Duden und andere mehr. Wenn das im Schulunterricht nicht vermittelt wird, dann kann man seine Schlußfolgerungen ziehen, wer und warum das nicht will.

Die Unternehmer und Politiker wollen keine klassenbewußte Bevölkerung.

Warum sind diese Leute noch an der wirtschaftlichen und politischen Macht?

Sie profitieren von Ausbeutung, Unterdrückung und sozialen Niedergang bei Millionen Menschen.

Zum schlesischen Weberaufstand von 1844

Heinrich Heine: Die schlesischen Weber (1845)

In der Übergangsphase vom Manufaktursystem zur Fabrikarbeit war sozusagen Heimarbeit üblich. Es lief über das Verlagssystem, das Anliefern und Ausgabe des Ausgangsmaterials, die Abgabe der Fertigware unter dem Diktat billiger Aufkaufpreise über den Verleger. Verleger war im damaligen Warenhandel und der Heimarbeit das, was wir heute in der Arbeitsvermittlung unter den privaten Arbeitsvermittler kennen. Jemand, der über Kontaktvermittlungen sich eine goldene Nase verdient, aber eigentlich ein überflüssiger Zwischenhändler ist. Das Verlagssystem war ein vom Feudalismus in den Kapitalismus rübergerettetes Handelssystem, was auf Dauer der Konkurrenz zur Fabrikproduktion nicht standhielt.

Das Verlagssystem war typisch in der Textilwirtschaft, aber auch im Kunstgewerbe, in der Glasbläserei, in der Spielzeugherstellung als Handels- und Wirtschaftsorganisation.

Wo hatten wir in Deutschland zu damaliger Zeit dieses System?

- in Bayern und Franken - Glasbläserei und Textilwirtschaft
- in der Eifel, in Schlesien, in der Schwäbischen Alb, um Bielefeld herum, im Erzgebirge, in der Lausitz - Textilwirtschaft
- im Thüringer Wald - Glasbläserei, Textilwirtschaft, Spielzeugherstellung

Ob in der Messerfertigung um Solingen rum, weiß ich nicht. Ich vermute es aber mal.

Eine der bekanntesten Verlegerinnen im Erzgebirge war Barbara Uttmann. Mit ihrem Namen ist die Einführung der Spitzenklöppelei im mittleren Erzegbirge verbunden, in einer Zeit, wo der sächsische Erzbergbau wieder im Niedergang begriffen war.

Noch einer, der sich neben Heinrich Heine sozialkritisch mit den Weberaufständen kulturell befasste, war Gerhart Hauptmann

Die Weber
jockel ist offline  
Alt 12.08.2011, 10:28   #24
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: G.Schwan: "Wut wird sich auch hier steigern"

Zitat von Nustel Beitrag anzeigen
Warte auf den Tag, wo dat Merkel da steht und dem Volk verkündet: "Es hat soweit erjeben, dat wir die alte DM wieda einführn, (MERKEL RUNZELT STIRN),
und das wir fortan an den Aufschwung teilhaben werden, mit alla Kraft und dem Opzimismus den ick schon in meina Jugend erfahren habe.
(klatschen von CDU/CSU und der gelben Splitterpartei)
Wir müssen jetzt alle zusammen halten, damit der Aufschwung kommt, und zuerst den Unternehmen der sich dann sich auf uns alle niederschlägt."
Problem: Der Hosenanzug Merkel ist keine Berlinerin, sondern kommt aus dem Mecklenburg, geboren aber in Hamburg. Wenn die Meckelbürger Platt als Mundart sprechen sollte, versteht kein Mensch die Kanzlerin mehr und das wäre auch gut so.

Warum die bei Sarkozy rumkriecht?

Deutsche, britische und französische Banken machen munter weiter mit den Leerverkäufen a la Lehman-Brothers an den internationalen Börsen und Kapitalmärkten. Jetzt soll es angeblich soweit sein, daß dadurch Frankreich pleite ist, so heute früh in den Nachrichten. Die Politik ist so feige, daß sie den Banken und dem grauen Kapitalmarkt nicht ordentlich auf die dreckigen Pfoten haut, endlich mal eine Reihe Banker und Spekulanten hinter schwedische Gardinen verfrachtet.

Es wird höchste Zeit, der Bankenwirtschaft die Zähne zu zeigen.
jockel ist offline  
Alt 12.08.2011, 13:46   #25
Tasha
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.01.2006
Beiträge: 60
Tasha
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: G.Schwan: "Wut wird sich auch hier steigern"

Zitat von jockel Beitrag anzeigen
Problem: Der Hosenanzug Merkel ist keine Berlinerin, sondern kommt aus dem Mecklenburg,

.
neeee....niemals nicht......das Merkel kommt aus der Uckermark (Templin) und nicht aus dem schönen Mecklenburg

LG
Tasha ist offline  
 

Stichwortsuche
gschwan

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
MSA AG Köln _ wer wird hier noch "gecoacht" infotrust Existenzgründung und Selbstständigkeit 20 10.09.2012 13:53
Nachgefragt:Gibt es hier Unterzeichner des Aufrufes "Castor schottern"? Christine Vole 2010 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 16 17.03.2011 18:19
"Karlsruhe bekennt sich zur Armut" - Der "Karlsruher Pass" ist zurück Mario Nette Archiv - News Diskussionen Tagespresse 11 02.10.2009 10:14
"Hartz IV": Was heißt hier "angemessene" Miete? Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 17.08.2009 16:29
Nachträglich gratuliere ich auch hier der (S)PD zum Projekt 18- "Sozialdemokraten" Redwing Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 0 05.10.2008 19:13


Es ist jetzt 10:47 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland