Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > > -> 121 Millionen Menschen sind depressiv


 

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.07.2011, 07:56   #1
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard 121 Millionen Menschen sind depressiv

Psychische Krankheiten


121 Millionen Menschen sind depressiv Menschen in den reichen Ländern sind häufiger von depressiven Phasen betroffen als in ärmeren. Frauen erkranken häufiger als Männer an Depressionen. Der Verlust des Partners ist eine mögliche Ursache. zum Artikel
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 26.07.2011, 12:01   #2
Regelsatzkämpfer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 3.473
Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: 121 Millionen Menschen sind depressiv

Wobei leider gerne psychische und psychosomatische Erkrankungen in einen Topf geworfen werden. Die Mehrzahl der Fachärzte sehen Depressionen als psychosomatisch an.

So um 2006 gab es einen Kongress der Psychiater und Psychotherapeuten. Dort kam man zu dem alarmierenden Ergebnis, dass innerhalb der nächsten 20 Jahre über 70% der deutschen Bevölkerung an psychischen oder psychosomatischen Erkrankungen leiden wird. Auslöser: Eine menschenfeindliche Lebenssituation in Deutschland.
Regelsatzkämpfer ist offline  
Alt 26.07.2011, 12:03   #3
überflüssig44
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: 121 Millionen Menschen sind depressiv

Zitat von Regelsatzkämpfer Beitrag anzeigen
Wobei leider gerne psychische und psychosomatische Erkrankungen in einen Topf geworfen werden. Die Mehrzahl der Fachärzte sehen Depressionen als psychosomatisch an.

So um 2006 gab es einen Kongress der Psychiater und Psychotherapeuten. Dort kam man zu dem alarmierenden Ergebnis, dass innerhalb der nächsten 20 Jahre über 70% der deutschen Bevölkerung an psychischen oder psychosomatischen Erkrankungen leiden wird. Auslöser: Eine menschenfeindliche Lebenssituation in Deutschland.




Da gibt nur eins, einfach was in Trinkwasser tun, die koksmenge drin reicht einfach nicht!
 
Alt 26.07.2011, 12:11   #4
Regelsatzkämpfer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 3.473
Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer Regelsatzkämpfer
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: 121 Millionen Menschen sind depressiv

Und was sollte der Quatsch?
Regelsatzkämpfer ist offline  
Alt 26.07.2011, 12:44   #5
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: 121 Millionen Menschen sind depressiv

Eigentlich macht fast jeder Mensch in seinem Leben mal eine depressive Phase durch.

Es kommt dabei auch darauf an, wie das bewertet wird oder wie das soziale Netzwerk es auffangen kann. Sicherlich ist die Dunkelziffer noch viel höher, weil viele es gar nicht als Depression erkennen oder einfach darüber hinwegkommen.

Ob das Einkommen der entscheidende Faktor ist wage ich zu bezweifeln. Es gibt umfangreiche Langzeitstudien, die soziale Ungleichheit und Statusunterschiede hier als ursächlich ausgemacht haben.

Die Erfahrungen in Deutschland nach Einführung der Agenda 2010 dürften das bestätigen.
 
Alt 26.07.2011, 13:09   #6
hope40
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hope40
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 1.895
hope40 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: 121 Millionen Menschen sind depressiv

"Es kommt dabei auch darauf an, wie das bewertet wird oder wie das soziale Netzwerk es auffangen kann."

eben , die betonung liegt auf "soziale netzwerke "..die , oftmals nicht/nicht mehr vorhanden sind /auseinandergerissen worden /werden ...stichworte sind (im falle der ELOS ):zwangsumzüge (das verlassen MÜSSEN sozialer , gewachsener strukturen )..diese komischen einsteh ,-bedarfsgemeinschaften , die familienstrukturen nachhaltig stören /zunichte machen , "vereinzelungspolitik "..und , und ....

ein schelm, wer denkt , das diese auswirkungen nicht einkalkuliert sind .

man muss prinzipiell unterscheiden zwischen "depressiven verstimmungen "..die jeder im laufe seines lebens hat ,die meist recht kurzzeitig sind und ggf. medikamentös in dem sinne heilbar und /oder der "depression "als schwerwiegende krankheit .

Depressive Verstimmung | Apotheken Umschau

Depression | Apotheken Umschau
__

liebe grüsse

hope

wir sind das volk !

"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang."
Albert Camus


"Wenn man kein Geld hat, denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld."
Jean Paul Getty


"Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll.()"
Friedrich Hölderlin
hope40 ist offline  
Alt 26.07.2011, 13:12   #7
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: 121 Millionen Menschen sind depressiv

Es wird Zeit die Ärmel hoch zu krempeln, und sich auf die Große Schlacht vorzubereiten! Oh!! Beep! Wie war das noch gleich? Eigentlich wollte ich die Welt retten, aber es regnet.


jimmy
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline  
Alt 26.07.2011, 13:13   #8
überflüssig44
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: 121 Millionen Menschen sind depressiv

Zitat von Regelsatzkämpfer Beitrag anzeigen
Und was sollte der Quatsch?
Das ist kein Quatsch:

Flusswasser-Studie: Deutsche koksen ungeahnte Mengen - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wissenschaft
 
Alt 26.07.2011, 13:21   #9
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: 121 Millionen Menschen sind depressiv

Zitat von hope40 Beitrag anzeigen
"Es kommt dabei auch darauf an, wie das bewertet wird oder wie das soziale Netzwerk es auffangen kann."

eben , die betonung liegt auf "soziale netzwerke "..die , oftmals nicht/nicht mehr vorhanden sind /auseinandergerissen worden /werden ...stichworte sind (im falle der ELOS ):zwangsumzüge (das verlassen MÜSSEN sozialer , gewachsener strukturen )..diese komischen einsteh ,-bedarfsgemeinschaften , die familienstrukturen nachhaltig stören /zunichte machen , "vereinzelungspolitik "..und , und ....

ein schelm, wer denkt , das diese auswirkungen nicht einkalkuliert sind .

man muss prinzipiell unterscheiden zwischen "depressiven verstimmungen "..die jeder im laufe seines lebens hat ,die meist recht kurzzeitig sind und ggf. medikamentös in dem sinne heilbar und /oder der "depression "als schwerwiegende krankheit .

Depressive Verstimmung | Apotheken Umschau

Depression | Apotheken Umschau
Einkalkuliert in welche Bilanz und von wem? Die volkswirtschaftlichen Folgekosten sind jedenfalls immens.

Man muss prinzipiell bei Depressionen zwischen viel mehr Dingen unterscheiden. Dabei hilft das Werbeblatt der Apotheke wohl nicht so sehr ;-). Eher schon die ICD-10.
 
Alt 26.07.2011, 13:40   #10
hope40
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hope40
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 1.895
hope40 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: 121 Millionen Menschen sind depressiv

Zitat von en Jordi Beitrag anzeigen
Einkalkuliert in welche Bilanz und von wem? Die volkswirtschaftlichen Folgekosten sind jedenfalls immens.

Man muss prinzipiell bei Depressionen zwischen viel mehr Dingen unterscheiden. Dabei hilft das Werbeblatt der Apotheke wohl nicht so sehr ;-). Eher schon die ICD-10.

entschuldige ..aber, ich denke , wissenschaftliche abhandlungen über das thema "depressive verstimmungen "depressionen "helfen hier , in dem rahmen , nicht wirklich weiter , denn der leser muss es ja auch verstehen , oder ?

ja, es gibt noch mehr "abwandlungen "/krankheitsbilder ,die zum "depressiven formenkreis "gehören ..aber, ich denke , die beiden , die ich genannt habe, sind die häufigsten und auch die bekanntesten .

naja, offen gesagt , was hat denn, bei dem murks, der hier in unserem lande "verzapft "wird keine immensen folgekosten , die noch generationen später auf den menschen liegen werden , wie blei ?

interessierts einen ?

nein !!!!!!!!!!!!!!!

ich denke mal, hier geht es um einen anderen aspekt :den , des "wehrlos machens "ganzer bevölkerungsgruppen .

also, bei dem beraterteam ..ich denke schon , das da fachleute dabei sind , wissenschaftler, forscher ..nur, in welche richtung die eben beraten ..naja, aber, die auswirkungen der politik, die ich oben erwähnte sind in vielen fachgebieten hinreichend erforscht /bekannt (das "phänomen ist so neu nicht ..gabs schon in anderen zeitgeschichtlichen epochen ), das fängt an bei der verhaltenspsychologie und hört bei der soziologie (nicht )auf .

also, ist mit der einrechnung der konsequenzen , der "collateralschäden "ganz bewusst zu rechnen und davon auszugehen , denn ...man könnte es ja ändern, wenn man wöllte !

auch das "wie "man es ändern könnte ist hinreichend bekannt /erforscht , nur....es kostent geld , engagement , vernunft , einsehen ,und....WILLEN (an dem fehlts am meisten , in unserer regierenden kaste )
__

liebe grüsse

hope

wir sind das volk !

"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang."
Albert Camus


"Wenn man kein Geld hat, denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld."
Jean Paul Getty


"Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll.()"
Friedrich Hölderlin
hope40 ist offline  
Alt 26.07.2011, 14:48   #11
Feind=Bild
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Feind=Bild
 
Registriert seit: 23.01.2010
Beiträge: 3.482
Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: 121 Millionen Menschen sind depressiv

Zitat von hope40
... die betonung liegt auf "soziale netzwerke "..die , oftmals nicht/nicht mehr vorhanden sind /auseinandergerissen worden /werden ...
... oder selber aufgegeben wurden/werden.
__

Klassen-Feinde 1982: Ost - West
Klassen-Feinde 2012: Arm - Reich
Feind=Bild ist offline  
Alt 26.07.2011, 17:32   #12
wolliohne
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Zahl der Depressionskranken steigt dramatisch

Klinikaufenthalte

Die Zahlen sind alarmierend: 2010 landeten über doppelt so viele Menschen wegen Depressionen im Krankenhaus wie zehn Jahre zuvor. Das zeigt ein neuer Report der größten Krankenkasse Barmer GEK. Oft kann den Leidenden nicht wirklich geholfen werden - die Rückfallquote ist enorm hoch. mehr...
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 26.07.2011, 17:38   #13
hope40
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hope40
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 1.895
hope40 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Zahl der Depressionskranken steigt dramatisch

Zitat von wolliohne Beitrag anzeigen
Klinikaufenthalte

Die Zahlen sind alarmierend: 2010 landeten über doppelt so viele Menschen wegen Depressionen im Krankenhaus wie zehn Jahre zuvor. Das zeigt ein neuer Report der größten Krankenkasse Barmer GEK. Oft kann den Leidenden nicht wirklich geholfen werden - die Rückfallquote ist enorm hoch. mehr...

..kein wunder !

wenn die erkrankten in die selbe umgebung entlassen werden, mit den selben krankmachenden faktoren ....
__

liebe grüsse

hope

wir sind das volk !

"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang."
Albert Camus


"Wenn man kein Geld hat, denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld."
Jean Paul Getty


"Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll.()"
Friedrich Hölderlin
hope40 ist offline  
Alt 26.07.2011, 17:52   #14
Sonntagsmaja
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.07.2005
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.446
Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja Sonntagsmaja
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Zahl der Depressionskranken steigt dramatisch

Zitat von hope40 Beitrag anzeigen
..kein wunder !

wenn die erkrankten in die selbe umgebung entlassen werden, mit den selben krankmachenden faktoren ....
Genauso ist es. Als ich der Amtsärztin sagte, daß mich das ganze Druck-und Sanktionsszenario des Jobcenters fertig macht (Angstzustände, Schlafstörungen und und und....) meinte sie zu mir, das ginge wohl nicht ohne.
Darauf erwiderte ich daß sich darum auch an meinem Gesundheitszustand kaum etwas zum Positiven hin ändern wird.
Danach sagte die Ärztin dann nichts mehr.
__

Gruß von
Sonntagsmaja
-------------------
Mach' was das Jobcenter Dir sagt! Damit folgst Du der Ansicht einer Reihe User hier, die damit das Märchen vom problemlosen Umgang mit dem JC verbreiten.
Aber beschwere Dich nicht bei mir wenn Du irgendwann mal eines Tages in einen Zug einsteigen mußt, an dessen Zielort die "neue Arbeit" auf Dich wartet........
Sonntagsmaja ist offline  
 

Stichwortsuche
depressiv, menschen, millionen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
[Leyenpack I] 3,6 Millionen Menschen erhalten weniger Rente Mario Nette Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 25.10.2010 14:06
Soziale Realität von sechs Millionen Menschen ignoriert Muci Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 20.10.2010 18:54
USA 2010 - 50 Millionen Menschen hungern, darunter 17Millionen Kinder Cementwut Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 18.01.2010 01:27
3,2 Millionen Arbeitslose sind tatsächlich 7,8 Millionen Leistungsbezieher Lebensmut Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 31.10.2009 16:32
Drei Millionen deutsche Kinder sind arm Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 19.09.2009 21:43


Es ist jetzt 19:12 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland